Neues Thema schreiben   Antworten     zurück Suche   Druckansicht  
Thema: Motiv Landwirtschaft - Geräte und Maschinen
Das Thema hat 72 Beiträge:
Gehe zu Seite: 1 2   3  oder alle Beiträge zeigen
 
epem7081 Am: 10.06.2019 20:05:13 Gelesen: 10626# 48 @  
Hier ein Stempel auf dem zumindest verbal ein Spektrum der Landwirtschaft vertreten ist.



Die Firma Herden in Hennef wirbt mit dem ASF von 1962 für eine breite Angebotspalette. Aus dieser Zeit stammen auch die beiden anderen Stempel zum Thema.



Gruß
Edwin
 
Cantus Am: 05.08.2019 00:27:57 Gelesen: 10166# 49 @  
Von mir ein AFS einer Gesellschaft, die sich mit landwirtschaftlichem Bedarf und Absatz beschäftigte.



Viele Grüße
Ingo
 
epem7081 Am: 10.08.2019 15:04:04 Gelesen: 10054# 50 @  
Hallo zusammen,

offenbar war Anfang der 50er Jahre in der DDR noch nicht alles verstaatlicht.

Hier ein wahres "Meister" Unternehmen, das heute (noch / wieder) in Dingelstädt als KG firmiert und in der Metallverarbeitung aktiv ist. Mahlwerke und Dreschmaschine zeigten damals im AFS einen Querschnitt durch die Fertigung.





Eine Erinnerung an alte Zeiten: Sonnabend nachmittags Büro und Betrieb geschlossen.

Ein erholsames Wochenende - vielleicht schon seit Freitagnachmittag arbeitsfrei - wünscht
Edwin
 
wajdz Am: 12.09.2019 11:49:51 Gelesen: 9605# 51 @  
6. Kongress der Polnischen Vereinigten Arbeiterpartei

Polen MiNr 2126, 08.12.1971



Die Kollektivierung der Landwirtschaft und damit einhergehend die Steigerung der Nahrungsmittelproduktion, erklärtes Ziel der in der Volksrepublik Polen regierenden Vereinigten Arbeiterpartei, war mit Sense, Garbenbinden und Drechflegel nicht zu realisieren. Mit dem Mähdrescher "Bison" als Motiv wurde für die notwendige Umstellung auf die Technisierung Propaganda gemacht.

https://de.wikipedia.org/wiki/M%C3%A4hdrescher

MfG Jürgen -wajdz-
 
skribent Am: 29.11.2019 18:09:02 Gelesen: 8884# 52 @  
Hallo Zusammen,

hier ein Maschinen-Stempel mit Werbeeinsatz zur

"Landwirtschaftswoche in Hannover 1951 - 20.-28. Januar"



Kam in Hannover am 13.1.1951 zum Einsatz!

MfG >Franz<
 
wajdz Am: 10.01.2020 17:50:26 Gelesen: 8250# 53 @  
@ wajdz [#51]

Zwischen 1945 und 1962 fand die Kollektivierung der Landwirtschaft in der Volksrepublik Rumänien statt. Während der sogenannten Agrarreform wurden 96 Prozent der Ackerfläche des Landes und 93,4 Prozent der landwirtschaftlichen Flächen enteignet.

In der Realität hieß das: die gewachsenen Strukturen in den rumänischen Dörfern waren stark beeinträchtigt, der Rückgang der ländlichen Bevölkerung war erheblich, denn viele junge Menschen zogen in die Städte, die Lebensmittelproduktion blieb weit hinter dem Plan zurück.

Da half auch die Darstellung gewaltiger Erntemaschinen auf kleinen Briefmarken (26 x 21 mm) wenig, hier auf der

Rumänien MiNr 1878A, 05.07.1960



MfG Jürgen -wajdz-
 
Altmerker Am: 08.11.2020 12:59:24 Gelesen: 5071# 54 @  


So richtig nach Geräten und Maschinen sieht das nicht aus, aber es ist Landwirtschaft:

Bis auf den Anzeigenschluss, der auf das Zeitungsstreifband vom „Wochenblatt der Landesbauernschaft Thüringen“ gedruckt ist, hat sich 1940 für die Zeitung offensichtlich wenig geändert. Die wöchentlich erscheinende Publikation (Abb.) kam von 1935 bis 1945 in Weimar heraus. Die Klassikerstadt gilt seit jeher als Thüringische Zeitungs- und gefühlte Hauptstadt.

Die landwirtschaftliche Presse in Thüringen vollzog in den 1930er Jahren einen raschen Wandel. War doch erst im Frühjahr 1933 der Vorgänger vom „Wochenblatt der Landesbauernschaft Thüringen“, die „Thüringer Bauernzeitung – land- und forstwirtschaftliche Rundschau für ganz Thüringen“, gegründet worden. Diese entstand aus der 1920 geschaffenen Zeitung „Der Thüringer Landbund“ und dem seit 1914 existierenden „Landwirtschaftsblatt für Sachsen-Altenburg“.

Oder sollte man es in Streifbänder verschieben? Doch da gibt es kein passendes Thema.

Gruß
Uwe
 
mausbach1 Am: 10.11.2020 08:38:35 Gelesen: 5031# 55 @  
Iran



Ausgabe 07.04.1960 - Kampf gegen die Malaria und das Sumpffieber mit der Desinfektionspritze - MiNr. 1078



Ausgabe 26.01.1966 - Jahrestag der "Weißen Revolution": Billigung der Reformpläne des Schahs (Neun-Punkte-Reformprogramm); hier: Landwirtschaft bzw. Traktor - MiNr. 1274



Ausgabe 26.01.1969 - Jahrestag der "Weißen Revolution": Billigung der Reformpläne des Schahs (Zwölf-Punkte-Reformprogramm); hier: Landwirtschaft bzw. Traktor - MiNr. 1412/15



Ausgabe 26.01.1977 - 14. Jahrestag der "Weißen Revolution": Billigung der Reformpläne des Schahs (17-Punkte-Reformprogramm); hier: Landwirtschaft bzw. Traktor - MiNr. 1853



Ausgabe 06.12.1988 - Woche der landwirtschaftlichen Ausbildung: Aufgeschlagenes Buch mit Feldern, Landmaschinen und Ähre - MiNr. 2315



Ausgabe 17.01.1994 - Landwirtschaftswoche - Dattelpalmen, Felder, Wasser in aufgeschlagenem Buch - MiNr. 2606

Glückauf!
Claus
 
BeNeLuxFux Am: 19.11.2020 17:45:57 Gelesen: 4840# 56 @  
Hallo,

hier eine Ausgabe aus Mali von 1963, die zum, leider noch immer nötigen, Kampf gegen den Hunger aufruft.

Grüße, Stefan

Mali, 21.03.1963, MiNr.: 60-61


 
dithmarsia43 Am: 19.11.2020 18:32:16 Gelesen: 4833# 57 @  
@ skribent [#52]

Hallo,

eine Sonderkarte mit passendem Sonderstempel "Frankfurt (Main) / 2.9.48 / Landwirtschaftliche Ausstellung 1948"

Da wurde noch mit 2 Pferdestärken gearbeitet !

Beste Grüße,

Uwe


 
Ichschonwieder Am: 22.11.2020 11:16:42 Gelesen: 4777# 58 @  
Mongolei: Dieser schöne Traktor ist auf einer Marke zu 10 Mongol. MÖNGÖ

01.10.1982 Mi. Nr. 1498 Traktor aus Japan - Iseki-6500 -



Klaus Peter
 
Ichschonwieder Am: 02.12.2020 20:07:43 Gelesen: 4607# 59 @  
Rumänien- Pferdewagen, das ganze Jahr im Einsatz, vom Transport des Saatgutes, bis zur Ernte und Anfuhr in Verarbeitungsbetrieben, ohne Pferdewagen ging früher nichts.

29.05.1959 Mi. Nr. 1771 10 Jahrew kollektiver Landbau


 
drmoeller_neuss Am: 02.12.2020 22:27:50 Gelesen: 4600# 60 @  
Das Melkkarussell M 693-640 [1] ist ein automatisierter Melkstand für größere Herden mit mehr als 100 Tieren und wurde im VEB Impulsa Elsterwerda gebaut. Damit konnten 40 Kühe gleichzeitig gemolken werden.

Die Kuh betritt das Melkkarussell, dass sich während des Melkvorganges um eine Dreiviertelumdrehung dreht. Nach dem Melken verlässt die Kuh selbstständig das Karussell.



[1] http://440ejournals.uni-hohenheim.de/index.php/agrartechnik/article/viewFile/5588/5296
 
wajdz Am: 02.12.2020 23:22:08 Gelesen: 4593# 61 @  
Aus einer Dauerserie 1978-1981

Pakistan MiNr 468, 19.03.1979



Traktoreinsatz in der Landwirtschaft

MfG Jürgen -wajdz-
 
Ichschonwieder Am: 23.01.2021 18:34:36 Gelesen: 3590# 62 @  
Serie zum 5-Jahrplan in Vietnam

01.05.1979 Mi. Nr. 1033 Frauen in der Landwirtschaft



Klaus Peter
 
mausbach1 Am: 21.05.2021 09:26:58 Gelesen: 1535# 63 @  
Münster

Die Landwirtschaftskammer Nordrhein-Westfalen mit Sitz in Münster ist eine Körperschaft des öffentlichen Rechts mit dem Aufgabenschwerpunkt, die Landwirtschaft und die in ihr Berufstätigen zu fördern und zu betreuen sowie den ländlichen Raum zu stärken. Sie ging am 1. Januar 2004 aus einer Fusion der bis dahin selbstständigen Landwirtschaftskammern Rheinland (mit Sitz in Bonn) und Westfalen-Lippe (mit Sitz in Münster) hervor.



Die Landwirtschaftskammer Nordrhein-Westfalen [1] ist eine berufsständische Selbstverwaltungskörperschaft, in der gewählte Landwirte, Landfrauen und Gärtner die ehrenamtlichen Entscheidungsgremien bilden. Sie werden für sechs Jahre gewählt. Alle Gremien der Landwirtschaftskammer bestehen zu zwei Dritteln aus Vertretern der Unternehmer und zu einem Drittel aus Vertretern der Arbeitnehmer.[1]

Glückauf!
Claus

[1] https://de.wikipedia.org/wiki/Landwirtschaftskammer_Nordrhein-Westfalen
 
Quincy Am: 21.05.2021 18:39:23 Gelesen: 1506# 64 @  
Die CEPT-Marken von 1986 hatten zum Thema den Natur- und Umweltschutz. Dazu gab die irische Post auch zwei Marken heraus, eine davon mit dem Motiv 'Erhaltung der Hecken als Biotop für Vögel und Insekten' (MiNr. 590). Es ist ein Traktor mit Mähwerk darauf zu sehen mit dem Appell, die Hecken mit dem Schmetterling zu verschonen.



Gruß
Hans-Jürgen
 
mausbach1 Am: 22.06.2021 11:00:08 Gelesen: 863# 65 @  
48143 Münster 1 - 11.3.03

Die Landwirtschaftskammer Nordrhein-Westfalen mit Sitz in Münster ist eine Körperschaft des öffentlichen Rechts mit dem Aufgabenschwerpunkt, die Landwirtschaft und die in ihr Berufstätigen zu fördern und zu betreuen sowie den ländlichen Raum zu stärken. Sie ging am 1. Januar 2004 aus einer Fusion der bis dahin selbstständigen Landwirtschaftskammern Rheinland (mit Sitz in Bonn) und Westfalen-Lippe (mit Sitz in Münster) hervor.



Die Landwirtschaftskammer Nordrhein-Westfalen ist eine berufsständische Selbstverwaltungskörperschaft, in der gewählte Landwirte, Landfrauen und Gärtner die ehrenamtlichen Entscheidungsgremien bilden. Sie werden für sechs Jahre gewählt. Alle Gremien der Landwirtschaftskammer bestehen zu zwei Dritteln aus Vertretern der Unternehmer und zu einem Drittel aus Vertretern der Arbeitnehmer.[1]

Glückauf!
Claus

[1]https://de.wikipedia.org/wiki/Landwirtschaftskammer_Nordrhein-Westfalen
 
Quincy Am: 22.06.2021 22:20:43 Gelesen: 851# 66 @  
Irland

Zum 100. Geburtstag von Kanonikus John Hayes [1] und zum 50-jährigen Bestehen des Kultur- und Sozialwerks zur Förderung der ländlichen Gebiete, Muintir na Tíre [2], gab die irische Post am 9. April 1987 eine Marke zu 28 Pence heraus (MiNr. 620). Auf der Marke sind unter anderem auch ein pflügendes Pferdegespann und ein Traktor zu sehen.



Gruß
Hans-Jürgen

[1] https://en.wikipedia.org/wiki/John_M._Hayes_(priest)
[2] gälisch, zu deutsch: Leute vom Land
 
Quincy Am: 23.06.2021 16:26:23 Gelesen: 834# 67 @  
Torfstechen

1985 brachte die irische Post zum Thema "Industrielle Neuerungen" einen Satz mit zwei Marken heraus. Das Bild auf der Marke zu 26 Pence (MiNr. 578) ist zweigeteilt: Es zeigt auf der linken Hälfte manuelles und auf der rechten Hälfte industrielles Torfstechen.



Gruß
Hans-Jürgen
 
Quincy Am: 24.06.2021 20:08:07 Gelesen: 810# 68 @  
Irland

Zum 200-jährigen Bestehen der Royal Dublin Society [1] (gälisch: Cumann Ríoga Bhaile Átha Cliath [2]) gab die irische Post 1931 eine Marke zu 2 Pingin heraus (MiNr. 56). Zu sehen ist ein Schnitter mit einer Sense von beachtlicher Größe.

Diese Marke war übrigens die einzige Ausgabe der irischen Post im Jahre 1931. Was für ein Unterschied zur heutigen Markeninflation!



Gruß
Hans-Jürgen

[1] https://en.wikipedia.org/wiki/Royal_Dublin_Society
[2] Die Punkte über den Konsonanten auf der Marke bedeuten ein nachfolgend ausgelassenes "h". Aber nicht zu verwechseln mit den Akzenten!
 
Quincy Am: 25.06.2021 17:15:59 Gelesen: 790# 69 @  
Irland

1981 gab die irische Post einen Satz mit vier Marken zum Thema "Wissenschaft und Technik" heraus. Die einzelnen Marken zeigen namhafte Erfinder und Entwickler aus Irland, so auch der Wert zu 15 Pence (MiNr. 434). Die Marke zeigt den Ingenieur und Maschinenbauer Harry Ferguson (1884-1960), der die nach ihm später benannten Traktoren entwickelte [1]. Die Skizze eines Ferguson-Traktors von 1936 ist ebenfalls auf der Marke abgebildet.

"Eolaíocht agus techneolaíocht na hÉireann" ist gälisch und heißt sinngemäß auf deutsch: "Irische Wissenschaft und Technologie".



Grüße
Hans-Jürgen

[1] https://en.wikipedia.org/wiki/Harry_Ferguson
 
Quincy Am: 26.06.2021 21:34:27 Gelesen: 773# 70 @  
Irland

1973 fand die Weltmeisterschaft im Pflügen in Irland statt. Die irische Post gab dazu einen Satz mit zwei Marken heraus. Sie zeigen einen Traktor beim Pflügen (MiNr. 294/95). Er wird von Möwen begleitet, die hoffen, dass der eine oder andere Leckerbissen für sie hochgepflügt wird. Bei uns in nordbadischen Rheinebene machen das nicht die Möwen, sondern inzwischen (wieder) die Störche. Das muss man mal gesehen haben, wenn mehrere dutzend Störche hinter einem Traktor herfliegen und hertrotten.

"Treabhadh" ist gälisch und heißt auf deutsch "Pflügen".



Grüße
Hans-Jürgen
 
volkimal Am: 08.07.2021 11:11:05 Gelesen: 566# 71 @  
Hallo zusammen,

Sense und Sensenklinge (auch Senseneisen, Sensenblatt) sind im Wappenwesen (Heraldik) gebräuchliche Figuren [1].



Hier ein Sensenblatt im Wappen von Bad Sassendorf.

Viele Grüße
Volkmar

[1] https://www.heraldik-wiki.de/wiki/Sense_(Heraldik)
 
Quincy Am: 08.07.2021 20:47:56 Gelesen: 544# 72 @  
Zum 100. Todestag von Thomas Davis (1814-1945) [1], dem Gründer der "Jung-Irland Bewegung", gab die irische Post 1945 einen Satz mit zwei Marken heraus (MiNr. 96/97). Sie zeigen einen Sämann. Auf seinem Säsack steht saoirse (gälisch, zu deutsch: Freiheit).

Die gälische Inschrift am Markenrand "Ghluaieacht na eÉireannach ógh" bedeutet auf deutsch: "Die jugendliche Bewegung Irlands"



Viele Grüße
Hans-Jürgen

[1] https://en.wikipedia.org/wiki/Thomas_Davis_(Young_Irelander)
 

Das Thema hat 72 Beiträge:
Gehe zu Seite: 1 2   3  oder alle Beiträge zeigen
 
  Antworten    zurück Suche    Druckansicht  
 

Ähnliche Themen

254675 510 17.07.21 13:14Quincy
14610 27 26.05.21 23:01wajdz
61636 69 10.05.21 10:58mausbach1
43699 82 18.01.21 12:32skribent
2626 18.03.08 09:59-


Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.