Neues Thema schreiben   Antworten     zurück Suche   Druckansicht  
Thema: Weissrussland: Postautomation
Francysk Skaryna Am: 28.04.2014 17:04:17 Gelesen: 7597# 1 @  
Moin,

auf der diesjährigen ТИБО / TIBO - einem Forum für {Tele)Kommunikation und Banktechnologien, das vom 21. bis 25. April in Minsk stattfand - stellte die Белпочта / Belpotschta unter dem Begriff Почтомат / Potschtomat ein äquivalent zur bekannten Packstation als neuen Service vor.

Dieser Dienst soll zunächst in Minsk gestartet werden und dann landesweit ausgedehnt werden.

Wie auch in Deutschland muss sich der interessierte Kunde zunächst registrieren und die gewünschte Station angeben.

Wird ihm dann eine Sendung in den Почтомат - Schliessfach zugestellt, bekommt er eine SMS oder auf Wunsch auch eine E-Mail und darin den zugehörigen Code genannt. Auch Zahlungen, die im Rahmen der Zustellung anfallen, sind möglich.



Gruss
 
Francysk Skaryna Am: 08.08.2014 18:59:51 Gelesen: 7438# 2 @  
Moin,

zum Thema passend ein Video (06:19 Min) von Минск - новости / Minsk Nowosti

http://www.youtube.com/watch?feature=player_embedded&v=eAYzaXWHuIE

Gruss
 
Francysk Skaryna Am: 20.04.2015 11:31:09 Gelesen: 7165# 3 @  
Moin,

die ТИБО / TIBO firmiert als internationales Forum für Telekommunikation, Informations- und Banktechnologien. Ausgetragen wird die Veranstaltung seit 1994 und ist eine der größten Ausstellungen zu diesem Thema in der GUS und den baltischen Ländern. Das Forum zieht jährlich die Aufmerksamkeit führender Hersteller von Telekommunikationsanlagen, Computer und Software, Sicherheit Geräte und Systeme, Anbieter von verschiedenen ICT-Services auf sich. An der vergangenen ТИБО / TIBO 2014 nahmen mehr als 200 Unternehmen aus 14 Ländern - darunter Belarus, Russland, Ukraine, Kasachstan, Litauen, Lettland, Polen, Deutschland, Finnland, Großbritannien, China, Korea, Japan, USA - teil.

Auch in diesem Jahr wird die Белпочта / Belpotschta an der ТИБО / TIBO teilnehmen. Man wird ein Selbstbedienungsterminal für die Annahme als auch Ausgabe eingeschriebener Sendungen vorstellen. Ferner zeigt man ein System zur automatischen Identifizierung des Kunden über die SIM - Karte. Dieses System - das auch eine digitale Unterschrift ermöglicht - ist eine Gemeinschaftsentwicklung der Белпочта / Belpotschtamit mit den Unternehmen Мобильные ТелеСистемы / Mobilie TeleSystemi und Авест / Avest.

Ferner wird die Белпочта / Belpotschta ihre Internet - Dienste für juristische und natürliche Personen ausbauen. Hierzu hat man eine neue Webseite eingerichtet [1].

Gruss

[1] http://post24.belpost.by/
 
Journalist Am: 20.04.2015 14:29:51 Gelesen: 7146# 4 @  
@ Francysk Skaryna [#3]

Moin,

das scheint ja eine interessante Messe zu sein. Welche deutschen Hersteller nehmen denn daran teil ? Gibt es einen Ausstellungsführer in englisch ? und oder ... sogar in deutsch ? :-)

Sehr interessant ist auch das Selbstbedienungsterminal für die Annahme als auch Ausgabe eingeschriebener Sendungen. Ich bin hier an Prospekten und oder Flyern egal ob in russisch oder englisch interessiert, besser wäre natürlich englisch. :-)

Falls Sie die Ausstellung besuchen sollten, habe ich an obigen Informationsmaterial Interesse, natürlich auch an Fotos beispielsweise vom Selbstbedienungsterminal für Einschreiben und oder Musterbelegen falls möglich zumindest als Scan oder auch im Original für meine Forschungssammlung aber auch die Arge Briefpostautomation e.V.

http://arge-briefpostautomation.de/

Das wäre toll wenn hier was möglich wäre. Aber auch an anderen Automaten die beispielsweise Briefmarken oder Automatenmarken abgeben, wäre ich an Infos, Prospekten egal in welcher Sprache möglichst natürlich englisch oder sogar deutsch, an Musterbelegen und Musterquittungen als Scan oder auch im Original interessiert.

Indirekt passen auch folgende zwei interessante Belege aus Weissrussland nach Deutschland hier her. Es handelt sich um zwei Postsachen im Postverkehr zwischen den beiden Postverwaltungen, die beide als Einschreiben von Weissrussland nach Deutschland zur Deutschen Post gelaufen sind. Eventuell handelt es sich bei den Abgangsstempeln auch um nicht so alltägliche Stempel aus Weissrussland, zumindest einer von beiden Stempeln hat auch eine französische Zusatzinschrift.



Falls Interesse an den beiden Belegen besteht, die habe ich doppelt zum abgeben.

Viele Grüße Jürgen
 
Francysk Skaryna Am: 20.04.2015 20:02:21 Gelesen: 7115# 5 @  
Moin Jürgen,

@ Journalist [#4]

Welche deutschen Hersteller nehmen denn daran teil?

Unter der Rubrik Каталог / Katalog [2] findet sich eine Aufstellung der teilnehmenden Aussteller. Zu SAP muss man nicht viel sagen.

@ Journalist [#4]

Gibt es einen Ausstellungsführer in englisch?

Es gibt zumindest eine Webseite [1]. In wie weit dort alle Inhalte auch auf Englisch verfügbar sind, habe ich nicht nachgeschaut. Ganz oben rechts ist der passende Reiter dazu.

@ Journalist [#4]

Sehr interessant ist auch das Selbstbedienungsterminal

Von Webeflyern ungeachtet kann es ganz gut sein, dass auch die Белпочта / Belpotschta in naher Zeit auf ihrer Seite darüber berichtet. Soweit ich hier oder aus der Presse etwas erfahre, kann ich Ihnen die Links zu den entsprechenden Artikeln gerne zukommen lassen.

Ob ich Zeit und Gelegenheit haben werde, die Veranstaltung zu besuchen, weiss ich noch nicht genau. Momentan habe ich beruflich ganz gut zu tun und kann das nicht wirklich zusagen. Soweit sich Infomaterialien oder was auch immer auftreiben läßt, werde ich mich melden.

@ Journalist [#4]

Indirekt passen auch folgende zwei interessante Belege aus Weissrussland nach Deutschland hier her. Eventuell handelt es sich bei den Abgangsstempeln auch um nicht so alltägliche Stempel aus Weissrussland, zumindest einer von beiden Stempeln hat auch eine französische Zusatzinschrift.

Die Белпочта / Belpotscha ersetzt schon seit einiger Zeit ihre alten Handstempel duch neue. Dabei kommen im wesentlichen Handstempel des Herstellers Trodat zum Einsatz. Häufig verwendet wird das Modell Printy 4924 bei Sonderstempeln und das Modell Printy 46130 bei Tagesstempeln.

Der Stempel auf dem Beleg rechts wird sehr wahrscheinlich mit einem Microban - Stempel, Modell Color 3040-8 abgeschlagen worden sein. Es gibt diesen Stempel noch mit einem andern Unterscheidungsbuchstaben in französischer Sprache, des weiteren auch in englische Sprache. Gedacht sind diese Stempel als Tagesstempel für Sendungen ins Ausland. Ganz ähnliche Stempel gibt es noch in russischer Sprache für Inlandssendungen. Mir sind eben diese Stempel nur aus der Minsker Hauptpost bekannt.





Gruss

Jens

[1] http://www.tc.by/exhibitions/tibo/
[2] http://www.tc.by/exhibitions/tibo/catalog/
 
KaraBenNemsi Am: 21.04.2015 09:15:05 Gelesen: 7081# 6 @  
@ Francysk Skaryna [#5]

" Der Stempel auf dem Beleg rechts wird sehr wahrscheinlich mit einem Microban - Stempel, Modell Color 3040-8 abgeschlagen worden sein."

Hallo Jens,

der Hersteller dürfte "COLOP" sein. "Microban" ist eine antibakterielle Technologie von COLOP - so verstehe ich jedenfalls die Werbung im Internet. Oder liege ich da falsch?

Nur am Rande: Schau mal bitte in Deine Stempelgruppe der Datenbank zu diesen Stempeln. Stempel: 096853. Da hatte ich Dir das auch schon geschrieben (und darum sind diese Stempel noch nicht durchgewunken. :-)

Viele Grüße

Carsten
 
Journalist Am: 21.04.2015 09:25:29 Gelesen: 7080# 7 @  
Hallo Jens,

danke für die schnelle und ausführliche Antwort. Vielleicht klappt es ja, das Du Zeit hast um die Ausstellung zu besuchen.

Auch bezüglich der ergänzenden Stempelinfos vielen Dank - ich habe aus dieser Quelle noch den einen oder anderen Beleg mit teils ungewöhnlichen Stempeln aus dem russischen Gebiet, die ich mangels Sprachkenntnissen leider nicht so richtig deuten kann. Hier werde ich mich gelegentlich mal melden, in der Hoffnung das Du vielleicht hier auch eine Antwort weißt oder zumindest den einen oder anderen Hinweis geben kannst.

Ende September ist die jährliche Postexpo - eine sehr interessante Postmesse über neue Geräte und Entwicklungen im Bereich der Post weltweit. Dort werden beispielsweise auch vielfältige Varianten der Packstation weltweit vorgestellt. Diesmal wird die Messe in Paris sein, wenn nichts dazwischen kommt werde ich dort vor Ort mal wieder recherchieren.

Soweit für heute in Kürze viele Grüße Jürgen
 
Francysk Skaryna Am: 21.04.2015 10:05:10 Gelesen: 7074# 8 @  
@ KaraBenNemsi [#6]

"Microban" ist eine antibakterielle Technologie von COLOP - so verstehe ich jedenfalls die Werbung im Internet

Moin,

das war in der Tat etwas unpräzise von mir. Der Hersteller Colop faßt dabei eine ganze Serie von Stempeln [1] in einer Modellreihe zusammen, die diesen antibakteriellen Produktschutz zu Eigen haben. [2]

Gruss

Jens

[1] http://www.colop.de/de/produkte/stempel/microban.html
[2] http://microban.colop.com/mb_de/about-microban.html
 
Francysk Skaryna Am: 22.04.2015 18:10:30 Gelesen: 7018# 9 @  
@ Journalist [#4]

Sehr interessant ist auch das Selbstbedienungsterminal

Moin,

das Portal tut.by hat dazu bereits eine - wenn auch russischsprachige (aber immerhin bebilderte) Meldung veröffentlicht [1].

Die Terminals bauen auf den bereits vorhandenen Infoterminals auf, sind jedoch zusätzlich mit einer Waage, einem Drucker so wie einer Aufnahme für die Sendung versehen. Der Kunde muß den Brief auf die Waage legen und die Anschrift des Empfängers eingeben. Das Terminal ermittelt dann das Gewicht der Sendung und berechnet das Porto entsprechend des ausgewählten Tarifs. Nach erfolgter Zahlung, die (an den bisherigen Geräten nur) per Bankkarte möglich ist, druckt das Terminal eine Quittung so wie einen Barcode aus, der auf der Sendung angebracht wird. Über das Terminal können auch Päckchen bis zu einer Größe von 30 cm x 30 cm x 3 cm und einem Gewicht von bis zu 2 Kilogramm angenommen werden.
Das erste Terminal soll unmittelbar nach der ТИБО / TIBO in der Minsker Hauptpost in Betrieb genommen werden. Weitere Geräte sollen danach überall dort installiert werden, wo sich bereits jetzt Infoterminals mit Bezahlfunktion befinden.

Meine private Vermutung zu einem möglichen Standort für solch ein Terminal in der Minsker Hauptpost wäre direkt im Eingangsbereich vor dem Zugang zum Runden Saal. Dort befinden sich bereits jetzt Einwurfschächte für Briefsendungen. Zwei der bisherigen Terminals mit Zahlfunktion standen bis vor kurzem im Eingangsbereich des Runden Saals. Auf dem Foto sind das die beiden größeren Geräte mit dem aufrechten Display. Die Einwurfschächte befinden sich nach dem Durchgang auf der linken Seite.

Gruss

Jens



[1] http://42.tut.by/444990
 
Francysk Skaryna Am: 22.04.2015 19:05:29 Gelesen: 7013# 10 @  
@ Journalist [#4]

Moin,

sehr interessant ist auch das Selbstbedienungsterminal

Nachträge:

- Eröffnung

Der Sender Беларусь 1 / Belraus 1 berichtete heute über die Eröffnung der ТИБО / TIBO [1]

- Verifizierung per SIM - Karte

Außer über das SB - Terminal berichtete heute die Nachrichtenagentur Belta in ihrem russischsprachigen Bereich auch über die Kundenverifizierung per Handy. [2]
Das ganze ist ein Pilotprojekt der Белпочта / Belpotschta mit dem Mobilfunkanbieter MTC / MTS und dem belarussischen IT - Spezialisten Авест / Avest. Die SIM - Karte erhält der Kunde vom Mobilfunkanbieter MTC / MTS. Diese Karte könnte eventuell mit einem NFC - Modul [3] ausgestattet sein. Eine Meldung auf telecomblog.ru [4] legt das zumindest nahe. Im Schalterbereich kann der Kunde sich damit gegenüber der Post verifizieren und sich zum Beispiel Sendungen aushändigen lassen.

Die Belarusbank bietet bereits seit einiger Zeit eine Bankkarte mit einem solchen NFC - Chip an, die aber dem einfacheren bezahlen an der Kasse dienen.

Nachtrag zu den Bezahlvarianten im Beitrag [#9]:

Laut einer Meldung von Минск Новости / Minsk Novosti [5] ist an den Terminals wohl auch eine Bezahlung in Bar möglich.

Gruss

Jens

[1] http://www.tvr.by/eng/news/obshchestvo/v_minske_otkryvaetsya_mezhdunarodnyy_forum_tibo/?sphrase_id=45754
[2] http://www.belta.by/ru/all_news/tech/Belpochta-razrabotala-ustrojstvo-samoobsluzhivanija-po-oformleniju-i-priemu-pisem_i_702758.html
[3] http://de.wikipedia.org/wiki/Near_Field_Communication
[4] http://telecomblog.ru/gadjeti-i-uslugi/sim-karta-yota-budet-obladat-nfc-modulem-i-elektronnoj-podpisyu
[5] http://minsknews.by/blog/2015/04/22/na-glavpochtamte-poyavitsya-pervyiy-v-strane-apparat-dlya-samostoyatelnoy-otpravki-posyilok/
 
Francysk Skaryna Am: 23.04.2015 11:58:13 Gelesen: 6986# 11 @  
Moin,

auch von der Белпочта / Belpost [1] gibt es nun eine Meldung zur ТИБО / TIBO. Daraus geht hervor, dass eine Bezahlung an den SB - Terminals sowohl per Karte (БПК = Банковская платежная карта / Bankovskajja platezhnaja karta - der Begriff faßt alle Formen der von Banken zu Bezahlzwecken herausgegebenen Karten zusammen) als auch in Bar erfolgen kann.

Die Verifizierung per SIM - Karte soll außer im Briefverkehr auch im Zahlungsverkehr Verwendung finden. Ferner sollen auch elektronische Beglaubigungen von Dokumenten möglich sein. Da diese Verifizierung berührungslos erfolgen soll, bleibt der Verdacht nach wie vor an einem NFC - Modul hägen.

Zu der SIM - Karte habe ich bei MTC / MTS noch keine Ankündigung gesehen. Telegraf.by [2] berichtete jedoch recht umfangreich von Ausbauplänen des 4G - Netzes, das höhere Übertragungsraten ins mobile Internet ermöglicht. Das ist hier auf dem Lande ein wichtiger Punkt.

Gruss

[1] http://belpost.by/press-centre/news-company/1659.html
[2] http://telegraf.by/2015/04/288934-besloud-i-mts-zapustili-lte-na-vistavke-tibo
 
Francysk Skaryna Am: 29.01.2020 12:51:36 Gelesen: 1448# 12 @  
Moin,

die Белпочта / Belpotschta hat zwischenzeitlich einige Почтомат / Potschtomat - Geräte aufgestellt. Mittlerweile sind 21 dieser Geräte in Betrieb, davon elf in Minsk. An den Geräten gibt es drei verschiedene Fachgrößen für Paketgrößen bis maximal 50 cm × 40 cm × 39 cm. Eventüll noch zu Zahlende Beträge wie Nachnahme oder Zollgebühren lassen sich mit der Bankkarte bezahlen. Informationen dazu werden auf dem Bildschirm angezeigt. Nach dem Bezahlvorgang öffnet sich automatisch das entsprechende Fach und das Paket kann abgeholt werden. Auf Wunsch des Kunden druckt der Почтомат / Potschtomat eine Quittung aus. In Zukunft soll das Почтомат / Potschtomatnetz im Hinblick auf die Entwicklung des Online-Handels erweitert werden.



Почтомат / Potschtomat der Белпочта / Belpotschta an der Ulitza Vokzalnaja 22 (Postfiliale No. 22) in Minsk.

Gruss
 
  Antworten    zurück Suche    Druckansicht  
 
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.