Neues Thema schreiben   Antworten     zurück Suche   Druckansicht  
Thema: Spanien: Zwangszuschlagsmarken aus dem spanischen Bürgerkrieg
Das Thema hat 26 Beiträge:
Gehe zu Seite: 1   2  oder alle Beiträge zeigen
 
Pilatus Am: 21.04.2008 22:42:24 Gelesen: 17917# 2 @  
Und weitere zum oben angeführten Text


 
Pilatus Am: 21.04.2008 22:45:00 Gelesen: 17916# 3 @  
Und noch weitere zu obigem Text


 
Pilatus Am: 21.04.2008 22:47:42 Gelesen: 17915# 4 @  
Und noch einmal mehr


 
Werner Am: 21.04.2008 23:38:21 Gelesen: 17910# 5 @  
@ Pilatus [#13]

Hallo Pilatus,

was ich aus meiner Erfahrung weiß, sind das Zwangszuschlagsmarken aus den Provinzen oder Städten. Diese sind im Katalog auch kaum abgebildet.

Habe selbst eine Menge verschiedene davon. Bin jedoch leider kein Profi auf diesem Gebiet.

Gruss aus Österreich

Werner
 
buzones Am: 03.09.2008 10:09:09 Gelesen: 17674# 6 @  
Hola Pilatus

Wie Werner schon sagte, sind das Zwangszuschlagsmarken der Provinzen und Städte aus der Zeit des spanischen Bürgerkrieges (sellos locales auf Spanisch). Die von dir gezeigten stammen allesamt aus dem „nationalen”, Teil Spaniens. Die drei Blocks aus COIN (Málaga) - es gibt insgesamt 4 verschiedene - sind dabei pro Stück im spanischen Handel für etwa 10-15 Euro im Angebot. Die anderen gezeigten Stücke (übrigens damals in Deutschland hergestellt!) sind Massenware und für spezialisierte Sammler uninteressant.

Mit freundlichen Grüßen
Ralf
 
Gerhard Am: 13.12.2008 12:14:18 Gelesen: 17378# 7 @  
Ebenfalls hallo,

ich empfehle den Catalogo Especializado GALVEZ de los sellos de Espana der auch die Sobrecargas Patriotocas und Sellos de Benificencia in der 25ten Edition 1960 aufführt! Leider der letzte erschienene.

Dort wird, wenn auch auf spanisch - man kann sich mit etwas Aufwand einlesen, wohl alles aufgelisted, was preislich von Interesse ist. Leider fühlt ber sich für die afrikanischen Gebiete Marokko, Tanger etc nicht zuständig. Aber es wird doch ziemlich klar, was es warum und wo gegeben hat.

Letzte Einmarken - Blocks sind z.B. dort aufgeführt unter Sellos de Sobretasa Recargo obligatoria y beneficos emitidos por las provincias y Ciudades ~ Freiwillige- und Zwangszuschlagmarken der Provinzen und Städte erschienen 1938, gedruckt in Deutschland, Blocksatz 6 Werte 25 Pesetas, was im Vergleich etwa 12,50 Michel-€ entspricht.
 
Pilatus Am: 13.12.2008 17:19:51 Gelesen: 17366# 8 @  
Hallo ebenfalls an alle,

für mich bleibt die Frage offen, ob jemand Interesse daran hat, da ich Spanien im Prinzip nicht sammle.

Beste Grüße Pilatus
 
Gerhard Am: 21.01.2009 19:22:45 Gelesen: 17259# 9 @  
Hallo Pilatus,

wäre an den Marken (Blocks) auf Bild 1 und 3 interessiert; kann sie wie gesagt im Galvez nachschlagen. Was würde Dich denn interessieren? Habe natürlich Deutschland aber auch Europa und einiges Übersee zum Tausch. Mail mich doch mal an.

Beste Grüsse ebenfalls
Gerhard

P.S. Wie schön, dass es dieses Forum gibt, habe leider zu wenig Zeit aktiver zu sein. Ist aber immer wieder schön auch nur drin zu schmökern.
 
Pilatus Am: 20.05.2009 00:22:51 Gelesen: 17118# 10 @  
Fragwürdiger Bogen Spaniens

Wer kann mir zu dem Bogen wohl spanischer Marke etwas sagen ( 10 X 10 = 100 Marken) ?

Besten Dank im voraus und freundliche Grüße Pilatus


 
Christian Am: 20.05.2009 00:49:44 Gelesen: 17110# 11 @  
Hallo Lothar,

ich denke es handelt sich um Wohlfahrtsmarken (Zuschlagsmarken) aus den 30iger Jahren.

Ist aber nur eine Vermutung.

Herzliche Grüße

Christian
 
HEFO58 Am: 20.05.2009 01:09:26 Gelesen: 17106# 12 @  
@ Pilatus [#10]

Hallo,

der Bogen gehört in dieselbe Rubrik wie Deine Anfrage zu den Blocks hier http://www.philaseiten.de/cgi-bin/index.pl?ST=611&CP=0&F=1

Es gibt viele vergleichbare Ausgaben aus dieser Zeit.

Gruß
Helmut
 
Pilatus Am: 20.05.2009 12:05:37 Gelesen: 17080# 13 @  
@ HEFO58 [#12]

Danke für die schnelle Auskunft. Dann gehören die nachfolgenden auch dazu?

Gruß Pilatus


 
Pilatus Am: 20.05.2009 12:09:00 Gelesen: 17079# 14 @  
Und dieser auch? Mit besten Grüßen Pilatus


 
Pilatus Am: 20.05.2009 12:18:49 Gelesen: 17075# 15 @  
Einen habe ich noch.

Und nochmals voraus schon meinen besten Dank Pilatus


 
Pilatus Am: 20.05.2009 12:22:13 Gelesen: 17074# 16 @  
Nein, ich habe immer noch einen.

Gruß Pilatus


 
HEFO58 Am: 20.05.2009 12:36:32 Gelesen: 17070# 17 @  
@ Pilatus [#16]

Hallo,

die gehören alle in dieselbe Rubrik. Ich würde Sie als Spendenmarken bezeichnen.

Gruß
Helmut

---

[Alle Beiträge vom 20.05.09 redaktionell in das entsprechende Thema verschoben am 20.05.09]
 
buzones Am: 07.07.2009 12:08:00 Gelesen: 16805# 18 @  
Hallo Pilatus,

bei der von dir gezeigten „Bogenware” handelt es sich in der Tat um Spendenmarken zum Wohle der Waisenfürsorge der Post- bzw. Telegrafenbeamten. Diese Vignetten (ohne Frankaturwert = sin valor postal) erschienen von 1926 bis 1941 in vielen Ausführungen und gelegentlich findet man sie auch auf gelaufenen Poststücken. Einen Handelswert haben sie kaum - zumindest kann ich mich nicht erinnern, jemals ein Angebot dieser Vignetten gesehen zu haben, das verkauft wurde, und sei es nur für 1 Euro.

Interessant ist noch, dass es von den Postbeamten, die zeitweise im Postverkehr innerhalb Spaniens Portofreiheit genossen, als Ehrensache angesehen wurde, auf ihre unfrankierten Briefe eine dieser Spendenmarken aufzukleben, wo sie oft auch mit dem Tagesstempel entwertet wurden.

Mit freundlichen Grüßen
Ralf

http://www.historiapostal.eu
 
tennis_20 Am: 22.10.2019 14:41:05 Gelesen: 3973# 19 @  
Spanische Blocks

Hallo zusammen,

wer kann mir helfen? Ich kann diese Blocks (Kleinbogen) von Spanien im Michel-Europa nicht finden.




 
Gerhard Am: 22.10.2019 15:13:18 Gelesen: 3959# 20 @  
@ tennis_20 [#19]

Hallo tennis,

stammen aus dem spanischen Bürgerkrieg, (freiwillge) Zuschlagsausgaben der Provinzen, stehen nicht im Michel. Werde zu Hause mal nachschlagen im Galvez.

mphG
Gerhard
 
Gerhard Am: 26.10.2019 14:15:45 Gelesen: 3840# 21 @  
@ tennis_20 [#19]

Beim 1. Block handelt es sich höchstwahrscheinlich um eine private Spendenmarke aus der Republik Spanien, vermutlich vor 1937 für die "Waisen(hilfe)" mit der 2. Zeile subnos.de kann ich nichts anfangen.

Der 2. Block ist eine Zwangszuschlagsausgabe der Stadt Epila in der Provinz Zaragoza vom 1.Nov,1937 für "Rodanas" in Epila ,was das auch immer war, in den Abmessungen 130 x 110mm. Der umgerechnete KW wenn man für 1 Pesata -,20 € rechnet war 1960 50Pts ~ 10,- M€.

Die unteren beiden Blocks sind ebenfalls eine Zwangszuschlagsausgabe diesmal für die Stadt Ayamonte in der Provinz Huelva vom 15.Sept.1937. Der Zudruck "Viva Franco" ist im Galvez nur auf der gezähnten Ausgabe (Einzelmarken) vermerkt; das muß aber noch kein Hinweis auf eine Fälschung sein. Der K.-Wert ohne Adr. liegt in etwa bei 1,60 M€. Übrigens wurde diese Ausgabe in Deutschland gedruckt, ob die Heil-Franco-Parole bereits dort angebracht wurde?

Sammelwürdig sind dies Ausgaben meines Erachtens durchaus, natürlich wäre eine entsprechende Frankatur auf Brief oder sonstigem, hochwertiger. Ich habe Bedarfspost mit diesen Zwangszuschlagsausgaben noch nicht oft gesehen; vielleicht kann ja jemand aus dem Forum etwas zeigen.

Ich hoffe etwas Licht ins Dunkel gebracht zu haben.

MphG
Gerhard
 
tennis_20 Am: 02.11.2019 12:47:07 Gelesen: 3652# 22 @  
Hallo Gerhard,

vielen Dank für deine Aufklärung.

In meine Sammlung werde ich die Blocks auf jeden Fall aufnehmen. Jetzt weiß ich wenigstens wie ich sie einzuordnen habe.

Vielen Dank nochmals.

Gruß tennis_20
 
Detlev0405 Am: 02.11.2019 13:12:06 Gelesen: 3647# 23 @  
@ Gerhard [#21]

Hallo Gerhard,

vielleicht habe ich ja eine Bedarfsverwendung von Zwangszuschlagsmarken zu zeigen.



Hier auf der Vorderseite vermag ich die beiden rechten blauen 5 Cent Marken nicht einzuordnen mit einem normalen Spanien Katalog.



Bei der Rückseite war ich so frei, noch schneller die weiße Fahne zu hissen. Zur Erklärung - ich war an der Luftpost Destination Valencia - Brno aus dem spanischen Bürgerkrieg interessiert, nicht primär an der Frankatur.

MfG
Detlev
 
buzones Am: 09.11.2019 22:04:45 Gelesen: 3418# 24 @  
@ Detlev0405 [#23]

Was du uns da zeigst, ist ein typischer Brief eines tschechoslowakischen Angehörigen der Internationalen Brigaden im Spanischen Bürgerkrieg in die Heimat. Die "beiden rechten blauen 5 Cent Marken" sind keine Zwangszuschlagsmarken, sondern Spendenmarken des Schullandheims für die Postwaisen (hogar escuela de los huerfanos de correos), die keinen Frankaturwert hatten.

Das Porto für einen einfachen Auslandsbrief bis 20 Gramm betrug ab dem 1.4.1937 60 Céntimos; der Luftpostzuschlag in die Č.S.R. 75 Céntimos pro 20 Gramm. Macht zusammen 1,35 Pesetas, die vorderseitig korrekt verklebt sind. Die rückseitig zu findenden Kleinstwerte zu 1 und 2 Céntimos sowie die nur im spanischen Inland verwendbare Eilboten-Marke (Urgente) sind lediglich "schmückendes Beiwerk".

Der vorderseitig abgeschlagene, rotviolette Zensurstempel "VISAD POR LA CENSURA MILITAR" wurde von Januar bis November 1937 in Valencia verwendet. Der rückseitig angebrachte, schwarze Kastenstempel "S.C.C. 30.ABR.1937 111" stammt vom " Servicio Central de Correos de las Brigadas Internacionales" in Albacete.

Mit philatelistischen Grüßen
Ralf
 
Detlev0405 Am: 27.12.2019 12:35:54 Gelesen: 2836# 25 @  
@ buzones [#24]

Hallo Ralf,

vielen Dank, dass Du Dich des Briefes angenommen hattest. Das es sich um Spendenmarken handelt, habe ich nicht einmal im Ansatz vermutet.

Die flugtechnische und Zensurbesprechung fand bereits unter [1] statt.

Mit freundlichen Grüßen
Detlev

[1] https://www.philaseiten.de/cgi-bin/index.pl?ST=11159&CP=2&F=1 Beitrag [#124]
 
buzones Am: 27.12.2019 18:39:18 Gelesen: 2802# 26 @  
@ Detlev0405 [#25]

Lieber Detlev,

dann wäre ja alle relevanten Details des Briefes geklärt! :-)

Mit philatelistischen Grüßen
Ralf
 

Das Thema hat 26 Beiträge:
Gehe zu Seite: 1   2  oder alle Beiträge zeigen
 
  Antworten    zurück Suche    Druckansicht  
 

Ähnliche Themen

29313 56 02.08.20 04:24Cantus
184713 229 12.07.20 08:33dr31157


Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.