Neues Thema schreiben   Antworten     zurück Suche   Druckansicht  
Thema: Alle Welt (ohne Deutsches Reich): Bebilderte Werbung auf Postbelegen
Das Thema hat 69 Beiträge:
Gehe zu Seite: 1 2   3  oder alle Beiträge zeigen
 
Cantus Am: 01.01.2017 19:42:47 Gelesen: 12298# 45 @  
Heute ein Umschlag der Firma Papyrus, einem Hersteller von Papier, gelaufen am 18.12.1954.



Mi. 979

Viele Grüße
Ingo
 
fogerty Am: 02.01.2017 19:25:33 Gelesen: 12269# 46 @  
Ein Brief aus dem Jahre 1956 aus Meran, die Rückseite macht Werbung für die Kurstadt Meran.



Grüße
Ivo
 
Cantus Am: 22.01.2017 03:02:05 Gelesen: 12054# 47 @  
Hier ein Brief vom 21.6.1927 aus Dänemark, mit dem verschiedene Maschinen beworben werden.



Viele Grüße
Ingo
 
fogerty Am: 22.01.2017 12:03:22 Gelesen: 12039# 48 @  
Faltblatt mit Preisliste der Firma Elettroconduttore aus Mailand, die in Italien Elektromaterial aus deutscher Produktion vertrieb.Datum auf dem Stempel anscheinend nach faschistischer Zeitrechnung.



Grüße
Ivo
 
Mondorff Am: 18.02.2017 12:11:04 Gelesen: 11760# 49 @  
Garage zum Römischen Mosaik von Nic. Simon in Diekirch/Luxemburg.



Hier mit Ortswerbestempel DIEKIRCH vom 23.8.1933 nach Brüssel

Der Mann hatte moderne Autobusse, Luxuswagen und Ähnliches anzubieten und war auch Betreiber von staatlichen Autobuslinien.

Gruß DiDi
 
GSFreak Am: 18.02.2017 19:08:57 Gelesen: 11744# 50 @  
Hier ein Ganzsachenumschlag aus den USA, San Francisco, 1890. Beworben wird das Pelton-Wasserrad.

Gruß
Ulrich


 
Cantus Am: 18.04.2017 00:53:21 Gelesen: 10611# 51 @  
Von mir ein Umschlag vom 9.9.1947, gelaufen von Venezuela nach Basel, mit dem Werbung für eine Rechenmaschine gemacht wird.



Mi. 447, 466

Viele Grüße
Ingo
 
Markus Pichl Am: 18.04.2017 01:09:40 Gelesen: 10609# 52 @  
Hallo,

nun, etwas anderes, als ein Umschläg mit Bären-Motiv, war wohl von mir nicht zu erwarten (smile).



Der Bär ist das mächtigste Raubtier an Land.

MfG
Markus (kleines stampsteddy)
 
Cantus Am: 19.04.2017 01:43:39 Gelesen: 10521# 53 @  
@ Markus Pichl [#52]

Hallo Markus,

mit einem Bären kann ich leider gegenwärtig nicht anworten. Ich habe statt dessen einen Brief aus Costa Rica, der am 17.10.1938 von San Jose nach Turrialba gelaufen ist. Der Absender, ein Tabakhersteller, machte damit Werbung für zwei verschiedene Zigarettensorten.



Viele Grüße
Ingo
 
Cantus Am: 20.04.2017 02:59:25 Gelesen: 10481# 54 @  
Auch auf modernen Belegen lässt sich noch recht gut mit Bildern werben wie z.B. hier auf diesem belgischen Umschlag vom 26.8.1999, auch wenn die abgebildete Thermoskanne nur ein Geschenk sein soll.



Viele Grüße
Ingo
 
Cantus Am: 06.05.2017 02:53:21 Gelesen: 10202# 55 @  
Am 21.1.1932 wird dieser Einschreibe-Brief von Warschau nach Wennigsen am Deister geschickt. Geworben wird für einen eisernen Heizkörper, wie man ihn damals in Wohnräumen verwendet hat.





Viele Grüße
Ingo
 
Cantus Am: 25.05.2017 11:12:48 Gelesen: 9866# 56 @  
Heute ein Brief vom 9.10.1928 aus Dänemark, mit dem für einen damals sicher hochmodernen Lautsprecher geworben wird.



Viele Grüße
Ingo
 
Cantus Am: 01.06.2017 02:25:09 Gelesen: 9683# 57 @  
Tranchieren ist ein Begriff, der heute wohl im täglichen Leben eher weniger gebraucht wird, aber früher machte man sogar auf Briefumschlägen Werbung für eine Tranchiermaschine [1].



Poststempel vom 20.6.1941

Viele Grüße
Ingo

[1] https://de.wikipedia.org/wiki/Tranchieren
 
Cantus Am: 24.09.2017 11:26:50 Gelesen: 7388# 58 @  
Die Darstellung von Puder dürfte auch heute noch für Werbefachleute ein Problem darstellen. Auf diesem Brief vom 21.5.1907, gelaufen von Marseille nach Wien, wurde Puder in Form von kleinen dreieckigen Kristallen dargestellt, nur von Eingeweihten als Puder zu erkennen. Die Firma Boudinaud & Deleuze wirbt zusätzlich mit einem Angebot von Lakritzsaft, darunter kann ich mir aber nichts mehr vorstellen.



Viele Grüße
Ingo
 
Cantus Am: 13.10.2017 03:41:45 Gelesen: 6987# 59 @  
Heute ein Brief aus Frankreich, der während der Dauer der deutschen Besetzung von Paris nach Zornhoff geschickt worden war und dabei verschiedene Zensuren durchlief. Rückseitig zeigt der Umschlag unterschiedliche Werkzeuge, die die Firma Confort, Fleury & Cie. zur Lieferung anbot.



Viele Grüße
Ingo
 
Mondorff Am: 13.10.2017 05:33:10 Gelesen: 6982# 60 @  
Zum Tagesanfang der Umschlag eines Werkes für Elektrokonstruktionen aus Luxemburg-Bahnhof aus dem Jahre 1927.



Abgebildet ist wohl die Wicklung eines Elektromotors.

Schöne Grüße
DiDi
 
10Parale Am: 05.11.2017 15:48:28 Gelesen: 6494# 61 @  
@ Mondorff [#60]

Auf dieser Karte wirbt die heute noch existierende Firma Lanz & Cie. in Bern für Primus Autoöle.

Die Karte besteht aus sehr dickem Karton, wie ich ihn noch nie gesehen habe. Echt gelaufen am 27.XII.1928 mit Abschlag von Bern. Freigemacht mit einer 10 Rappen Marke von Wilhelm Tell in grüner Farbe.

Liebe Grüße

10Parale


 
fogerty Am: 05.11.2017 19:08:00 Gelesen: 6474# 62 @  
Von mir heute mal eine offene Handelsrechnung von der Wachszieherei in Meran mit Stempel vom 31.12.1965, zudem noch mit schönem Weihnachts-Neujahrswünschestempel. Die Anrede "An die löbliche Kurverwaltung" gefällt mir besonders gut!



Grüße
Ivo
 
Cantus Am: 06.11.2017 03:36:35 Gelesen: 6444# 63 @  
@ fogerty [#62]

Hallo Ivo,

schön, mal wieder etwas von dir zu hören. Ich hätte gerne mit einem Beleg aus Italien geantwortet, habe momentan aber nichts derartiges vorrätig. Von mir daher eine Postkarte, die am 8.11.1928 von Pilsen nach Prag gelaufen ist. Geworben wird für eine Art von Nähmaschine, wie sie noch bis etwa Ende der 1960er Jahre in Gebrauch war, auch in meinem elterlichen Haushalt.



Viele Grüße
Ingo
 
fogerty Am: 06.11.2017 09:53:16 Gelesen: 6418# 64 @  
Na, dann wollen wir noch eines nachlegen, nochmal eine Handelsrechnung (allerdings verschlossen, deshalb zum normalen Brieftarif) aus dem Jahre 1965, diesmal aus der Stempelfabrik in Bozen. Diesen Betrieb gibt es heute noch, hat sich aktuell vor allem auf die Herstellung von Schildern spezialisiert.



Grüße
Ivo
 
Cantus Am: 20.11.2017 02:35:45 Gelesen: 6166# 65 @  
Heute ein Brief aus der Schweiz, der am 19.3.1937 Werbung für Elektromotoren macht.



Aktuelle passende Informationen zu einer Firma mit Namen Schaefer & Walker habe ich nicht finden können.

Viele Grüße
Ingo
 
Cantus Am: 04.03.2018 02:55:35 Gelesen: 1513# 66 @  
Heute einmal ein Brief vom 18.2.1904, gelaufen von Philadelphia nach Toledo, mit dem die G. & H. Barnett Company für ihre Feilen wirbt.



Viele Grüße
Ingo
 
Cantus Am: 07.03.2018 12:50:44 Gelesen: 1451# 67 @  
Mit Brief vom 7.9.1955 aus Strasbourg wird auf die Vorzüge unterschiedlichster Art von Laufbändern hingewiesen, wie sie in Fertigungshallen, in Sortieranlagen oder auch im Über-Tage-Bergbau sinnvoll eingesetzt werden können.



Viele Grüße
Ingo
 
Cantus Am: 03.04.2018 05:36:01 Gelesen: 916# 68 @  
Heute ein Brief vom 13.5.1969 aus Frankreich, mit dem Werbung für eine Art Maschine gemacht wird, möglicherweise sitzt da jemand vor einer ganz frühen Version eines Tonbandgerätes. Vielleicht kann ja jemand von euch da weiterhelfen.



Viele Grüße
Ingo
 
volkimal Am: 03.04.2018 09:57:55 Gelesen: 906# 69 @  
@ Cantus [#68]

Hallo Ingo,

mit einer "ganz frühen Version eines Tonbandgerätes" liegst du wohl völlig daneben. Es dürfte sich um eine transportable horizontale Bandsäge handeln. Leider kann ich auf die Schnelle kein Bild solch einer Maschine aus den 60er Jahren finden.

Du erkennst es an dem Querschnitt des Baumstamms und an dem Sägeblatt, das um die Weltkugel geht (Zähne nach oben)

Viele Grüße
Volkmar
 

Das Thema hat 69 Beiträge:
Gehe zu Seite: 1 2   3  oder alle Beiträge zeigen
 
  Antworten    zurück Suche    Druckansicht  
 
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.