Neues Thema schreiben   Antworten     zurück Suche   Druckansicht  
Thema: Jugoslawien Fiskalmarken: Stempelmarken und Steuermarken
dietbeck Am: 21.10.2014 14:41:13 Gelesen: 4181# 1 @  
Gebührenmarken ?

Hallo,

kann mir jemand sagen, um was für ein Schriftstück es sich im Anhang handelt?

Sind das Gebührenmarken? War die Lochung üblich ?

Danke
dietbeck


 
Marcel Am: 21.10.2014 20:09:45 Gelesen: 4100# 2 @  
@ dietbeck [#4]

Dein Dokument ist leider etwas unscharf, aber ich denke es handelt sich um eine Zertifizierung (Beglaubigung) der Verwaltung aus Klein Scham - Mali Zam in Serbien an der Grenze zu Rumänien (zu 60% rumänische Bevölkerung/ zu 28% Serbische Bevölkerung / der Rest sind Andere).

Es handelt sich bei Dir um jugoslawische Stempelmarken die im Brustschild des Doppeladlers eine Aptierung haben. Was die Aptierung betrifft, so wurde zur Zeit der deutschen militärischen Verwaltung wahrscheinlich das Wappen der ersten jugoslawischen Republik aptiert. Mit Gründung der zweiten Republik Jugoslawiens kam dann ein Aufdruck darauf.



An Hand meiner Marke kannst Du ebenfalls die Aptierung sehen. Nur hat meine eben den besagten Aufdruck, aber auch bei Stempelpapier.de wirst Du fündig [1].

Die Bezeichnung nach dem Zweiten Weltkrieg war zunächst bis 1946 Demokratisches Föderatives Jugoslawien. Nun sagt der Aufdruck auch 1943:

Mit den AVNOJ-Beschlüssen vom 29. November 1943 wurde während des Zweiten Weltkrieges der Grundstein für eine neue Föderation südslawischer Völker unter der Führung der Kommunistischen Partei Jugoslawiens (KPJ) gelegt., deshalb 1943.

Und hier mal eine Gebührenmarke von 1934 (2 Dinare) mit Wappen ohne Aptierung.



Deine Lochung ist ein Wort, wessen ich auch nicht richtig sehen kann, aber mit M anfängt. Hierbei handelt es sich m.E. um eine Art Rädl oder Lochzange, um die Marken zu entwerten.

Vielleicht kannst Du ein paar bessere Scans nachreichen!

schöne Grüße
Marcel

1] http://www.stempelpapier.de/moreu6gs.html
 
dietbeck Am: 28.10.2014 20:49:15 Gelesen: 3972# 3 @  
@ Marcel [#5]

Vielen Dank für die Infos.
 
Gerhard Am: 12.02.2018 12:05:41 Gelesen: 2959# 4 @  
Habe aus dem letzten "Kellerfund" folgende Marke mit ersteigert. Königreich Jugoslawien dürfte klar sein, allein schon wegen der Währungsangabe in DIN(ar), die hatte sonst niemand. Ähnliche Zeichnungen gibt es dort beiden Michelnummern 243-48 aus dem Jahre 1932, Ausgabe zur Ruderweltmeisterschaft. Das Schiff auf der Marke sieht aber mehr wie ein Fischerboot aus. Meine Fragen also: Wofür wurde diese Vignette, wann und von wem herausgegeben?


 
Marcel Am: 12.02.2018 13:31:51 Gelesen: 2938# 5 @  
@ Gerhard [#7]

Hallo Gerhard!

Deine Marke stammt aus der Dunavska banovina (Donau Banschaft) - eine von neun 1929 gebildeten Banschaften des Königreichs Jugoslawien. Die Marke ist eine Steuermarke um 1937. Die Banschaft wurde 1941 aufgelöst.

Schau mal hier.



schöne Grüße
Marcel
 
Gerhard Am: 12.02.2018 13:54:05 Gelesen: 2927# 6 @  
@ Marcel [#8]

Hallo Marcel,

danke für die schnelle und präzise Antwort. Das wollte ich wissen. :-)

Gerhard

[Beiträge 1 bis 3 redaktionell verschoben aus dem Thema "Cinderellas: Reklamemarken / Werbemarken"]
 
AKlina Am: 07.12.2018 22:51:11 Gelesen: 2347# 7 @  
Hilfe bei Briefmarkenbestimmung

Ich habe in meiner Sammlung eine mysteriöse Briefmarke gefunden. Sie scheint alt zu sein und die Schrift darauf ist in Serbisch (Kryllisch) verfasst. Aufdruck ist folgender:

КРАЉЕВСТВО СРБА ХРВАТА СЛОВЕНАЦА 3 ДИНАРА; laut Übersetzer heißt das Königreich der Serben Kroaten und Slowenen, in diesem Zusammenhang habe ich auch schon etwas mit Bezug auf das Königreich Jugoslawien gefunden. Allerdings stecke ich fest, ich finde kein Bild und nichts in den Onlinekatalogen. Bitte helft mir!


 
suchedg Am: 07.12.2018 23:24:24 Gelesen: 2336# 8 @  
Das ist eine Steuermarke! Also im Gebrauch bei Bezahlung von amtlichen Formularen usw.

Kenne aber auch keinen Katalog oder andere Literatur! Steuermarken werden häufig in den USA gesammelt.

suchedg
 
Pete Am: 08.12.2018 09:58:42 Gelesen: 2295# 9 @  
@ AKlina [#7]

Aufdruck ist folgender: КРАЉЕВСТВО СРБА ХРВАТА СЛОВЕНАЦА 3 ДИНАРА; laut Übersetzer heißt das Königreich der Serben Kroaten und Slowenen, in diesem Zusammenhang habe ich auch schon etwas mit Bezug auf das Königreich Jugoslawien gefunden.

Die Inschrift deutet auf eine Herstellung dieser Fiskalmarke (Steuermarke / Stempelmarke / Gebührenmarke) zwischen 1921 und 1929 hin. Auf Briefmarken kam diese Inschrift ab 1921 ebenfalls zur Anwendung bevor diese ab 1929 in "JUGOSLAVIJA" (bzw. dito in kyrillischen Buchstaben) geändert wurde [1].

Fiskalmarken werden nicht in den gängigen Michel-Katalogen erfasst. Allerdings existieren dafür Spezialkataloge, z.B. von Barefoot [2] oder Handbücher der Autoren Erler/Norton [3].

Gruß
Pete

[1] https://de.wikipedia.org/wiki/K%C3%B6nigreich_Jugoslawien
[2] https://www.jbarefoot.co.uk/philatelic-literature-for-sale/yugoslavia/yugoslavia-revenues.htm
[3] https://www.philabooks.com/pages/suche.asp?L=SU&AB=1&A=QS ("Erler, Stempelmarkenkatalog, The Revenue Stamps of the Kingdom of Serbia, 1995, 56 S.")
 
AKlina Am: 08.12.2018 12:54:39 Gelesen: 2252# 10 @  
Danke für die schnellen Antworten! Ihr habt meine Vermutungen somit bestätigt!

AKlina
 
GB1938 Am: 28.11.2020 16:32:43 Gelesen: 1083# 11 @  
Mir unbekannte Briefmarken

Guten Abend,

wer kann mir helfen ? Ich finde diese Marken nicht in den Michel-Katalogen.

vielen Dank und
freundliche Grüße
G.Block


 
inflamicha Am: 28.11.2020 16:40:41 Gelesen: 1074# 12 @  
@ GB1938 [#11]

Hallo,

die kannst Du auch nicht im Michel finden. Es sind Steuermarken von Jugoslawien bzw. Bosnien-Herzegowina.

Gruß Michael
 
Martin de Matin Am: 28.11.2020 17:02:04 Gelesen: 1054# 13 @  
@ GB1938 [#11]

Im Stempelmarkenkatalog von Mayr und Hanus aus dem Jahr 1923 werden die beiden Stempelmarken von Bosnien als Nr.24a (gelborange) und 24 (ziegelrot/ orangerot) aus dem Jahr 1879 beschrieben. Beide werden mit geringen Wert bewertet. Früher (ca.1988) wurden postalisch gebrauchte im Michel spezial von Österreich erwähnt. Ob dies heute noch so ist kann ich nicht sagen.

Gruss
Martin
 
  Antworten    zurück Suche    Druckansicht  
 
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.