Neues Thema schreiben   Antworten     zurück Suche   Druckansicht  
Thema: (?) (6) Singapur: Marken, Briefe und Karten (keine Ganzsachen)
Cantus Am: 21.07.2013 22:00:25 Gelesen: 8203# 1 @  
Bis zum 31.3.1946 war Singapur Teil der britischen Kronkolonie Straits Settlements, anschließend britische Kronkolonie unter dem Namen Singapore. Nachdem bis 1942 die Briefmarken (und Ganzsachen) der Straits Settlements zu verwenden waren, waren das von 1942 bis 1945 Postwertzeichen der japanischen Besetzung von Malaysia, denen von 1945 bis 1948 die Marken der britischen Militärverwaltung für Malaya (B.M.A.) folgten.

Am 1.9.1948 erschienen dann die ersten Marken, die alleine die Inschrift Singapore tragen. Sie zeigen im Bild König Georg VI. von Großbritannien. Von den meisten dieser Marken gibt es zwei Auflagen, eine des Jahres 1948 mit der weiten Zähnung K 14, eine zweite aus den Jahren 1950/52 mit der engen Zähnung K 17½ : 18. Zwei Umschläge mit solchen Marken will ich heute als Start zeigen.



Brief vom 19.5.1951, gelaufen von Singapore nach Gummersbach, frankiert mit Mi. 9C(6).



Brief vom 1.5.1954, gelaufen von Singapore nach Lustenau in Österreioch, frankiert mit Mi. 5, 12C(4).

Zum Schluss noch eine recht moderne Ansichtskarte, die am 9.3.1987 innerhalb von Singapore gelaufen ist. Die Frankatur zu 10 C. gehört jedoch schon zu einem Freimarkensatz, der am 26.4.1980 zum Verkauf gelangte. Die abgebildete Marke trägt bei mir die Katalog-Nr. TAN 370b. Bei dieser Karte fällt der Absender ins Auge, denn er lautet "Royal Hong Kong Police".





Viele Grüße
Ingo
 
armeico Am: 22.07.2013 13:01:05 Gelesen: 8162# 2 @  
Ein paar Marken aus der Zeit als Elisabeth II das Oberhaupt war von Singapore.

Gruß
Arthur


 
armeico Am: 22.07.2013 13:04:57 Gelesen: 8161# 3 @  
Und ein paar neuere Marken aus Singapore. Beim letzten Bild handelt es sich um Automatenmarken.

Gruß
Arthur



 
Cantus Am: 22.07.2013 15:34:19 Gelesen: 8153# 4 @  
@ armeico [#3]

Hallo Arthur,

danke für's Zeigen; die Automatenmarken waren mir bisher völlig unbekannt.

Viele Grüße
Ingo
 
volkimal Am: 24.07.2013 17:31:24 Gelesen: 8107# 5 @  
Hallo Ingo,

der Vetter meines Vaters war 1955 bis 1959 als Missionar in Malaysia tätig. Zunächst lebte er mit seiner Familie in Kuala Lumpur, später in Kajang. Von 1960 bis 1961 lebten sie in Singapur. Zum Glück sind einige Briefe (vorwiegend Luftpostleichtbriefe) erhalten geblieben. Hier zwei Beispiele aus Singapur:



Das Datum ist im Maschinenstempel in beiden Fällen nicht lesbar. Beide Briefe stammen aber aus dem Dezember 1960.

Viele Grüße
Volkmar
 
volkimal Am: 30.07.2013 20:23:44 Gelesen: 8051# 6 @  
Hallo zusammen,

von Onkel Hellmut Matzat habe ich zwei Briefe mit Marken aus Singapur, die in Kuala Lumpur, der Hauptstadt Malaysias, abgestempelt sind. Hier der erste Brief:



Die beiden Aerogramme aus dem letzten Beitrag sind mit 35 Cent frankiert. Dieser Brief mit einer sehr bunten Frankatur wurde mit 75 Cent freigemacht. Zu diesem Brief habe ich zwei Fragen:

1) Wurden die Marken aus Singapur auch in Kuala Lumpur verkauft?

2) Ich vermute, dass der Brief mit 75 Cent portogerecht ist. Kann es jemand bestätigen? Der zweite Brief ist mit 76 Cent freigemacht.

Viele Grüße
Volkmar
 
volkimal Am: 24.08.2013 18:11:58 Gelesen: 7961# 7 @  
Hallo zusammen,

hier der zweite Brief mit Marken aus Singapur, der in Kuala Lumpur aufgegeben worden ist:



Wie man beim Nachrechnen sieht, ist er mit 76 Cent freigemacht.

Viele Grüße
Volkmar
 
volkimal Am: 13.03.2016 12:57:07 Gelesen: 6574# 8 @  
Hallo zusammen,

Im Zweiten Weltkrieg marschierten japanische Truppen in Malaysia ein und umzingelten Singapur. Die unzulänglich vorbereiteten britischen, australischen und indischen Soldaten unter Arthur Percival konnten sich trotz ihrer zahlenmäßigen Überlegenheit nicht halten. Sie unterlagen in der Schlacht um Singapur der japanischen Armee und kapitulierten im Februar 1942. Die Japaner benannten Singapur in Folge in Shōnan-tō = Syonan-to (昭南島), kurz für Shōwa no jidai ni eta minami no shima (昭和の時代に得た南の島) „Insel im Süden, die in der Shōwa-Zeit gewonnen wurde“ um und hielten es bis zur japanischen Kapitulation im September 1945. Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Singapur#Geschichte



Japanische Besetzung von Malaya, Michel Nr. 31 mit dem Stempel 昭南局/Syonan (= Singapur) vom 14.08.2603. Die Jahreszahl entspricht der japanischen Zeitrechnung nach dem Kōki-System 2603 = 1943. Siehe http://www.philaseiten.de/cgi-bin/index.pl?PR=123331

Viele Grüße
Volkmar
 
Michael Mallien Am: 23.10.2016 22:06:02 Gelesen: 5829# 9 @  
Ein echt gelaufener Beleg aus Singapur aus dem Jahr 2000.


 
Manne Am: 24.10.2016 17:51:43 Gelesen: 5798# 10 @  
Hallo,

ein Luftpost-Brief vom 24.01.1957 an die Fa. Schmid-Schlenker in Bad Dürrheim.

Gruß
Manne


 
jmh67 Am: 25.10.2016 09:33:59 Gelesen: 5772# 11 @  
@ volkimal [#7]

1946–1965 gehörte Singapur zu Malaya, wie auch die Inschrift der Marken besagt, und die Marken jedes Teils von Malaya galten auch in den anderen Teilen. Ist auch im heutigen Malaysia noch so.

Da Kuala Lumpur die Hauptstadt von Malaya war (und von Malaysia ist), ist es zumindest nicht auszuschließen, dass Marken der anderen Teile der Föderation dort auch - wahrscheinlich am Sammlerschalter - verkauft wurden, aber da müsste man sich wohl eher in einem englischsprachigen Forum kundig machen.

Jan-Martin
 
Cantus Am: 25.10.2016 11:47:50 Gelesen: 5760# 12 @  
@ jmh67 [#11]

Hallo Jan-Martin,

natürlich ist und war Singapur auf verschiedene Art und Weise mit Malaysia verbunden, ebenso wie z.B. Brunei. In jedem malayischen Briefmarken- und/oder Ganzsachenkatalog sind neben Malaysia / Malaya nicht nur die gegenwärtigen, sondern auch ehemaligen Teilrepubliken wie z.B. North Borneo, Singapore oder Brunei enthslten. Hier in diesem Thema soll aber keine Vermischung stattfinden, sondern es sollen ausschließlich Marken oder Ansichtskarten oder Briefe mit Marken gezeigt werden, die die Inschrift Singapore zeigen. Andere Regionen aus dem Großraum verdienen eigene Überschriften. Ich plane z.B. demnächst Themeneröffnungen zu den Straits Settlements, einmal für Ganzsachen und einmal für Marken oder mit Marken freigemachte Poststücke, denn dafür ist reichlich Material vorhanden.

Viele Grüße
Ingo
 
fogerty Am: 27.11.2016 18:43:27 Gelesen: 5578# 13 @  
Ansichtskarte aus Singapur vom 7.11.1990



Grüße
Ivo
 
Michael Mallien Am: 21.08.2017 20:14:10 Gelesen: 4105# 14 @  
Zweimal 1st Local ergibt das Porto für einen internationalen Versand!

So sieht es jedenfalls aus bei dieser Ansichtskarte aus Singapur nach Koblenz vom 24.3.2017



Viele Grüße
Michael
 
Altmerker Am: 13.02.2019 19:48:21 Gelesen: 753# 15 @  
Ich zeige mal einen nicht so bunten, aber interessanten Beleg. Er ging von Österreich-Botschaft an Österreich-Generalkonsulat in München per Luftpost.

Gruß
Uwe


 
Manne Am: 15.02.2019 10:31:19 Gelesen: 686# 16 @  
Hallo,

eine Ansichtskarte aus Singapur vom 24.09.1953 die nach Zürich lief. Schöne Fahrzeuge sind hier zu sehen.

Gruß
Manne


 
Mondorff Am: 22.03.2019 12:47:27 Gelesen: 391# 17 @  
Ausschnitt aus C4-Umschlag mit "schöner" Buntfrankatur und Stempel SINGAPUR vom 19.3.2019.

.

Heute schon angekommen.

Gruß DiDi
 
  Antworten    zurück Suche    Druckansicht  
 

Ähnliche Themen

3817 13.03.15 16:21Cantus
6827 14 26.01.15 17:59Fips002
19272 33 23.05.14 22:41LK
3694 17.05.11 19:56Kieskutscher
7000 19 23.08.09 23:43Werner


Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.