Neues Thema schreiben   Antworten     zurück Suche   Druckansicht  
Thema: Marken, die im Michel Katalog nicht verzeichnet sind
alemannia Am: 15.07.2015 19:52:48 Gelesen: 9250# 1 @  
Hallo,

Marken, die nicht im Michel katalogisiert sind, finde ich sehr interessant.

Darum eröffne ich mal das Thema mit einer Marke der Bizone.

Es handelt sich um die 50/II der Bizone (Amerikanische und Britische Zone) mit dreifachem Netzaufdruck.

Die Marke ist, Stand Michel-Spezial 2015, nicht gelistet.

Gruß

Guntram


 
PeterPan100 Am: 17.07.2015 10:18:21 Gelesen: 9101# 2 @  
Hallo,

ist das nicht nur ein Doppeldruck? Ich sehe hier keinen DDD. Der Doppeldruck ist im Michel-spezial ja verzeichnet.

Grüße
Wolf
 
alemannia Am: 17.07.2015 10:28:06 Gelesen: 9096# 3 @  
@ PeterPan100 [#2]

Hallo,

nein, ist eindeutig die 50/II mit DDD.

Gruß

Guntram


 
PeterPan100 Am: 17.07.2015 16:45:04 Gelesen: 9014# 4 @  
Hallo,

ich gebe mich geschlagen. Glückwunsch für die Rarität. Der DDD ist tatsächlich nicht im Michel.

Grüße
Wolf
 
alemannia Am: 17.07.2015 19:08:57 Gelesen: 8973# 5 @  
Hallo zusammen,
hallo Wolf,

der Dreifachaufdruck des Posthörnchen ist bei einer Vergrösserung klarer zu erkennen.

Habe da mal einen Teil der Marke entsprechend bearbeitet.

Man sieht so auch besser die Merkmale der im Buchdruck aufgebrachten Posthörnchen.

Gruß

Guntram


 
Linde Am: 18.07.2015 01:15:56 Gelesen: 8887# 6 @  
Auch Hallo zusammen,

eine Anfrage bei Michel zwecks Katalogisierung würde sicherlich die lapidare Antwort bekommen: "Auch einem Spezialkatalog sind Grenzen gesetzt, eine Aufnahme würde auch den Rahmen eines Spezialkataloges sprengen".

Da hat man nun eine Marke, die äußerst selten ist, aber dessen Wert von Niemanden taxiert wird. Ich meine, hier sollte man auch Schlegel einen Vorwurf machen. Wenn er die Marke prüft und als echt befindet, sollte er sich auch um einen Eintrag im Michel kümmern, denn ohne Micheleintrag und sei es nur als Platzhalter, ist eine Marke nur für die speziellen Spezialisten interessant, die bei Ebay dann 5,48 € bieten.

Ich selbst habe auch einen solchen Fall. Andreas Wehner, BPP Prüfer für AM Post, rief mich am Pfingstsonntag an und bestätigte mir den Eingang eines gestempelten Pärchens AM Post 20 P III A. Probedrucke gestempelt ?. Auf einem Seminar in Bonn erfuhr ich, dass von diesen Probedrucken schon 16 Exemplare gestempelt und bestätigt existieren! Herr Wehner wird sich um einen Eintrag im Michel kümmern, ob er Erfolg hat wird sich zeigen, aber er unternimmt wenigstens etwas.

Natürlich verursacht dem Schwaneberger Verlag jede geänderte Seite Kosten, aber die Kataloge sind ja auch nicht kostenlos. Übrigens: AM Post Sammler aufgepasst, die 20 P III A gibt es auch gestempelt, allerdings bis heute nur mit dem Stempel Göttingen.

Schöne Grüße, Manfred
 
Richard Am: 28.08.2015 09:31:13 Gelesen: 8366# 7 @  
AM-Post-Neuentdeckung wird im Michel-Deutschland-Spezial nicht gelistet

Ein Probedruck der AM-Post-Ausgabe Mi-Nr. 32 a P wurde trotz Vorlage beim Schwaneberger-Verlag in den Michel-Deutschland-Spezial 2015 Band 2 noch nicht aufgenommen.

Um den Sammlern diese Neuentdeckung jedoch nicht vorzuenthalten, weist Verbandsprüfer Dieter Hettler auf dieses Stück hin.

Sammler sollten bitte ihre Bestände nach derartigen Stücken durchsehen und dem Verbandsprüfer Dieter Hettler zur Prüfung vorlegen.



Altprüfungen Ing. Becker und Hans-Georg Schlegel BPP.



Aus dem Auktionskatalog der HBA



Attest Hettler VP

(Quelle: http://www.vppev.de )
 
Kontrollratjunkie Am: 28.08.2015 13:34:48 Gelesen: 8310# 8 @  
Sehr interessant finde ich in diesem Zusammenhang den Hinweis von Andreas Wehner BPP, der sich aus den Angaben des Auktionskataloges von HBA ergibt.
 
Linde Am: 25.10.2015 22:12:42 Gelesen: 7960# 9 @  
Hallo an alle,

AM Post Probedruck 20 P III A gestempelt wird in den Michel 2016 aufgenommen!


Am 18.07.15 schrieb ich in diesem Forum, dass auch ich eine Marke habe, die im Michel nicht gelistet ist. Herr Wehner BPP hatte mich telefonisch darüber informiert, dass das gestempelte Pärchen der 20 P III A echt sei.

Da es die Marke noch mehrmals gibt, hegte ich die Hoffnung, dass es Herr Wehner schaffen würde, den Schwaneberger Verlag von einer Aufnahme zu überzeugen.

Mit Telefonat von heute, bestätigte mir Herr Wehner, dass die Marke in den Michel 2016 aufgenommen und ab sofort geprüft wird.

Dies zeigt einmal mehr, dass das Sammelgebiet AM Post auch nach siebzig Jahren noch spannend und für Überaschungen immer noch gut ist. Also AM Post Sammler, rann an die Schatzsuche. Die bisher bekannten Stücke sind scheinbar alle im RPD Braunschweig (Göttingen und Umgebung)abgestempelt worden. Vorsicht sollte man bei Hannover-Stempel walten lassen.



Schöne Grüße

Manfred
 
muemmel Am: 25.10.2015 22:20:11 Gelesen: 7954# 10 @  
@ Linde [#9]

Hallo Manfred,

dann herzlichen Glückwunsch zu dem Fund und auch dazu, dass die Marke nun auch Eingang in den Michel findet.

Gruß
Mümmel
 
  Antworten    zurück Suche    Druckansicht  
 
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.