Neues Thema schreiben   Antworten     zurück Suche   Druckansicht  
Thema: Motiv UNESCO Weltkultur- und Weltnaturerbe
Das Thema hat 119 Beiträge:
Gehe zu Seite: 1 2 3 4   5  oder alle Beiträge zeigen
 
Seku Am: 21.05.2018 09:40:17 Gelesen: 17793# 95 @  
@ [#62]

Weil die Ansicht gar so schön, hier noch eine Karte, die jüngst bei mir eintraf:



https://de.wikipedia.org/wiki/Albulabahn
 
wajdz Am: 21.05.2018 13:40:22 Gelesen: 17763# 96 @  
Rechte Winkel, glatte Flächen, Glas, Stahl und Beton. Die Merkmale der Klassischen Moderne, die zwischen 1919 und 1933 durch das von Walter Gropius gegründete Bauhaus, Deutschlands berühmtester Kunst- und Designschule, geprägt wurde.

1925/26 siedelte die in Weimar gegründete Schule nach Dessau um. Dort wurden im Auftrag der Stadt das Bauhausgebäude und die Meisterhaussiedlung errichtet.

Bund MiNr 2394



Erstausgabesonderstempel 53111 BONN • Bauhaus-/stätten/in Weimar/und Dessau • Meisterhäuser

Die Meisterhäuser sind neben der intensiven Farbgestaltung vor allem durch die Einheit von Funktion und Form bemerkenswert.

Zum Thema Baihaus gab es auch 1980 eine DDR-Ausgabe

MiNr 2508-2513



1983 eine der Bundespost

MiNR 1164 - 1166



und 2002 in der Serie „Shehenwürdigkeiten“ die

MiNr 2302



MfG Jürgen -wajdz-
 
Seku Am: 01.06.2018 15:41:53 Gelesen: 16322# 97 @  
@ [#91] + [#93]

Noch mehr zum Thema Oberes Mittelrheintal: Deutschland 1973 Mi.-Nr. 762 - Rüdesheim mit Rheindampfer LORELEY



https://de.wikipedia.org/wiki/R%C3%BCdesheim_am_Rhein
 
wajdz Am: 03.06.2018 02:33:42 Gelesen: 16220# 98 @  
Bund MiNr 1913



Die Schlösser Augustusburg und Falkenlust in Brühl mit ihren Park- und Gartenanlagen sind als die ersten bedeutenden Schöpfungen des Rokokostils in Deurschland in die Liste des Weltkulturerbes der UNESCO aufgenommen worden. Sie bewahren den Gesamtkomplex einer kurfürstlichen Residenz des Rokoko in seltener Vollständigkeit und sind einzigartige Zeugnisse europäischen Kunstschaffens.

zitiert aus dem ETB 13/1997

Bund MiNr 1307



Treppenhaus der Würzburger Residenz, eine der bedeutendsten architektonischen Leristungen Balthasar Neumanns und Wappensiegel des Baumeisters

zitiert aus dem ETB 2/1987

MfG Jürgen -wajdz-
 
zockerpeppi Am: 11.07.2018 21:26:12 Gelesen: 14272# 99 @  
Das Palais Sans-Souci auf Haiti, auch das vergessene Potsdam im Regenwald genannt. Zusammen mit der Zitadelle Laferrière aufgenommen in die Liste der Unesco Weltkulturerben im Jahre 1982



Wow! Muss das damals schön gewesen sein und welch verrückte Idee.

Der Palast Sans-Souci [1] thront über der Stadt Milot und war der ehemalige Regierungssitz des haitianischen Königs Henri Christophe. Kurz nach der haitianischen Unabhängigkeit (1804) hat er 1810 den Bau in Auftrag gegeben. Bauende war 1813. Für haitianische Verhältnisse war das Schloss ein noch nie dagewesener verschwenderischer Prunkbau und stand den europäischen Schlössern in nichts nach. Es soll eine Fußboden-Heizung besessen haben, welche aus einem Röhrensystem bestand und von einem nahe gelegenen Gebirgsbach gespeist wurde. Im Jahre 1842 war es dann mit der Pracht vorbei. Ein Erdbeben zerstörte große Teile der Palastanlagen, welche anschließend nicht mehr aufgebaut wurden und heute nur noch eine Ruine ist. Und man staune der König soll noch acht weitere Prunkbauten auf der Insel geschaffen haben.

beste Sammlergrüße
Lulu

[1] https://en.wikipedia.org/wiki/Sans-Souci_Palace
 
Hermes65 Am: 12.07.2018 08:53:57 Gelesen: 14239# 100 @  
Am 01. 07. 2018 wurde der Dom (St. Peter und Paul) zu Naumburg in das UNESCO Weltkulturerbe aufgenommen: BRD Mi-Nr. 3264.
 


zockerpeppi Am: 15.07.2018 22:12:55 Gelesen: 14045# 101 @  
Stonehenge in der Nähe von Salisbury, aufgenommen in die Unesco Liste im Jahre 1986

Meine Oma hätte wahrscheinlich gesagt: Eine Ansammlung von Steinen. Selbst war ich zwar noch nicht da, aber ich finde die Formation überaus bemerkenswert. Wann immer eine Doku mit alten/neuen Erkenntnissen ausgestrahlt wird, bin ich vor dem Fernseher.



Ausgabe: UK 21 April 2005, Design Godfrey, Foto Magnum Photos, Drucker Joh. Enschedé Haarlem, Größe 35x35 Zähnung 14.5

Die Formation wurde in der Jungsteinzeit richtet und mindestens bis in die Bronzezeit genutzt. Es besteht aus einer Grabenanlage, die von einer aus mehreren konzentrischen Steinkreisen gebildeten Megalithstruktur umgeben ist. Die beiden auffälligsten Steinkreise sind der äußere Kreis aus von Decksteinen überbrückten Pfeilersteinen sowie die innere hufeisenförmige Struktur aus ursprünglich fünf Trilithen (je zwei Tragsteine, die von einem Deckstein überbrückt werden). Dazwischen befinden sich weitere Strukturen aus kleineren Steinen sowie Löchern im Boden. Weitere Megalithe sowie zwei Hügelgräber finden sich in unmittelbarer Nähe.

Wiki hat jede Menge weitere Details: https://de.wikipedia.org/wiki/Stonehenge

beste Sammlergrüße
Lulu


 
wajdz Am: 16.07.2018 11:56:42 Gelesen: 13986# 102 @  
@ wajdz [#96]

Den 100. Geburtstag des am 18.5.1883 in Berlin geborenen Architekten Walter Gropius, dem Gründer des Bauhauses, würdigte die Deutsche Bundespost 1983 mit einer drei Werte umfassenden Ausgabe.

Bund MiNr 1166



FDC Ersttagsstempel 1000 BERLIN • dj • -8.-2.83 • mehrfarbiger Zudruck Porträt Walter Gropius

In Berlin-Neukölln wurde 1962 bis 1975 ein ganzes Stadtviertel nach seinen Plänen gebaut und nach ihm benannt, die Gropiustadt.

MfG Jürgen -wajdz-
 
Seku Am: 02.08.2018 12:56:34 Gelesen: 13116# 103 @  
Welterbe Historisches Zentrum von Avignon. Hierzu fällt mir sofort das Volkslied Sur le pont d’Avignon ein, das von Mireille Mathieu auch in deutsch gesungen wurde.



https://de.wikipedia.org/wiki/Sur_le_pont_d%E2%80%99Avignon
https://de.wikipedia.org/wiki/Pont_Saint-B%C3%A9n%C3%A9zet
 
wajdz Am: 22.10.2018 17:14:51 Gelesen: 9871# 104 @  
@ Hermes65 [#100]

Erst im dritten Anlauf, am 01. 07. 2018, erfolgte die Auszeichnung des Naumburger Doms als Unesco-Weltkulturerbe durch das Unesco-Welterbekomitee in Bahrain. In den Jahren 2015 und 2017 war die Bewerbung noch zurückgewiesen worden. Gestern wurde nun in einer feierlichen Veranstaltung der Titel offiziell verliehen und die Urkunde überreicht.

Berlin MiNr 173 '57



DDR MiNr 2809 -2011 '83 Zusammendruck



Der Naumburger Dom St. Peter und Paul zählt zu den bedeutendsten Kathedralbauten des Hochmittelalters. Die spätromanisch-frühgotische Architektur ist bis heute weitgehend unverändert geblieben. Weltbekannt sind die Stifterfiguren des sogenannten Naumburger Meisters im Westchor des Doms, darunter die Uta von Naumburg.

MfG Jürgen -wajdz-
 
skribent Am: 23.10.2018 11:36:52 Gelesen: 9824# 105 @  
Hallo Zusammen,

im Jahre 1994 zum UNESCO-Weltkulturerbe ernannt - Die Christi-Himmelfahrts-Kirche von Kolomenskoje, am Ufer der Moskwa in Russland.



MiNr.: 2090, Block 208 vom 5. September 2014

Die Kirche ist knapp 500 Jahre alt (Bauzeit 1528-1532), 62 m hoch und die erste mit einem Stein-Walmdach in Russland.

MfG >Franz<
 
zockerpeppi Am: 13.01.2019 19:50:41 Gelesen: 7190# 106 @  
Das Sklavenhaus auf der Insel Gorée



Seit 1978 ist Gorée und mit ihr das sogenannte Sklavenhaus (Maison des esclaves) UNESCO Weltkulturerbe. Die wichtigste Sehenswürdigkeiten, dem Sklavenhaus errichtet um 1776, galt lange als größter Umschlagsplatz für Sklaven in Westafrika. Durch die zum Haus gehörige „porte sans retour“ oder auch „Tür ohne Wiederkehr“ sollen angeblich bis zu eine Million Sklaven verschleppt worden sein.

Diese Nominierung ist mittlerweile zum Politikum geworden, den historische Ruf, bedeutender Ort der Sklavenverschiffung gewesen zu sein, gilt seit 2006 als widerlegt. Einige Quellen behaupten es seien nicht mehr als 500 Sklaven im Jahr ab hier verschifft worden. Andere Quellen berichten es handele sich um ein von Franzosen 1783 errichtetes bürgerliches Handelshaus mit Wohnungen und Büroräumen. Nie aber sei das Haus Ausgangspunkt der Sklavenverschiffung gewesen.

Wie dem auch sei die symbolische Bedeutung als Erinnerungsort für den Sklavenhandel wird von den neueren historischen Forschungen nicht verneint. Das Museum in der Maison des Esclaves ist zum Erinnerungsort für die Geschichte des atlantischen Sklavenhandels geworden. Spitzenpolitiker und ausländische Staatschefs wie François Mitterrand sowie Barack und Michelle Obama haben das Haus besucht.

Im Jahre 1980 hat Frankreich dem Haus der Sklaven eine Briefmarke gewidmet. Weitere Marken zum Thema erschienen im Senegal, Ethiopien und Togo

Lulu
 
Seku Am: 16.01.2019 16:02:05 Gelesen: 7047# 107 @  
Heute erhielt ich mit der Tagespost eine Marke von 1946 (!), die mich veranlasste, etwas über die Aufgabengebiete der UNESCO [1] zu schreiben.

Die Abkürzung bedeutet im Englischen United Nations Educational, Scientific and Cultural Organization; in deutsch Organisation der Vereinten Nationen für Bildung, Wissenschaft und Kultur. Zu den Aufgabengebieten der UNESCO gehören die Förderung von Erziehung, Wissenschaft und Kultur sowie Kommunikation und Information. Ihr Gründungsvertrag wurde am 16. November 1945 von 37 Staaten in London unterzeichnet und trat am 4. November 1946 nach der Ratifikation durch 20 Staaten in Kraft. Quelle: Wikipedia



Frankreich 1946 Mi.-Nr. 771

[1] https://de.wikipedia.org/wiki/UNESCO
 
zockerpeppi Am: 27.01.2019 18:37:15 Gelesen: 6771# 108 @  
Die Kathedrale von Amiens



Auf unserem Weg in die Normandie fahren wir immer nahe dran vorbei, hatten aber noch nie die Gelegenheit einen Stopp einzulegen.

Die Kathedrale steht an der Stelle einer älteren Kirche, welche nach einem Brand 1137 neu errichtet und 1152 geweiht, im Jahr 1218 durch einen neuen Brand zerstört wurde. Auf Veranlassung von Bischof Evrard de Fouilloy wurde einem Neubau zugestimmt und die ursprüngliche Grundfläche erweitert. Mit der Ausführung wurde der Baumeister Robert de Luzarches beauftragt, welcher wahrscheinlich auch am Bau der Kathedrale Notre-Dame de Paris beteiligt war. Im Jahre 1220 wurde der Grundstein gelegt. Robert de Luzarches baute nach einem gezeichneten Plan, was für die damalige Zeit eine Neuerung war. Zuerst wurde das Langhaus mit der Westfassade gebaut. Zwischen 1240 und 1258 ruhte der Bau aus Geldmangel. Er wurde von dem neu ernannten Baumeister Thomas de Cormont und dessen Sohn im Stile von de Luzarches vollendet. Später wurden, außer dem Bau der Seitenkapellen, zwischen 1292 und 1375 die Arbeiten an der Hauptfassade oberhalb der Rose zeitgleich mit dem Südturm im Jahre 1366 vollendet. Der höhere Nordturm sollte erst zum Anfang des 15. Jahrhunderts fertig werden. Der Vierungsturm stammt aus dem 16. Jahrhundert.

Die Kathedrale ist heute das größte französische Kirchengebäude des Mittelalters. Die Länge beträgt außen 145 Meter, innen 133,50 Meter. Sie ist 42,30 Meter hoch. Zur Zeit ihrer Erbauer war sie der höchste Kirchenraum der Welt: Mittelschiff 14,60m breit, Seitenschiff 8,65m breit, Vierungsturm 112,70m hoch, Querschiff 62m lang und 29,30m breit, Fläche 7700 Quadratmetern. Volumen 200.000 Kubikmeter, was dem Doppelten von Notre-Dame de Paris entspricht. Bemerkenswert der Innenraum: das mit hellen und dunklen Steinfliesen belegte Fußboden Labyrinth etwa 12 m × 5 m groß. Die Orgel welche erstmals 1429 erbaut wurde und seitdem mehrfach umgebaut und erweitert wurde. Die neun Glocken: drei dienen als Schlagglocken für den Uhrschlag, Die vier Kleinsten hängen im Südturm, während im Nordturm die beiden großen Glocken Bourdons Marie und Firmine-Mathilde untergebracht sind.

Die Katherdale wurde 1854 von Papst Pius IX. zur Basilica minor erhoben, im Jahr 1862 als " Monument historique" klassifiziert und 1981 in die Liste des Weltkulturerbes der UNESCO aufgenommen. Das Kulturdenkmal ist seit 1998 auch Teil des Weltkulturerbes "Jakobsweg in Frankreich".

beste Sammlergrüße
Lulu

https://de.wikipedia.org/wiki/Kathedrale_von_Amiens
 
skribent Am: 31.01.2019 10:15:03 Gelesen: 6580# 109 @  
Guten Morgen!

UNESCO-Welterbe sind seit 1995 die Urwälder in der Republik Komi.



MiNr: 1096/98 - als Vierblock mit Zierfeld (Vignette).

Die Urwälder von Komi liegen im nördlichen Ural und stellen das größte, zusammenhängende Urwaldgebiet Europas dar.

MfG >Franz<
 
Christoph 1 Am: 08.02.2019 23:06:23 Gelesen: 6160# 110 @  
@ zockerpeppi [#65]

Hallo,

ergänzend zum Thema Welterbe Corvey in [#65] kann ich hier eine "Marke individuell" zeigen. Leider nur auf Briefstück, mit Stempel des Briefzentrums Göttingen vom Dezember 2014, also nur wenige Monate nach der Verleihung des Welterbetitels. Individuelle Marken lassen sich eben schneller herstellen als offizielle Briefmarken der Deutschen Post.



Viele Grüße
Christoph
 
wajdz Am: 17.04.2019 00:40:41 Gelesen: 4504# 111 @  
Seit 1805 steht das Pontcysyllte-Aquädukt, als schiffbare Trogbrücke für das Treideln der Narrowboote ausgeführt.

Großbritannien MiNr1209



Eine 307 m lange, 3,35 m breite und 1,60 m tiefe gusseisernen Rinne führt in 38,5 m Höhe den Llangollen-Kanal über den River Dee im Nordosten von Wales, unterstützt von 19 soliden, ab einer Höhe von rund 21 m hohl aufgemauerten Brückenpfeilern. Es steht seit Juni 2009 auf der Liste des UNESCO-Weltkulturerbes.

MfG Jürgen -wajdz-
 
wajdz Am: 22.05.2019 10:36:20 Gelesen: 3640# 112 @  
Das unter Markgräfin Wilhelmine, der Schwester Friedrich des Großen, erbaute Opernhaus Bayreuth ist seit 2012 UNESCO-Welterbe.

Nach einer überraschend kurzen Bauzeit von nur vier Jahren fand im September 1748 die Einweihung statt. In der damaligen kleinen und abgelegenen Residenzstadt Bayreuth war ein Opernhaus entstanden, das an Größe, Prunk und Ausstattung mit den Häusern in Wien und Berlin bis heute mithalten kann.

Bund MiNr 1983



Ersttagssonderstempel 53111 BONN • 16.04.1998 • 250 JAHRE/MARKGRÄFLICHES/OPERNHAUS/BAYREUTH • Allegorische Figur

In die Jahre gekommen, nach fünf Jahren Bauzeit und Gesamtkosten von mehr als 27,5 Millionen Euro fand die feierliche Wiedereröffnung dieses weltweit einzigartigen Zeugnis barocker Theaterkultur am 12. April 2018 statt und wurde mit einer Reihe festlich inszenierter Opern gefeiert sowie auch philatelistisch nachvollziehbar gewürdigt.

Bund MiNr 3412



Mwst BRIEFZENTRUM 95 • ma• 12.-2.19 • Werbezustz: Wiedereröffnung/UNESCO-Welterbe/Markgräfliches Opernhaus/Bayreuth, Zeichnung Fassade Opernhaus

Die Kosten der Generalsanierung der Berliner Staatsoper, 2011 begonnen, sind nach sieben Jahren bei veranschlagten 239 Millionen Euro nach diversen Terminverschiebungen zum Beginn der Spielzeit 2018 auf über 400 Mio angewachsen. ;-)

MfG Jürgen -wajdz-
 
Seku Am: 22.05.2019 11:39:57 Gelesen: 3630# 113 @  
@ wajdz [#111]

Hier ein FDC und ein Link zum Thema - Industrielle Archäologie - Pontcysyllte-Aquädukt



https://de.wikipedia.org/wiki/Pontcysyllte-Aqu%C3%A4dukt

Gruß Günther
 
wajdz Am: 22.05.2019 17:02:55 Gelesen: 3604# 114 @  
Als älteste Stadt Deutschlands feierte Trier 1984 sein 2000 jähriges Stadtjubiläum. Durch das Stadttor, die Porta Nigra, architektonisch einzigartig durch die Kombination aus einer Befestigungsanlage und den Merkmalen der Palastarchitektur, verlief die Ausfallstraße nach Germanien.

Bund MiNr 1197



Bund MiNr 2301



Das nie ganz fertig gewordene Gebäude ist eine außergewöhnliche Errungenschaft der römischen Architektur des 2. Jahrhunderts und wurde 1986 gemeinsam mit anderen Baudenkmälern Triers in die Welterbeliste der UNESCO aufgenommen.

MfG Jürgen -wajdz-
 
wajdz Am: 27.05.2019 00:48:13 Gelesen: 3389# 115 @  
@ wajdz [#114]

Nachtrag:

In der ersten Freimarkenausgabe des unter Alliierter Besetzung (französische Zone) stehenden Landes Rheinland-Pfalz wurde die Porta Nigra in Trier als Motiv der MiNr 4 (12Pf) verwendet (April 1947).



Bildgleich mit geänderter Farben und Werten die MiNr 20 und 36.

MfG Jürgen -wajdz-
 
zockerpeppi Am: 23.06.2019 16:40:11 Gelesen: 2521# 116 @  
Der Katharinen Palast [1] in Puschkin dem ehemaligen Zarskoje Selo.



Mi BL93, Ausgabedatum 17.7.2006 [2]

Zarskoje Selo ist eines der schönsten Residenz-Ensembles der Welt und stellt eine einzigartige Symbiose von Schlössern und Parks dar. Es liegt 25 Kilometer südwestlich von St. Petersburg. Es war die Sommerresidenz der russischen Zaren. Der Name verdankt der Palast der Gattin Peter des Großen Katharina I. welche Russland nach dem Tode Peters zwei jahrelang regierte. Peter gab den Bau 1717 in Auftrag. Es war anfänglich ein bescheidenes Palais. Architekt war Johann Friedrich Braunstein. Der beiden Tochter Elisabeth hat das Palais zur Heutigen Größen ausbauen lassen. In Jahre 1743 war Baubeginn, 1753 war die Umgestaltung dann abgeschlossen. Die türkisfarbene Fassade überzieht eine Fülle von Skulpturen und bauplastischen Elementen. Über 100 KG Gold sollen bei der Fassadengestaltung verbraucht worden sein. Das Interieur ist nicht minder pompös. Man denke nur an das weltberühmte Bernsteinzimmer welches sich in seinem Innern befindet. Im Zweiten Weltkrieg wurde der Palast fast gänzlich durch deutsche Truppen zerstört und nach dem Krieg wieder originalgetreu aufgebaut.

Das Ensemble von Zarskoje Selo wurde 1990 auf die UNESCO Liste ausgenommen.

beste Sammlergrüße
Lulu

[1] http://www.saint-petersburg.com/pushkin/catherine-palace/


P.S hier noch eine Ansichtskarte aus meinem Fundus




[2] https://colnect.com/fr/stamps/stamp/85568-250th_Anniversary_of_Big_Tsarskoselsky_Palace-The_250th_Anniversary_of_Big_Tsarskoselsky_Palace-Russie
 
zockerpeppi Am: 25.06.2019 22:40:56 Gelesen: 2484# 117 @  
Die Kurische Nehrung [1]

Unesco Weltkulturerbe seit dem Jahre 2000



Mi 1659-1660, Ausgabedatum 26.7.2010

Die Kurische Nehrung (russisch Куршская коса Kurschskaja kossa) ist eine 98 km lange Halbinsel an der Nordküste des Samlands. Sie beginnt in Lesnoi und endet am Memeler Tief. Seit 1945 gehören die nördlichen 52 km zu Litauen und die südlichen 46 km zur russischen Oblast Kaliningrad.

Die Nehrung trennt das Kurische Haff von der Ostsee. Die mit 3,8 km breiteste Stelle befindet sich beim Bulvikio ragas vier Kilometer nordöstlich von Nidden, dem Grenzort des litauischen Teils. Die schmalste liegt bei der Siedlung Lesnoi am südlichen Ende der Nehrung und ist nur 380 m breit. Die Nehrung war ursprünglich von Nadelwald überzogen. Schon in der Zeit des Deutschen Ordens erfolgten die ersten Rodungen. Erst der Kahlschlag im Nordischen Krieg (1674–1679) und in der Russenzeit ließ Dünen entstehen. Riesige Wanderdünen begruben immer wieder Ortschaften. Erst in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts gelang es dem Düneninspektor Wilhelm Franz Epha, die Dünen zu bepflanzen und zu stabilisieren. Die Parnidis-Düne bei Nida (Litauen) ist eine der größten Dünen Europas. Wie so oft gibt es viel Interessantes bei Wiki

Tschü
Lulu

[1] https://de.wikipedia.org/wiki/Kurische_Nehrung
[2] https://colnect.com/fr/stamps/stamp/157816-World_Cultural_Heritage_in_Russia_Curonian_Spit-World_Cultural_Heritage_in_Russia_Curonian_Spit_Dunes-Russie
 
skribent Am: 08.08.2019 18:08:50 Gelesen: 1367# 118 @  
Goldene Berge des Altai!



Russland - Mi.-Nr.: 1217/9

Seit 1998 gehören sie zum UNESCO-Welterbe und zum malerischsten Naturkomplex Russlands. Hier sind vor allem viele Arten der Flora und Fauna vorhanden, die weltweit in "Rote Listen" aufgenommen wurden.

Zierfeld
1217 = Berg Belucha
1218 = Fluss Katun
1219 = Teletskoje-See

MfG >Franz<
 
zockerpeppi Am: 18.08.2019 11:55:51 Gelesen: 1084# 119 @  
Muskauer Park [1]

Der Standesherr von Muskau, Graf Hermann von Pückler-Muskau, wollte seine Stadt verschönern. 1815 rief er die Bürger von Muskau 1815 zur Anlage eines Landschaftsparks auf. Er erwarb ein Grundstück, ließ ein Dorf umsiedeln, gab Studien in England in Auftrag und schritt ab 1815 zur Tat. Jacob Heinrich Rehder wurde mit der Gartengestaltung beauftragt. Im Jahr 1845 musste Pückler auf Grund finanzieller Schwierigkeiten Muskau veräußern. Es wechselten mehrfach die Besitzer u.a 1846 Prinz Wilhelm Friedrich Karl von Oranien-Nassau. Im Jahre 1852 wurde Eduard Petzold vom Prinzen der Niederlande als Park- und Gartendirektor eingestellt. Der Park wurde auf eine Fläche von 500 Hektar vergrößert. 1883 kam der Bering in den Besitz der Grafen von Arnim-Muskau und blieb in deren Besitz bis 1945. Ende des zweiten Weltkrieges durchzogen deutsche Verteidigungsstellungen die Parkanlagen, das Schloss wurden von den Sowjets Ende Mai 1945 abgebrannt. Seit dem Potsdamer Abkommen befinden sich 370 Hektar des Parks auf polnischem und 200 Hektar auf deutschem Gebiet. 2004 wurde die Parkanlage in die Liste der Unesco aufgenommen.



Mi 2944 Ausgabedatum 12.7.2012

Tschü
Lulu

[1] https://de.wikipedia.org/wiki/Fürst-Pückler-Park_Bad_Muskau
 

Das Thema hat 119 Beiträge:
Gehe zu Seite: 1 2 3 4   5  oder alle Beiträge zeigen
 
  Antworten    zurück Suche    Druckansicht  
 

Ähnliche Themen

2064 29.09.12 18:09T1000er


Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.