Neues Thema schreiben   Antworten     zurück Suche   Druckansicht  
Thema: Motiv Dinosaurier: Urzeitviecher und das, was von ihnen übrig blieb
Das Thema hat 58 Beiträge:
Gehe zu Seite: 1 2   3  oder alle Beiträge zeigen
 
Heidelberg Collector Am: 23.01.2015 20:13:07 Gelesen: 29861# 34 @  
Hier noch ein nicht alltäglicher Beleg:



Portogerechter Beleg: 5x11 Cent ATM mit T-Rex-Sonderstempel aus Norderstedt vom 4.09.2008.

und noch ein weiterer T-Rex:



Tolk, 20.09.2008

Beste Sammlergrüße,

Yoska
 
Angelika2603 Am: 25.03.2015 18:37:20 Gelesen: 29612# 35 @  
Hallo,

die hier haben nicht unbedingt etwas mit Urzeitviechern zu tun, schön sind sie trotzdem.



(abgebildet mit Erlaubnis von Fernando José Sales Monteiro)

GLG
Angelika
 
bignell Am: 28.07.2015 23:13:42 Gelesen: 28673# 36 @  
Hallo,

hier ein Brief den ich kürzlich bekommen habe:



Tyrannosaurus, Pteranodon, Stegosaurus, Brontosaurus und Horace Moses [1]

Die Entwertung ist fast hübsch zu nennen, verglichen mit dem was man sonst so sieht derzeit.

Lg, harald

[1] https://en.wikipedia.org/wiki/Horace_A._Moses
 
DL8AAM Am: 23.09.2015 23:00:04 Gelesen: 28009# 37 @  
Maschinenstempel mit Werbeklischee " Begin an Adventure of Giant Proportions - Collect Stamps!"



Sendung des Absenders ATOCHEM North America Inc. (Three Parkway, Philadelphia, PA 19102), einer Unternehmung der elf aquitaine Gruppe, frankiert mit 25 Cent per Absenderfreistempel von Pitney Bowes (Gerätenummer PB 6716846) vom 03.07.1990. Zusätzlich "entwertet" mit einem Maschinenstempel PHILADELPHIA, PA 191 vom 03.07.1990 - mit Abbildung eines Brachiosaurus im Werbeklischee, dass übrigens zum Sammeln von Briefmarken animieren soll ('Beginn ein Abenteuer mit gigantischen Ausmaßen, sammel Briefmarken!') ... ;-)



Gruß
Thomas
 
wajdz Am: 25.09.2015 00:36:09 Gelesen: 27964# 38 @  
Der Tyrannosaurus rex, der vor 68 - 65 Mio. Jahren lebte, gilt bis heute als einer der größten Fleischfresser der Erdgeschichte. T. rex und einige seiner Verwandten besaßen eine einzigartig scharfe und stabile Zahnstruktur. Im Durchschnitt wurde er 12 Meter lang, 6 Meter hoch und an die 7 Tonnen schwer. Sein Kopf war über 1,25 Meter lang und seine Zähne erreichten eine Länge von 15 Zentimetern. Ihre Zahnspitzen hatten eine eingekerbte Schneide, die einem Steakmesser ähnelte, wie Analysen enthüllen. Das ermöglichte es den Raubsauriern, ihrer Beute problemlos das Fleisch von den Knochen zu reißen. Er jagte Pflanzenfresser und verschmähte auch Aas nicht. Er hat sich wahrscheinlich hauptsächlich von Entenschnabeldinosauriern ernährt.

Tyrannosaurus heisst übersetzt Tyrannenechse. In Verbindung mit dem lateinischen Wort rex = König könnte man wörtlich mit "König der Tyrannenechsen" übersetzen.

Neun T-Rex sind eine Herde.



MfG Jürgen -wajdz-
 
Angelika2603 Am: 29.12.2016 18:51:54 Gelesen: 23878# 39 @  
Hallo





Lieben Gruss
Angelika
 
Angelika2603 Am: 31.01.2017 18:06:52 Gelesen: 23583# 40 @  
Noch eins:



Kopf eines Parasaurolopus (ein Entenschnabel-Dinosaurier)

lg
angelika
 
EdgarR Am: 12.03.2018 13:03:21 Gelesen: 18061# 41 @  
Der letzte Beitrag schon gut 13 Monate her ... sind denn alle Urzeit-Freunde mittlerweile ausgestorben?

Falls nicht, hätte ich hier für dieselben einen eigentlich ziemlich unscheinbaren Maschinenstempel mit einem Ammoniten, wie er dort, im Gerolsteiner Land, wohl zu finden ist:



Phile Grüße
EdgarR
 
Manne Am: 12.03.2018 14:58:20 Gelesen: 18049# 42 @  
Hallo,

hier zwei Belege mit Sonderstempel aus Trossingen vom 17.09.1984 und 22.10.1988.

Gruß
Manne


 
EdgarR Am: 14.03.2018 16:35:26 Gelesen: 18007# 43 @  
@ Angelika2603 [#1]

Liebe Angelika, liebe Paläo-Motivisten,

mit etwas Sinn für Humor könnte man diesen Werbestempel [1] zu einer Ausstellung im Rheinischen Landesmuseum Bonn so gerade am Rande noch mit einbeziehen:



In leichter Abwandlung des Themas "Urzeitkerle und was mal aus ihnen wurde: Briefmarken- und Stempelsammler".

Feixend
EdgarR

[1] http://www.philastempel.de/stempel/zeigen/217328
 
wajdz Am: 15.03.2018 23:43:51 Gelesen: 17979# 44 @  
@ EdgarR [#43]

Zu diesem sehr schemenhaften Stempel eine gut gestaltete Marke. Das Schädeldach eines Nerandertlers neben einem farbigem Stich des Fundortes, dem Neandertal bei Düsseldorf. Ausgabeanlaß war der 150. Jahrestag des Fundes.

MiNr 2553



Sonderstempel Erstausgabe 53113 BONN vom 10.08.2006 · 150 Jahre/Entdeckung/des Neandertalers · Zeichnung Faustkeile

MfG Jürgen -wajdz-
 
Manne Am: 18.03.2018 11:55:18 Gelesen: 17955# 45 @  
Hallo,

hier ein Beleg aus Eichstätt mit passendem Sonderstempel vom 27.06.1998.

Gruß
Manne


 
paleophilatelist Am: 19.03.2018 10:20:12 Gelesen: 17929# 46 @  
Hallo,

hier ist neue SSt. von Südkorea



und hier [1] kann Mann über 650 SSt. von Saurier, prähistorische Tiere und Fossilien sehen.

Grüßen,
PaleoPhilatelist :)

[1] http://www.paleophilatelie.eu/stamps_preview_pm.html
 
volkimal Am: 26.09.2018 16:57:19 Gelesen: 15282# 47 @  
Hallo zusammen,

das Naturkundemuseum in Münster zeigt die Dauerausstellung "Dinosaurier – Die Urzeit lebt!" [1]. Auf über 850 Quadratmetern wird Spannendes zum Leben und zur Evolution von Dinosauriern und anderen Tieren der Urzeit gezeigt. Highlights sind die nach neuesten Forschungsergebnissen rekonstruierten Modelle von kleinen Raub-Dinosauriern, welche mit einem prächtigen Federkleid ausgestattet sind.



Vor dem Naturkundemuseum stehen zwei lebensgroße Exemplare des Triceratops [2]. Diese sind auf den beiden Stempeln zu sehen.

Viele Grüße
Volkmar

[1] https://www.lwl-naturkundemuseum-muenster.de/de/naturkundemuseum/ausstellungen/dinosaurier-die-urzeit-lebt/
[2] https://de.wikipedia.org/wiki/Triceratops
 
Angelika2603 Am: 08.06.2019 13:42:23 Gelesen: 12463# 48 @  
Zwei Dinos aus den USA



LG
Angelika
 
EdgarR Am: 05.08.2019 22:27:29 Gelesen: 11860# 49 @  
Liebe Angelika, liebe Mitsammler,

heute hätte ich da mal wieder ein "Urzeitviech" - allerdings KEINEN Dinosaurier...!



Dieses nette Tierchen, ein Fischsaurier (Ichthyosaurier) der Gattung Platypterygius besetzte in den Jura-Meeren wohl die 'Arbeitsplätze' der heutigen Delphine. Ob sie aber genauso intelligente Wesen und so zutraulich waren? Keinen Schimmer!

Wenn Ihr nach Baden-Württemberg kommt - bspw. zur Internationalen Briefmarkenbörse in Sindelfingen - dann macht unbedingt mal eine Abstecher in das kleine Holzmaden am Fuße der Schwäbischen Alb und besucht dort das Hauff-Museum. Es gibt dort unglaubliche Funde von Meeresfauna aus dem Lias ε zu bestaunen, u. a. auch eine nahe Verwandte von diesem Kerlchen auf dem Stempel.

Phile Grüße EdgarR
 
EdgarR Am: 27.09.2019 10:39:59 Gelesen: 11030# 50 @  
Ein Brontosaurus mit umgelegtem Schwanz ?

Die künstlerische Darstellung auf dieser Marke aus San Marino (ausgege. 1965) wirft Fragen auf:



Die banale Erklärung: Der Entwerfer wußte es damals (vor gut 50 Jahren) nicht besser.

Die fantasievolle Erklärung: San Marino ist so ein kleines Ländchen, dass der Dino seinen Schwanz umknicken muss, damit die Spitze nicht ins Ausland hineinreicht.
 
Michael Mallien Am: 31.01.2020 17:29:06 Gelesen: 9727# 51 @  
In der Republik Guinea erschien am 7.5.1998 ein Kleinbogen Prähistorische Tiere mit 9 Werten (MiNrn. 1842-1850). Hier ist die MiNr. 1843 mit einem Parasaurolophus:



Viele Grüße
Michael
 
wajdz Am: 30.03.2020 22:50:54 Gelesen: 9016# 52 @  
Sammlerbrief Bund MiNr 1365 (20), MiNr 1667 (80+20) = 100



Sonderstempel 6078 NEU-ISENBURG 3 • 13.-5.1993 • BRIEMARKEN-AUSSTELLUNG • 45 JAHRE BRIEFMARKEN-SAMMLERVEREIN, Zeichnung Flugsaurier, codiert

Die Flugsaurier sind ausgestorbene Reptilien, die etwa gleichzeitig mit den Dinosauriern lebten und wie diese zur Gruppe der Ornithodira innerhalb der Archosauria gehörten. Sie waren durch ihre großen, tragflächenartigen Flughäute als erste Wirbeltiere in der Lage, aktiv zu fliegen.

MfG Jürgen -wajdz-
 
EdgarR Am: 02.04.2020 12:16:10 Gelesen: 8975# 53 @  
@ wajdz [#52]

Wenn Jürgen hier flatternde Echsen zeigt dann antworte ich mit zu Fuß gehenden Vögeln:



Dieser Bursche und seine nahen Verwandten machten, kaum dass vor 65 Mio Jahren jener berüchtigte Asteroid die Dinosaurier in den Hades geschickt hatte sowohl Nordamerika wie auch Europa unsicher. Auch in der berühmten Fundstelle Grube Messel fanden sich fossile Knochen von ihm: Diatryma (bzw. nach aktueller Nomenklatur Gastornis). Mannshoch und mit einem geschätzten Kampfgewicht von 2 bis 3 Zentnern würde ich dem Burschen weiträumig aus dem Weg gehen - auch wenn die Paläontolagen heute behaupten dass er wohl eher Pflanzen- als Fleischfresser war. Sicher ist sicher!

Phile Grüße EdgarR
 
EdgarR Am: 04.05.2020 12:19:06 Gelesen: 8467# 54 @  
@ Angelika2603 [#1]

Hallo Angelika,

gut 25 Jahre später schaut Dein Triceratops (1. Reihe rechts) dann genau in die andere Richtung. Für ein 67 Millionen Jahre altes Fossil scheint mir der sich aber sehr hektisch zu bewegen!



Augenzwinkernde Grüße Edgar
 
Michael 1969 Am: 05.05.2020 06:55:06 Gelesen: 8424# 55 @  
Hier eine ältere polnische Ausgabe, paläontologisch zwar überholt, aber immer noch hübsch.


 
paleophilatelist Am: 05.05.2020 16:09:41 Gelesen: 8352# 56 @  
Ein paar Freistempel von Eichstätt mit Juravenator und Jura Museum:





Juravenator („Jäger des Juragebirges“) war eine Gattung theropoder Dinosaurier aus der Gruppe der Coelurosaurier (Coelurosauria), der während des Oberjuras in Deutschland lebte. Bislang ist lediglich die Typusart Juravenator starki bekannt, die 2006 auf der Grundlage des einzigen bekannten fossilen Exemplars, dem Holotypus, wissenschaftlich beschrieben wurde.

[1] https://de.wikipedia.org/wiki/Juravenator
 
EdgarR Am: 06.11.2021 22:44:07 Gelesen: 468# 57 @  
Komisch - bin hier lange keinem Saurier mehr begegnet. Sind die etwa ausgestorben?

Nein, mir ist doch gerade dieser Tage wieder einer über den Weg gelaufen:



Ich habe ihn natürlich gleich eingefangen und hier eingesperrt. Prächtiger Bursche, ich halte ihn für einen Iguanodon, bin aber nicht sicher. Fahrt doch mal nach Stuttgart und schaut vor Ort nach - der steht dort in Lebensgröße nachgebildet.
 
DERMZ Am: 11.11.2021 10:52:57 Gelesen: 293# 58 @  
@ EdgarR [#57]

Und die Verwandschaft ist in die Schweiz ausgewandert, dort tummeln sich zwei weitere Prachtburschen in Frick



Beste Grüße Olaf
 

Das Thema hat 58 Beiträge:
Gehe zu Seite: 1 2   3  oder alle Beiträge zeigen
 
  Antworten    zurück Suche    Druckansicht  
 

Ähnliche Themen

150520 228 20.11.21 10:45Quincy
155960 282 15.11.21 00:24Wachauer
70683 74 11.11.21 17:31Ichschonwieder
302584 392 10.11.21 10:28mausbach1
183239 332 18.10.21 20:35Cantus


Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.