Neues Thema schreiben   Antworten     zurück Suche   Druckansicht  
Thema: Motiv Schriftsteller, Dichter, Philosophen
Das Thema hat 198 Beiträge:
Gehe zu Seite: 1 2 3 4 5 6 7   8  oder alle Beiträge zeigen
 
Seku Am: 01.12.2018 20:40:03 Gelesen: 39661# 174 @  
Den Reisenden Goethe in der römischen Campagna nutzt ein Reiseveranstalter für seine Werbeversendungen:



Mi-Nr. 3393
 
unitednations Am: 04.12.2018 19:23:33 Gelesen: 39524# 175 @  
Ivo Andric, jugoslawischer Nobelpreisträger für Literatur im Jahre 1961, sein bekanntestes Werk ist zweifellos "Die Brücke über die Drina". In diesem beschäftigt er sich wie in vielen seiner anderen Werke auch, mit der Geschichte, der Kultur und den Menschen Bosniens.



Andric schildert in seinem Werk das kulturelle Nebeneinander von Orient und Okzident ohne jedoch Partei zu ergreifen oder chauvinistische Tendenzen zu verteidigen. Neben Romanen und einigen historischen Studien war vor allem die Kurzgeschichte eine von Andrics beliebtesten Stilformen. Die von Andric beschriebenen Charaktere leiden oft unter großer Einsamkeit und suchen nach ihrer verlorenen Identität. Wenn auch oft pessimistisch scheinend vertritt Andric dennoch ein insgesamt positives Weltbild: Am Ende obsiegt (zumindest moralisch) die schöpferische Kraft gegen alle Widrigkeiten.
 
Altmerker Am: 09.04.2019 09:45:36 Gelesen: 34976# 176 @  
Am 25. April 2019 jährt sich das Erscheinen von Daniel Defoes „Robinson Crusoe“ zum 300. Mal. 1720 gab es in Deutschland davon schon fünf verschiedene Übersetzungen. Daniel Defoe wurde etwa 1660, als Daniel Foe, geboren. Der fügte später seinem Namen ein De an, wodurch sein Name einen aristokratischen Klang bekam. Mit 59 Jahren schrieb er seinen ersten Roman - „Robinson Crusoe“, der auf einer wahren Begebenheit beruht und als erster Roman den Reporterstil enthielt.
Doch bereits ab 20. März 1704 gab Defoe die von ihm allein verfasste Zeitschrift „The Review“ heraus. Sie erscheint 1705 bereits dreimal wöchentlich; dienstags, donnerstags und sonntags. In ihr ging es um Handel, Politik, und religiösen Kontroversen. Publizistisch arbeitet Daniel Defoe für beide Flügel des englischen Parlaments, die Whigs und die Tories. Er veröffentlichte einige sehr kritische Schriften, vor allem der Kirche gegenüber, weswegen er für längere Zeit ins Gefängnis musste und an den Pranger gestellt wurde, wo ihm die Menschen zujubelten.

Zudem spionierte der Fleischerssohn, der statt Pfarrer lieber Kaufmann wurde, sich dann aber der Literatur widmete, um die Vereinigung Schottlands und Englands und Schottlands zum Vereinigten Königreich Großbritannien voranzutreiben.

Der immense Erfolg des Abenteuerromans „The Life and Strange Surprising Adventures of Robinson Crusoe of York, Mariner“ (Das Leben und die höchst merkwürdigen Abenteuer des Robinson Crusoe aus York, Seemann) rief seinerzeit neben Begeisterung auch viele Kritiker auf den Plan. Charles Gildon (1665-1724) lässt in einer mondhellen Nacht Robinson Crusoe und sein Bursche Freitag ihren Schöpfer Daniel Defoe abfangen. Sie beschweren sich bitterlich: Er habe komische Helden aus ihnen gemacht - ruhelos, wankelmütig und dumm, dazu nur auf den eigenen Vorteil bedacht. 


 
GSFreak Am: 14.07.2019 09:50:28 Gelesen: 32401# 177 @  
Hier ein Schweizer Maschinenstempel aus BASEL 1 BRIEFANNAHME vom 31.07.1954 mit Werbung für die "BASLER FREILICHTSPIELE", wo "BEIM MÜNSTER" vom "18.VIII. - 6.IX.54" "GOETHES Faust" aufgeführt wurde.

Die Ansichtskarte lief nach DELFZYL in Holland und wurde von dort am 04.08.1954 nach Finnland weitergeschickt. Und das alles mit 10 Rappen Porto (Mi.-Nr. 531).



Beim Kurzurlaub letzte Woche in Middelburg aus einer 40 ct - Kiste gefischt.

Gruß Ulrich
 
volkimal Am: 18.08.2019 19:19:17 Gelesen: 31316# 178 @  
Hallo zusammen,

der Tukan Kreis, ist eine der ältesten literarischen Institutionen Münchens. Seit nunmehr über 80 Jahren prägt der Tukan-Kreis das literarische Leben in München mit. Die Liste der Autoren und Autorinnen, die seit den Anfängen, die bis in die 1930er Jahre zurückgehen, hier gelesen haben, ist umfangreich und vielfältig:

Herausgegeben wird ab 1930 die „Tukanreihe”, in der primär Prosa erscheint. 1932 kommt die „Tukanbühne” mit Theaterstücken hinzu. Auch außerhalb der beiden Reihen erscheinen kleine Bände mit Lyrik und Prosa.



1958 ist der „Obertukan” Rudolf Schmitt-Sulzthal über die Münchner Stadtgrenzen hinaus aktiv: Unter seiner Federführung richtet der Tukan-Kreis den Vierten Internationalen Schriftstellerkongress, ein Großevent für damalige Verhältnisse, aus. 1965 initiiert Rudolf Schmitt-Sulzthal den Tukan-Preis, der seither von der Landeshauptstadt München vergeben wird.

Von 1967 an bis Jahr 1991 wurde der Tukan-Preis im Zwei-Jahres-Rhythmus an drei bis sechs Autoren für ein förderungswürdiges literarisches Werk vergeben. Seit der Novellierung der Richtlinien für die Vergabe im Jahr 1991 wird der Tukan-Preis jährlich verliehen; es wird jedoch nur noch ein einziges Buch ausgezeichnet.

Viele Grüße
Volkmar

Zum weiterlesen
https://www.tukan-kreis.de/ueber-uns/geschichte.html
https://de.wikipedia.org/wiki/Tukan-Preis
 
10Parale Am: 01.09.2019 16:30:24 Gelesen: 30681# 179 @  
Christian Ditlef Nielsen wurde am 4. Februar 1874 in Kopenhagen geboren und war ein bedeutender dänischer Religions-Historiker.

Einer seiner berühmtesten Werke, die es heute noch zu kaufen und studieren gibt ist "Die altarabische Mondreligion und die mosaische Überlieferung".

Der Philosoph und Schriftsteller schreibt auf der Rückseite der am 8.3.1910 in Kopenhaben abgestempelten Ganzsache zu 10 Öre nach Paris (aus der Korrespondenz von Professor Mayer Lambert) :

.. mit Vergnügen werde ich Ihnen ein Exemplar der "Mondreligion" zustellen, nur bitte ich Sie einige Tage Geduld zu haben, da ich zuerst zu dem Verleger schreiben muss. Vielleicht kann ich Ihnen zugleich meine neue Abhandlung "der sabäische Gott Ilmukah" zuschicken, sie ist verspätet worden, aber soll jetzt endlich in diesem Monat erscheinen ... Mit besten Grüßen ...

Ich freue mich sehr, diese nicht ganz unbedeutende Karte für 1,-- Euro auf einem Flohmarktstand ergattert zu haben. Ditlef Nielsen verstarb am 15. Januar 1949.

Liebe Grüße

10Parale

 
Altmerker Am: 16.10.2019 19:52:57 Gelesen: 29417# 180 @  
@ Heidelberg Collector [#57]

Die Geburtsstadt gab auch einen anderen Stempel für den Sohn der Stadt raus.

Gruß
Uwe


 
Altmerker Am: 18.10.2019 12:51:21 Gelesen: 29372# 181 @  
@ Heidelberg Collector [#51]

Ich darf zur Erweiterung noch einen Beleg von 2013 beitragen, der sich dem 200. Geburtstag des Dichters widmet.

Gruß
Uwe


 
wajdz Am: 30.12.2019 22:37:53 Gelesen: 26756# 182 @  
@ Wim Ehlers [#18]

Bund MiNr 512 • 05.1.2019



Vor 200 Jahren geboren, ein Dichter und Schriftsteller, der heute noch gelesen wird. Selbst der Beginn einer Gedichtstrophe kann von vielen noch rezitiert werden.

„Herr von Ribbeck auf Ribbeck im Havelland,
Ein Birnbaum in seinem Garten stand,
Und kam die goldene Herbsteszeit

Und die Birnen leuchteten weit und breit,... “

Die Rede ist von Heinrich Theodor Fontane (* 30. Dezember 1819 in Neuruppin; † 20. September 1898 in Berlin), ein deutscher Schriftsteller, Journalist und Kritiker. Er gilt als bedeutender Vertreter des Realismus.

MfG Jürgen -wajdz-
 
wajdz Am: 31.01.2020 21:38:19 Gelesen: 25616# 183 @  
@ wajdz [#133]

Das Büchlein des Frankfurter Arztes und Psychiaters Heinrich Hoffmann (1809-1894) gilt als eines der einflussreichsten Werke der Kinderliteratur des 19. Jahrhunderts - allerdings auch als eines, das für viele Kontroversen gesorgt hat.

Immer noch aktuell, das beweist die Ausstellung "D er Struwwelpeter. Zappel-Philipp, Paulinchen und Hanns Guck-in-die-Luft zwischen Faszination und Kinderschreck von Hoffmann bis Böhmermann", die vom 22.09. 2019 bis zum 12.01.2020 in der Ludwiggalerie in Oberhausen zu sehen war.

So erzählt Hoffmann von einem Mädchen namens Paulinchen, das trotz der Warnung ihrer Eltern mit Streichhölzern spielt und am Schluss verbrennt. Dazu als

Sonderstempelbeleg eine Ganzsache, Wertstempel entspricht der Bund MiNr 1726,



Sonderstempel 55116 MAINZ 1 • -1. 9.1994 • 12. Nationale Briefmarken-Ausstellung der Jugend NAJUBRIA '94 • 150 Jahre/ Struwelpeter • Zeichnung wie Wertstempel; farbiger Zudruck Buchillustration

MfG Jürgen -wajdz-
 
Altmerker Am: 01.03.2020 14:00:31 Gelesen: 24646# 184 @  
@ merkuria [#96]

Ich darf diesen Beleg ergänzen. Es war wohl einer der politisch wichtigsten Aktionen von Zola, der hier auf Israels Marke dem Bogenrand bzw. als TAB erscheint.

Gruß
Uwe


 
wajdz Am: 09.05.2020 18:27:38 Gelesen: 22296# 185 @  
Am 09.05.1805 starb 45jährig in Weimar der deutsche Schriftsteller und Dramatiker Johann Christoph Friedrich von Schiller (1759-1805)
("Die Räuber", "Die Jungfrau von Orleans", "Maria Stuart", "Die Braut von Messina", "Wilhelm Tell")

DDR MiNr 1858 · 26.06.1973



Schillerporträt und sein Wohnhaus in Weimar

MfG Jürgen -wajdz-
 
Ichschonwieder Am: 11.07.2020 15:44:25 Gelesen: 20835# 186 @  
Friedrich-Adolf-Krummacher (1767 - 1845) deutscher evangelischer Theologe und Dichter.

1805 wurden seine volkstümlichen Parabeln veröffentlicht und seine Liedtexte wurden von Franz Schubert vertont.

Hier auf BRIEFMARKE INDIVIDUELL.



Klaus Peter
 
Ichschonwieder Am: 24.07.2020 12:04:36 Gelesen: 20514# 187 @  
Karl Marx (auch Carl; * 5. Mai 1818 in Trier; † 14. März 1883 in London.

Karl Marx war ein deutscher Philosoph, Ökonom, Gesellschaftstheoretiker, politischer Journalist, Protagonist der Arbeiterbewegung sowie Kritiker des Kapitalismus und der Religion.

2018 wurde diese Marke anläßlich seines 200. Geburtstages verausgabt.



Klaus Peter
 
Ichschonwieder Am: 04.01.2021 19:44:11 Gelesen: 14411# 188 @  
Alexander Sergewitsch Puschkin, ein russischer Dichter, wurde 1799 geboren und verstarb am 29.01.1837 in Petersburg.

Puschkin auf einer Bank - Denkmal in Zarskoje Selo, auch seit 1937 Residenz Puschkin genannt.



VG Klaus Peter
 
mausbach1 Am: 24.02.2021 09:46:56 Gelesen: 11649# 189 @  
Iran



„Wer auch immer meinen Platz betritt, füttere sie, ohne nach ihrem Glauben zu fragen. Denn wenn sie von Gott, dem Allmächtigen, bevorzugt würden, der sie der Gabe des Lebens würdig sah, dann sind sie es sicherlich wert, es zu sein“ Im Haus von Aboul Hassan unterscheidet sich keiner durch seine Hautfarbe oder seine Rasse.

Aboul Hassan Kharaghani ist ein aufgeklärter Gelehrter des Iran aus dem 11. Jahrhundert (961-1053) nach Christus. Für ihn hat jede Sekte, Religion und jeder Glaube den gleichen Wert. Er respektiert alle Glaubensrichtungen und Religionen gleichermaßen.

Er setzt die Hilfe für Bedürftige und den Dienst an einem Mitmenschen ein, bevor er Gott anbetet, der unsere Anbetung nicht wirklich braucht. Die Grundlage von Aboul Hassans Denken ist der Dienst am Menschen.

Das Buch Noorul-Uloom (Das Licht der Wissenschaften) ist Shaikh Abul Hassan Kharaqani gewidmet. Es wird angenommen, dass es von seinen Schülern (Muriden) nach seinem Tod geschrieben wurde. Die einzige Manuskriptkopie befindet sich derzeit im British Museum. [1]

Glückauf!
Claus

[1]https://translate.google.com/translate?hl=de&sl=de&tl=de&u=http%3A%2F%2Fhttp://www.bbc.co.uk%2Fahistoryoftheworld%2Fobjects%2FneyX_lUESh2_4ZLUqO-KGQ&prev=search
 
mausbach1 Am: 23.03.2021 09:42:38 Gelesen: 10192# 190 @  
Iran

26.05.1956 – MiNr. 964-966 – 700. Todestag von Nasreddin Toussi – Theologe, Mathematiker, Astronom, Philosoph, Forscher



Abū Dschaʿfar Muhammad ibn Muhammad Nasīr ad-Dīn at-Tūsī (* 1201 in Tūs, Chorasan nahe dem heutigen Maschhad, Iran; † 1274 bei Bagdad) war ein persischer schiitischer Theologe, Mathematiker, Astronom, Philosoph und Forscher. Auf Grund seines Wirkens wurde er vielfach als der dritte Meister nach Aristoteles und al-Fārābī tituliert.[1]

964 – Grabmal in Maragheh
965 – Astrolabium
966 – persischer Philosoph

Glückauf!
Claus

[1]https://de.wikipedia.org/wiki/Nas%C4%ABr_ad-D%C4%ABn_at-T%C5%ABs%C4%AB
 
Totalo-Flauti Am: 27.03.2021 19:13:48 Gelesen: 10061# 191 @  
Liebe Sammlerfreunde,

der gute Goethe wurde schon mehrmals hier gezeigt. Hier nun eine Kartonphilatelie-Variante als Gedenkblatt mit dem Goethe-Satz all.Bes.Mi 234-238 und dem Leipziger Sonderstempel zum 200. Geburtstag von Goethe.

Mit lieben Sammlergrüßen

Totalo-Flauti.


 
epem7081 Am: 19.04.2021 12:51:49 Gelesen: 8791# 192 @  
Hallo zusammen,

die Deutsche Bundespost würdigte den 200. Geburtstag von Theodor Körner ( 1791-1813) [1] mit zwei Gedenkmarken (MiNr 1559/60), die im Block 25 vereint, noch zusätzlich mit dem Anfang eines seiner bekanntesten Gedichte - Lützows wilde verwegene Jagd [2] - begleitet wurden.



Müssen Schulkinder heute eigentlich noch Gedichte auswendig lernen fragt sich

mit freundlichen Grüßen
Edwin

[1] https://de.wikipedia.org/wiki/Theodor_Körner_(Schriftsteller)
[2] https://de.wikipedia.org/wiki/Lützows_wilde_Jagd
 
Seku Am: 10.07.2021 19:15:42 Gelesen: 4066# 193 @  
Frankreich 2020 - Frédéric Dard (Pseudonym San-Antonio) [1]



Mi.-Nr. 7612

Ich wünsche ein schönes Wochenende

Günther

[1] https://de.wikipedia.org/wiki/Fr%C3%A9d%C3%A9ric_Dard
 
Quincy Am: 10.07.2021 21:12:57 Gelesen: 4049# 194 @  
Irland

Zum 300. Geburtstag des Philosophen George Berkeley (1685-1753) [1] gab die irische Post am 20. Juni 1985 eine Sondermarke zu 44 Pence heraus (MiNr. 570).



Viele Grüße
Hans-Jürgen

[1] https://de.wikipedia.org/wiki/George_Berkeley
 
Quincy Am: 11.07.2021 09:28:50 Gelesen: 4003# 195 @  
Irland

Zum 100-jährigen Geburtstag des Schriftstellers Pádraig Ó Siochfhradha [1] gab die irische Post 1983 eine Sondermarke zu 26 Pence heraus (MiNr. 506).

Pádraig Ó Siochfhradha (ungefähr auszusprechen wie "Patrick O'Schochru") veröffentlichte seine Werke unter seinem Künstlernamen "An Seabhac", zu deutsch "Der Falke".



Viele Grüße
Hans-Jürgen

[1] https://en.wikipedia.org/wiki/P%C3%A1draig_%C3%93_Siochfhradha
 
mausbach1 Am: 16.08.2021 10:00:45 Gelesen: 1756# 196 @  
Vatikanstadt

Carlo Goldoni (* 25. Februar 1707 in Venedig; † 6. Februar 1793 in Paris) war ein italienischer Komödiendichter und Librettist.



12.06.2007 - MiNr. 1580-1581 - 300. Geburtstag von Carlo Goldoni

1580: Theaterszene; Rialtobrücke, Venedig - 1581: Theaterszene; Notre-Dame, Paris

Berühmte Personen, u.a. Carlo Goldoni | Brücken, u.a. Rialtobrücke | Literatur | UNESCO[1]

Gruß
Claus

[1] https://de.wikipedia.org/wiki/Carlo_Goldoni
 
Quincy Am: 16.08.2021 10:49:16 Gelesen: 1748# 197 @  
John O'Donovan und Eugen O'Curry

Die beiden Gelehrten waren im 19. Jahrhundert nicht nur bekannte irische Hochschullehrer, sondern auch Autoren grundlegender historischer und sprachkundlicher Fachliteratur über Irland. Mehr Details zu den beiden Marken (MiNr. 153/54) habe ich bereits im Thema "Motiv Hochschulen" [1] ausgeführt.



Gruß
Hans-Jürgen

[1] https://www.philaseiten.de/beitrag/273971
 
Seku Am: 18.08.2021 21:24:43 Gelesen: 1562# 198 @  
Vereinigtes Königreich - 2003 - Freya Stark [1] war eine englische Forschungsreisende und Reiseschriftstellerin.



Die Marke war heute in der Post, ohne Entwertung.

Mi.-Nr. 2106

Ich wünsche einen schönen Abend

Günther

[1] https://de.wikipedia.org/wiki/Freya_Madeline_Stark
 

Das Thema hat 198 Beiträge:
Gehe zu Seite: 1 2 3 4 5 6 7   8  oder alle Beiträge zeigen
 
  Antworten    zurück Suche    Druckansicht  
 
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.