Neues Thema schreiben   Antworten     zurück Suche   Druckansicht  
Thema: Motiv: Burgen und Schlösser
Das Thema hat 197 Beiträge:
Gehe zu Seite: 1 2 3 4 5 6 7   8  oder alle Beiträge zeigen
 
Seku Am: 26.08.2020 14:45:37 Gelesen: 36318# 173 @  
@ zockerpeppi [#4]

Hallo Lulu,

vom Schloß Heidelberg gab es bereits 1972 eine Briefmarke



Mi.-Nr. 747

Liebe Grüße

Günther
 
Seku Am: 02.11.2020 06:07:05 Gelesen: 33756# 174 @  
@ [#118]

Aus einem Nachlass stammt diese Karte von Lichtenstein dem "Märchenschloss Württembergs"



Marke entfernt, abgesandt 10.01,64

Ich wünsche allen einen schönen Wochenanfang, bleibt gesund

Günther
 
EdgarR Am: 16.11.2020 14:50:05 Gelesen: 33150# 175 @  
Die Burg Hohenzollern, Stammsitz des Hauses Hohenollern (dem u. a. diverse preuss. Könige und Kaiser des Deutschen Reichs von 1871 bis 1918 entstammen). Die jetzige Burg ist ein Gebäude aus dem romantikbegeisterten 19. Jh., ähnlich wie Schloss Neuschwanstein oder die Hochkönigsburg, sie ist jedoch geschichtlich hoch bedeutsam.



Und natürlich machen auch die umliegenden Kommunen und Gebietskörperschaften gerne touristische Werbung für sich mit dieser ansehnlichen Burg:

und
und

Phile Grüße EdgarR
 
Seku Am: 16.11.2020 22:21:23 Gelesen: 33110# 176 @  
@ EdgarR [#175]

Guten Abend Edgar,

hier ein Blick vom Bahnhof Hechingen auf die Burg Hohenzollern. Im Vordergrund fährt ein Zug der Hohenzollerischen Landesbahn



abgestempelt am 28.6.12 in Haigerloch, einem Ort nur 15 Kilometer von Hechingen entfernt

Mit Gruß nach Forchheim

Günther
 
Seku Am: 25.11.2020 15:09:47 Gelesen: 32678# 177 @  
Grenada 1996 - Bei dieser Ansicht fragt man sich schon, wo könnte das sein? Zuerst hatte ich an die Burg Hohenzollern gedacht, die ja in Baden-Württemberg angesiedelt ist. Nun wurde ich aber aufgeklärt. Es ist die Marksburg [1] in Rheinland-Pfalz. Siehe auch da [#97]


Mi.-Nr. 3262 - Block 433

Ich wünsche allen einen schönen Tag

Günther

[1] https://de.wikipedia.org/wiki/Marksburg
 
Manne Am: 26.11.2020 11:29:34 Gelesen: 32603# 178 @  
Hallo,

ein Luftpost-Brief an die Fa. Schmid-Schlenker in Bad Dürrheim mit Marken zum Thema. Gelaufen am 13.04.6, leider kann ich das Jahr auf dem Stempel nicht erkennen, 13.04.6

Gruß
Manne


 
Seku Am: 26.11.2020 13:15:55 Gelesen: 32586# 179 @  
@ Manne [#178]

Hallo Manfred,

ich würde mal sagen, der Brief lief 1967. Alle Marken sind bis 1966 erschienen und die letzte Ziffer auf dem Stempel dürfte wohl eine 7 sein.

Grüßle Günther
 
Manne Am: 27.11.2020 10:01:38 Gelesen: 32475# 180 @  
@ Seku [#179]

Hallo Günther,

Danke für Deine Einschätzung.

Hier ein eingeschriebener Luftpost-Brief mit Datum vermutlich 27.02.1968. Auch dieser Brief mit Burgen-Marken ging an die Fa. Schmid-Schlenker in Bad Dürrheim.



Gruß
Manne
 
wajdz Am: 03.12.2020 23:40:15 Gelesen: 32149# 181 @  
Bund MiNr 3327 · skl · 02.01.2015



Oberhalb der rheinland-pfälzischen Stadt Braubach am Rhein steht auf einem Schieferkegel in 160 Meter Höhe die aus dem 12. Jahrhundert stammende Marksburg. 2015 als Motiv in der Serie Burgen und Schlösser verwendet

MfG Jürgen -wajdz-
 
T1000er Am: 05.12.2020 01:41:07 Gelesen: 32121# 182 @  
@ Seku [#165]

"Die Karte ging 1911 mit Bahnpost Emmerich - Frankfurt (Main) nach Eindhoven in Holland. Wieso sie diesen Weg nahm, ist mir ein Rätsel".

Das ist aber eigentlich überhaupt kein Rätsel das die Karte diesen Weg lief! Emmerich ist der letzte Haltepunkt auf deutscher Seite für die internationalen Züge die dann meistens über Arnheim bis nach Amsterdam durchgebunden werden.

Das Rheintal ist auch heute noch die wichtigste Eisenbahnverbindung nach Holland. Die Postsäcke mit der Post nach Holland wurden von der Reichspost bestimmt nicht nach Orten vorsortiert. Das hat man wohl den Kollegen der holländischen Post überlassen. Also was auf dieser Zugfahrt alles für Holland bestimmt war kam in einen Sack, egal ob das für Maastricht, Groningen oder eben Eindhoven bestimmt war.

Seitens der Reichspost ist alles richtig gelaufen.

Schöne Gruße,
Thomas
 
EdgarR Am: 05.12.2020 11:33:29 Gelesen: 32105# 183 @  
@ T1000er [#182]
@ Seku [#165]

Ich glaube, Ihr beide redet bzw. postet aneinander vorbei.

Der Bahnpoststempel Emmerich - Frankfurt (Main) gibt nicht die Fahrtrichtung an (der identische Stempel wurde auch im Gegenzug, also von Frankfurt (Main) nach Emmerich, verwendet).

Weil die Karte ein Motiv aus der Nähe Bingen zeigt gehe ich davon aus dass der Zug aus Frankfurt (Main) kommend über Mainz - Bingen (dort wohl einen Postsach mit dieser Karte übernehmend) - Koblenz - Köln usw. nach Emmerich lief.

Klingt das nach einer logischen Erklärung?

Phile Grüße EdgarR
 
T1000er Am: 05.12.2020 11:53:43 Gelesen: 32103# 184 @  
@ EdgarR [#183]

Ich glaube, Ihr beide redet bzw. postet aneinander vorbei.

Und genau das ist nicht der Fall! "Das Rheintal ist auch heute noch die wichtigste Eisenbahnverbindung nach Holland." Das einzige was nicht bekannt ist, ist wo der Absender die Postkarte abgegeben/eingeworfen hat.

Dass der Bahnpoststempel für beide Zuglaufrichtungen gilt ist wohl bekannt.

Schöne Grüße aus der Nähe des Rheintals,
Thomas
 
Seku Am: 19.07.2021 05:36:18 Gelesen: 18945# 185 @  
Jersey: Karte mit Mont Orgueil Castle [1] versandt 1926



Mi.-Nr. 154 und 155

Ich wünsche einen schönen Wochenanfang

Günther

[1] https://de.wikipedia.org/wiki/Mont_Orgueil_Castle
 
Quincy Am: 19.07.2021 12:48:39 Gelesen: 18903# 186 @  
Rock of Cashel, Irland

Eine der imposantesten Burg- und Kirchenruinen Irlands befindet sich auf dem Rock of Cashel [1] in der Grafschaft Tipperary im Süden der irischen Insel. Es sind die Reste einer Kirchenburg aus dem 12. und 15. Jahrhundert. Vor der Invasion der Normannen war diese Burg auch der Sitz der irischen Hochkönige im frühen Mittelalter.

Natürlich ist diese Kirchenburg schon immer eine Landmarke für den Tourismus im Irland. Deshalb gab die irische Post 1967 zum "Internationalen Jahr des Tourismus" einen Satz mit zwei Marken heraus, die den Rock of Cashel zeigen (MiNr. 196/97).



"Bliain Chairdis Idirnáisiúnta" ist gälisch und heißt sinngemäß auf deutsch: "Internationales Jahr der Freundschaft".

Diese Marken zeigte ich auch schon einmal im Thema "Motiv: Kirchen, Synagogen, Tempel, Moscheen" [2]

Grüße
Hans-Jürgen

[1] https://en.wikipedia.org/wiki/Rock_of_Cashel
[2] https://www.philaseiten.de/beitrag/270449
 
Ichschonwieder Am: 20.07.2021 12:28:26 Gelesen: 18726# 187 @  
Personalisierte Ausgaben der biberpost Magdeburg

Ob ich mich aus Richtung Halle oder Goslar oder Halberstadt dem wunderschönen Harzort Wernigerode nähere, immer sehe ich hoch oben das bekannte Schloss Wernigerode.

Die erste Burg wurde um 1110 erbaut, die ältesten erhaltenen Teile stammen aus dem 14./15. Jh. Umgebaut wurde in der Spätgotik, der Renaissance und im Barock. Zwischen 1862 und 1885 schließlich wurde die Anlage durch den Blankenburger Baumeister Carl Frühling zu einem Gesamtkunstwerk im Stil des Historismus ausgebaut. Im Wohnschloss sind die original eingerichteten Räume des Hochadels aus der Zeit vor dem Ersten Weltkrieg zu besichtigen. Thematisch gestaltete Säle erläutern die Kultur-, Geistes- und Sozialgeschichte des 19. Jh. Zusätzlich finden hochkarätige Sonderausstellungen zur Kultur- und Kunstgeschichte des 19. Jh., zur Geschichte des gesamten Harzraumes und zu besonderen künstlerischen Aspekten in den Sonderausstellungsräumen statt.

Kat.8-265 Urlaubsgruß Wernigerode - Schloss



Weniger bekannt "Schloss Wendgräben ist ein 1910 im Stil englischer Landhäuser erbauter ehemaliger Herrensitz auf dem Gebiet der Stadt Möckern in Sachsen-Anhalt. Wikipedia

Kat.8-342 Schloß WENDGRÄBEN


 
mausbach1 Am: 18.09.2021 09:48:56 Gelesen: 15669# 188 @  
Portugal

01.06.1946 – MiNr.698, A 700 – Portugiesische Burgen
698: schwarzblau – A 700: aus Block 10, dunkelblau auf sämisch



Das Castelo de São Jorge ist eine Festungsanlage mit integrierter Burgruine in Lissabon und gehört zu den vielen Sehenswürdigkeiten der Stadt. Die Burg wurde von den Mauren gebaut, die sie 1147 an Alfons den Eroberer verloren. Es wurde danach jahrhundertelang als Königsburg genutzt. In einem Turm der Burg, dem Torre do Tombo, befand sich die königliche Urkundensammlung. 1755 wurde die Burg beim Erdbeben von Lissabon weitgehend zerstört.[1]

Glückauf!
Claus

[1]https://de.wikipedia.org/wiki/Castelo_de_S%C3%A3o_Jorge
 
volkimal Am: 16.10.2021 15:44:05 Gelesen: 14564# 189 @  
Hallo zusammen,

zwei Stempel aus Ballenstedt mit der Abbildung von Schloss Ballenstedt:



Das Schloss Ballenstedt ist ein barockes Residenzschloss in Ballenstedt in Sachsen-Anhalt. Es war die Residenz der Fürsten von Anhalt-Bernburg und die Sommerresidenz der Herzöge von Anhalt, errichtet auf einer mittelalterlichen Burg- und Klosteranlage der Grafen von Ballenstedt (Askanier) [1].



Laut Bochmann zeigen diese Stempel aus Esslingen die "Stadtmauer mit zwei Wehrtürmen". In Wirklichkeit ist es aber Burg Esslingen. Die Burg erhebt sich als Wahrzeichen über der Stadt Esslingen. Erstmals urkundlich erwähnt wird sie 1314. Zwischen Dickem Turm (rechts) und Hochwacht (links davon) liegt der Sailergang. Die Burgstaffel (ganz links) und die Melacstaffel, als Schenkelmauern, verbinden die Burg mit der Stadtbefestigung im Tal [2].

Viele Grüße
Volkmar

[1] https://de.wikipedia.org/wiki/Schloss_Ballenstedt
[2] https://de.wikipedia.org/wiki/Esslinger_Burg
 
Quincy Am: 17.10.2021 08:56:46 Gelesen: 14507# 190 @  
Carrickfergus Castle, Nordirland

Carrickfergus ist eine nordirische Hafenstadt in der Grafschaft Antrim und ca. 10 km nordöstlich von Belfast entfernt. Ihre markanteste Sehenswürdigkeit ist die normannische Burganlage Carrickfergus Castle [1].



Die hier gezeigte Ansichtskarte wurde frankiert mit einer GB MiNr. 127 und abgestempelt am 25.02.1916 in Carrickfergus.

Viele Grüße
Hans-Jürgen

[1] https://de.wikipedia.org/wiki/Carrickfergus_Castle
 
Ichschonwieder Am: 22.01.2022 20:56:16 Gelesen: 10602# 191 @  
2 Briefe mit unterschiedlichen Frankiermaschinen, aber das gleiche Werbeklischee. Absender war die "DEUTSCHE BURGENVEREINIGUNG E.V. MARKSBURG - 56338 BRAUBACH/RHEIN.

Die Marksburg ist eine aus dem 12. Jahrhundert stammende Höhenburg oberhalb der rheinland-pfälzischen Stadt Braubach am Rhein, von der sie ihren ursprünglichen Namen Burg Brubach bezog. Sie steht auf einem Schieferkegel in 160 Meter Höhe und ist die einzige nie zerstörte mittelalterliche Höhenburg am Mittelrhein. Wikipedia



VG Klaus Peter
 
Quincy Am: 22.01.2022 22:53:09 Gelesen: 10596# 192 @  
Cahir Castle, Irland

In der Grafschaft Tipperary im Süden Irlands befindet sich Cahir Castle. Diese Burg aus dem 12. Jahrhundert gehört zu den größten Burgen Irlands [1].

Die irische Freimarkenserie von 1982 zeigte auf ihrer 1₤-Marke (MiNr. 502) die Burg Cahir Castle. Nach dem Auftauchen zahlreicher Fälschungen dieser Marke zum Schaden der Post wurde diese Marke 1985 durch eine 1₤-Marke mit einem anderen Motiv abgelöst.



Gruß
Hans-Jürgen

[1] https://en.wikipedia.org/wiki/Cahir_Castle
 
Briefuhu Am: 31.01.2022 13:49:54 Gelesen: 10114# 193 @  
Die weltlängste Burg (1051 m) wurde hier noch nicht gezeigt.

Die Burg Burghausen auf der Michel Nr. 2548 hier gleich achtmal auf einem R-Brief mit Rückschein vom 13.07.2007 von Berlin nach Kleinmachnow. Portgerecht mit 4,40 Euro frankiert. 0,55 Brief, 2,05 Einschreiben und 1,80 Euro Rückschein.




Schönen Gruß
Sepp
 
Quincy Am: 31.01.2022 22:33:05 Gelesen: 10081# 194 @  
Rock of Cashel, Irland

Auf dem Rock of Cashel (irisch-gälisch: Caiseal) befindet sich die imposanteste Burg- und Kircheruine Irlands und ist deshalb auf mehreren irischen Briefmarkenausgaben zu sehen. In diesem Thema habe ich schon einen Sondermarkensatz davon gezeigt [#186].

Auch die Flugpostmarken, welche die irische Post zwischen 1984 und 1965 herausgab zierte teilweise der Rock of Cashel (MiNr. 102, 125 und 169]. Diese Marken gehören nach meinem Empfinden zu den ästhetisch anspruchvollsten Ausgaben Irlands.




Gruß
Hans-Jürgen
 
Stephan Sanetra Am: 22.02.2022 11:12:22 Gelesen: 8938# 195 @  
@ petzlaff [#65]
@ wajdz [#74], [#75], [#78], [#79], [#80]
@ Manne [#168]

Der unter diesem Thema wohl am meisten gezeigten Burg füge ich noch einen weiteren Beitrag hinzu:



DDR, Mi.-Nr. 402X: Deutsche Patrioten: Studentendemonstration auf der Wartburg 1817

Durch den Aufenthalt Luthers auf der Wartburg überstrahlt, werden andere wegweisende Ereignisse, die in Zusammenhang mit dieser Burg stehen, häufig vergessen, wie z.B. das erste Wartburgfest, das mit der Hoffnung zur Reichseinheit verbunden war. In der Folge des Wartburgfestes einigte man sich auf die Gründung einer Allgemeinen Deutschen Burschenschaft als Gesamtverband. Weiterhin gilt das Fest als Ursprung für die Festlegung der deutschen Nationalfarben Schwarz-Rot-Gold, denn die Fahne der Teilnehmer war die erste, die diese Farben getragen hat.

Beste Grüße
Stephan
 
Quincy Am: 22.02.2022 21:57:38 Gelesen: 8892# 196 @  
Burg Aughnanure, Irland

1982 gab die irische Post eine neue Freimarkenserie heraus mit dem Thema "Irische Architektur". Drei Werte aus dieser Dauerserie (MiNr. 493A/95A) zeigen die Burg Aughnanure [1] bzw. die noch vorhandenen Reste mit dem eindrucksvollen Burgturm in der Kleinstadt Oughterard, Grafschaft Galway, im Westen Irlands.




Gruß
Hans-Jürgen

[1] https://en.wikipedia.org/wiki/Aughnanure_Castle
 
Seku Am: 22.07.2022 19:53:35 Gelesen: 1271# 197 @  
Frankreich, 2022

Das Schloss von Villers-Cotterêts [1] = Cité internationale de la langue française



Mi.-Nr. 8155

Ich wünsche ein schönes Wochenende

Günther

[1] https://www.cite-langue-francaise.fr/de/Entdecken/Das-Monument/Die-spannende-Geschichte-deschlosses-Villers-Cotterets
 

Das Thema hat 197 Beiträge:
Gehe zu Seite: 1 2 3 4 5 6 7   8  oder alle Beiträge zeigen
 
  Antworten    zurück Suche    Druckansicht  
 
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.