Neues Thema schreiben   Antworten     zurück Suche   Druckansicht  
Thema: Motiv: Vögel jeder Art
Das Thema hat 337 Beiträge:
Gehe zu Seite: 1 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13   14  oder alle Beiträge zeigen
 
Altmerker Am: 19.05.2020 08:20:18 Gelesen: 4971# 313 @  
@ Altmerker [#311]

Jetzt habe ich auch noch den passenden Stempel dazu gefunden.

Gruß
Uwe


 
Cantus Am: 24.05.2020 19:34:47 Gelesen: 4581# 314 @  
Ich denke, für Motivsammler sollten auch Absender- oder Bildzudrucke auf Poststücken interessante Ergänzungen für die Sammlung sein, so wie diese Karte.



Viele Grüße
Ingo
 
antwortscheinsammler Am: 25.05.2020 16:04:53 Gelesen: 4531# 315 @  
@ volkimal [#305]

Dann hier noch einen Beleg von der Südhalbkugel mit Pinguinen.

Internationaler Antwortschein von der Australischen Antarktisstation auf Macquarie Island:



Gruß Wolfgang
 
antwortscheinsammler Am: 25.05.2020 16:09:42 Gelesen: 4530# 316 @  
Kolumbien feiert seine endemischen Vögel mit einem speziellen Sonderstempel, hier auf Internationalem Antwortschein:



Gruß
Antwortscheinsammler
 
antwortscheinsammler Am: 25.05.2020 16:12:38 Gelesen: 4529# 317 @  
Und ein spezielles Bird Festival, auch als Sonderstempel auf Internationalem Antwortschein



Gruß
Antwortscheinsammler
 
Seku Am: 25.05.2020 17:50:45 Gelesen: 4515# 318 @  
@ [#196] Auch die Schweiz hat ihre Kohlmeisen - ob die Buchecker schmeckt ?



1992 Mi.-Nr. 1484 / 2007 Mi.-Nr. 2027
 
wajdz Am: 25.05.2020 19:10:56 Gelesen: 4508# 319 @  
@ volkimal [#305]

Postkarte zur Eröffnung der Pinguin-Anlage und mit Zudruck „25 Jahre TIERPERK BERLIN“, herausgegeben vom Philatelistenverband im Kulturbund der DDR, AG L9 KV Berlin-Lichtenberg, Druckgenehmigung V 19 9 RnG 238180

Sonderstempelbeleg frankiert mit 2x DDR MiNr 1947 (Alfred Brehm Haus und Pelikan)



1138 BERLIN-FRIEDRICHSFELDE 4 · 15.-5.80 · ANLAGE HUMBOLDTPINGUINE/25 JAHRE TEIERPARK/BERLIN, Zeichnung Pinguin

Humboldtpinguine leben schon seit 1979 im Tierpark. Die Anlage wurde am 15. Mai 1980 eröffnet. Ein Jahr später gab es erstmals Zuchterfolg, seitdem regelmäßig. Inzwischen als gefährdete Art eingestuft, gibt es ein Europäisches Erhaltungszuchtprogramm, an dem sich der Tierpark und auch der Zoo Berlin beteiligen.

MfG Jürgen -wajdz-
 
Michael Mallien Am: 31.05.2020 07:06:49 Gelesen: 4283# 320 @  
In Botswana kam 1997 eine umfangreiche Freimarkenausgabe Vögel an die Schalter. Sie besteht aus 18 Werten (MiNrn. 629-646) und zeigt afrikanische Vogelarten.

Hier ist der Wert zu 1 Pula mit einem Senegalliest.



Der Senegalliest ist eine in den Tropen Afrikas lebende Eisvogelart [1].

Viele Grüße
Michael

[1] https://de.wikipedia.org/wiki/Senegalliest
 
wajdz Am: 01.06.2020 20:55:22 Gelesen: 4187# 321 @  
@ wajdz [#319]



Die gleiche Karte, aber der Stempel wurde mit Datum vom -2.-7.1980 in rot
abgeschlagen.

MfG Jürgen -wajdz-
 
Michael Mallien Am: 05.06.2020 11:53:20 Gelesen: 4061# 322 @  
Flamingos als Motiv haben wir schon in einigen Beiträgen gesehen (vgl. [#85], [#100], [#135], [#217], [#239], [#258]).

Ich ergänze eine Flamingo-Marke aus dem Senegal. Sie entstammt der Ausgabe Fauna des Nationalparks Djoudj (MiNrn. 948-953) mit noch weiteren Vogelmotiven.



Viele Grüße
Michael
 
Fips002 Am: 30.06.2020 20:39:52 Gelesen: 2784# 323 @  
Ausgabe Einheimische Vogelarten 7.Juli 1969 5 M. Blauracke, 15 M. Korallenmöve, 20 M. Samtkopf-Grasmücke, 30 M. Eichelhäher, 40 M. Wiedehopf, 90 M. Eleonorenfalke.



Dieter
 
BeNeLuxFux Am: 05.07.2020 16:58:14 Gelesen: 2619# 324 @  
2001 verausgabte Ungarn drei Marken zum Thema 'Nationalparks' mit Vogelmotiven. Zu sehen sind Zwergohreule, Großtrappe und Bienenfresser.

Erstere ist beheimatet im Balaton-felvidéki Nemzeti Park am Nordufer des Balatons, welcher 1956 zum ersten ungarischen Nationalpark ernannt wurde. Die Großtrappe wird dem Köros-Maros-Nationalpark im Südosten des Landes zugeordnet. Dieser ist berühmt für die Vogelschwärme, die während der Herbszeit hier vorbeiziehen. Zehntausende Kraniche, Regenpfeifer und Wildenten machen dann dort Station. Die Großtrappe wird zudem auch als Strauß der ungarischen Puszta bezeichnet. Als letztes wird der Duna-Ipoly Nemzeti Park gezeigt. Gelegen in Gebieten in Budapest, dem Landkreis Pest, im Landkreis Komárom-Esztergom sowie im Landkreis Fejér, zeichnet sich dieser durch seine Artenvielfalt aus. Die Schmetterlingsart Dioszeghyana schmidtii lebt dort endemisch.

Grüße, Stefan


 
wajdz Am: 05.07.2020 22:39:29 Gelesen: 2588# 325 @  
@ Michael Mallien [#322]

Man muß nicht in den Senegal. Flamingos findet man auch in Berlin-Friedrichsfelde und das schon seit mindestens 1956.

DDR MiNr 552



Und auch noch mal in einem MWst aus dem Jahr 1977



Mfg Jürgen -wajdz-
 
BeNeLuxFux Am: 06.07.2020 18:05:18 Gelesen: 2546# 326 @  
Friedrichsfelde oder Frankreich?

Wer Flamingos sehen möchte hat offensichtlich die Wahl. Sollte er sich für Frankreich entscheiden, ist vielleicht Salin-de-Giraud am Rande der Carmargue die richtige Wahl, da auch dort Flamingos anzutreffen sind.

Grüße, Stefan


 
BeNeLuxFux Am: 09.07.2020 12:49:32 Gelesen: 2423# 327 @  
Der erste Markensatz der nach der Unabhängigkeit Ugandas Vögel zeigte, war der am 20.02.1965 verausgabte Satz zur International Trade Fair in Kampala, der zweimal bildgleich den Südafrika-Kronenkranich zeigt.

Grüße, Stefan


 
wajdz Am: 16.07.2020 01:00:34 Gelesen: 2157# 328 @  
@ wajdz [#325]

Aus der Serie „Wildtiere“ MH 156
USA MiNr 2325 ·01.10.1992



der in Mittelamerika vorkommende Amerikanische Flamingo (Phoenicopterus ruber ruber).

Sein Lebensraum sind Lagunen, Seen und Flußmündungen. Das bekannte leuchtende Rosa oder Rot des Gefieders ist keine natürliche Färbung des Gefieders, sondern wird durch Pigmente im Plankton ausgelöst, das zur Hauptnahrung der Tiere gehört.

MfG Jürgen -wajdz-
 
Ichschonwieder Am: 27.07.2020 18:57:05 Gelesen: 1507# 329 @  
10.04.2002 Ausgabe in Tunesien - Möwen Larus audouinii (Korallenmöwe), Mi. Nr. 1523



VG Klaus Peter
 
Ichschonwieder Am: 28.07.2020 13:42:18 Gelesen: 1427# 330 @  
14.07.1993 Vögel - Red-faced Malkoha aus der Familie der Kuckucke Mi. Nr. 1035
14.07.1993 Vögel - Sri Lanka Myna aus der Familie der Starenvögel Mi. Nr. 1036



VG Klaus Peter
 
wajdz Am: 28.07.2020 22:22:04 Gelesen: 1379# 331 @  
EUROPA/CEPT 1988 - Cyprus Airways/Technology/Ecology - Airbus 300 - Flamingos

Zypern MiNr 698, 09.05.1988



Zypern ist die Insel der Zugvögel. Zeitweise tummeln sich 400 Vogelarten rund um die bekannten Salzseen. Die berühmtesten gefiederten Besucher sind die Flamingos. Deshalb passt auch diese EUROPA (C.E.P.T.) Ausgabe in das Vogelthema.

MfG Jürgen -wajdz-
 
BeNeLuxFux Am: 29.07.2020 11:00:03 Gelesen: 1311# 332 @  
Der erste Vogelmarkensatz der Färöer, verausgabt am 29.09.1977.

Zu sehen sind mit Bekassine, Austernfischer und Regenbrachvogel allesamt Vögel, die ihre Brutgebiete auf den Färöern haben.

Grüße, Stefan


 
wajdz Am: 29.07.2020 13:11:18 Gelesen: 1275# 333 @  
International Stamp Exhibition CAPEX '87, Toronto, Canada

Kambodscha MiNr 874, 05.05.1987



In großen Teilen Asiens lebt der Asiatische Paradiesschnäpper (Terpsiphone paradisi), ein mittelgroßer Sperlingsvogel. Bemerkenswert ihre fragilen kegelförmigen Nester 2–3 m hoch über dem Boden, gut getarnt zwischen Astgabeln aufgehängt.

Etwa eine Woche brauchen sie, um sie aus feinen Wurzeln, Moos, trockenem Gras und kleinen Blättern zu bauen, die mit Spinnweben zusammenhalten werden und innen mit Fasern weich auspolstert sind, um ihre 3-4 Eier in etwa 14 Tagen auszubrüten.

MfG Jürgen -wajdz-

https://de.wikipedia.org/wiki/Asiatischer_Paradiesschn%C3%A4pper
 
wajdz Am: 02.08.2020 23:35:30 Gelesen: 759# 334 @  
@ wajdz [#159]

Wenigsten’s zwei, die in diesen Zeiten was zu lachen haben,
Lachender Hans oder Kookaburra (Dacelo novaeguineae)

Australien MiNr 2458, 07.06.2005



MfG Jürgen (wajdz)
 
BeNeLuxFux Am: 03.08.2020 14:24:42 Gelesen: 690# 335 @  
Die erste Vogelmarkenausgabe Albaniens vo 30.09.1961 zeigt Krauskopfpelikan, Graureiher und Seidenreiher.

Grüße, Stefan


 
wajdz Am: 03.08.2020 17:22:39 Gelesen: 621# 336 @  
Luftpost 1952-1967 · USA MiNr 920, 26.04.1967



Der Schwarzkehl- Langschwanzhäher ( Calocitta colliei ) ist ein auffallend langschwänziger Vogel der Krähenfamilie mit kühn gemusterten und typischerweise blauen Federn, verbreitet in Mittelamerika

Motiv nach John James Audubon, mit vollem Namen John James La Forest Audubon, (* 26. April 1785 in Les Cayes, Haiti; † 27. Januar 1851 in New York), einem US-amerikanischer Ornithologen und Zeichner. Sein Hauptwerk „Die Vögel Amerikas“.

MfG Jürgen -wajdz-
 
Altmerker Am: 07.08.2020 10:32:00 Gelesen: 222# 337 @  
@ wajdz [#209]

Ciconia ciconia, so der lateinische Name des Storches, ist besser unter dem Namen „Meister Adebar“ bekannt. „Auda“ bedeutet im Hochdeutschen Glück, „bera“ drückt aus, dass etwas gebracht wird: Adebar, der Glücksbringer.

Der Schwarzstorch (Ciconia nigra) ist selten und geschützt. Nach ihrer Überwinterung in südlichen Gefilden kehren jährlich mehrere Paare in den Nationalpark Gemenc zurück.

Hier ein slowenisches Exemplar:



Gruß
Uwe
 

Das Thema hat 337 Beiträge:
Gehe zu Seite: 1 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13   14  oder alle Beiträge zeigen
 
  Antworten    zurück Suche    Druckansicht  
 

Ähnliche Themen

3981 10 08.06.20 19:52wajdz
2716 12.11.19 22:33Michael Mallien


Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.