Neues Thema schreiben   Antworten     zurück Suche   Druckansicht  
Thema: Philaseiten Privat Auktion (PPA)
Das Thema hat 1220 Beiträge:
Gehe zu Seite: 1 9 19 29 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48   49  oder alle Beiträge zeigen
 
Richard Am: 23.10.2021 17:29:03 Gelesen: 50250# 1196 @  
@ jpvde [#1195]

Hallo Jean-Paul,

beide Beteiligte lesen und schreiben noch im Forum.

Du kannst sie per Mail erreichen, wenn Du die Forumnamen LK und Wolffi in der Auktion klickst.

Die Konditionen werden in der PPA ausschliesslich zwischen Anbieter und Käufer vereinbart, auch für eventuelle Rückabwicklungen.

Schöne Grüsse, Richard
 
MS Sammler Am: 23.10.2021 17:34:32 Gelesen: 50245# 1197 @  
Hallo,

die gleiche Marke ist auch auf S. 44 der Präsentation von Lars Böttger abgebildet:

https://www.philaseiten.de/s/share/201310_Nepp_Bauernf_Erlensee.pdf

Leon.
 
Cantus Am: 01.11.2021 02:37:41 Gelesen: 49046# 1198 @  
Hallo allerseits,

aus gegebenem Anlass möchte ich darauf hinweisen, dass ich noch nie eine Zahlung schuldig geblieben bin, nur aufgrund besonderer persönlicher Umstände dauert es bei mir üblicherweise länger als mancher in dieser schnelllebigen Welt es ansonsten gewohnt ist.

Ich bin aus gesundheitlichen Gründen weitgehend ans Haus gebunden, wohne in einem 120-Seelen Dorf ohne übliche Infrastruktur und ohne von mir verwendbare Busverbindung zur Bank, besitze kein Smartphone und nehme nach mehreren Hackerangriffen auch an keinem Online-Banking teil, sondern leiste meine Zahlungen auf althergebrachte Art, indem ich eine Papierüberweisung ausfülle und persönlich zur Bank bringe.

Da das nur ein Mal pro Woche an nicht immer dem gleichen Tag in Begleitung einer weiteren Person geschieht, verzögert sich damit automatisch der Bankbesuch. Wenn es dann zusätzlich noch so ist, dass mein Begleiter überraschend krank wird und ausfällt, muss ich mir einen Ersatz besorgen, was schwierig ist, da beide möglichen Ersatzpersonen noch berufstätig sind und nicht immer kurzfristig zur Verfügung stehen.

Die Übersendung meiner Überweisungsaufträge per Post halte ich nicht für so sinnvoll, da es durchaus möglich ist, dass einer meiner Briefe "verlorengeht" und der neue Besitzer des Briefumschlages dann über meine Kontonummer und meine Unterschrift verfügt.

Bei wem auch immer ich in der Zukunft im Rahmen der PPA irgend etwas kaufe, habt bitte Geduld mit mir, das Geld kommt garantiert, auch wenn es etwas länger dauert.

Viele Grüße
Ingo
 
drmoeller_neuss Am: 01.11.2021 15:50:55 Gelesen: 48898# 1199 @  
@ Cantus [#1198]

Deine Bedenken wegen der Papierüberweisungen und dem Postweg möchte ich zerstreuen: Es bekommt jeder, der von Dir Geld überwiesen bekommt, Deine Kontonummer angezeigt. Dagegen kannst Du auch nichts unternehmen. Und an die Unterschrift kommt auch heran.

Im übrigen gehe ich davon aus, dass die Bankfiliale die Überweisungsträger auf Papier nicht mehr vor Ort bearbeitet und bucht, sondern dass die zentral per Post in ein Scanning-Center geschickt werden. Frage doch das nächste Mal einfach am Schalter nach.

Ich befürchte, dass sich Dein Post"problem", d.h. mit Überweisungsträgern in einem Briefumschlag nur verlagert.

@ alle

Cantus gehört zu den Philaseiten-Mitgliedern, dem ich ohne Risiko alles auf Rechnung schicken kann. :)
 
Parachana Am: 01.11.2021 21:07:00 Gelesen: 48783# 1200 @  
@ drmoeller_neuss [#1199]

Dem kann ich mich nur anschließen. Habe Cantus als zuverlässigen Menschen kennen gelernt. Leider bis heute nur am Telefon.

Alles Gute
Uwe
 
alemannia Am: 15.11.2021 15:56:31 Gelesen: 46558# 1201 @  
Hallo zusammen,

unter der Rubrik "Ausserhalb der Philatelie und Numismatik" werden in der PPA vom 6.12. aktuell Eisenbahnartikel angeboten. Ist das so möglich bzw. gewünscht? Ich dachte bisher, dass dort nur Artikel wie z.B. Zeitdokumente, Zeitschriften, Urkunden etc. eingestellt werden können.

Bevor es falsch verstanden wird, möchte ich darauf hinweisen, dass es nicht gegen den Einsteller geht.

Gruß

Guntram
 
Richard Am: 15.11.2021 17:01:08 Gelesen: 46509# 1202 @  
@ alemannia [#1201]

Hallo Guntram,

es ist von mir nicht gerne gesehen, wenn es aber nur wenige Artikel sind und solange nicht andere Briefmarkenanbieter gestört werden, lasse ich es dieses mal noch durchgehen.

Den Anbieter bitte ich jedoch, keine weiteren Lose mit Eisenbahnzubehör und Plakaten anzubieten und erst einmal den Verkaufsumfang derartiger Lose abzuwarten.

Schöne Grüsse, Richard
 
alemannia Am: 26.11.2021 16:49:13 Gelesen: 44961# 1203 @  
Hallo zusammen,

was ist in Bezug auf Anzahl der einzustellenden Lose möglich?

Aktuell habe ich für die folgenden Auktionen je 6 Lose eingestellt und bei der letzten Auktion 1 Los verkauft.

Kann ich für die folgenden Auktionen je 7 Lose einstellen, oder nicht?

Eigentlich ist mir das egal, brauche die Info nur für das Bereitstellen bzw. Vorbereiten.

Gruß

Guntram
 
Richard Am: 26.11.2021 16:58:34 Gelesen: 44952# 1204 @  
@ alemannia [#1203]

Hallo Guntram,

die Formel ist bei Dir 6 + 1 = 7 minus 10 % = 6,3 - auf oder abgerundet.

Sie hat sich seit der 2. Auktion nicht verändert [1].

Schöne Grüsse, Richard

[1] https://www.philaseiten.de/s/hilfe.html#PPA_2



https://www.philaseiten.de/s/hilfe.html#PPA_2
 
alemannia Am: 26.11.2021 17:13:27 Gelesen: 44940# 1205 @  
@ Richard [#1204]

Hallo Richard,

Danke für die Antwort.

Bei der nächsten Auktion ist ebenfalls 1 Los beboten.

Wie sieht die Rechnung denn dann aus?

Wird nach der Formel 7 + 2 = 9 minus 10 % = 8,1 oder 6 + 2 = 8 minus 10 % = 7,2 berechnet.

Gruß

Guntram
 
Richard Am: 27.11.2021 13:18:10 Gelesen: 44675# 1206 @  
@ alemannia [#1205]

Wird nach der Formel 7 + 2 = 9 minus 10 % = 8,1 oder 6 + 2 = 8 minus 10 % = 7,2 berechnet.

Weder noch, sondern so: 6,3 + 1 = 7,3 - 10 % = 6,57 auf- oder abgerundet auf 7.

Bei der internen Berechnung laufen immer 2 Nachkommastellen in die Berechnung ein. Diese kannst Du nicht sehen.

Schöne Grüsse, Richard
 
alemannia Am: 27.11.2021 13:42:04 Gelesen: 44650# 1207 @  
@ Richard [#1206]

Danke für die Antwort Richard.

Ich hatte es, da von mir eigentlich immer die maximale Los-Anzahl eingestellt wird, beim Lesen der Hilfe falsch interpretiert.

Jetzt habe ich es verstanden. Gute Lösung. finde ich, um attraktive Artikel anzubieten und eine zahlenmässige Übersichtlichkeit zu erzielen.

Gruß

Guntram
 
drmoeller_neuss Am: 27.11.2021 21:25:19 Gelesen: 44530# 1208 @  
@ alemannia [#1207]

Das System von Richard ist genial und einfach.

Es wird eine Verkaufsquote von 10% erwartet. Wenn Du besser verkaufst, wirst Du mit zusätzlichen Losen belohnt. Verkaufst Du weniger, wird Dir das vor der möglichen Anzahl an Losen wieder abgezogen.

Das einzige Pech kann sein, dass die nächste Auktion schon voll ist, bevor die alte abgelaufen ist. Dann verfallen Deine Freilose. Du bekommst die theoretisch mögliche Zahl angezeigt und kannst Dich daran freuen, genauso wie am Katalogwert im Michel, den niemand bezahlt. :)
 
Fridolino Am: 25.02.2022 07:39:20 Gelesen: 24909# 1209 @  
An die Bieter der 415. Auktion am 28.2.

Als ich vor ein paar Wochen meine Lose für diese Auktion einstellte, wusste ich noch nicht, dass ich die erste Märzwoche nicht zu Hause sein werde.
Ich werde also vermutlich erst am 7.3. dazu kommen, Rechnungen und Marken zu verschicken, und bitte um Geduld und Verständnis.

Viele Grüße
Fridolino
 
Michael Mallien Am: 07.05.2022 07:24:05 Gelesen: 7325# 1210 @  
Nun haben wir gar ein solches Folienblatt hier in der PPA und zwar mit einem Startpreis von 3.000,- Euro.

Gebotsende übrigens ebenfalls am 12.5.2022.

https://www.ppa-auktion.de/cgi-bin/auktion.pl?do=bu&bu=421&lo=408240

Sehr spannend!

Viele Grüße
Michael

[Redaktionell kopiert aus dem Thema "Briefmarken mit fehlendem Datamatrixcode"]
 
Lars Boettger Am: 09.05.2022 14:20:45 Gelesen: 6496# 1211 @  
Hallo zusammen,

ich bin kein Spezialist für den Berlin Block Nr. 1, aber das Angebot in den PPA erscheint mir unten leicht verkürzt [1]. Das Normalmaß sollte 110 x 65 mm sein. Eventuell ist hier auch die Schnitteinstellung etwas verrutscht und ich sehe Gespenster =D Oder es wurde unten der Rand bearbeitet, damit das Prüfzeichen "tiefst" sitzt. Der angegebene Preis von EUR 350 erscheint mir etwas niedrig zu sein, aber ich habe nur einen Michel-DS (Band 2) von 2012.

Ich habe ein Bild eines für mich "normalgroßen" Exemplares beigefügt (Quelle [2]).

Beste Grüße!

Lars

[1] https://www.ppa-auktion.de/cgi-bin/auktion.pl?do=bu&bu=421&lo=408455
[2] https://briefmarken-web.com/Berlin-1949-Mich-Nr-Block-1-II-gestempelt-Plattenfehler-II-geprueft-Attest_1


 
StefanM Am: 09.05.2022 15:03:31 Gelesen: 6449# 1212 @  
@ Lars Boettger [#1211]

Dafür ist der von Dir gezeigte Block oben "kürzer" oder eher gesagt "besser zentriert" als der angebotene Block

Oder täusche ich mich da?
 
LK Am: 09.05.2022 18:30:22 Gelesen: 6324# 1213 @  
@ Lars Boettger [#1211]

Hallo Herr Böttger,

es ist doch das einfachste den Verkäufer aufzufordern, die Maße des Blocks anzugeben.

Ist er unter Maß in Höhe oder Breite ist es kein Block mehr sondern ein Satz mit anhängenden Blockrändern.

Es sind keine Toleranzen im Mi verzeichnet.

Die Prüfer attestieren nur als Block wenn die Maße stimmen, also Orginalgröße vorhanden.

Der KW für einen postfrischen Block beträgt 950 Euro.

Selbst wenn er Originalgröße haben sollte ist er Aufgrund des Fleckens unter der 30 Pfg, der auch Vorderseitig teilweise sichtbar ist und mit der zusätzlichen Malerei rechts nicht mehr als postfrisch zu bezeichnen.

So ist der Block sicherlich nicht postseitig ausgegeben worden.

Für einen ungebrauchten Block hat er M.E. seinen Wert mit dem derzeitigen Höchstgebot erreicht.

Beste Grüße

LK
 
Lars Boettger Am: 09.05.2022 19:56:24 Gelesen: 6228# 1214 @  
@ StefanM [#1212]

Dafür ist der von Dir gezeigte Block oben "kürzer" oder eher gesagt "besser zentriert" als der angebotene Block. Oder täusche ich mich da?

Das kann gut sein. Wie gesagt, in meinem Prüfgebiet Luxemburg gibt es beim Block 1 Toleranzen (von - bis), um noch als vollwertig zu gelten. Unterschreitet er diese Werte, dann ist er zu klein.

@ LK [#1213]

Hallo Herr LK,

der Fleck ist mir auch aufgefallen. Bezüglich des Zeichens rückseitig rechts unten - möglicherweise ein Händlerzeichen oder etwas ähnliches. Vielen Dank für den aktuellen KW! Ich werde den Verkäufer fragen, ob er etwas zu den Massen sagen kann.

Beste Grüße!

Lars
 
TeeKay Am: 09.05.2022 22:18:47 Gelesen: 6130# 1215 @  
Die Papierqualität von Block 1 ist eher schlecht. Praktisch alle Blöcke haben irgendwo Flecken oder Einschlüsse im Papier. Das ist normal und kein Makel. Die Druckzentrierung schwankte auch. Mal ist er mittig, mal weiter oben, mal weiter unten. Wenn ich alle meine Scans von Block 1 nach Zentrierung ordnen und durchscrollen würde, dann hätten wir einen Zeichentrickfilm mit nach unten wanderndem Druckbild - und zwar auch dann, wenn ich nur die Scans attestierter Blocks dafür verwenden würde.

Zum Händlerzeichen kann Lars sicher mehr sagen. Zumindest früher (min. 2009) wurden Marken und MH mit Händlerzeichen noch als postfrisch attestiert.
 
Richard Am: 10.05.2022 11:54:29 Gelesen: 5744# 1216 @  
@ Lars Boettger [#1211]
@ LK [#1213]
@ TeeKay [#1215]

Hallo Zusammen,

ich habe gestern beim Anbieter nachgefragt, da ich nicht sicher bin, ob er die Beiträge mitliest und heute folgende Antwort erhalten:

Hallo Richard,
der Block hat die Maße 66 x 110 mm und ich habe auch noch einen gestempelten Block im Haus, der die selben Maße hat (nicht 65 x 110 mm, wie im Katalog steht).
Ich habe die Angaben bereits zum Angebot hinzugefügt. 


Franz gilt bei mir als 100 % zuverlässig und die Mitglieder haben ihn mit 4.99 von 5.00 bewertet, eine extrem gute Bewertung.

Schöne Grüsse, Richard
 
Michael Mallien Am: 11.05.2022 18:08:37 Gelesen: 4931# 1217 @  
@ Michael Mallien [#1210]

Ein Startgebot in Höhe von 3.000,- Euro liegt nun vor! Ob noch jemand bis morgen einsteigt?

Viele Grüße
Michael

https://www.ppa-auktion.de/cgi-bin/auktion.pl?do=bu&bu=421&lo=408240
 
lueckel2010 Am: 13.05.2022 17:05:36 Gelesen: 4066# 1218 @  
421. PPA vom 12. Mai 2022

Nachdem die E-Mails mit den für den Versand erforderlichen Daten aller 5 Käufer und auch die E-Mail zu den unverkauften Losen heute unter Junk/ Unerwünscht bei mir eingegangen sind, habe ich sie komplett ins Archiv verschoben. Dort können Sie nun vereinzelt nicht mehr geöffnet und daher von mir zurzeit auch nicht bearbeitet werden.

Wer hat die gleichen oder ähnlichen Feststellungen gemacht?

Moin aus Ostfriesland, Gerd Lückert
 
Baber Am: 13.05.2022 20:35:08 Gelesen: 3890# 1219 @  
@ lueckel2010 [#1218]

Hallo Gerd,

das passiert bei mir auch schon mal, dass eine Mail der Philaseiten im Spamordner landet. Darum schaue ich dort sicherheitshalber immer mal rein, bevor ich die Spam-Mails lösche. Ich kann die Mail dann aber problemlos in den Posteingang verschieben. Ist das in deinem Mailsystem nicht möglich?

Gruß
Bernd
 
lueckel2010 Am: 13.05.2022 21:14:28 Gelesen: 3852# 1220 @  
@ Baber [#1219]

Guten Abend, Bernd,

vielen Dank für die Info. Anstatt in den Posteingang (wusste gar nicht, dass das geht. Danke, wieder was gelernt!), habe ich alle Spams ins Archiv verschoben. Dort war dann zunächst gar nichts, mittlerweile aber, bis auf einen Teilnehmer, wieder alles sichtbar.

Morgen haben wir unsere Nachbarin (die kennt sich mit Computern besser aus!) zum Tee eingeladen. Sie wird mich -hoffentlich- "aufklären"!

Wünsche ein schönes Wochenende. Moin aus Ostfriesland, Gerd Lückert
 

Das Thema hat 1220 Beiträge:
Gehe zu Seite: 1 9 19 29 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48   49  oder alle Beiträge zeigen
 
  Antworten    zurück Suche    Druckansicht  
 
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.