Neues Thema schreiben   Antworten     zurück Suche   Druckansicht  
Thema: Infoträger zur Sortierung von Briefsendungen in Briefzentren
dietrich Am: 19.12.2012 15:37:41 Gelesen: 7669# 1 @  
Haben diese Karten mit Briefzentren zu tun ?

Hallo liebe Sammlerfreunde,

wie ich dran gekommen bin an diese Karten ? Keinen Schimmer ! Kann mir wer sagen, was das ist ?







Neugier bildet
sonnige Grüße dietrich
 
reichswolf Am: 19.12.2012 16:49:54 Gelesen: 7650# 2 @  
Hallo Dietrich,

diese Dinger werden bei der Post in die Schwingen gesteckt, um so den bereits sortierten Inhalt von außen leicht erkennbar zu bezeichnen. Schwingen nennt man die gelben Plastikboxen, in denen die Post die Sendungen transportiert.

Beste Grüße,
Christoph
 
Nachtreter Am: 19.12.2012 17:18:52 Gelesen: 7638# 3 @  
@ dietrich [#1]

Ja, die Dinger nennen sich "Infoträger" - damit die Technik weiß, wo die Briefbehälter und Behälterwagen hingeleitet werden müssen.

Etwa "vergleichbar" mit den alten Beutelfahnen.

Einen schönen Abend wünscht

Nachtreter
 
Postgeschichte Am: 19.12.2012 17:53:08 Gelesen: 7622# 4 @  
@ dietrich [#1]

Hallo Dietrich,

die Begriffe "Schwingen" und "Infoträger" haben dir reichswolf und Nachtreter schon mitgeteilt. Die Inforträger sind ein notwendiges Hilfsmittel zur Sortierung der Briefsendungen in den Briefzentren. Durch den aufgedruckten Code werden die Schwingen zu den entsprechenden LKW´s geleitet.

Gruß
Manfred
 
Pete Am: 19.12.2012 18:27:01 Gelesen: 7607# 5 @  
@ dietrich [#1]

wie ich dran gekommen bin an diese Karten ? Keinen Schimmer ! Kann mir wer sagen, was das ist ?

Als Ergänzung zu den vorherigen Beiträgen: Nicht nur die Deutsche Post AG sondern auch diverse Postmitbewerber in Deutschland (Konsolidierer und Briefdienstleister mit einer eigenen Zustellung) nutzen derartige Infoträger für eigene Kisten. Diese Kisten sind dann bspw. grün, blau, orange, rosa usw.

Ich hatte derartige Infoträger erst wieder vor einigen Wochen im Briefzentrum eines Postkonkurrenten im Ruhrgebiet gesehen, als ich dort "zu Besuch" war.

Gruß
Pete
 
Nachtreter Am: 19.12.2012 19:36:49 Gelesen: 7583# 6 @  
@ Pete [#5]

Die gezeigten Infoträger lassen sich aber eindeutige der "Deutschen Post AG" zuordnen!

Viele Grüße

Nachtreter
 
Pete Am: 19.12.2012 21:20:24 Gelesen: 7563# 7 @  
@ Nachtreter [#6]

Die gezeigten Infoträger lassen sich aber eindeutige der "Deutschen Post AG" zuordnen!

Richtig. Mit meiner Anmerkung wollte ich lediglich darauf hinaus, dass Infoträger aus Deutschland nicht generell von der DPAG stammen müssen. Im Einzelfall sind auch Infoträger von Postmitbewerbern in Sammlerhand gelangt.

Gruß
Pete
 
Pete Am: 02.05.2015 17:53:11 Gelesen: 6022# 8 @  
In einem Sammlungsbestand fanden sich mehrere Infoträger aus den Jahren 1997-2004, darunter einige Kuriositäten bzw. m.E. ungewöhnliche Stücke.



Infoträger des Briefzentrum 05 von 2002 für eine Kiste an das Briefzentrum 44 (Dortmund), wobei der Postleitbereich 05 an sich nicht existiert bzw. nicht vergeben ist. Weiß jemand mehr?



Infoträger des Briefzentrum 62 von 2000 für eine Kiste an das Briefzentrum 43, wobei der Postleitbereich an sich nicht existiert bzw. nicht vergeben ist. Weiß jemand mehr? Auf dem Träger wurde handschriftlich "Oberhausen" (im Leitbereich 46 befindlich) vermerkt.

und

Infoträger des Ende 2003 geschlossenen Briefzentrums 42 in Wuppertal

und

Infoträger des Briefzentrums 46 (zuständig für die Leitbereiche 46 und 47, Sitz in Duisburg) für den Transport von Sendungen per Flugzeug an die Flughäfen in München und Rostock (Kürzel "NLP" = Nachtluftpost)

Gruß
Pete
 
Nachtreter Am: 02.05.2015 18:23:40 Gelesen: 6012# 9 @  
@ Pete [#8]

BZ 62 = IPZ 1 am Flughafen Frankfurt
BZ 05 = IPZ 2 in Niederaula
(IPZ = internationales Postzentrum)

Einen schönen Abend wünscht

Nachtreter
 
  Antworten    zurück Suche    Druckansicht  
 
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.