Neues Thema schreiben   Antworten     zurück Suche   Druckansicht  
Thema: Alliierte Besetzung SBZ Dauerserie Köpfe: Frühverwendungen aus 1948 gesucht
Das Thema hat 156 Beiträge:
Gehe zu Seite: 1 2 3 4 5 6   7  oder alle Beiträge zeigen
 
hannibal Am: 12.06.2019 14:19:45 Gelesen: 33020# 132 @  
Heute zwei Belege vom 2. Dezember 1948.

Zuerst eine Mischfrankatur auf portogerechtem Fernbrief nach Gladbeck mit 202, 212a(2) und 228 sauber entwertet mit vier Stempeln

BERLIN-KÖPENICK 1 d -2.12.48.-12



Der zweite Beleg eine portogerechte Einzelfrankatur SBZ 220a nach Berlin_Weissensee

SST SAALFELD (Saale)1 -2.12.48.-6-7N



Viele Grüße
Peter
 
hannibal Am: 19.06.2019 21:20:27 Gelesen: 32883# 133 @  
Heute wieder zwei Belege aus dem Dezember 1948.

Ortsbrief Chemnitz mit einer Mischfrankatur SBZ 201 und 215a, entwertet wohl mit einem Handrollstempel ? (10b) CHEMNITZ 4 e 08.12.48.-20



und Postkarte von Gotha nach Langensalza, Sonderstempel (15a) GOTHA 1 20.12.48.-15



Viele Grüße
Peter
 
hannibal Am: 26.08.2019 21:15:39 Gelesen: 31319# 134 @  
Heute wieder eine Oktoberverwendung der 10 und 12 Pfennig- Marke aus der SBZ-Koepfe-Serie.

Ortseinschreiben innerhalb Berlins in einer portogerechten Buntfrankatur mit SBZ 185, 186, 200, 203, 207 und 228.



Stempel BERLIN 106 c 28.10.48

Der Stempel ohne Uhrzeit ?

Bei der SBZ 215 dabei teils fehlende obere Bildeinfassungslinie.

Viele Grüße
Peter
 
hannibal Am: 29.10.2019 22:08:20 Gelesen: 29762# 135 @  
Der nachfolgend gezeigte R-Brief zeigt eine frühe Verwendung des 60 Pfennigwertes aus der Serie Köpfe 1.

Portogerechte Mischfrankatur SBZ 190 und 225b auf wiederverwendetem Umschlag von Chemnitz nach Berlin.


 
hannibal Am: 29.10.2019 22:15:24 Gelesen: 29757# 136 @  
Da war ich zu schnell.

Stempel CHEMNITZ 1 as 20.10.48.-18 und rückseitig Stempel Berlin 23.10.48

Beim verwendeten Umschlag ca. 1916 (Frankatur ungarische Marke zu 5000 Korona) wurde Marke und Anschrift durch Aufkleber verdeckt.



Unten rechts auf der Rückseite wohl eine Signatur, die ich aber nicht deuten kann.

Viele Grüße
Peter
 
hannibal Am: 26.11.2019 22:49:20 Gelesen: 28956# 137 @  
November-Beleg portogerechte Drucksache bis 20 g, frankiert mit SBZ 213, Stempel (10b) LEIPZIG C" b 25.11.48.-15



Viele Grüße
Peter
 
hannibal Am: 28.11.2019 16:35:37 Gelesen: 28808# 138 @  
Hallo,

heute ein Beleg aus dem Oktober.

SBZ 213 viermal Oberrand durchgezähnt (Feld 6-9) portogerechte Mehrfachfrankatur mit drei sauberen Stempeln SAALFELD (SAALE)2a 20.10.48.-9 entwertet



Frühe Verwendung in sauberer Erhaltung und dann noch in der Farbe.

Viele Grüße
Peter
 
hannibal Am: 02.12.2019 23:26:27 Gelesen: 28661# 139 @  
Hallo,

ein weiterer Oktoberbeleg - frankiert mit einem linken Eckoberrand-Viererblock der SBZ 213.



Stempel LEIPZIG C 2 30.10.48.-22

Viele Grüße
Peter
 
hannibal Am: 06.12.2019 20:46:22 Gelesen: 28589# 140 @  
Heute eine portogerchte Mehrfachfrankatur der SBZ 212 (5) auf Ortspostkarte.

(19) HALBERSTADT 1 n -8.11.48.-13



Absender FREIE DEUTSCHE JUGEND Sammlergruppe Roland.

Rückseitig Einladung zur Versammlung.

Viele Grüße
Peter
 
hannibal Am: 08.12.2019 13:10:46 Gelesen: 28549# 141 @  
Als Ergänzung zum vorigen Beitrag noch die Rückseite der Ortspostkarte.

Die handschriftliche Einladung zur Jahreshauptversammlung.



Viele Grüße
Peter
 
hannibal Am: 09.12.2019 17:32:43 Gelesen: 28521# 142 @  
Heute eine Mehrfachfrankatur der SBZ 216 auf Brief im Zahlungsverkehr (roter handschriftlicher Vermerk) der Landeskreditbank Sachsen-Anhalt Filiale Zerbst nach Halle an die dortige Zentrale.



Das senkrechte Paar entwertet (19) ZERBST b 21.10.48.-19 und da offensichtlich nicht ausreichend frankiert am nächsten Tag waagerechtes Paar nachfrankiert und Stempel (19) ZERBST b 22.10.48.-12.

Briefumschlag aus altem Vordruck hergestellt. Schönes Zeitdokument und gleich zwei Oktoberstempel auf Brief.

Viele Grüße
Peter
 
hannibal Am: 16.12.2019 22:47:43 Gelesen: 28384# 143 @  
Hallo,

heute eine Mehrfachfrankatur der SBZ 212a (12) als portogerechte frühe Verwendung in Berlin-West. Auch wenn einige Marken beschädigt sind - so nicht häufig zu finden.



BERLIN-CHARLOTTENBURG 2 22.11.48.-21

Viele Grüße
Peter
 
hannibal Am: 20.06.2020 16:27:47 Gelesen: 24051# 144 @  
Heute mal wieder eine Novemberverwendung mit SBZ 213b auf Drucksache der Briefmarkenhandlung Ehrhard Lorenz in Meissen.



Gestempelt MEISSEN 3 i 6.11.48.-6-7N
Wunderschön gestaltet mit Abbildung der 5 Neugroschen Sachsen.
Rückseitig geprüft Schönherr BPP

Viele Grüße
Peter
 
hannibal Am: 20.06.2020 16:36:33 Gelesen: 24047# 145 @  
Ups, da ist der Scan der Rückseite der Drucksache nicht mit geladen worden.

Auf der Rückseite wird mit Datum 30.10.1948 der komplette Satz Köpfe 1 sowohl postfrisch, gestempelt und auf Briefen angeboten. Nach jetzigem Forschungsstand waren da noch nicht alle Wertstufen am Schalter erhältlich.



Viele Grüße
Peter
 
hannibal Am: 01.07.2020 20:39:20 Gelesen: 23811# 146 @  
Heute auf interessantem Formular - Anmeldung Gemeinschaft Chemnitzer Briefmarkensammler - die 212 bis 218 jeweils a-Farbe und 225 b mit Sonderstempel

(10b) CHEMNITZ TAG DER BRIEFMARKE CHEMNITZ 24.10.48.-19



Viele Grüße
Peter
 
hannibal Am: 31.08.2020 20:17:12 Gelesen: 21517# 147 @  
Hallo,

heute zwei November-Verwendungen von Marken aus der Dauerserie Köpfe 1.

Portogerechte Einzelfrankatur der SBZ 218a auf Ortsbrief BERLIN-NIEDERSCHÖNEWEIDE k 22.11.48.-15



Portogerechte Mischfrankatur auf Einschreiben 2x SBZ 212a , 187 (mit Aufdruckfehler VII),205 und 209
LEISNIG c 15.11.48.-19 nach Berlin-Biesdorf.



Viele Grüße
Peter
 
hannibal Am: 03.09.2020 22:15:41 Gelesen: 21385# 148 @  
Hallo,

mit den beiden heutigen Belegen geht es in den Oktober mit zwei frühen Sammlerbriefen jeweils in Mischfrankatur mit Werten aus SBZ-Aufdruck auf Arbeiter, Bären bzw. Ziffern.

Zuerst ein portogerechter R-Brief der 2. Gewichtsstufe (24+24+60) nach Flensburg mit SBZ 225b,185,191,202 und 207. Stempel LEISNIG c 19.10.48.-10



Der zweite mit SBZ 216,225b,182,200A und 207 ebenfalls LEISNIG c 19.10.1948.-10 nach Flensburg.



Rückseitig auf beiden Stempel FLENSBURG 1 g 23.10.48.-10



Viele Grüße
Peter
 
hannibal Am: 08.09.2020 22:38:09 Gelesen: 21256# 149 @  
Hallo,

nachfolgend ein weiterer Beleg mit einer Oktoberverwendung einer SBZ 213 (Oberrand durchgezähnt) in Mischfrankatur mit 183, 204 und 211 auf portogerechtem Einschreiben der 2. Gewichtsstufe von Leisnig nach Flensburg, Stempel LEISNIG c 19.10.48.-10



Rückseitig Stempel Flensburg.

Viele Grüße
Peter
 
hannibal Am: 10.09.2020 21:38:53 Gelesen: 21232# 150 @  
Hallo,

heute eine Novemberverwendung mit drei Wertstufen aus der Köpfe-Serie.

Portogerechte Mischfrankatur SBZ 208, 213, 214, 218 (mit Plattenfehler IV) und 2x 228 auf Einschreiben von

BERLIN-NIEDERSCHÖNEWEIDE e 18.11.48.-15 nach Stuttgart.



Rückseitig Stempel STUTTGART.

Viele Grüße
Peter
 
hannibal Am: 14.09.2020 21:45:13 Gelesen: 21127# 151 @  
Hallo,

heute ein weiterer Novemberbeleg. Eine Mischfrankatur auf Brief mit Zustellungsurkunde SBZ waagerechtes Paar SBZ 189, A195 und 4x212 von Siegmar-Schönau nach Chemnitz.

Stempel SIEGMAR-SCHÖNAU 10.11.48.-18



Die untere 212 zeigt den Plattenfehler IV von Feld 4.

Viele Grüße
Peter
 
hannibal Am: 30.06.2021 21:51:08 Gelesen: 9051# 152 @  
Hallo,

mit einem Novemberbeleg möchte ich das Thema mal wieder etwas beleben.
Ein waagerechtes Paar der 8 Pfennig Köpfe 1 auf portogerechtem Ortsbrief BERLIN C 25 g 15.11.48.15-16 nach Berlin-Schöneberg.



Verschickt wurde von den Wasserbetrieben eine Wasserabrechnung.

Viele Grüße
Peter
 
hannibal Am: 06.01.2022 16:16:01 Gelesen: 1491# 153 @  
Hallo,

mit zwei frühen Novemberbelegen möchte ich das Thema mal wieder aus den Tiefen holen.



Portogerechter Fernbrief mit SBZ 202 avx, waagerechtem Paar 212a und 228, Stempel LAUCHHAMMER a -4.11.48.15-16 nach München.



Geschäftsbrief von Magdeburg nach Möckern - frankiert mit SBZ 218a - sauber gestempelt 19b MAGDEBURG BPA 7 dd 03.11.48.-16

Auf dem wiederverwendetem Briefumschlag ist ein Stempel MAGDEBURG PSchA auch rückseitig als Abklatsch erkennbar.

Viele Grüße
Peter
 
hannibal Am: 10.01.2022 21:19:42 Gelesen: 1284# 154 @  
Hallo,

heute der untere Teil einer Drucksache eines Händlerangebotes von Freiberg nach Buttstädt.



SBZ 213 sauber gestempelt (10) FREIBERG (SACHS) 1 n 13.11.48

Leider gibt auch die Rückseite keinen Hinweis auf den Absender.

Viele Grüße
Peter
 
hannibal Am: 19.01.2022 22:09:53 Gelesen: 642# 155 @  
Hallo,

heute eine Oktoberverwendung der SBZ 216.



Portogerechte Mehrfachfrankatur auf Fernbrief Sonderstempel BUTTSTÄDT 29.10.48.-11 nach Oberweimar - sauberer Bedarf.

Viele grüße
Peter
 
hubtheissen Am: 20.01.2022 20:27:03 Gelesen: 536# 156 @  
Hallo,

ich habe auch mal in meinen Kisten rumgekramt und Verwendungen aus 1948 rausgesucht

Zunächst eine Förmliche Zustellung von Dessau nach Ballenstedt vom 25.10.1948 mit der Mi. 216



Dann ein NN-R-Brief in der 2. Gewichtsstufe von Naumburg nach Rabenstein vom 25.11.194 mit der Mi. 220



Noch ein NN-R-Brief, diesmal von Eisenach nach Rabenstein 18.12.1948 mit der Mi. 216



Und schließlich ein Wertbrief auch von Eisenach nach Rabenstein vom 19.11.1948 mit der Mi. 213



Alle Belege sind portorichtig.

Gruß

Hubert
 

Das Thema hat 156 Beiträge:
Gehe zu Seite: 1 2 3 4 5 6   7  oder alle Beiträge zeigen
 
  Antworten    zurück Suche    Druckansicht  
 
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.