Neues Thema schreiben   Antworten     zurück Suche   Druckansicht  
Thema: Australien: Wie erkenne ich Re-entry und Retouch ?
Robson Am: 26.12.2013 19:43:12 Gelesen: 2790# 1 @  
Hallo zusammen,

ich sammele vor allem Australische Staaten auf Basis von Stanley Gibbons. Von einigen Marken gibt es Variationen, die als Re-entry bezeichnet werden. Andere als Retouch, wobei hier oft die genaue Position im Bogen ausgewiesen wird. Ich gehe davon aus, dass es sich um nachgearbeitete Druckplatten handelt. Da aber kein abweichendes Design ausgewiesen wird, wie kann ich denn dann die Zuordnung vornehmen?

Über Hinweise würde ich mich sehr freuen.

Allen einen Guten Rutsch und ein grandioses Jahr 2014

Manfred Klimmeck
 
ReinierCornelis Am: 26.12.2013 20:18:59 Gelesen: 2771# 2 @  
Re-entry hat mit die Molettierung zu tun bei Stichtiefdruck, der Stich war nicht ganz gut eingemolettiert und die Molettierung wird wiederholt meistens nur auf eine minime Stelle. Bei Retouch wird handmässig etwas repariert in wieweit die Druckmethode diese zulässt...
 
doktorstamp Am: 26.12.2013 21:13:26 Gelesen: 2751# 3 @  
@ Robson [#1]

Hallo Manfred,

Re-touch; hier wurde eine Stelle nachgraviert, oft weisen solche Stellen leichte Abweichungen von den anderen Marken im Bogen auf, und sind somit als solche erkennbar.

Re-entry [1]: zweierlei; Die Druckplatte hat Schaden erlitten, die ganze Stelle wird dann nochmals von der Transferrolle überarbeitet, dies führt oft zu einer leichten Verdoppelung des Entwurfs, (auch sind Verdreifachungen des Entwurfs bekannt), die Druckplatte wird nochmals gehärtet werden müssen.

Das Papier wird zum/zur Justieren/Einstellung in die Maschine eingeführt, und wird leicht beim Justieren angedruckt, wenn das Papier dann letztendlich gedruckt wird, ist oft oben eine Verdoppelung zu erkennen, wobei der Andruck oft sehr leicht angebracht wurde.

[1] http://en.mimi.hu/philately/re-entry.html

mfG

Nigel
 
Pepe Am: 29.12.2013 20:08:03 Gelesen: 2668# 4 @  
@ Robson [#1]

Zum Thema Retuschen schau mal

http://www.philaseiten.de/cgi-bin/index.pl?ST=1420&CP=0&F=1

Bei australischen Marken gibt es ähnliche Retuschen. In der Klassik sicherlich noch viel öfter anzutreffen.

Wäre schön mal welche zu sehen.

Nette Grüße
Pepe
 
Robson Am: 10.01.2014 21:10:44 Gelesen: 2591# 5 @  
Vielen Dank für die interessanten Hinweise.

Bei meiner Recherche habe ich auch noch folgende tolle Seite gefunden:

http://www.re-entries.com
 
  Antworten    zurück Suche    Druckansicht  
 

Ähnliche Themen

8231 16 19.02.20 04:49SH-Sammler
5599 11 26.10.19 22:05Koban
32305 59 09.03.19 18:50Fips002
6891 15 09.05.17 07:44SH-Sammler
2916 07.08.12 16:02muskot


Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.