Neues Thema schreiben   Antworten     zurück Suche   Druckansicht  
Thema: Postcrossing
Das Thema hat 51 Beiträge:
Gehe zu Seite: 1 2   3  oder alle Beiträge zeigen
 
wajdz Am: 20.09.2017 02:29:53 Gelesen: 19374# 27 @  
Aus einem Stapel Ansichtskarten gefischt, diese Postcrossingmarke der CESKA REPUBLIKA:



Einer Pressemitteilung des Ministeriums für Finanzen vom 11.11.2016 ist zu entnehmen, daß das Sonderpostwertzeichenprogramm für 2018 beschlossen wurde. Bundesfinanzminister Dr. Wolfgang Schäuble hat den rund 50 thematischen Empfehlungen des Programmbeirats beim Bundesministerium der Finanzen zugestimmt. Der Programmbeirat, dem u.a. Bundestagsabgeordnete, Vertreter der Deutschen Post AG, der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien und des Bundes Deutscher Philatelisten angehören, hatte die Auswahl aus Hunderten Einsendungen getroffen.

Damit ist also auch im nächsten Jahr keine Postcrossing-Marke zu erwarten. Also müssen die Anstrengungen weitergehen, vielleicht sollten die Mitglieder des BdPh-Vorstandes direkt von uns angesprochen werden.

Jährlich erhält das Finanzministerium ca. 500 Einsendungen für Sondermarken. Senden Sie Ihre thematische Anregung per Post oder E-Mail an folgende Anschrift:

Bundesministerium der Finanzen
Referat V B 6 Postwertzeichen
Wilhelmstraße 97
10117 Berlin
VB6(at)bmf.bund.de

MfG Jürgen -wajdz-
 
Klaus K. Am: 05.10.2017 11:06:45 Gelesen: 19372# 28 @  
Was ist das denn nun wieder ?

Ich bekomme ja über postcrossing.com einige Ansichtskarten pro Woche und das schon seit geraumer Zeit. Normalerweise kommen die Karten mit der Deutschen Post. Gestern war eine Karte dabei, die mit einem Tagesaufkleber der post modern quer über die Briefmarken verunstaltet war. Sollten hiermit die Briefmarken "entwertet" werden? Wie kommt diese Karte überhaupt zu einem privaten Dienstleister?


 
22028 Am: 05.10.2017 11:12:53 Gelesen: 19366# 29 @  
@ Klaus K. [#28]

Ist zwar unschön aber wo soll der Aufkleber sonst hin. Evtl. hat die Niederländische Post einen Vertrag mit Post Modern deren Post in Deutschland auszuliefern? GLS liefert z.B. auch auch E-Briefe aus England nach Deutschland aus.
 
Hornblower Am: 05.10.2017 11:49:07 Gelesen: 19329# 30 @  
Hallo Klaus,

das kenne ich leider auch. Post aus den Niederlanden wird bei mir eigentlich immer über diese Firma und sieht leider auch fast immer so aus. Selbst wenn Platz frei ist, kommt der Aufkleber auf die Marken - sehr ärgerlich. Ich habe versucht, ihn abzuziehen, das geht in aller Regel schief, also lieber lassen. Warum die Holländer mit dieser Firma und nicht mit der Deutschen Post AG zusammenarbeiten, entzieht sich leider meiner Kenntnis, ich vermute aber sicher nicht zu Unrecht wirtschaftliche Gründe dahinter.

Nicht aufregen, so ist das Leben.

Gruß
Michael
 
DL8AAM Am: 05.10.2017 14:07:15 Gelesen: 19249# 31 @  
Die (hoheitliche UPU-) Post der Niederlanden, die postNL, tauscht in der Regel UPU-Post mit Deutschland nicht mehr über die UPU-Partnerpost DPAG aus, sondern leitet diese Auslandspost grundsätzlich über ihre eigene deutsche Privatpost-Tochter Postcon ab. Die britische, schweizer und auch die österreichische Post verfahren übrigens ähnlich, wenn auch nicht ganz so durchgehend und generell.

Oben links sind auch noch verunglückte Teile eines schwarzen Tintenstrahl "Spray-On" der Postcon zu sehen, das "n" von "postcon" sowie die (für mich unbekannte) Nummer "0000004718" (Bedeutung?). Dieser Spray ist normalerweise auf Geschäftsbriefgrößen, d.h. auf 99% des heutigen Postaufkommens, angepasst, deshalb klappte das für das kleinere Postkartenformat nicht mehr so recht.

So sähe der im Idealfall übrigens aus (nur hiess hier die postNL noch TNT Post):



Da die Postcon in Deiner Gegend nicht selbst zustellt, hat sie die Postkarte über das deutsche Privatpost-Austauschnetzwerk an die für Dich örtlich zuständige Privatpost postMODERN weitergeleitet. Alle diese Annahmen und Weiterleitungen werden natürlich (privatpostüblich) auf dem Poststück verewigt, so wie in der guten alten Zeit der 'klassischen Philatelie'. Back to our roots ;-)

Für Postgeschichtler und für Sammler von Sendungen sogar mehr als OK, für Briefmarkensammler ein absolutes Graus.

Gruß
Thomas

Edit: Besonders interessant wird es, wenn die Sendung von der örtlichen Privatpost, aus welchem Grund auch immer (Personalknappheit/Krankheitsstand) dann vor Ort nicht selbst zugestellt wird (werden kann), sondern mit zusätzlicher DPAG-Frankatur an die DPAG abgeleitet wird (das sehe ich im Winter häufiger bei unserer CITIPOST), idealerweise dann natürlich konsolidiert über einen externen Konsolidierer - und wenns hier ganz "schief" läuft, wieder über die Postcon (dann deren "Sparte" Konsolidierung). Alles schon gesehen, finde nur auf die Schnelle keinen Scan.
 
Klaus K. Am: 05.10.2017 19:46:39 Gelesen: 19164# 32 @  
Danke an alle, die sich hier die Mühe gemacht hatten, mir zu antworten. Ich bekomme auch viele Karten aus den Niederlanden, dass aber war die erste mit post modern-Aufkleber.

Schönen Abend für alle
Klaus K.
 
DERMZ Am: 24.10.2017 15:59:57 Gelesen: 18806# 33 @  
Guten Tag,

diese nette Briefmarke war diese Woche in der Tagespost, zwar war der Inhalt eine Rechnung, aber die Marke passt doch perfekt zum Thema.



Viele Grüße

Olaf
 
Richard Am: 16.08.2018 09:31:02 Gelesen: 12984# 34 @  
Sehnsucht nach fremden Grüßen

Von Jule Zentek

(welt.de) Zu langsam? Oder Kult? Eine Postkarte zu schreiben ist heutzutage nicht mehr üblich. Doch manche machen daraus sogar ein Hobby: Postcrossing. Ein Vielschreiber erzählt.

Weiter lesen: https://www.welt.de/print/die_welt/reise/article180983472/Sehnsucht-nach-fremden-Gruessen.html
 
skribent Am: 04.12.2018 12:33:16 Gelesen: 11096# 35 @  
Guten Tag Zusammen,

die Post Russlands beteiligte sich selbstverständlich auch an den Europa-Ausgaben. So zum Beispiel 2008:



MiNr: 1462 vom 5. Mai 2008 zum Anlass: "Europa - der Brief"

Abgebildet sind auf dem Wertzeichen Briefe aus verschiedenen Epochen. Der Russische Katalog führt dazu aus, dass die Geschichte des Briefes zum Zwecke des Nachrichtenaustausches bis in die Antike zurückreicht. Vom Feuerrauch über die Signaltrommel zum Brief, der später der Vertraulichkeit wegen versiegelt wurde, ist man heute bei der Email angekommen, die aber den Brief nicht vollständig ersetzen bzw. verdrängen kann.

Postcrossing ist ein internationales Projekt, dessen Ziel es ist, mit Menschen aus verschiedenen Ländern der Welt unabhängig von Ort, Alter, Geschlecht und Nationalität über Karten zu kommunizieren, die vom staatlichen Postdienst verschickt werden.



MiNr: 2128 vom 27. Januar 2015 zum Anlass: Postkartennetzwerk "Postcrossing"

Abgebildet ist eine Postkarte, die von stilisierten Sehenswürdigkeiten aus aller Welt umrandet ist.



MiNr: 2300 vom 25. März 2016 zum Anlass: Postkartennetzwerk "Postcrossing"

Abgebildet ist wieder eine Postkarte sowie ein Flugzeug, ein Kreuzfahrtschiff und Häuser aus aller Welt.

Obwohl es ein feststehender Begriff ist, übersetzt das Google Chrome-Programm "Postcrossing" mit "Nach-Kreuzung"



MiNr: 2145 vom 26. März 2015 zum Anlass: 150. Jahrestag der Gründung der Semstwo-Postbetriebe (Landpost).

Abgebildet auf dem Wertzeichen sind eine Pferdekutsche, eine Kirche, ein Landhaus, ein versiegelter Brief, Papier mit Feder und Semstwo-Briefmarken.
Die Semstwo-Post ist immer da eingerichtet worden, wo die staatliche Post nicht vertreten war. Und das erste Amt wurde 1865 im Bezirk Vetluzhsky in der Provinz Kostroma eingerichtet. Die Semstwo-Büros durften ihre eigenen Briefmarken verkaufen unter der Voraussetzung, dass diese den offiziellen Wertzeichen weder in der Zeichnung noch in der Farbe ähnelten. Das Emblem der Staatspost durfte überhaupt nicht verwendet werden.

MfG >Franz<

[Redaktionell kopiert aus dem Thema "Briefmarkengeschichte Russland und UdSSR "]
 
dietbeck Am: 08.05.2019 21:12:40 Gelesen: 9991# 36 @  
Denke mal diese Postkartenvorderseite, heute erhalten, ist es wert gezeigt zu werden.


 
dietbeck Am: 07.06.2019 14:04:44 Gelesen: 9633# 37 @  
Am 7.6.19 erscheint in Aland eine Postcrossing-Marke.
 
wajdz Am: 09.07.2019 18:58:57 Gelesen: 9373# 38 @  
@ wajdz [#3]

Happy Postcrossing

Bund MiNr 3424 (15), 3456 (45) = 60



Tagesstempel 13187 BERLIN-PANKOW • ps • -8.-7.19

Zwanzig Postcrosser, junge und alte beiderlei Geschlechts und ein Hund trafen sich am Sonnabend zu einem gemütlichen Bummel rund um die Hackischen Höfe im Stadtzentrum und schrieben fleißig Meetingkarten mit Grüßen in alle Welt. Wer dabei ist, bekommt in der Regel keine geschickt und ist gut beraten, wenn er sich selber eine als Beleg spendiert. Zeitnah zum neuen Porto die entsprechenden Marken verklebt und sauber gestempelt, wieder eine mehr in der Sammlung

MfG Jürgen -wajdz-

http://jdziemballa.blogspot.com/
 
rosteins69 Am: 19.09.2019 02:14:29 Gelesen: 8668# 39 @  
Da meine Frau seit einiger Zeit begeisterte Postcrosserin ist, profitiere auch ich von oftmals wunderschönen Frankaturen und interessanten Poststempeln aus aller Welt.

Dies aber dürfte beim Postcrossing wirklich selten sein: Ein Bedarfsbrief aus dem UNO-Hauptquartier in New York. Schön gestempelt am 10. September 2019. Was meint ihr?


 
Seku Am: 19.09.2019 07:37:43 Gelesen: 8647# 40 @  
Happy Postcrossing

Diese wunderschöne Karte konnte ich aus Malaysia zurückholen. Wohl war sie in einem Umschlag nach dort gegangen.


 
drmoeller_neuss Am: 19.09.2019 13:27:54 Gelesen: 8610# 41 @  
@ rosteins69 [#39]

Sieht eher aus wie Frankaturaufbrauch. Die Marken sind ja schon 40 Jahre alt und das Zeug liegt in den Tauschbüchern wie Blei.
 
rosteins69 Am: 19.12.2019 01:23:10 Gelesen: 7742# 42 @  
Postcrossing bildet!

Nach 21 Tagen Laufzeit erreichte diese Postkarte aus Indonesien gestern meine Frau.

Dass ein anderes Land außer Nordkorea dem Großen Führer Kim Il Sung ein Briefmarke gewidmet hat, war mir nicht bekannt. Man achte auch auf die Blümchen rechts unten: Kimilsung-Flower (lat. Kimilsungia) genannt. Für mich ein schönes, exotisches Stück.

Die 2. Marke des Satzes zeigt übrigens Indonesiens ersten Präsidenten Sukarno (Amtszeit 1945-67). Erschienen sind die Marken 2015, also wohl wieder "Frankaturaufbrauch". ;-)


 
rosteins69 Am: 04.03.2020 23:57:59 Gelesen: 6980# 43 @  
Aus dem gestrigen Postcrossing-Eingang: Ein wunderschöner, mit Liebe abgeschlagener roter Handstempel aus den USA.

Wusste gar nicht, dass es so etwas gibt, denn sonst kamen bislang von dort nur diese extrem hässlichen Tintenstrahler-Wellen in unseren Briefkasten.

Auch die Frankatur gefällt mir ausnehmend gut. Die Eisenbahnmarke ist von 2019 und würdigt das Jubiläum 150 Jahre Transkontinental Railroad, also Fertigstellung der Bahnlinie, die erstmals West- und Ostküste miteinander verbunden hat.

Sie zeigt die Lokomotive "Jupiter" der Union Pacific Railroad. Im Original ist die Marke als 3er-Streifen erschienen. Die rechte Marke des Streifens zeigt die Lok "Nummer 119" der Central Pacific Railroad und dazwischen gibt es ein Schmuckfeld mit dem berühmten "Goldenen Nagel", der feierlich in die letzte verbindende Schwelle eingeschlagen wurde. Das Land war endgültig vereint! Ein großartiges Motiv spektakulär in Szene gesetzt mit goldenem, stark erhabenen Prägedruck.

Und wieder habe ich durch die kleinen Märkchen etwas Interessantes gelernt.


 
Heinrich3 Am: 07.03.2020 13:57:25 Gelesen: 6915# 44 @  
Hallo,

nicht jede ankommende Postcrossing-Karte ist es wert, hier gezeigt zu werden. Aber diese hier finde ich perfekt.

Eine schöne Briefmarke, ein guter Stempel und unten sogar etwas deutsch.

Noch ein Detail: Der Stern vom Stempel rechts oben sitzt genau unten in der Mitte des Adlers der Marke.


 
jmh67 Am: 07.03.2020 20:38:34 Gelesen: 6879# 45 @  
@ Heinrich3 [#44]

Übrigens ein vom Ort her sehr interessanter Stempel - das Polio-Institut Moskau ist AFAIK das Tschumakow-Institut, wo zuerst ein Impfstoff gegen die Kinderlähmung entwickelt wurde.

-jmh
 
Markus_Holzmann Am: 18.03.2020 19:48:05 Gelesen: 6793# 46 @  
Tatsächlich sind nicht alle Karten so schön, wie die, die gestern und heute bei mir im Briefkasten waren. Großes Erstaunen, als ich die Karte von heute gesehen habe, denn die sieht genauso aus, wie die von gestern:



Die Lösung des Rätsels: Oma (heute) und der kleine Enkel (gestern) sind beide bei Postcrossing und beide haben meine Adresse bekommen.

Und klar - auch die Bildseite war gleich.



Und lustig finde ich die Definition der Postkarte.
 
Heinrich3 Am: 07.07.2020 15:37:27 Gelesen: 5948# 47 @  
Hallo,

diese Karte wurde mit viel Sorgfalt gemacht. 6 Briefmarken und 2 Aufkleber. Wie so oft nur 1 Stempel, die restlichen Marken blieben ungestempelt.



Aber der Clou: Die Marke für Philatelisten.



Und mein Alter wurde auch berücksichtigt und ein paar rüstige Damen vorgestellt.



Das alles macht Freude.
Heinrich
 
Vielflieger Am: 08.07.2020 20:28:06 Gelesen: 5828# 48 @  
Nächste Woche feiert Postcrossing 15-jähriges Jubiläum. Ursprünglich wäre zu diesem Anlass eine neue Sonderbriefmarke der Österreichischen Post AG, ein Sonderpostamt mit Ersttagssonderstempel beim VÖPh und ein Treffen von Postcrossern in Wien geplant gewesen. Schon vor Corona war absehbar, dass die Briefmarke eventuell nicht erscheint, da sich die Österreichische Post AG laut den Postcrossing Gründern wegen des Motivs seit Monaten nicht mehr bei ihnen gemeldet hat. Die Sonderbriefmarke ist still und heimlich aus dem Ausgabeprogramm geflogen, auf Anfrage teilte der VÖPh mit, dass die Briefmarke laut Österreichischer Post AG wegen Corona derzeit nicht erscheint, aber eventuell zu einem späteren Zeitpunkt. Die Corona-Aussage hört sich für mich nach einem Vorwand an, vor allem angesichts der Aussage der Postcrossing Gründer. Das Sonderpostamt und das Postcrossing-Treffen beim VÖPh wurden bereits zu einem früheren Zeitpunkt abgesagt.

Liebe Grüße,
Vielflieger.
 
Michael Mallien Am: 12.07.2020 09:10:02 Gelesen: 5747# 49 @  
2015 gab die tschechische Post eine Postcrossing-Marke heraus (MiNr. 857). Sie ist nennwertlos und für den Versand in Europa (E) vorgesehen.



Hier wurde sie auf einer Ansichtskarte nach Deutschland verwendet am 5.4.2019.



Viele Grüße
Michael
 
dietbeck Am: 29.08.2020 13:48:24 Gelesen: 4905# 50 @  
Mal folgende Frage aus Interesse:

Ich mache seit etwa 11 Jahren Postcrossing. In der Zeit habe ich in

39 Länder verschickt und aus
42 Ländern erhalten.

Wie sieht das bei Euch aus ?
 
Markus_Holzmann Am: 29.08.2020 14:48:52 Gelesen: 4892# 51 @  
Seit Februar 2018 sind es bei mir jeweils 50 Länder, in die ich Karten geschickt und und aus denen ich Karten erhalten habe - insgesamt sind es 58 Länder.
 

Das Thema hat 51 Beiträge:
Gehe zu Seite: 1 2   3  oder alle Beiträge zeigen
 
  Antworten    zurück Suche    Druckansicht  
 
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.