Neues Thema schreiben   Antworten     zurück Suche   Druckansicht  
Thema: Südafrika: Belege Richtung Deutschland
Das Thema hat 27 Beiträge:
Gehe zu Seite: 1   2  oder alle Beiträge zeigen
 
Michael Mallien Am: 03.01.2017 20:57:10 Gelesen: 5403# 3 @  
Aus heutiger Zeit eine Postkarte aus Durban nach Bargteheide vom 9.7.2013.

Marke ohne Werteindruck, sondern für die Versendungsart Airmail Postcard.

Stempel DURMAIL / 2013.07.09 / SOUTH AFRICA


 
Manne Am: 04.01.2017 08:26:48 Gelesen: 5381# 4 @  
Hallo,

ein Luftpost-Brief aus Kapstadt vom 24.01.1939 nach Hamburg.

Gruß
Manne


 
laurentius Am: 13.03.2017 20:54:51 Gelesen: 5203# 5 @  
Brief per Luftpost nach Deutschland am 20.12.1971:


 
wajdz Am: 23.03.2017 00:16:16 Gelesen: 5127# 6 @  
@ Manne [#4]

35 Jahre später ein Luftpost-Brief aus Kapstadt vom 4.XI.1974 nach Ost-Berlin



MfG Jürgen -wajdz-
 
Manne Am: 23.03.2017 10:08:56 Gelesen: 5106# 7 @  
Hallo,

aus Kapstadt ein Luftpost-Brief vom 09.12.1954 an die Fa. Schmid-Schlenker in Bad Dürrheim.

Gruß
Manne


 
Michael Mallien Am: 20.05.2017 16:20:12 Gelesen: 4847# 8 @  
Heute kann ich hier drei Belege zeigen, die mir [eifelsammler] überlassen hat. Danke Carsten :)

1. Anischtskarte aus Kapstadt nach Deutschland vom 26.10.1998, frei gemacht mit 1,30 Rand.

Interessanter Spray-on als "Stempel": NEED A POSTCODE? PHONE 0800111502 1998-10-26 / CAPEMAIL

Ich frage mich, was das zu bedeuten hat? Ist es eine Werbung für einen Auskunftsdienst oder soll man anrufen, wenn man einen eigenen Postcode braucht? Was wäre das überhaupt?




2. Brief aus Bothaville nach Deutschland vom 7.8.2007, frei gemacht mit 4,70 Rand. Leider ist eine der schönen bunten Marken beschädigt.

Stempel: WELKOM / 2007-08-07
Welkom ist eine 200.000-Einwohnerstadt südlich von Johannesburg.




3. Brief aus Bothaville nach Deutschland vom 23.6.2008, frei gemacht mit einer nennwertlosen Marke "International Airmail Letter":

Stempel: WELKOM / 13-VI / 2008 / 9460



Viele Grüße
Michael
 
Manne Am: 20.05.2017 17:20:49 Gelesen: 4838# 9 @  
Hallo,

aus Cape Town/Kapstadt ein Brief aus dem Jahr 1958 an die Fa. Schmid-Schlenker in Bad Dürrheim. Stempel leider nicht richtig lesbar.

Gruß
Manne


 
Michael Mallien Am: 18.06.2017 13:45:56 Gelesen: 4637# 10 @  
Brief aus Johannesburg nach Mainz vom 27.8.1970. Die Freimachung beträgt 45 Cent.



Mir gefällt der Goldprägedruck auf den beiden Marken zu 12 1/2 Cent.

Viele Grüße
Michael
 
Cantus Am: 18.06.2017 16:11:21 Gelesen: 4630# 11 @  
Der folgende Brief lief am 4.7.1958 von Kapstadt nach Hamburg.



Viele Grüße
Ingo
 
Altmerker Am: 28.06.2017 20:38:21 Gelesen: 4540# 12 @  


Eine Urlaubskarte ohne festen Portowert mit Luftpostportomarke für Postkarte. Zu sehen ist das Spitzmaulnashorn oder Schwarze Nashorn (Diceros bicornis).

Gruß
Uwe
 
Henry Am: 29.06.2017 11:05:30 Gelesen: 4508# 13 @  
@ Michael Mallien [#8]

Hallo Michael,

zur Postkartenfrage: Könnte damit nicht ein Postfach gemeint sein? Der Stempel wird ja sicher auch für Inlandspost eingesetzt. Dort würde er auch mehr Sinn machen. Ich sehe das als "Posteigenwerbung" an.

Mit philatelistischem Gruß
Henry
 
Totalo-Flauti Am: 29.06.2017 18:27:06 Gelesen: 4488# 14 @  
Liebe Sammlerfreunde,

ich kann Euch einen Luftpostbeleg aus Johannesburg vom 18.9.1934 zeigen. Der Brief wurde über Berlin am 27.09.1934 Mittags weiter nach Leipzig am selben Tag Nachmittags weitergeleitet. Gibt es eigentlich eine Karte aus der Zeit der Flugroute von Afrika nach Deutschland?

Mit lieben Sammlergrüßen

Totalo-Flauti.


 
Baber Am: 08.07.2017 09:32:23 Gelesen: 4428# 15 @  
@ Michael Mallien [#8]

Interessanter Spray-on als "Stempel": NEED A POSTCODE? PHONE 0800111502 1998-10-26 / CAPEMAIL

Hallo Michael,

ein befreundeter Sammler aus Südafrika schrieb mir dazu folgenden Antwort:

Dieser Hinweis besagt, wenn man die Postleitzahl für eine Adresse nicht wußte, konnte man kostenlos bei dieser Nummer anrufen und sie erfragen.

Ein interessanten Beleg für Sammler von Postautomation bzw zum Thema Einführung von Postleitzahlen.

Gruß
Bernd
 
Altmerker Am: 01.09.2017 22:29:07 Gelesen: 3999# 16 @  
@ Altmerker [#12]

Ich kriege aus dem Süden wohl nur Nashörner auf der Marke.

Gruß
Uwe


 
Michael Mallien Am: 01.07.2018 11:51:27 Gelesen: 2000# 17 @  
@ Baber [#15]

Hallo Bernd,

danke für diesen sehr interessanten Hinweis!

Ich komme heute zu zwei Belegen aus dem Jahr 1965. Beide vom selben Versender, aber laut rückseitigen Absendervermerk aus unterschiedlichen Orten.

1. Brief aus Kapstadt nach Hamburg vom 29.11.1965.

Zur Freimachung wurden die Marken der Sonderausgabe 300 Jahre niederländische reformierte Kirche (MiNrn. 346 und 347) zu insgesamt 15 Cent verwendet.



2. Brief aus Johannesburg nach Hamburg aus dem Jahr 1965.

Offensichtlich ist hier eine Marke abgefallen und es verblieb die MiNr. 344 zu 2,5 Cent.

Diese Marke gehört zu der Sonderausgabe 100. Jahrestag der Internationalen Fernmeldeunion (ITU) zu der noch ein weiterer Wert zu 12,5 Cent (MiNr. 345) gehört und ich vermute stark, dass genau diese Marke zuvor auf dem Umschlag klebte.



Viele Grüße
Michael
 
saintex Am: 01.07.2018 12:38:38 Gelesen: 1992# 18 @  
@ Totalo-Flauti [#14]

Hier eine Karte der Flugroute aus einem zeitgenössischen Flugplan der britischen Fluggesellschaft Imperial Airways, die damals die Afrika-Route von London nach Südafrika beflog.



MfG Wolfgang
 
Michael Mallien Am: 18.09.2018 21:25:16 Gelesen: 1515# 19 @  
Heute in der Post war dieser Brief aus Johannesburg nach Bargteheide. Er datiert auf den 20.6.2018 und ist mit Marken zu einem Rand sowie zwei nennwertlosen Marken Standard Postage bzw. Standardized mail frankiert.

Der Tag im Datum auf dem Stempel lässt sich im schrägen Auflicht erkennen.



Bemerkenswert ist die sehr lange Laufzeit des Briefes von fast 3 Monaten! Der links neben der Frankatur aufgebrachte Aufkleber gibt Aufschluss über einen möglichen Grund. Der Aufkleber datiert auf den 22.6.2018 und wenn ich ihn richtig interpretiere ist der Brief mit 85 Cent unterfrankiert, wobei ich die Bezeichnungen nicht wirklich verstehe:

Amt: 9,85 Rand
Less: 9,00 Rand
Tendered: 0,85 Rand



Wären 4,00 Rand für Standard Postage korrekt? Wenn ja, könnte mein Interpretationsversuch zutreffen.

Was allerdings mit dem Brief nach dem 22.6. geschah und warum er dann doch weiter geleitet wurde, ist nicht auf dem Umschlag dokumentiert.

Viele Grüße
Michael
 
Manne Am: 18.09.2018 22:17:14 Gelesen: 1511# 20 @  
Hallo,

aus Johannesburg ein Luftpost-Brief vom 21.03.1974 an die Firma Schmid-Schlenker in Bad Dürrheim.

Gruß
Manne


 
zonen-andy Am: 22.09.2018 09:19:39 Gelesen: 1462# 21 @  
Hallo,

aus Durban ein Brief aus dem Jahr 1953 an die Möbelstoff Webereien in Hohenstein-Ernsttahl.



Grüße Andreas
 
Baber Am: 23.09.2018 15:35:23 Gelesen: 1428# 22 @  
Firmenfreistempel Typ Universal, Brief gelaufen Johannesburg - Berlin 30.9.1953, Porto 1sh/6d.



Gruß
Bernd
 
Michael Mallien Am: 24.09.2018 18:00:23 Gelesen: 1399# 23 @  
@ Michael Mallien [#19]

Ich habe mehr Information zu dem Label vom Versender der Sendung erhalten.



Er schrieb mir folgendes zur postalischen Situation:

Hi Mike, Thanks for the welcome news. As I recall it: I put on some postage but it was insufficient so I paid the Post Office to put on a sticker/label to adjust for the shortfall. I believe the 3 month delay was not due to the postage but to the Post Office itself. The Post Office is technically bankrupt, incompetent, inefficient etc. They don't even have money to pay the suppliers of the postage stamps nor do they have the money to pay the airlines to transport the mail.
...
You were lucky. Some buyers waited 5 months. The Post Office announced the other day that they had a backlog of 30 million mail items - but that they were working on it.

Das Label diente der offiziellen Auffrankatur. Derartige Label sind mir ganz neu. Ich hätte bestenfalls eine Automatenmarke oder ein Schalterlabel über den fehlenden Betrag erwartet.

Viele Grüße
Michael
 
Baber Am: 24.09.2018 20:13:26 Gelesen: 1391# 24 @  
Hallo Michael,

lange Laufzeiten für Sendungen aus Südafrika habe ich auch schon mehrfach erlebt. Manchmal hatte ich die Hoffnung schon aufgegeben.

Nach dem Bericht Deines Briefpartners muss man froh sein, wenn man überhaupt etwas bekommt.

Gruss
Bernd
 
Manne Am: 25.09.2018 10:24:09 Gelesen: 1371# 25 @  
Hallo,

aus Johannesburg ein weiterer Luftpost-Brief, Tagesstempel vom 23.11.1953, an die Firma Schmid-Schlenker in Bad Dürrheim.

Gruß
Manne


 
Michael Mallien Am: 03.11.2018 15:57:17 Gelesen: 1025# 26 @  
Überraschungspost von unbekannt aus Südafrika erreichte mich heute! Herzlichen Dank, ich habe mich sehr darüber gefreut. Danke auch an Horst für das initiieren der Sendung.

Ansichtskarte vom 8.10.2018 aus Nelspruit nach Bargteheide, frei gemacht mit einer nennwertlosen Marke Airmail Postcard.



Viele Grüße
Michael
 
Fips002 Am: 04.11.2018 11:54:36 Gelesen: 991# 27 @  
Luftpost-Brief aus Randburg 22.4.1994 nach Delmenhorst.

Randburg wurde 1959 gegründet nordwestlich von Johannesburg.

Randburg ist ein Nobelvorort von Johannesburg.



Dieter
 

Das Thema hat 27 Beiträge:
Gehe zu Seite: 1   2  oder alle Beiträge zeigen
 
  Antworten    zurück Suche    Druckansicht  
 
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.