Neues Thema schreiben   Antworten     zurück Suche   Druckansicht  
Thema: Motiv Eisenbahnen
Das Thema hat 2624 Beiträge:
Gehe zu Seite:  1   2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 21 31 41 51 61 71 81 91 101 105 oder alle Beiträge zeigen
 
Angelika2603 Am: 13.03.2013 18:33:43 Gelesen: 848753# 1 @  
Guten Abend die Herren,

wieder einmal ein neues Thema.











LG
Angelika
 
filunski Am: 13.03.2013 18:42:08 Gelesen: 848749# 2 @  
@ Angelika2603 [#460]

Schönen guten Abend die Dame! :-)

Na, das ist jetzt aber genau das Thema für "große Jungs"! :-)



Schöne Grüße,
Peter
 
Hausfreund Am: 13.03.2013 18:54:56 Gelesen: 848740# 3 @  
Guten Abend,

3 Beispiele aus den USA



Viel Spaß!
 
Angelika2603 Am: 13.03.2013 18:55:40 Gelesen: 848739# 4 @  
@ filunski [#675]

Das habe ich mir auch gedacht, als ich das einstellte. ;-)

Viele Grüße

Angelika
 
Cantus Am: 13.03.2013 22:31:39 Gelesen: 848718# 5 @  
@ Angelika2603 [#460]

Hallo Angelika,

dein Stempel aus Blumberg regt ja richtig zum Schmunzeln an, vielen Dank für's Zeigen.

Viele Grüße
Ingo
 
EdgarR Am: 13.03.2013 23:13:07 Gelesen: 848710# 6 @  
@ Angelika2603 [#460]

Schönen guten Abend die Dame,

und vielen Dank für die Eröffnung eines Spezialthemas für große Buben!

Mein bescheidener Beitrag:



und



aus dem Mutterland aller Eisenbahnen (und folglich auch Lokomotiven).

Da ich als einer der zahllosen großen Buben mit Eisenbahnleidenschaft noch über so das Eine oder Andere Weitere verfüge, werde ich dieser Tage vllt. noch mehr einstellen, wenn's genehm ist?

Allseits einen schönen Abend!

EdgarR
 
zockerpeppi Am: 13.03.2013 23:18:40 Gelesen: 848709# 7 @  
Folgende Lok stand über Jahre in einem Park und drohte dem Rost zu verfallen, bis jemand auf die Idee kam, dieses Stück Luxemburger Eisenbahngeschichte zu erhalten.

An der Instandsetzung des Tenders der 5519 hat mein Stippchen mitgearbeitet und wir waren damals bei der großen "Einweihungsfahrt" von Bettemburg nach Wiltz mit an Bord. Das liegt wohl 20/25 Jahre zurück. 2012 gab der Briefmarkenverein der Eisenbahner folgende Karte mit personalisierter Marke heraus



bis demnächst
Lulu
 
Angelika2603 Am: 14.03.2013 06:36:48 Gelesen: 848695# 8 @  
@ EdgarR [#6]

Guten Morgen Edgar,

ja bitte, mach das. Ich habe bewusst "nur" Lokomotiven gezeigt, denn Motiv Bahn wäre zu umfangreich gewesen.

Allen anderen "großen Jungs" vielen Dank für eure Beiträge.



LG
Angelika
 
LOGO58 Am: 14.03.2013 10:52:38 Gelesen: 848680# 9 @  
@ Angelika2603 [#460]

Hallo Angelika,

mal wieder ein tolles Thema, zum ich auch etwas gefunden habe:





Der Absenderfreistempel müsste einen Triebkopf eines ICE 3 zeigen.

Viele Grüße aus dem Norden
Lothar
 
Angelika2603 Am: 14.03.2013 18:49:02 Gelesen: 848651# 10 @  
Guten Abend,

zwei etwas ältere Modelle:





Gruss
Angelika
 
Marcel Am: 14.03.2013 20:17:57 Gelesen: 848638# 11 @  
Hier eine spanische Automatenmarke - Ausgabejahr 2001.



- passend dazu dieser Link: http://www.ateeme.net/angles/at43ferroc.htm

Und damit die Spanische nicht so allein ist, hier noch eine Britische.



Gruß Marcel
 
OlliFoolish Am: 14.03.2013 21:56:39 Gelesen: 848624# 12 @  
10er-Bogen auf Auslands-Einschreiben vom Erstausgabetag der MiNr. 2946

Gruß Olli


 
filunski Am: 14.03.2013 23:18:06 Gelesen: 848613# 13 @  
@ Angelika2603 [#10]
@ zockerpeppi [#7]

Guten Abend Freundinnen und Freunde der Dampfrösser (und natürlich auch E-Triebwagen),

wohl doch nicht nur ein Thema für "große Jungs", sondern auch für "große Mädels"? ;-)

Die folgenden Loks haben den langen Weg von Australien bis zu uns geschafft:



Beste Grüße,
Peter
 
Cantus Am: 15.03.2013 08:55:28 Gelesen: 848587# 14 @  
Zur Eröffnung der neuen Tokaido-Linie erschien am 1.10.1964 in Japan eine Sondermarke, die einen elektrischen Triebzug zeigt; die genaue Modellbezeichnung ist mir leider unbekannt.



Viele Grüße
Ingo
 
EdgarR Am: 15.03.2013 09:25:54 Gelesen: 848583# 15 @  
@ Angelika2603 [#301]

Hallo Angelika und alle Großen Buben!

Hier wie angekündigt erst mal was gaaaaaanz altes (na ja, Deutschlands ältestes):



und dagegen was (vor 40 Jahren) hochmodernes:



Ganz streng beschränkt auf Angelikas vorgegebenes Thema!

Phile Grüße
EdgarR
 
axelotto Am: 15.03.2013 13:18:21 Gelesen: 848561# 16 @  
O&K wurde am 1. April 1876 von Benno Orenstein und Arthur Koppel († 1908) als offene Handelsgesellschaft (oHG) in Berlin gegründet. 1897 nahm das Unternehmen die Rechtsform einer Aktiengesellschaft an. In dem damaligen Werk in Schlachtensee in der Landgemeinde Zehlendorf bei Berlin wurden zunächst Loren und Ausstattungen für Feldbahnen hergestellt. Die dazugehörigen Feldbahn-Lokomotiven wurden von anderen Herstellern (u.a. Jung in Jungenthal) gebaut. Ab 1892 wurden in Schlachtensee unter der Firmenbezeichnung „Märkische Lokomotivfabrik“ auch Feldbahnlokomotiven gebaut.



O&K war zunächst im Bahn-Fahrzeugbau tätig und stellte danach, neben Lokomotiven und Waggons für den Güter- und Personenverkehr, eine breite Palette von Baumaschinen, vor allem Bagger verschiedenster Auslegung, aber auch Grader, Dumper und Autokrane her.

Gruß Axel
 
EdgarR Am: 15.03.2013 15:55:10 Gelesen: 848548# 17 @  
@ Angelika2603 [#301]

Liebe Angelika *räusper*,

nachdem Du ja, bei mir rote Ohren verursachend, in "eswareinmal"'s Themenstrang schon vergeblich Deine Möpse gesucht hast

@ eswareinmal [#460]
Hallo,
nein, das passt schon, es soll ja eine konkrete Überschrift sein.
Muss direkt mal gucken, ob ich auch Möpse habe.
schmunzelnde Grüße
Angelika


war ich doch jetzt recht zögerlich, ob ich Dir zu allem Überfluss auch noch
mit dem TRIEB



WAGEN kommen sollte.

Aber verkneifen konnte ich es mir dann doch nicht.

*duckundweg*
EdgarR
 
Angelika2603 Am: 15.03.2013 16:54:42 Gelesen: 848534# 18 @  
@ EdgarR [#17]

Hallo Edgar,

meine Kollegen gucken schon, warum ich so lache.

Danke für den Triebwagen, wenns schon keine M** gab.

ein schönes Wochenende und Gruss in meine alte Heimat

LG

Angelika
 
ralfi Am: 15.03.2013 17:27:23 Gelesen: 848523# 19 @  
Und hier mal wieder ein Beispiel aus USA:


 
EdgarR Am: 15.03.2013 19:46:11 Gelesen: 848496# 20 @  
@ EdgarR [#6]

Hier noch, passend zum ersten gezeigten Brief, eine britische Marke:



Wie gesagt, der "Golden Arrow - Flèche d'Or" war für Großbritannien und Frankreich das, was der "Rheingold" für Deutschland oder der Orient-Express für Kakanien und den Balkan war.

Also Prestige pur - und deshalb auch stets die edelsten Rennrösser vorne dran.

Phile Grüße
EdgarR
 
skribent Am: 15.03.2013 19:46:53 Gelesen: 848496# 21 @  
Hallo Cantus,

Deine gezeigte japanische Sondermarke ist bei Michel mit der Nummer 875 gelistet. Das Wertzeichen zeigt einen Shinkansen-Triebzug der Klasse "0", der für die JNR zwischen Osaka und Tokio verkehrte. Gebaut wurde die Klasse "0" u.a. von Kawasaki, Hitachi, Nippon Sharyo etc. Vielleicht kannst Du mit den Angaben etwas anfangen!

Einen schönen Abend.
Franz
 
EdgarR Am: 15.03.2013 20:03:37 Gelesen: 848487# 22 @  
@ Angelika2603 [#301]

Hallo Angelika,

entweder zum Wochenende oder eben zum Wochenbeginn am Montag vormittags (im Büro?) noch ein bunter Bahnstrauß von mir:

a) hier macht ein ET 420 der S-Bahn Werbung für die unterirdischen Kollegen von der U-Bahn:



b) während es hier eher romantisch/museal dampfend dahinzuckelt:


 
EdgarR Am: 15.03.2013 23:18:41 Gelesen: 848468# 23 @  
@ EdgarR [#22]

Hier ein ganz eisenbahniger Brief aus der DDR. Aber weil wir uns ja thementreu ganz auf die "Zugspitze" konzentrieren schauen wir bitte nur nach ganz links und auf die 2. Marke von links, ja?



Jeweils oben mit der Saxonia die älteste funktionstüchtige UND in Deutschland gebaute Dampflokomotive, darunter die E-Lok 250, eine vor ca. 30 Jahren hochmoderne Lok für den schweren Güterzugdienst (die fährt heute noch viel herum, nunmehr bekannt als "155").

Auf der Marke fahren beide Loks nach rechts, auf der Umschlagzeichnung nach links.

Auch auf diesem Block dient eine 250 links als Illustration und Beleg für Fortschritt, Zukunft etc.:



Und aus dem Orkus der Geschichte erinnert diese Marke



daran, dass auch auf dem Balkan die elektrische Traktion das Symbol für Fortschritt war - hier allerdings von dem Typ Rc, geliefert von ASEA (Schweden).

Zum Abschluss nochmal einen großen Bogen nach Schwaben (bekanntlich der Nabel der Welt und Heimat allen intelligenten Lebens), wo vor gut 30 Jahren die Eröffnung von einem zusätzlichen Stückchen [schwäbisch: enem Schtickle] S-Bahn Anlass einer Feierlichkeit war:



Allseits ein vergnügliches Wochende!
EdgarR
 
Angelika2603 Am: 16.03.2013 07:09:52 Gelesen: 848446# 24 @  
@ EdgarR [#22]

Guten Morgen Edgar,

wieder mal tolle Belege und die dazugehörigen Infos, Danke fürs Zeigen.

Noch ein paar Belege von mir:







LG

Angelika
 

Das Thema hat 2624 Beiträge:
Gehe zu Seite:  1   2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 21 31 41 51 61 71 81 91 101 105 oder alle Beiträge zeigen
 
  Antworten    zurück Suche    Druckansicht  
 

Ähnliche Themen

179314 446 10.12.19 18:58wajdz
386628 994 10.12.19 00:15wajdz
153903 167 06.12.19 23:04wajdz
5321 23.08.18 21:04wajdz
11539 24 16.05.18 12:06wajdz


Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.