Neues Thema schreiben   Antworten     zurück Suche   Druckansicht  
Thema: Stempel der Kanalinseln Guernsey und Jersey
Das Thema hat 30 Beiträge:
Gehe zu Seite: 1   2  oder alle Beiträge zeigen
 
Kontrollratjunkie Am: 30.05.2013 01:04:29 Gelesen: 19007# 6 @  
Hier habe ich noch einen FDC der ersten Ausgabe der Landschaftsserie mit den Werten zu 1/2 und 1 Penny.

Dieser Stempel mit der Stempelnummer 6 wirkt filigraner oder eben noch nicht so abgenutzt.



Gruß
KJ
 
Kontrollratjunkie Am: 30.05.2013 01:14:31 Gelesen: 19004# 7 @  
Dann noch ein paar Ersttagsbelege mit der Mi.Nr. 2 von Jersey, alle sicher nicht gelaufen.

Diese Stempelabschläge tragen keine Nummern.





Gruß
KJ
 
Kontrollratjunkie Am: 30.05.2013 01:21:34 Gelesen: 19002# 8 @  
Ganz schön sind auch Ansichtskarten der Insel, hier beklebt mit zwei Werten zu 1/2 Pence, entwertet mit dem Ersttagsstempel.



Die Rückseite mit dem Motiv "Elizabeth Castle".



Gruß
KJ
 
Kontrollratjunkie Am: 30.05.2013 01:21:40 Gelesen: 19002# 9 @  
Dann möchte ich noch etwas Material von Guernsey zeigen. Der dort verwendete Stempel sah von der Anordnung her etwas anders aus.

Zunächst ein Beispiel für die Gefälligkeitsentwertung in Form der Einkreisstempel auf einem Viererblock der Mi.Nr. 1 g.



Die Einheit ist geprüft Wieneke BPP.

Dann noch ein Briefstück mit einer Mi.Nr. 1 d mit Zweikreisstempel, der tendenziell auf eine bedarfsmäßige Verwendung schließen lässt. Das Stempeldatum ist hier der 20.05.1941.

.

Das Briefstück ist geprüft Möhle BPP.

Gruß
KJ
 
Kontrollratjunkie Am: 30.05.2013 01:28:19 Gelesen: 19000# 10 @  
Falls sich schon jemand langweilt, bitte die Beschwerde an Stefan richten. Für alle anderen hier noch einen FDC der Guernsey Mi.Nr. 3 in Form einer Postkarte.



Dazu ein vermutlich bedarfsmäßig entwertetes Paar der Mi.Nr. 2 und eines Einzelstückes der Mi.Nr. 1 mit Abschlägen der kleinen Insel Sark. Die Entwertung erfolgte am 14.05.1941.



Gruß
KJ
 
Kontrollratjunkie Am: 30.05.2013 01:28:46 Gelesen: 19000# 11 @  
Zum Abschlus meiner kleinen Vorstellungsreihe noch eine kleine Rarität.

Eine Ersttagskarte der Mi.Nr. 1 d mit einem Unterrandpaar mit vollständigem Druckvermerk.

In gestempelter Erhaltung nicht wirklich häufig.



Gruß
KJ
 
Kontrollratjunkie Am: 30.05.2013 01:33:58 Gelesen: 18999# 12 @  
Gerade habe ich mir überlegt, dass man aus diesem Thema doch auch eine Sammlung zu den Kanalinseln unter deutscher Besetzung im II. Weltkrieg machen könnte. Wenn sich noch ein paar andere Interessierte beteiligen, könnte es eine schöne Dokumentation werden.

Dann sollte man allerdings den Thementitel anpassen. Aber das müssen andere entscheiden.

Gruß und gute Nacht
KJ
 
StefanW Am: 30.05.2013 07:42:19 Gelesen: 18990# 13 @  
Vielen Dank für die Informationen und die schönen Marken/Belege! Da ich einerseits meinen Scanner nicht zum Laufen bekomme und andererseits den gezeigten Marken nichts mehr beizufügen habe, ziehe ich mich lieber zurück zu meiner Sammlung. :-)

Viele Grüße
Stefan

P.S. Das nächste mal frage ich direkt bei KJ nach, dann werden die anderen nicht gestört. Denn mir scheint es, dass KJ all das, was ich habe, in doppelter und mehrfacher Menge und besserer Qualität hat. ;-)
 
Kontrollratjunkie Am: 30.05.2013 09:59:05 Gelesen: 18974# 14 @  
@ StefanW [#13]

Bitte auf keinen Fall zurückziehen !

Zeige doch gerne auch etwas aus Deiner Sammlung, ich schaue mir immer gerne schöne Marken und Belege an. Wenn Dein Scanner wieder mit Dir spricht, solltest Du Dich nicht scheuen, hier weiter zu schreiben. Ich freue mich darauf.

Gruß
KJ
 
rostigeschiene Am: 30.05.2013 11:01:05 Gelesen: 18961# 15 @  
Hallo Stefan,

der Aufforderung von KJ kann ich mich nur anschließen, alles zeigen was zeigenswert ist. Dass keine weiteren Rückmeldungen auf Deine Frage in [#29] erfolgten, wird wohl daran gelegen haben, dass niemand, außer KJ, mangels Belegstücke, die Frage beantworten konnte.

Werner
 
StefanW Am: 30.05.2013 11:16:02 Gelesen: 18959# 16 @  
Hallo an alle,

leider bin ich mit der Technik nicht auf du und du. :-( Bin froh, wenn ich mit Pinzette, Lupe und Co. zurechtkomme. :-)

Aber auch ich kann mich dem Aufruf hier nur anschließen, dass schöne Marken/Belege gezeigt werden, und das nicht nur auf den Bereich Kanalinseln beschränkt. Nicht nur betrachten ist schön, sondern auch die Tatsache, dass man dadurch Vergleichsmaterial ablegt und später wieder findet. Vor allem für Laien wie mich ist das sehr wichtig, denn nur durch Lernen findet man schöne, interessante Dinge die einem sonst verborgen bleiben würden.

Viele Grüße
Stefan
 
Kontrollratjunkie Am: 30.05.2013 11:47:51 Gelesen: 18955# 17 @  
Super, dann kann es ja losgehen. Wäre nett, wenn ein Verantwortlicher auch den Thementitel anpassen würde, damit mögliche Interessenten wissen, dass wir hungrig auf weiteres Material sind.

Gruß
KJ
 
filunski Am: 30.05.2013 16:15:44 Gelesen: 18936# 18 @  
@ StefanW [#16]
@ Kontrollratjunkie [#17]

Na denn, auch wenn es noch unter dem alten Titel läuft. Ist zwar nicht unbedingt mein Thema, aber ich erinnerte mich beim Betrachten der schon gezeigten schönen Stücke, einer alten Postkarte von Jersey die wohl auch hierher passt. Kenner des Gebiets würden diese wohl als "Jersey Vorläufer" einordnen.

Postkarte von Jersey nach Rouen in Frankreich aus dem Jahre 1904:



Und die Bildseite, sogar schon in Farbe, dazu:



Im Detail noch der Stempel von Jersey:



Irgendwo habe ich noch so eine, wenn ich sie finde bekommt Ihr die auch zu sehen. ;-)

Cheers,
Peter
 
AfriKiwi Am: 07.06.2013 08:30:58 Gelesen: 18779# 19 @  
Ist der Stempel falsch ?

Von U wurde J gemacht für Jersey.

Weiss jemand mehr ?


 
AfriKiwi Am: 08.06.2013 00:40:04 Gelesen: 18736# 20 @  
Wer hat noch solche Stempel auf Belegen, Briefstücken oder sogar ETB ?

Sind diese Mache da es wohl Stempel mit normales 'J' gibt ?




 
Kontrollratjunkie Am: 09.06.2013 01:30:29 Gelesen: 18687# 21 @  
@ AfriKiwi [#20]

Ob diese Stempel Mache sind oder nicht, kann ich auch nicht sagen. Jedenfalls gibt es ja bei Guernsey die abgeschliffene 0 aus dem Jahresblock 1940, verwendet als 1 für 1941.

Warum sollte es sich bei Deinen Anschlägen nicht auch um eine solche Hilfsmaßnahme handeln ? Ich würde dazu einmal Herrn Wieneke anrufen oder anschreiben. Sicher kann er die Frage hinreichend beantworten.

Gruß
KJ
 
AfriKiwi Am: 09.06.2013 10:53:11 Gelesen: 18664# 22 @  
@ Kontrollratjunkie [#21]

Hallo KJ,

Danke Dir für die Antwort mit Vorschlag.

Ich war der Meinung, wenn da schon Sammler sind von diesem Gebiet könnten sie schon die Insicht haben von dieses U als J Machwerk.

Möglicherweise eine neue Entdeckung, da es schon in 1941 'Mode' war Stempel für Bedarf zu ändern.

Dazu auch gesagt, Stempel mit ein normales J gabs schon auch.

Erich
 
dingo Am: 23.06.2014 07:22:21 Gelesen: 17461# 23 @  
@ AfriKiwi [#20]

Hallo AfriKiwi!

Ich bin noch nicht lange im Forum und heute habe ich Deine Frage gelesen.

Ist der Stempel falsch ?

Von U wurde J gemacht für Jersey.

Weiss jemand mehr ?

Solltest Du noch daran Interesse haben, so lasse es mich wissen. Ich könnte einige Erläuterungen dazu geben.

Gruß Dingo
 
AfriKiwi Am: 24.06.2014 23:26:16 Gelesen: 17406# 24 @  
@ dingo [#23]

Hallo Dingo,

wenn Du mehr anbieten kannst, bitte hier schreiben im Falle ich wieder solche U für J Stempel finde.

Herzliche Grüße
Erich
 
dingo Am: 25.06.2014 13:04:01 Gelesen: 17362# 25 @  
@ AfriKiwi [#24]

Hallo Erich!

Auf Jersey Hauptpostamt waren 5 Stempel mit den Nummern 2 – 6 als Schalter-Stempel im Einsatz.

So auch der Jersey-Stempel Nr.2 . Noch meinen Überprüfungen, müsste es sich in allen Fällen um ein und dem selben Stempel hanteln. Ich will es hier mit Belegen versuchen zu erklären. Vermutungen als Fälschung oder Mache schließe ich hiermit aus.

Auf dieser Karte zum Ersttag (29 JA 42) des ½ p das J fast Fehler frei klar. Auf dem Umschlag, gleicher Tag ist das J ein U. Aber hier wurde der Stempel mit großer Kraft abgeschlagen, so das man auf der Rückseite des Beleges annehmen muss, das es ein Prägestempel (links oben) sei.





Erste Ausgabe - Landschaft - am Ausgabetag (1 JU 43) ist das gleiche J ein U. Auch bei 3, Ausgabe 2 ½ p und 3 p (29 JU 43) ist es nicht anders.





Hier bei diesem Beleg wurde sehr viel Stempelfarbe verwendet, fast alle J treten als U auf. Dieser Beleg ist wegen der Stempel sehr interessant, Hier sind J und U vertreten. Links Stempel in der Mitte und Rechts oben erster Stempel.



Ich gehe davon aus, das entweder eine Beschädigung (eine Aufwellung, kurzen Schenkel vom J nach dem Außenkreis) vorhanden ist,oder beim herstellen des Stempel zu wenig Grundmaterial am J entnommen wurde. Oder eine starke Verschmutzung vorlag (aber in einem Zeitraum von fast 1 ½ Jahren), was ich mir nicht vorstellen kann, aber auch nicht ausschließe.

Das U entsteht beim sehr festen Abschlages des Stempels, zu viel Stempelfarbe oder auch wie der Stempel aufgesetzt wird (Winkel, Neigung, wie viel vom Stempel auf der Marke oder Umschlag ist). So kann schon die Papierstärke der Marke den Stempel vom J zum U ändern.

Erich, hoffe das ich alles beantworten konnte. Um diese Frage 100% zu beantworten, müsste der original Stempel zur Begutachtung vorliegen. Sollte jemand dazu mehr wissen, so Bitte die Ergänzung dazu.

Gruß Dingo
 
AfriKiwi Am: 25.06.2014 22:48:22 Gelesen: 17327# 26 @  
@ dingo [#25]

Hallo Dingo,

es freut mich, daß mehrere solcher Stempel zu finden sind.

Ich tippe auf:

oder beim herstellen des Stempel zu wenig Grundmaterial am J entnommen wurde

oder nach der Herstellung den U-Fehler entdeckt wurde und dann das J nachgebastelt wurde.

Es ist deutlich bei allen Deinen Belegen, daß der Stempel wohl ein U hatte der nur beim leichten Aufdruck nur ein J ergab.

Nun das war Stempel #2, wie steht es mit anderen Stempel?

Ich hatte einen #4, aber keine Spur von ein U im Stempel.

Erich
 
Kontrollratjunkie Am: 26.06.2014 00:36:54 Gelesen: 17315# 27 @  
Hallo Dingo,

vielen Dank für die hervorragende Darstellung der Stempelproblematik. Gerade anhand der Bedarfsbelege kann man so manche Begebenheit erläutern oder sogar erklären.

Gruß
KJ
 
dingo Am: 26.06.2014 12:06:35 Gelesen: 17293# 28 @  
@ AfriKiwi [#26]

Hallo Erich!

Freue mich, dass ich Dir ein wenig helfen konnte und den Verdacht eines Falschstempel oder Mache entschärfte.

Komme jetzt zu Deiner neuen Frage. Hier nun 6 Belege (Stempel 6 zwei mal).
Bei Stempel 4, 5 und 6 konnte ich nichts feststellen. Stempel 3 fällt etwas aus der Rolle, so ist hier Islands nicht voll ausgeschrieben als bei den andern. Für Islands ist die Abkürzung -- IS. -- . Beim Stempel kann man annehmen das der Punkt nach -IS.- ein Ausrufezeichen – ! – sei. Des weiteren ist ein Punkt in der Mitte vor der 3. Hier kann ich nichts sagen, habe leider kein Vergleichsmaterial da. Erich, da Du schon lange im Forum bist, dann weisst Du ja, einen Klick auf dem Beleg und die Vergrößerung ist da.







Gruß Dingo
 
Reinhard48 Am: 19.07.2019 11:13:05 Gelesen: 4389# 29 @  
Kanalinsel Jersey

Hallo Sammlerfreunde,

wer kann mir Auskunft geben über die Ziffer/Buchstaben 6-PM die und JERSEY im Stempel stehen.

LG Reinhard
 
dingo Am: 19.07.2019 18:01:42 Gelesen: 4354# 30 @  
@ Reinhard48 [#29]

Der Tag (24 Std.) ist hier auf 12 Std. aufgeteilt. Von 0 Uhr bis 12 Uhr ist es AM, ab 12 bis 24 Uhr PM. 6 – PM ist 18 Uhr bei uns.

Gruß Dingo
 

Das Thema hat 30 Beiträge:
Gehe zu Seite: 1   2  oder alle Beiträge zeigen
 
  Antworten    zurück Suche    Druckansicht  
 
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.