Neues Thema schreiben   Antworten     zurück Suche   Druckansicht  
Thema: Zeppelinpost: Marken, Stempel und Belege
Das Thema hat 80 Beiträge:
Gehe zu Seite: 1 2 3   4  oder alle Beiträge zeigen
 
Manne Am: 03.02.2018 13:54:38 Gelesen: 13077# 56 @  
Hallo,

eine Karte aus Schwenningen vom 23.08.1924, lief als Luftpost mit Luftschiff Z.R.3 nach Chicago.

Gruß
Manne



[Redaktionell kopiert aus dem Thema "Deutsches Reich: Ganzsachen Postkarten"]
 
Totalo-Flauti Am: 25.11.2018 16:58:40 Gelesen: 7690# 57 @  
Liebe Sammlerfreunde,

neben der traditionellen Warenmesse fand auch die sogenannte Kleinmesse statt. Sie diente vielmehr dem Amüsement als dem reinen Kommerz. Die Kleinmesse wurde später auf die Zeit nach der Warenmesse verschoben. Wegen des zunehmenden Verkehrs und Tumultes wurde die Kleinmesse 1907 aus der Innenstadt verbannt und an den Stadtrand verlegt. Die Kleinmesse bestand zum Beispiel 1907 aus 1200 Budenbesitzern und 300 fliegenden Händlern. Es kamen noch mehrere Fahrgeschäfte dazu.

Bisher scheint der Standort des Postamtes auf dem Gelände der Kleinmesse nicht bekannt zu sein.

Mit lieben Sammlergrüßen

Totalo-Flauti.



[Redaktionell kopiert aus dem Thema "Das Doppel-M: Motiv Leipziger Messe"]
 
Pit Am: 02.01.2019 14:37:25 Gelesen: 6941# 58 @  
Hallo zusammen,

erst mal ein Gutes Neues Jahr.



Kein sehr schöner Beleg und wahrscheinlich nur per Luftpost am 04.05.1936 befördert. Kann mir jemand den unteren Absatz "übersetzen" was das mit LZ 129 auf sich hat.

Gruß Peter
 
saintex Am: 02.01.2019 16:21:06 Gelesen: 6913# 59 @  
@ Pit [#58]

Hallo Peter,

mit dem abgebildeten Briefumschlag hatte ein Sammler einen Luftpostbrief, der mit dem Luftschiff LZ 129 Hindenburg auf der 1. Nordamerikafahrt 1936 befördert werden sollte, an das für die Bearbeitung derartiger Sammlersendungen zuständige Bahn-Postamt 19 Frankfurt (Main) übersandt. Daher auch der handschriftliche Vermerk rechts unten "Post-Sendung für Luftschiff LZ 129 nach Nordamerika". Beim Bahn-Postamt 19 in Frankfurt (Main) wurde der hier gezeigte Umschlag geöffnet, die im Umschlag enthaltene Sammlersendung entnommen und dem Zeppelin vor der Abfahrt nach New York mitgegeben. Im Amtsblatt des Reichspostministeriums war nach meiner Erinnerung auch eine Verfügung veröffentlicht, wie mit derartigen Sammlersendungen für die 1. Nordamerikafahrt 1936 zu verfahren ist.

Der abgebildete Briefumschlag wurde vom Absender beim Luftpostschalter des Postamtes Berlin C2 aufgegeben, wie der Unterscheidungsbuchstabe "L" im Tagesstempel des Postamtes Berlin C2 belegt, und vermutlich von Berlin nach Frankfurt mit Luftpost befördert. Aufschluss darüber müsste der auf der Rückseite des Briefumschlages abgedruckte Ankuftsstempel des Bahn-Postamtes 19 Frankfurt (Main) geben.

MfG Wolfgang
 
saintex Am: 02.01.2019 23:47:31 Gelesen: 6858# 60 @  
@ Pit [#58]

Hallo Peter,

nachstehend ein Auszug aus der im Amtsblatt des Reichspostministeriums Nr. 27 vom 24.03.1936 auf den Seiten 105/106 veröffentlichten Verfügung Nr. 76/1936 (Postbeförderung mit Luftschiff nach Nordamerika), die die Behandlung von Sammlersendungen für die 1. Fahrt des neuen Luftschiffes LZ 129 nach Nordamerika regelte und die Funktion des von Dir gezeigten Briefumschlages und den unteren Absatz mit dem Hinweis auf LZ 129 erklärt.



Zur Bedeutung des Bahnpostamtes 19 Frankfurt (Main) als Leitstelle für die Zeppelinpost zur 1. Nordamerikafahrt des Luftschiffes LZ 129 Hindenburg Anfang Mai 1936 vgl. den zeitgenössischen Bericht in Günter Hambach, Geschichte des Bahnpostamtes 19 Frankfurt(M.), 1984 Seite 254ff.

MfG Wolfgang
 
Pit Am: 03.01.2019 19:26:52 Gelesen: 6767# 61 @  
@ saintex [#60]

Hallo Wolfgang,

vielen dank für die Erklärung.

Gruß Peter
 
Manne Am: 04.01.2019 11:50:17 Gelesen: 6714# 62 @  
Hallo,

ein Luftpost-Brief vom 27.08.1924 aus Schwenningen mit Ziel Philadelphia, befördert mit dem Luftschiff Z.R.3 ab Friedrichshafen. Der Brief konnte nicht zugestellt werden und kam zurück.

Gruß
Manne


 
filunski Am: 15.06.2019 13:37:59 Gelesen: 4550# 63 @  
Hallo zusammen,

heute einmal einen etwas anderen "Zeppelin-Beleg". ;-)

Dieser ist garantiert echt, garantiert keine Bedarfspost und sicherlich "gemacht":



Verausgabt von der GPS (German Philatelic Society) zu einer ihrer jährlichen Ausstellungen, hier der COLOPEX 77 in Columbus, Ohio.

Die ganzen Details laden zum Schmunzeln ein, nicht zuletzt der "Echtheits-Vermerk" unten:



Viele Grüße,
Peter
 
volkimal Am: 26.01.2020 20:29:33 Gelesen: 1675# 64 @  
Hallo zusammen,

ein Zeppelin-Brief aus den USA nach Deutschland:



Die ersten Zeppeline brauchten für die Überfahrt von Amerika nach Deutschland nur ca. 3 bis 4 Tage. Eine deutlich kürzere Zeit, als wenn ein Brief mit dem Schiff befördert wurde.

Der Brief wurde am 16. Mai 1929 in Ozone Park aufgegeben. Rechts oben ein Leitvermerk „By Graf Zeppelin from Lakehurst“. Wie man am Stempel aus Friedrichshafen auf der Rückseite sieht, kam der Brief erst ca. 3 Monate später in Deutschland an. Wieso war er so lange unterwegs?



Ozone Park ist ein heute Stadtviertel im New Yorker Stadtbezirk Queens, ca. 130 km von Lakehurst entfernt. Daran kann es nicht liegen. Die nächste Überlegung ergibt sich aus dem violetten Stempel links: „First round the world flight“. Man könnte meinen, dass die Beförderung deshalb so lange gedauert hat, weil der Brief einmal fast um die ganze Welt reisen musste. Aber auch das passt nicht. Wie man an den Pfeilen im Stempel sieht, flog der Zeppelin von Lakehurst aus direkt nach Friedrichshafen.

Die Lösung des Rätsels habe ich auf der Seite des Schwedter Briefmarken-Sammlervereins gefunden [1]. Dort kann man lesen:

Nach der Indienststellung unternahm der langjährige Kommandant Dr. Hugo Eckener (1868-1954) zunächst mehrere Testfahrten, die das Luftschiff LZ 127 glänzend bestand. Die erste Nordamerika-Fahrt erfolgte dann vom 12.Oktober bis 1. November 1928 (Friedrichhafen - Lakehurst und zurück).

Am 16. Mai 1929 startete das Luftschiff LZ 127 zu einer weiteren Nordamerikafahrt, die infolge des Ausfalls von nach und nach 4 der 5 Motoren am 17. Mai 1929 in Cuers-Pierrefeu (Frankreich) mit einer Notlandung endete. Die gesamte Post wurde nach Deutschland zurück befördert und mit einem Verzögerungsstempel versehen.

Die Rückfahrt des Luftschiffs von Cuers erfolgte am 23. Mai. Nach Austausch der defekten Motoren und Werkstattfahrten startete das Luftschiff am 1. August 1929 erneut von Friedrichhafen aus nach Lakehurst, wo es am 5. August 1929 ankam.

Auf einer weiteren Seite des Vereins erfährt man Einzelheiten zur Weltfahrt des Luftschiffs LZ 127 Graf Zeppelin [2] und bei Wikipedia [3].

Start war am Morgen des 1. August um 03:30 Uhr in Friedrichshafen. Der LZ 127 fuhr in westliche Richtung über Spanien auf den Atlantik, wo er in schwere Stürme geriet. Er drehte einige Runden über New York und fuhr dann nach Lakehurst – dem eigentlichen Startpunkt der „amerikanischen Weltfahrt“. Dieser Startpunkt bzw. Endpunkt war von dem US-amerikanischen Verleger William Randolph Hearst gewünscht worden. Er hatte sich mit der Finanzierung der Fahrt exklusiv die weltweiten Berichterstattungsrechte außerhalb Europas gesichert.

Auf der Vereinsseite ist unter anderem diese Tabelle abgebildet:



Der Brief hat also fast 3 Monate in Lakehurst gelegen, bis die für den Mai 1929 geplante Fahrt am 8. August 1929 startete.

Viele Grüße
Volkmar

[1] http://www.briefmarkensammler-schwedt.de/38_21.html
[2] http://www.briefmarkensammler-schwedt.de/40_20.html
[3] https://de.wikipedia.org/wiki/LZ_127#Weltfahrt_(1929)
 
Regis Am: 27.01.2020 18:58:49 Gelesen: 1590# 65 @  
Hallo,

hier noch etwas zur 1929 er Amerikafahrt mit Weiterführung zur Weltrundfahrt.



1. Fahrt Friedrichshafen - New York, Bordpostaufgabe 16. Mai 1929 Abbruch in Cuers, Frankreich, zurück von Cuers, Post mit Verzögerungsstempel in Friedrichshafen für die Wiederholungsfahrt gelagert. LZ 127 machte dann im Juli eine Werkstättenfahrt und eine Südwestdeutschlandfahrt, danach kam die erneute Amerikafahrt mit Start 1. August, wobei alte und neue Post befördert wurde.Landung Lakehurst 5. August.



Am 7. August 1929 begann der Rückflug nach Friedrichshafen als 1. Etappe der Weltrundfahrt. Die 4. Etappe führte von Los Angeles nach Lakehurst und danach weiter nach Friedrichshafen. Lakehurst führte einen grünen Ankunfts-Flugbestätigungsstempel.


 
Regis Am: 28.01.2020 14:38:31 Gelesen: 1505# 66 @  
Hier ein Ausflug in die frühe Zeppelinpost und den Beginn der Fahrten von LZ 127



LZ 17 Luftschiff Sachsen eine Karte von derRundfahrt über Leipzig vom 3. September 1913 mit Bordstempel und Bordpoststempel



LZ 127 Graf Zeppelin begann seine Fahrten im September 1928 mit 6 Probe- und Rundfahrten. Dazu eine Postkarte der 5. Fahrt, einer Deutschlandfahrt mit Postabwürfen, dieser am 3. Oktober 1928 über Dresden Altstadt. Nach der 1928 er Amerikafahrt und Probe.und Rundfahrten kam im April 1929 die Mittelmeerfahrt. Hier Aufgabe Friedrichshafen 22.4.29, Fahrt vom 23. - 25.4.29 Postabwurf Sevilla
 
Regis Am: 28.01.2020 21:45:53 Gelesen: 1451# 67 @  
Ich reiche noch die 1. Amerikafahrt nach



7. Fahrt von Friedrichshafen nach Lakehurst Start 11. Oktober, Landung 15. Oktober 1928
2 Wochen Verzögerung wegen der Reparatur des Seitenruders, danach Rückfahrt.
8. Fahrt Lakehurst Start 29. Oktober, Landung Friedrichshafen 1. November 1928

Nach der Weltrundfahrt 1929, die die 28. - 32. Fahrt umfasst, kamen einige Kurzfahrten in Deutschland und in die Schweiz



34. Fahrt Norddeutschlandfahrt vom 17. und 18. September 1929
1. Abwurfkarte Aachen 17.9.1929 2. Brief vom Abwurf Hamburg 17.9.1929
 
Regis Am: 29.01.2020 18:30:54 Gelesen: 1370# 68 @  
Zu den 1929 erfolgten Fahrten noch ein paar:



1. Postkarte 44. Fahrt vom 2.11.1929 Bordpoststempel Abwurf Zürich Flugplatz
2. Postkarte 45. Fahrt Friedrichshafen - Böblingen 3.11.1929 Bordpoststempel Abwurf Böblingen Flughbafen



Postkarte der 48. Fahrt Friedrichshafen - Frankfurt / Main tatsächlich an Bord aufgegeben mit Bordstempel und Bordpoststempel vom 10.11.1929
 
Regis Am: 06.02.2020 16:26:43 Gelesen: 1194# 69 @  
1930 fanden einige Fernfahrten statt.

54. Fahrt Friedrichshafen - Sevilla Start 15.4.30 15 Uhr 10 Landung Sevilla 16.4. 18 Uhr 38



1. Postkarte mit Bordpoststempel 15. 4. 1930 Landung Sevilla
2. Brief Aufgabe Friedrichshafen 15.4.30 Landung Sevilla

Weiter mit Luftpost über Paris Gare du Nord Luftpostbestätigung Hamburg
 
Regis Am: 07.02.2020 12:07:49 Gelesen: 1162# 70 @  
Vom 18. Mai bis 6. Juni 1930 fand die Pan America Rundreise, beginnend mit der Fahrt nach Südamerika statt.

62. Fahrt Friedrichshafen Start 18.5. 17 Uhr 17 Landung Sevilla 19.5. 18 Uhr 49
63. Fahrt Sevilla Start 20.5. 9 Uhr 28 Postabwurf 21.5. Praia Cabo Verde Landung Recife 22.5. 23 Uhr 20



1. Brief Bordpostaufgabe in Sevilla 19.5.30 Abwurf Praia Cabo Verde am 21.5.30
2. Piostkarte Aufgabe Berlin 1^9.5.30 Nachbringeflug nach Sevilla, Ankunft Bahia 24.5.30

64. Fahrt 24.5. Recife - Rio de Janeiro 65. Fahrt 25.5. Rio de Janeiro - Recife
66. Fahrt Recife 28.5. 15 Uhr 6 Landung Lakehurst 31.5. 12 Uhr 25



3. USA-Brief vom 24. April 30 mit gewöhnlicher Post nach Friedrichshafen befördert, dort mit der 62. bis 66. Fahrt bis Lakehurst befördert.
4. Spanische Post Aufgabe Sevilla 63. bis 66. Fahrt nach Lakehurst.



5. Brasilianische Post 66. Fahrt Recife - Lakehurst.

67. Fahrt Lakehurst Start 3.6.30 3 Uhr 12 Landung Sevilla 5.6 3o 18 Uhr 3
68. Fahrt Sevilla Start 5.6.30 18 Uhr 25 Landung Friedrichshafen 6.6.30 19 Uhr 21



6. und 7. Karte und Brief US-Post Lakehurst - Friedrichshafen
 
Regis Am: 08.02.2020 13:38:24 Gelesen: 1029# 71 @  
Von 1930 nur noch 3 Fahrten



1. Postkarte der 115. Fahrt Bielefeld - Friedrichshafen 31.8.1930 Aufgabe Bielefeld
2. Ostseefahrt 23. - 25. September 1930 Postkarte Bordpoststempel 24.9.1930 Abwurf Tallinn



3. Ostseefahrt Postkarte Bordpoststempel 24.9.1930 Abwurf Helsinki - Helsingfors
4. Ostseefahrt Postkarte Bordpoststempel 24.9.1930 Abwurf Stockholm



155. Fahrt Sachsenfahrt Rückfahrt Chemnitz - Friedrichshafen am 16.11.1930
Landung der 154. Fahrt von Friedrichshafen 11 Uhr 28, Start 11 Uhr 50. Das Flughafengebäude liegt heute zwischen Neubaublöcken und wird von einem Discounter als Laden genutzt.
 
Regis Am: 12.02.2020 10:09:46 Gelesen: 846# 72 @  
1931 begann mit der Ungarn-Fahrt 161. Fahrt Friedrichshafen - Budapest 28. - 29. 3. 31
162. Fahrt Ungarn Rundfahrt Budapest - Budapest am 29. 3. 31 163. Fahrt Budapest - Friedrichshafen am 29. - 30. 3. 31



Brief von der Ungarn-Rundfahrt aufgegeben am 27.3.31 Start 29.3. 9 Uhr 10 Landung 29.3. 16 Uhr 45.

Nach etlichen 1-tagesfahrten und der Palästinafahrt kam die 182. Fahrt Friedrichshafen - Magdeburg



1.Postkarte Auflieferung Saarbrücken am 26.5.31 Weiterleitung Friedrichshafen 7.6.31
2. Postkarte Auflieferung Friedrichshafen 7.6.31
Start Friedrichshafen 7.6.31 8 Uhr 4 Landung Magdeburg 7.6.31 18 Uhr 8. Flugbestätigung Magdeburg
 
Regis Am: 13.02.2020 14:59:59 Gelesen: 765# 73 @  
Das Jahr 1931 endet neben vielen Kutzfahrten mit 3 Südamerikafahrten



1. 1. Südamerikafahrt 1931 Brief 216. Fahrt 29.8.31 - 1.9.31 Friedrichshafen - Recife / Pernambuco
Aufgabe Berlin Anschlussflug nach Frierichshafen, daach Start 29.8. 21 Uhr 36; Landung Pernambuco 1.9. 18 Uhr 45.
2. 1. Südamerikafahrt 1932 Rückfahrt Recife - Friedrichshafen Auflieferung Argentinien
235. Fahrt Recife Start 26.3.32 0 Uhr 45 Landung Friedrichshafen 29.3.32 15 Uhr 37



1. 2. Südamerikafahrt Rückfahrt Auflieferung Argentinien zur 238. FAhrt Recife - Friedrichshafen Start 9.4.32 2 Uhr 6; Landung Friedrichshafen 13.4.32 7 Uhr 22
2. 3. Südamerikafahrt 1932 Rückfahrt Recife - Friedrichshafen Auflieferung Bolivien
Start Recife 23.4.32 2Uhr; Landung Friedrichshafen 27.4.32 4 Uhr 4.
 
Regis Am: 14.02.2020 13:47:46 Gelesen: 681# 74 @  
1932 endete mit einigen Südamerikafahrten



1. Postkarte 279. Fahrt Friedrichshafen - Recife Bordpoststempel 27.9.32 Start Friedrichshafen 26.9. 6 Uhr 7; Landung Recife 29.9. 8 Uhr 32.
2. Brief von der 289. und 290. Fahrt, der Rückfahrt der 9. Südamerikafahrt 1932 Zuleitun aus Argentinien Recife Start 31.10. 0 Uhr 15; Landung Sevilla 2.11. 17 Uhr 7; Start Sevilla 2.11. 17 Uhr 28; Landung Friedrichshafen 3.11.32 14 Uhr 5.

1933 begann mit einer Deutschlandrundfahrtfahrt am 1. Mai von Friedrichshafen nach Friedrichshafen.



293 Fahrt Start in Friedrichshafen am 1.5.33 0 Uhr 9; Landung Friedrichshafen 1.5.33 22 Uhr 4.
1. Brief Aufgabe Friedrichshafen 1.5.33 0-1 2. Postkarte Bordpostaufgabe 1.5.33.
Beide Belege Abwurf Dresden N / Flughafen 1.5.33 17-18.
 
Regis Am: 15.02.2020 14:13:21 Gelesen: 554# 75 @  
1933 fanden mehr als 60 Fahrten statt

.

2. Südamerikafahrt 1933 305. Fahrt Friedrichshafen - Recife. Start Friedrichshafen 3.6.33 19 Uhr 27 Landung Recife 6.6.33 8 Uhr 54. Postkarte Auflieferung Estland Tallinn 30.5.33 Luftpost mit DLH nach Berlin 31.5.33 weiter mit Anschlussflug Berlin - Friedrichshafen und dann nach Recife.



Es folgten 3 Kurzfahrten Friedrichshafen - FGriedrichshafen über die Schweiz, ausschließlich Bordpostaufgaben.
1. Postkarte Bordpoststempel 20. 6.33 309. Fahrt Start Friedrichshafen 20.6. 7 Uhr 2 Landung dort 20.6 8 Uhr 37 und 310. Fahrt Start 20.6. 8 Uhr 53 Landung dort 17 Uhr 17. Die Belege sind den Fahrten nicht eindeutig zuzuordnen.
2. Postkarte zur Kurzfahrt Schweiz 311. Fahrt Bordpoststempel 22.6.33 Start 22.6.8 Uhr 40 Landung 16 Uhr 13.
 
Regis Am: 17.02.2020 13:11:37 Gelesen: 426# 76 @  
Am 25. Juni 1933 fand die Saargebietsfahrt statt. 312. Fahrt Friedrichshafen Start 25.6. 4 Uhr 19 Landung Saarbrücken 8 Uhr 38; Rundfahrt über das Saargebiet 313. Fahrt Start 8 Uhr 58 Landung 18 Uhr 28 314. Fahrt Saarbrücken Start 25.6. 18 Uhr 51; Landung Friedrichshafen 21 Uhr 47



1. Postkarte von der 312. Fahrt Friedrichshafen - Saarbrücken Bordpostaufgabe Ankunft Saarbrücken 2
2. Brief von der 3. Südamerikafahrt Auflieferung Estland Tallinn 26.6.33 Flug auf der DLH-Strecke Tallinn - Riga -Königsberg - Danzig - Berlin von dort Anschlussflug Berlin - Friedrichshafen.
315. Fahrt Friedrichshafen Start 1.7.33 19 Uhr 20 Landung Recife 4.7.33 19 Uhr 55.
 
Regis Am: 18.02.2020 12:52:58 Gelesen: 337# 77 @  
1933 findet in Chicago die Weltausstellung Century of Progress statt. LZ 127 Graf Zeppelin fährt dazu über Brasilien nach Chicago.

347. Fahrt Friedrichshafen Start 14.10.33 20 Uhr 9 Landung Recife 17.10.33 11 Uhr 40
348. Fahrt Recife Start 18.10.33 8 Uhr 50 Landung in Rio de Janeiro 19.10.33 8 Uhr 52
349. Fahrt Rio de Janeiro Start 19.10.33 9 Uhr 20; Landung Recife 20.10.33 8 Uhr 38
350. Fahrt Recife Start 21.10.33 0 Uhr 40; Landung Miami, Florida 23.10.33 13 Uhr 36



Brief, aufgegeben am 4.10.33 in New York. Auf dem See- und Landweg nach Friedrichshafen befördert. Danach mit Luftschiff
Fahrt 347-348-349-350 nach Miami

351. Fahrt Start Miami 24.10.33 2 Uhr 42; Landung Akron 25.10.33 5 Uhr 2
352. Fahrt Start Akron 26.10.33 5 Uhr 33; Landung Chicago 26.10.33 13 Uhr



Postkarte ab New York über Friedrichshafen mit den Fahrten 347 bis 352 nach Chicago
 
Regis Am: 19.02.2020 13:52:54 Gelesen: 284# 78 @  
LZ 127 kann nicht in Chicago bleiben und fliegt zurück.

353. Fahrt Chicago Start 26.10.33 13 Uhr 25; Landung Akron 26.10.33 20 Uhr 55
354. Fahrt Akron Start 28.10.33 13 Uhr 50; Landung Sevilla 31.10.33 22 Uhr 32
355. Fahrt Sevilla Start 1.11.33 8 Uhr; Landung Friedrichshafen 2.11.33 6 Uhr 16



1. Postkarte Aufgabe Chicago 26.10.33 353. - 355. Fahrt bis Friedrichshafen
2. Brief Aufgabe Akron 28.10.33 354. - 355. Fahrt nach Friedrichshafen
 
Regis Am: 20.02.2020 11:30:52 Gelesen: 212# 79 @  
Weiter geht es 1934



Bedarfsbrief aus Brasilien Aufgabe 13.6.34 2. Südamerikafahrt 369. Fahrt Star Recife 16.6.34 1 Uhr Landung 19.6.34 Friedrichshafen
12 Uhr weiter mit Luftpost nach Berlin Ankunft Berlin C 2 19.6.34 20-21 Zustellung Berlin NW 7 20.6.34 4-5



Bedarfsbrief aus Argentinien zur 3. Südamerikafahrt 1934 Aufgabe Buenos Aires 21.6.34 373. Fahrt Start Buenos Aires 30.6.34
14 Uhr 50 Landung Rio de Janeiro 1.7.34 21 Uhr 5 374. Fahrt Start Rio de Janeiro 1.7.34 21 Uhr 30 Landung Recife 2.7.34 13 Uhr 50
375. Fahrt Recife Start 3.7.34 11 Uhr 48 Landung Friedrichshafen 6.7.34 21 Uhr. Weiter mit Luftpost nach Chemnitz Ankunft Chemnitz Flughafen 7.7.34 3-4N
 
Regis Am: 21.02.2020 11:39:45 Gelesen: 145# 80 @  
Weiter im Jahre 1934



1. Brief von der 376. Fahrt Friedrichshafen Start 10.7.1934 9 Uhr 4 Rundflug über die Schweiz Landung Friedrichshafen 10.7.1934
17 Uhr 39. Der Brief wurde an Bord gestempelt und über dem Flughafen Zürich abgeworfen. Stempel Zürich Flughafen 10.7.34 16 Uhr

2. Brief von der 6. Südamerikafahrt 1934 Rückfahrt. Auflieferung Uruguay. Montevideo 21. 8. 34 befördert mit Luftpost nach Recife. Danach 392. Fahrt Start Recife 25.8.1934 0 Uhr 11 Landung Sevilla 27.8.1934 18 Uhr 8. 393. Fahrt Start Sevilla 27.8.1934 19 Uhr 30 Landung Friedrichshafen 28.8.1934 14 Uhr 52.
 

Das Thema hat 80 Beiträge:
Gehe zu Seite: 1 2 3   4  oder alle Beiträge zeigen
 
  Antworten    zurück Suche    Druckansicht  
 
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.