Neues Thema schreiben   Antworten     zurück Suche   Druckansicht  
Thema: Motiv: Olympische Winterspiele
Das Thema hat 73 Beiträge:
Gehe zu Seite: 1 2   3  oder alle Beiträge zeigen
 
Seku Am: 19.08.2017 12:45:28 Gelesen: 20687# 49 @  
Frankreich 1990 Mi.-Nr. 2758 - Olympische Winterspiele Albertville '92



https://de.wikipedia.org/wiki/Olympische_Winterspiele_1992
 
skribent Am: 20.08.2017 16:31:04 Gelesen: 20665# 50 @  
Hallo Zusammen,

im "alten" Russland gab es noch keine Olympischen Winterspiele (erstmals 1924) und im "neuen Russland (Russische Föderation) waren die Sonderwertzeichen MiNr. 220/2 vom 10. Januar 1992 die ersten Wertzeichen überhaupt.



Unter der Überschrift "Olympische Winterspiele, Albertville" wurden Wz mit Abbildungen vom Skilanglauf/Skispringen, Ski Freestyle und Zweier- und Viererbob verausgabt.

MfG >Franz<
 
KAYU Am: 11.01.2018 00:54:35 Gelesen: 17636# 51 @  
Hallo Zusammen,

2022 Peking Olympische Winterspiele

.
 
Seku Am: 08.02.2018 12:46:42 Gelesen: 16326# 52 @  
Morgen beginnen in Pyeongchang die Winterspiele und ich mache mal den Anfang mit einer Marke aus der Slovakei.


 
HWS-NRW Am: 08.02.2018 22:07:07 Gelesen: 16291# 53 @  
Und so sehen die "unpolitischen" Winterspiele tatsächlich aus:



Ein "netter" Kleinbogen von der "neutralen" Schweizer Postverwaltung



"Einmarsch" der 150-prozentigen Begleitpersonen (über 200 Tanz-Mariechen) und gleichzeitg ein gewaltigerer Aufmarsch in der Hauptstadt.

Ich weiß, daß jetzt wieder einige Sammlerfreunde schreiben, das hat doch miteinander nichts zu tun, aber die Wirklichkeit sieht leider anders aus.

mit Sammlerfruß
Werner
 
JPC Am: 09.02.2018 15:20:02 Gelesen: 16251# 54 @  
Passend zur heutigen Eröffnung ein Beleg aus Südkorea mit drei Marken aus der Serie zu den Winterspielen und Sonderstempel mit Maskottchen.


 
Pepe Am: 20.02.2018 21:13:30 Gelesen: 15973# 55 @  
Fünfzig Jahre her und auch damals waren die Norweger die größte Sportnation





Stempel sind aufgedruckt, sicher Massenware aber schöner Prägedruck der Medaillen.

Und wie hier unschwer zu erkennen, es gab weit weniger Medaillen.



Panama, 1968, Satz und Block zu Olympischen Winterspielen in Grenoble

nette Grüße Pepe
 
Pepe Am: 22.02.2018 19:40:46 Gelesen: 15889# 56 @  
Und noch eine fünfzigjährige Ausgabe.



Auch hier geht es um Grenoble. Ich kann über die Marken nichts weiter sagen. Es gibt diese sowohl gezähnt und geschnitten.



Ob vielleicht ein Experte für dieses Gebiet weiterhilft?

Nette Grüße Pepe
 
Seku Am: 12.03.2018 11:13:44 Gelesen: 15598# 57 @  
@ [#52]

Viel kam ja nicht aus Pyeongchang. Hier ein Nachschlag aus Serbien 2018 aus der heutigen Tagespost.


 
JPC Am: 13.03.2018 12:03:22 Gelesen: 15573# 58 @  
@ Seku [#57]

Ich habe zwischenzeitlich noch ein paar Ergänzungen erhalten:

Liechtenstein:



Nochmal Südkorea mit Eröffnungssonderstempel:



Tschechien:



Schweiz:


 
Seku Am: 16.03.2018 20:33:13 Gelesen: 15481# 59 @  
@ Pepe [#55]

1968 in Grenoble sollte Frankreich auch nicht fehlen. Aus der Tagespost 50 Jahre alte Marke

Mi.-Nr. 1614



@ JPC [#58]

Tschechien - schön, dass man auch den gehandicapten Sportlern eine Marke widmet.

@ HWS-NRW [#53]

Was hast Du an der schweizer Marke auszusetzen ?
 
Seku Am: 29.07.2018 07:43:14 Gelesen: 12100# 60 @  
Turin 2006 - Ein Block aus Rumänien.



Was allerdings die Ruderin Elisabeta Lipă als Fakelträgerin darauf zu suchen hat, ist mir ein Rätsel.

https://de.wikipedia.org/wiki/Elisabeta_Lip%C4%83
 
wajdz Am: 30.07.2018 17:06:34 Gelesen: 12043# 61 @  
Die Entzündung des ersten Olympischen Feuers gab es bereits 1928 in Amsterdam, die Ursprünge gehen allerdings noch viel weiter in die Antike zurück. Der olympische Fackellauf als Teil der olympischen Symbole ist eine Eröffnungszeremonie der Olympischen Spiele in der Neuzeit, die seit den Olympischen Sommerspielen 1936 in Berlin ausgeführt wird.

„Die Bedeutung der Start- und Schlussläufer/-innen

Unter den tausenden von Fackelträgerinnen und -trägern werden die Start- und vor allem die Schlussläuferinnen und -läufer (die an der Eröffnungsfeier die Schale im Olympiastadion entzünden) jeweils mit großem Bedacht aufgrund ihrer besonderen Beziehung zum Gastland oder dem Austragungsort ausgewählt. Sie alle vermitteln eine starke Botschaft: › Tokio 1964: Schlussläufer ist Yoshinori Sakai, der in Hiroshima am Tag des Atombombenabwurfs zur Welt kam. › Sydney 2000: Schlussläuferin ist Cathy Freeman, die die Belange der Ureinwohner Australiens, der Aborigines, verkörpert.“ zitiert aus [PDF] das olympische feuer und der fackellauf - Olympic.org

Was ist daran rätselhaft, das eine rumänische Spitzensportlerin, die es bis zum Ministeramt (Sport) gebracht hat, die Ehre hat, das Olympische Feuer zu den in Rumänien stattfindenden Winterspielen zu entzünden ? Der von Dir selbst angegebene Link erklärt das doch ausführlich. Auf einer deutschen Marke hätte sie als noch lebende Person nicht abgebildet werden dürfen, aber nicht überall gilt diese Regel.

MfG Jürgen -wajdz-
 
Seku Am: 30.07.2018 19:35:57 Gelesen: 12028# 62 @  
@ wajdz [#61]

das Olympische Feuer zu den in Rumänien stattfindenden Winterspielen zu entzünden

Es bleibt mir immer noch ein Rätsel; denn in Rumänien haben bisher noch keine Winterspiele stattgefunden und die gute Frau ist keine Wintersportlerin. Oder rudert Elisabeta Lipă im Eiskanal ?
 
wajdz Am: 30.07.2018 21:43:20 Gelesen: 12002# 63 @  
@ Seku [#62]

Noch mal von vorne, zum Text des Blocks. Er lautet:

Elisabeta Lipa. rumänische Goldmedaillengewinnerin, trägt die olympische Fackel.

Hat also nichts mit dem Entzünden des olympischen Feuers in Turin zu tun, sondern mit dem Fackellauf. Da der aber gar nicht durch Rumänien führte, bleibt eigentlich nur die Möglichkeit, daß die o. g. als eine von vielen Prominenten auf dem letzten Teil der Strecke dabei war.

Siehe Text

Der Fackellauf führte nicht nur durch Griechenland und Italien, sondern auch durch San Marino, Slowenien, Österreich, die Schweiz und Frankreich. ... Bis zur Eröffnungsfeier trugen mehrere Prominente das Feuer durch die Stadt. Dazu gehörten unter anderen Fabio Capello, der damalige Fußball-Trainer von Juventus Turin, und Stabhochspringer Serhij Bubka. Bis zur Entzündung des olympischen Feuers hatte die Flamme 11.300 Kilometer, getragen von 10.001 Fackelträgern, zurückgelegt.

https://de.wikipedia.org/wiki/Olympische_Winterspiele_2006#Fackellauf

Zu den Trägern der 1,9 Kilogramm schweren, 77 Zentimeter langen, von Designern der Autobauer Ferrari und Fiat entworfenen Fackel gehören Stars wie die Fußballer Francesco Totti, Gianfranco Zola und Paolo Di Canio, Formel-1-Fahrer Jarno Trulli, der marokkanische Weltrekordläufer Hicham El Guerrouj und alle italienischen Olympiasieger von Athen 2004 und Salt Lake City 2002 “

https://www.tagesspiegel.de/sport/fackel-unterwegs-olympisches-feuer-brennt/662504.html

Vielleicht ist das die Lösung.

MfG Jürgen -wajdz-
 
Seku Am: 17.05.2019 09:10:46 Gelesen: 7171# 64 @  
Deutschland 2002 Mi.-Nr. 2238 - Eisschnell-Lauf auf Plusbrief



https://de.wikipedia.org/wiki/Olympische_Winterspiele_2002/Eisschnelllauf

Danke an Uwe
 
merkuria Am: 24.06.2019 23:09:08 Gelesen: 6699# 65 @  
Mailand/Cortina d'Ampezzo setzte sich heute bei der Wahl durch die 82 stimmberechtigten Mitglieder des Internationalen Olympischen Komitees (IOC) als Veranstaltungsort der Olympischen Winterspiele 2026 gegen den letzten verbliebenen Konkurrenten Stockholm/Are durch. Fährt man heute durch Cortina, so ist nicht mehr viel vom Glanz der Spiele 1956 geblieben! Da wird man wieder munter Neues bauen, was in wenigen Jahren dann wieder vor sich hinbröselt.



Am 26. Januar 1956 feierte Cortina bereits einmal die Durchführung der VII. Olympischen Winterspiele (Mi Nr. 958-961).

Grüsse aus der Schweiz
Jacques

[Redaktionell kopiert aus dem Thema "Tagesaktuelle Kurznachrichten - Das Thema des Tages"]
 
volkimal Am: 02.07.2019 10:52:31 Gelesen: 6609# 66 @  
Hallo zusammen,

die olympischen Winterspiele 1972 fanden in Sapporo in Japan statt. Hier ein Brief von dort:



Im Stempelkopf steht auf japanisch: 札幌オリンピック村 = Sapporo, Olympisches Dorf
Im Werbeklischee heißt es: 札幌オリンピック冬季大会記念 = Olympische Winterspiele von Sapporo

Die Briefmarke gab es sowohl im 10er-Bogen als auch als Marke in einem Block. Diesen seht ihr im Beitrag [#39].

Viele Grüße
Volkmar
 
Michael Mallien Am: 27.08.2019 21:34:48 Gelesen: 5835# 67 @  
@ drmoeller_neuss [#32]

Der gezeigte Block ist hat die MiNr. Block 95 A. Zur gleichen Ausgabe gehört ein Satz zu 6 Werten. Daraus die MiNr. 1171 A mit einer Marke zu 27 Cent, Skilanglauf.



Die Marke wurde nur zwei Tage später gestempelt, als der gezeigte Block, nämlich am 8.5.1980. Der Stempel ist auf dem zugehörigen Brief neben der Marke abgeschlagen [1].

Viele Grüße
Michael

[1] vgl. Beitrag #10 in https://www.philaseiten.de/cgi-bin/index.pl?ST=9822&CP=0&F=1
 
epem7081 Am: 22.02.2020 20:29:19 Gelesen: 3374# 68 @  
Hallo zusammen,

zu den Olympischen Winterspielen des Jahres 1976 in Innsbruck brachte auch die Post der Tschechoslowakei eine dreiteilige Serie von Sondermarken (MiNr2305/7) heraus.

Aus eigenen gelaufenen Belegen kann ich hier die MiNr 2306 und 2307, jeweils abgestempelt in CHEB (EGER), vorstellen.



Der Versuch der Vollständigkeit halber die dritte Marke MiNr 2305 aus dem Internet zu fischen, führte zu keinem qualitativ zufrieden stellenden Ergebnis.

Vielleicht kann ja hier ein anderer Sammler ergänzend aktiv werden.

Schönen Abend wünscht
Edwin
 
bedaposablu Am: 02.04.2020 17:20:52 Gelesen: 2861# 69 @  
Hallo,

bin gerade dabei mal wieder alles zu durchforsten. Früher hatte ich immer mal zu Olympiaden ein paar Briefe in die Welt, d.h. Olympiade-Orte, geschickt. Wir im Osten machten es halt früher auch schon immer so. Mal kam etwas zurück, mal nicht.

Hier das die besten Ergebnisse (1x Vorderseite & 1x Rückseite eines anderen Briefes) von Turin 2006.



MfG!
bedaposablu
 
DL8AAM Am: 10.06.2020 22:16:08 Gelesen: 1782# 70 @  
Auch wenn man die Angebote nicht zeichnet, die Werbesendungen von Sieger können auch so nette thematische Belege für die Sammlung sein - und sie dokumentieren zusätzlich den damaligen "Philateliemarkt-Zeitgeist", wobei 2002 ja noch nicht wirklich historisch lange her ist. ;-)

Frühe habe ich so etwas auch nicht so richtig beachtet, aber zum Glück hatte mein Vater das damals kartonweise aufgehoben und weggestapelt. ;-) Da er leider kein Interesse mehr an seiner Sammlung hat, ersticke ich gerade in Tonnen von spannenden Kisten, die gesichtet und aufgearbeitet werden wollen. ;-)




Werbung (Faltkarte) von Hermann E. Sieger GmbH anläßlich der Olympischen Winterspiele in Salt Lake City 2002; frankiert mit 24 Cent und entwertet per (mit einem eigenen) Absenderstempel LORCH, WÜRTT 305 73545 am 31.01.2002, mit Zusatz "ENTGELT BEZAHLT" (d.h. Infopost) und mit thematisch passendem Werbeklischee.

Beste Grüße
Thomas
 
notna1 Am: 11.06.2020 08:30:12 Gelesen: 1769# 71 @  
Guten Morgen zusammen,

zu diesem Thema habe ich eine Beleg in meiner Heimatsammlung "Belege aus aller Welt nach H."

Es ist eine Karte von den Winterspielen 1998 aus Nagano. Absender ist der Betreiber der Raha-Einrichtung in unserem Ort, der damals Physiotherapeut der Bob-Nationalmannschaft etc. war. Die Karte trägt die Unterschriften von einem Teil der deutschen Mannschaft. Es ist ein tolles Stück für meine Sammlung.



Viel Spaß wünscht

notna1
 
westbote Am: 07.10.2020 13:58:54 Gelesen: 480# 72 @  
Olympische Winterspiele 1972



Olympische Spiele waren und sind traditionell Höhepunkte auch in den verschiedenen Disziplinen des Wintersport. Im Jahr 1972 fanden die 11. Olympischen Winterspiele in Sapporo/Japan[1] statt. Die sowjetische Post gab zu diesem Anlass fünf Sonderbriefmarken heraus.

04 K = Michel 3979 Eisschnellauf
06 K = Michel 3980 Eiskunstlauf
10 K = Michel 3981 Eishockey
12 K = Michel 3982 Skispringen
16 K = Michel 3983 Skilanglauf

Gruß aus Essen
Jo

[1] https://de.wikipedia.org/wiki/Olympische_Winterspiele_1972
 
wajdz Am: 07.10.2020 23:02:36 Gelesen: 447# 73 @  
Republik Yemen Block MiNr 137 mit MiNr 1455, 02.10.1971



Bob | Eishockey | Olympische Spiele | Skifahren | Skispringen | Slalom als Pictogramme zu den Olympischen Winterspielen 1972 in Sapporo

Als Hintergrund der 1320 m hohe Vulkan Eniwa auf der japanischen Insel Hokkaidō, südlich von Sapporo und ist Teil des Shikotsu-Tōya-Nationalparks. Der zum Nasu-Vulkangürtel gehörende Eniwa liegt am Nordwestufer des Shikotsu-Sees und war einer der Austragungsorte der Olympischen Winterspiele 1972.

MfG Jürgen -wajdz-
 

Das Thema hat 73 Beiträge:
Gehe zu Seite: 1 2   3  oder alle Beiträge zeigen
 
  Antworten    zurück Suche    Druckansicht  
 
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.