Neues Thema schreiben   Antworten     zurück Suche   Druckansicht  
Thema: Motiv Fahrrad
Cantus Am: 09.04.2013 02:24:27 Gelesen: 100615# 1 @  
Am 5.4.1921 wird eine Werbeumschlag von Bettna (Schweden) nach Göteborg befördert. Die rückseitige Werbung zeigt ein Fahrrad, wie es in ähnlicher Form auch heute noch, 90 Jahre später, in Gebrauch ist.



Viele Grüße
Ingo
 
Angelika2603 Am: 09.04.2013 06:50:56 Gelesen: 100604# 2 @  
@ Cantus [#1]

Guten Morgen Ingo

man findet ja fast alles auf Freistempeln,



das Laufrad, der Urgrossvater des Fahrrades (leider kein allzu schöner Abschlag)



Das Hochrad ist eine Form des Fahrrads, das sich durch eine besondere Höhe des Vorderrades auszeichnet. Es wurde in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhundert entwickelt und konnte sich aufgrund größerer Geschwindigkeiten, höherem Fahrkomfort und besserer Kraftübersetzung gegen die damals verbreiteten Velocipèdes durchsetzen



Lieben Gruss
Angelika
 
Angelika2603 Am: 10.04.2013 19:22:05 Gelesen: 100562# 3 @  
Hallo,

hier noch ein Stempel mit dem Laufrad



LG
Angelika
 
Cantus Am: 24.12.2014 21:54:52 Gelesen: 100115# 4 @  
Dinge, die man heute als selbstverständlich ansieht, waren vor neunzig Jahren Gegenstände, mit denen Werbung betrieben wurde, so z.B. hier mit Fahrradgriffen, Kettenschützer, Luftpumpe oder Flachbatterien. Die Gebrüder Wolff aus Nürnberg [1] haben mit solcher Reklame ihren Firmenumschlag versehen lassen. Der folgende Brief lief am 16.12.1931 von Nürnberg nach Zagreb. Zur Frankatur wurde eine Mi. 416 mit deutlicher Firmenlochung G.W. verwendet.





Viele Grüße
Ingo

[1] http://www.rijo.homepage.t-online.de/pdf/DE_NU_JU_gewerbe.pdf (Seite 40)
 
EdgarR Am: 25.12.2014 00:03:33 Gelesen: 100105# 5 @  
@ Cantus [#1]

Hallo Angelika, hallo Ingo,

mal mit dem Dichter gesprochen:

"Ich sei, gewährt mir die Bitte,
In eurem Bunde der Dritte!"



Mir will scheinen mit dem Radler geht es aber mächtig bergab.

Frohe Festtage und, wie immer, Phile Grüße
EdgarR
 
Manne Am: 25.12.2014 09:27:21 Gelesen: 100088# 6 @  
Guten Morgen,

aus Schwenningen kam der Weltmeister der Berufsradrennfahrer auf der Straße. In Luxemburg wurde Heinz Müller 1952 überraschend Erster auf einem Bauer-Rad.

Gruß
Manne



Hier gibt es weitere Infos:
http://de.wikipedia.org/wiki/Heinz_M%C3%BCller_(Radsportler)
 
zockerpeppi Am: 25.12.2014 09:35:19 Gelesen: 100083# 7 @  
Von mir dann ein Tour de France Gewinner:

der Luxemburger François Faber gewann die Tour 1909



einen schönen 25 Dezember

Lulu
 
Manne Am: 25.12.2014 13:54:31 Gelesen: 100062# 8 @  
Aus Frankfurt ein Maschinen-Werbestempel vom 13.9.62.

Gruß
Manne


 
merkuria Am: 25.12.2014 23:14:09 Gelesen: 100026# 9 @  


Die wohl erste Darstellung eines Fahrrades auf Briefmarken erfolgte am 10.4.1900 auf einer Lokalausgabe der Britischen Garnison von Mafeking (Südafrika / Kap der Guten Hoffnung Mi.Nr.15). Während des Burenkrieges belagerten die Buren die Stadt Mafeking während 217 Tagen. Die eingeschlossene Stadt produzierte während dieser Zeit eigene Notausgaben welche uns als die „Mafeking Blues“ bekannt sind. Der Verteidiger von Mafeking war übrigens der legendäre Robert Baden-Powell, der Begründer der Pfadfinderbewegung!



Eine weitere sehr frühe Darstellung eines Fahrrades finden wir auf der US-Eilmarkenausgabe vom 9.12.1902 (Mi.Nr.152)
 
Friedensfahrer Am: 27.12.2014 15:05:10 Gelesen: 99986# 10 @  
@ merkuria [#9]

Schöne Stücke, hätte ich gern in meiner Sammlung - aber die erste Briefmarke mit einem Fahrrad erscheint am 23.02.1899 in Cuba.



Die Privatpost in Frankfurt/M. veröffentlichte sogar schon 1887 eine Sondermarke mit Fahrrad.



Inhalt: http://www.poepperl.de/

MfG
FF
 
Friedensfahrer Am: 27.12.2014 15:28:35 Gelesen: 99980# 11 @  
@ zockerpeppi [#7]

Schon Wahnsinn, was die Jungs geleistet haben mit diesen "Mühlen" ohne Gangschaltung und jeglichen Komfort. Gerade wenn man bedenkt das damals die Etappen bei der "Tour de France" bis zu 482 km (Les Sables-d’Olonne – Bayonne) lang waren.

Von mir noch der Gewinner der 3. Tour de France (1905), Louis Trousselier. Der Gratulant auf dieser Postkarte ist der berühmte Graf Zeppelin.



Einen guten Rutsch wünscht
FF
 
zockerpeppi Am: 27.12.2014 16:00:02 Gelesen: 99973# 12 @  
@ Friedensfahrer [#11]

Ich würde heute nicht bei einer Tour radeln wollen/müssen und damals schon gar nicht.

Klasse Karte. Danke fürs zeigen.

alles gute fürs Neue

Lulu
 
Manne Am: 27.12.2014 16:01:25 Gelesen: 99973# 13 @  
In Schwenningen gab es auch Kunstradfahrer, Haller und Stern zum Beispiel. Kann leider nicht sagen aus welchem Jahr die Karte ist, schätze 20er Jahre.

Gruß
Manne


 
merkuria Am: 27.12.2014 18:04:27 Gelesen: 99954# 14 @  
@ Friedensfahrer [#10]

Hallo FF,

vielen Dank für Deinen wertvollen Hinweis! Auf Cuba wäre ich nicht gekommen und das Gebiet der deutschen Privatposten ist mir auch zu unbekannt! Da ich mir bei meinen Recherchen auch nicht immer 100% sicher bin, schreibe ich meist das Wörtchen "Wohl" in meine Hinweise!

Guten Rutsch und Grüsse aus der Schweiz
Jacques
 
Cantus Am: 02.01.2015 21:46:59 Gelesen: 99867# 15 @  
Hier ein Briefumschlag aus Frankreich vom 8.10.1910, mit dem u.a. Werbung für das Fahrrad Marke "Alaska" (für Herren, Damen und Kinder) gemacht wird. Die heute übliche Form von Damenrädern war damals wohl noch nicht bekannt.



Viele Grüße
Ingo
 
Angelika2603 Am: 03.01.2015 11:26:49 Gelesen: 99844# 16 @  
Guten Morgen Ingo,

die Draisine gilt als das erste Fahrzeug, bei dem zwei Räder hintereinander laufen. Damit war – ohne Vorbild in der Natur – das bis dahin unbekannte Zweiradprinzip erfunden und erstmals in ebenem Gelände eine rasche Fortbewegung ohne Pferd möglich.



Viele Grüße
Angelika
 
Sachsendreier53 Am: 12.01.2015 11:54:16 Gelesen: 99769# 17 @  
DDR- MiNr.568 5(Pf) Internationale Radfernfahrt für den Frieden Prag-Berlin-Warschau, Steckenskizze, Ausgabe vom 30.4.1957



mit Ersttagsstempel BERLIN W 8 / X.Internationale Friedensfahrt / 2.5.-15.5.57. / 30.4.57--9

mit Sammlergruß,
Claus
 
zockerpeppi Am: 14.01.2015 21:19:19 Gelesen: 99707# 18 @  
Tantchen rechts an Tantchen links: ich sag dir, er ist gedopt



Tschü
Lulu
 
Cantus Am: 24.01.2015 22:48:22 Gelesen: 99616# 19 @  
Am 23.4.1924 schickte die Firma Wilhelm Leschhorn [1] aus Aschaffenburg einen Brief nach Kindelbrück in Sachsen. Bis in die heutige Zeit werden bei der Firma Leschhorn technische Komponenten für Industrie und Handwerk hergestellt.



[1] http://www.leschhorn.de/de/unternehmen/geschichte

Viele Grüße
Ingo
 
Sachsendreier53 Am: 30.01.2015 12:09:03 Gelesen: 99579# 20 @  
Schweizer Ansichtskarte aus MORCOTE, freigemacht mit Sondermarke des Jahrgangs 1983 (Fahrradmotiv), abgestempelt mit dem Werbestempel aus 6925 CENTILINO, am 26.9.1983.



mit Sammlergruß,
Claus
 
Lars Boettger Am: 30.01.2015 12:20:22 Gelesen: 99573# 21 @  
@ merkuria [#9]

Die wohl erste Darstellung eines Fahrrades auf Briefmarken erfolgte am 10.4.1900 auf einer Lokalausgabe der Britischen Garnison von Mafeking (Südafrika / Kap der Guten Hoffnung Mi.Nr.15).

Da muss ich Dir widersprechen. Das waren nicht die ersten Marken mit der Abbildung eines Fahrrades:

http://www.rfrajola.com/fresno/fresno.pdf

Es gab 1894 einen Fahrrad-Postdienst zwischen San Francisco und Fresno mit eigenen Marken.

Beste Sammlergrüsse!

Lars
 
Schwämmchen² Am: 30.01.2015 13:57:17 Gelesen: 99554# 22 @  
Ein Muss für jeden ambitionierten Motivsammler ist auch die Darstellung eines radelnden Briefträgers aus Nordwest China von 1949.


 
JohannesM Am: 30.01.2015 15:31:57 Gelesen: 99541# 23 @  
Ich denke, auch Fahrradteile gehören zum Thema. Hier ein Absenderfreistempel mit dem Werbetext "Torpedo-Freilauf". Dabei handelt es sich um eine Radnabe von Fichtel&Sachs.

Beste Grüße
Eckhard


 
Hermes65 Am: 01.02.2015 00:29:18 Gelesen: 99513# 24 @  
Dürfen hier natürlich nicht fehlen: Die Jugendsätze von BRD (1242-45) und Berlin (735-38) aus dem Jahr 1985. Sie zeigen jeweils historische Fahrräder:



Gruß
Manfred
 
Heidelberg Collector Am: 03.02.2015 22:41:39 Gelesen: 99469# 25 @  
Hallo Zusammen,

auch in der ehemaligen DDR war der Radsport gern gesehen und oft auf Marken beworben:



"Radfernfahrt für den Frieden 1962" mit DDR Mi.Nr. 887

Da musste ich auch erst mal googeln: Die Fahrt von 1962 umfasste Prag - Berlin - Warschau.

Auf der Marke auf dem Beleg sieht man drei Radsportler in den Nationalfarben der Volksrepublik Polen, der CSSR und der DDR. Im Hintergrund sieht man den Palast für Kultur und Wissenschaft in Warschau.

Übrigens gibt es sogar eine Wikipedia-Seite mit Aufstellung der Radsportmarken [1].

Beste Grüße,

Yoska

[1] http://de.wikipedia.org/wiki/Radsport_auf_Briefmarken_der_Deutschen_Post_der_DDR
 
Altmerker Am: 04.02.2015 08:51:20 Gelesen: 99456# 26 @  
@ Heidelberg Collector [#25]

Ist kurios, ich hatte gerade das polnische Pendant rausgesucht. In den früheren Jahren gab es ja zum Thema öfter Marken. Die Strecken wechselte ja immer Start- und Zielort Prag-Warschau-Berlin und litt trotz ihres Namens gelegentlich unter Unfrieden, d.h. politischen Entwicklungen. So fiel mal Prag, mal Warschau wegen Aufständen etc. aus dem Programm oder wurde Kiew trotz Tschernobyl mit reingenommen.

Gruß
Uwe


 
Heidelberg Collector Am: 06.02.2015 22:41:57 Gelesen: 99383# 27 @  
@ Altmerker [#26]

Hallo Uwe,

ja, das ist kurios, aber auch irgendwie klasse. :-)

Hier noch eine Marke aus der ehemaligen DDR:



DDR Mi.Nr. 427 Internationale Radfernfahrt für den Frieden, 1954

Hier habe ich neues Phila-Rad-Futter:

Seit 1903 gibt es ein Radrennen, das gerade schon legendär ist - auch wenn es in den letzten Jahren eher durch Dopingskandale für Furore sorgte:

Die Tour de France [1]



Frankreich Mi.Nr. 977 "50 Jahre Tour de France"

Und noch ein passender Werbestempel aus Stuttgart aus dem Jahr 1987:



Beste Grüße,

Yoska

[1] http://de.wikipedia.org/wiki/Tour_de_France
 
Cantus Am: 06.02.2015 23:00:17 Gelesen: 99379# 28 @  
@ Heidelberg Collector [#27]

Hallo Yoska,

schön, dass du an die Tour de France erinnerst. Noch schöner allerdings ist das persönliche Erleben. Wir hatten vor rund vierzig Jahren in Barèges gezeltet, das ist ein kleiner Ort unterhalb vom Col du Tourmalet in den Midi Pyrenées. Bereits morgens gegen 9.00 Uhr wurde die Straße gesperrt, obwohl die Fahrer erst am frühen Nachmittag erwartet wurden, und danach drehte sich alles nur noch um das Thema Fahrrad. Es gab riesige Menschenmassen, die die Straße säumten, und wer nicht rechtzeitig die Straßenseite gewechselt hatte, kam nicht mehr hinüber, bis Tross und Fahrer vorüber waren. Für die meisten Zuschauer, insbesondere am Berganstieg, war es sicher das pure Vergnügen und letztlich das Jahresereignis in Frankreich überhaupt, wir als Fremde (Deutsche) jedoch haben das ganze Drumherum eigentlich mehr als Happening wahrgenommen, denn stundenlang wurde da für alles Mögliche Werbung gemacht, Zelte wurden auf- und wieder abgebaut, auch in gefährlicher Schräglage am Hang, Kameras wurden ausprobiert und Anderes mehr, während die Fahrer, die doch eigentlich das Hauptereignis darstellen sollten, innerhalb kurzer Zeit den Ort durchquert hatten und dann nur noch in der Ferne sichtbar waren.

Viele Grüße
Ingo
 
wajdz Am: 08.02.2015 18:08:43 Gelesen: 99331# 29 @  
Európai autómentes nap

Eng verbunden mit der Europäischen Woche der Mobilität sind die Europäischen Autofreien Tage in Ungarn. Anliegen sind die durch die Zunahme des Autoverkehrs im Umwelt-, Unfall- und Stadtbild verursachten Probleme. Die Wahl der Fortbewegungsmittel sind verantwortungsvolle Entscheidungen. Für die nachhaltigen, umwelt- und menschenfreundlichen öffentliche Verkehrsleistungen in den Gemeinden ist die Entwicklung des Fahrrad- und Fußgängerverkehrs notwendig.



Immer genug Kraft in den Waden wünscht
MfG Jürgen -wajdz-
 
Lars Boettger Am: 08.02.2015 18:29:00 Gelesen: 99328# 30 @  
2013 hat Luxemburg einen Block mit den Porträts der luxemburgischen Gewinner der Tour de France herausgegeben. Andy Schleck ist mittlerweile vom Radsport zurückgetreten:

http://en.wikipedia.org/wiki/Andy_Schleck#Retirement

Beste Sammlergrüsse!

Lars


 
merkuria Am: 09.02.2015 11:34:07 Gelesen: 99294# 31 @  


Schweiz Ausgabe 22.8.1983 aus Anlass des 100-jährigen Bestehens des Schweizerischen Rad- und Motorradbundes (Mi.Nr.1258) Erste Schweizer Briefmarke mit Fahrradmotiv.



Schweiz Ausgabe 9.3.2004, Fahrradland Schweiz, Darstellung von Fahrradsport und Fahrradlandkarten der Schweiz (Mi.Nr.1867-1868, Block 35)



Schweiz Ausgabe 3.1.2005, Dauermarke mit Inschrift „Grosse Dinge beginnen mit einem Brief“ Darstellung eines Liebespaares auf Fahrrad (Mi.Nr.1907)
 
Altmerker Am: 09.02.2015 14:56:53 Gelesen: 99274# 32 @  
@ Heidelberg Collector [#27]

Ich lege nochmal einen Beleg nach, der zur Friedensfahrt erschien. Veranstalter waren ja die drei zentralen Parteiorgane: "Rude Pravo" (Prag), Trybuna Ludu" (Warschau) und "Neues Deutschland" Berlin.

Gruß
Uwe


 
Heidelberg Collector Am: 09.02.2015 23:34:50 Gelesen: 99237# 33 @  
@ Altmerker [#32]

Hallo Uwe,

klasse, schöner Beleg! Da muss ich jetzt erst noch ein bisschen suchen, ob ich noch was zur Friedensfahrt finden kann.

@ Cantus [#28]

Hallo Ingo,

schön, wenn man live dabei sein kann. So ein Spektakel wie die Tour de France mitzuerleben hat schon was. Da kann ich leider noch nicht mitreden. Hoffentlich ergibt es sich mal.

Hier noch eine Marke aus Kolumbien



V II. Vuelta A Colombia En Bicicleta [1] - hierbei handelt es sich um ein kolumbianisches Straßenradrennen, welches seit 1951 stattfindet. Sieger 1957 war José Gómez.

Und noch ein Beleg zur "Tour de France" 1980[2:



Sieger im Jahr 1980 war Joop Zoetemelk [3]

Beste Grüße,

Yoska

[1] http://de.wikipedia.org/wiki/Vuelta_a_Colombia
[2] http://de.wikipedia.org/wiki/Tour_de_France_1980
[3] http://de.wikipedia.org/wiki/Joop_Zoetemelk
 
Sachsendreier53 Am: 10.02.2015 19:31:16 Gelesen: 99194# 34 @  
Neckarsulm in Baden-Württemberg wirbt 1995 mit einem Maschinenstempel für sein Deutsches Zweiradmuseum, wo natürlich die Anfänge des Fahrrades zu sehen sind.



NECKARSULM 1 / mb / 74172
vom 21.8.1995



und vom 25.10.1995

Info;http://de.wikipedia.org/wiki/Deutsches_Zweirad-_und_NSU-Museum

mit Sammlergruß,
Claus
 
10Parale Am: 14.02.2015 18:25:42 Gelesen: 99125# 35 @  
@ Fahrradmotivfreunde

Auch Rumänien hat etwas zu bieten, Satz Michel Nr. 4294-97 und Block Nr. 229 anlässlich der Rumänienrundfahrt mit dem Fahrrad.

Bei den damaligen Straßenverhältnissen ein gefährliches und wohl abenteuerliches Unterfangen.

Liebe Grüße

10Parale


 
Rore Am: 15.02.2015 01:47:49 Gelesen: 99103# 36 @  
@ Sachsendreier53 [#17]

Zu der einzelnen Marke nun den dazu gehörige FDC.

Gruß
Rore


 
Heidelberg Collector Am: 15.02.2015 13:15:35 Gelesen: 99084# 37 @  
@ Altmerker [#32]

Hallo Uwe,

jetzt habe ich beim Suchen noch zwei Belege zur Friedensfahrt 1954 und 1977 gefunden - auf dem 1954er Beleg sieht man auch die Strecke abgebildet:

7. Internationale Friedensfahrt [1]



DDR Mi.Nr. 426/27 auf FDC
Strecke: von Warschau über Ost-Berlin nach Prag

"30. Internationale Friedensfahrt" [2]



Strecke: von Warschau über Ost-Berlin nach Prag

Beste Grüße,

Yoska

[1] http://de.wikipedia.org/wiki/Internationale_Friedensfahrt_1954
[2] http://de.wikipedia.org/wiki/Internationale_Friedensfahrt_1977
 
wajdz Am: 22.02.2015 11:11:11 Gelesen: 98965# 38 @  
Auch die PIN-Post wird mit dem Fahrrad zugestellt, allerdings in grün.



MfG Jürgen -wajdz-
 
Cantus Am: 22.02.2015 23:31:17 Gelesen: 98944# 39 @  
Die USA hatte vor einiger Zeit einen Ganzsachenumschlag zu 15 Cent aufgelegt, der sowohl auf dem Umschlag als auch im Wertstempel Modelle von Fahrrädern zeigt.





Viele Grüße
Ingo
 
Sachsendreier53 Am: 23.02.2015 15:46:39 Gelesen: 98918# 40 @  
Fahrradmotive (Postrad, Postdreirad mit Kasten) auf Bund MiNr.1337 80(Pf), Ausgabe vom 15.10.1987, Tag der Briefmarke, Bahnpostverladung in Preußen (1897)



gestempelt, 334 / WOLFENBÜTTEL / 5.12.87

mit Sammlergruß,
Claus
 
Heidelberg Collector Am: 23.02.2015 21:39:26 Gelesen: 98893# 41 @  
Guten Abend Zusammen,

hier noch ein Werbestempel aus Luxemburg



"Championats Du Monde De Cyclo-Cross Luxemburg le 25 fevrier 1968"

Beste Sammlergrüße,

Yoska
 
wajdz Am: 24.02.2015 21:49:34 Gelesen: 98854# 42 @  
@ Angelika2603 [#16]

Als Ergänzung zu deinem Beitrag hier eine Marke mit einer "Draisienne" von 1809, die das Prinzip des Laufrades sehr anschaulich zeigt.



MfG Jürgen -wajdz-
 
Sachsendreier53 Am: 27.02.2015 13:04:58 Gelesen: 98799# 43 @  
Diese schöne Feldpostkarte vom 5.11.1916 passt vorzüglich zu Thema Fahrrad,



mit Sammlergruß,
Claus
 
Angelika2603 Am: 01.03.2015 10:10:04 Gelesen: 98749# 44 @  
Guten Morgen





einen schönen Sonntag
Gruß
Angelika
 
Angelika2603 Am: 08.03.2015 13:41:43 Gelesen: 98684# 45 @  
Gerade gefunden:



einen schönen Sonntag

Angelika
 
T1000er Am: 08.03.2015 17:20:35 Gelesen: 98670# 46 @  
Bonjour,

hier noch was aus dem benachbarten Lothringen.



Die Stadt Metz verteilt ihre Post per Fahrradkurier. Man beachte auch das Logo "M", für Metz, auf der Satteltasche.

Gruß,
T1000er
 
Todtnau Am: 08.03.2015 19:46:34 Gelesen: 98657# 47 @  
Auch diese (leider schlecht erhaltene) Privatganzsache des "Größten Fahrradhauses Deutschlands" passt gut in eine Fahrrad-Motiv-Sammlung.



MfG

W.A. aus T.
 
Heidelberg Collector Am: 08.03.2015 19:57:15 Gelesen: 98655# 48 @  
Abend Zusammen,

vom Tauschtag heute habe ich auch noch zwei Radler-Marken aus einem 5-Cent-Album mitgenommen:



Marke zu den Olympischen Spielen 1980. 1980 gingen vier Radmedaillen an die ehemalige DDR [1].



In Venezuela beim Straßenrennen konnte Dietrich Thurau [2], der bekannte deutsche Radrennfahrer, eine Silbermedaille holen. 1977 war das beste Jahr seiner Karriere! Später sorgte er leider mit Dopingfällen für Schlagzeilen.

Beste Grüße,

Yoska

[1] http://de.wikipedia.org/wiki/Olympische_Sommerspiele_1980/Radsport
[2] http://de.wikipedia.org/wiki/Dietrich_Thurau
 
wajdz Am: 11.03.2015 22:12:23 Gelesen: 98560# 49 @  
Radfahren ohne Licht, eine auch in Berlin weit verbreitete Unsitte, kann richtig gefährlich werden.



MfG Jürgen -wajdz-
 
wajdz Am: 12.03.2015 21:55:20 Gelesen: 98535# 50 @  
Fiets rond de wereld.

Die Niederländer, nach den Chinesen wohl die Nation mit dem höchsten Fahrradanteil pro Kopf der Bevölkerung machen das Fahrrad auch zum Briefmarkenthema.

MfG Jürgen -wajdz-


 
Baldersbrynd Am: 13.03.2015 23:46:43 Gelesen: 98507# 51 @  
Hallo,

Brief gesendet mit Radfahrer in Berlin am 25.4.1930 mit Inhalt.

Gruß
Jørgen


 
zockerpeppi Am: 14.03.2015 20:20:47 Gelesen: 98474# 52 @  
Just for fun



Lulu
 
Angelika2603 Am: 15.03.2015 08:05:58 Gelesen: 98459# 53 @  
Guten Morgen



einen schönen Sonntag

Gruss
Angelika
 
22028 Am: 15.03.2015 09:07:35 Gelesen: 98455# 54 @  
Hier noch eine Marke aus Kolumbien, eine Radsport begeisterte Nation.


 
22028 Am: 15.03.2015 09:08:31 Gelesen: 98453# 55 @  
Und gleich noch einen Ersttagsbrief aus Kolumbien hinterher senden.


 
22028 Am: 15.03.2015 09:22:25 Gelesen: 98445# 56 @  
Eine geht noch. Vermutlich eine "Cinderella" aus Kolumbien, nur dieses eine Stück bekannt mit Inschrift "Expreso Colombiano". Die Marke habe ich noch nicht einmal auf meiner Internet Seite der Privaten Postanstalten von Kolumbien - muss ich diese Tage mal erledigen.

http://fuchs-online.com/colombia/


 
Cantus Am: 15.03.2015 15:46:18 Gelesen: 98416# 57 @  
In voller Fahrt. Eine Maximumkarte aus Liechtenstein mit olympischem Sonderstempel vom 3.6.1996.



Viele Grüße
Ingo
 
wajdz Am: 17.03.2015 23:29:02 Gelesen: 98371# 58 @  
Ein Geschäftsbrief von Sofia, Bulgarien nach Bad Liebenstein, Deutsches Reich, Stempeldatum 14.X.40, und passierte mehrere Zensurstellen der Wehrmacht. Frankiert mit der Eilmarke MiNr 365 (5L) und 375 (2L). Die Fa. Christian Luther produzierte u. a. Fahrradzubehörteile, die Geschäftsbeziehungen bestanden schon lange vor dem Krieg.



MfG Jürgen -wajdz-
 
Heidelberg Collector Am: 21.03.2015 20:11:23 Gelesen: 98321# 59 @  
Guten Abend Zusammen,

3 Medaillen für Radprofis der ehemaligen DDR! In Montreal 1976 bei den Olympischen Sommerspielen [1] standen Jürgen Geschke, Klaus-Jürgen Grünke und Thomas Huschke auf dem Siegertreppchen.

Hier ein Beleg aus den erfolgreichen Tagen:



Olympiade-Beleg vom 18.7.1976

Beste Sammlergrüße,

Yoska

[1] http://de.wikipedia.org/wiki/Olympische_Sommerspiele_1976/Radsport
 
T1000er Am: 23.03.2015 19:52:26 Gelesen: 98252# 60 @  
Anbei noch was vom ADFC aus Bremen aus dem Jahr 1990. Ob der Club heute noch eine Frankiermaschine in seiner Poststelle einsetzt ist mir unbekannt.



Schöne Grüße,
T1000er
 
Heidelberg Collector Am: 29.03.2015 22:56:03 Gelesen: 98184# 61 @  
Guten Abend Zusammen,

und hier noch ein paar Engländer, die die Geschichte des Radfahrens darstellen:



100 Jahre Radfahren 1878-1978

Beste Grüße,

Yoska
 
DL8AAM Am: 02.04.2015 19:33:40 Gelesen: 98095# 62 @  
Linn's Online berichtet in seiner Ausgabe vom 20.03.2015 [1] von einer "U.S. Bicycle local" Post, die im Jahr 1894 (vom 06.07. bis zum 18.07.) während eines Einsenbahnstreiks der American Railway Union die Strecke Fresno - San Francisco per Fahrrad bediente. Dabei wurden auch Briefmarken herausgegeben.



"1894 25¢ green Bicycle Courier Mail Route California local stamp" (Scott: 12L2, Katalogwert US$ 30 für 'unused'), Abbildung extern verlinkt aus [1]

Gruß
Thomas

[1]: http://www.linns.com/news/stamp-market-insights/1629/Stamp-Market-Tips-US-Bicycle-local-can-be-a-good-buy
 
wajdz Am: 04.04.2015 22:44:26 Gelesen: 98057# 63 @  
Leider passen Markenthema und Stempel nicht zusammen - Radsport und Automechanika, die Berlin MiNr 567, verwendet in der Bundesrepublik.

MfG Jürgen -wajdz-


 
Heidelberg Collector Am: 06.04.2015 17:30:02 Gelesen: 98011# 64 @  
Heute möchte ich Euer Augenmerk auf eine Radfahrerin lenken: Anna Bianca Schnitzmeier [1]

Nach den ganzen gelisteten Herren des Radsportolymps mal etwas Abwechslung. Für einige Zeit war Anna Bianca Schnitzmeier eine der großen Hoffnungsträgerinnen des deutschen Radsports. In ihren bisherigen Platzierungen hat sie sich oft bis unter die besten 10 vorkämpfen können. 2014 dann laut den Ruhrnachrichten das überraschende Aus ihrer Karriere [2]:

Zur Motiv-Briefmarken-Ausstellung 1990 in Wien gab es ein paar interessante Werbestempel, einer davon ist dem Thema "Radfahren" gewidmet worden:



gestempelt Wien, 27.07.1990

Das Datum ist gleichzeitig das Geburtsdatum von Anna Bianca Schnitzmeier, die zwar nicht in Wien geboren wurde (sondern in Dortmund), aber immerhin existiert ein toller Werbestempel zur Radfahrthematik! Und sowas kann auch nicht jeder Radprofi aufweisen, oder? :-)

Beste Grüße,

Yoska

[1] http://wigglehonda.com/anna-bianca-schnitzmeier-eine-richtige-teamplayerin/
[2] http://www.ruhrnachrichten.de/lokalsport/dortmund/44137-Dortmund~/Radsport-Schnitzmeier-beendet-Profi-Karriere-mit-24-Jahren;art933,2572296
 
Sachsendreier53 Am: 10.04.2015 11:44:46 Gelesen: 97941# 65 @  
Briefmarke von postMODERN zu 49 Euro Cent, auf Kuvert vom 09.11.2009. Motiv: Transportfahrrad / Postfahrrad von postModern.

Der Brief wurde in 01129 Dresden abgesandt und mit City-Post weiterbefördert nach 04758 Oschatz.



mit Sammlergruß,
Claus
 
Friedensfahrer Am: 15.04.2015 12:08:22 Gelesen: 97865# 66 @  
Von mir auch mal wieder was zum Thema:

Ein Ersttagsbrief der "Tour de Java" aus dem Jahr 1958. Verschickt aus Bandung (Indonesien) nach Bussum (Niederlande). Leider konnte ich im Netz nicht viel über diese Radrundtour finden, nur das es seit 2005 eine "Tour de East Java" gibt und diese zur UCI Asia-Tour gehört.



Mit freundlichen Grüßen
FF
 
Heidelberg Collector Am: 17.04.2015 22:55:01 Gelesen: 97804# 67 @  
Hier noch eine Marke aus der Sowjetunion:



Sowjetunion 1962

In jenem Jahr wurde Erika Salumäe [1], eine sowjetische und später estnische Radrennfahrerin geboren. Sie gewann 1988 in Seoul im Bahnradsprint eine Olympia-Goldmedaille.

Beste Sammlergrüße,

Yoska

[1] http://de.wikipedia.org/wiki/Erika_Salum%C3%A4e
 
wajdz Am: 17.04.2015 23:56:02 Gelesen: 97799# 68 @  
Zum Thema Fahrrad findet sich in der Rubrik "Friedensfahrt" immer noch Material, hier die Würdigung der der Radfernfahrt 1967 Warschau-Berlin-Prag:



Erstmals seit 1958 hatte auch der bundesdeutsche Radsportverband wieder eine Mannschaft entsandt. Die DDR landete auf dem 2., die BRD auf dem 7. Platz.

MfG Jürgen -wajdz-
 
Friedensfahrer Am: 21.04.2015 08:35:54 Gelesen: 97728# 69 @  
Zum Anlass "125 Jahre Radfahren in Island" verausgabte die Isländische Post am 19.2.2015 diese selbstklebende Briefmarke. Meine neuste Errungenschaft zum Thema! Die österreichische Staatsdruckerei hat scheinbar auch ihre Finger im Spiel (siehe Oberrand). Ich nehme an, sie druckte diese. Ist das üblich für Island Briefmarken?



Einen schönen Tag wünscht
FF
 
wajdz Am: 30.04.2015 21:00:47 Gelesen: 97634# 70 @  
Zumindest in Berlin wird auch heutzutage noch ein großer Teil der Tagespost bis zum schweren Katalog durch Zusteller verteilt, die mit dem Fahrrad unterwegs sind.



MfG Jürgen -wajdz-
 
Fips002 Am: 01.05.2015 10:45:31 Gelesen: 97598# 71 @  
Sonderstempel von Reichenhall 23.7.49 zum Radrennen Quer durch Deutschland.



Gruß Dieter
 
wajdz Am: 01.05.2015 18:36:21 Gelesen: 97575# 72 @  
In den Niederlanden tauchen Fahrräder selbst in den Werbeeinsätzen der Maschinenstempel auf.



MfG Jürgen -wajdz-
 
T1000er Am: 03.05.2015 12:28:02 Gelesen: 97487# 73 @  
Zur Abwechslung hier mal wieder ein Freistempel.



Schöne Grüße,
T1000er
 
Heidelberg Collector Am: 04.05.2015 19:57:14 Gelesen: 97391# 74 @  
Und noch zwei Italiener:



Italien, Mi.Nr. 1127 (Straßenrennen) + 1231 (Giro d`Italia)

Beste Grüße,

Yoska
 
Detlef Am: 09.05.2015 14:35:06 Gelesen: 97269# 75 @  
Hallo,

hier ein Beleg zum Thema Fahrrad aus meiner Heimatsammlung:



Gruß
Detlef
 
Angelika2603 Am: 24.05.2015 17:28:19 Gelesen: 96914# 76 @  
Hallo,

gerade gefunden:



Viele Grüße und schöne Pfingsten
Angelika
 
Wim Ehlers Am: 27.05.2015 20:36:49 Gelesen: 96819# 77 @  
Das Thema Sicherheit im Straßenverkehr zeigt MiNr. 4411 aus Rumänien.



Beste Grüße
Wim
 
wajdz Am: 28.05.2015 20:33:02 Gelesen: 96783# 78 @  
Wer vorne mitfahren will, muß früh anfangen, sich ernsthaft dem Radrennsport zu widmen.

DDR 1979 MiNr 2433 Jugendspartakiade



MfG Jürgen -wajdz-
 
Wim Ehlers Am: 29.05.2015 16:00:45 Gelesen: 96749# 79 @  
Zu den Olympischen Sommerspielen 1968 in Mexico verausgabte Polen u.a.:



MiNr 1861 - Straßenradrennen

Beste Grüße
Wim
 
wajdz Am: 29.05.2015 18:57:59 Gelesen: 96734# 80 @  
Olympische Spiele schmücken sich gerne auch mit zum Anlaß passenden Kunstwerken. Hier die dem Radrennsport gewidmete Bronzeplastik "Spurt" des Bildhauers Siegfried Schreiber *1928 +1988 auf DDR Minr 2530.



MfG Jürgen -wajdz-
 
Wim Ehlers Am: 29.05.2015 20:12:07 Gelesen: 96727# 81 @  


1962 verausgabte Polen aus Anlass der Friedensfahrt MiNr 1306 mit mehrsprachigem Wort Frieden.

Beste Grüße
Wim
 
wajdz Am: 03.06.2015 00:03:15 Gelesen: 96618# 82 @  
Beim Rechtsabbiegen sollten LKW-Fahrer besonders auf radelnde Bären achten (toter Winkel im Rückspiegel)



MfG Jürgen -wajdz-
 
Heidelberg Collector Am: 19.06.2015 10:40:13 Gelesen: 96284# 83 @  
@ wajdz [#82]

Hallo Jürgen,

Dein Bär ist nicht zu toppen. :-)

Zu den Sportspielen der Kleinstaaten 1999 [1] erschienen im Gastgeberland Liechtenstein ein paar sportliche Marken, darunter auch ein Radler:



Liechtenstein Mi.Nr. 1206

Die Sportspiele finden seit 1985 statt - damals in San Marino. Teilnehmer sind heute Monaco, Andorra, Malta, Luxemburg, Montenegro, Island, Zypern, der Vatikan und Liechtenstein.

Beste Grüße aus der Radregion Hegau

Yoska

[1] https://de.wikipedia.org/wiki/Spiele_der_kleinen_Staaten_von_Europa
 
DERMZ Am: 19.06.2015 21:09:49 Gelesen: 96257# 84 @  
Liebe Freunde des Radelns,

nun ist die Tour de France ja schon einige Male erwähnt worden, ab und an hat sie ja auch Etappen ausserhalb von Frankreich. Hier ein kleines Beispiel aus Italien:



Saint Vincent war 1959 Etappenziel der 18. Etappe von Aosta kommend.

Ich geniesse dann lieber die Abfahrt.

Viele Grüsse aus dem Sattel

Olaf
 
Pepe Am: 19.06.2015 21:55:24 Gelesen: 96243# 85 @  
Mal wieder was für die Frauenquote:



Australien, 1985 03 13, Mi 920, 100 J Bezirkskrankenschwester

Dienstfahrrad mit weiblichen Personal um die Jahrhundertwende

Nette Grüße
Pepe
 
wajdz Am: 20.06.2015 01:16:15 Gelesen: 96234# 86 @  
@ DERMZ [#84]

Ein weiteres Beispiel für die Auslagerung einer Etappe der Tour de France ist der Prolog zur Tour 1987 nach Westberlin:



MfG Jürgen -wajdz-
 
Cantus Am: 13.07.2015 22:06:36 Gelesen: 95942# 87 @  
Von mir eine französische Ganzsachenpostkarte, Mi. P 140, mit anlassbezogenem Zudruck zur Tour de France des Jahres 1982.



Viele Grüße
Ingo
 
wajdz Am: 17.07.2015 23:54:47 Gelesen: 95862# 88 @  
Zur Zeit ist die Tour de France wieder im Gange, selbst Doper Armstrong tut so, als wäre nichts gewesen. Da passt ein Rückblick ins Jahr 1953 ganz gut.

DDR MiNr 355-357



MfG Jürgen -wajdz-
 
Cantus Am: 18.07.2015 15:45:53 Gelesen: 95833# 89 @  
Eine andere Zudruckkarte von Frankreich wurde zur Tour de France des Jahres 1982 aufgelegt.



Mi. P 134 + Zudruck

Viele Grüße
Ingo
 
wajdz Am: 23.07.2015 18:34:35 Gelesen: 95700# 90 @  
Lance Armstrong, geboren am 18. September 1971 in Plano, Texas USA geboren, kann bei der Olympiade 1984 noch nicht dabei gewesen sein. Da war er erst 13. Er ist ein ehemaliger US-amerikanischer Profi-Radrennfahrer, dem wegen Dopings alle Siege der „Tour de France“ aberkannt wurden, die er als erster und bisher einziger Fahrer siebenmal gewonnen hatte (1998–2005).



MfG Jürgen -wajdz-
 
wajdz Am: 24.07.2015 22:32:03 Gelesen: 95666# 91 @  
Währen sich zur Zeit die Fraktion der Radler den Platz an der Sonne erkämpft, zeigt dieser Stempel noch gleichberechtigte Verkehrsteilnehmer, die einigermaßen geordnet ihres Weges ziehen.

NL MiNr 216



MfG Jürgen -wajdz-
 
Sachsendreier53 Am: 30.07.2015 11:00:42 Gelesen: 95557# 92 @  
@ wajdz [#91]

Hallo Wajdz,

Im Beitrag [#72] hast du den zweisprachigen Stempel aus den Niederlanden schon vorgestellt. Trotzdem, doppelt hält besser.

Heute ein Einschreibebrief mit Bund MiNr.1245 120+60(Pf), Ausgabe vom 16.4.1985, Internationales Jahr der Jugend, Historische Fahrräder, Motiv: Adler Dreirad von 1888,



gestempelt in ZEULENRODA 2 / a / 07937 am 18.12.2001.



INFOPOST von unicef aus 50969 Köln vom Juni 2015, mit Zudruck Fahrrad.

mit Sammlergruß,
Claus
 
wajdz Am: 02.08.2015 00:28:40 Gelesen: 95460# 93 @  
@ Sachsendreier53 [#92]

Diesmal habe ich aber die MiNr genannt. ;-) Dafür heute ein Frankit aus der Tagespost. Mit einer Versicherung ist heutzutage ein Radfahrer gegen die Gefahren dieser Fortbewegungsart gut gerüstet.



Immer schön rundtreten Jürgen -wajdz-
 
wajdz Am: 02.08.2015 23:50:30 Gelesen: 95399# 94 @  
Die aktiven Teilnehmer der 3. Spartakiade der UdSSR im Jahr 1963 dürften heute auch im Rentenalter sein.

MiNr 2773



MfG Jürgen -wajdz-
 
wajdz Am: 03.08.2015 21:04:49 Gelesen: 95349# 95 @  
Ob die jetzt aus Altersgründen nicht mehr aktiven Radsportler im vorhergehenden Beitrag auch wie ihre deutschen Sportfreunde in einer Ehren-Gilde organisiert sind?



MfG Jürgen -wajdz-
 
merkuria Am: 04.08.2015 18:23:12 Gelesen: 95250# 96 @  
China Volksrepublik 1965, Radsportmotiv aus dem Satz zu den 2. Nationalen Sportspielen auf Ansichtskarte von Peking nach Basel, gest. 25.10.1965 (Mi Nr. 909) Postalisch auch deshalb interessant, da kurz vor Beginn der Kulturrevolution.


 
wajdz Am: 05.08.2015 18:57:57 Gelesen: 95199# 97 @  
An der IX. Friedensfahrt 1956 nahm zum ersten Mal auch eine Mannschaft der BRD statt. Sie erreichte immerhin den 15. Platz in der Mannschaftswertung.



MiNr 591

MfG Jürgen -wajdz-
 
Sachsendreier53 Am: 12.08.2015 08:55:36 Gelesen: 95011# 98 @  
Unzustellbare Ansichtskarte vom Campingplatz Hvide Sande, Dänemark, Nordseeküste, mit Briefmarkenmotiv Postfahrrad. Die Karte ist in HVIDE SANDE am 17.7.1988 abgestempelt.





MiNr. DK 921, 3 dkr., Ausg. vom 5.5.1988

mit Sammlergruß,
Claus
 
wajdz Am: 15.08.2015 00:16:08 Gelesen: 94840# 99 @  
Besonders bekannt geworden sind in Deutschland die anlässlich der XX. Olympischen Spiele München 1972 vom Designer Otl Aicher geschaffenen Piktogramme. Das Radsportpiktogramm taucht in diesem Sonderstempel von 1980 auf.



MfG Jürgen -wajdz-
 
zockerpeppi Am: 18.08.2015 19:57:19 Gelesen: 94604# 100 @  
[#52]

Lange vor IKEA hatten schon andere die Idee: Jacques Tati 1949, Foto von Robert Doisneau



Lulu
 
merkuria Am: 31.08.2015 14:37:28 Gelesen: 94141# 101 @  
China Volksrepublik, 20.3.1957 Sonderausgabe zum 1. Arbeiter-Sportrteffen (Mi Nr. 330-334). Die eine 8 Fen Wertstufe Mi Nr. 333 zeigt einen Radsportfahrer.



Einfacher Brief von Peking nach Deutschland (Dessau), Aufgabe 26.11.1957.

Der Brief weist eine Überfrankatur von 2 Fen aus, richtiges Porto wären 22 Fen.
 
nor 42 Am: 31.08.2015 18:46:34 Gelesen: 94122# 102 @  
Hier eine Fahrrad-Karte wie sie um die Jahrhundertwende (1900) als Reklame ausgeteilt wurden. Interessant der Bezug zur Post. Wenn gewünscht gebe ich gerne mehr Informationen dazu.

Nor 42


 
drmoeller_neuss Am: 31.08.2015 23:29:45 Gelesen: 94097# 103 @  
Hier ein schöner Block aus den USA. (Block 38, 01. Nov. 1996)


 
Manne Am: 02.09.2015 10:59:31 Gelesen: 94043# 104 @  
Hallo zusammen,

hier eine Werbekarte aus Frankfurt a. M. vom 21.2.38.

Die Fa. Franz Verheyen bietet zu Winterpreisen ihre Fahrräder an.

Gruß
Manne


 
wajdz Am: 05.09.2015 23:34:33 Gelesen: 93877# 105 @  
Ergänzung zum Beitrag [#86]

Für die 750 Jahrfeier Berlins war die Startetappe der Friedensfahrt extra nach Ostberlin verlegt worden. Mit einigem finanziellen Einsatz fand daher der Prolog der Tour de France in Westberlin statt. Die An- und Abreise der Teilnehmer erfolgte mit der Concorde.



MfG Jürgen -wajdz-
 
wajdz Am: 26.09.2015 23:23:44 Gelesen: 93438# 106 @  
Woran die Radsportler ja nun überhaupt nicht denken, ist die vorschriftsmäßige Richtungsanzeige vor dem beabsichtigten Richtungswechsel.

MiNr 1171



MfG Jürgen -wajdz-
 
Heidelberg Collector Am: 15.10.2015 22:06:27 Gelesen: 92932# 107 @  
Und hier noch ein ungelaufener FDC aus dem Saarland zur Querfeld-Weltmeisterschaft 1955



Saarland Mi.Nr. 357, 1955

Die Querfeld-Meisterschaften laufen heute unter dem Begriff "Deutsche Rad-Cross Meisterschaften". gewann die Meisterschaften Herbert Ebbers [1].

Beste Sammlergrüße vom Hohentwiel

Yoska

[1] https://de.wikipedia.org/wiki/Deutsche_Rad-Cross_Meisterschaft
 
LOGO58 Am: 16.10.2015 13:39:27 Gelesen: 92906# 108 @  
@ Heidelberg Collector [#107]

Das Saarland hat mich angeregt, einmal zu suchen.

Hier ein Fahrradmotiv aus Philastempel.de [1]:



Grüße aus dem Norden
Lothar

[1] http://philastempel.de/stempel/zeigen/46413
 
Heidelberg Collector Am: 20.10.2015 19:59:33 Gelesen: 92776# 109 @  
@ LOGO58 [#108]

Hallo Lothar,

klasse, den hatte ich leider noch nicht in der Tagespost. Schöner Stempel!

Hier noch was aus Karlsruhe:



E. Kuhnert & Co. G.m.b.H., Karlsruhe - Grosshandlung in Fahrrädern / Fahrradteilen

Gestempelt allerdings in Berlin am 1.09.1928 - gelaufen an die Fahrradhandlung Max Steiner in Arnstadt - Landau/Isar

Grüße vom Hohentwiel,

Yoska
 
Sachsendreier53 Am: 23.10.2015 13:25:08 Gelesen: 92685# 110 @  
Maschinenstempel vom 11.8.1988 aus 5000 KÖLN 3 mit Werbeeinsatz für die IFMA'88 Internationale Fahrrad- und Motorrad- Ausstellung Köln



mit Sammlergruß,
Claus
 
fogerty Am: 28.10.2015 21:00:41 Gelesen: 92543# 111 @  


Giro d'Italia 2005, Sonderstempel anläßlich der letzten Etappe, die fast immer in Mailand endet.

Gewonnen hat den Giro damals der Italiener Paolo Savoldelli.
 
wajdz Am: 31.10.2015 00:06:40 Gelesen: 92476# 112 @  
Stand der Technik auf der Leipziger Messe 1954, In der sowjetischen Sektion das Frauen-Straßen-Fahrrad W-22.



... interessierte Kunden



MfG Jürgen -wajdz-
 
wajdz Am: 21.11.2015 16:53:33 Gelesen: 91909# 113 @  
Der Ostsee-Radweg (auf Dänisch „Østersøruten“) beginnt in Padborg in Sønderjylland und endet nach einer 800 Kilometer langen Runde entlang der Ostseeküste in Sønderborg. Er verbindet die schönsten Landschaften der Provinzen Südostjütland, Alsen, Fünen, Ærø, Langeland, Lolland, Falster, Møn, Süd- und Westseeland wie Perlen auf einer Schnur. Er wurde so konzipiert, dass man im Durchschnitt alle 30 Kilometer durch eine größere Stadt kommt und aus einem breiten Angebot an Gastronomie und Übernachtungsmöglichkeiten wählen kann. Die Infrastruktur ist gut und die Supermärkte sind in der Regel von Montag bis Sonntag zwischen 8 und 22 Uhr durchgehend geöffnet. Nur in den kleineren Ortschaften gibt es meist keine Gaststätten und Einkaufsmöglichkeiten.



MfG Jürgen -wajdz-
 
Pepe Am: 21.11.2015 20:14:59 Gelesen: 91892# 114 @  
Vom erholsamen Urlaubsradeln zum Extrem Sport.



Tschechoslowakei, 1987 01 20, Mi 2895

Rad-Querfeldein-Weltmeisterschaft in Mlada Boleslav, Extremsport für Mensch und Gerät

Ob die gebrochene Speiche unten im Hinterrad Plattenfehler ist, kann ich leider nicht sagen.

Nette Grüße
Pepe
 
HWS-NRW Am: 29.11.2015 14:41:53 Gelesen: 91597# 115 @  
Hallo und einen guten 1. Advent,

ich habe ein Buch über die Feldpost der Radfahr-Truppen im I. und II. WK sowie in der Schweiz herausgegeben, inzwischen in einer dritten Auflage.

Wer Interesse daran hat, bitte melden, für die Mitglieder gibt es es einen Sonderpreis (20 Euro statt 24,95) incl. Porto. Mehr unter meiner hinterlegten Mailadresse.

Werner


 
ralfi Am: 30.11.2015 14:01:33 Gelesen: 91542# 116 @  
Hier noch zwei weitere Beispiele zum Motiv Fahrrad, eines aus Frankreich, das andere aus USA:


 
HWS-NRW Am: 02.12.2015 20:23:44 Gelesen: 91480# 117 @  
Hallo,

habe hier mal einen interessanten Beleg aus einer früheren Sammlung:

Werbung des englischen Fahrrad-Herstellers Raleigh auf einem Airgraph

Airgraph war ein für britische und amerikanische Truppen von 1941-1945 eingerichteter Luftpostdienst. Die Nachrichten wurden mikrofotografisch auf Schmalfilm festgehalten. Die Filme gelangten dann per Flugzeug zum Bestimmungsort und die Vergrößerungen wurden den Empfängern in speziellen Umschlägen zugestellt

Werner


 
wajdz Am: 15.12.2015 20:55:11 Gelesen: 91192# 118 @  
Die DDR nahm an den Olympischen Sommerspielen 1988 in Seoul mit einer Delegation von 259 Athleten, davon 157 Männer und 102 Frauen, teil und war gemäß dem Medaillenspiegel die zweitbeste Nation. Erfolgreichste Vertreterin war die Schwimmerin Kristin Otto, die sechs Goldmedaillen gewann. Der Straßenvierer gewann die erste Medaille für die DDR bei den Spielen, diese war auch gleich golden. Die DDR-Boxamateure mit Henry Maske und viele weitere Olympioniken hatten ein äußert erfolgreiches Turnier bestritten und sich damit die Teilnahme an Feierlichkeiten wie der Festveranstaltung zum 40. Jahrestag der Sozialistischen Sportorganisation der DDR zu Ehren des DTSB am 10. Oktober redlich verdient. Unter den Teilnehmern fanden sich deshalb auch viele Olympiateilnehmer, nicht wenige sogar in der Ehrenloge.

Am 11. November 1988 kam es schließlich zu einem weiteren großen Festakt und der Auszeichnung der DDR-Olympioniken im Palast der Republik. Erich Honecker betonte in seiner Rede, durchsetzt mit entsprechenden Passagen, in denen er unermüdlich den Sozialismus propagierte, die Bewunderung und Anerkennung für die DDR-Mannschaft, die sich im olympischen Konkurrenzkampf behauptet habe.

Das Neue Deutschland berichtete schließlich auch von der ausgelassenen Stimmung, die auf diesem traditionellen postolympischen Ball geherrscht habe, da in allen Räumen des Palastes „Kapellen und Bands zum Tanz aufspielten“.



MfG Jürgen -wajdz-
 
wajdz Am: 20.12.2015 20:31:34 Gelesen: 91090# 119 @  
Ist seit jeher ein Großteil der radfahrenden Verkehrsteilnehmer beratungsresistent oder gar lernunfähig, wie man aus diesem Beleg aus dem Jahr 1937 schließen könnte?

Eine genaue Zahl der tödlich verletzten Radfahrer in Berlin für 2015 (2014: 12 Tote bei 7.699 Verkehrsunfälle mit Radfahrerbeteiligung) steht noch nicht fest. Das Verkehrsunfallgeschehen im Jahr 2015 unter Beteiligung von Radfahrern ist aber - im Gegensatz zur Gesamtunfallentwicklung - erheblich ansteigend.

Aus diesem Grund wird in der polizeilichen Verkehrssicherheitsarbeit ein Hauptaugenmerk auf die Risikogruppe der Radfahrer gelegt, insbesondere vor dem Hintergrund, daß deren Anteil an der Zahl der Verkehrsteilnehmer weiter ansteigen wird.

MiNr 517



MfG Jürgen -wajdz-
 
zockerpeppi Am: 23.12.2015 22:28:33 Gelesen: 91012# 120 @  
Aus einem Wühlkarton:

Die Yeti Postzustellung erfolgt per Hochrad:



Lulu
 
wajdz Am: 24.12.2015 11:22:06 Gelesen: 90977# 121 @  
In diesem Dezember erlaubt de Wetterlage das Fahrradfahren ohne Probleme. Aber da wir in diesem Monat auch die wenigsten Tageslichtstunden haben, muß besonders der Grundsatz "Sehen und gesehen werden" berücksichtigt werden. Offensichtlich war das aber vor über 70 Jahren nicht selbstverständlich, wie aus dem Werbezusatz des Stempels vom 26.12.36 hervorgeht. Wie Beobachtungen zeigen, auch heuzutage oft vernachlässigt.

MiNr 515



Jürgen -wajdz-
 
Sachsendreier53 Am: 30.12.2015 10:52:54 Gelesen: 90715# 122 @  
Maschinenstempel aus KIRCHZARTEN BREISGAU / ma / 79199 vom 6.11.1995 mit Werbeklischee MOUNTAIN BIKE WORLDCHAMPIONSHIPS 95 KIRCHZARTEN 17.-24.SEPT.1995 auf Eckrandstück Bund MiNr.1807


 
Altmerker Am: 02.01.2016 19:27:09 Gelesen: 90585# 123 @  
@ Cantus [#19]

Ich will nicht vom Fahrrad ablenken, aber das Messgerät hat auch ein Stellrädchen. Aber ich wollte eher auf die Firmentradition hinweisen.

Gruß
Uwe


 
Seku Am: 03.01.2016 23:35:52 Gelesen: 90468# 124 @  
Kein Beleg, keine Postkarte aber eine nette Story mit zwei Bildern:

http://www.marktspiegel.de/erlangen/lokales/fahrradstrasse-d13872.html
 
Manne Am: 04.01.2016 20:56:12 Gelesen: 90419# 125 @  
Guten Abend,

heute kommt mein Beleg aus Saigon in Vietnam.

Gruß
Manne


 
wajdz Am: 15.02.2016 20:29:31 Gelesen: 88790# 126 @  
Der Giro d’Italia gilt als das zweitwichtigste Radsport-Etappenrennen der Welt – nach der Tour de France und vor der Vuelta a España. Er wird seit 1909 für Männer und seit 1988 auch für Frauen (als Giro d’Italia Femminile) ausgetragen. Durchschnittlich wird dabei eine Strecke von rund 3.500 km in 21 Etappen zurückgelegt.

Für manchen Renner mag ja dabei der allerhöchste Segen, wie er hier auf diesem Vatican-Sonderstempelbeleg zum Start des Rennens aus dem Jahr 1974 zu finden ist, leistungsfördernd sein.

MiNr 517



MfG Jürgen-wajdz-
 
wajdz Am: 17.02.2016 18:46:54 Gelesen: 88682# 127 @  
@ Heidelberg-Collector [#62]

Zu den gezeigten Marken die Maxi-Karten mit jeweils passendem Sonderstempel, Ausgabeanlaß der MiNr 773- 776 war der "100. Jahrestag des Radfahrer-Touring-Club".



Immer schön Öl auf die Kette rät Jürgen -wajdz-
 
Heidelberg Collector Am: 21.02.2016 20:48:31 Gelesen: 88418# 128 @  
Hallo Zusammen,

hier noch Radsportausgaben aus der spanischen Exklave und Kolonie Ifni [1]:



Ifni "Pro Infancia 1958" (kinderhilfe), Mi.Nr. 175 + 177

Im Jahr 1958 war in Spanien „Der Adler von Toledo (el águila de Toledo) besonders populär und holte sich den Titel des Spanischen Meisters. Man nannte ihn auch den Kletterer, da er in den Bergetappen der Tour de France excellente Ergebnisse aufweisen konnte. 1959 wird er dann verdient Toursieger, der erste spanische Toursieger, die Rede ist von Federico Bahamontes [2].

Beste Grüße,

Yoska

[1] https://de.wikipedia.org/wiki/Ifni
[2] https://de.wikipedia.org/wiki/Federico_Bahamontes
 
wajdz Am: 22.02.2016 17:29:52 Gelesen: 88340# 129 @  
Immer eine ergiebige Quelle für unser Thema, die Internationale Friedensfahrt (Course de la paix), hier die X. vom 2. – 15. Mai 1957. Das Etappenrennen führte von Prag über Ost-Berlin nach Warschau. In der Mannschaftswertung siegte das Team der DDR. Die Einzelwertung wurde von dem Bulgaren Nentscho Christow gewonnen.

Für die Jubiläumstour hatten nur 14 Länder gemeldet, 1956 hatten noch 24 Teams teilgenommen. Diesmal fehlten unter anderem die Bundesrepublik Deutschland, Österreich, die Schweiz und die Niederlande. Jedes teilnehmende Land startete mit sechs Fahrern, sodass das Feld am Start in Prag aus 84 Aktiven bestand.

VR Polen MiNr 1016



MfG Jürgen -wajdz-
 
Heidelberg Collector Am: 27.02.2016 21:22:19 Gelesen: 87930# 130 @  
Hallo Zusammen,

hier noch ein Beleg zu den Olympischen Sommerspiele 1988:



Bernd Gröne [1] gewann in Seoul mit einer Zeit von 4:32:25 h die Silbermedaille im Straßenrennen. Erster wurde damals Olaf Ludwig [2].

Beste Grüße,

Yoska

[1] https://de.wikipedia.org/wiki/Bernd_Gr%C3%B6ne
[2] https://de.wikipedia.org/wiki/Olaf_Ludwig
 
Sachsendreier53 Am: 17.03.2016 09:43:38 Gelesen: 87153# 131 @  
Frachtbrief der Königlich Bayerischen Staatseisenbahnen von 1913.

Aus den Triumph-Werken Nürnberg wurde 1 Fahrrad zum Schmalspurbahnhof Mutzschen / Sa. geliefert.

10 Pfennig Frachtgebühr mussten bezahlt werden.



mit Sammlergruß,
Claus
 
wajdz Am: 17.03.2016 22:46:07 Gelesen: 87088# 132 @  
In der UdSSR und anderen sozialistischen Staaten wurden Sportveranstaltungen und -wettkämpfe der Arbeiter, Kinder und Jugendlichen seit 1917 als Spartakiaden bezeichnet. Der Name ist laut dem Deutschen Universalwörterbuch (Dudenverlag 1996) eine Ableitung aus Olympiade und Spartakist bzw. Spartakus. Spartakisten hießen die Angehörigen des Spartakusbundes (1916–1919), der sich seinerseits auf Spartacus, den Anführer des dritten Aufstandes gegen die Sklavenhaltergesellschaft, bezog.

Herausgegeben am 12.8.65 anläßlich der 9. Schülerspartakiade MiNr 3106



MfG Jürgen -wajdz-
 
Phoenix Am: 20.03.2016 18:49:44 Gelesen: 86964# 133 @  
Auch in Japan gab es zur Olympiade 1964 eine passende Marke:



Hier Marke mit rotem "Muster"-Überdruck.

Beste Sammlergrüße,

Phoenix
 
wajdz Am: 22.03.2016 17:14:31 Gelesen: 86807# 134 @  
Unter dem Oberbegriff "Spartakiade" wie im Beitrag [#132] ist auch diese, dem Radsport gewidmete Marke MiNr 3104 aus einem 3 Werte umfassenden Satz anläßlich der 8. Allunions-Spartakiade der Gewerkschaften einzuordnen.



MfG Jürgen -wajdz-
 
dr.vision Am: 29.03.2016 12:09:44 Gelesen: 86240# 135 @  
Moin zusammen,

auch die belgischen Publibel Ganzsachenkarten zeigen Motive zu diesem Thema.



Publibel Nr. 1539



Publibel Nr. 1494

Beste Grüße von der Ostsee
Ralf
 
HWS-NRW Am: 29.03.2016 12:44:03 Gelesen: 86231# 136 @  
Hallo, auch die früheren Radfahr-Truppen der Schweizer Armee (wurden 2003 abgeschafft) traten mit humorvollen Postkartenmotiven auf.





Der neu organisierte Hilfsdienst der Radfahr-Kompanie 24.

Beste Grüße
Werner
 
wajdz Am: 10.04.2016 21:22:16 Gelesen: 85538# 137 @  
Bei den XXIII. Olympischen Sommerspielen 1984 in Los Angeles wurden im Radsport insgesamt acht Wettbewerbe für Männer und einer für Frauen ausgetragen.

Auf den Treppchen waren polnische Renner nicht zu finden, aber die MiNr 2915 zeugt heute noch von der Teilnahme, nach dem Motto: Dabei sein ist alles.



MfG Jürgen -wajdz-
 
Heidelberg Collector Am: 14.04.2016 21:59:45 Gelesen: 85255# 138 @  
Auch in Montreal bei den Olympischen Sommerspielen wurde 1976 kräftig geradelt:



Äthiopien Mi.Nr. 864

Beste Grüße,

Yoska
 
HWS-NRW Am: 15.04.2016 16:15:29 Gelesen: 85206# 139 @  
Aus der "dunklen" Zeit Deutschlands;

im 1. Weltkrieg gab es zahlreiche Radfahrer-Kompanien, Batallione und Divisionen, die an der West- und Ostfront von 1914-1918 eingesetzt wurden.



Radfahrer-Truppe 1915 in Frankreich

Leider mußten damals aber auch viele Sterbebilder hergestellt werden, um an gefallene Radfahrer zu erinnern.



mit Sammlergruß
Werner
 
merkuria Am: 17.04.2016 10:56:15 Gelesen: 85083# 140 @  
Bei einem Sammlerfreund sah ich gestern ein ganz interessantes Teil zum Thema Fahrrad, das ich Euch nicht vorenthalten möchte!



Faltkarte zum 7. Radrennen rund um Polen vom 22. Juni - 4. Juli 1948 mit den Stempeln aller Etappenorte, dazu aufgeklebt die kompletten Ausgabe Polens zu diesem Anlass (Mi 487-489)

Grüsse aus der Schweiz
Jacques
 
merkuria Am: 10.05.2016 13:06:27 Gelesen: 84106# 141 @  
Heute möchte ich einmal auf den militärischen Aspekt des Fahrrades in der Schweiz hinweisen. Bis 2003 gab es in der Schweizer Armee Radfahrertruppen [1]. Ihre Stärke bestand vor allem in einer leisen, energieunabhängigen und doch schnellen Verschiebung von bewaffneten Truppenteilen in schwierigem Gelände.

Während der Schweizer Grenzbesetzung 1939/1940 wurden verschiedene halbamtliche Soldatenmarken der Fahrradtruppen verausgabt. Hier eine kleine Auswahl:





Der wohl prominenteste Militärradfahrer der Schweiz ist unser Bundesrat Ueli Maurer (Finanzdepartement) [2]. Als ehemaliger Hauptmann der Fahrradtruppen lässt er es sich auch als Bundesrat nicht nehmen, noch immer an Armeeradrennen teilzunehmen.



Ueli Maurer (rechts im Bild) an einem Armeefahrradrennen 2014

Grüsse aus der Schweiz
Jacques

[1] http://www.morger.net/Milit%C3%A4r-Radfahrer.htm
[2] https://de.wikipedia.org/wiki/Ueli_Maurer
 
HWS-NRW Am: 10.05.2016 13:57:15 Gelesen: 84100# 142 @  
@ merkuria [#141]

Hallo, die Soldatenmarken gab es auch schon während der Zeit des Ersten Weltkrieges!





Und natürlich auch die entsprechende Feldpost.



Radfahr-Kompanie 8 von 1914 und 1915

Diese Thema konnte ich ausführlicher in meinem Radfahrer-FP-Buch (I. und II. WK) verarbeiten.

mit Sammlergruß
Werner
 
merkuria Am: 10.05.2016 15:29:31 Gelesen: 84084# 143 @  
@ HWS-NRW [#142]

Hallo Werner,

mir ist schon bekannt, dass es 1914/1918 auch Soldatenmarken gab. Leider hatte ich davon keine Fahrradmotive zum zeigen! Du hast uns nun aber hier ein paar wunderschöne Stücke gezeigt. Die Soldatenmarken sammle ich eigentlich nicht, aber es laufen mir immer wieder Vereinzelte über den Weg!

Grüsse aus der Schweiz
Jacques
 
Seku Am: 28.05.2016 08:19:09 Gelesen: 83256# 144 @  
Schöner Absender-Stempel.



Arnoldt ist bei delcampe als "Bicycle_stamps" registriert.
 
stampmix Am: 13.06.2016 20:58:53 Gelesen: 82594# 145 @  
Hallo zusammen,

ich zeige einen Firmenbrief der Meister-Fahrrad-Werke [1], die 1921 in Bielefeld gegründet wurden und später auch Motorräder produzierten. 1957 meldeten sie Konkurs an.



mit bestem Gruß
stampmix

[1] https://www.gtue-oldtimerservice.de/motorrad/marke/MEISTER/2995/
 
valgrande Am: 14.06.2016 13:04:54 Gelesen: 82565# 146 @  
Eine passende Briefmarke gab Mazedonien 2015 heraus, Michel-Nr. 725. Ein rostiges Fahrrad aus alten Zeiten fand ich auf einer Postkarte.

Gruß valgrande


 
HWS-NRW Am: 14.06.2016 15:13:48 Gelesen: 82546# 147 @  
Hallo,

aus meinem früheren BT-Exponat kann ich folgendes vorstellen:

Einlegekarte zu einer Neujahrsgrußbrief-Ganzsache (MiNr PU 4) der Berliner Packetfahrt-Gesellschaft vom 15.12.1889. Da es sich um eine Ganzsache handelt, dürfen bei diesen Ausgaben laut BDPh-Reglement auch die "Einlegekarten" ausgestellt werden, dementsprechend ein Prachtstück für ein Exponat zur Radfahr - oder Brandenburger Tor-Thematik. Auch für den Uniform-Sammler und natürlich für das Postwesen und die Liebe (Abb. "briefestreuender Amor auf einem Hochrad") sehr interessant.



mit Sammlergruß
Werner
 
Sachsendreier53 Am: 15.06.2016 13:47:23 Gelesen: 82506# 148 @  
Spanische Briefmarke auf Mallorca-Urlaubskarte vom 10.6.2016, Ausg. vom 2.1.2016, Tourismus, 1,15 €, Motiv: Abgestelltes Fahrrad neben Rucksack und Wanderstock.



Gestempelt im BZ Mallorca / CTA ILLES BALEARS 10.06.16-16 (Palma de Mallorca)



Ungelaufene Fotokarte, ca. 1920, Sachsen, Motiv: 3 Jugendliche mit Fahrrad am Teich

mit Sammlergruß,
Claus
 
Altmerker Am: 19.06.2016 12:04:14 Gelesen: 82361# 149 @  


Die Marke gehört zum tschechischen Inlandspostkarte anlässlich der Mountainbike-WM 2016.

Gruß
Uwe, Nicht-Biker
 
DL8AAM Am: 25.06.2016 01:45:21 Gelesen: 82169# 150 @  
wajdz Am: 26.06.2016 19:47:19 Gelesen: 82100# 151 @  
Aktuelle spanische Marke zum Thema. Alles vorhanden: Berge, Fahrrad, Wanderstock, also vermutlich ein Mountainbike (für Bergfahr-oder Geländefahrrad), das besonders auf den Einsatz abseits befestigter Straßen ausgerichtet ist. Grundsätzlich ist das Geländerad ebenso wie das Rennrad eher Sportgerät als Verkehrsmittel, weshalb es üblicherweise nicht mit den von der in Deutschland geltenden Straßenverkehrs-Zulassungs-Ordnung (StVZO) geforderten Komponenten (wie Beleuchtung, Klingel und Rückstrahler) ausgestattet ist. -wiki-



Das Porto von 1,15 € für eine internationale Postkarte ist schon ganz schön heftig, da wird auch für Postcrosser die Luft dünner.

MfG Jürgen -wajdz-
 
Sachsendreier53 Am: 29.06.2016 10:17:07 Gelesen: 81930# 152 @  
Hallo Jürgen, siehe bitte auch [#148].



Das Thema Radfahren hier in der Satzausgabe der Sporthilfe; Bund MiNr.1500 100+50 (Pf), mit Ersttagsstempel aus 5300 BONN 1 vom 14.02.1991.

mit Sammlergruß,
Claus
 
wajdz Am: 30.06.2016 17:28:14 Gelesen: 81837# 153 @  
Ein eigenes Thema lohnt für das Skateboard vermutlich nicht. Deshalb hier gezeigt, da ihre Nutzer oft auf Radwegen unterwegs sind.



Gemäß der Straßenverkehrsordnung (StVO) §24 Abs. 1 gilt das Skateboard nicht als Fahrzeug, sondern als ein Fortbewegungsmittel auf derselben rechtlichen Grundlage wie ein Rollstuhl und ein Rodelschlitten. Für solche Fortbewegungsmittel gelten in Deutschland die straßenverkehrsrechtlichen Vorschriften für Fußgänger. Daraus folgt, dass Skateboards auf Fahrbahnen nicht benutzt werden dürfen, da diese laut StVO § 2 Abs. 1 den Fahrzeugen vorbehalten sind. Des Weiteren ist die Benutzung von Skateboards auf Radwegen untersagt, da für Skateboardfahrer die gleichen Vorschriften gelten wie für Fußgänger im Verkehrsraum. Beim Skateboardfahren ist man also verpflichtet, den Gehweg zu benutzen.

MfG Jürgen -wajdz-
 
Cantus Am: 13.07.2016 17:50:12 Gelesen: 81364# 154 @  
Aus Anlass der 30.Internationalen Friedensfahrt im Jahr 1977 wurde dieser Brief von Sayda nach Berlin geschickt.



Mi. 2216, 17, 18

Viele Grüße
Ingo
 
HWS-NRW Am: 16.07.2016 16:28:06 Gelesen: 81228# 155 @  
Heute wieder eine Neuerwerbung für mein Schweizer Militär-Radfahrer-Exponat:



Postkarte eines Angehörigen der 2. Radfahrer-Abteilung mit dem Hinweis, daß er gerade an einem Mänover der 3. Division teilnimmt, leider wie bei vielen Schweizer Postkarten keine Datumsangabe.

Auch würde mich sehr interessieren, welcher Radfahr-Kompanie diese 2. Abteilung angehörte.

Kann da jemand weiterhelfen ?

mit Sammlergruß
Werner
 
Altmerker Am: 21.07.2016 22:23:51 Gelesen: 80975# 156 @  
Obwohl ich ja eher wegen der drei Zeitungen als Veranstalter sammele, kommt hier ein neuer Stempel gerollt.

Gruß
Uwe


 
Altmerker Am: 25.07.2016 22:10:20 Gelesen: 80765# 157 @  


Die XX. Friedensfahrt führte von Warschau über Berlin nach Prag. Das war im Mai. Der Ersttag in Prag war aber schon im April.
 
Sachsendreier53 Am: 02.08.2016 10:49:57 Gelesen: 80365# 158 @  
@ wajdz [#70]

Einschreiben aus 82131 GAUTING (Bayern) vom 5.12.1995 mit Frankatur Bund MiNr.1814, 200 + 100(Pf), Ausg.vom 6.9.1995, Tag der Briefmarke, Motiv: Postzustellerin auf Fahrrad



mit Sammlergruß,
Claus
 
zockerpeppi Am: 16.08.2016 20:06:50 Gelesen: 79814# 159 @  
Aus meinem Briefkasten

Würde zwar auch in den Landkartenthread passen, aber die Fahrräder haben weniger Zulauf:



Gestempelt in 44 Batz sur Mer - Loire Atlantique am 11.8.2016 Porto 1fr - Le Tour de France 1903 - 2003. Ausgabedatum 30.6.2003. Wert 0.50 fr

Der Radler ist Maurice Garin. Er war gebürtig aus dem Aostatal, nahm die französische Staatsbürgerschaft an, gewann 1903 die erste Tour de France die zweite gewann er auch. Allerdings hat er etwas gemogelt, hat eine Abkürzung genommen oder gar Bike mit Eisenbahn verwechselt. Ups!

Die 2003 TdF ging über 20 Etappen, 3427 km, 198 Rennfahrer. Start und Ziel in Paris wie bei der 1903 Tour. Maillot Jaune Armstrong, Jan Ullrich 2ter. Allerdings wurde der Sieg Armstrong Jahr später aberkannt. Auch er hatte (gekonnt) gemogelt, wenn auch anders als Garin.

https://de.wikipedia.org/wiki/Maurice_Garin
https://de.wikipedia.org/wiki/Tour_de_France_2003

Philagruß
Lulu
 
GSFreak Am: 29.09.2016 22:37:40 Gelesen: 78241# 160 @  
Hier ein Werbeeinsatz 1936 aus Köln: "Radfahrer nicht anhängen an Fahrzeuge!"


 
HWS-NRW Am: 29.09.2016 22:45:16 Gelesen: 78239# 161 @  
Von mir heute Abend wieder eine Feldpostkarte aus der Schweiz:



Beleg aus der Zeit des II. Weltkrieges von einem Angehörigen der Radfahrer-Kompanie Nr. 59

mit Sammlergruß
Werner
 
Christoph 1 Am: 11.10.2016 21:50:45 Gelesen: 77579# 162 @  
Das Sechstagerennen gab es früher nicht nur in Berlin, sondern auch in anderen deutschen Städten (und weltweit).

Beispiel ist hier ein Werbestempel aus Essen, der für das 6-Tage-Rennen im Januar 1961 in der Grugahalle wirbt.


 
HWS-NRW Am: 11.10.2016 23:14:12 Gelesen: 77566# 163 @  
Von mir heute Abend noch eine Sonderkarte der Schweizer Armee:



Der Radfahrer-Kompanie Nr. 5 hatte man eine eigene Postkarte zugeteilt.

mit Sammlergruß
Werner
 
fogerty Am: 23.11.2016 12:23:23 Gelesen: 74933# 164 @  
Der VEB Gummiwerke Thüringen produzierte u.a. auch Reifen für Rennräder. Ansichtskarte gelaufen im Jahre 1974.



Grüße
Ivo
 
HWS-NRW Am: 23.11.2016 12:50:01 Gelesen: 74925# 165 @  
Ich kann (leider) überwiegend nur mit Belegen der Radfahr-Truppen dienen:



Radfahrer-Patrouille, gemalt von W. Steinberg, Breslau



Radfahrer im Stellungskrieg und Radfahr-Kompanie 45

mit Sammlergruß
Werner
 
EdgarR Am: 23.11.2016 13:01:13 Gelesen: 74925# 166 @  
Auch von mir mal einen Radlfahrer-Beitrag:



Na ja, zumindest in Großstädten erfreuen sich die Fahrradkuriere nicht gerade allseitiger Beliebtheit - jedenfalls nicht beim nicht-radelnden "Rest" der Menschheit.

Und weil's so schön passt: Eine Abwandlung des Spruchs "Wozu braucht ein Fisch ein Fahrrad?":



Phile Grüße
EdgarR
 
HWS-NRW Am: 23.11.2016 13:13:42 Gelesen: 74923# 167 @  
Obwohl, ich hätte da noch zwei Kostbarkeiten aus meinem Radfahr-Exponat, welches ich gerade erst in Jerusalem präsentieren konnte:



Die erste Möglichkeit, Post und weitere Information per Fahrrad weiter zu leiten, bestand während des Burenkrieges. Der spätere Begründer der Pfadfinder, Sir Baden-Powell, setzte ca. 40 Knaben ein, die zu Fuß oder per Fahrrad unterwegs waren.

Hier ein Postwertzeichen mit dem Junior-Chef "Sergant Goodjear" in den beiden bekannten Farben hell- und dunkelblau auch Mafeking-Marken (nach der besetzten Stadt Mafeking) genannt

mit Sammlergruß
Werner
 
HWS-NRW Am: 26.11.2016 17:17:01 Gelesen: 74847# 168 @  
Heute frisch eingetroffen eine hübsche Feldpostkarte



Werbekarte der Firma Bahlsen, versendet von einem Angehörigen der Radfahrer-Abteilung 6 in Breslau, abgeschlagen ein Kreisstempel von WOISCHWITZ am 11. Juni 1915

Hat eventuell ein User mehr Info über die Einheit ?

mit Sammlergruß
Werner
 
Christoph 1 Am: 30.12.2016 22:19:34 Gelesen: 72872# 169 @  
Sonderumschlag zur Pfadfinder-Radl-Sternfahrt im Landkreis Ebersberg. Zur Belohnung gab es nach der Radtour eine Briefmarkenausstellung. :-)

Echt gelaufener Beleg, Frankatur Mi-Nr. 1082 von 1981 in Spätverwendung als Drucksache, 31.3.1993 von Grafing nach Stephanskirchen.


 
wajdz Am: 05.01.2017 21:28:42 Gelesen: 72393# 170 @  
@ Heidelberg Collector [#25]

Ergänzung zu obigem Beitrag ein FDC-Sonderstempel/Satzbeleg zur VX. Friedensfahrt

MiNr 886-888



MfG Jürgen -wajdz-
 
Seku Am: 19.01.2017 10:28:10 Gelesen: 71859# 171 @  
Niederlande 2014 Mi.-Nr. 3205 (Fahrrad)



+ 3206 (Windmühle)
 
DL8AAM Am: 28.01.2017 02:04:15 Gelesen: 71604# 172 @  


1D110022AB - Radsportverband Niedersachsen e.V., Hannover (24.01.2017).

Gruß
Thomas
 
Seku Am: 28.01.2017 07:33:02 Gelesen: 71597# 173 @  
Am 2. März erscheint in der Schweiz "200 Jahre Velo"

https://www.postshop.ch/Images/assets/productsImages/ph/A144111_big.png


 
wajdz Am: 28.01.2017 11:50:28 Gelesen: 71573# 174 @  
Typisches Eckrandstück aus dem Post-Abo, 1x gestempelt, 1x postfrisch.

MiNr 2338



MfG Jürgen -wajdz-
 
Marcel Am: 29.01.2017 17:53:07 Gelesen: 71533# 175 @  
Mi-Nr. 2780 - eine von insgesamt vier Marken aus Griechenland - ausgegeben am 12.06.2014



schöne Grüße
Marcel
 
Cantus Am: 08.02.2017 03:31:31 Gelesen: 71193# 176 @  
Sonderkarte zur X. Internationalen Friedensfahrt vom 2.-15.5.1957



Viele Grüße
Ingo
 
wajdz Am: 23.02.2017 16:42:52 Gelesen: 70740# 177 @  
Und hier die 20. Internationale Friedensfahrt (Course de la paix), die vom 10. bis 25. Mai 1967 stattfand und von Warschau über Ost-Berlin nach Prag führte.

Streckenplan



In der Einzelwertung siegte der Belgier Marcel Maes, der auch die Bergwertung gewann. Die Mannschaftswertung ging an Polen, als aktivster Fahrer wurde der DDR-Aktive Manfred Dähne ausgezeichnet.

MiNr 1760



Polens Mannschaft errang vor der DDR den ersten Platz. Erstmals seit 1958 hatte auch der bundesdeutsche Radsportverband wieder eine Mannschaft entsandt, die mit Platz sieben einen Achtungserfolg erzielte.

MfG Jürgen -wajdz-
 
Cantus Am: 27.02.2017 00:58:36 Gelesen: 70532# 178 @  
Von mir ein Ganzsachenumschlag der UdSSR mit verschiedenen Zusatzfrankaturen, dabei auch Mi. 4642 mit der Abbildung eines Fahrradfahrers und gestempelt am 9.11.1981.



Viele Grüße
Ingo
 
Pepe Am: 27.02.2017 20:30:35 Gelesen: 70458# 179 @  
Ein Renner fährt selten allein



Australien, 2000 08 17, Mi 1955, aus 10er Bogen Olympia

Grüße vom Spree-Gurken-Radweg
Pepe
 
skribent Am: 10.03.2017 17:31:29 Gelesen: 69929# 180 @  
@ HWS-NRW [#168]

Hallo Werner,

beim Rödeln durch eBay bin ich auf einen Brief aufmerksam geworden, der u.a. unter der Überschrift "Burma Railroad" angeboten wurde oder noch wird. Ich habe ihn mir näher angesehen und festgestellt, dass außer einem schriftlichen Hinweis auf die Burma Railway nichts auf diese Eisenbahnstrecke hinweist. Aber mir ist aufgefallen, dass eines der Zudruckfotos eine Kolonne japanischer Soldaten auf dem Fahrrad zeigt.



Vielleicht interessiert es Dich!

MfG >Franz<
 
HWS-NRW Am: 10.03.2017 19:22:06 Gelesen: 69918# 181 @  
@ skribent [#180]

Hallo Franz,

ein schöner Beleg, schade, daß mein Buch über die Militär-Radfahrer schon etwas länger fertig ist.

mit Sammlergruß
Werner
 
10Parale Am: 10.03.2017 19:47:43 Gelesen: 69912# 182 @  
@ Friedensfahrer [#10]

Schön verrückt, schon 1887 eine Privatpostmarke mit einem Fahrrad.

Ich zeige hier einen rumänischen Ganzsachenumschlag. Es zeigt das erste Verkehrsmittel (Fahrrad), welches in Italien Butangasflaschen ausgefahren hat.

Liebe Grüße

10Parale


 
Seku Am: 01.04.2017 06:46:57 Gelesen: 68735# 183 @  
@ [#144]

Der Arnoldt hat ja sogar eine eigene Seite.



http://bicyclestamps.de/
 
Seku Am: 01.04.2017 11:58:25 Gelesen: 68671# 184 @  
Heinrich3 Am: 06.04.2017 12:16:33 Gelesen: 68201# 185 @  
In diesen Tagen eingegangen im Rahmen von Postcrossing:



Maxikarte mit eingedrucktem "Postage pre-paid"-Vermerk für weltweit auf der Adress-Seite.

Gab's das bei uns schon mal? Fragt sich
Heinrich
 
Mondorff Am: 06.04.2017 19:56:15 Gelesen: 68131# 186 @  
Nicht vergessen: Es gibt Radler und Radlerinnen.



Auf einer Ansichtskarte aus dem Jahre 1960, gestempelt Mondorf-les-Bains, Luxemburg.

Schöne Grüße
DiDi
 
Seku Am: 19.04.2017 17:53:59 Gelesen: 66382# 187 @  
Niederlande - Denk Groen 2016 Mi.-Nr. 3457


 
Heidelberg Collector Am: 24.04.2017 20:51:17 Gelesen: 66029# 188 @  
Guten Abend Zusammen,

hier noch der Berliner Jugendsatz "Historische Fahrräder" aus dem Jahre 1985 als Schmuck-FDC:





Berlin Mi.Nr. 735/38

Beste Sammlergrüße,

Yoska
 
Heidelberg Collector Am: 29.04.2017 09:18:44 Gelesen: 65670# 189 @  
Noch zwei italienische Radbelege:



Beste Grüße,

Yoska
 
Totalo-Flauti Am: 30.04.2017 22:47:13 Gelesen: 65462# 190 @  
Liebe Sammlerfreunde,

zum Thema Fahrrad kann ich folgende Postkarte beisteuern. Es handelt sich um die 1899 im Leipziger Krystallpalast stattgefundenen 2. Fahrradmesse. Aus ihr ist die ab 1900 stattfindende Motorwagen-Ausstellung hervorgegangen. Leider hab ich keine weiteren Daten über die Dauer und Größe der Ausstellung. Auf der nach Zerbst adressierten Postkarte wurde der Sonderstempel zur Ausstellung aus Leipzig abgeschlagen.

Wenn man sich vorstellt, das ein guter Industriearbeiter etwa 110 Reichsmark im Monat verdiente und ein Fahrrad ca. 170 bis 210 Reichsmark kostete, war das Fahrrad um die vorletzte Jahrhundertwende noch ein teures Vergnügen. Erst in der Massenproduktion kostete ein Fahrrad um 1910 nur noch 28 Reichsmark (siehe auch Hans-Erhad Lessing, "Das Fahrrad - Eine Kulturgeschichte" erschienen bei Klett-Cotta.

Mit lieben Sammlergrüßen

Totalo-Flauti.


 
wajdz Am: 01.05.2017 00:40:17 Gelesen: 65452# 191 @  
Die Biberpost macht's möglich

Klaus Ampler (* 15. November 1940 in Marienburg, Reichsgau Danzig-Westpreußen; † 6. Mai 2016 in Leipzig war ein Amateur-Radrennfahrer der DDR. Amplers Radsportaufstieg begann 1957 in der Betriebssportgemeinschaft Motor Warnowwerft Warnemünde.



1962 nahm er erstmals an der Friedensfahrt teil und wurde nach seinem Gesamtsieg bei der DDR-Rundfahrt im gleichen Jahr DDR-Straßenmeister. Auf dem Höhepunkt seiner Karriere gewann Ampler 1963 als Gesamtsieger sowohl die Internationale Friedensfahrt als auch die DDR-Rundfahrt und wurde erneut DDR-Straßenmeister. Hierfür wurde er zum DDR-Sportler des Jahres gewählt.

MfG Jürgen -wajdz-

https://de.wikipedia.org/wiki/Klaus_Ampler
 
skribent Am: 01.05.2017 08:31:58 Gelesen: 65430# 192 @  
Guten Morgen Zusammen,

man erkennt auf der Karte leider nur 2 Fahrradfahrer, aber der Zudruck beschreibt den Steinkrug als "Radfahrer-Station des D.R.B."



Der Steinkrug liegt an der alten B 217-Führung zwischen Hannover und Hameln auf dem Berg. Da musste man schon einmal eine Pause einlegen.

MfG >Franz<
 
wajdz Am: 01.05.2017 17:51:05 Gelesen: 65366# 193 @  
@ wajdz [#191]

Täve in seiner Jugendblüte Maienzeit

Gustav-Adolf „Täve“ Schur (* 23. Februar 1931 in Biederitz, Ortsteil Heyrothsberge, Kreis Jerichow I, Provinz Sachsen, Preußen) ist ein deutscher Radrennfahrer, jetzt natürlich schon lange im Ruhestand. Er war der populärste Sportler in der DDR.



Als jeweils erster Deutscher konnte er die Weltmeisterschaft der Amateure und die Internationale Friedensfahrt gewinnen. Er war von 1958 bis 1990 Volkskammerabgeordneter für die FDJ, SED bzw. PDS. Von 1998 bis 2002 gehörte Schur der PDS-Fraktion im Deutschen Bundestag an.

MfG Jürgen -wajdz-
 
wajdz Am: 08.05.2017 12:39:11 Gelesen: 64974# 194 @  
Sex sells ! Um die Jahrhundertwende macht ein kommendes Verkehrsmittel für sich Werbung.

Adolphe Clément (1855–1928) resp. dessen „Société des Vélocipedes Clément“ kaufte Ende 1896 die Société Gladiator (1891 von Alexandre Darracq gegründet) zur Herstellung von Fahrrädern und später Motorrädern, Automobilen sowie leichten Nutzfahrzeugen. Markennamen waren Gladiator, Clément-Gladiator, Clément-De Dion und Clément-Panhard.



Ferdinand Edouard Ernest Mifliez, geboren 10. September Jahre 1865 Paris, gest. 20. Juni 1922 in Neuilly-sur-Seine, ist ein französischer Maler, Plakatkünstler, Lithograph und Illustrator.

Als Absolvent der School of Decorative Arts nahm Mifliez 1888 den Künstlernamen „Misti“ an und unterschrieb so alle seine zukünftigen grafischen Arbeiten, vor allem seine vielen Plakate, für die er bis heute bekannt ist. Eine eigenen Lithografie-Werkstatt eröffnete er 1894.

MfG Jürgen -wajdz-
 
Stephan Sanetra Am: 08.05.2017 15:03:20 Gelesen: 64950# 195 @  
Die bunten Bildchen der Kolonien und deren Nachfolgestaaten haben zu einem erheblichen Teil dazu beigetragen, dass ich bis heute Briefmarken sammle:



Radelnder Postbote in Dahomey, aus dem der Staat "Benin" hervorging [1]

Beste Grüße
Stephan

[1] https://de.wikipedia.org/wiki/Republik_Dahomey
 
Vielflieger Am: 08.05.2017 17:16:37 Gelesen: 64935# 196 @  
Hallo Miteinander,

hier habe ich Briefmarken aus Polen, u.a. eine Fahrradmarke. Thema der Fahrradmarke waren die Olympischen Spiele in Rio de Janeiro 2016.



Liebe Grüße,
Andreas.
 
Seku Am: 11.05.2017 20:44:28 Gelesen: 64739# 197 @  
Niederlande 2014 Mi.-Nr. 3204/05 - das Land der Windmühlen und Räder


 
Seku Am: 11.05.2017 20:49:12 Gelesen: 64737# 198 @  
Israel - Tourismus in Jerusalem aus Block 2016 Mi.-Nr. 2538-42 - Marke zeigt den alten Bahnhof von Jerusalem


 
wajdz Am: 11.05.2017 22:00:35 Gelesen: 64731# 199 @  
@ wajdz [#193]

Radfahren hält offensichtlich fit, Täve ist inzwischen 86 Jahre alt.



MfG Jürgen -wajdz
 
wajdz Am: 22.05.2017 17:05:01 Gelesen: 63903# 200 @  
Alle vier Jahre zwischen den olympischen Spielen treffen sich die besten Sportler aus den Ländern des Commonwealth of Nations für Wettbewerbe bei den Commonwealth Games. Zusätzlich wurden zu den Sportarten Leichtathletik, Badminton, Bowls, Boxen, Radsport,



Gymnastik, Schießsport, Schwimmsport, Gewichtheben und Ringen die Sportarten Squash, Wasserball, Cricket, Hockey, Netball und 7er-Rugby in das Programm aufgenommen, die nur in den Commonwealth-Ländern verbreitet sind. Die XV. Commonwealth Games fanden in Victoria, in der Provinz British Columbia in Kanada, vom 18. bis 28. August 1994 statt. Sie werden als die drittgrößte Multisportveranstaltung der Welt nach den Olympischen Spielen und den Asian Games beschrieben.

MfG Jürgen -wajdz-
 
wajdz Am: 29.05.2017 22:02:18 Gelesen: 63267# 201 @  
Vor 45 Jahren war das noch ein sportliches Groß-Ereignis:

Die 25. Internationale Friedensfahrt fand vom 5. bis 20. Mai 1972 statt. Sie führte auf einer Gesamtlänge von 2025 km von Berlin in 14 Einzeletappen über Prag nach Warschau.

MiNr 2832



Gesamtsieger wurde der Tschechoslowake Vlastimil Moravec. Mannschaftssieger wurde die UdSSR. Der beste Bergfahrer war Ryszard Szurkowski aus Polen.

MfG Jürgen -wajdz-
 
wajdz Am: 12.06.2017 16:47:14 Gelesen: 62153# 202 @  
Heute vor 200 Jahren fuhr der badische Tüftler Karl Drais mit einem hölzernen Laufrad durch Mannheim.



Von Drais’ hölzernem Laufrad bis zum maßgeschneiderten Kohlefaser-High­tech-Bike hat das Fahrrad eine enorme Technik-Evolution erfahren – und definiert damit Dynamik immer wieder neu.



Bosch-Mittelmotor und 1.000-Wh-Batterie: Es war ein langer Weg bis zu Hightech-Pedelecs wie dem Delite von Riese & Müller.

MfG Jürgen -wajdz-
 
Seku Am: 12.06.2017 18:09:45 Gelesen: 62139# 203 @  
wajdz Am: 17.06.2017 11:53:07 Gelesen: 61859# 204 @  
Aus einem Beitrag von Cantus [#87]



Die Idee zur Gestaltung des oben gezeigten Zudrucks aus dem Jahr 1982 könnte durch diese Marke zur Tour de France 1972 inspiriert worden sein. Geehrt wird Eddy Merckx, der Kannibale genannt, aus Belgien.



Heute, am 17. Juni wird Édouard Louis Joseph Baron Merckx 72 Jahre alt, aber ein Radprofi mit seiner Fähigkeit, Leiden zu ignorieren, mit seinem Siegeswillen und -hunger ist auch 39 Jahre nach seinem letzten Profirennen nicht in Sicht.
Bis heute hält er zwei Tour-de-France-Rekorde: 111 Tage im Gelben Trikot und 34 Etappensiege. Sein Stundenweltrekord mit einem normalen Bahnrad 1972 in Mexiko (49,431 Kilometer) hielt unter vergleichbaren Bedingungen 30 Jahre.

MfG Jürgen -wajdz-
 
HWS-NRW Am: 17.06.2017 13:17:56 Gelesen: 61852# 205 @  
@ wajdz [#204]

Hallo,

Vorbild ist natürlich der Umriß von Frankreich, der auf der Ganzsache und auf dem Postwertzeichen (?) Verwendung fand !



mit Sammlergruß
Werner
 
wajdz Am: 17.06.2017 18:38:40 Gelesen: 61833# 206 @  
@ HWS-NRW [#205]

Danke für den Ausflug in's Fach Erdkunde. Aber dass die Frankreichkarte als Vorlage diente, war wohl beiden Gestaltern und auch den meisten Betrachtern klar.

Aber weiter mit dem Thema Fahrrad.

Bernhard Eckstein (* 21. August 1935 in Zwochau), Beruf Dreher, fuhr ab 1953 ausschließlich Straßenrennen. Er war vom ehemaligen Radprofi Richard Huschke entdeckt worden. 1958 gelang ihm, mittlerweile für den SC DHfK Leipzig startend, der Durchbruch zur landesweiten Spitze mit der DDR-Meisterschaft im 100-km-Mannschaftszeitfahren und einem zweiten Platz im Einzel-Straßenrennen. In der letzteren Disziplin kam Eckstein auch in den DDR-Meisterschaften 1959, 1960, 1961 und 1963 auf den zweiten Platz.



Ecksteins größter Erfolg war der Gewinn der Amateur-Weltmeisterschaft 1960 auf dem heimischen Sachsenring. Er profitierte dabei von der taktischen Konstellation und dem Verhalten seines Mannschaftskollegen Täve Schur, der 1958 und 1959 Amateurweltmeister wurde. Nach Beendigung seiner Radsport-Laufbahn war Eckstein als Pressefotograf tätig und begleitete bis 1990 auch die Friedensfahrt.

MfG Jürgen -wajdz-
 
HWS-NRW Am: 17.06.2017 21:23:56 Gelesen: 61821# 207 @  
Gerade rechtzeitig noch einige Sonderstempel, für die auch noch Belege gefertigt werden können:



Die Post AG bringt im Zeitraum vom 19.-23. Juni motivgleiche Stempel in den Orten
Bonn, Frankfurt (Main), Nürnberg, Mannheim, München und Düsseldorf heraus.



Ferner gibt es einen netten Sonderstempel in Neuss zur 2. Etappe der Tour de France.

mit Sammlergruß
Werner
 
GSFreak Am: 19.06.2017 23:04:36 Gelesen: 61745# 208 @  
@ EdgarR [#166]

Hier noch ein Maschinenstempel (Frankit) zum Thema Fahrradkurier, 12.01.2016 aus Cuxhaven.



Gruß Ulrich
 
HWS-NRW Am: 21.06.2017 12:33:23 Gelesen: 61599# 209 @  
Hallo,

habe gerade die aktuellen Mitteilungen der Post in Bezug auf kommende Sonderstempel erhalten, hier zwei schöne Fahrrad-Motive:



mit Sammlergruß
Werner
 
wajdz Am: 21.06.2017 21:13:46 Gelesen: 61551# 210 @  
Marke aus einem 1985 in Süd-Korea zur Propagierung der Olympischen Spiele 1988 in Seoul herausgegebenen Block mit einem themenbezogenen Sonderstempel vom 27.9.1988

MfG Jürgen -wajdz-


 
Stephan Sanetra Am: 23.06.2017 08:21:09 Gelesen: 61378# 211 @  
1987 fand in Österreich die Straßen-WM der Männer [1] statt. Eine Ersttagskarte mit der von Österreich dazu ab dem 25.08.1987 verausgabten Marke (Mi.-Nr. 1897) kann ich zeigen:



Sieger wurde damals der Ire Stephen Roche [2]

Beste Grüße
Stephan Sanetra

[1] http://www.radsport-seite.de/wm1987_strasse.html
[2] http://www.radsport-seite.de/stephen_roche.html
 
Manne Am: 23.06.2017 11:37:37 Gelesen: 61354# 212 @  
Hallo,

eine Karte, vom XXI. Congress der Allgem. Radfahrer Union D.T.C. in Ulm 1906, Stempel vom 12.08.1906, gelaufen nach Trossingen.

Gruß
Manne


 
wajdz Am: 26.06.2017 17:50:44 Gelesen: 61077# 213 @  
Die 89. Tour de France mit 189 Rennfahrern fand vom 6. bis 28. Juli 2002 statt. In 20 Etappen waren 3277 km zurückzulegen.

MiNr 2149 DoNo



MWst BRIEFZENTRUM 66 ma vom 19.12.02 codiert

Nach dem Prolog in Luxemburg führte die 2. Etappe am 8. Juli über 181 km von Luxemburg bis Saarbrücken (D), die der Spanier Óscar Freire für sich entschied. Er gewann im selben Jahr auch die 66. UCI-Straßen-Weltmeisterschaft in Verona.

MfG Jürgen -wajdz-
 
Seku Am: 28.06.2017 20:51:00 Gelesen: 60866# 214 @  
wajdz Am: 28.06.2017 21:49:25 Gelesen: 60856# 215 @  
@ Seku [#214]

Dazu gibt es am 13.7. auch noch eine neue Briefmarke:

siehe hier: https://philatelie.deutschepost.de/out/pictures/wysiwigpro/philatelie/2017_12_stempel_informationen.pdf

MfG Jürgen -wajdz-
 
GSFreak Am: 30.06.2017 13:48:41 Gelesen: 60751# 216 @  
6-Tage-Rennen waren früher ein gesellschaftliches Ereignis.

Maschinenstempel 4400 MÜNSTER 1 (UB mf) vom 14.11.1979 "29. MÜNSTERISCHES 6-TAGE-RENNEN, HALLE MÜNSTERLAND -24.NOV.1979" (es fehlt die "19." vor "-24.NOV."; möglicherweise aptiert, da darunter das "HALLE" gut zu lesen ist).



Die beliebten 6-Tagerennen in Münster wurden - mit einigen Unterbrechungen - von 1950 bis 1988 veranstaltet.

Gruß Ulrich
 
wajdz Am: 01.07.2017 00:42:26 Gelesen: 60672# 217 @  
@ Cantus [#154]

Inzwischen vierzig Jahr her (8. bis 21. Mai 1977),

MiNr 2371



bestand die 30. Auflage der Internationalen Friedensfahrt aus 13 Einzeletappen und führte auf einer Gesamtlänge von 1648 km von Warschau über Ost-Berlin nach Prag. Mannschaftssieger war die Sowjetunion.

MfG Jürgen -wajdz-
 
Mondorff Am: 01.07.2017 17:49:39 Gelesen: 60599# 218 @  
Die 3. Etappe der diesjährigen Tour de France wird am 3. Juli durch Luxemburg gefahren. Der Start zur 4. Etappe erfolgt in Mondorf-les-Bains, der Ortschaft in der ich zu hause bin.

PostLuxemburg wird dazu am 4. Juli 2017 eine Briefmarke ausgeben - hier ist die Abbildung:



Mit Start in Bad Mondorf führt diese Etappe über die Mosel nach Frankreich hinein, über 208 km nach Vittel in den Vogesen. Bad Mondorf wurde als Startort gewählt, weil hier der Geburtsort der Brüder Andy und Fränk Schleck ist. Dem älteren der Brüder wurde das Gelbe Trikot der Tour 2010 zugesprochen.

Freundlichen Gruß
DiDi
 
wajdz Am: 01.07.2017 19:09:25 Gelesen: 60586# 219 @  
Die erste Etappe der Tour de France 2017 hat mit dem Einzelzeitfahren über 14 Kilometer durch die Landeshauptstadt heute am Samstag, 1. Juli, begonnen und wurde gerade mit folgendem Ergebnis beendet:



>Düsseldorfs Oberbürgermeister Thomas Geisel: "Es ist ein besonderer Moment, wenn ein so großes sportliches Ereignis endlich losgeht. Wir haben eineinhalb Jahre auf diesen Moment hingearbeitet und wünschen nun den sportbegeisterten Gästen viel Spaß beim Grand Départ 2017 und den Sportlern viel Glück und Erfolg bei dieser ersten Etappe auf dem 3.540 Kilometer langen Weg bis zum Ziel in Paris."<

Die 1987 zur 750 Jahrfeier in Berlin (W) zum erstmals in Deutschland gestartete Tour kostete die Stadt damals 3 Mio D-Mark. Der Tourveranstalter ASO erhält diesmal fünf Millionen Euro an Gebühren dafür, dass das Rennen in Düsseldorf startet, dazu kommen die Kosten für die Organisation. Die liegt in der Hand der Städte. Ein Projektbüro arbeitete für mehr als ein Jahr am Sicherheits- und Verkehrskonzept, viele Ämter waren eingebunden. Insgesamt taxiert die Landeshauptstadt die Ausgaben inzwischen mit 13 Millionen Euro.

Für wenigstens einen Düsseldorfer Werbestempel hat es aber leider nicht gereicht. jedenfalls war im Stempel-Info der DP nichts zu finden.



Lediglich Neuss dokumentiert die 2. Etappe mit einem Sonderstempel. Also ganz vergessen sind die Briefmarkensammler noch nicht.

MfG Jürgen -wajdz-
 
Mondorff Am: 04.07.2017 10:53:00 Gelesen: 60374# 220 @  
Und hier, ganz frisch, eine Erinnerungskarte zum Start der 4. Etappe hier in Bad Mondorf - mit dem Ersttagstempel zur Marke.

Die Tour-Karavane ist gerade dabei ihren Lärm zu machen.



Schönen Gruß
DiDi
 
Mondorff Am: 04.07.2017 19:18:35 Gelesen: 60324# 221 @  
@ wajdz [#219]

Da gab's doch aber 'was zu Düsseldorf. Jürgen:



Schönen Gruß
DiDi
 
wajdz Am: 10.07.2017 21:35:15 Gelesen: 59907# 222 @  
@ wajdz [#153]

Auf dem Skateboard quer durch Australien. Diese Reise haben inzwischen mehrere unternommen. 2004 ein Deutscher, Dirk Gion, ca 3000 km von Port Augusta nach Darwin, der sich von einem Lenkdrachen ziehen ließ. 2007 erreichte Dave Cornthwaite Brisbane an der Ostküste. Er brauchte fünf Monate für die 5823 Kilometer von Perth an der Westküste.

Den früheren Rekord mit 4830 Kilometern stellte 2003 der Amerikaner Jack Smith auf.



Skateboarden soll 2020 in Tokio nun neben Baseball, Softball, Karate, Sportklettern und Surfen neu ins olympische Programm aufgenommen werden. Offiziell muss die Vollversammlung im August noch zustimmen. Aber das gilt nach der Empfehlung des IOC als reine Formsache.

Die Stadt Melbourne in Australien will die Straßen und Plätze der Weltmetropole skateboardfreundlicher machen. Der Bürgermeister und die Verantwortlichen sind nun im Hinblick auf die Olympischen Sommerspiele 2020 in Tokyo der Meinung, dass Skateboarder ein Teil der Stadt sind und keine Plage.

MfG Jürgen -wajdz-
 
10Parale Am: 11.07.2017 20:10:24 Gelesen: 59847# 223 @  
@ Forum

Sie läuft wieder, die TOUR DE FRANCE. Heute schon die 10. von 21 Gesamtetappen, ein Rennen von Périgieux nach Bergerac. Marcel Kittel aus Arnstadt heißt der Sieger auf dem 178 Kilometer langen Parcours.

Christopher Froome (aus dem Black Penny Land) trägt das berühmte Gelbe Trikot. Er ist ein Favorit dieser erneuten Auflage des legendären Radrennens, das zum 104. Mal ausgetragen wird.

Über 750 Kilometer ist die Strecke von Périgieux nach Basel, den dieses Einschreiben aus der 1,-- Euro Ramschkiste zurücklegte. Mir gefällt der Brief, nicht zuletzt wegen des Einschreibe-Labels und den schönen rückseitigen Ankunftsstempel von Basel vom 5.VII.1940. Obwohl die beiden CERES Marken ein Auflage von über 30 Millionen hatten und wohl häufig anzutreffen sind, ergibt der Brief eine schöne Farbkomposition.

Wäre auch mal eine Idee, die Etappenorte der Tour de France an Hand von echt gelaufenen Belegen zu dokumentieren (Bedarfsbelege).

Liebe Grüße

10Parale

 

[Redaktionell kopiert aus dem Thema "Tagesaktuelle Kurznachrichten - Das Thema des Tages"]
 
StefanM Am: 12.07.2017 07:58:51 Gelesen: 59784# 224 @  
@ 10Parale [#223]

Wäre auch mal eine Idee, die Etappenorte der Tour de France an Hand von echt gelaufenen Belegen zu dokumentieren (Bedarfsbelege).

Diese Idee ist klasse! Leider kann ich dazu nichts beitragen, aber vielleicht greifen andere die Idee auf.

:)
Stefan
 
wajdz Am: 12.07.2017 11:34:22 Gelesen: 59753# 225 @  
Warum das Fahrrad das ökologischste Verkehrsmittel ist.

Die fahrende Person bewegt sich aus eigener Kraft fort, benötigt keinerlei weitere Vorrichtungen oder Treibstoffe, außer der eigenen Nahrung. Der Großteil des Körpergewichtes wird gerollt und nicht getragen – anders als beispielsweise beim Laufen.



Das Fahrrad mit Pedalantrieb, Kette und Schaltung hat ein Wirkungsgrad von 90 bis 98 Prozent (1. Gang/direkte Übersetzung), der Gelenkbewegungs-Wirkungsgrad des Menschen liegt bei 84 Prozent. Die erforderliche Bewegungsenergie (0,6 Joule pro Gramm und Kilometer) ist bei keiner Fortbewegungsart (von Mensch oder Tier) so niedrig wie beim Fahrradfahren. Der Nettowirkungsgrad der Bewegungsart Fahrradfahren liegt bei 20–28 Prozent (ähnlich wie Laufen), Schwimmen liegt bei 3–6 Prozent. Der Rollwiderstand beträgt beim normalen Fahrradfahren (15 km/h) 61 Prozent, der Luftwiderstand wird mit 16 Prozent angegeben.

Fahrradfahren kann schon als Kind erlernt und bei entsprechend gesicherten Verkehrswegen auch noch in vorgeschrittenem Alter ausgeübt werden. (Quelle: Wiki)

MfG Jürgen -wajdz-
 
Seku Am: 12.07.2017 20:55:25 Gelesen: 59703# 226 @  
Mondorff Am: 12.07.2017 21:40:03 Gelesen: 59693# 227 @  
Passend zu [#220]:



Absenderfreistempel der Gemeindeverwaltung von Bad Mondorf zum Start der 4. Etappe der Tour de France 2017 - und jetzt sind die schon in PAU.

Freundlichen Gruß
DiDi
 
HWS-NRW Am: 14.07.2017 23:23:18 Gelesen: 59465# 228 @  
Und noch ein schöner Sonderstempel:



mit Sammlergruß
Werner
 
Cantus Am: 16.07.2017 02:54:48 Gelesen: 59299# 229 @  
Von mir heute ein auffallender Briefumschlag der Firma FAVOR aus Clermont-Ferrand (Frankreich), die unter anderem mit Fahrrädern handelt. Rückseitig zeigt der am 16.8.1934 verwendete Umschlag eine Abbildung des Fabrikgeländes.



Viele Grüße
Ingo
 
wajdz Am: 22.07.2017 11:48:42 Gelesen: 58726# 230 @  
Bei den XXV. Olympischen Sommerspielen 1992 in Barcelona wurden zehn Wettkämpfe im Radsport ausgetragen.



Kathryn Watt belegte dabei den 1. Platz im Straßenrennen (81km). In den Disziplinen Sprint, 1000m Zeitfahren, 4000 m Mannschafts- und 3000 m Einzelverfolgung konnten jeweils 2. Plätze durch die Australier erreicht werden.

MfG Jürgen -wajdz-
 
10Parale Am: 23.07.2017 16:11:52 Gelesen: 58632# 231 @  
@ Friedensfahrer [#10]

Wenn die 1. Darstellung des Fahrrads auf einer offiziellen Marke von 1899 stammt (Cuba) oder auf einer Privatmarke (1897) von Frankfurt, wie du uns zeigst, so liege ich mit meiner Postkarte von 1905 gar nicht schlecht.

Was mir an dieser mit 10 Pfennig Germania freigemachten Postkarte so gefällt, sind die 14 kleinen violetten privaten Firmenstempel mit dem Fahrrad, mit denen Georg Birmelin aus Brogglingen (Ortsteil von Herbolzheim in Südbaden) auf sein Fahrradhandel aufmerksam machte.

Die Germania Marke wurde im oben rechten Winkel der Postkarte verklebt, die rechte und linke obere Ecke sind auf der Rückseite der Karte zu sehen.

Lustig.

Liebe Grüße


10Parale

   
 
Seku Am: 25.07.2017 14:52:46 Gelesen: 58491# 232 @  
Mi.-Nr. 3320 - Am 12. Juni 1817 fuhr Karl Freiherr von Drais (1785 – 1851) das erste Mal auf seiner hölzernen Laufmaschine durch Mannheim



https://de.wikipedia.org/wiki/Karl_von_Drais
 
wajdz Am: 26.07.2017 22:30:23 Gelesen: 58356# 233 @  
Diese australische Marke warnt mit dem Slogan „environment dangers“ vor den Gefahren der Umwelt, hier wohl offensichtlich bezogen auf den Straßenverkehr.



Radfahrer sind Verkehrsteilnehmer mit Rechten, aber auch Pflichten. Radfahren ist zwar (statistisch betrachtet) nicht so gefährlich wie Auto- oder gar Motorradfahren, dennoch können eigenes oder fremdes falsches Verhalten, Unaufmerksamkeit, aber auch technische Unzulänglichkeiten am Fahrrad zu schweren Unfällen führen.

MfG Jürgen -wajdz-
 
Mondorff Am: 08.08.2017 12:16:07 Gelesen: 57368# 234 @  
Guten Tag,

könnte eines unserer (Fahrrad-)Mitglieder mir bitte diesen Stempel besorgen?



Ich könnte bezahlen oder den bei [#227] gezeigten ASF-Stempel dafür geben.

Freundlichen Gruß
DiDi
 
wajdz Am: 11.08.2017 12:39:56 Gelesen: 56767# 235 @  
Inzwischen weiß man auch in Australien, daß nur maßgeschneiderte Rennräder vordere Plätze möglich machen.

Aus einer der Fahrradgeschichte gewidmeten Ausgabe (4 Werte) die
MiNr 3503



MfG Jürgen -wajdz-
 
henrique Am: 12.08.2017 23:48:56 Gelesen: 56628# 236 @  
Ein schöner Beleg zur 40. Österreich-Rundfahrt von 1988 mit 3 verschiedenen Sonderstempeln

* Prolog auf der Donauinsel vom 27.5.1988
* Glockneretappe Lienz vom 1.6.1988
* Schlusstag vom 5.6.1988



Henrique
 
Cantus Am: 14.08.2017 11:09:20 Gelesen: 56502# 237 @  
Ich hoffe, dass diese Ganzsache noch nicht gezeigt worden ist. Eine amtliche Postkarte der DDR, die aus Anlass der Junioren-Weltmeisterschaft im Radsport im Jahr 1981 mit einem passenden Zudruck versehen wurde.



Viele Grüße
Ingo
 
volkimal Am: 14.08.2017 12:13:42 Gelesen: 56489# 238 @  
Hallo zusammen,

diese - wie die Absenderin schreibt - "entsetzliche" Rauch-Ringel-Karte passt auch gut zu diesem Motiv:



Viele Grüße
Volkmar
 
wajdz Am: 14.08.2017 23:13:51 Gelesen: 56436# 239 @  
@ wajdz [#206]

Die 27. Weltmeisterschaften im Straßenradsport waren die einzigen in der Geschichte des Radsports, die in der Deutschen Demokratischen Republik (DDR) ausgetragen wurden, 1960 fanden sie am 13. und 14. August 1960 auf dem Sachsenring bei Hohenstein-Ernstthal statt.



Der Belgier Rik Van Looy wurde Profi-Weltmeister. Der auf einem taktischen Verzicht seines Mannschaftskameraden und Titelverteidigers Gustav-Adolf Schur beruhende überraschende Sieg von Bernhard Eckstein im Einzelrennen der Amateure, machte die WM zu einem der denkwürdigsten Sportereignisse, die je in der DDR stattfanden.

MfG Jürgen -wajdz-
 
wajdz Am: 27.08.2017 18:40:23 Gelesen: 55375# 240 @  
Sommerspiele in Montreal '76

Im Medaillenspiegel mit einer Silber- und 4 Bronzemedaillen bedeutete für Australien einen der hinteren Plätze im letzten Drittel. Aber dabei sein ist alles.

MiNr 608



Die Spiele von Montreal machten vor allem auch im finanziellen Bereich von sich reden: 310 Millionen Dollar sollten sie ursprünglich kosten, am Ende waren es, offenbar verursacht durch Fehlplanungen, Streiks und unglaubliche Korruption, 1400 Millionen. Als negative Konsequenz zahlten bis 1996 die kanadischen Bürger per Sondersteuer eine Milliarde Dollar an Schulden ab.

MfG Jürgen -wajdz-
 
wajdz Am: 01.09.2017 21:39:41 Gelesen: 55061# 241 @  
Die XXVII. Olympischen Sommerspiele 2000 fanden in Sydney statt.



Im Radsport wurden insgesamt 18 Wettbewerbe ausgetragen, elf für Männer und sieben für Frauen. Zwölf Wettbewerbe fanden auf der Bahn im Dunc Gray Velodrome statt, vier auf der Straße und zwei im Gelände (Mountainbike).

MfG Jürgen -wajdz-

https://de.wikipedia.org/wiki/Olympische_Sommerspiele_2000/Radsport
 
Journalist Am: 17.09.2017 21:57:44 Gelesen: 53814# 242 @  
Hallo an alle,

zwar wurde vereinzelt auch schon mal ein Absenderfreistempel mit dem Motiv Fahrrad gezeigt, ich möchte heute aber hier einen weiteren aus dem Jahr 1927 zeigen:



Der Adressausschnitt wurde aus Kassel Bettenhausen von der Sigurd Gesellschaft verschickt, die scheinbar viele verschiedene Dinge herstellte, darunter auch Gebrauchsgegenstände wie ein Fahrrad - dieses wurde auch unter dem Wertrahmen abgebildet und zusätzlich der Vermerk "Fahrradfabrik Kassel" angebracht.

Viele Grüße Jürgen
 
wajdz Am: 18.09.2017 10:43:29 Gelesen: 53752# 243 @  
Auf Betreiben des Präsidenten der Französischen Republik, Charles de Gaulle und Maurice Herzog, kam die Idee von Pierre de Coubertin aus dem Jahr 1923, Sportspiele in Afrika zu schaffen, schließlich zum Tragen. Die ersten fanden im April 1960 in Antananarivo, die zweiten im Dezember 1961 in Abidjan statt. An ihnen nahmen nur die Länder der frankophonen Gemeinschaft teil.



Unter dem neuen Namen des Wettbewerbs „Panafrikanische Spiele“ fanden die letzten Freundschaftsspiele in Dakar im April 1963 statt.

MfG Jürgen -wajdz-
 
wajdz Am: 21.09.2017 22:53:54 Gelesen: 53490# 244 @  
@ wajdz [#129]

Heute aus einer Tüte „Alle Welt“ gefischt; damit ist der polnische Satz zur X. Friedensfahrt komplett.

MiNr 1015



MfG Jürgen -wajdz-
 
wajdz Am: 27.09.2017 22:40:40 Gelesen: 53029# 245 @  
Die Ausgabe „Für den Sport“ des Jahres 1999 stellt mit vier Werten recht temporeiche Sportarten dar. Die erste Marke ist dem Radrennsport gewidmet, der seit dem ersten Straßenrennen 1865 in Amiens/Frankreich in vielen Disziplinen weltweit populär geworden ist.

MiNr 2031



FDC mit Erstausgabestempel 53111 BONN vom 13.02.1999 und Schmuckzudruck

MfG Jürgen -wajdz-
 
Bicyclestamps Am: 12.10.2017 13:01:50 Gelesen: 51687# 246 @  
Ausstellung

Vom 21. - 22.10. findet im Mamer/Luxemburg eine Ausstellung statt, bei der 8 Exponate zu dem Thema gezeigt werden:

http://www.cpmamer.clubs.lu/M-E2017-P.htm

Ausserdem gibt es dort ein Treffen des internationalen "Bicycle Stamp Club".

Gruß, Thomas

Richtig, die Marke aus Frankfurt ist die älteste, vom 20.8.1887. Die zweitältesten sind nur 8 Tage älter und stammen aus Bochum: 28.8./3.9.1887 (1 + 3 Pf erschienen später).



http://www.weiss-laer.de/exponate.htm Exponat 3
 
HWS-NRW Am: 12.10.2017 13:51:25 Gelesen: 51669# 247 @  
Von mir heute mal das Fahrrad als "Nebenmotiv" auf einer Vignette, verklebt als Mitgliedsmarke des französischen Jagdverbandes auf einem Jahresausweis "Permis de Chasse" aus dem Jahre 2000, die Gebühr für den staatlich ausgegebenen Ausweis ausgewiesen mit einer Steuermarke des Jahres 2000, der Ausweis konnte durch Hinzukleben weiterer Fiskal-Marken verlängert bzw. erweitert werden.



mit Sammlergruß
Werner
 
Bicyclestamps Am: 12.10.2017 17:06:59 Gelesen: 51644# 248 @  
@ [#246]

Ich meinte natürlich "8 Tage jünger".
 
Baber Am: 12.10.2017 17:35:14 Gelesen: 51632# 249 @  
Zum 200. Geburtstag des Fahrrades verausgabte die Schweiz 2 Werte (Mi-Nr. 2480-81), die auch in einem Kleinbogen in Form eines Fahrrades zusammengedruckt wurden.



Im Original kein abgeschnittener Hinterreifen, aber der Bogen ist einfach zu groß für den Scanner.

Gruß
Baber
 
Cantus Am: 13.10.2017 02:59:43 Gelesen: 51565# 250 @  
Es bereitet mir immer wieder Freude, mir dieses Thema von Anfang an in aller Ruhe anzuschauen. Ich ergänze nun mit einem Stempel vom 3.8.1960 aus Leipzig zu den Rad-Weltmeisterschaften des gleichen Jahres.



Viele Grüße
Ingo
 
Angelika2603 Am: 14.10.2017 08:39:11 Gelesen: 51418# 251 @  
Guten Morgen,

ein neuer AFS zum Thema



allen ein schönes Wochenende,

Gruss
Angelika
 
Mondorff Am: 23.10.2017 19:13:32 Gelesen: 50613# 252 @  
Am letztem Wochenende wurde in Mamer/Luxemburg, zusammen mit dem 28. Tag der Maximaphilie, der 76. Tag der Briefmarke (Journée du Timbre) abgehalten. Er stand diesmal ganz unter dem Motto Fahrrad/Fahrradsport.

Dem Tag der Maximaphilie war die nachfolgend abgebildete Karte gewidmet:



Zum Tag der Briefmarke stellte der Verein einen illustrierten Umschlag und die hier gezeigte Sonderkarte vor:



Stempel und Karte zur Journée du Timbre sind dem in Mamer geborenen Radsportler François Faber (1887-1915) gewidmet, der in den Jahren 1908, 1909, 1910, 1911, 1913, und 1914 insgesamt 19 Etappen der Tour de France gewann und 1909 Gewinner dieser Rundfahrt war.

Eine Bezugsquelle der Belege könnte ich angeben.

Freundlichen Gruß
DiDi
 
wajdz Am: 27.10.2017 18:22:03 Gelesen: 50264# 253 @  
Diese Postkarte war heute bei mir im Briefkasten:

Zum 76. Tag der Briefmarke diese Postkarte aus Luxemburg mit dem mehrfarbigen Zudruck zur „Tour de France “ des Circle Philatelique Mame, dem einem Radsportler gewidmeten Sonderstempel und der zum Thema passenden Briefmarke. Perfekt ! und Dankeschön. ;-)

MfG Jürgen -wajdz-


 
Mondorff Am: 27.10.2017 18:43:43 Gelesen: 50260# 254 @  
@ wajdz [#253]

Siehe [#252].

DiDi
 
wajdz Am: 27.10.2017 22:12:40 Gelesen: 50240# 255 @  
Das Hochrad hat sich als nicht alltagstauglich erwiesen, lieferte 1986 aber den Stoff für die Ballade „Mulga Bills Fahrrad“ des australischen Schriftstellers, Journalisten und Dichters Andrew Barton 'Banjo' Paterson (1864-1941), der auch die heimliche Hymne Australiens „Waltzing Matilda“ schrieb.

MfG Jürgen -wajdz-


 
fogerty Am: 12.11.2017 16:08:47 Gelesen: 49078# 256 @  
Einer unserer Radsportvereine in der Stadt Meran. Aktiv von 1960-2011.



Grüße
Ivo
 
wajdz Am: 28.11.2017 16:34:10 Gelesen: 47830# 257 @  
Als Spanien noch Kolonien wie Spanisch Guinea (zwischen 1885 und 1968) hatte - offiziell, Spanische Territorien des Golfs von Guinea - auch bekannt als Äquatorialguinea , bestehend aus der Rio Muni Kolonie (gegründet 1900), der Insel Fernando Poo , der Colonia de Elobey, Annobón und Corisco und anderen benachbarten Inseln, wurden nationale Radsporterfolge auch dort auf Briefmarken gefeiert. Dazu gehören die UCI-Straßen-Weltmeisterschaften 1959 mit Salvador Botella Spanien als Sieger oder das Radrennen Vuelta Ciclista a España, (eingedeutscht: Spanienrundfahrt), nach der Tour de France und dem Giro d’Italia das wichtigste Etappenrennen (21 Etappen) der Welt.



Aus einer 3 Werte Ausgabe zum Tag der Briefmarke 1959

MfG Jürgen -wajdz-
 
Seku Am: 21.12.2017 12:12:08 Gelesen: 45673# 258 @  
@ wajdz [#42]

Eine weitere Draisine, allerdings "nur" auf einem Taschenkalender von 1997 - aber nett anzusehen:


 
Cantus Am: 11.01.2018 17:14:48 Gelesen: 42066# 259 @  
Ein kleiner Hinweis für Interessenten, gerade bei Ebay-Australien entdeckt. Der Umschlag trägt allerlei Brandschäden, dürfte aber außerordentlich selten sein, denn ein derartiges Exemplar habe ich noch nie zu sehen bekommen.



eBay 401293350292

Viele Grüße
Ingo
 
Manne Am: 28.01.2018 09:53:53 Gelesen: 36642# 260 @  
Guten Morgen,

heute eine Karte vom Radsport-Verein "Pfeil" aus Schwenningen. Die Karte lief nach Freiburg im Breisgau. Tagesstempel Schwenningen vom 06.02.1909, dieser Stempel mit dem C wurde eigentlich im Innendienst verwendet.

Gruß
Manne


 
wajdz Am: 28.01.2018 11:33:23 Gelesen: 36598# 261 @  
An den Olympischen Sommerspielen 1988 nahmen insgesamt 8391 Sportler aus 159 Mannschaften teil, davon waren 2194 Frauen. Das bedeutete sowohl für die Anzahl der NOKs als auch für die der Sportler neue Rekorde.



Ob Mocambique in irgeneiner Disziplin zu Medaillengewinnen kam? Wie auch immer, dabei sein ist alles.

MfG Jürgen -wajdz-
 
DL8AAM Am: 09.02.2018 01:56:48 Gelesen: 32978# 262 @  
@ Seku [#232]

Sonderpostwertzeichen: 200 Jahre Fahrrad - 1817 Karl Dreis" vom 13.07.2017

Zu dieser Ausgabe gab es von der DPAG auch ein Gedenkfolder als Geschenk an die Abonnenten:



Ansicht des Deckblatts

Gruß
Thomas
 
wajdz Am: 17.03.2018 10:41:41 Gelesen: 30506# 263 @  
Pierre Michaux und sein Sohn Ernest gelten als mögliche Erfinder des Pedalantriebs beim Fahrrad. Eine Geschichte erzählt, dass Pierre Michaux an ein zu reparierendes Laufrad Kurbeln und Pedale montierte.

Frankreich MiNr 2413



Bei der Weltausstellung 1867 führte er zwei Exemplare seines Velocipedes vor und erregte damit internationale Aufmerksamkeit. Gemeinsam mit den Brüdern Olivier gründete er daraufhin die Firma Michaux & Co.

MfG Jürgen -wajdz-

http://www.bicyclehistory.net/bicycle-inventor/pierre-michaux/
 
Seku Am: 17.03.2018 20:43:59 Gelesen: 30480# 264 @  
@ wajdz [#263]

Wir sehen hier Obervolta 1961 Mi.-Nr. 109 - Jeux de l’Amitié Abidjan

https://de.wikipedia.org/wiki/Jeux_de_l%E2%80%99Amiti%C3%A9
 
wajdz Am: 17.03.2018 21:11:11 Gelesen: 30473# 265 @  
@ wajdz [#263]

Leider bei der Bildauswahl die falsche Marke erwischt. Da die direkte Korrekturmöglichkeit verbaut wurde, nun noch mal den Beitrag mit der beabsichtigten Marke.

Pierre Michaux und sein Sohn Ernest gelten als mögliche Erfinder des Pedalantriebs beim Fahrrad. Eine Geschichte erzählt, dass Pierre Michaux an ein zu reparierendes Laufrad Kurbeln und Pedale montierte.

Frankreich MiNr 2413



Bei der Weltausstellung 1867 führte er zwei Exemplare seines Velocipedes vor und erregte damit internationale Aufmerksamkeit. Gemeinsam mit den Brüdern Olivier gründete er daraufhin die Firma Michaux & Co.

MfG Jürgen -wajdz-

http://www.bicyclehistory.net/bicycle-inventor/pierre-michaux/
 
Seku Am: 18.03.2018 07:48:41 Gelesen: 30454# 266 @  
@ wajdz [#265]

Die beiden Marken haben zwei Merkmale gemeinsam, daher leicht zu verwechseln: Je drei Radsportler auf Marken aus französisch sprechenden Ländern.

Wünsche noch einen schönen Sonntag, Günther
 
wajdz Am: 18.03.2018 17:31:03 Gelesen: 30412# 267 @  
@ Seku [#266]

Danke für die Erklärung, warum ich etwas verwechselt habe.

In einer dänischen Ausgabe von 1985 mit drei Werten zum Thema Sport hier die
MiNr 844:



Radfahren

MfG Jürgen -wajdz-
 
Manne Am: 20.03.2018 12:11:32 Gelesen: 30368# 268 @  
Hallo,

eine Ansichtskarte aus Weimar um 1905, leider nicht gelaufen. Hierauf macht die Fa. Stukenbrok Werbung für ihr Produkt.

Gruß
Manne


 
Seku Am: 21.03.2018 11:40:57 Gelesen: 30326# 269 @  
Schleichwerbung ?


 
wajdz Am: 21.03.2018 20:56:02 Gelesen: 30299# 270 @  
Die Ausgabe zum Tag der Briefmarke 1993 in Frankreich

MiNr 2940 feiert die Postzustellung per Fahrrad-Kurier

MfG Jürgen -wajdz-


 
Seku Am: 22.03.2018 06:24:10 Gelesen: 30284# 271 @  
@ [#269]

Ein Sammler und Leser sandte mir dazu diese Zeilen:

Das ist ja ein schönes Stück! Schon wegen der Trinkflasche. In den frühen Jahren der Tour gab es einen Fahrer, der eine solche geleert hat, müde wurde, ein Nickerchen gemacht hat und dann weiter gefahren ist – nur in exakt der entgegengesetzten Richtung.
 
Bicyclestamps Am: 23.03.2018 10:54:41 Gelesen: 30251# 272 @  
Das war der angesprochene Fahrer:

https://de.wikipedia.org/wiki/Abdel-Kader_Zaaf

Und die französische Marke von 1993 zeigt ein Filmplaket zu "Tatis Schützenfest" („Jour de fête“) mit Jacques Tati als Postboten.
 
Angelika2603 Am: 07.04.2018 12:28:45 Gelesen: 29224# 273 @  
Mach mit - bleib fit



ein schönes Wochenende
Angelika
 
wajdz Am: 17.04.2018 21:17:16 Gelesen: 28547# 274 @  
Die Tour de France, seit 1903 alljährlich im Juli veranstaltet, war das Vorbild des ersten Giro d’Italia 1909, der ebenfalls alljährlich – mit Ausnahme der Zeit des Ersten und Zweiten Weltkriegs – während dreier Wochen im Mai ausgetragen wird und dabei in wechselnder Streckenführung quer durch Italien und das nahe Ausland führt.

Italien MiNr 1231



Der 50. Giro d’Italia 1967 wurde in 23 Abschnitten und 3781 Kilometern vom 20. Mai bis zum 11. Juni 1967 ausgetragen und vom Italiener Felice Gimondi gewonnen. Von den 130 gestarteten Fahrern erreichten 70 das Ziel in Mailand.

MfG Jürgen -wajdz-
 
Cantus Am: 20.04.2018 02:13:22 Gelesen: 28312# 275 @  
Im Jahr 2011 erschien in Schweden ein Markenheftchen, dessen fünf Marken unterschiedlichen Fahrradtypen gewidmet sind. Die einzelnen Marken werden bei Michel als Nr. 2797 ff geführt.



Viele Grüße
Ingo
 
Totalo-Flauti Am: 20.04.2018 21:54:19 Gelesen: 28202# 276 @  
Liebe Sammlerfreunde,

mal ein Beleg ohne Abbildung eines Fahrrades. Ich habe aus dem Beginn der industriellen Produktion von Fahrrädern eine Postkarte P13 mit noch anhängender Antwortkarte. Die Karte wurde von der "Ersten Leipziger Velociped-Fabrik Paul Focke" geschrieben. Anscheinend ging es um die Vorführung von Dreirädern = "Tricycle" auf der Rennbahn in Bremen. Leider habe ich im Netz nichts weiter außer einer Erwähnung in der Gartenlaube zu einer Fahrradausstellung aus 1889 über diese Firma gefunden.

Den Text auf der Karte konnte ich soweit transcripieren:

"Werter Herr Garbe!
Bitte teilen sie mir gefl.
mit wendender Post auf an-
gebogener Karte mit, an wel-
che Adresse ich meine Tricycle
senden kann, damit ich es
Sonntag auf der Rennbahn
gleich zur Hand habe.
Für Ihre Bemühung besten
Dank. Mündlich alles weitere.
Mit herzlichen All Heil
Ihr
L.d. 9.9.85 Paul Focke"

Ich hoffe nur, da die Bremer Firma die Antwortkarte nicht benutzte, dass Herr Focke schließlich seine Dreiräder am rechten Ort zur Hand hatte. Der 9.9.1885 war ein Mittwoch und da blieben bis Sonntag nur noch 4 Tage.

Mit liebe Sammlergrüßen
Totalo-Flauti.




 
HWS-NRW Am: 20.04.2018 22:35:19 Gelesen: 28194# 277 @  
Hallo, da kann ich mithalten:

Wenn man heute durch die Städte geht, fallen einem sofort die vielen meist großflächigen und bunten Werbeplakate in den verschiedensten Varianten auf, die uns als potenzielle Kunden auffordern, ihre Produkte zu kaufen. Frankreich erdachte sich für die Besteuerung von Werbung durch öffentlichen Aushänge ein ausgeklügeltes System der Erfassung durch die Gesetze vom 18. Juli 1866 und vom 8. April 1901. Da derartige Plakate (Affichen) hier eine weitaus größere Rolle spielten als in anderen europäischen Staaten, war eine ausgewogene Heranziehung der einzelnen Ankündigungsformen notwendig. Die Gesetzte unterschieden zunächst einmal Plakate aus Papier und aus anderem Material.



(frei übersetzt)
„Radfahrer !! Bevor Sie Ihre Wahl beim Kauf eines Fahrrades treffen, besuchen Sie die Firma Letellier“

Werbeschild auf Karton gedruckt, die Gebühr von 72 centimes verrechnet mit einem Wert der Ausgabe TIMBRE FISCAL im Typ Daussy von 1935 (Yvert-N° 70)

mit Sammlergruß
Werner
 
Manne Am: 21.04.2018 10:22:14 Gelesen: 28102# 278 @  
Hallo,

eine Fahrradkarte aus Schwenningen vom 09.08.1946, passt sicher auch zum Thema.

Gruß
Manne


 
Sachsendreier53 Am: 30.04.2018 09:54:05 Gelesen: 27457# 279 @  
@ Seku [#232]

Bund MiNr. 3320. Eckrandstück, 70 (Euro Cent), Ausg. vom 13.07.2017, auf Brief, gestempelt in 15344 STRAUSBERG 6 / zz / 29.03.2018





Motiv: Laufmaschine des Karl Drais, die als Fahrrad ihren Schatten vorauswirft.

mit Sammlergruß,
Claus
 
wajdz Am: 09.06.2018 17:26:40 Gelesen: 21259# 280 @  
Daniel Rebillard (* 20. Dezember 1948), französischer Radsportler auf einer Briefmarke aus 1969

Paraguay MiNr 1884

Bei den Olympischen Sommerspielen 1968 in Mexiko-Stadt gewann er die Goldmedaille in der 4000-Meter-Einerverfolgung. In der Mannschaftsverfolgung belegte er den fünften Platz. 1969 wurde er bei der Bahnrad-Weltmeisterschaft Dritter in der Mannschaftsverfolgung. Im selben Jahr wechselte er zum Straßenradsport, allerdings gelang ihm während seiner fünfjährigen Profikarriere kein einziger Sieg. 1973 konnte er den französischen Meistertitel in der Einerverfolgung gewinnen, 1974 trat er vom Spitzensport zurück.

MfG Jürgen -wajdz-


 
Seku Am: 12.06.2018 14:20:57 Gelesen: 20952# 281 @  
Heute kam Post von "Bicycle_stamps".



War irgendwie klar, das eine Fahrrad-Marke dabei sein musste.

Der Absender bemerkt noch >> Das ist etwas ganz Besonderes: Internet-Marken dürfen heutzutage nicht in Kombination mit anderen Internet-Marken
oder gar normalen Marken verwendet werden. Das gute Stück auch noch älter als 3 Jahre (04/15) – damit ist das Mindesthaltbarkeitsdatum abgelaufen!
 
wajdz Am: 22.06.2018 22:50:43 Gelesen: 19886# 282 @  
Im Jahre 1940 während einer Tagung des Panamerikanischen Kongresses in Buenos Aires (Argentinien) wurden die Panamerikanischen Spiele ins Leben gerufen, wegen des Zweiten Weltkriegs aber erstmals im Jahre 1951 in Buenos Aires ausgetragen. Vom 23. Juli bis 8. August 1999 fanden die XIII. Spiele in Winnipeg (Kanada) statt.

Kanada MiNr 1783



Bronze im Triathlon errang der Kanadier Simon Whitfield.

MfG Jürgen -wajdz-
 
Totalo-Flauti Am: 08.07.2018 17:00:29 Gelesen: 17735# 283 @  
Liebe Sammlerfreunde,

in der Zeit vom 3. bis 14. August 1960 fand zum ersten mal eine Radweltmeisterschaft in einem Land des Ostblocks statt. Die Berichterstattung erfolgte von beiden Seiten ganz im Sinne des kalten Krieges. Die eine Seite erhoffte internationale Anerkennung und die andere Seite versuchte diese um jeden Preis zu schmälern. Neben den von der DDR unterstützten Amateursport wurden auch die Profiwettkämpfe durchgeführt.

Postalische Aufmerksamkeit wurde neben dem Sonderstempel (siehe [#250] von Ingo) unter anderem auch durch einen Werbemaschinenstempel zu diesem Sportereignis erreicht. Im Werbeklischee radelt uns ein Fahrradfahrer entgegen. Ich zeige Euch eine Drucksachen-Postkarte vom 25.06.1960 von Leipzig nach Delitzsch. Ich nehme an, es handelt sich um einen Sammlerbeleg.

Mit lieben Sammlergrüßen

Totalo-Flauti.


 
wajdz Am: 11.07.2018 18:05:49 Gelesen: 17260# 284 @  
Die Spiele der kleinen Staaten Europas (GSSE) sind eine alle zwei Jahre, Ende Mai oder Anfang Juni stattfindende, von der Republik San Marino ins Leben gerufene Veranstaltung. Organisiert seit 1985 von den Nationalen Olympischen Komitees neun europäischer Kleinstaaten, finden Wettbewerb in neun Olympischen Sommersportarten statt.

Liechtenstein MiNr 1206



Die VIII. Spiele der kleinen Staaten Europas fanden 1999 im Fürstentum Liechtenstein statt. Hier ein FDC zur Sportart Radfahren.

MfG Jürgen -wajdz-

https://en.wikipedia.org/wiki/Games_of_the_Small_States_of_Europe
 
Seku Am: 13.07.2018 10:24:03 Gelesen: 17021# 285 @  
@ [#281]

Auf ein Neues - die Postkollegen können es nicht lassen mit "Nachträglich entwertet". Kam in letzter Zeit gehäuft vor.


 
wajdz Am: 13.07.2018 13:57:36 Gelesen: 16985# 286 @  
Die UCI-Straßen-Weltmeisterschaften 1969 fanden für die Profis am 10. August im belgischen Zolder und vom 22. bis 24. August für die Amateure in der Tschechoslowakei, in Brünn, statt.

Belgien Minr 1556



Der belgische Radsportverband entschied sich für den 8,762 Kilometer langen Autorennkurs von Zolder, da man auf der Rennstrecke Eintritt erheben konnte. Es gingen 93 Fahrer an den Start, von denen zwei Drittel das Ziel erreichten. Weltmeister wurde der Außenseiter Harm Ottenbros aus den Niederlanden.

MfG Jürgen -wajdz-
 
Hermes65 Am: 16.07.2018 15:23:36 Gelesen: 16558# 287 @  
@ wajdz [#257]

Ergänzend zu deinem Bild und Erläuterungen zeige ich den ganzen Satz (letzte Ausgabe dieses Gebietes Mi.-360-62); seltsamerweise ist das Thema des Satzes aber der Tag der Briefmarke 1959:


 
wajdz Am: 24.07.2018 23:46:47 Gelesen: 15588# 288 @  
In den Städten nehmen die Radfahrer immer mehr Raum auf den Straßen ein, leider nicht nur auf den Fahrbahnen.

Österreich MiNr 1829



Aber das Hochrad hat sich nicht durchsetzen können, obwohl es natürlich einen besseren Überblick ermöglichen würde.

MfG Jürgen -wajdz-
 
Totalo-Flauti Am: 07.08.2018 11:05:40 Gelesen: 14029# 289 @  
Liebe Sammlerfreunde,

die in der östlichen Hemnisphäre stattfindende internationale Friedensfahrt führte häufig auch durch Leipzig. Ich zeige Euch ein Ortsbrief und ein Orts-Einschreiben vom 11.5.1955. Verwendet wurden die DDR Mi.Nr. 470 und 471 für die jeweils portorichtigen Frankierung. Die Entwertung erfolgte mit dem passenden Leipziger Gelegenheitsstempel der 8. internationalen Friedensfahrt. Auf der Tour Prag-Berlin-Warschau mit 2.214 km gewann Täve (Gustav-Adolf) Schur das erste mal die Einzelwertung. Die Mannschaftswertung gewann die Tschechoslowakei. In Leipzig endete die 7. Etappe aus Chemnitz/Karl-Marx-Stadt und startete die 8. Etappe nach Berlin. Hier noch weitere Daten [1], [2].

Mit lieben Sammlergrüßen

Totalo-Flauti.





[1] https://radundkultur.wordpress.com/2016/12/16/8-internationale-friedensfahrt/
[2] https://de.wikipedia.org/wiki/Internationale_Friedensfahrt_1955
 
GSFreak Am: 14.08.2018 15:42:40 Gelesen: 13418# 290 @  
Bei der diesjährigen Deutschland Tour ist Trier am 24.08. Etappenziel. Am 25.08. geht es dann von Trier weiter. Hier ein entsprechender FRANKIT Stempel vom 18.07.2018 (Stadtverwaltung?).



Gruß Ulrich
 
wajdz Am: 14.08.2018 16:32:43 Gelesen: 13413# 291 @  
In Vorbereitung der Olympischen Spiele 1972 fand in Hamburg ein Jahrestreffen der IMOS (Internationale Motivgruppen Olympiaden und Sport ) statt. Das war allemal einen Sonderstempel wert.

Sonderstempelbeleg Bund MiNr 683



Sonderstempel 2 HAMBURG 36 •-4.-6.72 • JAHRESTREFFEN DER IMOS • Olympische Ringe , Radsportler mit Fackel

Zudruck: Olympia-Briefmarken-Ausstellung Hamburg 1972 OLYMPHILA '72 • DMV Jahrestreffen der IMOS • Zeichnung: Bahnradfahrer

Dieser Stempel erinnert an den alten Witz: Ich kann mit einer Hand fahren, ich kann freihändig und der dritte; ich kann ohne Zähne. Es muß aber nicht schallend gelacht werden. ;-)

MfG Jürgen -wajdz-
 
volkimal Am: 02.09.2018 19:32:52 Gelesen: 11001# 292 @  
Hallo zusammen,

2007 gab es die Ruhrtal-Quellenbrieftour von Winterberg nach Duisburg (von der Quelle bis zur Mündung). Dazu gab es in Winterberg und Duisburg bildgleiche Stempel:



Den Stempel aus Winterberg hat Eifelsammler bei Philaseiten eingestellt.

Viele Grüße
Volkmar
 
Seku Am: 03.09.2018 20:34:49 Gelesen: 10923# 293 @  
In Grossbritannien gibt es Automatenmarken mit Thema Postzustellung mit dem Rad



Bildvorlage von Sieger
 
Manne Am: 13.09.2018 14:56:04 Gelesen: 9918# 294 @  
Hallo,

aus Münster in Westfalen ein Maschinen-Werbestempel vom 21.11.1971. Hier wird Werbung für das 21. Sechstage-Rennen gemacht.

Gruß
Manne


 
Angelika2603 Am: 13.09.2018 19:13:59 Gelesen: 9882# 295 @  
Guten Abend



Viele Grüße
Angelika
 
volkimal Am: 26.09.2018 17:36:17 Gelesen: 7538# 296 @  
Hallo zusammen,

im Jahr 1993 erschien die Briefmarke "1200 Jahre Münster". Aus Anlass der Übergabe der Briefmarke gab es diesen Sonderstempel:



"Der Radverkehr in Münster nimmt einen wichtigen Stellenwert ein, Fahrradstadt ist ein dem Namen der Stadt Münster in Westfalen zugefügter Werbename. Er wurde wegen des in Münster besonders ausgeprägten Fahrradverkehrs gewählt. Für ihre Förderung des Radverkehrs wurde die Stadt schon mehrmals ausgezeichnet." [1] Dementsprechend hat man bei der Zahl "1200" im Stempel die beiden Nullen als stilisiertes Fahrrad dargestellt. Was die Ziffer "2" darstellen soll habe ich nicht herausgefunden.

Viele Grüße
Volkmar

[1] https://de.wikipedia.org/wiki/Radverkehr_in_M%C3%BCnster
 
Seku Am: 30.09.2018 07:26:35 Gelesen: 7432# 297 @  
@ volkimal [#296]

Zum Thema Fahrradstadt Münster erschien jüngst eine Privatpost-Marke



Wünsche einen schönen Sonntag

Günther
 
wajdz Am: 07.10.2018 23:25:24 Gelesen: 6723# 298 @  
@ wajdz [#291]

Mit den Vorbereitungen zur Ausrichtung der Olympischen Spiele in München 1972 begann auch eine neue Art der öffentlichen Kommunikation. Bilder funktionieren besser als Wörter. Man spricht hier von Piktogrammen. Otto „Otl“ Aicher (* 13. Mai 1922 in Ulm; † 1. September 1991 in Günzburg), einer der prägendsten deutschen Gestalter bzw. Grafikdesigner des 20. Jahrhunderts, definierte konsequente Gestaltungsrichtlinien, die von der Uniform bis zur Eintrittskarte reichten. Mit seinen radikal reduzierten Piktogrammen erfand das Team um Otl Aicher eine neue Zeichensprache, die von allen Menschen sofort verstanden wurde.

Sonderstempelbeleg, frankiert mit MiNr 565 (50)



8 MÜNCHEN 2 • a • 26.-8.1972 • 1972 OLYMPISCHE SPIELE / RADFAHREN /Piktogram Radsport
Zudruck: Text, Zeichnung Radrennbahn/geprägt: Radfahrer auf goldfarbigem Grund

MfG Jürgen -wajdz-
 
  Antworten    zurück Suche    Druckansicht  
 

Ähnliche Themen

23811 64 19.11.18 17:20wajdz


Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.