Neues Thema schreiben   Antworten     zurück Suche   Druckansicht  
Thema: Zeitschrift Philatelie künftig online rund um die Uhr abrufbar
Richard Am: 22.10.2014 09:05:45 Gelesen: 2102# 1 @  
BDPh Vorstand Uwe Decker berichtet im BDPh Forum:

In der Vorstandsitzung am 18. und 19.10.14 wurde ein weitreichender Beschluss gefasst:

Die Mitgliederzeitschrift philatelie ist künftig für Jedermann online erhältlich. Weltweit und rund um die Uhr. Dieses Angebot ist zusätzlich zur Printversion, die es auch weiterhin und in dieser Form nur für Mitglieder gibt. In der online-Version steht das Verbandsmagazin als Einzelheft oder auch als Abonnement gegen Entgelt zum Download zur Verfügung.

BDPh-Mitglieder haben auch hier die Nase vorn. Bei Verzicht auf Zusendung der gedruckten Ausgaben auf dem Postweg, wird ein Passwort zum kostenlosen online Bezug zur Verfügung gestellt. Vor allem die im Ausland wohnenden Mitglieder müssen nicht mehr die lange Postlaufzeit abwarten und können bereits am Ausgabetag downloaden.

Damit setzt der Bund Deutscher Philatelisten neue Maßstäbe und Europas auflagenstärkste Verbandszeitschrift geht als ePaper in den großen online-shops Apple App Store und Google Play Store als Erste an Start. Windows Versionen sind über http://www.zinio.com beziehbar, wobei dort eine kostenlose Freischaltung für Mitglieder nicht möglich ist.

Im ersten Schritt ist die iOS Version für iPad und iPhone freigeschaltet. Wer ein Passwort zum kostenlosen Bezug wünscht schreibt eine Mail mit seiner Mitgliedsnummer an info@bdph.de. Der Versand der papierhaften Ausgabe wird dann für diese Mitgliedsnummer eingestellt. Mit dem eingesparten Porto wird die online Version finanziert.

Sobald die Android Version fertig ist, wird hier im Forum berichtet. Bis dahin viel Spass in der Ersten Runde. Die bis Sonntag eingehenden Mails werden am Montag bearbeitet und bekommen das Passwort auf die E-Mail Adresse.
 
Saguarojo Am: 22.10.2014 09:48:16 Gelesen: 2064# 2 @  
Danke für diese Information.
 
10Parale Am: 10.10.2017 21:19:40 Gelesen: 913# 3 @  
Ich bin Doppel-Mitglied im BdPh. Auf der Homepage des BdPh wir die Lektüre der Zeitschrift "philatelie" online angeboten. Ist ja eine gute Idee, denke ich und melde mich dort erst mal für diesen Service mit einer meiner beiden Mitgliedsnummern an.

Kein Problem, dann werde ich auf eine Seite gelenkt http://www.zinio.com. Dort soll ich mich mit E-Mail-Adresse und Password registrieren. Bei zinio.com kann man viele Zeitschriften kaufen und lesen, gegen Bares natürlich, vom Playboy bis zur philatelie.

Leider sehe ich nirgends einen Link zum Registrieren, dagegen rechts oben gleich das Angebot zum Abonnement der Philatelie für 18 Euro oder zum Erwerb eines Einzelmagazines für 5,-- Euro. Nein, das kommt mir alles spanisch vor.

Hat jemand Erfahrungen und kann weitergeben, wie das mit zinio.com und der philatelie funktioniert? Ich für meinen Teil habe erst mal genug.

Liebe Grüße

10Parale
 
10Parale Am: 11.10.2017 16:17:24 Gelesen: 969# 4 @  
@ Richard [#6]

Hat jemand Erfahrungen damit? Ich lese lieber das Magazin, zumal die Anmeldung ziemlich kompliziert ist und man wieder ein Passwort braucht. Wahrscheinlich bekommt man dann auch Werbung etc.

10Parale
 
22028 Am: 11.10.2017 18:18:28 Gelesen: 902# 5 @  
@ 10Parale [#9]

Auf dem BDPh Forum gibts ne Diskussion dazu:

http://www.bdph.de/forum/showthread.php?14998-Projekt-philatelie-Online
 
Baber Am: 19.02.2018 11:00:35 Gelesen: 699# 6 @  
Um meinem Verein den kostspieligen Auslandsversand der Philatelie zu ersparen, habe ich mich für die Online-Version entschieden. Diese kommt über Zinio digital auch pünktlich, aber das Lesen der pdf.Version ist mühsam bzw. gewöhnungsbedürftig.

Wenn man bei vielen DIN-A4 online Dokumenten (z.B. alle Versteigerungskataloge) von Seite zu Seite blättern kann, wird bei der Philatelie in Doppelseiten geblättert. Dafür ist der Text oft zu klein zum Lesen. Es gibt zwar eine Lupenfunktion, aber da diese wieder auf die Doppelseite wirkt, verschwinden große Teile das Textes und man muss sich das, was man gerade lesen will, mühsam hin- und herschieben.

Das macht wenig Freude oder hat jemand andere Erfahrung?

Gruß
Baber
 
Holzinger Am: 19.02.2018 11:20:32 Gelesen: 676# 7 @  
@ Baber [#6]

Konkret zur Philatelie kann ich nichts sagen, aber im Kopf von PDF gibt es die "Vollbildanzeige" (Bildschirm-Symbol). Ggfls. aus dem "Werkzeugmenu" holen und einfügen. Ja, "Lupe" ist nicht zielführend für Seiten und eigentlich nur für Detailbetrachtungen gedacht.

Damit ist die Anzeige bildschirmfüllend und eigentlich (bei mir) in anderen Dokumenten ausreichend (wenns hilft :-:).
 
Baber Am: 19.02.2018 11:46:50 Gelesen: 653# 8 @  
@ Holzinger [#7]

Man liest eben nicht mit dem Standard Adobe-PDF-Reader, sondern mit dem Zinio-Reader und das sieht dann so aus:



Gruß
Bernd
 
Baber Am: 19.02.2018 12:00:42 Gelesen: 639# 9 @  
@ Holzinger [#7]

Es gibt einen Vollbildknopf und auch einen für "nur Text" auf den linken Buttons. Aber das vergisst man so leicht, wenn man nur einmal im Monat das benutzt.

Gruß
Bernd
 
Holzinger Am: 19.02.2018 12:00:44 Gelesen: 639# 10 @  
@ Baber [#8]

Ach so. Aber bedeuten das Zeichen über der Lupe (mit den kreuzenden Pfeilen) nicht auch "bildschirmfüllend) - als ohne da sonstige Randgedöns? Reicht es dann immer noch nicht?

Liest Du Datei Online auf dem Server oder hast Du die Datei auf den Rechner geladen? Dann könntest Du evtl. in ein normales PDF umwandeln.

Nachtrag: Deine "Selbsterkenntnis" eben erst gesehen. Mein Beitrag damit erledigt. :-)
 
Christoph 1 Am: 19.02.2018 12:14:36 Gelesen: 625# 11 @  
@ Baber [#8]

Ich habe die Zinio-App 1x genutzt, um eine englischsprachige Fachzeitschrift zu lesen. Ich fand diese App sehr benutzer-unfreundlich. Habe es danach nie mehr genutzt. Gerade eben habe ich meinen account aktiviert und festgestellt, dass eine Veränderung der Ansicht auf 1-seitig nicht möglich ist. Die einzige Alternative, wie auch schon von Holzinger angemerkt: Wenn auf Deinem Rechner ein pdf-Creator als Drucker installiert ist, kannst Du Dir über die Druck-Funktion ein "richtiges" pdf-Dokument selbst erstellen und dieses dann mit einem normalen pdf-Reader öffnen. Wenn die "philatelie" als online-Abo ausschließlich über zinio angeboten wird (?) dann sollte man beim Verlag bzw. dem BdPh vielleicht mal anfragen, ob nicht auch andere Lösungen angeboten werden können.

Gruß
Christoph
 
  Antworten    zurück Suche    Druckansicht  
 
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.