Neues Thema schreiben   Antworten     zurück Suche   Druckansicht  
Thema: Absenderfreistempel mit Motiven
Das Thema hat 285 Beiträge:
Gehe zu Seite: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11   12  oder alle Beiträge zeigen
 
Manne Am: 03.11.2019 10:31:01 Gelesen: 17767# 261 @  
@ Cantus [#257]

Hallo Ingo,

habe hier den Vorläufer vom 25.03.1959.

Gruß
Manne


 
Cantus Am: 03.11.2019 23:50:35 Gelesen: 17659# 262 @  
@ Manne [#261]

Hallo Manne,

sehr schön, da wird sich die Stempeldatenbank freuen.

Viele Grüße
Ingo
 
Manne Am: 04.11.2019 14:49:37 Gelesen: 17608# 263 @  
Hallo,

ein Freistempel aus Wetzlar vom 07.09.1960, mit dem die Fa. Ernst Leitz für ihre Produkte warb.

Dann noch ein Freistempel aus Karlsruhe vom 01.06.1967, ebenfalls mit Werbung der Fa. Ernst Leitz.

Gruß
Manne


 
Cantus Am: 21.11.2019 16:07:03 Gelesen: 16452# 264 @  
Auch heute noch werden FLYGT-Pumpen hergestellt, inzwischen aber unter dem Firmenoberbegriff "Xylem" [1].



Viele Grüße
Ingo

[1] https://www.xylem.com/de-de/brands/flygt/
 
Cantus Am: 28.11.2019 02:31:18 Gelesen: 16072# 265 @  
Ich denke, jeder von euch kennt den Namen Apollinaris. Es gibt zwar heutzutage eine große Auswahl an Wässern in Flaschen zu kaufen, nach meiner Erinnerung gab es in meiner Jugend aber ganz überwiegend nur Apollinaris. Das ist auch kein Wunder, denn die Marke gehört zum Coca-Cola-Konzern [1].

Hier ist ein Stempel vom 17.7.1984 aus Bad Neuenahr-Ahrweiler; auf dem Kronkorken ist das Firmenzeichen von Apollinaris abgebildet.



Viele Grüße
Ingo

[1] https://de.wikipedia.org/wiki/Apollinaris_(Mineralwasser)
 
Manne Am: 28.11.2019 09:43:48 Gelesen: 16055# 266 @  
Hallo,

aus Bad Wildungen ein Freistempel vom 12.09.1933 zum Thema.

Gruß
Manne


 
Cantus Am: 04.12.2019 03:03:11 Gelesen: 15764# 267 @  
Informationen zu einem Theo Berger, der mit Automaten handelt, habe ich nicht finden können. Statt dessen lande ich immer wieder bei einem Ganoven gleichen Namens, ich glaube aber nicht, dass die beiden Personen miteinander identisch sind.



Viele Grüße
Ingo
 
Stephan Sanetra Am: 04.12.2019 16:00:19 Gelesen: 15745# 268 @  
@ Cantus [#267]

Hallo Ingo,

siehe [1]

Beste Grüße
Stephan

[1] https://www.golocal.de/ronnenberg/automaten/berger-theo-nachfolger-1h0r/
 
mausbach1 Am: 05.12.2019 09:36:06 Gelesen: 15727# 269 @  
Verschiedene AFS-Kennungen mit Abbildung der Theodor-Heuss-Brücke Düsseldorf



















Sie zeigt die erste Schrägseilbrücke Deutschlands! Die Eröffnung war 1957 - Gesamtlänge, incl. Vorlandbrücken, 1290,9 m - längste Stützweite 260 m - führte die Bundesstraße B 7.

Glückauf!
Claus
 
bedaposablu Am: 05.12.2019 12:29:06 Gelesen: 15711# 270 @  
Hallo Sammlerfreunde,

2020 ist ja mal wieder ein Olympiajahr.

Anbei ein Aabsenderfreistempel frisch aus dem Post. Absender konkret leider nicht bekannt.



Mit freundlichen Grüßen!
bedaposablu
 
bedaposablu Am: 12.12.2019 17:00:52 Gelesen: 15447# 271 @  
Hallo Sammlerfreunde,

da es ja nun dem Weihnachtsfest und dem Jahreswechsel entgegen geht, hier ein passender Absenderfreistempel aus Sachsen-Anhalt!



MfG! bedaposablu
 
bedaposablu Am: 17.12.2019 14:14:50 Gelesen: 15290# 272 @  
Hallo Sammlerfreunde,

anbei ein neuer AFS aus Kaarst vom 02.02.2006!



MfG! bedaposablu
 
mausbach1 Am: 17.12.2019 16:54:45 Gelesen: 15272# 273 @  
Ein Gruß aus Duisburg:


 
mausbach1 Am: 17.12.2019 17:03:35 Gelesen: 15268# 274 @  
Wein


 
Cantus Am: 10.01.2020 02:15:25 Gelesen: 13575# 275 @  
Die Maschinenfabrik und Eisengießerei Hummel aus Heitersheim ist dieselbe Firma, die zu einem späteren Zeitpunkt die bekannten Hummel-Traktoren gebaut hat. Die Geschichte der Firma kann man besonders gut hier [1] nachlesen.

Ich zeige einen Absenderfreistempel vom 12.8.1939, mit dem die Firma noch mit der Herstellung von Pumpen und Schrotmühlen wirbt.



Viele Grüße
Ingo

[1] http://www.fahrzeugseiten.de/Hersteller/Hummel/hummel.html
 
Cantus Am: 20.02.2020 02:50:07 Gelesen: 10868# 276 @  
Am 14.5.1986 verschickte die Firma A.Stapelmann KG aus Düsseldorf einen Brief mit Absenderfreistempel, in dem ein Sportwagen abgebildet ist. Heute firmiert in Düsseldorf eine Anton Stapelmann KG als Immobilienmakler, ob die Personen aber übereinstimmen ist mir nicht bekannt.



Viele Grüße
Ingo
 
Cantus Am: 10.04.2020 23:33:36 Gelesen: 8351# 277 @  
Ich habe nachgeforscht, aber heute gibt es in Königslutter keine Spezialfabrik mehr, die sich der Stuhlherstellung widmen würde. So bleibt heute nur noch ein interessanter Stempel aus Königslutter, verwendet am 1.6.1942.



Viele Grüße
Ingo
 
Cantus Am: 01.06.2020 02:34:32 Gelesen: 5601# 278 @  
Heute ein Stempel vom 19.3.1984 eines Autohändlers aus Pattensen, einer Kleinstadt aus der Region Hannover.



Viele Grüße
Ingo
 
Cantus Am: 03.06.2020 02:31:25 Gelesen: 5492# 279 @  
@ Cantus [#267]

Ich zeige heute nochmals einen Stempel aus Ronnenberg. Die Firma "Anlagenbau für Bädertechnik GmbH" existiert auch heute noch und hat sich besonders auf Schwimmbäder konzentriert; einige Beispiele werden auf der Website der Firma vorgestellt [1].



Stempel vom 18.6.1979

Viele Grüße
Ingo

[1] https://www.afb-han.de/de/Startseite.htm
 
Cantus Am: 20.06.2020 12:47:15 Gelesen: 4878# 280 @  
Das Unternehmen Merckle [1] wurde nach der Enteignung nach dem Zweiten Weltkrieg im schwäbischen Blaubeuren von Ludwig Merckle neu gegründet. 1967 übernahm sein Sohn Adolf Merckle die Geschäftsführung und gründete 1973 das Unternehmen Ratiopharm, zunächst als Tochtergesellschaft der Merckle GmbH.

2004 wurde die Merckle Biotec GmbH für biopharmazeutische Wirkstoffe als Tochterunternehmen gegründet. 2005 wurden die Originalpräparate der Merckle GmbH wie Dolobene und Mirfulan an die Recordati Pharma GmbH verkauft.

Von 2005 bis 2010 agierte das Unternehmen als Teil der Ratiopharm-Gruppe. Seit 2010 gehört es zusammen mit Ratiopharm zu Teva Pharmaceutical Industries [1].

Neben Bepanthen und Hametum ist Mirfulan-Salbe der dritte Eckpfeiler, der nicht in unserem Haushalt fehlen darf. Dazu ein Stempel aus Blaubeuren vom 15.11.1993.



Viele Grüße
Ingo

[1] https://de.wikipedia.org/wiki/Merckle
 
BeNeLuxFux Am: 05.07.2020 13:28:44 Gelesen: 4475# 281 @  
Die Überlandwerk Nord-Hannover AG war ein regionales Stromversorgungsunternehmen, was 1998 mit der EWE fusionierte und seitdem ein Teil der EWE ist. Auf dem Freistempel aus dem Jahr 1961 wird für die Möglichkeit der "Elektrizität in jedem Gerät" geworben, was damals wohl ein echtes Heilsversprechen war.

Grüße, Stefan


 
skribent Am: 18.07.2020 12:40:19 Gelesen: 3940# 282 @  
Guten Tag,

sehr viele Sammler des Motivs "Schienenverkehr" haben in ihrer Sammlung auch ASF des Unternehmens ERSTA (Ernst Starke) eingeordnet. Dieses Unternehmen begann 1720 mit dem Handel von Eisen-, Holz- und Haushaltswaren. 1829 verlegte die Firma sich auf die Herstellung von Putz- und Pflegemitteln, sowie von Zünd- und Streichhölzern. 1879 wurde die Produktionspalette um die Herstellung von Schmirgelpapier und Schmirgelleinen erweitert.



Das zeigt auch der ASF vom 22. Februar 1934 im Werbeteil und dazu die Abbildung einer 1B-Dampflokomotive als Medaillon.



Der 5 Jahre später angebrachte AFS vom 4. Juni 1939 ist derselben wie vor, aber der blaue 2-Zeiler "Geschäftspapiere" weist daraufhin, dass der Brief an einen Kriegswaffen produzierenden Betrieb ging.



Zum Kriegsende gehörte die Fa. ERSTA, MELLE auch zu den kriegswichtigen Betrieben. Der AFS war verändert, denn der Wertstempel war nun ein liegendes und kein stehendes Rechteck mehr, der Datumsstempel war ein Zweikreisstegstempel geworden und der Absender-/Werbeteil war komprimiert und das Gründungsjahr von 1879 in 1829 geändert worden. Dadurch wurde das Lokomotiv-Medaillon etwas gestaucht.



Mehr als ein halbes Jahrhundert später war aus Starke/Melle eine GmbH & Co. KG. geworden, der Tagesstempel war verändert in einen Kreisstempel mit Stegsegment oben, die PLZ war 5-stellig geworden und Melle lag nun im Wiehengebirge. Das Erscheinungsbild des AFS hatte sich völlig verändert, denn neben dem Medaillon gab es nun noch ein Logo "MATADOR".



Der letzte vorliegende AFS stammt vom 20. Juni 2013, bei dem sich außer der Farbe (blau gegen rot) und einem entfernten "E" bei SCHLEIFMITTELWERK(E) nichts geändert hatte. Und die Lokomotive hatte auch die letzten 85 Jahre überstanden.

Aber ich wusste noch immer nicht, warum es die Lokomotive auf dem AFS gab. bis ich eine alte Vertreterkarte des Unternehmens fand.



Da stand nachzulesen, dass die Produktpalette der Schmirgelfabrikate unter dem Namen LOKOMOTIVE angeboten und verkauft wurden.

MfG >Franz<
 
PaulT Am: 03.08.2020 12:19:42 Gelesen: 2994# 283 @  
@ Cantus [#212]

Lieber Ingo,

weiß nicht, ob Du schon Antwort zur Frage nach der Firma KAPAG in Groß-Särchen hast. Bin zufällig auf Deine Frage gestoßen, weil ich in der vorigen Woche einen Wikipedia-Artikel zu dieser Firma angelegt habe, siehe [1].

Wäre natürlich noch begeistert, wenn Du mir ein gut aufgelöstes Bild vom Freistempel schicken könntest. Noch besser wäre es, wenn Du mir erlauben würdest, es bei Wiki-Commons hochzuladen (kannst Du natürlich auch selbst machen).

Herzliche Grüße,

Gunther

[1] https://de.wikipedia.org/wiki/Kartonpapierfabriken_Gro%C3%9F_S%C3%A4rchen

(Kartonpapierfabriken Groß Särchen)
 
Cantus Am: 01.09.2020 10:34:19 Gelesen: 1144# 284 @  
@ PaulT [#283]

Hallo Paul,

wenn du eine Mailadresse veröffentlichst oder mir zumailst, schicke ich dir die beiden Bilder zu. Was du mit dem Stempel machst, ist mir egal, du kannst ihn also nach Belieben formatieren und auch bei Wiki hochladen.

Ich wurde selber schon vereinzelt aufgefordert, einen Artikel zu schreiben, allerdings im Bereich der klassischen Musik, aber die Vielfalt eines solchen Artikels geht über meine Möglichkeiten.

Viele Grüße
Ingo
 
mausbach1 Am: 02.09.2020 08:54:21 Gelesen: 1087# 285 @  
Verschiedenes...



Als ihr Urgroßvater Herrmann Schiffmann 1926 das Unternehmen unter dem Namen Mitteldeutsche Reklame in Magdeburg gründete, spielten elektronische Werbeformen freilich noch keine Rolle. Aber Litfaßsäulen und Straßenbahnen ließen sich bereits damals als Werbeträger einsetzen. Nach dem Zweiten Weltkrieg zog das Unternehmen nach Oldenburg, und 1954 verlegte die Kommunale Außenwerbung Schiffmann, wie sie dann hieß, ihren Sitz nach Freiburg, nachdem sie die Werberechte der Stadt erhalten hatte.



Der Provinzialverband der Provinz Westfalen war ein kommunaler Provinzialverband für die preußische Provinz Westfalen. Seine Selbstverwaltungsbefugnisse gründeten sich in der Provinzialordnung vom 1. August 1886.

Seine Aufgaben waren unter anderem Landarmenwesen, Fürsorgeanstalten für Blinde, Taubstumme und Geisteskranke, Bau und Unterhaltung der Staatsstraßen, Förderung von Kunst und Wissenschaft sowie des Bibliothekswesens und Unterhaltung von Denkmälern.



Das Holstentor ( Holstein-Tor) ist ein Stadttor, das die Altstadt der Hansestadt Lübeck nach Westen begrenzt. Es ist das Wahrzeichen der Stadt. Seit 1950 befindet sich in den Räumen des Holstentores das Stadtgeschichtliche Museum von Lübeck.



VEB SCHWERMASCHINENBAU - Verlade- und Transportanlagen

Glückauf!
Claus
 

Das Thema hat 285 Beiträge:
Gehe zu Seite: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11   12  oder alle Beiträge zeigen
 
  Antworten    zurück Suche    Druckansicht  
 
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.