Neues Thema schreiben   Antworten     zurück Suche   Druckansicht  
Thema: Schnapszahl - Belege
Das Thema hat 250 Beiträge:
Gehe zu Seite: 1 2 3 4 5 6 7 8 9   10  oder alle Beiträge zeigen
 
hannibal Am: 21.10.2019 19:38:31 Gelesen: 16697# 226 @  
Hallo zusammen,

der Schnapszahl-Stempel von EICHWALDE (b BERLIN) g -6.6.66.--6 gleich zweimal abgeschlagen auf waagerechtem Paar 1161.



Viele Grüße
Peter
 
epem7081 Am: 14.11.2019 14:29:53 Gelesen: 15488# 227 @  
Hallo liebe "Schnapser",

in einer heute erhaltenen kleinen Sammlung findet sich diese für den Thread geeignete Karte:




Am 8.8.(19)88 um 8 Uhr mit a(wie acht) wurde diese Bildpostkarte von Ruhpolding in REUTLINGEN 17 aufgegeben.

Fröhliches "Schnapser" suchen wünscht
Edwin
 
DERMZ Am: 19.01.2020 11:55:47 Gelesen: 12642# 228 @  
@ epem7081 [#227]

Hallo Edwin,

etwas später, aber auch im südlichen Süden ist ein ählicher "Schnapser"-Abschnitt eingetrudelt, ich zeige nur den Stempel vom 8.8.(19)88 um 8 Uhr, jedoch aus Wichtrach in der Schweiz.



Auf gutes Gelingen, Olaf
 
iholymoses Am: 07.02.2020 21:19:48 Gelesen: 11902# 229 @  
Ichhabe heute in einem Ansichtskartenposten diesen Stempel entdeckt, kann man auch gelten lassen, oder?



Prösterchen,
Reinhard
 
epem7081 Am: 20.02.2020 20:20:18 Gelesen: 11311# 230 @  
Alaaf, Helau, Schlagg Hoi* usw.

Weil ja heute an diesem närrischen Tag manches verdreht wird, ist vielleicht auch in der Schnapszahl ein Zahlendreher erlaubt, denn eigentlich sieht er doch gut aus, der heutige Stempeleingang der OSTALB MAIL 20.02.2020 oder?



*Schlagg Hoi ist der Schlachtruf der Narrenzunft der Schlaggawäscher auf der Ostalb in Oberkochen.

Leider habe ich die Sekunde nicht exakt erwischt, narret bin ich trotzdem nicht.
Schlagg Hoi

Kommt gut durch die närrischen Tage wünscht
Edwin
 
Dudley Am: 21.02.2020 17:55:15 Gelesen: 11237# 231 @  
Hier ist ein Beleg aus dem japanischen Gefangenenlager Nagoya.



Es ist zwar cder Stempel 7.7.7 in japanischer Lesart, aber in Wirklichkeit nach westlicher Lesart iat es am 7.7.1918 abgestempelt.

Es wird von rechts nach links gelesen und vom Jahr der Kaiserkrönung 1911 gezählt, d. h. die linke 7 ist das Jahr 1918.
 
epem7081 Am: 27.02.2020 18:31:16 Gelesen: 10807# 232 @  
Hallo liebe "Schnapser",

in einer heute erhaltenen kleinen Sammlung findet sich diese für den Thread geeignete Karte:



Bremen 5 / md / 28 mit Datum -7.7.77-17 . Da mit dieser Karte lediglich ein aufgeklebter Werbeausschnitt verschickt wurde, handelt es sich hier um einen echten Bedarfsbeleg. Philatelistisch getrieben hätte man sicher auch noch die Uhrzeit am frühen Morgen gezielt angegangen. Immerhin mit dem reinen Tagesdatum ein "klares Schnäpsle".

Mit freundlichen Grüßen
Edwin
 
10Parale Am: 23.04.2020 10:20:34 Gelesen: 9281# 233 @  
Aus der k.u.k. Monarchie stammt dieser erstaunliche Schnapszahlbeleg. Verfasst hat ihn der "Postmeister" höchstpersönlich und schreibt auf der Vorderseite: "Der heutige Poststempel enthält 3 Zwölfer"

Abgeschlagen in Johannisbad am 12.12.12.

Liebe Grüße

10Parale


 
zonen-andy Am: 21.05.2020 14:23:20 Gelesen: 8018# 234 @  
Hallo,

ein Stempel aus Bad Kissingen mit Datum 5.5.55 .



Gruß Andreas
 
Baber Am: 22.05.2020 16:39:47 Gelesen: 7897# 235 @  
Am 11.11.11 haben wir vom PSV Siemens eine Werbeschau in München gemacht und hatten auch einen Stand der Deutschen Post AG. Deren Stempel war auf 11 Uhr eingestellt.

So weiß ich heute noch, dass ich für meine Frau an diesem Tag an ihre Schwester in USA einen Maxi-Brief über 500 g aufgegeben habe. Darin waren zwar keine Dukumente sondern ein Weihnachtsgeschenk aber damals war das noch klaglos möglich.



Gruß
Bernd
 
DL8AAM Am: 08.06.2020 01:20:34 Gelesen: 7309# 236 @  
Stempel von 7777 Salem wurden hier zwar schon mehrfach gezeigt, aber ich meine die "speziellen" Sonderpostkarte noch nicht?



Sonderpostkarte - Der Poststempel des Jahrhunderts : 7777 Salem -7.-7.77--7

Aber bekanntlich es gibt eben innerhalb eines Jahrhundert viele, viele Jahrhundert-Events. ;-)



Sonderkuvert - Der Poststempel des Jahrhunderts : 66 Saarbrücken 6 -6.-6.66--6

Beste Grüße
Thomas
 
epem7081 Am: 16.06.2020 10:52:32 Gelesen: 7143# 237 @  
Hallo zusammen,

"alle Neune" kann man hier sicher zu recht feststellen. Für Zahlenfetischisten eine Sonderpostkarte als non plus ultra, höher hinauf geht es wohl nicht.



Ein besonderes Objekt der Begierde, das sich kaum aus der Bedarfspost fischen läßt - sei's drum. 9.9.99-9 aus 99999 Körner

Mit schmunzelndem Sammlergruß
Edwin
 
ginonadgolm Am: 16.06.2020 12:54:39 Gelesen: 7132# 238 @  
@ epem7081 [#237]

Hallo Edwin,

leider ist die PLZ 99999 nur ein Gag der Deutschen Post zu diesem speziellen Anlass.

Die tatsächliche PLZ des Ortes Körner ist und war 99998.

Aber trotzdem ein nettes Stück meint
Ingo aus dem Norden
 
bedaposablu Am: 26.07.2020 19:56:09 Gelesen: 6143# 239 @  
Hallo,

hier ein Beleg aus DDR-Zeiten aus Dresden vom 06.06.1966:



Leider hat jemand zum öffnen rechts die Schere benutzt.

Kennt jemand das Stempelmotiv?

Viele Grüße!
Klaus-Peter
 
Stiggi Am: 29.07.2020 20:59:02 Gelesen: 5900# 240 @  
Das Pendant zu Saarbrücken war in der DDR die Stadt Greiz mit der PLZ 6600. Passend dazu ist dieser Beleg vom 06.06.1966


 
Stiggi Am: 01.08.2020 15:03:01 Gelesen: 5680# 241 @  
Zwei habe ich noch :)

Keine Schnapszahl, aber abgestempelt am 01.02.1934 5-6 Uhr (Deutsches Reich 512-519)



Abgestempelt am 05.05.1955 (DDR 435-442)


 
10Parale Am: 30.08.2020 21:28:55 Gelesen: 4593# 242 @  
@ Stiggi [#241]

Das ist auch ein cooler Beleg, aufsteigende Zahlenreihe. Na, ein bisschen Mathematik tut immer gut.

Nun habe ich auch mal eine Schnapszahl gefunden, weiß allerdings nicht, ob sie bei allen Markenheftchen so lautet, oder ob dies eine Zählnummer ist. Zudem wundert mich, dass dort auch steht: United States Postal Service 1991.

Die Marken mit den 5 Kolibris (Hummingbirds) wurden erst am 15. Juni 1992 als Markenheftchen herausgegeben, Michel Nr. 2246 - 2250

Zurück zur Schnapszahl: 7 x die 2 in bunter Anordnung A2222222 im obersten Feld (siehe unterstes Bild)

Liebe Grüße

10Parale


 
iholymoses Am: 30.08.2020 23:11:01 Gelesen: 4581# 243 @  
@ bedaposablu [#239]

Das ist das Hauptpostamt Dresden 6 - siehe z.B. [1].

Passt ja damit auch zum Stempel!

Grüße,
Reinhard

[1] https://de.wikipedia.org/wiki/Hauptpostamt_Dresden_6
 
lueckel2010 Am: 31.08.2020 23:43:46 Gelesen: 4491# 244 @  
@ 10Parale [#242]

Guten Abend,

das ist weder eine "Schnapszahl" noch eine Zählnummer, sondern eine Plattennummer.

Die sieben verschiedenfarbigen Ziffern besagen, dass diese Ausgabe im Siebenfarbendruck hergestellt wurde, das davor befindliche A weist auf die produzierende Druckerei hin: ABN= American Bank Note.

Für dieses Markenheftchen sind 4 verschiedene Plattennummen bekannt.

Der Copyright-Vermerk besagt, dass der USPS das Copyright für die Abbildungen auf den Marken besitzt.

Moin aus Ostfriesland, "lueckel2010"
 
10Parale Am: 01.09.2020 20:41:57 Gelesen: 4386# 245 @  
@ lueckel2010 [#244]

Super, das ist nun mal eine hervorragende Erklärung der "Schnapszahl".

Vielen Dank.

Lt. Definition ist eine Schnapszahl eine mehrstellige natürliche Zahl, die ausschließlich durch identische Ziffern dargestellt wird.

Insofern handelt es sich bei der Plattennummer (A)2222222 um eine Schnapszahl, wenn man soviel Fantasie hat, das A mal außer Acht zu lassen. Bei einem Datum wie 7.7.77 lässt man ja auch die Punkte außer Acht. Zudem ist das A mit bloßem Auge kaum erkennbar.

Liebe Grüße

10Parale
 
epem7081 Am: 15.09.2020 23:12:33 Gelesen: 3712# 246 @  
Hallo zusammen,

hier ergänzend zu [#208] noch einmal der Stempel 8808 NIEDERODERWITZ vom 8.8.88 in seiner ganzen Herrlichkeit. Ein kleiner Makel mit der 0 in der PLZ zum acht-baren Volltreffer.



Inzwischen hat sich die PLZ von Oderwitz total zu 02791 gewandelt. Die Gemeinde entstand 1999 durch die Fusion der Orte Oberoderwitz und Niederoderwitz [1]

Eine gute N-acht wünscht
Edwin

[1] https://de.wikipedia.org/wiki/Oderwitz
 
GSFreak Am: 01.10.2020 11:17:43 Gelesen: 3212# 247 @  
Hier ein Einlieferungsschein für ein Einschreiben aus Boppard vom 03.03.1933.



Die erste Ziffer der Jahreszahl weist eine andere Schrifttype auf als die übrigen "3"en.

Beste Grüße
Ulrich
 
abrixas Am: 01.10.2020 11:52:30 Gelesen: 3204# 248 @  
Schnapszahliger gings wohl nicht


 
Ichschonwieder Am: 14.10.2020 12:56:12 Gelesen: 2498# 249 @  
02.02.02 Stempel aus Staßfurt (STASSFURT)



VG Klaus Peter
 
epem7081 Am: 21.11.2020 21:31:44 Gelesen: 525# 250 @  
Hallo liebe "Schnapser",

in einer heute erhaltenen Sammlung findet sich dieser für den Thread "achtbare" Beleg der Stadt Tielt in Belgien mit der PLZ 8880:



Am 08.08.(19)88 um 08 Uhr wurde dieser markante Beleg mit der Botschaft "Die Post aus Tielt in Belgien ist da" in STAD TIELT / 8880 / EUROSTAD mit dem "achtbaren" Datum gestempelt. Da die Stadt sich auch als Europastadt versteht, wurde hier sinnigerweise auch eine Europamarke (MiNr 2335) für die Frankatur verwendet.

Fröhliches "Schnapser" suchen wünscht
Edwin
 

Das Thema hat 250 Beiträge:
Gehe zu Seite: 1 2 3 4 5 6 7 8 9   10  oder alle Beiträge zeigen
 
  Antworten    zurück Suche    Druckansicht  
 

Ähnliche Themen

2192578 5417 30.11.20 17:33kauli
80223 134 28.11.20 07:48becker04
61623 137 27.10.20 09:23ostsee63
307153 399 13.10.20 18:49Fips002
1795 02.10.10 11:13Algebra


Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.