Neues Thema schreiben   Antworten     zurück Suche   Druckansicht  
Thema: Italien: Briefmarken bestimmen
Das Thema hat 52 Beiträge:
Gehe zu Seite: 1 2   3  oder alle Beiträge zeigen
 
Peboro Am: 08.09.2018 07:03:43 Gelesen: 19453# 28 @  
Besten Dank und schönes Wochenende.

Peboro
 
Mason Am: 03.10.2021 19:33:44 Gelesen: 12000# 29 @  
Hallo guten Abend,

keine Ahnung ob ich hier richtig bin, kann mir einer bei dieser Briefmarke helfen ?

Kein Land, keine Wertangabe.

Ich habe einfach mal auf Italien geschätzt.

Viele Grüße und einen schönen Abend

Mason


 
Richard Am: 03.10.2021 20:36:57 Gelesen: 11989# 30 @  
@ Mason [#29]

Hallo Mason,

ich habe den Stempel gedreht, damit der Stempel besser zu sehen ist.

Wenn die ermittelst, um welchen Ort es sich handelt, vielleicht noch eine Jahreszahl wäre das Land besser zu ermitteln.

Bitte versuche es - eine Lupe hast Du ja vermutlich.

Schöne Grüsse, Richard
 
Mason Am: 03.10.2021 20:51:02 Gelesen: 11986# 31 @  
@ Richard [#30]

Danke für deine Antwort.

Ich vermute mal der Stempel Napoli (Neapel), könnte evtl. Italien sein, weiß es leider nicht genau.
 
Heinrich3 Am: 04.10.2021 18:17:32 Gelesen: 11936# 32 @  
Hallo Mason,

der Stempel stammt sicher aus Neapel - der zu sehende Teil ist ja *NAPOLI (FERROVI ... und links noch SEZI, also Neapel Bahnpostamt, Abteilung ...

Die Farbe der Marke würde ich als typisch italienisch bezeichnen. Ich habe keinen Michel mit Farb-Abbildungen, aber Marken (wenn vorhanden) ohne die Angabe POSTE ITALIANE unten, sind selten. Meine Meinung: bei dem Erhaltungs-Zustand rentiert der Suchaufwand nicht.

Heinrich
 
Mason Am: 05.10.2021 14:37:18 Gelesen: 11895# 33 @  
@ Heinrich3 [#32]

Hallo,

danke für deine Antwort.

Ich wollte die Marke nur dem richtigen Land und wenn möglich der richtigen Stelle im Album zuordnen. Es ging weniger um die Wertermittlung.

Nochmals vielen Dank und liebe Grüße

Mason
 
jmh67 Am: 06.10.2021 09:53:00 Gelesen: 11762# 34 @  
@ Mason [#29]

Sieht nach einem Anhängsel aus einem Zusammendruck aus, da Land und Wertbezeichnung fehlen. Kannst du einen besseren Scan einstellen oder den Text von dem Teil abtippen?

-jmh
 
Mason Am: 07.10.2021 10:52:05 Gelesen: 11700# 35 @  
@ jmh67 [#34]

Danke für deine Antwort.

Ich werde heute Abend mal schauen ob ich den auf der Briefmarke stehenden Text entziffert bekomme.

Viele Grüße und einen schönen Tag,
Mason
 
DERMZ Am: 07.10.2021 16:00:16 Gelesen: 11671# 36 @  
@ Mason [#29]

Hallo Mason,

wenn ich das Bild richtig deute, dann sieht es für mich aus wie ein Bild aus Pompeji. Also ich vermute eine Werbevignette für wen oder was auch immer.

Beste Grüße Olaf
 
theodor Am: 14.11.2021 12:18:11 Gelesen: 11355# 37 @  
Italien: alte Briefmarken

Hallo,

kann mir jemand weiterhelfen? Ich habe in einem alten Album alte Briefmarken von Italien entdeckt. Ich kann drei Marken nicht einordnen:

(von links): Cinque Grana, das Gesicht steht auf dem Kopf

Ottanta Franco Bollo

....stampe Cent! Due

Um welche Nummern/Ausgaben handelt es sich?

Vorab vielen Dank für Ihre Unterstützung.


 
DERMZ Am: 14.11.2021 13:20:42 Gelesen: 11331# 38 @  
Guten Tag Theodor,

ich berufe mich auf den Sassone-Spezial Katalog Italien von 2002.

5 Grana - Sardegna Sassone 10 - es existieren 7 verschieden Rot-Töne, kopfstehendes Kopfbild ist ebenfalls bekannt, wenn echt und mit Falz dann wertete sie damals 1,125 EUR.

Allerdings bin ich nicht in der Lage, die Echtheit zu beurteilen, halte sie allerdings für eher unwahrscheinlich, da es von diesen Ausgaben unendlich viele Fälschungen gibt.

Cent Ottana - Regno d Italia Sassone 4 -gibt es in orangegelb, lebhaftorange, dunkelorange oder olivorangegelb - auch hier der gleiche Vorbehalt wegen der Echtheit.

Cent Due - Regno d Italie Sassone 10 - 5 verschiedene Brauntöne, je 60€ mit Falz, allerdings ist Deine unten links etwas angeknabbert.

Beste Grüße Olaf
 
stephan.juergens Am: 14.11.2021 17:22:15 Gelesen: 11289# 39 @  
Ich schließe mich, was Echtheit angeht dem Vorredner an, denke aber dass es sich nicht lohnt die Marken zum prüfen so schicken. Damit sage ich nicht, dass die Marken falsch sind, die Zähnung der 80 c sieht gut aus, könnte allerdings auch aus der Sardinien sein, wo dann die Zähne nachträglich angebracht wurden

Die erste Marke ist aus der ersten Serie Italien laut Michel (1861, für Neapel) die anderen beiden Marke sind für ganz Italien, m.e. 1862.

Die kopfstehnde Neapel könnte aus den Restbeständen der Druckerei stammen, die sind sei ca 1880 auf philatelistischen Markt.
 
Richard Am: 14.11.2021 17:25:39 Gelesen: 11287# 40 @  
@ DERMZ [#38]
@ stephan.juergens [#39]

Hallo Olaf,
Hallo Stephan,

hat einer von Euch auch Michel-Nummern - ich würde dort gerne für mich nachschlagen.

Die Frage geht natürlich auch an alle Mitlesenden.

Schöne Grüsse, Richard
 
Martin de Matin Am: 14.11.2021 18:01:22 Gelesen: 11265# 41 @  
@ theodor [#37]
@ Richard [#40]

Linke Marke 5 Gr Italien MiNr.5 Bemerkung im Michel:

Mit den Restbeständen aus der Druckerei Matraire gelangte eine Anzahl Probedrucke und unfertige Drucke ohne und mit Kopfstehenden Mittelstück in den Handel.

Mittlere Marke:

wenn gezähnt K 11 1/2 : 12 dann Italien MiNr.12.

wenn geschnitten (gestempelt deutlich billiger als Italien MiNr.12) dann Sardinien MiNr.14

Von beiden Marken gibt es Falschstempel, da ungebraucht deutlich billiger.

Nach dem Aussehen nach ist die Marke vermutlich an mehren, wenn nicht an alle Seiten, nachgezähnt; als Vergleich zeige ich ein ungebrauchte 10c aus dem gleichen Satz aber mit viel breiteren Rändern. Die Marke wird am 3.12.2021 beim Württembergischen Auktionshaus als Los 344 angeboten:

http://www.philasearch.com/de/i_9228_142559/3415_Italien/9228-A139-344.html?set_sprache=de&page=3&set_gesetz_bestaetigt_jn=J&gesetz_bestaetigt_neu=J&treeparent=COSUBGRP-20250&set_anbieter=9228&set_auktionnr=8110&postype=PH&row_nr=71&breadcrumbId=1636908704.1074



Die rechte Marke ist Italien MiNr.13

Gruss
Martin
 
bengelchen134 Am: 01.02.2022 15:47:19 Gelesen: 10376# 42 @  
Briefmarken Italien

Kann mir jemand sagen, was das für Italien-Marken sind bzw. wo ich diese Marken im Michel-Katalog finde.

Vielen Dank im voraus.


 
Gerhard Am: 01.02.2022 16:00:36 Gelesen: 10368# 43 @  
@ bengelchen134 [#42]

Im Michel Katalog hinter Italien; Ausgaben für Julisch-Venetien usw., die T-Aufdrucke deuten eine Verwendung als Portonarken hin; die Echtheit läßt sich so nicht nachweisen. Die beiden unteren Reihen sind Gebührenmarken.

MphG
Gerhard
 
Bautenfan66 Am: 01.02.2022 16:01:18 Gelesen: 10368# 44 @  
Hallo,

die unterste Reihe zeigt wohl Steuermarken. Die sind im Michel nicht zu finden, da es sich nicht um eigentliche Briefmarken/Postwertzeichen handelt.

Die Marken mit dem Aufdruck "centesimi di corona" findest Du im Europakatalog, Italien und dann gegen Ende unter "Gemeinschaftsausgaben für Julisch-Venetien, Trentino und Dalmatien" bzw. unter "Trentino".

Den Rest habe ich auch noch nicht gefunden. Viel Erfolg !

Klaus
 
bengelchen134 Am: 01.02.2022 16:25:46 Gelesen: 10358# 45 @  
Vielen Dank für die Antworten. Leider kann ich die Marten dennoch nicht finden. Ich habe den Katalog Südeuropa 2013. Dort werden im Bereich Italienische Besatzungsgebiete 1918-1923 keine Marken mit einem roten bzw. mit einem T-Aufruck genannt. Auch bei den Gebührenmarken kann ich sie nicht finden. Möglicherweise gibt es die Beschreibungen nur in einem Italien Spezialkatalog.

Trotzdem vielen Dank.

Hubert
 
Martin de Matin Am: 01.02.2022 17:32:29 Gelesen: 10346# 46 @  
@ bengelchen134 [#42]

Teilweise werden die Marken der ersten drei Reihen im Michel Österrerich Spezial Katalog unter Lokalausgabe in Südtirol zu Ende des ersten Weltkriegs unter Portomarken Bozen 1 und Bozen 3 aufgeführt.

Bei Bozen 3 sind Marken von Italien, Besetzung Trentino (im Aufdruck steht u.a. Trentino) oder Julisch Veretien (Aufdruck cent di corona) mit dem Handstempel "T" versehen worden.

Bei Bozen 3 sind Marken von der Besetzung Trentino und Julisch Veretien mit dem Aufdruck "PORTO ST" versehen worden.

Es werden nur die Wertstufen 5, 10 und 20 bewertert. Im Michel steht im Kleingedruckten "Es ist eine Vielfalt an anderen Wertstufen bekannt, diese wurden jedoch nicht "postalisch" verwendet.

In alten Katalogen waren auch anderen Wertstufen noch bewertet Zu den 2 cent.-Marken mit dem grossen Aufdruck "5" kann ich nichts sagen.

Gruss
Martin
 
Gerhard Am: 02.02.2022 13:30:21 Gelesen: 10276# 47 @  
@ bengelchen134 [#45]

Die T-Aufdrucke sind auch nicht katalogisierbar; selbst wenn sie echt sind, gibt es keine Aufzeichungen darüber, wann, wo und wieviel Merken einer Ausgabe als Portomarken "Mißbraucht" wurden. Die Wertaufdrucke sind sehr wohl zu finden, die zusätzlichen T-Aufdrucke kennzeichnen nur den Bedarf, bezw. die Benutzung näher.

MphG
Gerhard
 
Zeitlos Am: 16.02.2023 10:22:41 Gelesen: 5903# 48 @  
Hallo - Guten Tag zusammen,

bei meinen 3 Fundstücken Italien ist mir die Vittorio Emanuele II 20 Cent mit dem Stempel 118 aufgefallen.

Ungestempelt und Farben sind ja sehr hoch dotiert aber ich finde kaum gestempelte im Netz und einen Sassone habe ich nicht.

Ich habe diese Beiträge gelesen und die weiteren die mit Italien eingestellt sind - eine Rubrik Abarten Plattenfehler usw. hab ich auch nicht gefunden. Für eine PPA würde ich gern die richtige Beschreibung erfahren.

Meine Fragen: Welcher Ort ist 128 - gibt es höhere Katalog-Werte für gestempelte und Farben und gibt es dotierte Druckfehler ?



Auch diese 5 Cent - deren Stempel seltsam rechteckig erscheint - ist unten und rechts mit einer Verzahnung in den Markenrand ausgebildet und hat auch Druckfehler.





Gibt es im Sassione dazu Angaben?

Gibt es auch Farben-Werte bei dieser 50 Cent Marke ?



Für eure Hinweise bin ich stets dankbar.

Beste Grüße
Helmut
 
DERMZ Am: 16.02.2023 12:14:45 Gelesen: 5880# 49 @  
Guten Tag Helmut,

auch ein Sassone-Katalog ist in meinen Augen nicht immer so ergiebig, wie ich es mir gerade wünsche, aber ich versuche mich mal an Deinen Fragen:

Die 20 c Vittorio Emanuele II gibt es in zwei Farben mit unzähligen Tönungen, ockerorange und dunkelockerorange, beide werten nach Sassone-Katalog 2002 gestempelt jeweils 4 €.

Eine Druckabart listet der Sassone nicht. Meine zweite Quelle der C.E.I. Ausgabe 2003/2004 wertet mit je 2 €, wobei dieser auch ein kopfstehendes Wasserzeichen führt für 60 €. Den Farbklecks führt er ebenfalls nicht auf.

Zu den Nummernstempel kannte ich einmal ein Webseite, nur scheint diese nicht mehr aktiv zu sein.

Die 5 cent Marke gibt es in den Farben grün und hellgrün, gewertet jeweils mit 1,65 € im Sassone, jedoch ist Deine stark dezentriert, was bei Altitalien sehr häufig vorkommt. Sassone gibt für diese Stücke einen Nachlass von 75 % an. Der C.E.I. weist noch auf vorkommendes kopfstehendes Wasserzeichen hin.

Die 50 c Marke wird in beiden Katalogen nur mit der Farbe "Malve" geführt, aber auch dort gibt es viele Farbtönungen. Kopfstehendes Wasserzeichen ist nicht bekannt.

Ich hoffe, ich habe ein wenig weiterhelfen können.

Mit besten Grüßen Olaf
 
DERMZ Am: 01.03.2023 03:43:52 Gelesen: 5764# 50 @  
@ Zeitlos [#48]
@ DERMZ [#49]

Guten Morgen Helmut,

zwischenzeitlich habe ich mir Literatur angeschafft, damit ich die fehlende webseite für Nummernstempel kompensieren kann.

Die Stempelnummer 118 gehört zu Pallanza im Piemont

Ich hoffe, es hilft ein wenig weiter.

Beste Grüße Olaf

Literatur: Vaccari - Annulli Numerali Italiana
 
Koban Am: 01.03.2023 04:39:20 Gelesen: 5763# 51 @  
@ DERMZ [#50]

Webseite zum bestimmen italienischer Nummernstempel [1]:

Gruß,
Koban

[1] https://old.lafilatelia.it/numerali/index.php
 
DERMZ Am: 01.03.2023 07:29:28 Gelesen: 5755# 52 @  
@ Koban [#51]

Danke Koban,

die Seite war mir verloren gegangen und ich habe sie nicht wiedergefunden. Aber jetzt - besten DANK dafür.

Mit besten Grüßen Olaf
 

Das Thema hat 52 Beiträge:
Gehe zu Seite: 1 2   3  oder alle Beiträge zeigen
 
  Antworten    zurück Suche    Druckansicht  
 
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.