Neues Thema schreiben   Antworten     zurück Suche   Druckansicht  
Thema: Tagesaktuelle Kurznachrichten - Das Thema des Tages
Das Thema hat 634 Beiträge:
Gehe zu Seite: 1 6 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25   26  oder alle Beiträge zeigen
 
TeeKay Am: 20.05.2020 17:02:24 Gelesen: 26333# 610 @  


Und lustigerweise plant Berlin ausgerechnet jetzt, nachdem die Schließung Tegels absehbar wird, die Verlängerung der U-Bahn zum Flughafengelände. 70 Jahre lang karrte man die Fluggäste mit Bussen dort hin und wieder ab, und jetzt will man für einen Wirtschaftscampus die U-Bahn verlängern.

https://www.berliner-woche.de/bezirk-spandau/c-verkehr/neue-u-bahnstrecken-geplant_a261892
 
Wim Ehlers Am: 24.05.2020 09:25:41 Gelesen: 25892# 611 @  
Zuckerfest - Ende des Ramadan



Vielfach wird in den Medien heute auf das Ende des Ramadan mit dem Fastenbrechen erwähnt. Gut erklärt wird die Bedeutung bei "Merkur" [1] nach dem Klick auf den Link. Zum "Zuckerfest" verausgabte der Iran 1986 eine Sonderbriefmarke, MiNr 2265.

Beste Grüße
Wim

[1] https://www.merkur.de/welt/ramadan-2020-heute-endet-fastenmonat-plus-infos-zuckerfest-4972727.html
 
Wim Ehlers Am: 25.05.2020 11:59:59 Gelesen: 25692# 612 @  


Der BGH entscheidet im VW-Dieselskandal gegen den Konzern


Um 11:00 Uhr verkündete der 6. Senat des Bundesgerichtshofes BGH ein erstes Urteil im VW-Dieselskandal und gab dem Kläger recht. Der Konzern muss wegen der Manipulation der Dieselabgase an ihren Autos Schadenersatz leisten. Mehr dazu siehe Links.

Beste Grüße
Wim

[a] https://www.dw.com/de/bgh-spricht-vw-kunden-schadenersatz-zu/a-43800665
[b] https://www.zeit.de/mobilitaet/2020-05/bgh-vw-muss-schadenersatz-fuer-manipulierte-dieselautos-zahlen
[c] https://www.spiegel.de/auto/vw-diesel-bgh-spricht-volkswagen-kunden-schadenersatz-zu-a-2a7c9aa4-e13f-48ab-91c6-1eca61a5c7a8
 
wajdz Am: 26.05.2020 01:16:54 Gelesen: 25573# 613 @  
Bund MiNr 1791 · 05.05.1995



Nach der Zustimmung des Europarates, seines Ministerrates, der Europäischen Kommission, des Europäischen Parlamentes, des Ministerrates der Europäischen Gemeinschaften und des Europäischen Gerichtshofes übernehmen die Europäischen Gemeinschaften am 26. Mai 1986 die bisher vom Europarat verwendete Europaflagge.

MfG Jürgen -wajdz-
 
10Parale Am: 26.05.2020 09:56:57 Gelesen: 25516# 614 @  
@ wajdz [#613]

Das ist nun mal eine interessante Nachricht.

Die Flagge besteht ja aus zwölf Sternen auf blauem Hintergrund. Nun habe ich gelesen, dass die Zahl 12 als Symbol der Vollkommenheit steht. Auf einem anderen Beleg in meiner Sammlung aus dem Jahr 1988 aus Griechenland (HELLAS) sehe ich, dass es tatsächlich mal einen Zustand der EU gab, wo 12 Ländern vereint waren. Wir erkennen sie auf der rechten Marke als Figuren mit den nationalen Emblems, auf der linken Marke differenziert auf der Landkarte über der Johanniterburg auf Rhodos.

Michel Nr. 1715 - 16, 2. Dezember 1988 Konferenz der Ministerpräsidenten der Europäischen Gemeinschaften auf Rhodos

Liebe Grüße

10Parale


 
Heinz 7 Am: 04.06.2020 19:42:18 Gelesen: 24560# 615 @  
Europa übertrifft sich mit Pandemie-begründeten "Konjunkturprogrammen". Teils sinnvoll, teils aber auch völlig verfehlt; nach meiner Meinung.

Wenn man schon so viel Geld zu verteilen hat, hätte ich einen zielführenden Vorschlag:

Jeder Briefmarkensammler erhält einen Beitrag von Euro 1'000, wenn er sich verpflichtet, damit philatelistische Sammelstücke zu kaufen.



Bei einer Million Sammler wäre dies ja "nur" ein Betrag von Euro 1 Milliarde. Das würde der Branche und unserem Hobby aber sicher guttun.

Herzliche Grüsse zum nichtganzernstgemeinten Vorschlag

Heinz
 
nagel.d Am: 04.06.2020 20:32:50 Gelesen: 24548# 616 @  
@ Heinz 7 [#615]

Die Idee ist bzw. wäre sehr gut.
 
lueckel2010 Am: 04.06.2020 21:36:57 Gelesen: 24535# 617 @  
Tja, und wenn dann nach einem "Raritäten"-Einkauf noch etwas übrig bleibt, könnte man auch noch die "darbenden" Prüfer unterstützen!

Auch nur so´n Joke! Moin aus Ostfriesland, "lueckel2010"
 
10Parale Am: 28.06.2020 19:34:39 Gelesen: 23105# 618 @  
@ Heinz 7 [#615]

Ein hervorragender Vorschlag. Für 1000 Euro würde ich bei irgendeinem Auktionshaus auf eine Briefe-Sammlung Alle Welt bieten, natürlich hauptsächlich auf Briefe des 19. Jahrhunderts.

Die Badische Zeitung berichtet in Ihrer Wochenendausgabe über einen Rekord bei Kirchenaustritten. Mehr als 500.000 Menschen sind 2019 aus den großen Amtskirchen ausgetreten. Die Zeitung kommentiert diese Entwicklung. Was mich persönlich erschreckt, es gibt offenbar eine Gruppe von Austrittswilligen, die einfach mit ihrem Geld etwas Besseres anzufangen wissen, als es den Kirchen zu geben. Auch die Kirchen-Obersten fürchten geringere Einnahmen. Dies sollte aber in solch einer Situation das kleinste Problem sein.

Man kann den Kirchen viel vorwerfen, natürlich die sexuellen Verfehlungen mancher Priester und Erzieher oder die Einstellung gegenüber dem Zölibat und den Frauen im Allgemeinen. Es gibt auch Menschen, die viel weiter in die Vergangenheit blicken und die Inquisition als Wurzel allen Übels betrachten oder die Spaltung durch die Reformation. Es ist gut, dass diese heiße Eisen angepackt und diskutiert werden.

Ich habe eine Postkarte eingescannt, die einen katholischen Missionar zeigt, der in Afrika mit ein paar schwarzen Einwohnern in einer Art Prozession eine Hütte betrifft, um einen Gottesdienst zu zelebrieren. Die Postkarte stammt von der Mariannhiller Mission, die es sich zur Aufgabe gemacht hat, in Afrika zu missionieren. Dieser Trappistenorden (nur Männer) eröffnete 1882 ein Kloster in Durban.

Schönen Sonntag

10Parale


 
10Parale Am: 25.07.2020 22:01:37 Gelesen: 21358# 619 @  
@ 10Parale [#618]

Heute begannen die "virtuellen" Bayreuther Festspiele. Unter dem Link [1] kann man verschiedene Konzerte und Events genießen. Am 28. Juli ist der GÖTTERDÄMMERUNG-TAG.

Die Wagner Anhänger und Musik-Begeisterten versammelten sich heute auf der grünen Wiese vor dem Festspielhaus und lauschten im gesundheits-politisch gebotenen Abstand dem Dirigenten Christian Thielemann.

Ich zeige hier eine Postkarte aus dem Richard Wagner Museum in Tribschen, Luzern vom Mai 1943. Von 1866 - 1872 wurde das Landhaus in Tribschen am Vierwaldstättersee dem großen Komponisten vermietet. Heute beherbergt es das Museum.

Das Bild zeigt eine Momentaufnahme mit dem Titel "WOTANS ABSCHIED".

"Leb wohl, du kühnes, herrliches Kind! Du meines Herzens heiligster Stolz! " Brünnhilde, eine der Walküren und Lieblingstöchter von Wotan, wird aus dem Kreis der Göttlichen ausgeschlossen, weil sie die schwangere Sieglinde entkommen ließ.

Liebe Grüße

10Parale



[1] https://www.festspiele-online.de/
 
HWS-NRW Am: 25.07.2020 23:28:22 Gelesen: 21340# 620 @  
@ 10Parale [#619]

Hallo, da muß ich jetzt etwas widersprechen!

Brünnhilde wurde aus der Götterschaft verbannt, weil sie entgegen dem Wunsch (besser der Weisung) ihres Vaters Wotan dem "Helden" Siegmund gegen seinen Widersacher, der ihn töten sollte, half, aber das von Wotan seinem Sohn vermachte Schwert "Nothung" wurde durch Wotan selber dann zertrümmert und der "Knabe fiel", nicht ohne mit seiner Schwester und "Angetrauten" Sieglinde" noch den kommenden Helden "Siegfried" "produziert" zu haben.

Der Zorn des Vaters war fürchterlich, nutzte aber zum Glück den folgenden zwei Opernabenden als glückliche Fügung.

mit Sammlergruß
der "Wagner-Fan" Werner
(habe gerade bei 3Sat den Vorabend, das "Rheingold", genossen)
 
10Parale Am: 01.09.2020 20:54:59 Gelesen: 17703# 621 @  
Heute ist der " Welttag des Briefschreibens".

Wie die Badische Zeitung heute schreibt, hat Johann Wolfgang von Goethe in seinem langen Leben ca. 17.000 Briefe geschrieben, unfassbar! Diesen Tag gibt es, - wie wir weiter erfahren -, seit dem 1. September 2014 und wurde durch den australischen Fotografen Richard Simpkin ausgerufen (World Letter Writing Day). Ein lesenswerter Artikel!

Nun, heute habe ich aus diesem Anlass heraus keinen Brief geschrieben. Und mein letzter Liebesbrief kam ungeöffnet als "nicht zustellbar" zurück. "Die Leiden des jungen Werthers" werden aber auch andere Männer durchleben und viele Nachrichten, Gedichte und Liebesschwüre werden trotz digitalem Fortschritt (Daumenschrift) auch hoffnungslos im Sand verebben.

Hier eine Briefmarke des großen Dichterfürsten mit einem Stempel von Lörrach, meiner Noch-Heimatstadt. Gedenken wir seiner 17.000 Briefe. Viele davon, so schreibt die BZ, gingen an Charlotte von Stein. Eine "hartnäckige Verehrung"?

Liebe Grüße

10Parale


 
10Parale Am: 07.09.2020 16:50:46 Gelesen: 17315# 622 @  
Seit dem 22. August 2020 befindet sich der russische Polit-Kritiker Alexei Nawalny in der Charité in Berlin in Behandlung. Er war eingeliefert worden, nachdem er auf einer Reise im Flugzeug zusammengebrochen und später ins Koma gefallen war.

Heute nun ist der Regimekritiker aus dem Koma erwacht und reagiert wieder auf Ansprache, wie die Ärzte der Charité mitteilen.

Hier eine Postkarte, die am 28.7.71 in Berlin Köpenick aufgegeben wurde und von einem Arzt der Charité in Berlin verfasst wurde. Es geht um eine Anfrage nach einem medizinischen Fachbeitrag, Empfänger ist ein Professor am Kantonsspital in Liestal bei Basel/Schweiz.

Verfolgen wir weiter die spannende Entwicklung im Fall Nawalny.

Bleibt gesund

10Parale


 
wajdz Am: 19.09.2020 18:14:33 Gelesen: 16214# 623 @  
Reminiszenz an vergangene Zeiten · Sonderstempelbeleg

Bund MINr 604; 625 · 05.06.70 u. MiNr 963 · 16.02.78



Sonderstempel 8000 MÜNCHEN 2 · -2.10.1986 · 20.9.-5.10.1986 ·Oktoberfest München; Zeichnung: Bierkrug mit Brezn-Henkel

Oktoberfest 2020 auf der Münchner Theresienwiese - Die Wiesn sollte heuer vom 19. September bis 4. Oktober stattfinden.

Es ist das größte Volksfest der Welt. Etwa sechs Millionen Menschen kommen jährlich zum Münchner Oktoberfest. Doch in diesem Jahr bleibt die Theresienwiese leer - wegen Corona. Sichtlich schweren Herzens sagten der bayerische Ministerpräsident Söder das schon am 21.04.2020 ab.

Heute wurde es nun Realität. Für die Stadt München und die mit der Veranstaltung verbandelten Gewerbe wie Brauereien, Wiesenwirte und Hotellerie ein Millionenverlust.

MfG Jürgen -wajdz-
 
wajdz Am: 20.09.2020 19:18:40 Gelesen: 16161# 624 @  
Cyrille Guimard (*1947) and Jesús Luis Ocaña Pernía (1945-19
Tour de France 1972
Guinea Ecuatorial BL72, 22.05.1973



Die Tour de France 2020 wurde auf Grund der Pandemie auf den Zeitraum vom 29.08 -20.09.20 verschoben. Die Strecke verlief von Nizza nach Paris und blieb diesmal auf französischem Boden. Insgesamt durchquerte sie sechs Regionen und 32 Départements.

Zur Vermeidung von Infektionen wurden spezielle Regelungen, festgelegt, die verschiedenen Teams sollten sich nur im Rennen begegnen. Es galt außerhalb des Rennens eine umfassende Pflicht, Gesichtsmasken zu tragen. Im Falle eines Covid 19-Verdachtfalls sollte der betreffende Fahrer oder Betreuer ausgeschlossen werden; bei zwei Fällen innerhalb von sieben Tagen das gesamte Team.

Trotzdem hat die Tour das Publikum wieder in ihren Bann gezogen, auch wenn man in diesem Jahr nicht so viele Zuschauer vor Ort waren wie sonst. Dies lag zum einen an den Sicherheitsbestimmungen der Genehmigungsbehörden, zum anderen aber auch daran, daß die Tour zwei Monate später rollte und damit nicht im Urlaubsmonat Juli, wenn die Schüler frei haben. Umso stärker wird es die Fans vor die Bildschirme gezogen haben.

Die 21. und letzte Etappe startete heute früh in Mantes-la-Jolie und endete nach 122 Kilometer auf den Champs Élysées. Dort kam es wieder zu einem Massensprint.
Die 21. Etappe gewann Sam Bennett, den Gesamtsieg holte sich Tadej Pogacar im gelben Trikot des Gesamtführenden.

MfG Jürgen -wajdz-
 
epem7081 Am: 29.09.2020 09:56:10 Gelesen: 15453# 625 @  
Hallo zusammen,

Schlagzeile aus dem SÜDKURIER: Ein ganzer Tag Warnstreik bei Bus und Fähre in Konstanz: Das müssen Sie als Pendler jetzt wissen

Die Gewerkschaft Verdi kündigt für Dienstag, 29. September, Warnstreiks beim Bus- und Fährebetrieb der Stadtwerke Konstanz an. Das Unternehmen spricht selbst von einer Ausnahmesituation: Die Streiks werden den ganzen Tag andauern.




Da findet natürlich auch die Botschaft des Werbestempels ihre Grenzen: Autofähre / Konstanz-Meersburg / verkehrt / TAG / und / NACHT.

Allzeit gute Fahrt wünscht
Edwin
 
10Parale Am: 06.11.2020 20:26:23 Gelesen: 11095# 626 @  
Trump oder Biden? Seit Dienstag wird gewählt, gezählt und sich gequält. Bald werden wir es wissen. Werden die Stimmen in Georgia noch einmal gezählt, gewinnt Biden sein Heimatstaat Pennsylviania?

Noch stehen die Antworten aus. Interessant und spannend ist es allemal.

Als dieser Brief geschrieben wurde, vermutlich 1936 oder später, war Franklin D.Roosevelt (1882 - 1945) von den Demokraten der 32. Präsident der USA.

Wer wird der Honorable President Nr. 46 und wer zieht in Washington ins Weiße Haus ein?

Liebe Grüße

10Parale


 
Martin de Matin Am: 06.11.2020 21:03:27 Gelesen: 11080# 627 @  
@ 10Parale [#626]

Der Brief ist aber nicht an den Präsidenten, sondern an den Aussenmister Cordell Hull (Aussenminister von 1933 bis 1944) gerichtet.

Gruss
Martin
 
10Parale Am: 06.11.2020 21:54:07 Gelesen: 11055# 628 @  
@ Martin de Matin [#62]

So ist es. Ich denke, wir werden lange warten müssen, bis wir hier im Forum einen echten Brief an oder von einem Präsidenten der USA sehen werden. Da tut es ja der Außenminister für die Zwecke von Tagesaktuellen Kurznachrichten.

Nun, ich könnte dem neuen Präsidenten ein Gratulations-Schreiben senden (Frau Merkel wird es sicher tun!), ob er mir dann antwortet, steht in den Sternen.

Liebe Grüße

10Parale
 
Martin de Matin Am: 06.11.2020 22:22:42 Gelesen: 11035# 629 @  
@ 10Parale [#628]

Briefe von/an Franklin D. Roosevelt sind gar nicht so selten und teuer wie man vielleicht denkt, denn er war Briefmarkensammler.

Ich hatte schon mehrfach die Gelegenheit einen solchen zu erwerben - die Preise waren unter 50 DM oder Euro - aber für eine einfache Frankatur ist es mir das Geld nicht wert. Mit viel Fleissarbeit kann man solche Briefe unter der Masse der Auktionslose finden.

Gruss
Martin
 
lueckel2010 Am: 06.11.2020 22:31:54 Gelesen: 11028# 630 @  
@ 10Parale [#628]

"Da werden Sie geholfen" (frei nach Verona Feldbusch). Nachfolgend zeige ich einen Brief (mit Inhalt) von Ronald Reagan (40. US-Präsident, Amtszeit 1981 - 1989):



Moin aus Ostfriesland, "lueckel2010"
 
lueckel2010 Am: 08.11.2020 22:06:22 Gelesen: 10654# 631 @  
@ 10Parale [#628]

Guten Abend,

"Versuch macht klug!"

Einfach mal rechtzeitig im Januar 2021 Mr. Joseph Robinette Biden jr. schriftlich zur Inauguration beglückwünschen. Die Adresse Washington, D. C., White House, dürfte reichen, höchstwahrscheinlich auch ohne den (eigentlich erforderlichen) ZIP CODE.

Der dann neue Präsident wird es sich wohl vermutlich nicht nehmen lassen, sich für die bestimmt vielfach eingehenden Glückwünsche zu bedanken bzw. Danksagungen zu veranlassen.

Über eine Erfolgs-Rückmeldung würde sich dieses Forum bestimmt freuen!

Viel Erfolg!

Moin aus Ostfriesland, "lueckel2010"
 
10Parale Am: 15.11.2020 15:04:13 Gelesen: 9827# 632 @  
@ lueckel2010 [#631]

Das werde ich machen, versprochen! Nun ist der Sieg des neuen Präsidenten ja wohl in trockenen Tüchern. Danke für den Tipp aus Ostfriesland.

Heute sprach der britische Thronfolger, HRH Charles Philip Arthur George im Deutschen Bundestag aus Anlass des Volkstrauertages und der Beendigung des Krieges vor 75 Jahren.

Er hielt seine Rede teils in deutscher, teils in englischer Sprache. Sehr bewegend fand ich seine Mahnung, das Weltklima zu retten. Natürlich sprach er auch über Europa, das starke Bande zwischen Deutschland und Großbritannien, über Friedrich Händel, William Shakespeare und deutsche Einwanderer. Eine sehr gute Rede, wie ich fand. Nach der Rede unseres Bundespräsidenten Frank-Walter Steinmeier wurde die Europa Hymne von Beethoven gespielt.

Hier ein Bild seines Sohnes HRH Prinz William auf einer Marke aus Bermuda. Eine Briefmarke von Prinz Charles habe ich auf die Schnelle nicht in meiner Sammlung finden können, aber vielleicht kann ein Forumsmitglied dabei aushelfen.

Liebe Grüße

10Parale


 
10Parale Am: 21.12.2020 22:52:47 Gelesen: 3864# 633 @  
Heute wurde der Attentäter von Halle (Saale), der vor einem Jahr einen fürchterlichen Anschlag auf die Synagoge verübte, - jedoch wie durch ein Wunder an der Holztür am Eingang scheiterte -, und dann zwei Passanten tötete, zu einer lebenslangen Haftstrafe mit anschließender Sicherungsverwahrung verurteilt.

Auf meinem Reiseplan für die Zukunft steht Halle an der Saale übrigens ganz oben. Hier zeige ich eine frühe Marke der DDR mit dem russischen Schriftsteller Nikolai Wassilijewitsch Gogol (1809 - 1852), die am 4.12.52 in Halle an der Saale gestempelt wurde. Sein berühmtester Roman ist wohl "Die toten Seelen".

Liebe Grüße

10Parale


 
10Parale Am: 06.01.2021 20:30:01 Gelesen: 1774# 634 @  
@ 10Parale [#633]

Heute fand traditionsgemäß wie jedes Jahr die Dreikönigskundgebung der Freien Demokratischen Partei statt, jedoch nicht in Stuttgart im Opernhaus, sondern wegen Corona bedingten Umständen auf digitaler Plattform.

FDP Chef Christian Lindner kritisierte die harten Einschränkungen der Freiheit (Bewegungsfreiheit).

Hoffen wir, dass wir alle wieder unsere Freiheit zurückerlangen und diese verantwortungsvoll gebrauchen. Meine Mutter ist seit dem 14. Dezember auf Grund eines positiven Tests im Altenheim in Isolation. Wir konnten uns über Weihnachten und Neujahr nur per Telefon unterhalten.

Svoboda nad Úpou ist eine Stadt in der Tschechischen Republik. Auf deutsch wurde sie tatsächlich "FREIHEIT" genannt. Der Name kommt nicht von ungefähr. Auf dem Flecken Erde konnte man Holz schlagen, Land in Besitz nehmen und es bewirtschaften.

Hier ein echt gelaufener Kartenbrief zu 5 Kreuzer aus der k.u.k. Monarchie, gelaufen am 18.7.97 nach Berlin und dort mit Ankunftsstempel freigemacht.

Liebe Grüße und schönen Feiertag denen, die ihn haben und schönen Abend denen, die ihn nicht haben.

10Parale


 

Das Thema hat 634 Beiträge:
Gehe zu Seite: 1 6 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25   26  oder alle Beiträge zeigen
 
  Antworten    zurück Suche    Druckansicht  
 

Ähnliche Themen

272979 391 15.03.19 21:3610Parale


Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.