Neues Thema schreiben   Antworten     zurück Suche   Druckansicht  
Thema: Motiv: Kaffee
T1000er Am: 22.03.2015 10:31:36 Gelesen: 2151# 1 @  
Was gibt es schöneres als sonntagmorgens eine gute Tasse Kaffee zu genießen? Und wenn man passend zum Thema auch noch Belege in der eigenen Sammlung hat, schmeckt die Tasse Kaffee nochmal so gut.



Einen schönen Sontagmorgen wünscht
T1000er
 
Angelika2603 Am: 22.03.2015 12:03:49 Gelesen: 2136# 2 @  
Hallo Thomas,

stimmt.





LG
Angelika
 
wajdz Am: 22.03.2015 13:55:53 Gelesen: 2123# 3 @  
@ T1000er [#1]

Und wenn es dann auch noch gelingt, einen passenden Beleg auf Anhieb zu finden, schmeckt auch der Sonntagnachmittagskaffe besonders gut.

MfG Jürgen -wajdz-


 
Cantus Am: 23.03.2015 01:33:21 Gelesen: 2089# 4 @  
Andere Länder, anderer Kaffee. In Belgien wurde im Jahr 1955 für "Silver Crown Koffee" der Marke FORT geworben.



Mi. P 289 II - Publibel 1317

Viele Grüße
Ingo
 
DERMZ Am: 15.08.2017 20:10:49 Gelesen: 1376# 5 @  
Guten Abend,

es ist etwas spät für einen Kaffee, aber einen kleinen unscheinbaren Beitrag habe ich doch:

Ich "stolperte" vor ein paar Tagen über eine Frankreich-Marke mit Lochung "Z.", der Poststempel stammt aus Saverne:



Die Recherche - dank Hilfe von Moritz - ergab folgendes: Die Lochung "Z." gehört zu der Firma Anciens ETS GOLDENBERG ET Cie, ZORNHOFF par SAVERNE,BAS-RHIN. Das "Z." ist also dem "Zornhoff" entliehen.

1837 wird in Zornhoff/Saverne die zweite Eisenwaren-Fabrik von Gustav Goldenberg eröffnet. Neben vielfältigen Werkzeugen werden dort auch Kaffeemühlen produziert. Bis 1872 wurde in Handarbeit hergestellt, ehe mit ersten automatischen Schmieden und Warmwalzwerken die Automation in der Produktion begann. In den 1970er Jahren schloß man sich mit Peugeot zusammen, ehe 1986 die Übernahme durch die britische Stanley Group erfolgte. Der Markenname "Goldenberg" blieb jedoch erhalten.

Kleiner Link: https://www.old-coffee-grinders.com/diverse-hersteller/goldenberg/

Wünsche allen einen leckeren Kaffee morgen zum Frühstück.

Olaf
 
Ecksammler Am: 16.08.2017 08:10:14 Gelesen: 1353# 6 @  
Hallo,

ein Maschinenwerbestempel vom BZ 53 mit einem Espressokocher.



Viele Grüße
Josef
 
sammler-ralph Am: 17.08.2017 13:09:21 Gelesen: 1314# 7 @  
Bei der Online-Austellung ruhrvia 2017 gibt es eine thematische Sammlung zum Thema Kaffee zu sehen:

http://www.exponate-online.de/e_exponat.asp?a=100&e=25

Gruß
Ralph
 
Cantus Am: 19.02.2018 21:01:38 Gelesen: 850# 8 @  
Auf dieser Karte der Kaffee-Rösterei von Kurt Otto aus Hamburg soll der abgebildete Mohr wohl die Qualität des Kaffees hervorheben. Die Karte lief am 4.3.1960 als Ortspost in Hamburg. Zur besseren Farbdarstellung der Abbildung wurde die Karte bearbeitet.



Viele Grüße
Ingo
 
Cantus Am: 07.11.2018 03:23:49 Gelesen: 173# 9 @  
In Österreich wurde im Jahr 1916 eine Ganzsachenpostkarte P 216 mit dem Bild einer Packung von Kathreiners Malzkaffee bedruckt. Die Karte, leider mit Aktenlochung versehen, wurde am 5.7.1916 von Wien nach Scheibbs befördert.



Viele Grüße
Ingo
 
Cantus Am: 09.11.2018 14:16:38 Gelesen: 99# 10 @  
Mit diesem Brief aus Witten vom 23.2.1915 wird einem Kind "kandierter Korn-Kaffee" eingeschenkt - was auch immer das sein möge.



Viele Grüße
Ingo
 
wajdz Am: 09.11.2018 18:44:15 Gelesen: 86# 11 @  
@ Cantus [#10]

Zu Deiner Frage findet sich folgendes auf der http://www.stadtgeschichte-heilbronn.de/:

Emil Seelig Cichorien-Fabriken; 1870
Seit den 1850er Jahren betrieb Emil Seelig seine Fabrik an der Wilhelmstraße. Die Wurzeln der Wegwarte (Cichorium intybus) wurden geröstet und gemahlen als Kaffeezusatz verkauft. Später kamen andere Kaffeesurrogate hinzu. Das bekannteste Markenprodukt wurde „Seelig's kandierter Kornkaffee“. 1908 übernahm die Firma Franck die Aktienmehrheit; sie stellte 1928 die Produktion in Heilbronn ein. Die Firma und ein Verkaufsbüro bestanden noch bis 1956.
(Stadtarchiv Heilbronn E002-776)


Da hat man wohl beim Röstvorgang noch ein wenig Zucker zugefügt, vielleicht der Farbe wegen.

Noch mehr zum „Muckefuck“ hier: http://www.kaffeetraditionsverein.de/index.php/Getreidekaffee

Dem Anbau und der Ernte von richtigem Kaffee gewidmet (für uns inzwischen ein -Lebensmittel-) ist die Marke aus Äequatorialafrika

MiNr 302, 1956



MfG Jürgen -wajdz-
 
chuck193 Am: 09.11.2018 19:12:42 Gelesen: 74# 12 @  
Hallo die Kaffeegeniesser,

in den Dreissiger Jahren wurde Stürmann Kaffee ins Leben gerufen. Um 1938/39 wurde das wieder geschlossen, wegen dem Krieg. Ob die Firma jemals Karten hatte, kann ich nicht sagen, es war der Name meiner Mutter der gebraucht wurde. Die Firma war in Bremen.

Schöne Grüsse,

Chuck
 
22028 Am: 09.11.2018 21:18:40 Gelesen: 57# 13 @  
Kolumbien, ein bekanntes Kaffee produzierendes Land, hat eine ganze Anzahl an Marken und Stempel zu dem Thema hervorgebracht.
 
wajdz Am: 09.11.2018 21:39:58 Gelesen: 54# 14 @  
@ wajdz [#11]

Einmal mit dem Thema Kaffee begonnen, wird wieder einmal klar, das ist mit zwei, drei Marken nicht erledigt. Bei der ersten Durchsicht „Alle Welt“ bin ich bei Kolumbien fündig geworden, das seit 1932 bis zum vorigen Jahr insgesamt 53 Marken zu diesem Thema herausgegeben hat.

Kolumbien MiNr 333, 1932-08-01



Kolumbien MiNr 499, 1947-01-10



Diese Zahl ist auch nicht verwunderlich, da das Land einer der größten Kaffeeproduzenten sowie der größte Erzeuger der Sorte Arabica weltweit ist.

MfG Jürgen -wajdz-

https://www.kaffeezentrale.de/kolumbien
 
Jahnnusch Am: 10.11.2018 08:10:06 Gelesen: 38# 15 @  
Meine Oma im Erzgebirge hat Gerstenkörner auf dem Ofen geröstet und dann gemahlen. Das ist der hausgemachte Malzkaffee. Wir trinken schon 39 Jahre Lindeskaffee, den es auch nicht mehr überall zu kaufen gibt.
 
  Antworten    zurück Suche    Druckansicht  
 
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.