Neues Thema schreiben   Antworten     zurück Suche   Druckansicht  
Thema: Philatelistische Bibliothek Hamburg
Richard Am: 12.01.2015 19:06:12 Gelesen: 12402# 1 @  
Liebe Philaseiten Mitglieder,

am 14.12.2014 hat der BDPh Präsident Uwe Decker im BDPh Forum bekanntgegeben, dass noch vor Weihnachten das blanke Entsetzen ausbrechen wird, wenn die für 2015 beschlossenen Zuwendungen der Stiftung Philatelie aus Bonn bekannt werden. Diese Kürzungen würde er als Kuratoriumsmitglied als auch als Vorstandsvorsitzender der Stiftung voll mittragen.

http://www.philaseiten.de/cgi-bin/index.pl?F=1&CP=0&ST=7453&page=0

Tatsächlich hat die Bonner Stiftung zur Förderung der Philatelie und Postgeschichte den Zuschuss der Philatelistischen Bibliothek Hamburg für 2015 komplett gestrichen. Mit dieser Maßnahme wurde ein Loch von etwa 27.000 Euro oder rund 50 % in den Etat gerissen, welcher aus eigenen Mitteln nicht mehr auszugleichen ist und in einigen Monaten zur Schliessung der Bibliothek führen könnte.

Wir haben uns bereits im Dezember vergangenen Jahres an die Bibliothek Hamburg gewandt und vor wenigen Tagen deren Zustimmung zu einer Benefizauktion auf den Philaseiten erhalten. Weitere Auktionen werden durch das Auktionshaus Dr. Reinhard Fischer in Bonn (Einlieferungsschluss 17.1. für die aktuelle Auktion, eine zweite wird folgen, Mindestaufrufpreis 10 Euro je Los und 50 Euro je Einsendung) und das Hamburger Auktionshaus Schwanke (Einlieferungsschluss 15.2., Mindestausrufpreis eines Loses 50 Euro) durchgeführt.

http://www.philatelistische-bibliothek.de/

Die Benefizauktion auf den Philaseiten [1] wird wie folgt abgewickelt:

- Lose mit einem Mindestausrufpreis von 10 Euro werden wie üblich in den Auktionen vom 24.01.2015, 06.02.2015 oder 18.02.2015 eingestellt. Durch den Klick auf das rot markierte Quadrat "Benefiz Auktion" wird das Los in der Auktion deutlich sichtbar und verbindlich als Spende gekennzeichnet.

- Nach erfolgtem Zuschlag werden Mails an die Käufer gesandt mit der Bitte die Zahlung nicht an den Anbieter, sondern an die Richard Ebert Philaseiten AG zu überweisen. Eine Kopie dieser Mail erhält der jeweilige Anbieter, ebenso nach Zahlungseingang einen Auftrag, das Los an den Käufer zu übersenden. Die Versandkosten werden vom Verkäufer übernommen und dem Käufer nicht berechnet.

- Zu jedem Monatsende werden wir die eingegangenen Zahlungen abrechnen und auf das Konto der Bibliothek Hamburg überweisen.

- Selbstverständlich können ebenso gerne Spenden über die Richard Ebert Philaseiten AG in beliebiger Höhe zur schnellen Hilfe geleistet werden

- Für jedes verkaufte Los und für jede Spende wird die Richard Ebert Philaseiten AG den Erlös aus eigenen Mitteln um 10 Prozent aufstocken.

- Anbieter, die für das kostenfrei zur Verfügung gestellte Los eine steuerlich absetzbare Spendenbescheinigung erhalten möchten, können sich nach Verkauf eines oder mehrerer Lose bei uns melden.

Wir bitten Sie herzlich, diese gemeinschaftlichen Benefiz-Auktionen als Anbieter und/oder Käufer grosszügig zu unterstützen.

Vielen Dank und schöne Grüsse, Richard Ebert

[1] http://www.philaseiten.de/cgi-bin/auktion.pl
 
dr.vision Am: 12.01.2015 19:32:58 Gelesen: 12362# 2 @  
@ Richard [#1]

Moin Richard,

kann ich bereits eingestellte Lose nachträglich als Spende für die Benefiz-Auktion markieren?

Beste Grüße von der stürmischen Ostsee
Ralf
 
Cantus Am: 12.01.2015 22:05:12 Gelesen: 12270# 3 @  
@ Richard [#1]

Hallo Richard,

als höchst unregelmäßiger Auktionsanbieter kann ich nach dem bisherigen Procedere nur 5 Lose anbieten, würde aber gerne zu Benefizzwecken mehr Lose vorbereiten und hochladen. Ist daran gedacht worden, die mengenmäßige Beschränkung zu diesem besonderen Anlass aufzuheben?

Viele Grüße
Ingo
 
Richard Am: 12.01.2015 23:48:40 Gelesen: 12217# 4 @  
@ dr.vision [#2]

Hallo Ralf,

das lässt sich im Programm nicht mehr ohne Risiko (Programmierfehler) und grösseren Aufwand ändern. Du kannst Du die Lose entfernen und neu einstellen.

Alternativ kannst Du den Erlös spenden, er wird dann von mir um 10 % aufgestockt. Siehe Beitrag [#1].

@ Cantus [#3]

Hallo Ingo,

ich werde Heiko morgen den Auftrag geben, dass für die Benefiz Lose die Beschränkungen aufgehoben werden. Möglicherweise wird die Programmänderung einige Tage dauern, je nachdem welche anderen Aufträge er für andere Kunden diese Woche fertigstellen muss.

Bis dahin kannst Du für die Auktionen 202 und 203 jeweils 5 Lose einstellen und einen Anfang machen.

Vielen Dank an euch beide, dass ihr euch beteiligen möchtet.

Schöne Grüsse, Richard
 
Richard Am: 13.01.2015 12:31:37 Gelesen: 12078# 5 @  
@ Cantus [#3]

als höchst unregelmäßiger Auktionsanbieter kann ich nach dem bisherigen Procedere nur 5 Lose anbieten, würde aber gerne zu Benefizzwecken mehr Lose vorbereiten und hochladen. Ist daran gedacht worden, die mengenmäßige Beschränkung zu diesem besonderen Anlass aufzuheben?

Hallo Ingo und alle anderen,

inzwischen haben wir eine Lösung gefunden: Der Webmaster erlaubt Brigitte und mir, die Zahl der zulässigen Benefiz Lose manuell anzuheben.

Wer mehr als die zulässigen Lose im Rahmen dieser Spendenaktion anbieten möchte, schreibt uns eine kurze Nachricht mit der Angabe der Auktionsnummer(n) und der gewünschten Loszahl, wir sorgen dann kurzfristig für die Freigabe.

Schöne Grüsse, Richard
 
Cantus Am: 15.01.2015 02:39:22 Gelesen: 11916# 6 @  
@ Richard [#5]

Hallo Richard,

die ersten fünf Lose habe ich zum 6.2. eingestellt. Weitere sollen folgen. müssen aber erst noch vorbereitet werden. Die textliche Ergänzung im Feld zur Loseingabe ist deutlich und nicht zu übersehen, so dass zu hoffen ist, dass sich auch die gewerblichen Massenanbieter überwinden und nicht nur Geschäfte machen wollen, sondern auch ihren Teil zum Ziel dieser Benefizauktion beitragen werden.

Was mir nicht gefällt ist die Vorgabe des Mindestwertes, den das jeweilige Los haben soll. Wenn ich daheim Rundsendungen in Form von Belegeauswahlen von Vereinen oder gewerblichen Anbietern bekomme, so sind die preislichen Auszeichnungen in aller Regel im Bereich zwischen ein bis zwei Euro bis hin zu höheren zweistelligen Summen angebracht. Ich kaufe nicht das, was mir ein Schnäppchen im Bereich "billig, billig" verspricht, sondern die Belege, deren Preis mir angemessen erscheint. Und so sollte das bei einer Benefizauktion auch sein. Bei Briefmarken können Katalogpreise Orientierungen sein, bei Belegen jedoch sind sie Schall und Rauch. Und bei den möglichen Angeboten zu meinen höchst umfangreichen Sammelgebieten (siehe Tauschforum) bin ich durchaus bereit, angemessene Preise zu bezahlen, wenn denn überhaupt einmal Belege angeboten werden, die zu meinen Sammlungen passen und die ich noch nicht habe.

Viele Grüße
Ingo
 
Funder Am: 16.01.2015 15:56:21 Gelesen: 11735# 7 @  
Hallo Richard,

auch ich werde mit meinen bescheidenem Tauschmaterial mal sehen ob ich was zusammenbekomme.

Allerdings wären mir auch 10 oder 20 Lose zu 1€-2€ lieber, da ich "Neusammler" bin und dementsprechend wenig Dubletten im Bereich von Mi. 100,- € habe.

In dem Bereich 1 € - 2 € kann ich einiges einstellen (alles mit kleine Besonderheiten) aber da muß halt der Mindestpreis und Anzahl der Lose angepaßt werden.

Liebe Grüße
Peter (Funder)
 
Richard Am: 16.01.2015 18:07:15 Gelesen: 11682# 8 @  
@ Cantus [#6]
@ Funder [#7]

Hallo Ingo,
Hallo Peter,
Liebe Mitglieder,

wir haben gerade aufgrund Eurer Wünsche und denen, die von anderen Mitgliedern telefonisch und per Mail eingingen, den Mindeststartpreis von 10 Euro für die Benefiz Lose auf 1 Euro geändert.

Wenn die Zahl der Benefiz Lose erhöht werden soll, bitte eine Mail schreiben, dann ändern wir das manuell.

Schöne Grüsse, Richard
 
Richard Am: 28.01.2015 21:05:40 Gelesen: 11443# 9 @  
Liebe Mitglieder,

für die bisherige Teilnahme an der Benefiz Auktion zu Gunsten der Philatelistischen Bibliothek Hamburg darf ich mich herzlich bedanken, insbesondere bei "hatten", der die wertvollsten Lose zur Verfügung gestellt hat, bei den anderen Anbietern und selbstverständlich auch bei den Bietern der Auktionen vom 24.01. und 06.02.2015.

Nachdem die Maximalzahl der Lose für die 203. Auktion heute ausgeschöpft wurde, haben wir gerade die 204. PPA gestartet. Auch zu dieser können Sie mit Benefiz Losen beitragen und damit auch zur Rettung der Philatelistischen Bibliothek, der riesigen Literaturbestände und der Fernleihe über Ihre Ortsbibliothek oder in Ihren Briefkasten beitragen.

Bitte beteiligen Sie sich !

Die Richard Ebert Philaseiten AG wird die Erlöse aus diesen Auktionen wieder um 10 % aufstocken und zu jedem Monatsende an die Bibliothek überweisen.

Schöne Grüsse, Richard
 
alemannia Am: 28.01.2015 21:22:47 Gelesen: 11427# 10 @  
Hallo,

da hat doch sicherlich der Fehlerteufel zugeschlagen.

Das Datum 18.12.2015 bei der 204. Auktion müsste doch sicherlich falsch und 18.02.2015 richtig sein.

Gruß

Guntram

[Danke, korrigiert um 21:30 Uhr]
 
Baber Am: 31.01.2015 09:48:00 Gelesen: 11234# 11 @  
Hallo,

in der 202. Auktion ist eines meiner Lose zugunsten der Hamburger Bibliothek versteigert worden.

Zur Abwicklung hieß es, man soll das Los verschicken, wenn von den Philaseiten die Bestätigung über den Eingang der Spende gesendet wird. Dies ist aber bis heute nicht erfolgt. Ich habe das Los trotzdem an den Bieter abgeschickt in der Hoffnung, dass die Spende inzwischen eingetroffen ist.

Gruß
Baber
 
Brigitte Am: 31.01.2015 11:02:05 Gelesen: 11189# 12 @  
@ Baber [#11]

Hallo Baber,

wir haben Dich noch nicht informiert, weil die Zahlung für das Los noch nicht eingegangen ist. Wann wurde das Los versandt ?

Liebe Grüsse,

Brigitte
 
Baber Am: 31.01.2015 12:02:04 Gelesen: 11161# 13 @  
@ Brigitte [#12]

Hallo Brigitte,

ich habe das Los am 27.1. abgeschickt, da ich am 29.1. verreisen wollte. Leider hat mich eine Grippe ins Bett geworfen, so dass ich zu Hause bleiben musste.

Gruß
Bernd
 
Jürgen Witkowski Am: 25.02.2015 21:30:24 Gelesen: 10888# 14 @  
Im Namen der Poststempelgilde habe ich heute damit begonnen Literatur in die PPA zugunsten der Philatelistischen Bibliothek Hamburg einzustellen.

Wir hoffen, damit einen Beitrag zum Erhalt dieser wichtigen Einrichtung leisten zu können.

In den nächsten Tagen folgen weitere Werke aus unserem aktuellen Angebot. Schauen Sie immer einmal wieder in die PPA. Es lohnt sich!

Mit besten Sammlergrüßen
Jürgen Witkowski
 
jahlert Am: 25.02.2015 22:52:00 Gelesen: 10847# 15 @  
@ Concordia CA [#14]

Hallo Jürgen,

vielen Dank für Eure Unterstützung der philatelistischen Bibliothek in Hamburg!

Ich habe am Dienstagabend (24. Februar) die Mitgliederversammlung des Vereins besucht und berichte nach meiner Rückkehr gerne.

Beste Grüße - heute mal aus dem hohen Norden

Jürgen Ahlert
 
Richard Am: 06.03.2015 09:49:45 Gelesen: 10658# 16 @  
Liebe Mitglieder,

wir beenden mit der Auktion vom 12.03.2015 die Benefiz Auktionen zu Gunsten der philatelistischen Bibliothek Hamburg.

Sofern der Wunsch besteht, in einer künftigen Auktion weitere Benefiz Lose anzubieten, reicht dazu eine kurze Mail an uns aus, um die Funktion entsprechend freizuschalten.

Über das Endergebnis und die Zahlung an die Bibliothek berichten wir Ende März / Anfang April.

Schöne Grüsse, Richard
 
Brigitte Am: 06.03.2015 12:40:49 Gelesen: 10605# 17 @  
Liebe Mitglieder,

aufgrund von Anfragen auf der Briefmarken Messe München, nach welcher Mitglieder weitere Benefiz Lose (Belege und Lieratur) in der Auktion einstellen möchten, wird die Serie der Benefizauktionen bis auf weiteres fortgesetzt.

Liebe Grüsse,

Brigitte
 
Richard Am: 25.05.2020 09:48:26 Gelesen: 4253# 18 @  
Philatelistische Bibliothek Hamburg öffnet wieder

(Hamburg/pcp) - Die Philatelistische Bibliothek Hamburg teilte ihren Besuchern kürzlich mit:

„Während der Schließung der Philatelistischen Bibliothek für den Publikumsverkehr, haben wir hinter den Kulissen weitergearbeitet. Jetzt wollen wir für Sie etwas weiter öffnen. Der Online Katalog auf der Internetseite der Philatelistischen Bibliothek lässt rund um die Uhr die Suche nach geeigneter Literatur zu. Diese Onlinesuche sollten Sie jetzt für die Fernleihe nutzen. Die Bedingungen für die Fernleihe sind Ihnen bekannt oder können auf den Seiten der Bibliothek nachgelesen werden.

Der Versand erfolgt nach Bestellung per Telefon oder per E-Mail nach Reihenfolge der Eingänge. Bitte beachten Sie die im Moment etwas längeren Laufzeiten von Paketen bei der Deutschen Post AG. Für Personen aus der näheren Umgebung besteht die Möglichkeit, bestellte Literatur nach telefonischer oder schriftlicher Bestellung (Verfasser, Titel und gern mit Signatur) dienstags zu verabredeten Uhrzeiten in der Basedowstraße 12, vor Ort, persönlich abzuholen. Bitte beachten Sie die bekannten Hygiene- und Abstandregeln zu Ihrem eigenen und dem Schutz der Mitarbeiter der Bibliothek. Aus diesem Grunde ist bis auf Weiteres ein Stöbern und Recherchieren vor Ort leider nicht möglich. Sollte sich hier eine Änderung ergeben, geben wir dieses umgehend auf der Homepage oder per Newsletter bekannt.

Wollen Sie sich für den Newsletter anmelden? Eine kurze Nachricht per E-Mail an auskunft@philatelistische-bibliothek.de genügt. Bleiben Sie bitte fit. Wir freuen uns auf die persönliche Begegnung mit Ihnen in hoffentlich naher Zukunft.“

Philatelistische Bibliothek Hamburg, Hausanschrift: Basedowstraße 12, 20357 Hamburg, Telefon: 040-2512340, Internet: http://www.philatelistische-bibliothek.de, E-Mail: auskunft@philatelistische-bibliothek.de
 
Thomas S. Am: 24.04.2021 19:42:26 Gelesen: 3523# 19 @  
Die philatelistische Bibliothek hat aktuell die Mitglieder informiert:

Die Philatelistische Bibliothek Hamburg feiert 50-jähriges Jubiläum

..und das mit einem Tag der offenen Tür am 29. Mai 2021.

Alle Infos gibt es im abgebildeteten Einladungsflyer oder auf der Homepage der Bibliothek. [1]



Ich wünsche der Bibliothek sehr, dass die Coronabedingungen im Mai die Feier zulassen.

Viele Grüße
Thomas S.

[1] http://www.philatelistische-bibliothek.de
 
JohannesM Am: 25.04.2021 18:31:06 Gelesen: 3391# 20 @  
Immerhin konnte ich mir in Hamburg etwas ausleihen, vielen Dank.

München dagegen hat sogar die Fernleihe verrammelt.
 
Thomas S. Am: 06.06.2021 15:08:24 Gelesen: 3031# 21 @  
@ Thomas S. [#19]

Hallo Zusammen,

es hat tastächlich geklappt. Die Philatelistische Bibliothek Hamburg konnte die geplante Geburtstagsfeier durchführen. 120 Teilnehmer waren unter Beachtung der Hygienevorgaben dabei.

Ein kurzer Bericht und einige Fotos der Veranstaltung sind auf der Homepage der Bibliothek zu finden. [1]

Viele Grüße
Thomas S.

[1] https://www.philatelistische-bibliothek.de/2021/05/viele-geschenke-zum-geburtstag/
 
  Antworten    zurück Suche    Druckansicht  
 
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.