Neues Thema schreiben   Antworten     zurück Suche   Druckansicht  
Thema: Doppelentwertungen
dietrich Am: 18.12.2012 19:11:01 Gelesen: 4316# 1 @  
Doppelentwertungen mit laienhaften, dümmlichen Bemerkungen

Eine Doppelentwertung ist nie, wie auch immer entstanden, ein normaler Vorgang der DPAG im Sinne des Absenders.



Merkste was? In Zellingen wird man langsamer alt ! Da hat das Jahr 13 Monate.

sonnige Grüße dietrich
 
dietrich Am: 18.12.2012 19:20:14 Gelesen: 4303# 2 @  


Am 5.4.08 abgestempelt, aber wohl zu schief, drum tags drauf nochmal - jetzt ordentlich mit Briefzentrumstempel - so sind nun mal Postbedienstete.

sonnige Grüße dietrich
 
dietrich Am: 18.12.2012 19:29:05 Gelesen: 4297# 3 @  


Vom Briefzentrum 70 zu 34, wieso? War da das Wetter besser ?

Mit, Ihr wisst schon, Grüßen dietrich (ich will ja keine Wünsche wecken - oder sollte ich ?)
 
OBach Am: 10.01.2016 18:02:02 Gelesen: 3633# 4 @  
In den Nachrichten des Verbands der Philatelistenvereine Hessen, Rhein-Main-Nahe e. V. Nr. 181 12/15 erschien der beigefügte Beitrag zu diesem Thema. Vielleicht ist er hilfreich, um die ärgerlichen Doppelentwertungen zu vermeiden. Um die lästigen Beschädigungen der Marken beim Durchlaufen der Maschinen zu verhindern, ist es aber auch notwendig, die Marken sorgfältig aufzukleben, d. h. sie allseitig wirklich fest zu fixieren.


 
JPC Am: 10.01.2016 18:38:12 Gelesen: 3618# 5 @  
@ OBach [#4]

Danke, das ist eine nützliche Info.

Aktuell hätte ich dazu auch was:


 
Tech-Nick Am: 17.01.2016 00:13:10 Gelesen: 3536# 6 @  
@ OBach [#4]

Da muss man aber eine große Filiale / Agentur, sprich mit viel Firmenpost, erwischen.

Ansonsten gibt es nur einen großen Briefbehälter (Schwinge hieß das vielleicht mal zu Kaiserszeiten ;-) ) und dann läuft alles durch die Aufstellmaschine (Stempelmaschine).

VG
Tech-Nick
 
gestu Am: 17.01.2016 14:16:56 Gelesen: 3483# 7 @  
@ Tech-Nick [#6]

Der Begriff "Schwinge" ist bei den Postlern auch heute noch ein gebräuchlicher Begriff.
 
Tech-Nick Am: 17.01.2016 22:13:54 Gelesen: 3441# 8 @  
@ gestu [#7]

Ich arbeite seit 20 Jahren für die Post, aber der Begriff ist mir noch nicht untergekommen. Naja, muss ja nix heißen ... ;-)
 
Fridolino Am: 16.07.2020 13:49:16 Gelesen: 557# 9 @  
Hier auch eine Doppelentwertung, dabei hat man sich auf der Post so viel Mühe mit dem Stempel gegeben.

Aber der Brief ist dann wohl in der falschen "Schwinge" gelandet.



Gruß Fridolino
 
filunski Am: 12.11.2020 00:13:49 Gelesen: 200# 10 @  
Hallo zusammen,

heute landete ein Brief in meinem Briefkasten, der mein Sammlerherz gleich mehrfach höher schlagen ließ. :-)

Neben dem Inhalt und der verwendeten Flugzeug-Motivmarken hat mich auch die DPAG erfreut die diesmal keine Mühen scheute die Marken und den Brief "ordentlich" zu entwerten. Sicher nicht jedermanns Sache, aber mir, und das ist durchaus ernst gemeint, gefällt dieser Beleg gerade deswegen ausnehmend gut.

Hier erst mal der Beleg:



Oh je, was für ein Frevel und Durcheinander, höre ich jetzt so manchen Sammler schon aufstöhnen. Aber nein, durchaus nicht, ist dies sowohl eine einzigartige Entwertung und kann sogar genau der Postweg nachverfolgt werden. Wo findet man das heute überhaupt noch, geschweige denn bei ganz normaler Inlandspost.

Aufgegeben wurde der Brief am 9.11. in Erlangen. Dort gab man sich sogar Mühe und der Tagesstempel kann sich trotz der etwas "schwierigen" Unterlage durchaus sehen lassen:



ERLANGEN 6 / zz / 91056 vom 09.11.2020

Aus der Postfiliale im Edeka gelangte der Brief noch am selben Tag ins Nürnberger Briefzentrum und wurde dort in der Großbriefsortieranlage nochmals gestempelt und zwar so, wie es in Deutschland nur dort möglich ist. Nämlich durch eine "Solistic" Maschine, die dort, übrig geblieben nach dem Pilotversuch für Tintenstrahlentwertungen von Großbriefsortieranlagen vor nun schon 13 Jahren, immer noch ab und an zum Einsatz kommt. Das Punkteraster des Tintenstrahlers läuft zwar zunehmend immer mehr "aus dem Ruder", ist aber noch alles gut zu erkennen.



BRIEFZENTRUM 90 / 01 / DEUTSCHE POST
09.11.2020 19 Uhr

Aus Nürnberg gings dann weiter an das zuständige Empfänger BZ, das BZ 92 in Amberg (Oberpfalz). Dort machte der Brief jetzt erst mal Pause und konnte sich einen Tag im BZ "ausruhen" ;-). Das blieb nicht ohne Folgen, er durfte jetzt auch hier noch eine Runde in der neuen Großbriefsortieranlage der Fa. Siemens drehen und wurde nochmals entwertet.



ma / Briefzentrum 92 vom 10.11.2020 21 Uhr

Ein schöner und nicht alltäglicher Beleg, wie ich meine (diese Meinung muss man aber nicht teilen). ;-)

Viele Grüße,
Peter
 
Seku Am: 13.11.2020 12:51:51 Gelesen: 144# 11 @  
@ filunski [#10]

Hallo Peter,

das war ja eine Überraschung. Ich bin aber nur für den Handstempel in der Edeka verantwortlich! Schön, dass Dir die zusätzlichen Stempel gefallen. Ich hatte mit so etwas schon einmal großen Ärger.



Ich wünsche Dir ein schönes Wochenende, bis zum nächsten Mal

Günther
 
Seku Am: 21.11.2020 12:33:50 Gelesen: 72# 12 @  
Noch etwas Ärgerliches: Da sendet man zwei Postkarten nach Garmisch-Partenkirchen mit der Bitte um Abstempelungen. Und dann das



Grüßle

Günther
 
  Antworten    zurück Suche    Druckansicht  
 
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.