Neues Thema schreiben   Antworten     zurück Suche   Druckansicht  
Thema: Alle Welt (ohne Deutsches Reich): Bebilderte Werbung auf Postbelegen
Das Thema hat 209 Beiträge:
Gehe zu Seite: 1 2 3 4 5 6 7   8   9 oder alle Beiträge zeigen
 
axelotto Am: 21.03.2021 07:38:54 Gelesen: 9890# 160 @  
Morgen,

das ist erst mal der letzte.



So habe ich noch keinen Fensterumschlag gesehen.

Gruß Axel
 
marc123 Am: 15.05.2021 17:36:15 Gelesen: 7811# 161 @  
@ marc123 [#86]



Hier ein zweiter Beleg der Schuhfabrik in Tetingen, allerdings etwas früher (6.6.16) gelaufen.

Liebe Grüße
Marc
 
axelotto Am: 16.05.2021 07:36:56 Gelesen: 7774# 162 @  
Morgen,

Da Ingo nicht weiter macht, muss ich es tun.



Haar Öl gegen Schuppen - wenn ich es richtig übersetzt habe.
 
axelotto Am: 17.05.2021 06:36:44 Gelesen: 7681# 163 @  
Morgen,

einen habe ich noch.



"Preisgekrönte Schuhmacherei gegründet 1857. Mitglied der Jury bei der Ausstellung in Catania und auf der Ausstellung von Turin".

Gruß Axel
 
Cantus Am: 18.05.2021 01:52:53 Gelesen: 7631# 164 @  
@ axelotto [#163]

Hallo Axel,

wenn du mir ein wenig von meinen gesundheitliche Beeinträchtigungen abnimmst, dann habe ich auch wieder mehr Zeit, um Beiträge für's Forum vorzubereiten. Unabhängig davon bin ich seit Monaten bemüht, etwas mehr Ordnung in meine Bestände zu bringen; auch der Bereich der Werbezudrucke muss noch sortiert und gescannt werden. Heute aber erst einmal der Brief eines Geflügelzüchters aus Portugal, der am 1.2.1972 in die USA gelaufen ist. Der Poststempel lässt sich nur mit allerlei Tricks entziffern.



Viele Grüße
Ingo
 
axelotto Am: 18.05.2021 07:19:21 Gelesen: 7616# 165 @  
@ Cantus [#164]

Morgen Ingo,

Ich wollte Dich nicht drängen, falls es so rübergekommen ist bitte ich um Entschuldigung.

Die Gesundheit geht natürlich vor.

Gruß Axel
 
marc123 Am: 19.05.2021 11:36:41 Gelesen: 7476# 166 @  


Firmenumschlag der Rosenzüchter Soupert & Notting, von Luxemburg nach Aigle in die Schweiz, vom 8.9.1897.

Zur Firma, Soupert & Notting hat Lulu in einem anderen Thema einen interessanten Beitrag verfasst [1], sowie einen ca. 10 Jahre jüngeren Firmenumschlag in die Schweiz gezeigt [2].

Liebe Grüße
Marc

[1] https://www.philaseiten.de/cgi-bin/index.pl?ME=65029#M13
[2] https://www.philaseiten.de/cgi-bin/index.pl?ME=185082#newmsg
 
marc123 Am: 19.05.2021 20:06:22 Gelesen: 7435# 167 @  


Firmenumschlag, von Wagner, Wampach & Cie [1], aus Bonneweg, Fabrik für Sparbacköfen und Räucherapparate, abgestempelt Luxembourg-Gare, am 29.3.1909, nach Perlé.

Liebe Grüße
Marc

[1] https://www.industrie.lu/wagnerluxembourg.html
 
marc123 Am: 06.06.2021 14:04:04 Gelesen: 6501# 168 @  


Mich. Funck Matériaux de Constructions.

Brief von Luxemburg-Bahnhof 24.1.1911. nach Walferdingen.

Liebe Grüße
Marc
 
axelotto Am: 08.06.2021 05:41:42 Gelesen: 6479# 169 @  
Morgen,



dabei muss es sich wohl um eine Tierhandlung handeln.

Gruß Axel
 
axelotto Am: 11.06.2021 06:31:25 Gelesen: 6416# 170 @  
Morgen,



Gruß Axel
 
axelotto Am: 12.06.2021 12:01:59 Gelesen: 6399# 171 @  
Guten Tag auch,

dann möchte ich Euch mal meinen Sommersitz in Paris vorstellen.



Habe nur noch nicht herausgefunden ob das links oben in der Ecke mein Garagentor ist.

Gruß Axel
 
Cantus Am: 12.06.2021 17:43:37 Gelesen: 6391# 172 @  
Ich habe statt dessen diesen Maschinenanbieter aus der Tschechoslowakei, der am 5.9.1934 auf seine Waren aufmerksam macht.



Viele Grüße
Ingo
 
axelotto Am: 13.06.2021 04:59:53 Gelesen: 6374# 173 @  
Morgen,

der ist auch nicht schlecht.

Folgenden Beleg habe ich mal übersetzt, na gut nicht ich.

"Panikfresser
Bayard der tadellose Stift
die erste französische Luxusmanufaktur"



Gruß Axel
 
jmh67 Am: 13.06.2021 11:14:51 Gelesen: 6366# 174 @  
@ axelotto [#173]

Die Übersetzung war aber ein Babelfisch-Unfall, wie man ihn eigentlich nur aus der Frühzeit der Maschinenübersetzer von vor 25 Jahren kennt.

Die Firma gehörte den Brüdern Panici (übrigens sind italienisch klingende Familiennamen in Frankreich gar nicht selten).
 
axelotto Am: 15.06.2021 07:14:44 Gelesen: 6354# 175 @  
@ jmh67 [#174]

Morgen,

So alt ist mein Rechner doch nicht, aber es stimmt das hat für mich Google übersetzt.

Aber was solls, ich habe ja Euch und schon ist alles klar.

Danke fürs Aufklären.

Gruß Axel
 
axelotto Am: 05.07.2021 11:03:08 Gelesen: 5662# 176 @  
Morgen,

so kann man sich sein ganzes Leben irren, ich habe gedacht das es so richtig ist wie ich es bisher gemacht habe.

Aber nein man wird eines besseren belehrt.



Jetzt nur die Frage, wie macht man es richtig?

Gruß Axel
 
axelotto Am: 06.07.2021 07:12:10 Gelesen: 5609# 177 @  
Morgen,

Und nun erstmal eine Zigarette.



Gruß Axel
 
axelotto Am: 07.07.2021 06:20:57 Gelesen: 5514# 178 @  
Morgen,



Zeitungen lese ich schon lange nicht mehr und Kanadische schon gar nicht.

Gruß Axel
 
axelotto Am: 08.07.2021 07:41:04 Gelesen: 5389# 179 @  
Morgen,



ich habe von diesen Belegen keine Ahnung aber der kommt mir irgendwie komisch vor.

Der ist mir viel zu sauber, er wurde an der rechten Seite auch noch geöffnet und innen mit ein Stempel versehen

- HAGAMAN N.Y. 10:30 AM JAN 11 1934 - das könnte ein Ankunftstempel sein, aber innen mittig? Der sieht genauso sauber aus wie der andere.

Dann fehlt noch ein Teil der Umrandung, über der Marke.

Gruß Axel
 
jmh67 Am: 08.07.2021 08:48:43 Gelesen: 5385# 180 @  
@ axelotto [#179]

Manchmal wurde ein Teil der "Luftpoststreifen" ausgespart, wo die Briefmarke hinsollte. Wahrscheinlich damit sie auch wirklich vom Maschinenstempel getroffen wurde.

Die "Werbung" ist aufgestempelt, es handelt sich um sogenannte Cachets.

Ansonsten ist das wohl ein philatelistisch inspirierter Beleg im Andenken an die großen Luftschiffe jener Zeit, vielleicht sogar ein Fahrtbeleg. Die in Moffett Field stationierte Macon, die 1934 mehrere Langstreckenfahrten unternahm (und ihr 1933 verlorengegangenes Schwesterschiff Akron) waren die größten heliumgefüllten Starrluftschiffe der Welt und nur wenig kleiner als die letzten Zeppeline.

-jmh
 
Cantus Am: 08.07.2021 16:16:34 Gelesen: 5291# 181 @  
@ axelotto [#179]

Hallo Axel,

nutze für's Übersetzen doch DeepL, das ist besser als Google. Noch besser ist es natürlich, wenn du daheim ins Regal greifst und ein gutes zweisprachiges Lexikon zur Hand hast.

Viele Grüße
Ingo
 
axelotto Am: 09.07.2021 07:34:23 Gelesen: 5245# 182 @  
@ jmh67 [#180]
@ Cantus [#181]

Morgen,

Danke Euch beiden für die Info und werde auch mal gleich mit Deepl versuchen.

jmh67, was heißt verschollen? Wie kann ein Luftschiff verschwinden? Bermudadreieck? Abgestürzt?



Ölrationalisierung
jedes Geschäft
ihre eigenen
Raffinerie-Automaten
für Altöl

Deepl: Hat nur 26 Sprachen und Norwegisch ist nicht dabei.

Aber das war jetzt ein schlechtes Beispiel, werde es beobachten.

Gruß Axel
 
jmh67 Am: 09.07.2021 11:12:19 Gelesen: 5235# 183 @  
@ axelotto [#182]

Die Akron ist nicht verschollen (habe ich auch nicht geschrieben), sondern durch Absturz verlorengegangen. Der Macon ist das 1935 leider auch passiert. Bei beiden weiß man, wo die Überreste liegen. Näheres z. B. bei der Wikipedia nachzulesen.

Verschollen, also nicht wiedergefunden worden, sind z. B. die Patrie (1907), die America (1910) oder LZ 60 (1914).

Nun sind wir aber endgültig vom Thema "Werbung auf Belegen" abgekommen.

-jmh
 
axelotto Am: 10.07.2021 07:46:41 Gelesen: 5193# 184 @  
@ jmh67 [#183]

Morgen,

mein Fehler, Lesen müsste man können.

Nun fliegen wie mal über den Teich und nehmen uns ein Hotel.



Chris. Schroeder & Son wurde gebeten, eine Anleihe für das Wisconsin Hotel, das damals größte Hotel des Staates, zu refinanzieren. Schroeder erkannte, dass es der Hotellerie an kompetenten Management-Skills mangelte und beschloss, in die Hotellerie einzusteigen.

In den 1920er Jahren eröffnete Schroeder das Schroeder Hotel, jetzt das Hilton Milwaukee City Center, ein 25-stöckiges Wahrzeichen an der 5th und Wisconsin Avenue in Milwaukee, Wisconsin.

Gefunden bei Wikipedia

Gruß Axel
 

Das Thema hat 209 Beiträge:
Gehe zu Seite: 1 2 3 4 5 6 7   8   9 oder alle Beiträge zeigen
 
  Antworten    zurück Suche    Druckansicht  
 
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.