Neues Thema schreiben   Antworten     zurück Suche   Druckansicht  
Thema: Motiv Berge und Bergsteigen
Das Thema hat 167 Beiträge:
Gehe zu Seite: 1 2 3 4 5 6   7  oder alle Beiträge zeigen
 
wajdz Am: 14.04.2018 22:34:27 Gelesen: 20820# 143 @  
@ wajdz [#141]

Weiter durch die Bergwelt Österreichs mit dem Münzturm der Stadt Hall (Tirol) vor der Kulisse des Karwendel, einer Gebirgsgruppe mit 125 Gipfeln, die eine Höhe von über 2000 m ü. A. erreichen, zum größeren Teil (rund 80 %) in Tirol, zum kleineren in Bayern gelegen.



Österreich MiNr 1048

MfG Jürgen -wajdz-
 
wajdz Am: 30.04.2018 17:55:04 Gelesen: 20141# 144 @  
Der Kanchenjunga [1] ist der dritthöchste Berg der Welt. Er erhebt sich in eine Höhe von 8.586 m (28.169 ft) in einem Abschnitt des Himalaya, teilweise in Nepal und teilweise in Sikkim, Indien liegend etwa 125 km östlich des Mount Everest

Indien MiNr 747



Die Eroberung des Kanchenjunga

Nach vielen opferreichen Versuchen gelang im Jahr 1955 Joe Brown und George Band am 25. Mai den ersten Aufstieg, gefolgt von Norman Hardie und Tony Streather am 26. Mai. Das komplette Team bestand aus John Clegg (Teamarzt), Charles Evans (Teamleiter), John Angelo Jackson , Neil Mather und Tom Mackinnon.

MfG Jürgen -wajdz-

[1] https://en.wikipedia.org/wiki/Kangchenjunga
 
wajdz Am: 13.05.2018 19:12:34 Gelesen: 19739# 145 @  
@ wajdz [#39]

Der Mont Blanc (übersetzt ‚weißer Berg‘) zwischen Frankreich und Italien ist mit 4810 m Höhe der höchste Berg der Alpen und der EU. Heute wird die Erstbesteigung des Mont Blanc am 7und 8. August 1786 durch Jacques Balmat und Michel-Gabriel Paccard als eine der Geburtsstunden des modernen Alpinismus und Ausdruck der schwindenden Angst der Menschen vor den Gefahren der Berge und einer (teilweise verklärten) Hinwendung zur Natur im Rokoko gesehen.

Frankreich MiNr 1520



Der bei seiner Einweihung im Jahr 1965 der längste Straßentunnel der Welt mit 11,6 km ist der Mont-Blanc-Tunnel. Er reduzierte die Strecke von Chamonix nach Aosta um 60 km. Vor allem spielt die winterliche Sperrung der Alpenpässe keine Rolle mehr, was die Reise zwischen Frankreich und Italien erleichtert.

MfG Jürgen -wajdz-
 
Seku Am: 22.05.2018 14:41:42 Gelesen: 19103# 146 @  
Schweiz. Lange habe ich überlegt, ob das hier richtig gezeigt ist. Eigentlich ist es ja eine Bahn. Aber doch kein Motiv Eisenbahn. Also jetzt hier, die neue Marke der Stockhornbahn auf eine Ansichts-Postkarte.



https://de.wikipedia.org/wiki/Stockhorn#Stockhornbahn
 
wajdz Am: 22.05.2018 17:27:01 Gelesen: 19073# 147 @  
Pyramiden in SWA ?

Die Omatako-Berge liegen zwischen den Städten Okahandja im Süden und Otjiwarongo im Norden (der Name bedeutet "Hintern" in der Herero-Sprache).

SWA MiNr 525



Die beiden Inselberge sind Relikte vulkanischen Gesteins und erheben sich etwa 700 Meter über dem umliegenden Terrain. Der höhere hat eine Höhe von 2286 Metern und der untere eine Höhe von 2130 Metern.

MfG Jürgen -wajdz-
 
Seku Am: 16.06.2018 14:18:51 Gelesen: 15961# 148 @  
Schweiz 1993 Mi.-Nr. 1489 - Bergsee Tanay umrahmt von den Gipfeln des Grammont und der Jumelles.



https://de.wikipedia.org/wiki/Lac_de_Tanay
 
wajdz Am: 17.06.2018 21:09:51 Gelesen: 15816# 149 @  
2018 jährt sich der 100. Todestag des herausragenden Schweizer Malers Ferdinand Hodler (1853 - 1918), dessen eindrückliche Darstellungen der Alpenlandschaft zu Beginn der Moderne im helvetischen Bildgedächtnis verankert sind. Ihm gewidmet ist die Schweiz MiNr 1050:



Das Motiv ist der Mönch, ein 4107 m hoher Berg der Berner Alpen in der Schweiz. Zusammen mit dem Eiger und der Jungfrau bildet er eine markante, von weit her sichtbare Dreiergruppe. Seine Erstbesteigung fand am 15. August 1857 durch Christian Almer, Christian Kaufmann, Ulrich Kaufmann und Sigismund Porges statt.

MfG Jürgen -wajdz-
 
Seku Am: 18.06.2018 11:19:22 Gelesen: 15771# 150 @  
@ wajdz [#149]

Links vom Mönch erkennen wir den Eigergletscher.



Auf der Ansichtskarte ist daneben der Eiger.

https://de.wikipedia.org/wiki/Eigergletscher
 
wajdz Am: 18.06.2018 18:43:55 Gelesen: 15749# 151 @  
Die Alpen, ein gewaltiger Gebirgszug, trennen nicht nur geografisch Italien und das nördliche Europa. Sie wurden in den Italienischen Unabhängigkeitskriegen im 19. Jahrhundert zwischen den italienischen Staaten unter Vorherrschaft Sardiniens gegen das Kaisertum Österreich und später im I.WK auch hart umkämpfte Grenze.

Italien MiNr 1367



Alpinihut [1] vor den stilisierten drei Zinnen der Dolomiten

Im Verlauf dieser Auseinandersetzungen wurden die im Jahr 1872 als Alpini bezeichneten Gebirgsjäger gegründet und 15 Alpini-Kompanien zur Verteidigung der Alpengrenze aufgestellt. In der Regel in den Alpen, aber auch in einigen Gebieten des Apennin lokal rekrutiert, führte dies zu einer sehr starken Bindung der Alpini-Verbände zu ihren Rekrutierungsgebieten.

MfG Jürgen -wajdz-

[1] https://de.wikipedia.org/wiki/Alpini
 
Seku Am: 30.06.2018 23:21:15 Gelesen: 14557# 152 @  
@ Heidelberg Collector [#33]

Schweiz 1962 Mi.-Nr. 749 - 50 Jahre Bahnstation Jungfraujoch

Wir sind hier zwar in den Berner Alpen, doch die Endstation der Bahn ist im Wallis.



https://de.wikipedia.org/wiki/Jungfraubahn
 
wajdz Am: 01.07.2018 01:09:41 Gelesen: 14545# 153 @  
@ wajdz [#151]

Auch Deutschland stellte eine Gebirgstruppe speziell für den Kampf in schwierigem Gelände und unter extremen klimatischen Bedingungen als Teil deutscher Streitkräfte auf.

III.Reich 558



Das 1915 nach österreichisch-ungarischem Vorbild aufgestellte Alpenkorps wurde im Ersten Weltkrieg vorrangig im Alpenraum zur Unterstützung der k.k. Gebirgstruppe und auf dem Balkan eingesetzt. Auch die Reichswehr, Wehrmacht und Waffen-SS stellten Gebirgstruppen auf. Heute bildet im Heer der Bundeswehr die Gebirgsjägerbrigade 23 den Kern der deutschen Gebirgstruppe.

MfG Jürgen -wajdz-
 
Seku Am: 16.08.2018 23:28:00 Gelesen: 11114# 154 @  
Les Avants an der Bahnstrecke Montreux - Lenk im Simmental der Montreux–Berner Oberland-Bahn



https://de.wikipedia.org/wiki/Bahnstrecke_Montreux%E2%80%93Lenk_im_Simmental
 
wajdz Am: 17.08.2018 17:01:15 Gelesen: 11064# 155 @  
Oberhalb von Davos liegt das Ski- und Wandergebiet Parsenn, 1903 erstmals für Skiabfahrten genutzt. Mit dem Bau einer Standseilbahn von Davos aus bis zum Restaurant auf dem Weissfluhjoch wurde 1931 begonnen, zwei Jahre später wurden schon über 60.000 Fahrgäste transportiert.

Schweiz Ganzsache Bildpostkarte (20)



DAVOS - PARSENNBAHN Mwst ZÜRICH 1 BRIEFVERSAND • 9. VI 1934

Heute befördern extra dafür entwickelte Kabinenbahnen die Wintersportler in die ausgedehnten Abfahrtsgebiete.

MfG Jürgen -wajdz-

>Parsennbahn Davos<, dann Bilder eingeben
 
Seku Am: 18.08.2018 07:19:27 Gelesen: 11008# 156 @  
@ wajdz [#155]

Guten Morgen Jürgen,

Zitat >Parsennbahn Davos<, dann Bilder eingeben

Du meinst sicher bei Tante Google Bilder eingeben ?

Wie wäre es mit dem direkten Weg ?

https://www.google.com/search?q=Parsennbahn+Davos&client=firefox-b&source=lnms&tbm=isch&sa=X&ved=0ahUKEwiPtaaa7PXcAhXC6aQKHfIcC4kQ_AUICygC&biw=1920&bih=966

wünsche ein schönes Wochenende

Günther
 
wajdz Am: 18.08.2018 09:23:13 Gelesen: 10997# 157 @  
Über den Gotthardpass, 2107 m ü. M., führt seit jeher eine der wichtigsten Nord-Süd-Verbindungen über die Zentralalpen.

Schweiz MiNr 1081, 1976-09-16



Mit dem ständig zunehmenden Verkehrsaufkommen wurde eine wintersichere Lösung notwendig.

So wurde von 1970 bis 1980 der Gotthard-Strassentunnel, mit 16,9 Kilometern Länge der viertlängste Strassentunnel der Welt und der längste Strassentunnel in den Alpen gebaut.

Schweiz MiNr 1186, • 1980-09-05



Die Eröffnung fand am 5. September 1980 statt.

MfG Jürgen -wajdz-
 
Hermes65 Am: 29.08.2018 00:04:34 Gelesen: 10299# 158 @  
Idealisierte Berge und ein See aus Albanien Mi.-Nr. 2966-2967 A:
 


wajdz Am: 05.10.2018 22:12:41 Gelesen: 7687# 159 @  
Finistere, Fin du terre, das Ende der Welt. Zumindest das vom westlichen Frankreich.

Frankreich MiNr 760



Mit 72 m Höhe ragt die schroffe Klippe Pointe du Raz an der bretonischen Küste ins Meer hinaus. Ein international berühmter touristischer Anziehungspunkt.

MfG Jürgen -wajdz-
 
wajdz Am: 27.10.2018 18:16:15 Gelesen: 6206# 160 @  
@ Frankenjogger [#110]

Das Internationale Jahr der Berge 2002 wurde auch in Deutschland durch eine Sondermarke mit Zuschlag gewürdigt. Eine der ersten Marken nur mit Euro-Nominale 56 Cent+26 Cent = 82 Cent (100+10=110), dadurch erklärt sich der krumme Wert.

Bund MiNr 2231, 2002-01-10



FDC mit Sonderstempel • 12103 Berlin Zentrum • 10.01.2002 • Erstausgabe • Internationales /Jahr der Berge 2002 ; Zeichnung: Höhenlinien • mehrfarbiger Druck Berglandschaft • codiert •

MfG Jürgen -wajdz-
 
Seku Am: 11.11.2018 09:19:38 Gelesen: 5313# 161 @  
Ein Blick auf die Mont-Blanc-Kette mit einem Zug der Strecke Saint-Gervais – Vallorcine im Tal von Chamonix und einem Stempel von Les Houches - Sommer-Winter am Fuße des Mt-Blanc



Dort fährt seit 1997 der „Mont-Blanc Express“ bis in das Schweizer Martigny im Wallis.

Dann blicken wir von Bozen aus auf die Dolomiten mit der Virglbahn. Sie verband zwischen 1907 und 1943 den Bozner Stadtteil Oberau-Haslach mit dem auf dem Bozner Hausberg Virgl liegenden Restaurant Virglwarte (Quelle: Wikipedia).

Stempel Bozen von 1913.





Schwer zu erkennen, links unten ein Prägestempel mit AUSTRIA und Flügelrad.
 
Seku Am: 08.12.2018 16:04:05 Gelesen: 3785# 162 @  
@ Heinz 7 [#24]

Hallo Heinz,

Du zeigst hier Mi.-Nr. 820 Matterhorn



Ich liefere hier Nr. 821 Cervin auf einer Karte mit einem Zug der Brig-Visp-Zermatt-Bahn bei Neubrück

@ Heidelberg Collector [#33]

Ein Weitblick von Bern bis in die Berner Alpen. Von links Finsteraarhorn 4274, Eiger 3975, Mönch 4105 und Jungfrau 4166 sowie Gletscherhorn 3982



Nochmals in die Berner Alpen. Das Wetterhorn hat eine Höhe von 3692 m und ist oberhalb von Grindelwald bzw. Rosenlaui.



Vom Berner Oberland nun einen Sprung nach Graubünden in die Nähe von St. Moritz mit einem Blick auf die Bernina Gruppe



@ [#97]

Das war das Kaisergebirge mit Wildem Kaiser. Hier auf einer Ansicht aus St. Johann mit dem dazugehörigen Ortswerbestempel (Marke leider entfernt)


 
wajdz Am: 09.12.2018 21:20:43 Gelesen: 3675# 163 @  
@ wajdz [#75]

In etwa 10 km Entfernung von Zakopane liegt Siwa Polana, der Ausgangspunkt für Exkursionen in das Chocholowska-Tal, mit einer Fläche von 35 km² nicht nur das größte, sondern mit 10 km auch das längste Tal der polnischen Westtatra.

Polen MiNr 2204, 1972-11-13



Nach einer mehrstündigen Wanderung gelangt man zur Berghütte Chocholowska Valley - Schronisko PTTK na Polanie Chocholowskiej (1146 m ü.dM). Hier traf Johannes Paul II. mit Lech Walesa, dem Führer der Solidarität und dem späteren Präsidenten Polens zusammen.

MfG Jürgen -wajdz-
 
wajdz Am: 01.02.2019 00:08:45 Gelesen: 1547# 164 @  
Postkartenausschnitt • Stempelbeleg

Polen MiNr 2146



GURALOWKA -ZAKOPANE • -4.-9.67 • Zeichnung Standseilbahn vor Gebirgskette

Der Gubałówka ist ein 1126 Meter hoher Berg nördlich oberhalb der polnischen Stadt Zakopane. Der Berg ist der bekannteste der Gebirgskette Pogórze Spisko-Gubałowskie, der mit einer Standseilbahn vom Zentrum von Zakopane aus zu erreichen ist.

MfG Jürgen -wajdz-
 
zockerpeppi Am: 03.02.2019 22:19:51 Gelesen: 1078# 165 @  
Sehr schön abgeschlagen:



Grindelwald das gastliche Gletscherdorf, Stempel vom 23.6.2003 auf einer Ansichtskarte nach Luxemburg

Tschü
Lulu
 
Seku Am: 11.02.2019 11:16:21 Gelesen: 626# 166 @  
@ zockerpeppi [#165]

Hallo Lulu,

und zu Grindelwald hätte ich noch eine schöne Ansicht mit Blick auf das Wetterhorn [1]. Es hat eine Höhe von 3692 m.



Die Karte war nicht gelaufen.

Grüßle

Günther

[1] https://de.wikipedia.org/wiki/Wetterhorn
 
Manne Am: 11.02.2019 12:41:22 Gelesen: 615# 167 @  
Hallo,

Ansichtskarten mit Blick auf die Klausen-Straße, das Klausen-Hotel und Klausen-Kapelle.

Karten aus den 1950er Jahren, nicht gelaufen.

Gruß
Manne






 

Das Thema hat 167 Beiträge:
Gehe zu Seite: 1 2 3 4 5 6   7  oder alle Beiträge zeigen
 
  Antworten    zurück Suche    Druckansicht  
 

Ähnliche Themen

12739 20 21.02.16 16:27Marcel


Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.