Neues Thema schreiben   Antworten     zurück Suche   Druckansicht  
Thema: Motiv Wein: Stempel, Belege und Anderes
Das Thema hat 192 Beiträge:
Gehe zu Seite: 1 2 3 4 5 6 7   8  oder alle Beiträge zeigen
 
Wachauer Am: 17.02.2018 18:57:52 Gelesen: 26117# 168 @  
Liebe Sammlerfreunde,

hier ein Schmuckkuvert mit personalisierter Briefmarke von der Weintaufe des Philatelistenweines 2017 in Langenlois:



Taufpate war der Präsident des Verbandes Österreichischer Philatelistenvereine Mag. Helmut Kogler, der auf der Marke mit einem Glas Grüner Veltliner und am Kuvert an der als Vorbild für den Stempel verwendeten Spindelpresse zu sehen ist.

Herzliche Sammlergrüße
Gerhard (Wachauer)
 
wajdz Am: 22.06.2018 15:51:03 Gelesen: 16523# 169 @  
Die mehr als 110.000 Hektar umfassenden Rebfläche Griechenlands wird für den Weinbau genutzt. Auf etwa der Hälfte der Fläche wird die Produktion von Tafeltrauben und Rosinen betrieben. Nur rund 10% der Rebfläche des Landes entfällt auf den Qualitätsweinbau.

Als die edelste rote Rebsorte des Landes gilt Agiorgitiko, bei der es sich um eine der ältesten Sorten der Welt handelt.

MiNr 601



Natürlich gibt es noch immer Retsina, den griechischer Klassiker Dabei handelt es sich um einen trocken ausgebauten Weißwein, der mit Harz versetzt wird und so einen ganz eigenen Geschmack aufweist.

MiNr 602



Der hier dargestellte Satyr ist in der griechischen Mythologie ein Dämon im Gefolge des Dionysos, dem Gott des Weines, der Freude, der Trauben, der Fruchtbarkeit, des Wahnsinns und der Ekstase.

MfG Jürgen -wajdz-
 
Lutwinus Am: 15.08.2018 16:16:34 Gelesen: 11874# 170 @  
Hallo liebe Sammlerfreunde,

beim Stempeleinstellen in die Datenbank sind mir folgende 2 Ortswerbestempel aus Kröv aufgefallen.



Zum Thema "Kröver Nacktarsch" hat "Wachauer" im Artikel [#31] vor einigen Jahren bereits amüsantes erwähnt. Mir stellt sich nun die Frage nach "Pipin".

Wer war er und steht er im Bezug auf das Stempelmotiv? Beide Stempel weisen das gleiche Motiv auf. Im OWST des Jahres 1950 wird der Name mit 2 "p" geschrieben und im OWST des Jahres 1957 mit nur einem "p".

Liebe Grüße Jörg
 
jmh67 Am: 15.08.2018 16:56:11 Gelesen: 11867# 171 @  
@ Lutwinus [#170]

Hier ist wohl der fränkische Hausmeier und nachmalige König Pippin der Jüngere (714-768), auch genannt der Kleine oder der Kurze gemeint [1]. Das Moselland lag mitten im Frankenreich.

-jmh

[1] https://de.wikipedia.org/wiki/Pippin_der_J%C3%BCngere
 
filunski Am: 02.09.2018 00:24:33 Gelesen: 10630# 172 @  
Hallo zusammen,

auch aus dem fränkischen Städtchen Rothenburg ob der Tauber gibt es Beispiele zum Thema Wein. Hier zwei AFS dazu:





So, gehört der Herr mit dem Krug nicht besser ins Bierthema? ;-)

Nein, gehört er nicht! In dem Humpen befindet sich Wein. Es handelt sich hier um eine Überlieferung aus dem 30-jährigen Krieg, den Rothenburger Meistertrunk [1]. Der Überlieferung nach rettete der abgebildete Herr, Bürgermeister Georg Nusch, durch das Austrinken des Weinhumpens in einem Zuge die Stadt vor der Zerstörung durch den katholischen Heerführer, den berüchtigten Grafen Tilly.

An diese Begebenheit erinnert bis heute das in Rothenburg ob der Tauber jährlich stattfindende historische Festspiel "Der Meistertrunk".

Na dann Prosit!
Peter

[1] https://www.unesco.de/kultur-und-natur/immaterielles-kulturerbe/immaterielles-kulturerbe-deutschland/bundesweites-71
 
GSFreak Am: 08.09.2018 09:15:00 Gelesen: 10024# 173 @  
Hier ein Ortswerbestempel aus STEINBACH (KR. BADEN) vom 20.07.1934 mit gleich 3 Informationen:

GEBURTSORT D. MEISTERS ERWIN
RIESLING V. WINZER
FRÜHOBST AM TÄGL: MARKT



Gruß Ulrich
 
Angelika2603 Am: 09.09.2018 13:34:05 Gelesen: 9956# 174 @  


Viele Grüße
Angelika
 
volkimal Am: 20.09.2018 18:14:45 Gelesen: 9385# 175 @  
Hallo zusammen,

auf dem Wappen von Winnekendonk (Stadtteil von Kevelaer) sieht man unter dem dreifachen Papstkreuz eine silberne Weindolde:



Was der Ort Winnekendonk mit Wein zu tun hat, konnte ich allerdings nicht herausfinden.

Viele Grüße
Volkmar
 
wajdz Am: 20.09.2018 21:17:05 Gelesen: 9378# 176 @  
@ volkimal [#175]

Deine Frage beantwortet: http://www.ngw.nl/heraldrywiki/index.php?title=Heraldry_of_the_world

Es ist das offizielle Wappen von WINNEKENDONK im Bundesland: Nordrhein-Westfalen. Kreis: Kleve (bis 1974 Geldern), eingemeindet 1969 in Kevelaer.

Sowohl das Kreuz als auch die Trauben sind das Symbol von St. Urban, dem eigentlichen Schutzpatron des Weinstocks wie auch des Winzers, er gilt auch als Schutzpatron der Stadt.

Ludwig Uhland formulierte seine Gedanken zu Sankt Urban folgendermaßen:

Und wenn es euch wie mir ergeht,
so betet, dass der Wein gerät,
ihr Trinker insgemein!
O heil´ger Urban, schaff uns Trost,
gib heuer uns viel edlen Most,
dass wir dich benedein!


MfG Jürgen -wajdz-
 
volkimal Am: 21.09.2018 10:58:04 Gelesen: 9349# 177 @  
@ wajdz [#176]

Hallo Jürgen,

danke für die Erklärung.

Viele Grüße
Volkmar
 
Wachauer Am: 21.09.2018 16:23:32 Gelesen: 9310# 178 @  
Liebe Sammlerfreunde,

zum Hl. Urban hier ein schöner Sammlerbeleg:



Sonderstempel zur Ausstellung "Philatelie und Wein, 1999 in Hirtenberg.
Hirtenberg ist eine Marktgemeinde mit 2586 Einwohnern im Bezirk Baden, Niederösterreich. Südlich des Orts fließt die Triesting. Der Ort liegt am Talausgang des Triestingtals. Die aus dem Wienerwald kommende Triesting fließt hier ins Wiener Becken. Nachbargemeinden sind Leobersdorf, Enzesfeld-Lindabrunn und Berndorf (St. Veit).

Herzliche Sammlergrüße
Gerhard (Wachauer)
 
wajdz Am: 06.10.2018 18:54:44 Gelesen: 7657# 179 @  
@ wajdz [#46] und [#70]

Weinanbau in Portugal · der Satz ist komplett

Portugal MiNr 1118 (100) zeigt einen Weinkrug und den Winzer bei der Lese.



MfG Jürgen -wajdz-
 
Wachauer Am: 18.10.2018 21:50:20 Gelesen: 6702# 180 @  
Liebe Sammlerfreunde,

Briefmarkenserie "Wein aus dem Remstal"
BW-Post Rems-Murr
Riesling, Trolling, Spätburgunder, Kerner, Dornfelder



Die BWPost Rems-Murr aus Waiblingen sitzt mitten im Remstal im Rems-Murr-Kreis. Im Remstal und Rems-Murr-Kreis gehört Wein zusammen mit Spätzle und dem bekannten „Äffle und Pferdle“. Entsprechend groß ist die Vielfalt an Trauben durch die Winzer und es gibt viele Veranstaltungen rund um den Wein sowie urige Besenwirtschaften. Die Briefmarken-Serie wurde erstellt in Zusammenarbeit mit dem Tourismusverein „Remstal Route e.V.“ sowie dem Deutschen Weininstitut.

Herzliche Sammlergrüße
Gerhard (Wachauer)
 
Cantus Am: 19.10.2018 00:19:00 Gelesen: 6677# 181 @  
@ Wachauer [#180]

Hallo Gerhard,

ich reserviere immer noch Wein-Belege für dich auf meinem Schreibtisch; soll ich sie abschicken?

Viele Grüße
Ingo
 
Wachauer Am: 21.10.2018 19:28:57 Gelesen: 6504# 182 @  
@ Cantus [#181]

Lieber Ingo,

du hast eine e-Mail von mir. Bitte nicht aufhören, für mich zu reservieren - meine Sammelwut ist noch immer da, bloß für manches fehlt die Zeit (das kennst du ja!)

Hier der (bereits genehmigte) Stempelentwurf für die Philatelistenweintaufe 2018



Herzliche Sammlergrüße
Gerhard (Wachauer)
 
wajdz Am: 01.11.2018 01:08:15 Gelesen: 5783# 183 @  
Kitzingen ist eine Große Kreisstadt im Maindreieck inmitten des Weinbaugebiets Franken.

P 126 mit Wertstempel entsprechend MiNr 1038



MWst 8710 KITZINGEN 2 • mb • -3.6.80 • Werbung: Weinfrohe/Stadt/am Main / Kitzingen • Zeichnung: Bocksbeutelflasche, Weinblatt und Traube • Falterturm

Das Reinheitsgebot wurde 1516 für die Bierbrauer zum Gesetz. Die Winzer hielten sich schon seit 1482 an das Kitzinger Weingesetz, das festlegte, was im Wein enthalten sein durfte und was nicht. Das 1. Fränkische Weingesetz galt seinerzeit vom Bodensee bis Sachsen und machte Kitzingen weithin bekannt.

MfG Jürgen -wajdz-

https://www.fraenkisches-weinland.de/orte/kitzingen-264/
 
Sachsendreier53 Am: 05.11.2018 08:38:42 Gelesen: 5142# 184 @  
@ volkimal [#158]

Im Maschinenstempel von 2800 BREMEN 5 aus dem Jahr 1983 ist auch ein Römer (Glas) dominant:



mit Sammlergruß,
Claus
 
volkimal Am: 14.11.2018 19:29:12 Gelesen: 4536# 185 @  
Hallo zusammen,

über den Text "Heimat des edlen deutschen Rotweins" auf der Bildpostkarte und dem Stempel habe ich mich zunächst gewundert:



Wikipedia hat mir aber die Erklärung geliefert:

Die Weinlagen von Assmannshausen sind zu über 90 Prozent mit Spätburgunderreben bestockt, die hier mitunter Klebrot genannt werden nach einem der unzähligen Synonyme dieser Rebsorte. Das macht den Ort in dem ansonsten vom Riesling dominierten Weinanbaugebiet Rheingau zur Rotweininsel der Region. Am Rhein findet sich nennenswerter Rotweinanbau ansonsten nur noch in der Rotweinstadt Ingelheim und an der Ahr.

Viele Grüße
Volkmar
 
Mondorff Am: 22.11.2018 12:44:29 Gelesen: 4117# 186 @  
@ Wachauer [#182]

Salue Gerhard,

etwas für Weinliebhaber:

Am 4.12. wird die Post einen Satz zu den Luxemburger Moselweinen vorstellen.




Freundliche Grüße
DiDi
 
Sachsendreier53 Am: 22.11.2018 13:33:52 Gelesen: 4107# 187 @  
Auch auf alten Ansichtskarten wurde Wein in Szene gesetzt:



Gruss von der Mosel, undatiert (ca.1915), Verlag: Kunstanstalt Fritz Gutmann, Coblenz



AK "Weinmädchen", datiert Leipzig 19.10.1913.



AK "Mädchen mit Weinrömer", versandt am 6.1.12 in OSCHATZ nach Pirna. Kartenverlag: SCN 0138,1

mit Sammlergruß,
Claus
 
volkimal Am: 01.12.2018 16:35:24 Gelesen: 3698# 188 @  
Hallo zusammen,

heute eine Bildpostkarte und zwei Stempel aus dem gotischen Weindorf Kiedrich (Rheingau):





Kiedrich liegt im Rheingau am Südhang des Taunus, etwa zwei Kilometer nördlich der Stadt Eltville am Rhein und drei Kilometer vom Rheinufer entfernt. Bereits 1131 wurde der Weinbau in Kiedrich erstmals erwähnt. Nett finde ich den Stempel, auf dem man den Weinanbau sehr gut erkennen kann.

Viele Grüße
Volkmar
 
inflamicha Am: 21.12.2018 21:02:52 Gelesen: 2357# 189 @  
Guten Abend,

Zeit für den nächsten Sonderstempel:



Die Postkarte von Eltville nach Berlin-Grunewald vom 16.8.1922 (PP 8) war mit 1,50 Mark freizumachen, wofür eine Mi 114 a hergenommen wurde. Die Markenentwertung erfolgte mit dem Handwerbestempel "ELTVILLE Stadt des Weines und der Rosen * Im Rheingau * (Filbrandt Nr. 81).

Gruß Michael

[Redaktionell kopiert aus dem Thema "Deutsches Reich Inflationsbelege"]
 
wajdz Am: 13.01.2019 18:45:53 Gelesen: 1637# 190 @  
Bulgarien MiNr 1566, 1965-07-01



Die Trauben der Vitis vinifera, der Weinrebe, in vielen Sorten in ganz Europa, dem Mittelmeerraum und in allen wichtigen Weinregionen der Welt angebaut, werden frisch gegessen, zu Wein oder Saft verarbeitet oder zu Rosinen getrocknet.

MfG Jürgen -wajdz-
 
Cantus Am: 27.01.2019 18:10:15 Gelesen: 1198# 191 @  
Auch für Weinwerbung ließen sich private Ganzsachenpostkarten offensichtlich gut gebrauchen. Hier eine Karte, die am 21.7.1918 von St. Gallen nach Gersau gelaufen ist.





Viele Grüße
Ingo

[Redaktionell kopiert aus dem Thema "Schweiz: Privatganzsachen / Postkarten"]
 
Totalo-Flauti Am: 10.02.2019 17:21:47 Gelesen: 517# 192 @  
@ hajo22 [#94]

Liebe Sammlerfreunde,

der selbe Serienstempel "Wein ist Volksgetränk..." aus Leipzig auf einer Ortspostkarte vom 22.10.1935.

Mit lieben Sammlergrüßen

Totalo-Flauti.


 

Das Thema hat 192 Beiträge:
Gehe zu Seite: 1 2 3 4 5 6 7   8  oder alle Beiträge zeigen
 
  Antworten    zurück Suche    Druckansicht  
 

Ähnliche Themen

71395 154 07.02.19 17:33Altmerker
127387 171 03.02.19 01:29wajdz
206656 336 27.01.19 17:19Cantus
185126 330 16.01.19 12:32Cantus
10629 14 12.10.14 16:54LOGO58


Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.