Neues Thema schreiben   Antworten     zurück Suche   Druckansicht  
Thema: Literatur: Veröffentlichungen der Arbeitsgemeinschaften
Das Thema hat 189 Beiträge:
Gehe zu Seite: 1 2 3 4 5 6 7   8  oder alle Beiträge zeigen
 
nitram Am: 30.08.2023 16:25:42 Gelesen: 11725# 165 @  
Die Forschungsgemeinschaft Großbritannien e.V. (FgGB) hat Rundbrief 213 (September 2023) mit 72 Seiten veröffentlicht.

Aus dem Inhalt:



Erich Kirschneck: Wege nach Griechenland 1837—1875: Teil III
Joachim Schaaf: Ship-Letter aus Pernambuco über Dublin nach Herrnhut in Sachsen
Theo Brauers: Ein interessanter Brief aus Sydney
Olaf Groth: »Another kind of French Packet Rate«
James Heal: Der »OP–PC« Fehler
Doug McGill: Warum habe ich diesen Brief gekauft?
Gero Schmitz-Le Hanne: Interniertenpost Vereinigtes Königreich in die Schweiz 1940–1945
Dieter Niedermeyer: Mauritius ― die Markenausgaben im Britannia-Design: Teil I
Henk Rijneveld: Neue Dauermarken
Henk Rijneveld: Neue Markenheftchen
Henk Rijneveld: Neue Sondermarken
Befreundete Vereine
Addenda ▪ Corrigenda ▪ Errata
Neues Buch vom »Stuart Rossiter Trust«
Letterbox
Questions & Answers
Lindenberg-Medaille für Hans-Joachim Holz
Online-Meeting vom 17.08.2023
Speaker´s Corner
Jahrestreffen 2023 in Wiesbaden
Mitgliederversammlung 2023 ― Einladung
Ausstellungserfolge
Internationale Briefmarken-Börse Ulm 2023
Mitgliedernachrichten
Terminkalender
Pending Issues
Passwort Rundbriefarchiv
Zu guter Letzt

Der nächste Rundbrief 214 erscheint im Dezember 2023.


http://www.fggb.de
 
Andorralover Am: 14.09.2023 03:10:10 Gelesen: 10851# 166 @  
Rundbrief 102 der Forschungsgemeinschaft Andorra erschienen.



Andorralover
 
Gernesammler Am: 15.09.2023 19:32:40 Gelesen: 10674# 167 @  
Hallo Sammlerfreunde,

auch der Rundbrief der Arge Bayern (Klassisch) ist erschienen und diese Woche bei mir angekommen, wie immer mit interessanten Themen.

Gruß Rainer


 
Thomas S. Am: 14.10.2023 22:07:25 Gelesen: 9185# 168 @  
PhilaHistorica 3-2023

Für alle an Philateliegeschichte und Literatur interessierten Leser: die neue Ausgabe der PhilaHistorica ist erschienen. Wie immer kann Sie kostenlos von der Seite des Herausgebers heruntergeladen werden. [1]



Folgende Artikel sind in der aktuellen Ausgabe zu finden:

Aktuell

Kurz notiert Leser schreiben
Zur Würdigung von Alfred Moschkau

Philateliegeschichte

Wolfgang Maaßen:
Alfred Moschkau (1848-2023) – Pionier der Philatelie und „Urvater“ der Philatelie-Fachjournalisten und Redakteure
Alfred Moschkau: Aus der philatelistischen Welt 1893-1894 (ausgewählte Texte)
Michael Maaßen: Autor, Aussteller, Ausnahmephilatelist – Richard Schäfer im Porträt
Gerhard Lang-Valchs: Die Torres/Usigli-Fälschungen altdeutscher Staaten
Dr.-Ing. Marc Kessler: Willi Seidl zur Entstehung der Dauerserie Heuss III
Dr. Winfried Leist: Grüße zum Jahreswechsel aus Südamerika
Wolfgang Schneider: Deutschlands Briefmarkenkünstler (XXI)

Literaturgeschichte

Abhishek Bhuwalka: Ein Besuch der Münchner Philatelistischen Bibliothek
Abhishek Bhuwalka: A Visit to the Munich Philatelic Library

Rezensionen, Listen, Anhänge, Sonstiges

Neues von den Verlagen
Neueingänge

Ich wünsche viel Freude beim Lesen

Viele Grüße
Thomas

[1] https://www.phil-shop.de/index.php?cPath=42
 
Arge-Ungarn Am: 21.10.2023 23:09:49 Gelesen: 8757# 169 @  
Liebe Freunde der ungarischen Philatelie,

Pünktlich zur Briefmarkenmesse in Ulm, erscheint im Oktober 2023 das neue 96 Seiten starke Jahrbuch. Folgende Themen werden behandelt:

Postgeschichte der Revolutionsjahre 1848-49 in Ungarn
Der älteste dokumentierte Zensurstempel der Welt
Der erste Philatelist der KK. Monarchie (?)
Die Geheimnisse des „Schwarzen Einsers“ von Ungarn
Das Leben und das philatelistische Wirken des Schiffskapitäns
Ein ungarischer Briefmarkenhändler im Dienste Seiner Majestät, des Königs von England

Das Jahrbuch kann über die ArGe unter http://www.arge-ungarn.de oder direkt an unserem Stand (Nr. A7 in Halle 2) in Ulm erworben werden.



Bis in Ulm

Martin
 
filunski Am: 23.10.2023 23:30:51 Gelesen: 8572# 170 @  
@ filunski [#159]

Julius Bochmann: Katalog der deutschen Gelegenheitsstempel – SBZ und DDR, Teil 2, Calau bis Güstrow, Band 1202 der Neuen Schriftenreihe der Poststempelgilde e.V.



Verehrte Stempelliebhaber und Freunde guter philatelistischer Literatur,

rechtzeitig zu der in Kürze startenden Internationalen Briefmarkenmesse in Ulm erscheint als Fortsetzung der deutschen Gelegenheitsstempel – SBZ und DDR Teil 2.

Wieder hat der hier aus der Stempeldatenbank bestens bekannte Redakteur Michael Teutloff das Werk von Alfred Peter vollendet welches nun im, wie schon vom erfolgreichen Teil 1 bekannten, neuen Layout vorliegt und wie es die folgende Leseprobe zeigt:



Die Printausgabe ist ab Anfang November erhältlich, eine begrenzte Stückzahl schon vorab am Messestand der Poststempelgilde in Ulm.

Damit sind nun zwei von vier Bänden erschienen, um alle Orte der SBZ und DDR und deren Gelegenheitsstempel zu erfassen. Der nächste Band ist auch bereits in Arbeit und soll ca. Mitte 2024 erscheinen. Für Teil vier ist Ende 2024 als Erscheinungsdatum geplant.

Sie haben nicht nur einen Stempelkatalog vor sich. Wenn man sich die Themen der Stempel in ihrer zeitlichen Abfolge ansieht, kann man es auch als ein Geschichtsbuch betrachten, dem man so manche Hintergrundinformation zur politischen und kulturellen Entwicklung und zum Zeitgeist entnehmen kann.

Format DIN A 5, broschiert, 488 Seiten.

Verkaufspreis 46 Euro (Mitglieder des Bücherrings aus Poststempelgilde, Neues Handbuch und Infla Berlin 40 Euro) plus 5,50 Euro Versandkosten.

Auch mit diesem Werk setzt die Poststempelgilde weiter ihr Angebot zu elektronischer Literatur fort. Alternativ zur Printausgabe als kostengünstigere digitale Ausgabe (PDF) erhältlich. Verkaufspreis 21 Euro (Mitglieder des Bücherrings aus Poststempelgilde, Neues Handbuch und Infla Berlin 18 Euro). Bei Bestellung des Bandes 1202 als PDF erhalten Sie nach Zahlungseingang einen Download-link.

Die digitale Ausgabe ist ab sofort auch über Philabuch erhältlich! [1]

Viele Grüße,
Peter

[1] https://www.philaseiten.de/philabuch/show/390
 
nitram Am: 07.12.2023 11:06:26 Gelesen: 6755# 171 @  
Die Forschungsgemeinschaft Großbritannien e.V. (FgGB) hat Rundbrief 214 (Dezember 2023) mit 82 Seiten veröffentlicht.

Aus dem Inhalt:




Axel Meilinger: Vielfalt der Too Late«- und »Late Fee«-Stempel: Teil III — Hooded-Stempel
Klaus Steimels: Die »BA« Fälschung
Rudolf Buschhaus ▪ Erich Kirschneck: Ein Portobrief von London nach Bern vom Februar 1850
Hans Bergdolt: »More to Pay« in Irland — Wenn zu wenig gezahlt wurde
Doug McGill: Majestätsbeleidigung — Eine philatelistisch unbeliebte Queen Victoria
James Heal: Caveat Emptor …
Gero Schmitz-Le Hanne: Luftpostleitweg von Großbritannien … nach Indien in 1941
Detlev Siebert: Postalische Verwendungen der Machin-Freimarkenserie: Teil VI
James Heal: Fehlerhafte PHQ-Karte
Dieter Niedermeyer: Mauritius — die Markenausgaben im Britannia-Design: Teil II
James Heal: Zwei für mich besondere Briefe
Erich Kirschneck: Mont-Cenis-Pass
Henk Rijneveld: Neue Dauermarken
Henk Rijneveld: Neue Markenheftchen
Henk Rijneveld: Neue Sondermarken
Befreundete Vereine
Questions & Answers
Neuzugang in der Bibliothek
Jahrestreffen 2024 in Nürnberg
Speaker´s Corner
Bericht Jahrestreffen 2023 Wiesbaden
Impressionen vom Jahrestreffen 2023
Protokoll der Mitgliederversammlung der Forschungsgemeinschaft Großbritannien e.V. (FgGB) am 10.10.2023 in Wiesbaden (KDZ)
Kassenbericht für das Jahr 2022
Bericht Ulm 2023
Regionaltreffen Ost vom 25.11.2023
Mitgliedernachrichten
Terminkalender
Zu guter Letzt
Pending Issues
Addenda ▪ Corrigenda ▪ Errata
Passwort Rundbriefarchiv

Der nächste Rundbrief 215 erscheint im März 2024.

http://www.fggb.de
 
Thomas S. Am: 21.12.2023 08:26:36 Gelesen: 6366# 172 @  
PhilaHistorica 4-2023

Hallo Zusammen,

rechtzeitig zu den Feiertagen erschien gestern die neue PhilaHistorica. Sie kann von der Seite des Herausgebers kostenlos herunter geladen werden. [1]



Folgende Artikel sind in der aktuellen Ausgabe zu finden:

Philateliegeschichte

Wolfgang Maassen:
Philatelie und Vereine in Württemberg im 19. Jahrhundert
Peter Collins:
Postgeschichte der anderen Art
Hans-Peter Garcarek:
Die Einmaligkeit eines Carl Moritz Ruhl aus Leipzig – Zur Geschichte der Firma Ruhl
Ludwig Tröndle / Wolfgang Maassen:
Alexander Bungerz: “Großes Lexikon der Philatelie“ 1923
Max Beier:
Szekula oder Sekula
Wolfgang Maassen:
Neueinträge zum „Wer ist wer in der Philatelie?“ – Nachtrag 01
Wolfgang Schneider:
Deutschlands Briefmarkenkünstler (XXII)

Literaturgeschichte

V. Suppantschitsch:
Die Seltenheiten der philatelistischen Zeitungsliteratur bis Ende 1900
Wolfgang Maassen:
Philatelistische Spezialauktionen

Rezensionen, Listen, Anhänge, Sonstiges
Neues von den Verlagen
Neueingänge

Ich wünsche viel Freude beim Lesen und entspannte Feiertage.
Viele Grüße
Thomas

[1] https://www.phil-shop.de/Phila-Historica:::42.html
 
Roda127 Am: 22.12.2023 11:00:19 Gelesen: 6283# 173 @  
Hallo Sammlerfreunde,

der neue Rundbrief; Nummer 105, der Forschungsgemeinschaft Sachsen ist erschienen und wurde am Mittwoch zur Post gebracht.

Etliche Mitglieder haben am Donnerstag schon den Empfang bestätigen können.

Da sage noch einer die Deutsche Post ist langsam.



Viel Freude beim Lesen und schöne Feiertage.

Viele Grüße
Matthias

http://www.forschungsgemeinschaft-sachsen.de
 
Altmerker Am: 22.12.2023 14:01:02 Gelesen: 6228# 174 @  
@ Roda127 [#173]

Nun ja, unsere Jahresendhefte wurde auch flott zugestellt, aber seither kam die Post drei Tage nicht, hat die Post(bank) aus unerklärlichen Gründen das gut gefüllte Konto gesperrt, was nicht nur die finanziell involvierten Produzenten und Versender des schönen Heftes ärgert, und macht den Schalter der ehemaligen Hauptpost und heutigen Postbankfiliale dazu am 23.12. schon mal ganz zu.

Hier also das 211. Heft meiner Motivgruppe, das wieder interessante Themen berührt. Wenn es uninteressant wäre, fände es hier auch keinen Platz. :-)

Beste Vorfesttagsgrüße
Uwe


 
Andorralover Am: 30.12.2023 04:06:34 Gelesen: 5898# 175 @  
Rundbrief 103 der Forschungsgemeinschaft Andorra erschienen:

Bereits vor Weihnachten würde der Rundbrief 103 an die Mitglieder Versendet.
Hier das Inhaltsverzeichnis:

Vorwort des Leiters
Postalische Neuigkeiten
Neue ATM der span. Post Andorras (Mi.Nr. 7 und 8)
Es gibt gefälscht und gefälscht (Fortsetzung aus RB 102)
Aus unseren Reihen
Die Präsentationsstempel des Jahres 2022 der span. Post Andorras
Post nach Marokko und in den Senegal
Andorra in den Augen anderer
Der Geburtstag von Karl dem Großen
Die Platane
Klarstellung bzgl. Artikel in RB 101
Zur Industriegeschichte Andorras
Die Seilbahn zum Engolaster See
30. Jahrestag der Souveränität Andorras
Fehler auf aktueller Marke der span. Post Andorras
Andorranische Banknoten
Die Tränen des heiligen Laurentius
Ausbau des Cami Ral (Königsweg)
Die privaten Lochungen und die falschen Überdrucke sowie die Farbabweichungen der spanischen Post Andorras - MiNr. 1-42
"Politische" Briefmarken 2023 der andorranischen Postanstalten
Karl der Große - Deutsche Gedenkmünze
Literatur von philandorre
Wer war Gerhard Zucker

Andorralover
 
ArGe Baltikum Am: 30.12.2023 09:00:42 Gelesen: 5850# 176 @  
@ [#134]

Die Postbank ist wohl kein seriöser Partner mehr, hat eingehende Mitgliedsbeiträge vielfach abgewiesen, da „das Konto geschlossen sei“. Wir sind in unserer ArGe deshalb auch weg von ihr. Empfehlung: macht’s auch so!
 
Polarpost040 Am: 30.12.2023 20:03:19 Gelesen: 5719# 177 @  


Die Arbeitsgemeinschaft Polarphilatelie versandte vor Weihnachten das Vereinsheft Nr. 248 (4/2023)

Inhaltsverzeichnis:

Philatelistische Fachbeiträge unserer Mitglieder:
• Ferdinand von Wrangell (1796-1870)
• Hilsen (Grüße) fra Spitsbergen aus dem Jahr 1898
• Die Arbeiten des Vermessungsschiffes Meteor im Nordmeer 1928-35 Teil 2
• Haudegen, die vergessene Wetterstation im hohen Norden - Teil 1
• Ein besonderer Beleg: Ein-Mann-Expedition nach Ellesmere Island 1952
• FS Polarstern-Arktisexpeditionen PS 136-138
• 41 Jahre Polarstern-Antarktisexpedition ANT II 1983-1984
• Bericht über die Antarktis-Touren an Bord der MS Hamburg im Januar/Februar 2023
• Poststempel der Antarktisbasen Argentiniens seit 2020
• Polarphilatelie aktuell (Briefmarken, Ganzsachen, Ersttagsstempel)
• Neue Stempel aus den Polargebieten
• Tipps zur Belegbeschaffung
• Aus der Arbeitsgemeinschaft Polarphilatelie e. V.
Einladung zur Mitgliederversammlung Philatelia München 2024
Rückblick Polarpostsammlertreffen Bielefeld
• aus anderen Vereinen
• Polare Literatur
• Markt und Preise

Die Inhaltsverzeichnisse älterer Jahrgänge können auf der Homepage der Arge eingesehen werden. Ältere Hefte können solange Vorrat jahrgangsweise käuflich erworben werden.
Der Heftumfang beträgt 76 Seiten im Vierfarbdruck.

http://www.arge-polarphilatelie.de
 
Richard Am: 03.01.2024 15:43:14 Gelesen: 5595# 178 @  
BArGe Portugal und ehemalige Kolonien e.V. veröffentlicht 24. Ausgabe der kostenlosen digitalen Zeitschrift „Moderne Angola-Philatelie“

(rk/pcp) Die Bundesarbeitsgemeinschaft Portugal und ehemalige Kolonien e.V. im BDPh e.V. hat die 24. Ausgabe der kostenlosen digitalen Zeitschrift „Moderne Angola-Philatelie“ (MAP) im pdf-Format veröffentlicht.



Ansichtskarten aus dem unabhängigen Angola sind weiterhin nur schwer zu finden. Offenbar ist Correios de Angola der einzige Anbieter im Land selbst. Daneben gibt es aber einige wenige Produzenten, die Karten drucken und verkaufen. Ein Anbieter ist die „Edition MAMM“. Wer sich dahinter verbirgt oder wo dieser Anbieter beheimatet ist, kann nicht festgestellt werden. Vermutlich handelt es sich um einen (oder mehrere) Portugiesen, die einen Internet-Handel mit Karten aus vielen Ländern der Welt aufgezogen haben. Eine erste Darstellung mit Motiven aus Angola findet sich in dieser MAP.

Im Jahr 2004 gaben die Mitgliedsstaaten der südafrikanischen Postverwaltungen eine Gemeinschaftsausgaben mit Vogel-Motiven heraus. Daran beteiligte sich auch die angolanische Post, zahlte aber offenbar nicht die Druckerei. Diese lieferte den Block letztendlich nicht aus; allerdings waren bereits etwa 50 Blocks an Fachjournalisten und andere abgegeben worden. Diese Exemplare tauchen seit einigen Jahren bei Auktionen auf und erzielen zum Teil hohe Preise. Neben einem zeitgenössischen Artikel aus der Deutschen Briefmarken-Revue werden hier aktuelle Marktbeobachtungen widergegeben.

In einem weiteren Artikel wird der Freiheitskämpfer Hoji-ya-Henda vorgestellt. Sein Porträt wurde bisher zwar nicht auf einer Briefmarke gezeigt, es gibt aber zumindest einen philatelistischen Bezug.

In der nächsten MAP, die im Mai 2024 erscheinen soll, sind folgende Themen geplant: Illegale Ausgaben für die Provinz Cabinda, Auflagezahlen Jahrgänge 1993/1995, Angolanische Motivthemen: Die staatliche Erdöl-Gesellschaft „Sonangol“, bisher unbekannte Werbekarten für Neuheiten der Jahre 1985 und 1987.

Die neue Ausgabe sowie alle bisherigen Hefte der MAP und die Sonderausgaben können als pdf-Dateien jederzeit kostenlos bestellt werden per E-Mail über die Adresse [1] bestellt werden. Ein Ausdruck der Hefte und deren Zusendung per Post erfolgt nicht.

[1] reinhardkuechler@yahoo.de
 
Arge-Ungarn Am: 04.01.2024 10:49:03 Gelesen: 5517# 179 @  
Liebe Sammlerfreunde,

pünktlich zum Jahresende konnte die ArGe Ungarn [1] die 3. Ausgabe der "Aktuellen Mitteilungen" des Jahres 2023 ihren Mitgliedern zukommen lassen.
Folgende Themen werden behandelt:

- Was ich Ihnen noch sagen wollte …
- Aktuelles
- Ulm war eine Reise wert
- Forschungsaufruf zum Ellipsenstempels PEST / RECOMANDIRT
- Die Dr. G. Hommonay – Sammlung Hungarian Post Offices in Romania: ein Marktbericht
- Gibt es eigentlich Bogenrandstücke von Ungarn vor 1900 ?
- Auch die ganz großen Meister irren manchmal
- Seit wann werden Briefe über die Zeit qualitativ besser ?
- Protokoll der Hauptversammlung – Ulm 2023
- Ungarische Briefmarken-Neuheiten: Informationen 3. + 4. Quartal 2023
(nur in der per Email verschickten PDF Version vorhanden)

Mit den besten Sammlergrüßen

Martin

[1] Informationen zur Bezugsquelle sind auf der Internetseite https://www.arge-ungarn.de/ zu finden.



 
Medizinphilatelie Am: 06.03.2024 08:23:00 Gelesen: 4123# 180 @  
ArGe Medizin und Pharmazie

Unser vollfarbiges 32-seitiges Magazin Nr. 212, das sich der Psychiatrie widmet, ist nun gedruckt und kann über eine (Probe-)Mitgliedschaft in unserer Arbeitsgemeinschaft bezogen werden.


 
Polarpost040 Am: 10.03.2024 12:36:50 Gelesen: 3956# 181 @  


Die Arbeitsgemeinschaft Polarphilatelie versandte vor kurzem das Vereinsheft Nr. 249 (1/2024) mit folgendem Inhalt:

3 - 10 Byrds Nordpolflug ab Kings Bay/ Spitzbergen 1926
11 - 15 Der Flieger Arthur Neumann aus Warnemünde
16 - 25 Ivittuut - Heimat des „weißen Goldes“ Grönlands
26 - 34 Haudegen, die vergessene Wetterstation im hohen Norden - Teil 2
35 Wiederum neue (alte) Ansichtskarte mit Ansicht der „Deutschland“ aufgetaucht
36 - 38 Ein Teilnehmer an der 2. Deutschen Südpolarexpedition grüßt im November 1911 zum Abschied aus Bremerhaven
39 - 40 Vor 100 Jahren: Wissenschaftliche Mission Etienne und Lionel Peau auf den Kerguelen
41 GANOVEX XV Antarktis-Expedition 2023-24
42 Sonderganzsachen der BRD mit polarer Thematik V
43 - 45 Nur 5000 TAAF-Sammlungen sind komplett - Auflagezahlen sinken
46 - 50 Polarphilatelie aktuell (Briefmarken, Ganzsachen, Ersttagsstempel)
51 - 55 Neue Stempel aus den Polargebieten
56 - 57 Tipps zur Belegbeschaffung
58 Aus der Arbeitsgemeinschaft Polarphilatelie e. V.
59 Ausstellungswesen
60 Kleinanzeigen
61 Terminkalender
62 - 65 Publikationen aus anderen Vereinen
66 - 68 Polare Literatur
69 - 74 Markt und Preise
 

Die Inhaltsverzeichnisse älterer Jahrgänge können auf der Homepage http://www.arge-polarphilatelie.de eingesehen werden. Ältere Hefte können solange Vorrat jahrgangsweise käuflich erworben werden.
Der Heftumfang beträgt, wie immer, 76 Seiten im Vierfarbdruck.
 

Thomas S. Am: 01.04.2024 19:26:24 Gelesen: 3526# 182 @  
Phila Historica 1 -2024

Hallo Zusammen,

die neue Ausgabe der Phila Historica ist erschienen. Ihr könnt die Zeitschrift kostenlos (eine Spende ist aber willkommen) von der Homepage des Herausgebers als pdf herunterladen. [1]



Folgende Themen sind diesmal enthalten:



Besonders möchte ich auf die Dokumentation der Volker Köppel Sammlung „SAAR“ hinweisen. Diese Sammlung bildet den Grundstock für den durch unsere Arbeitsgemeinschaft Geschichte der deutschen Philatelie herausgegebenen Katalog „Tag der Briefmarke im Saarland 1949 bis 1957“. Dieser wird von aus auch hier auf Philabuch angeboten, oder er kann über unsere Homepage bezogen werden. [2] [3]

Viele Grüße
Thomas S.

[1] https://www.phil-shop.de/index.php?cPath=42
[2] https://www.philaseiten.de/philabuch/show/387
[3] https://www.geschichte-der-philatelie.de/veroeffentlichungen/handbuch/

[Anmerkung Redaktion: Link 2: Bestellung mit nur 2 Klicks ohne weitere Eingaben!]
 
filunski Am: 04.04.2024 12:53:00 Gelesen: 3383# 183 @  
@ filunski [#170]

Julius Bochmann: Katalog der deutschen Gelegenheitsstempel – SBZ und DDR, Teil 3, Hadmersleben bis Mylau, Band 1203 der Neuen Schriftenreihe der Poststempelgilde e.V.



Verehrte Stempelliebhaber und Freunde guter philatelistischer Literatur,

Mit 538 Seiten Umfang ist der dritte Katalog aus der Bochmann-Reihe SBZ/DDR ein wahres Mammutwerk geworden. Das ist kein Wunder, wenn man bedenkt, dass mit Leipzig ein Ort enthalten ist, der mit der weltbekannten Leipziger Messe jährlich eine Vielzahl von Messestempeln mit Werbung verwendet hat. Manche dieser Stempel unterscheiden sich nur in kleinen Details. Auf diese Unterscheidungsmerkmale wird jeweils hingewiesen.

Ein besonders kompliziertes Kapitel sind die Maschinen-Werbestempel von Halle. In einer gesonderten Einleitung zu diesem Ort, werden die Unterscheidungsmerkmale der vielen Aptierungen und Stempelkombinationen erläutert, um dem Sammler eine sichere Zuordnung seiner Stempel zu erleichtern.

Zu jedem Bochmann-Katalog gehören seit jeher auch Preise. Wir haben uns bemüht, realistische Preise für die Stempel zu finden.
Zahlreiche Sammler haben uns immer wieder unterstützt. Die Namen, darunter einige Hochkaräter der DDR-Philatelie, finden Sie am Ende des Buches.

Wir haben bereits mit der Bearbeitung des letzten Bandes 1204 begonnen, der im Herbst 2024 erscheinen soll und die Katalogreihe komplettieren soll.

Sie haben nicht nur einen Stempelkatalog vor sich. Wenn man sich die Themen der Stempel in ihrer zeitlichen Abfolge ansieht, kann man es auch als ein Geschichtsbuch betrachten, dem man so manche Hintergrundinformation zur politischen und kulturellen Entwicklung und zum Zeitgeist entnehmen kann.

Format DIN A 5, broschiert, 538 Seiten, ca. 2.700 Abb. in s/w und Farbe.

Erscheinungsdatum der Printausgabe Mitte April 2024.

Wieder hat der hier aus der Stempeldatenbank bestens bekannte Redakteur Michael Teutloff das Werk von Alfred Peter vollendet welches nun im, wie schon von den erfolgreichen Teilen 1 und 2 bekannt, neuen Layout vorliegt und wie es die folgende Leseprobe zeigt:



Verkaufspreis 55 Euro (Mitglieder des Bücherrings aus Poststempelgilde, Neues Handbuch und Infla Berlin 50 Euro) plus 5,50 Euro Versandkosten.

Auch mit diesem Werk setzt die Poststempelgilde weiter ihr Angebot zu elektronischer Literatur fort. Alternativ zur Printausgabe als kostengünstigere digitale Ausgabe (PDF) erhältlich. Verkaufspreis 21 Euro (Mitglieder des Bücherrings aus Poststempelgilde, Neues Handbuch und Infla Berlin 18 Euro). Bei Bestellung des Bandes 1203 als PDF erhalten Sie nach Zahlungseingang einen Download-link.

Die digitale Ausgabe ist ab sofort auch über Philabuch erhältlich! [1]

Viele Grüße,
Peter

[1] https://www.philaseiten.de/philabuch/show/395
 
Altmerker Am: 24.04.2024 08:19:18 Gelesen: 2808# 184 @  


Pünktlich zum April liegt wieder unser neues Heft vor. Wir haben wieder eine breite Themenauswahl gefunden und hoffentlich viele Sammlerfreunde angeregt, hier weiter zu forschen. Nicht, dass wir selbst nicht genügend Material haben, aber wir haben gern wieder das Wissen PLUS anderer Motivgruppen und ArGen für unser Heft genutzt. Irgendwie sind wir ja eine thematische Querschnittstruppe und tauschen nicht nur Marken, sondern auch gerne Texte oder bringen unser Know-how ein.

Beste Grüße
Uwe
 
zobbel Am: 24.04.2024 18:19:05 Gelesen: 2730# 185 @  
@ Altmerker [#184]

Hallo Uwe,

wie wäre es mit einem Inhaltsverzeichnis? Nicht als schwarze und weiße Punkte in einem Bild, sondern als Text (so daß man auch danach suchen kann) ?

LG
 
Altmerker Am: 25.04.2024 16:32:56 Gelesen: 2618# 186 @  
@ zobbel [#185]

Aber gern doch. Bei Bedarf sende ich Dir auch ein ganzes Heft:

Georgi Dimitrov
Die Entwicklung des Tiefdrucks
Mittelalterlicher Sachsenspiegel
500 Jahre Buchdruck in Ungarn
Verlorene Liebesmühe
75 Zeitungen nach Valazšké Meziřičí
Zwischen Essen und Trelleborg
Neuheiten
Deutsche Briefmarken Zeitung
Geburtstag mit Stempel

Gruß
Uwe
 
Andorralover Am: 01.05.2024 05:47:04 Gelesen: 1920# 187 @  
Rundbrief 104 der Forschungsgemeinschaft Andorra erschienen

Hier das Inhaltsverzeichniss

Vorwort des Leiters
Postalische Neuigkeiten
Herzlichen Glückwunsch zum 50. Geburtstag des A.P.S.C.
Radio Andorra Nachträge
Die FDC des Jahres 2023
Nougat
Die Walderdbeere
Seltener Stempel auf Brief
Schnellübersicht - Portostufen span.Post 1926 - 2023 International
Aus unseren Reihen
Andorra-Splitter
Die Schließung des Postmuseums
Die Platane
Die Riesen von Sant Julia de Loria
Briefmarken mit schlechter Grafik
Die Druckplattennummern der MiNr.1-12 span.Andorra
Die Münzen des Jahres 2023
Jaume Riba Sabaté
Der besondere Beleg
Der Neue Stanley Gibbons - Frankreich (2.Auflage)
Die Jüdische Gemeinde Andorras
Joaquima Calvó Santuré
Der 800. Jahrestag der Entdeckung der Jungfrau von Canólich
Bici Lab Andorra - interaktives Fahrradzentrum
Álex Lliteras Bonet (12.06.1963 - 7.10.2020)
Neue Website
30 Jahre Souveränität von Andorra
Canya als Museus
MiNr.128 frA als EF auf Warenprobe ins Ausland
Neuer katalog "Catalogo Unificado Edifil Espana 2024"
Die tibetanische Brücke von Canillo
Zu guter Letzt

Andorralover
 
Polarpost040 Am: 14.05.2024 09:01:50 Gelesen: 1073# 188 @  
Die Arbeitsgemeinschaft Polarphilatelie versendet am 23.5.2024 das Vereinsheft Nr. 250 (2/2024) mit folgendem Inhalt:



Philatelistische Fachbeiträge unserer Mitglieder

• Vor 75 Jahren: Wissenschaftliche Flugexpedition des Jesuitenpriesters Bernard R. Hubbard zum Nordpol
• Vor über 110 Jahren: Deutsche Wissenschaftliche Station Ebeltofthafen in der Cross-Bay, Nordwestspitzbergen
• Stationen/Expeditionen im heutigen Nordost-Grönland-Nationalpark - Teil 5/2 Lauge Koch-Expeditionen 1953-1958 und Nordisk Mineselskab A/S 1959-91
• Das deutsche CASE-Programm in der Arktis 1992-2023: Expedition CASE 23 - Svalbard, Sommer 2023
• „Prestigeheft“ von Grönland und Norwegen mit (teuren) Überraschungen
• Julian Irízar Argentinische Antarktisexpedition 1903
• Der Beginn des Antarktis-Tourismus von See aus: 1958-1970
• 40 Jahre Polarstern- Antarktisexpedition ANT III 1984-1985

Polarphilatelie aktuell

• Briefmarken, Ganzsachen, Ersttagsstempel

Tipps zur Belegbeschaffung

• Nördlichstes Postamt USA
• Arved-Fuchs-Spitzbergen-Expedition
• Nordwestpassage

Neue Stempel aus den Polargebieten

Aus der Arbeitsgemeinschaft Polarphilatelie e. V.,


• Protokoll der Mitgliederversammlung vom 2. März 2024 in München
• Bericht Philatelia München

Terminkalender

Publikationen aus anderen Polarpostvereinen

Polare Literatur


• Tarifs postaux des Terres australes et antarctiques françaises 1948 – 2024
• Léonie d'Aunet: Reise einer Frau in die Arktis
• Cornelia Gerlach: Pionierin der Arktis: Josephine Pearys Reisen ins ewige Eis
• Sonderedition der französischen Polarpostsammlervereinigung UFPP-SATA: La Midwinter
• Cornelia Lüdecke (Hg.), Erkundung in der Arktis im Dienst der Wettervorhersage, Deutsche militärische Unternehmungen 1940-1944
• Artikel zu Polarpost in der DBZ und im Briefmarkenspiegel

Markt und Preise

• Auktionsangebote und -ergebnisse für Polarpost

Die Inhaltsverzeichnisse älterer Jahrgänge können auf der Homepage [1] eingesehen werden. Ältere Hefte können solange Vorrat jahrgangsweise käuflich erworben werden.
Der Heftumfang beträgt, wie immer, 76 Seiten im Vierfarbdruck.

[1] http://www.arge-polarphilatelie.de
 
DerLu Am: 24.05.2024 06:39:36 Gelesen: 263# 189 @  
Arne Karusseit: Kleinschriftstempel im Verwendungszeitraum der Germania-Marken

veröffentlich von der Arbeitsgemeinschaft Germania-Marken e.V.

Das Sammeln von Kleinschrift-Stempeln, also Poststempeln mit Kleinbuchstaben, erfreut sich in Sammlerkreisen einer starken Beliebtheit. So natürlich auch in der Arbeitsgemeinschaft Germania-Marken. Die systematische Erfassung in der ArGe wurde bereits 1998 vom damaligen Forschungsleiter Dieter Tschimmel angestoßen. In einem ersten Beitrag listete er knapp 180 Stempel. Später wurde die Erfassung dann von Arne Karusseit übernommen.

Karusseit hat nun das Ergebnis dieser jahrelangen Arbeit in Form eines Buches veröffentlicht. Aus den damals 180 Stempeln sind mittlerweile knapp 2.000 geworden, die auf 140 Seiten in dem neuen Buch aufgelistet werden.



Karusseit definiert zunächst die Kleinschriftstempel - mindestens zwei aufeinanderfolgende Kleinbuchstaben müssen vorkommen - und erläutert die Stempeltypen. Er hat aufgenommen die Norm-Tagesstempel der Deutschen Reichspost, die weiterverwendeten Stempel der bayrischen und württembergischen Postverwaltungen und die ovalen Bahnpoststempel. Dem Arbeitsgebiet der Arbeitsgemeinschaft Germania-Marken entsprechend, stehen die Stempel, die während der Gültigkeit der Germania-Marken verwendet wurde im Vordergrund. Mittelpunkt des Buches ist ihre Auflistung von A bis Z mit Inschrift, Früh- und Spätdaten, stets aufgelockert durch Belege mit Kleinschriftstempeln.

Zum Thema gab es bislang lediglich den 2009 erschienenen kleinen Katalog von Ritter und Witkowski. Das Buch von Karusseit hat hingegen das Zeug zum Standardwerk. Für Stempelsammler ein Muss!

Format: DIN A4, 140 Seiten, 123 farbige Abbildungen, Hardcover mit Fadenheftung
Preis: 34 Euro (Mitglieder der Arbeitsgemeinschaft Germania-Marken e.V. 29 Euro) zuzüglich Versandkosten.

Das Buch kann bei der Arbeitsgemeinschaft Germania-Marken e.V. bestellt werden.E-Mail: info@arge-germaniamarken.de
 

Das Thema hat 189 Beiträge:
Gehe zu Seite: 1 2 3 4 5 6 7   8  oder alle Beiträge zeigen
 
  Antworten    zurück Suche    Druckansicht  
 
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.