Neues Thema schreiben   Antworten     zurück Suche   Druckansicht  
Thema: Versand von Umschlägen mit aufgeklebten Belegtaschen
Baber Am: 05.08.2014 12:18:51 Gelesen: 2689# 1 @  
Gelegentlich bestelle ich thematisch interessante amerikanische Sonderstempel bei den in der DBZ genannten Sonderpostämtern, so auch diesen für den Gründer des berühmten Zirkus Barnum.

Ich schreibe immer extra dazu, dass die Briefe nicht in einer Plastikhülle zurückgeschickt werden sollen, wie es scheinbar in USA üblich ist, weil dann die Postcodierung auf der Hülle und nicht auf dem Brief ist. Das klappt nicht immer, aber was jetzt passiert ist, schlägt dem Fass den Boden aus. Der Brief wurde schön verpackt, aber das durchsichtige Plastikfenster klebt mit einem zähen Selbstkleber über den ganzen Brief. Es ist also quasi "laminiert" und damit für den Papierkorb.



Gruß
Baber
 
DL8AAM Am: 05.08.2014 14:36:48 Gelesen: 2600# 2 @  
@ Baber [#1]

Einfach kurz, sorry, schade.

Ich hatte bisher mit meinen US-Sonderstempel Stations noch nie Probleme. Ich versende aber immer nur "Umschlag in (größeren) Umschlag" mit der Bitte um (alleinige) Rücksendung des sondergestempelten Umschlags, die kamen bisher immer separat als ganz normaler Brief (ohne Plastikhüllen) hier an. Dafür aber häufig mit Ecken (trotz Pappe) und umgeknickten Zacken & Einrissen (trotz selbstklebende oder ganzflächig und besonders gut befeuchtete und angepresste naßklebende Marken). Gerne lassen unsere Briefträger bei (Leicht- und Sprüh-) Regen auch mal die Brieftaschen in ihren Schiebewägelchen und Drahteseln offen, gefühlte 10-20% werden so leider abgehübscht.

Für den Briefmarkensammler ist Deiner leider der Tod, aber für den Belegsammler ist der vollständige Gesamtbeleg sicherlich "vollwertig" und auf jeden Fall aufhebenswert - zumal die "postoffizielle" Plastikfolie sogar eine "USPS Form"-Nummer trägt. ;-)

Nochmals Sorry,
Thomas
 
Baber Am: 05.08.2014 15:39:04 Gelesen: 2567# 3 @  
@ DL8AAM [#2]

Hallo Thomas,

bisher hatte ich auch keine Probleme, außer dass manchmal die Briefe gar nicht zurückkamen. Aber es gibt eben immer etwas Neues.

Gruß
Bernd
 
Nachtreter Am: 05.08.2014 16:14:08 Gelesen: 2551# 4 @  
@ Baber [#1]

Also ich würde die Hülle einmal an einer Seite (oder kleinen Stelle) aufschneiden. Es scheint eine Hülle für Zollinhaltserklärungen zu sein, wie sie die Deutsche Post auch für Pakete vorhält (siehe Aufdruck links unten). Ein Laminier-Effekt würde ja keinen Sinn machen (wer laminiert Zollinhaltserklärungen?) - vielleicht hat ja jemand nur mit viel Mühe die Luft sehr sauber rausgedrückt (möglicherweise sogar mit einem Gerät zum Vakuumieren).

Und wenn der Brief nach Deiner Lesart sowieso für den Papierkorb ist, ...

Einen schönen Tag,

Nachtreter
 
Baber Am: 05.08.2014 16:48:31 Gelesen: 2534# 5 @  
@ Nachtreter [#4]

Hallo Nachtreter,

es ist natürlich nicht wirklich laminiert, es hat nur die gleiche Wirkung. Die ganze Sichtfensterfläche klebt wie Pech auf dem Umschlag. Wenn ich das abziehen will, geht die Papieroberfläche des Umschlags gleich mit. Für Zollerklärungen mag das durchaus Sinn machen, damit niemand mehr das Papier nachträglich verändern kann aber für philatelistische Belege?

Gruß
Baber
 
DL8AAM Am: 05.08.2014 17:24:25 Gelesen: 2511# 6 @  
@ Baber [#5]

Ich glaube inzwischen auch an Nachtreters Idee, es scheint so, als ob nur der äußerste Centimeter klebt (bzw. die beiden Folienlagen zusammenhält)? "Klebefläche" siehe Bild rot?



Das genutzte "PS Form 2976-E" heisst in lang "Customs Form Envelope, Plastic pouch to hold shipping label and Customs forms" [1], d.h. "Platikbeutel um das Versandetikett und die Zollformulare aufzunehmen". Wenn der Postler den Beutel nicht vollkommen falsch verwendet hat (auch gut möglich), d.h. Voll-Klebeunterseite, die eigentlich nur auf die (braune) "Kern-Oberfläche" soll, gleich über alles geklebt hat, sollte sich der (wenn korrekt gehandelt) eingelegte Inhalt (Anschreiben, Zollerklärungen "PS Form 2976-A", Umschlag etc.) aus der Tasche entnehmen lassen. Die US Zollerklärungen sind mehrseitig, d.h. die müssen entnommen, geprüft (ein Durchschlag behalten) und (Rest) wieder eingelegt werden können [2]. Diese werden nicht fest auf das Versandstück geklebt. Siehe auch [3] für ein Beispiel.

" The customs form pouch is made with a strong adhesive and a one inch overlap at the opening of the pouch (top over bottom closure) to ensure that it stays on the package with the contents securely inside. The pouch is also large enough so that customers can easily fit all required documentation inside. The Customs Form Pouch makes international shipping Quick, Easy and Convenient." [1].

Viel Glück,
Thomas

[1]: https://store.usps.com/store/browse/productDetailSingleSku.jsp?productId=P_FORM_2976_E&categoryId=priority-mail-express (2008er Neudruck, Deines ist die ältere 2002er Version)
[2]: https://about.usps.com/forms/ps2976a.pdf
[3]: http://www.philaseiten.de/thema/3857
 
Baber Am: 05.08.2014 18:44:04 Gelesen: 2478# 7 @  
@ DL8AAM [#6]

Hallo Thomas,

dank Deiner Beschreibung habe ich jetzt die Sendung vorsichtig zerlegt und nun festgestellt, was der Absender gemacht hat. Nicht in die Tasche hat er meinen Brief gelegt sondern darunter und dann klebt natürlich das "strong adhesive" auf meinen Brief. Das Ganze hat er dann nochmals in einen weiteren braunen Umschlag mit Hülle gestekt, aus dem wahrscheinlich die Tasche entnommen wird, wenn sie auf die zollpflichtige Sendung geklebt werden soll. Also die leere Tasche klebt auf meinem Brief. Außer Spesen nichts gewesen.

Gruß
Baber
 
DL8AAM Am: 05.08.2014 20:19:34 Gelesen: 2430# 8 @  
@ Baber [#7]

Baber, dann hat der Typ leider wirklich nicht verstanden, wie diese Hüllen korrekt zu verwendet sind. Wie befürchtet " vollkommen falsch verwendet (auch gut möglich), d.h. Voll-Klebeunterseite (die "strong adhesive") , die eigentlich nur auf die (braune) "Kern-Oberfläche" soll, gleich über alles geklebt ", Schiehte! Wirklich ärgerlich. Der hat leider fast alles falsch gemacht, was hätte falsch gemacht werden können, sorry.

Trotzdem noch beste Grüße
Thomas
 
  Antworten    zurück Suche    Druckansicht  
 
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.