Neues Thema schreiben   Antworten     zurück Suche   Druckansicht  
Thema: Literatur: Veröffentlichungen der Arbeitsgemeinschaften
Das Thema hat 104 Beiträge:
Gehe zu Seite: 1 2 3 4   5  oder alle Beiträge zeigen
 
Thomas S. Am: 29.10.2020 22:21:50 Gelesen: 11676# 80 @  
Hallo Zusammen,

die neue Phila Historica, Ausgabe Nr. 3 September 2020 ist mit kleiner Verzögerung erschienen:



Zu lesen gibt es wieder viele spannende Artikel über Literatur- und Philateliegeschichte, dazu Meldungen der Neuzugänge an Literatur der
bekannten philatelistischen Bibliotheken. Für all diejenigen die das Buch 100 Jahre Corinphila besitzen ist der im gedruckten Buch
fehlende Namensindex in dieser Ausgabe enthalten.



Die Zeitschrift kann wie immer kostenlos heruntergeladen werden. Weitere Informationen und der Link zum Download sind auf der bekannten
Internetseite zu finden. [1]

Viel Spaß beim Lesen.

Grüße
aus Nürnberg
Thomas S.

[1] http://www.phil-shop.de/Phila-Historica:::42.html
 
Heinrich3 Am: 30.10.2020 10:56:10 Gelesen: 11587# 81 @  
Hallo,

bei mir ist der neue Rundbrief Nr. 97 der Sammlergemeinschaft LATEINAMERIKA (Spanisch) vom Oktober 2020 eingegangen. Meines Wissens ist er derzeit nicht im Internet.

Aus München grüßt
Heinrich


 
Thomas S. Am: 01.11.2020 16:45:07 Gelesen: 11457# 82 @  
Deutsche Bundes- und Philatelistentage 1889 – 1945, Handbuch und Katalog

Hallo Zusammen,

bereits im September 2019 wurde das von Volker Köppel verfasste Werk „Handbuch und Katalog Deutsche Bundes- und Philatelistentage 1889 – 1945“ erstmals beim Consilium Philatelicum während des Philatelistentages in Bensheim vorgestellt. Bisher hatte die das Handbuch herausgebende Arbeitsgemeinschaft „Geschichte der Deutschen Philatelie“ das Forum Philaseiten noch nicht genutzt und somit bisher hier auch nicht die Veröffentlichung bekanntgegeben. Dies wollen wir heute nachholen und künftig auch auf Philaseiten aktiver werden.

Das philateliegeschichtliche Werk umfasst 352 Seiten mit Hardcovereinband. Nach einer umfassenden geschichtlichen Einleitung, insbesondere auch zu Hans Wagner dem „Vater der Philatelistentage“, werden in fünf Abschnitten die stattgefundenen Philatelistentage beschrieben. Im Anschluss werden die dazu verausgabten, philatelistischen Belege, Stempel, Dokumente und Teilnehmerfotos, soweit bekannt, wiedergegeben und bewertet. Die Bewertung entspricht einer langjährigen Marktbeobachtung des Autors Volker Köppel.



Es gibt noch einige Exemplare des Handbuchkataloges. Preis für Mitglieder der ArGe 25 Euro. Preis für Nichtmitglieder 35 Euro, bei Versand fallen weitere 4,50 Euro Porto/Verpackung an. Bestellungen und weitere Informationen zur Bestellung bei unserem Schatzmeister Günther Korn.

Gerne per Email: korng@gmx.de oder Telefon: +49 (0) 911 56793129.

Die Arge hat momentan noch keine Homepage, diese ist aber in Bearbeitung.

Viele Grüße
aus Nürnberg
Thomas Schiller
 
ArGe DDR-Spezial Am: 12.11.2020 20:42:38 Gelesen: 11176# 83 @  
Im Rahmen der Schriftenreihe I unserer Arbeitsgemeinschaft "DDR-Spezial" ist ein neuer Band erschienen:



In diesem 42. Band geht es die Sportmotivausgaben der DDR in den Jahren 1950 bis 1956. Ein zweiter Teil zu den Ausgaben der folgenden Jahre ist in Vorbereitung.

Informationen zu Preis und Bezugsquelle sind auf der Internetseite http://www.ddr-spezial.de zu finden.
 
Altmerker Am: 05.12.2020 16:27:23 Gelesen: 10614# 84 @  
Ob trotz oder wegen Corona, haben wir es geschafft, unser neues Heft bereits in der allerersten Dezemberwoche herauszubringen. Die Qualität müssen andere Leser beurteilen oder die Literatur-Juroren, die uns vor unterdessen einigen Wochen in St. Pölten mit Groß-Vermeil honorierten.

Ich denke, die Mischung stimmt wieder. Dazu kommt, dass erneut Sammlerfreunde aus anderen Motivgruppen (Münzen und Geldwesen, Technik) ihr Wissen mit unseren Themen verbunden haben. So schmort man nicht im eigenen Sammlersaft.

Viele Grüße
Uwe


 
ArGe DDR-Spezial Am: 08.12.2020 14:01:05 Gelesen: 10529# 85 @  
Die zweite Ausgabe für das Jahr 2020 des Rundbriefs der Arbeitsgemeinschaft "DDR-Spezial" erschienen:



In diesem Rundbrief sind Beiträge zu folgenden Themen enthalten:

- Amtliche Ganzsachen der DDR mit privaten Zudrucken aus Finsterwalde/Nl.
- Manöverpost der NVA während der operativ-taktischen Übung der Vereinigten Streitkräfte des Warschauer Vertrages “Schild-76”
- ASTRA 114: Die einzige Absenderfreistempelmaschine aus DDR-Produktion
- Die Briefmarkensonderausgaben zum 200. Geburtstag von Johann Wolfgang von Goethe 1949
 
Thomas S. Am: 12.02.2021 19:38:30 Gelesen: 9063# 86 @  
Hallo Zusammen,

etwas verspätet:), die Ausgabe 4/2020 der Phila Historica ist für alle an der Philateliegeschichte und philatelistischer Literatur Interessierten wieder kostenlos erschienen. Zusätzlich besteht aktuell auch die Möglichkeit das englischsprachige Buch „Plácido Ramón de Torres – From Foundling to Master Forger“ von Dr. Gerhard Lang-Valchs kostenlos herunterzuladen. Einfach dem Link folgen und die Dateien herunterladen.[1] Freiwillige Spenden sind vom Herausgeber als Unterstützung willkommen.



Hier nochmal der Inhalt für die Suchfunktion optimiert:

- Editorial
- Kurz notiert Leser schreiben
- Thomas Schiller: Georg Zechmeyer sen. – Briefmarkenhandel im philatelistischen Wandel des 19. Jahrhunderts
- Wolfgang Maassen: Ein frühes „Angebot“ von Ferdinand Elb
- Hans-Peter Garcarek: Wie das Schaubeck-Album entstand – Vor 150 Jahren schuf Gustav Bauschke ein neues Briefmarken-Album
- Wolfgang Maassen: Wilhelm Sellschopp & Co. und das Erdbeben von San Francisco 1906
- Dr. Gerhard Lang-Valchs: Der Vater der Philatelie und die Falschen seiner Sammlung
- Dr. Gerhard Lang-Valchs: Die Spud Papers
- Dr. Gerhard Lang-Valchs: Spiro ≠ Spiro
- Dr.-Ing. Marc Kessler: Egon Falz Erstlingswerk
- Dr.-Ing. Marc Kessler: Entwurf Leon Schnells zur Industrieausstellung 1950
- Dr.-Ing. Marc Kessler: Ergänzung zum Furtwängler-Entwurf Leon Schnells / Berlin Mi.-Nr. 128
- Dr.-Ing. Marc Kessler: Entwürfe offizieller Ersttags-Umschläge von Leon Schnell
- Dr.-Ing. Marc Kessler: Der erste Sonderstempel der Bundesrepublik Deutschland
- Dr.-Ing. Marc Kessler: Die Sonderstempel der Ausstellungen zum Briefmarkenwettbewerb 1950
- Wolfgang Maassen: Die „korrekte“ Buchführung des Bundes – Eine Dokumentation aus vergangener Zeit
- Wolfgang Schneider: Deutschlands Briefmarkenkünstler (X)
- Neueingänge

Viel Spaß beim Lesen!

Grüße
aus Nürnberg
Thomas S.

[1] https://www.phil-shop.de/Phila-Historica:::42.html
 
Thomas S. Am: 24.04.2021 18:54:32 Gelesen: 7609# 87 @  
Hallo Zusammen,

es ist wieder soweit, die aktuelle Ausgabe 1/2021 der Phila Historica ist erschienen. Zusätzlich kann die Bibliografie der Neueingänge der Philatelistischen Bibliothek Hamburg für die Jahre 2019 – 2021 heruntergeladen werden.



Inhalt:

- Editorial
- Kurz notiert Leser schreiben
- Hans-Peter Garcarek:
Sie gehörten zu den ersten Briefmarkenhändlern in Deutschland – Zur Geschichte der bislang fast unbekannten Philatelistenfamilie Zschiesche (Teil 3.1):
Alwin Zschiesche in Naumburg und Wiesbaden (1882 – 1896)
- Gerhard Lang-Valchs: Engelhard Fohl – Das „neue Leben“ eines Fälschers
- Uwe Konst: Unterlagen des Reichspostministeriums im Bundesarchiv
- Dr.-Ing. Marc Kessler:
Frühe Werke aus der Ausbildungszeit von Egon Falz und Rudolf Gerhardt
Ergänzung zu Alternativ-Entwürfen Leon Schnells / Berlin Mi.-Nr. 125
Rekonstruktion eines Furtwängler-Entwurfs von Leon Schnell / Berlin Mi.-Nr. 128
Leon Schnell und die Berlin MiNr. 57-60
Kirchenfiguren von Goldammer und Schnell im Briefmarken-Entwurfsprozess
Der Briefmarkenkünstler Leon Schnell im Kontext Posthorn / Heuss
Essay zur Dauerserie Heuss 1959 von Willi Seidl
Allererste Skizze zur Dauerserie Heuss I von Max Bittrof
- Wolfgang Schneider:
Arbeiten deutscher Briefmarkenkünstler für ausländische Postverwaltungen
Deutschlands Briefmarkenkünstler (XI)
- Für Sie gelesen – Buchrezensionen
- Neueingänge

Wie immer stehen die Dateien kostenlos als Download zur Verfügung.[1]

Über eine Spende zur Deckung der Kosten für den Satz und die Gestaltung freut sich der Herausgeber Wolfgang Maassen und wie er immer schreibt: seine „Frau Finanzministerin“.

Viel Spass beim Lesen.

Viele Grüße
Thomas S.

[1] http://www.philahistorica.de
 
WolfgangD Am: 24.04.2021 23:21:12 Gelesen: 7539# 88 @  
Immer wieder sehr interessant zu lesen.

Wolfgang
 
buzones Am: 25.04.2021 00:29:40 Gelesen: 7523# 89 @  
Die Spanien-Philatelie Nr.195/2021 ist erschienen:



Mit philatelistischen Grüßen
Ralf
 
wessi1111 Am: 25.04.2021 05:35:41 Gelesen: 7501# 90 @  
@ buzones [#89]

Hallo Ralf,

da hat wohl jemand vom Deutschen ins Spanische und dann vom Spanischen ins Englische übersetzt, da bleibt dann die Präzision auf der Strecke.

Im Spanischen ist ein Einschreibebrief sicherlich ein sobre certificado, im Englischen aber sicherlich ein registered letter.

Auch der FDC ist im Englischen ein FDC, da es eine englische Abkürzung ist für Först Day Kuh-Pferd. ;-)

Gruß
Wessi
 
buzones Am: 26.04.2021 11:15:12 Gelesen: 7365# 91 @  
@ wessi1111 [#90]

Hallo Wessi,

danke für deine Hinweise! Tatsächlich erklären sich diese beiden Übersetzungsfehlerchen so, wie von dir vermutet.

Mit philatelistischen Grüßen
Ralf
 
ArGe DDR-Spezial Am: 10.06.2021 20:51:55 Gelesen: 6028# 92 @  
Ein neuer Rundbrief der Arbeitsgemeinschaft DDR-Spezial ist erschienen und enthält wieder einige interessante Beiträge rund um die DDR-Philatelie:



Folgende Beiträge sind im Rundbrief zu finden:

- Amtliche Ganzsachen der DDR mit privaten Zudrucken aus Finsterwalde/Nl. (Fortsetzung)
- Aptierungen bei Hinweis-Stempeln zur Behandlung von ZKD-Umschlägen
- Eine als Visamarke verwendete Gebührenmarken von Groß-Berlin
- Die Drapela-Briefe von Arnstadt
- Nachtrag zum Artikel “Die Drapela-Briefe von Arnstadt”
- Fragen zu Telegrammen
- Die Post war sein Leben – Willi Melz 1933 – 2021
- Neuigkeiten aus dem Prüfgebiet SBZ/DDR
 
notna1 Am: 17.06.2021 10:55:47 Gelesen: 5863# 93 @  
Hallo zusammen,

das Bulletin Nr. 2 / 2021, die Mitgliederzeitschrift des RSV, der Bundesarbeitsgemeinschaft Rollenmarken, Markenheftchen, Zusammendrucke, Automatenmarken, ist erschienen Nachstehend Scans von der Titelseite und dem Inhaltsverzeichnis.

Interessenten wenden sich bitte an per E-Mail an Schatzmeister Willi Ulmer [1].



Beste Phila-Grüße

notna1

[1] ulmer@arge-rsv.de
 
ChristianSperber Am: 06.07.2021 23:43:15 Gelesen: 5395# 94 @  
Jubiläumsfestschrift der FG Indien & Südasien



Zum 50-jährigen Jubiläum hat die FG Indien den Indien-Report Nr. 116 als Festschrift mit erhöhtem Umfang (135 Seiten) gestaltet. Die Artikel decken ein breites Spektrum der Philatelie Indiens und Südasiens von der Klassik bis zur Moderne ab:

Werner Gras: Die Anfänge unserer FG Indien
Eric Scherer: Der Kampf um die Vorherrschaft auf dem indischen Subkontinent im 17. und 18. Jahrhundert – eine postgeschichtliche Perspektive am Beispiel der französischen Siedlungen in Indien
Johannes Bornmann: Die Britische Residenz in Nepal
Volkmar Werdermann: Post an internierte Kriegsgefangene in den Lagern in Indien (1. Weltkrieg)
Jochen Heddergott: 8 Annas Steamer Postage Indien 1844 - 1865
Joachim Wrede: Anmerkungen zu den Markenheftchen von Pakistan
Martin Hosselmann: Briefbeförderung per P&O Dampfer von Indien ins Vereinigte Königreich als Schiffsbriefe in den Jahren 1851 - 1852
Franz-Josef Pütz: Ein "Phantom" am Hindukusch - Eugen Bonatz und das afghanische Postwesen
James Heal: Luftpost von Großbritannien nach Indien
Ulrich Tatje: Lebensglück und Tod in Ceylon
Bo Andersson: Philatelie und Pandemie – Post aus Bombay, desinfiziert in Persien 1897
Christian Sperber: PAKSITAN - Ein Überdruckfehler auf Ganzsachen 1948
Allan Warren: Buchbesprechung Tibet Stamps and Postal History

Bis auf den (kurzen) Beitrag zur Frühzeit des Vereins sind alle Artikel zweisprachig in deutsch und englisch abgedruckt.

Angaben zur Bestellung siehe [1]

Mit freundlichen Sammlergrüßen

Christian

[1] http://fg-indien.de/ip_offer_LIT_D.html
 
Thomas S. Am: 10.07.2021 10:40:49 Gelesen: 5200# 95 @  
Phila Historica 2/2021

Hallo Zusammen,

die neue Ausgabe der Phila Historica ist erschienen und kann heruntergeladen werden.[1] Zusätzlich ist der Download der Datei „Sperati_Faelschungen.pdf“ möglich. Dieses pdf hat einen Umfang von 214 Seiten und zeigt die Dokumentation der Sammlung: „Jean de Sperati – Eine einmalige Dokumentationssammlung von Richard Frajola, USA“.[2]



Inhaltsverzeichnis:
- Editorial

Aktuell
- Kurz notiert Leser schreiben
- Jean de Sperati – Eine einmalige Dokumentationssammlung von Richard Frajola, USA
- Wolfgang Maassen: 75 Jahre Bund Deutscher Philatelisten (1946 – 2021)

Philateliegeschichte
- Wolfgang Maassen: Notizen zu einem sog. legendären Hessheimer Buch
- Gerhard Lang-Valchs: The Spiro-made Facsimiles never existed – The End of a Myth (I)
- Dr.-Ing. Marc Kessler: Ein spätes Werk von Egon Falz anlässlich der IBRA 99
- Dr.-Ing. Marc Kessler: Ergänzung zum Briefmarkenwettbewerb 1950
- Wolfgang Schneider: Deutschlands Briefmarkenkünstler (XII)
- Wolfgang Maassen: Phila Historica – Index (1/2013 – 1/2021)

Rezensionen, Listen, Anhänge, Sonstiges
- Neueingänge

Ich wünsche Euch viel Spaß beim Lesen und ein schönes Wochenende
Thomas S.

[1] https://www.phil-shop.de/index.php?cPath=42
[2] https://www.phil-shop.de/index.php?cPath=42
 
Journalist Am: 26.07.2021 11:35:36 Gelesen: 4668# 96 @  
Arge R-V-Zettel e.V. und Arge Sammler deutscher Kolonialpostwertzeichen e.V.

Hallo an alle,

die Arge R+V-Zettel hat in Zusammenarbeit mit der Arge Sammler deutscher Kolonialpostwertzeichen e.V. komplett in Farbe das neue Sonderheft 35 Typenaufstellung - Einschreibzettel - Deutsche Postämter im Ausland und in den Deutschen Schutzgebieten 1875 - 1919 mit einem Ortsverzeichnis aller Postanstalten herausgegeben.



Es folgt ein Scan des Impressums, wo dieses Heft zu beziehen ist und die Inhaltsangabe:



Weiter anbei ein Ausschnitt zur Ansicht:



Gezeigt werden aber nicht nur alle R-Zettel in Farbe, auf weiteren 35 Seiten werden auch von allen Gebieten noch ausgewählte Einschreiben selbst in Farbe abgebildet - dazu auch ein Beispiel:



Das Sonderheft hat 88 Seiten und kostet nur 7,00 Euro - sowie 2,00 Euro Versandkosten - Bestellungen an der Vorsitzenden der Arge R+V-Zettel e.V. oder über die Webseite der Arge - danke.

Alle Mitglieder der Arge R+V-Zettel e.V. haben dieses Sonderheft zusätzlich gratis erhalten - werden Sie doch auch Mitglied bei der Arge R+V-Zettel e.V. - es lohnt sich.

Wer dieses Jahr noch Mitglied wird, bekommt obiges Sonderheft natürlich auch noch gratis zugeschickt.

Viele Grüße Jürgen
 
Altmerker Am: 30.07.2021 08:55:52 Gelesen: 4399# 97 @  
Schon vor dem 1. August haben wir unser aktuelles Sommerheft verschickt. Etwas Eigenwerbung muss man schon mal als Vorsitzender für die spannenden Themen machen. Interessant, es paaren sich Historie (Gutenberg-Museum und -stadt) mit ganz Aktuellem: Papier aus Gras. Dazu kommt viel Pressegeschichte, weil das Material eigentlich recht üppig da ist, nicht weil es mein beruflicher Part ist.
Deutlich internationaler ist das Heft diesmal durch immerhin drei Österreich-Texte.

Einzelheft/Artikel-Kopie/-PDF gegen Portoersatz bei mir.

Freundliche Grüße
Uwe


 
notna1 Am: 10.09.2021 16:51:57 Gelesen: 3258# 98 @  
Hallo zusammen,

das Bulletin Nr. 3 / 2021, die Mitgliederzeitschrift des RSV, der Bundesarbeitsgemeinschaft Rollenmarken, Markenheftchen, Zusammendrucke, Automatenmarken, ist erschienen Nachstehend Scans von der Titelseite und dem Inhaltsverzeichnis.

Interessenten wenden sich bitte an per E-Mail an Schatzmeister Willi Ulmer [1].



Beste Phila-Grüße

notna1

[1] ulmer@arge-rsv.de
 
axelotto Am: 24.09.2021 08:42:24 Gelesen: 2963# 99 @  
Neueste Ausgabe von der Arbeitsgemeinschaft Krone/Adler.



Bei Interesse [1] oder bei mir melden.

Gruß Axel

[1] http://www.arge-krone-adler.de
 
filunski Am: 26.09.2021 00:08:49 Gelesen: 2883# 100 @  
Verehrte Freunde und Kenner philatelistischer Literatur,

bei Kennern und "Insidern" philatelistischer Literatur ist die ArGe Neues Handbuch der Briefmarkenkunde e.V. bestens bekannt und allen Anderen kann ich diese Adresse [1] nur empfehlen. ;-)

Im Jahr 2021 besteht die Arbeitsgemeinschaft Neues Handbuch der Briefmarkenkunde e.V. 70 Jahre. Neben dem Kohl-Handbuch, das dereinst zur Gründung der Arbeitsgemeinschaft führte, wurde in den 70 Jahren des Bestehens eine große Anzahl an philatelistischen Standardwerken zu den verschiedensten philatelistischen Aspekten herausgegeben.

Vor ziemlich genau zwölf Jahren erschien mit Band 54 erstmals ein Werk von Paul-Jürgen HUESKE, desjenigen Autoren, der auch für die hier vorgestellte Neuausgabe verantwortlich zeichnet. Seine Kompetenz hat er bereits mit vielen Veröffentlichungen bewiesen, die sich in der Regel mit Postdiensten, Luftpostzuschlägen und Portobestimmung beschäftigen. Sein nunmehr fünftes Buch, das er in unserer Arbeitsgemeinschaft veröffentlicht, ist das Ergebnis langjähriger Forschungsarbeit, die nach eigenem Bekunden bereits vor ca. 50 Jahren begann. Diese Forschungsarbeit kann man gar nicht hoch genug einschätzen, ist es doch reine Primärquellenforschung in Archivmaterial. Wer einmal versucht hat, an Amtsblätter oder Paketpostbücher des Reichpostministeriums zu gelangen und vor allem, diese mit allen Korrekturen, die im Laufe der Jahre durchgeführt wurden, richtig zu interpretieren, kann ermessen welche Arbeit darin steckt.

Der Zeitraum von 1933 bis 1945, der Gegenstand des Buches ist, war wesentlich durch den zweiten Weltkrieg bestimmt, der, wie man sich denken kann, enorme Auswirkungen auf den Paketverkehr mit den anderen europäischen Staaten hatte. Es gab den Kriegsgeschehnissen folgend immer wieder Änderungen und Unterbrechungen. Die Leitwege änderten sich oder es musste auf Transportagenturen zurückgegriffen werden, die zumindest einen rudimentären Paketverkehr aufrechterhalten konnten. Weiterhin sind neben zahlreichen interessanten Belegen auch absolute Raritäten abgebildet, wie eine nichtalltägliche Anschriftenänderung für vier Pakete nach Finnland.

Das letzte Buch von Paul-Jürgen HUESKE befasste sich mit dem Paketverkehr innerhalb Deutschlands [2]. Da lag es auf der Hand, der interessierten Sammlerschaft auch die Besonderheiten der Paketgebühren für das europäische Ausland an die Hand zu geben. Möge das vorliegende Buch einen ähnlich guten Anklang finden, wie sein Vorgänger, Band 57, dass bereits im Jahr des Erscheinens auf einer Rang 1-Ausstellung mit Gold ausgezeichnet wurde.

Paul-Jürgen HUESKE, Paketgebühren für EUROPA vom Deutschen Reich in der Zeit von 1933 bis 1945 (Auswertung der Paketpostbücher). Format DIN A5, 224 Seiten mehr als 100 Gebührentabellen, mehr als 80 farbige Abbildungen von Paketkarten, broschiert. [3]



Hier ein Beispiel aus dem Werk:



Sollte jetzt ihr Interesse am weiteren Literaturangebot der ArGe Neues Handbuch der Briefmarkenkunde e.V. geweckt worden sein, finden Sie hier [4] zum Download die aktuellen Lieferlisten (Stand Okt. 2021) der verfügbaren Literatur (zu den ArGe Preisen - günstiger als im gewerblichen philatelistischen Literaturfachhandel - auch für Nicht-Mitglieder).

Viel Spaß beim Stöbern! ;-)

[1] http://neues-handbuch.de/
[2] https://www.philaseiten.de/philabuch/show/301
[3] https://www.philaseiten.de/philabuch/show/334
[4] https://www.philaseiten.de/philabuch/show/335
 
Thomas S. Am: 10.11.2021 10:22:47 Gelesen: 2007# 101 @  
Hallo Zusammen,

die neue Ausgabe der Phila Historica 3/2021, herausgegeben von Wolfgang Maassen, steht zum kostenfreien Download bereit. [1]



Der Inhalt der aktuellen Ausgabe:

Dr. Georg Gärtner:
Briefmarkenflut, Nutzungsrückgang und Sammlerschwund - die Aussichten für die Philatelie

Dr. Gerhard Lang –Valchs:
Vergangen, vergessen, vorüber…?

Wolfgang Maassen:
Ein Lehrstück über die Gier (1): Das Schicksal der Brüder Petschek
Ein Lehrstück über die Gier (2): Der Verbleib der Petschek-Sammlungen
„Man kann alles sammeln, auch wenn es im Einzelnen noch so wertlos ist!“
Simon Wiesenthals philatelistischer Nachlass: Eine Fundgrube für Kenner!
Ein „Widerholungstäter“ erreicht mit Hamburg vielfach Welterfolge! – Edgar Kuphal
Ein fürstlicher Sammler – René Berlingin
Mit 2 PS zum Welterfolg: C.G. Vogel
Ronald Reagan, Kurt Weishaupt und das Prinzip Hoffnung
Qualität bleibt – auch lange, nachdem der Preis vergessen ist! In Erinnerung an Julius P. Steindler
Subhas Chandra Boses Traum von einem freien Indien

Dr. Winfried Leist:
Die Postscheine von Thurn und Taxis nach dem Wiener Kongress. Geschichte, Stand und Aufgaben ihrer Erforschung

Dr. Marc Kessler:
Die Entwürfe zur Luftpostserie 1948 von Alfred Goldammer

Wolfgang Schneider:
Deutschlands Briefmarkenkünstler (XIII)

Neueingänge

Ich wünsche viel Freude beim Lesen.

Viele Grüße
Thomas S.

[1] https://www.phil-shop.de/index.php?cPath=42
 
filunski Am: 21.11.2021 23:25:56 Gelesen: 1757# 102 @  
Hallo zusammen,

soeben erschienen und ab sofort lieferbar eine Neuerscheinung bei der Poststempelgilde e.V.

Von dem auch hier im Forum wohlbekannten Autor "Nordluchs", Hans Joachim Förster erschien als Band 198 der Neuen Schriftenreihe der Poststempelgilde e.V. sein neuestes Werk Entwicklungsgeschichte der Briefschließ– und Stempelmaschinen bei den Postscheckämtern in Deutschland von 1909 – 1924. [1]



Der Autor setzt damit die Serie der sieben Werke zur Geschichte der Briefstempelmaschinen der Deutschen Reichspost von Dr. Walter Kohlhaas und Inge Riese (†), die vermeintlich mit dem Buch über die Halbstempelmaschinen Universal und Standard ihren Abschluss gefunden hat, fort. Walter Kohlhaas selbst hat erklärt, dass die Sonderstellung der Velopost Briefschließmaschinen der Postscheckämter seinerzeit unberücksichtigt blieb.

Hans-Joachim Förster, der die Archivarbeit bei Inge Riese und Walter Kohlhaas „von der Pike auf“ gelernt hat, da er sie oftmals auf ihren Fahrten zu den Archiven begleitet hat, widmet sich in dem vorliegenden Buch genau der Entwicklung des Einsatzes dieser Briefschließmaschinen bei der Deutschen Reichspost.

Dabei hat Hans-Joachim Förster, dessen eigentliches Forschungsgebiet die Post- und Absenderfreistempel sind, auf „fremdem Terrain“ gearbeitet. In Zusammenarbeit mit weiteren Gildemitgliedern wurden schon vor mehr als zehn Jahren die Grundlagen für die Nachforschungen zu den Briefschließmaschinen gelegt.

Dokumentiert werden schwerpunkmäßig die ersten Entwicklungsschritte aus dem Jahr 1909 bis hin zur flächendeckenden Einführung der Maschinen im Jahr 1924. Dabei wird auch die vollständige Eingliederung von Bayern und Württemberg in die Reichspost betrachtet.

Den Abschluss des Buches bildet der Versuch einer Dokumentation der nach 1918 bis 1945 verwendeten Maschinen anhand nachgewiesener Belege. Ein interessanter Ansatz, bei dem auch Leser zur Mitarbeit angeregt werden, ihnen vorliegende Belege zu melden, um die Forschung voranzubringen. Da in einigen Zeiträumen und Regionen die Aktenlage sehr mager ist, kann diese Vorgehensweise bestimmt zu weiteren Erkenntnissen führen.

Format DIN A5, 128 Seiten, 172 Abbildungen, 3 Tabellen, broschiert. Zahlreiche Belegabbildungen zu den verschiedenen Stempelabschlägen.

Zur ersten Übersicht hier das Inhaltsverzeichnis:



Vorwort des Herausgebers
Vorwort des Verfassers
Inhaltsverzeichnis
Einleitung
Kapitel I. Schließapparat der Firma Michelius
Vorgeschichte für das Kapitel II. Velopost
Kapitel II. Velopost
Kapitel III. Stolzenberg und „Velopost“
Abschließende Bemerkung
Versuch einer Aufstellung der Velopost-Maschinen
Literaturverzeichnis
Anhang: Beispielhafte Belege nach 1924

Erhältlich über Phialbuch. [1]

Viele Grüße,
Peter

[1] https://www.philaseiten.de/philabuch/show/338
 
Thomas S. Am: 03.01.2022 11:04:43 Gelesen: 475# 103 @  
PhilaHistorica 4 – 2021 und Chronik 2021

Hallo Zusammen,

ich wünsche allen ein gesundes neues Jahr. Es ist wieder soweit, pünktlich zum Jahresende ist die PhilaHistorica 4-2021 erschienen. Ebenfalls erschienen ist die philatelistische Chronik des Jahres 2021, zusammengestellt aus Meldungen des Pressedienstes pcp von Wolfgang Maassen.

Beide Neuerscheinungen können wie gewohnt kostenlos heruntergeladen werden.[1]



Diesmal gibt es auf 274 Seiten folgende Artikel zu lesen:

Aktuell

Wolfgang Maassen:
BDPh – Mitgliederversammlung am 6. November 2021:
„Wider den tierischen Ernst in der Philatelie“?
Der BDPh feierte sein 75-jähriges Bestehen!
Ein Interview von Abishek Bhuwalka, Indien, mit Wolfgang Maassen, Schwalmtal
Kurz notiert – Leser schreiben

Philateliegeschichte

Thomas Schiller : Sophie Schmidt de Wilde – ein überrraschender Nachweis-
Schmidt de Wilde – Teil 5
Gerhard Lang-Valchs: Engelhard Fohl – Das „neue Leben“ eines Fälschers
Gerhard Lang-Valchs: Louis Henri Mercier, genannt Louihenri Goegg
Hans-Peter Garcarek: Der 16. Nachtrag zur 21. Auflage von Schaubek´s Briefmarken-Album
- Eine Anmerkung
Hans-Peter Garcarek: Wie aus einem Fachblatt eine Beitragsserie wurde.
Eine Analyse der Senfschen „Beiträge zur Postwertzeichen-Kunde“
Hans-Peter Garcarek: Schnitzel mit Stangenspargel – Was ein Tafellied mit der Philatelie
zu tun hat
Gerhard Lang-Valchs: The mid-1860´s forgeries – The End of a Myth (II)
Gerhard Lang-Valchs: The 1870´s forgeries – The End of a Myth (III)
Dr. Ing. Marc Kessler: Werke von Egon Falz auf Maschinenproben der Bundesdruckerei
Dr. Ing.. Marc Kessler: Wettbewerbsbeitrag zur Kontrollratsausgabe aus dem Jahr 1946
Wolfgang Maassen: 75 Jahre BDPh – 75 Jahre „Schaufenster der Philatelie!“
Wolfgang Maassen: 150 Jahre Schaubek: Der Tradition verpflichtet, der Zukunft zugewandt!
Wolfgang Schneider: Deutschlands Briefmarkenkünstler (XIV)

Rezensionen, Listen, Anhänge, Sonstiges

Für Sie gelesen – Buchrezensionen
Neueingänge

Ich wünsche viel Freude beim Lesen.
Grüße
aus Nürnberg
Thomas S.

[1] https://www.phil-shop.de/index.php?cPath=42
 
ArGe DDR-Spezial Am: 03.01.2022 17:13:17 Gelesen: 405# 104 @  
Zum Jahreswechsel ist auch ein neuer Rundbrief der Arbeitsgemeinschaft "DDR-Spezial" mit Beiträgen rund um die DDR-Philatelie erschienen:



Hier das Inhaltsverzeichnis:

Ausgabe 86/ Dezember 2021

In eigener Sache
Postbetrug in der SBZ, in der DDR und im VGO
Studie zu Dauermarken in der Farbe Oliv
Spektrophotometrischer Nachweis von Verfälschungen
Diensttelegramme
Beidseitiger Kreideaufstrich
Neuigkeiten aus dem Prüfgebiet SBZ/DDR
Ausgewählte Rezensionen
Was Andere übers Sammelgebiet DDR schreiben

Informationen zu Preis und Bezugsquelle sind auf der Internetseite http://www.ddr-spezial.de/rundbrief-der-arge/ zu finden.
 

Das Thema hat 104 Beiträge:
Gehe zu Seite: 1 2 3 4   5  oder alle Beiträge zeigen
 
  Antworten    zurück Suche    Druckansicht  
 
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.