Neues Thema schreiben   Antworten     zurück Suche   Druckansicht  
Thema: Vorphilatelie: Porto bestimmen Schweiz > Hannover
remstal Am: 23.11.2013 16:02:49 Gelesen: 2807# 1 @  
Kann mir jemand das Porto dieses Briefs von CHUR 24.4.1851 nach HANNOVER erklären? Mir fehlen für diese Zeit die Kenntnisse. Was steht in dem Oval über dem roten Stempel?



Mit Gruß remstal
 
bayern klassisch Am: 23.11.2013 17:38:21 Gelesen: 2782# 2 @  
@ remstal [#1]

Hallo remstal,

ganz schwierige Kiste - problemhafte Zeit, seltene Route, wenig Korrespondenz zwischen beiden Postgebieten - einfach ist anderes.

Mein Vorschlag:

Leitung von Chur (Graubünden, noch mit Bluzger - Währung) via Rorschach über den Bodensee nach Friedrichshafen (Württemberg, postalisch noch von Thurn und Taxis versorgt), dann mit der Bahn bis Heilbronn. Übergabe an Taxis via Frankfurt am Main - Kassel - Hannover.

Als D. S. = Dienst Sache portofrei in der Schweiz und Württemberg. Portopflichtig für den Transit durch Taxis, portofrei im Königreich Hannover (Empfänger). Mit 1 3/4 Loth oben links gewogen in Frankfurt.

In Hannover 5 Gutegroschen kassiert und an Taxis vergütet. Dort freute man sich, denn man hatte nur 5 Silbergroschen notiert, die ca. 20% weniger wert waren, als die hochwertigen Gutegroschen (288 Pfennige = 1 Thaler bei den Gutegroschen, aber 360 Pfennige = 1 Thaler bei den Silbergroschen).

Mit dem Postverein hatte der Brief nichts zu tun, falls diese Frage sich einem stellen sollte.

Liebe Grüsse von bayern klassisch
 
doktorstamp Am: 23.11.2013 17:43:03 Gelesen: 2779# 3 @  
@ remstal [#1]

In dem Oval steht d.S (Dienstsache).

mfG

Nigel
 
remstal Am: 24.11.2013 10:39:16 Gelesen: 2718# 4 @  
@ bayern klassisch [#2]

Herzlichen Dank für mögliche Erklärung! Da bin ich total überfordert.

Herzliche Grüße remstal
 
  Antworten    zurück Suche    Druckansicht  
 
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.