Neues Thema schreiben   Antworten     zurück Suche   Druckansicht  
Thema: (?) (13) DDR Dauerserie Fünfjahrplan: Wasserzeichen bestimmen
HouseofHeinrich Am: 07.07.2014 18:17:31 Gelesen: 6826# 1 @  
Hallo Freunde,

könnte heute wieder mal Hilfe gebrauchen, habe mir jetzt mal ein Safe Signoscope zugelegt und bin auf der Suche nach den seltenen Briefmarken, aus der Ex DDR mit der Michel Nummer: 578B - 578B Waagerechtes Paar (aus Bogen).

Hier habe ich mal Fotos gemacht und Wz. 3 sind die Briefmarken und 22,5mm sind sie auch von der Höhe.

Kann mir jemand sagen, ob ich da richtig liege und das sind die seltenen Briefmarken und dann habe ich auch gehört, dass ein Paar gestempelt aus dem Bogen 60,00 Katalog Wert sein soll? Vielleicht kann jemand helfen, der das Thema auf dem Tisch hatte und verbleib in Voraus mit

freundlichen Grüßen

Heinrich












 
lueckel2010 Am: 07.07.2014 18:56:15 Gelesen: 6812# 2 @  
Hallo, "House of Heinrich"!

Ich kann bestätigen, dass anhand der Wasserzeichen-Fotografien alle abgebildeten Marken, deren Bild ja gem. Ihren Angaben 22.5 mm hoch sein soll, Marken der Mi.-Nr. 578B sind. Katalog-"Wert" pro Stück: 0.40 M€ (Spezial 2013).

"Spezialisten", so sich denn welche finden, werden für Pärchen sicherlich einen etwas höheren Preis bewilligen. Allerdings muss man mindestens zwei Pärchen als "Müll" bezeichnen!

Weiterhin viel Freude bei der "Schatzsuche".
Viele Grüße, "lueckel2010"
 
ginonadgolm Am: 07.07.2014 19:05:14 Gelesen: 6806# 3 @  
@ lueckel2010 [#8]

Wenn das 578B sein soll, dann wären alle Stempel falsch. Die Marke erschien erst 1958, die Stempel sind aber von 1957! Und was hat die Bestimmung mit dem Wasserzeichen zu tun? Es geht bei dieser Ausgabe um die unterschiedliche Zähnung!

Beste Grüße von
Ingo aus dem Norden
 
lueckel2010 Am: 07.07.2014 20:33:48 Gelesen: 6767# 4 @  
@ ginonadgolm [#3]

"Asche auf mein Haupt"!

Ich habe die "Feststellungen" des Fragestellers übernommen, ohne intensiver nachzusehen. Anhand der -teilweise sichtbaren- Stempeldaten liegen unzweifelhaft Mi.-Nr. 578A vor! Diese Tatsache bestätigt aber erst recht meine Meinung zum "Wert" der abgebildeten Pärchen.

Noch einen schönen Abend und viele Grüße, Gerd
 
HouseofHeinrich Am: 08.07.2014 16:10:22 Gelesen: 6690# 5 @  
@ lueckel2010 [#4]

Hallo Freunde,

vielen Dank für eure Hilfe, kann dann jetzt nur nicht verstehen! Die Bildhöhe beträgt bei MiNr. 577A bis 585A 22mm und bei mir im Michel, von 2011-2012 Waagerechtes Paar aus Bogen 25,00 gestempelt und bei einer Verkaufs Plattform, habe ich ein Paar gesehen, wo drauf stand 60,00 Katalog Wert.

Bei mir im Michel Katalog steht 1957 Jan. / 1959 Dez. und habe jetzt noch wo anders geschaut und andere verkaufen auch die paar Briefmarken ab 1957, das kann dann doch nicht sein, dass die Briefmarken erst 1958 erschienen sind!



Vielleicht sind noch andere da, die helfen können und sage im Voraus danke und verbleibe mit

freundlichen Grüßen

Heinrich
 
ginonadgolm Am: 08.07.2014 21:49:22 Gelesen: 6648# 6 @  
@ HouseofHeinrich [#5]

Hallo Heinrich,

wenn du im Katalog nicht nur die Überschrift der Ausgabe, sondern auch die Einzelangaben (z.B. Ausgabetag) liest, sollte sich deine Irritation schnell klären.

Die von dir angegebenen Preise gelten für postfrische Marken, die Händlerpreise sogar für Besonderheiten (fehlendes Zahnloch, Bogenrand u.s.w.).

Nichts für ungut, nur mal etwas genauer hinschauen meint

Ingo aus dem Norden
 
Algebra Am: 05.01.2016 14:18:31 Gelesen: 6032# 7 @  
DDR Mi.Nr. 418 Fünfjahrplan Buchdruck

Hallo!

Mir liegt eine Mi.Nr. 418 aus der Fünfjahrplanserie geprüft von Gerhardt vor. Geprüft ist dieselbe mit Wz. 2Y.

Meine Frage an die Spezialisten: Ist das nun 2Y I oder 2Y II?

Im voraus schon Danke.

Algebra.


 
jk Am: 07.01.2016 16:20:36 Gelesen: 5920# 8 @  
@ Algebra [#7]

Hallo Algebra!

Das Wasserzeichen kannst du mit Auflicht nicht erkennen. Ich lege die Marke mit dem Bild nach unten in eine Plastikschale und träufele ein paar Tropfen Benzin darauf. In den Michel-Katalogen ist der Unterschied an Beispielen abgebildet. Von der Ferne ist nichts zu erkennen.

viele Grüsse
Jürgen
 
Pete Am: 09.01.2016 09:43:22 Gelesen: 5839# 9 @  
@ Algebra [#7]

jk hat Recht, dass man das Wasserzeichen kaum erkennt. Im Fall des Wasserzeichens DDR Nr. 2 (Posthorn) machen sich die römischen Angaben I und II der Katalognummerierung auch in der Strukturierung (= Maserung) des verwendeten Papiers bemerkbar. Mir scheint, als weist das Papier kleine waagerechte "Streifen" auf, Damit würde es sich um die Mi-Nr. 418 Y I handeln. Genaueres ließe sich allerdings erst durch die Verwendung von Benzin, Durchlicht oder einem Signoscope feststellen.

Gruß
Pete
 
Algebra Am: 09.01.2016 09:49:33 Gelesen: 5836# 10 @  
Hallo Pete!

Für Deine Hinweise möchte ich mich bedanken.

Grüße aus dem Harz Algebra.
 
EinNeuer Am: 14.10.2020 10:22:30 Gelesen: 162# 11 @  
Hallo!

Ich habe folgende Frage:

Welches Wasserzeichen der Mi.457 ist das ?



Ich habe keine Ahnung, warum meine Bilder immer gedreht werden und wie ich das ändern kann.

Also einfach um 90 Grad nach rechts kippen damit die Ansicht stimmt.

[Redaktionell bereits gedreht]
 
lueckel2010 Am: 14.10.2020 11:42:19 Gelesen: 144# 12 @  
@ EinNeuer [#11]

Wasserzeichen 2 X I.

Moin aus Ostfriesland, "lueckel2010"
 
EinNeuer Am: 14.10.2020 11:57:45 Gelesen: 137# 13 @  
Das war auch mein erster Gedanke, nur scheint das ganze Wasserzeichen gespiegelt zu sein.

Die Reihen sind m. E. gegenläufig zum 2 XI. Sehe ich das verkehrt?
 
  Antworten    zurück Suche    Druckansicht  
 
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.