Neues Thema schreiben   Antworten     zurück Suche   Druckansicht  
Thema: Gefälligkeitsentwertungen oder C.T.O.s
AfriKiwi Am: 05.04.2008 00:42:01 Gelesen: 4201# 1 @  
Hallo Forenleser.

Da schon etwas von Concordia Ca über DDR Gefälligkeitsstempel zu sehen war und wahrscheinlich noch viel darüber zu berichten ist, möchte ich gerne solche die den Begriff verstehen wollen es mit Bilder und nur kürzlich auf die Eigenschaften hinweisen.

Viele glauben C.T.O.s (Cancelled To Order) ist alles was per Anfrage beim Postamt schön gestempelt wurde, auch so schön wie uns schon gezeigte Berliner oder bei Frankfurter Versandstelle.

Es wurde auch schon berichtet daß schon 80 % aller einzelnen Marken in Sammlungen mit Gefälligkeitsstempel versehen wurden.

Es wird halt angenommen daß eine sauber gestempelte Marke den Sammler gefällt in seiner Sammlung. Die Art der Abstempelung ist für den Themasammler nicht so wichtig.

So möchte ich einige Beispiele zeigen von CTOs. Dazu gesagt ist es bei allen Länder zu finden, die graße Art doch merkwürdig.

Erich

Unten ein Bogenteil von TOGO, Michel 1077 mit einem LOME R.P. Stempel, abgestempelt bei einer Versandstelle.

Die Abstemplung ist die gleiche schön in der Mitte eines Blockes aber etwas immer verdreht, üblich mit der Art Abstemplung.

Weitere folgen
Erich



 
AfriKiwi Am: 05.04.2008 01:55:04 Gelesen: 4196# 2 @  
Es gibt auch Massen von früheren Ostblock Ländern und die bekannten Öl-Staaten die Marken bestellt haben mit gleich einer Abstempelung.

Das sind die ganz Echten CTO's - im wahren Sinn kein 'Gefälligkeitsstempel' denn sie wurden schon gestempelt geliefert an das Ausgabeland.

Ich habe echt keine Beispiele von Öl-Staaten aber ich vermute diese Beispiele von Afrikaländer können solche sein.

Guinea Michel 777 und Obervolta Michel 450




 
  Antworten    zurück Suche    Druckansicht  
 

Ähnliche Themen

16227 46 29.06.11 08:26Richard


Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.