Neues Thema schreiben   Antworten     zurück Suche   Druckansicht  
Thema: Motiv Bären
Das Thema hat 125 Beiträge:
Gehe zu Seite: 1 2 3 4   5  oder alle Beiträge zeigen
 
Heinz 7 Am: 13.02.2017 22:00:36 Gelesen: 22158# 101 @  
Eine weitere Bären-Marke kommt aus der Schweiz. Der Pro Juventute 1986, 35 Rappen-Wert, zeigt keinen "wilden" Bären, sondern einen "lieben" Teddy-Bär.



Schöne Grüsse

Heinz
 
Pepe Am: 13.02.2017 22:53:49 Gelesen: 22148# 102 @  
Noch ein Kuschelbärchen Made in Australia



Australien, 1999 09 01, Mi 1844

Was gibt es mehr auf dieser Welt? Teddybären oder Menschen?

Nette Grüße Pepe
 
Heinz 7 Am: 25.05.2017 23:03:10 Gelesen: 18603# 103 @  
@ Pepe [#102]

1961 gab Rumänien eine Serie heraus mit 10 Werten "Jagdbare Tiere" (Michel Nr. 1981-1990). Der vierte Wert zu 40 Bani zeigt den Braunbären (Ursus arctos).



Im Hintergrund ist eine römische Jagdszene dargestellt.

Heinz
 
Stephan Sanetra Am: 26.05.2017 17:37:11 Gelesen: 18536# 104 @  
Ungarn 1646A zeigt Maschenka mit den Bären:



Die Darstellung nimmt Bezug auf das russische Volksmärchen "Maschenka und der Bär" [1].

Beste Grüße

Stephan [1] http://theater-hobbit.de/page28/sini.html
 
Heinz 7 Am: 29.05.2017 23:16:51 Gelesen: 18340# 105 @  
@ Stephan Sanetra [#104]

Auch eine Szene aus einem Märchen auf dieser rumänischen Marke:

Autor Harap Alb: "Der weisse Mohr"



Ausgabejahr 1965, Michel Nr. 2421

Freundliche Grüsse

Heinz
 
Heinz 7 Am: 06.06.2017 22:09:49 Gelesen: 18007# 106 @  
Anschliessend an Beitrag [#105] zeige ich eine weitere Marke aus dem gleichen Satz:

Ausgabejahr 1965, Michel Nr. 2424



Hier sehen wir eine Szene aus dem Märchen "Die Streiche des Pacala" von Ispravile lui Pacala. Auch hier nimmt der Bär die Rolle des Bösen ein, der geschlagen und gezüchtigt wird.

Nichts da von Teddybär-Romantik.

Heinz
 
Heinz 7 Am: 14.06.2017 23:45:32 Gelesen: 17731# 107 @  
@ Heinz 7 [#103]

1976 gab Rumänien noch eine Briefmarke heraus mit einem Bären: Michel Nr. 3367; der zweite Wert aus der Serie "Jagdbare Tiere", 40 Bani



Wir sehen also dasselbe Motiv, 15 Jahre später (vergleiche Beitrag 103). Auch hier wird ein Braunbär (Ursus arctos) gezeigt. Etwas phantasielos, finde ich.

Und graphisch ist diese Marke auch keine Meisterleistung. Sorry, wenn ich da etwas kritisch bin.

Heinz
 
Heinz 7 Am: 20.06.2017 14:13:25 Gelesen: 17557# 108 @  
@ merkuria [#16]

Lieber Jacques,

Du hast recht, diese Marke ist die erste, die einen Bären als Motiv zeigte. Sie ist sehr alt, 1845, als erst eine Handvoll Staaten je Briefmarken herausgegeben hatten.

Ich habe realisiert, dass der 20 Cents-Wert dieser Serie einst zu den seltensten und teuersten Marken der Welt zählte! Siehe Thema: "Die berühmtesten und wertvollsten Briefmarken der Welt" (Beitrag 124 und 125)

Anbei noch eine Abbildung aller drei Werte der Serie (aus Wikipedia):



Freundliche Grüsse

Heinz
 
Seku Am: 26.06.2017 11:49:10 Gelesen: 17292# 109 @  
@ wajdz [#58]

Rumänien 2008 Mi.-Nr. 6288 - Nicolae Ceauşescu scheint noch ein paar Tremarctos ornatus übrig gelassen zu haben.


 
wajdz Am: 13.08.2017 18:42:11 Gelesen: 15279# 110 @  
Humphrey B. Bär ist bis heute ist eine Ikone des australischen Kinderfernsehens.

MiNr 1819



Die Ausstrahlung der Serie auf Adelaides NWS-9 begann am Montag, 24. Mai 1965. Die Show wurde zu einem der erfolgreichsten Programme für Vorschulkinder in Australien. Humphrey B. Bear hat Zuschauer auf der ganzen Welt, übersetzt oder in 55 verschiedenen Sprachen produziert.

MfG Jürgen -wajdz-
 
Manne Am: 02.09.2017 18:06:12 Gelesen: 14375# 111 @  
Hallo,

hier ein schöner und nicht so häufiger Freistempel der Bären-Brauerei Schwenningen vom 03.12.1936.

Gruß
Manne


 
Seku Am: 21.09.2017 13:38:33 Gelesen: 13605# 112 @  
Frankreich 2001 - Teddy


 
HWS-NRW Am: 21.09.2017 13:48:37 Gelesen: 13604# 113 @  
@ Manne [#111]

Ein supertoller Freistempel und in dieser Qualität außergewöhnlich schön (und Weihnachten läßt grüßen).

mit Sammlergruß
Werner
 
wajdz Am: 08.10.2017 11:48:49 Gelesen: 12943# 114 @  
Nun ist es wieder Oktober geworden und die Braunbären Nordamerikas ziehen sich zum Winterschlaf bis Anfang Mai in ihre Höhlen zurück. Während der Zeit des Winterschlafs können die Weibchen im Februar/März werfen, oft Zwillinge, die 30 Wochen lang von der Muttermilch abhängig sind und im Frühling beginnen, ihre Umwelt zu erkunden.

Ein FDC Ersttagsstempelbeleg mit MiNr 1893 aus dem Markenbogen Nordamerikanische Fauna 1987, entwertet mit einem Stempel anläßlich der internationalen philatelistischen Ausstellung CAPEX 87 in Toronto.

MfG Jürgen -wajdz-


 
Cantus Am: 16.10.2017 13:43:23 Gelesen: 12428# 115 @  
Mag jemand hier im Forum Panda-Bären? Dann schaut einmal da hinein:

http://www.chinanews.com/tp/hd2011/2017/10-13/777343.shtml

Viele Grüße
Ingo
 
zockerpeppi Am: 21.11.2017 21:52:41 Gelesen: 11261# 116 @  
@ Cantus [#115]

Echt toll.

Von mir ein Bär zum Kuscheln: Libyen 2001



liebe Grüße
Lulu
 
wajdz Am: 15.12.2017 00:40:03 Gelesen: 10221# 117 @  
Bären in beliebten Kinder- und Jugendbüchern, die inzwischen auch die Leinwand und den TV-Bildschirm erobert haben.

Vor inzwischen 90 Jahren, nämlich am 14. Oktober 1926, erschien die Originalausgabe des Buchs "Pu der Bär" in London unter dem Titel "Winnie-the-Pooh".



Der Autor Alan Alexander Milne. Milne entwickelte die Figur eines Bären „von sehr geringem Verstand“, zwischen 1924 und 1926 basierend auf einem Stofftier seines Sohnes.

Seit 1958 hat er Gesellschaft, nämlich Paddington Bär, eine in Großbritannien ebenfalls sehr bekannte Kinderbuchfigur von Michael Bond.



Dieser Bär kommt aus dem „dunkelsten Peru“ (also ein Immigrant), die Familie Brown nimmt sich seiner an und benennt ihn nach dem Bahnhof Paddington. Er hat zwar gutes Benehmen, aber er gerät immer wieder in missliche Situationen.

In Joseph Rudyard Kiplings „Dschungelbuch“, 1894 und 1895 entstanden, wird Mogli als Baby im Dschungel ausgesetzt und von den Tieren des Urwalds in ihren Kreis aufgenommen ( wieder ein Immigrant).



Neben vielen anderen wird der Bär Balu sein Freund und Beschützer. Er singt in der Disneyversion den berühmten Schlager „Probier’s mal mit Gemütlichkeit“
https://www.youtube.com/watch?v=NVUkM8fppZ0

In diesem Sinn mfG Jürgen -wajdz-
 
Martinus Am: 04.02.2018 17:00:20 Gelesen: 10231# 118 @  
Kein Europa ohne England



Zumindest 1969 war das wohl so! :) Habe diesen Beleg in einer Kiste voller Belege gefunden!

Mit Sammlergruß Martinus
 
Heinz 7 Am: 08.02.2018 23:16:27 Gelesen: 5775# 119 @  
@ Heinz 7 [#107]

Ich habe oben 4 Marken aus Rumänien mit Motiv "Bären" zeigen können (Beiträge 103, 105, 106, 107); die Marken wurden in den Jahren 1961-1976 gedruckt.

Heute ist mir eine weitere aufgefallen:



Michel Nr. 2461: Serie: "Jagdbares Wild und Trophäe" 1965.

Gezeigt wird der Braunbär (Ursus arctos); der zweite von fünf werten dieser Serie.

Freundliche Grüsse

Heinz
 
Heinz 7 Am: 10.02.2018 13:12:02 Gelesen: 5684# 120 @  
@ Heinz 7 [#119]

Eine weitere Marke aus Rumänien mit einem Bären zeigt Michel Nr. 2553 von 1966. Eine Serie zu sechs Werten wurde herausgegeben mit dem Motiv: „Prähistorische Tiere“. Der erste Wert der Serie zeigt einen Höhlenbären (Ursus spelaeus).



Michel 2553 ist auch nicht als Meisterwerk der Briefmarken-Kunst zu bezeichnen, wage ich hiermit anzumerken. Aber diese Marke(n) wurde(n) vor rund 50 Jahren eifrig gesammelt. Sie schlummern heute in -zigtausenden Briefmarkensammlungen.

Heinz
 
Seku Am: 09.05.2018 19:53:06 Gelesen: 2523# 121 @  
@ [#112]

Noch ein Franzose (2008)


 
wajdz Am: 11.05.2018 00:17:49 Gelesen: 2463# 122 @  
@ wajdz [#70]

Das Wappentier des WWF, der Panda, in verschiedenen Versionen im Maschinenwerbestempel ohne Anspruch auf Vollständigkeit.



MfG Jürgen -wajdz-
 
HWS-NRW Am: 29.05.2018 15:40:30 Gelesen: 1480# 123 @  
Habe heute aus Frankreich einen netten A5-Umschlag zu diesem Motiv bekommen



Das Wertzeichen wurde vorher auf ein entsprechendes Blatt Papier gedruckt (leider nicht sehr dunkel) und dann auf dem Umschlag mit einer Klebefolie angebracht, dadurch konnte der Orttagesstempel nicht ordentlich und deutlich abgeschlagen werden.

mit Sammlergruß
Werner
 
Saguarojo Am: 29.05.2018 17:25:34 Gelesen: 1451# 124 @  
Bärin mit zwei Jungtieren aus Mexiko vom 11.12.1996, Michel 2613



Viele Grüße

Joachim
 
wajdz Am: 11.06.2018 21:43:58 Gelesen: 223# 125 @  
@ Heinz 7 [#120]

Während unsereiner sich bei einem Waldbesuch nur noch vor Zecken schützen muß und dem Bären bestenfalls noch im Zoo begegnet, fürchtete sich der Höhlenmensch beim Pilzesuchen noch vor dem Höhlenbären.

Bulgarien 2089 aus einer Serie prähistorischer Tiere



MfG Jürgen -wajdz-
 

Das Thema hat 125 Beiträge:
Gehe zu Seite: 1 2 3 4   5  oder alle Beiträge zeigen
 
  Antworten    zurück Suche    Druckansicht  
 

Ähnliche Themen

111017 335 15.06.18 20:37wajdz
114218 163 04.06.18 22:19JPC
5611 34 01.02.18 11:46Sachsendreier53
107419 117 03.12.17 19:48volkimal
3228 02.10.07 15:56Holger


Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.