Neues Thema schreiben   Antworten     zurück Suche   Druckansicht  
Thema: Ganzsachen bestimmen: Cape of good Hope
Redfranko Am: 09.12.2014 12:18:40 Gelesen: 6096# 1 @  
Hallo zusammen,

hier eine Privat(?)-Ganzsache vom Kap der Guten Hoffnung. Interessant der Vermerk auf der Rückseiten unten links: "Printed in Germany"



Wer mehr Informationen hat, immer her damit damit, ich habe keinen Katalog aus der Region ;)

Gruß aus Hamburg
Frank
 
ginonadgolm Am: 09.12.2014 16:36:32 Gelesen: 6062# 2 @  
@ Redfranko [#1]

Hallo Frank,

das ist die amtliche Postkarte P15 nach Ascher oder NGK. Der Bildzudruck auf der Rückseite ist privaten Ursprungs. Nach NGK wertet eine gebrauchte Karte ohne den Bildzudruck 25,- €.

Ein schönes Stück findet
Ingo aus dem Norden
 
Cantus Am: 09.12.2014 21:56:56 Gelesen: 6027# 3 @  
@ Redfranko [#1]

Hallo Frank,

ich zeige nachstehend einen Auszug aus dem Higgins & Gage. Dort ist deine Karte als P 15a gelistet. Im Nachsatz wird auf die möglichen rückseitigen Abbildungen verwiesen. Danach scheint der Zudruck auf deiner Karte tatsächlich privaten Ursprungs zu sein, auch wenn dafür vermutlich der amtliche Zudruck "Buffalo Harbour, East London" Pate gestanden hat.



Viele Grüße
Ingo
 
ginonadgolm Am: 10.12.2014 01:05:59 Gelesen: 6010# 4 @  
@ Cantus [#3]

Hallo lieber Namensvetter,

hier hast du dich leider geirrt!

P15a sind bei H&G die Karten mit Bildern auf der Markenseite! Die gezeigte Karte wird auch bei H&G als P15 gelistet.

Beste Grüße von
Ingo aus dem Norden
 
Cantus Am: 10.12.2014 01:12:05 Gelesen: 6007# 5 @  
@ ginonadgolm [#4]

Hallo Ingo,

da hast du recht; ich habe das "on front" überlesen.

Viele Grüße
der Cantus
 
skribent Am: 10.12.2014 08:04:25 Gelesen: 5990# 6 @  
Guten Morgen Zusammen,

eine von den P15a Ganzsachenkarten bilde ich mal ab.



Die Rückseite ist völlig "blank" und es fehlen jegliche Druckvermerke. Hingegen hat die abgebildete P15 wieder den Hinweis auf die Herstellung "Printed in Germany".



Verglichen mit der in [#1] abgebildeten Karte meine ich, dass der Druckvermerk nur die bildliche Darstellung der Landesschönheiten etc. meint.

Einen schönen Tag aus dem stürmischen Deister!
Franz
 
Fips002 Am: 16.12.2014 22:49:59 Gelesen: 5909# 7 @  
Ganzsachen Umschlag Nr. 3d der Ausgabe 1892/94. Der Brief ist am 16. Aug. 1904 in Cape Town gestempelt und kam am 04. Sept. 1904 in Barmen an. Der Brief wurde am 12. Aug. 1904 in Wupperthal aufgegeben und lief über Clanwilliam, 12. Aug., nach Kapstadt.



Gruß Dieter
 
roteratte48 Am: 26.04.2015 14:27:40 Gelesen: 5709# 8 @  
Zwei kleinformatige Karten, die zeitlich wohl etwas vor den oben gezeigten liegen - Wertstempel zu 1/2 und 1 Penny. Die von East-London gelaufene Karte zeigt einen Squared Circle "Cape Town / Cape Colony" vom 2. September 1886; die 1/2 Penny Karte liegt mir nur ungebraucht vor.



Gruß ins Forum - Rolf
 
10Parale Am: 02.12.2015 20:13:20 Gelesen: 5163# 9 @  
@ roteratte48 [#8]

Hier noch eine sehr frühe Ganzsache. Da ich keinen Ganzsachenkatalog von diesem Land habe, kann ich nur hoffen, dass die Angabe 1878 - 1 korrekt ist.

In der Mitte befindet sich ein Wappen mit zwei Böcken (?) und der Aufschrift SPES BONA. Dabei handelt es sich um einen Stadtteil von Johannesburg, ist das richtig und was hat das Wappen zu bedeuten?

Liebe Grüße

10Parale


 
bignell Am: 02.12.2015 20:48:54 Gelesen: 5155# 10 @  
@ 10Parale [#9]

Hallo 10Parale,

lt Weltganzsachenkatalog 1938 ist die Postkarte von 1878 Nummer 1, Sinnbild, mit Umrandung 1 P rot, sämisch.

Zum Wappen: "Das Wappen der Kapkolonie zeigte ein rotes Schild mit einem goldenen Löwen, der von drei goldenen Ringen umgeben ist. Im Schildhaupt ein silbernes Feld mit drei blauen Scheiben die jeweils eine goldenen Lilie in sich tragen. Schildhalter waren ein Gnu und eine Antilope. Oberhalb des Schildes ein golden-roter Wulst und darauf eine Frauengestalt mit einem Anker, die an einem Felsen lehnt. Sie symbolisiert die Hoffnung. Unterhalb des Schildes ein silbernes Spruchband mit dem Motto der Kolonie: "Spes Bona" => "Gute Hoffnung". Das Motto und auch die Frauengestalt sind Anspielungen auf das Kap der Guten Hoffnung." [1]

Lg, harald

[1] http://www.flaggenlexikon.de/fkapkolo.htm
 
Fips002 Am: 25.07.2016 19:46:33 Gelesen: 4296# 11 @  
Ich zeige die Ganzsachen Postkarte Nr.12 nach dem Ascher Katalog, Ausgabe 1897. Diese Karte ist eine Aushilfsausgabe. Das Auslandsporto wurde 1897 von 1 1/2 Penny auf 1 Penny herabgesetzt.



Gruß Dieter
 
10Parale Am: 09.06.2017 16:46:41 Gelesen: 3307# 12 @  
@ Fips002 [#11]

Eine weitere Ganzsache vom Kap. Diesmal 1903 mit schöner Zusatzfrankatur, gelaufen von Capetown nach Herford.

Schöner AK-Stempel.

Liebe Grüße

10Parale


 
hajo22 Am: 09.06.2017 17:19:14 Gelesen: 3301# 13 @  
Allzu viel Ganzsachen-Material vom "Kap der guten Hoffnung" besitze ich nicht, für den Aufbau einer Sammlung hat es nie gereicht. Einige Stücke kann ich aber zeigen.



Kleinformatige Ganzsache zu 1 p + Zusatzfrankatur 1/2 p aus Cape Town vom 19.11.1892 via London (roter Weiterleitungsstempel Dez. 92) nach Grabow/Mecklenburg.

hajo22
 
  Antworten    zurück Suche    Druckansicht  
 
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.