Neues Thema schreiben   Antworten     zurück Suche   Druckansicht  
Thema: Bund Dauerserie Blumen: Unterscheidung von Bund Mi. 2515 und Mi. 2687
Jürgen Witkowski Am: 17.08.2008 18:45:26 Gelesen: 17531# 1 @  
Für das Sammelgebiet Bund gibt es anscheinend wieder eine neue Denksportaufgabe für die Unterscheidung der neuen Ausgabe des Wertes 90 Cent, Narzisse selbstklebend im Markenset (MiNr. 2687) aus der Dauerserie Gartenblumen zu der bisherigen Ausgabe im Markenheft (MiNr. 2515).



Postfrisch lassen sie sich anhand des Trägermaterials leicht unterscheiden. Gestempelt wird es da schon schwieriger. Das Erscheinungsbild scheint gleich zu sein, die Ausstanzungen sind identisch.

Erst unter 10facher Vergrößerung sind mir leichte Unterschiede aufgefallen. Das Wort Narzisse scheint bei der Neuausgabe "schärfer" im Druck zu sein. Der Scan mit 2400 DPI macht das deutlich.



Wer hat noch andere Unterscheidungmerkmale gefunden oder davon gelesen?

Mit besten Sammlergrüßen
Jürgen
 
doktorstamp Am: 18.08.2008 00:29:40 Gelesen: 17507# 2 @  
@ Concordia CA [#1]

Hallo Jürgen

Da gebe ich dir Recht, allerdings scheint es im obigen Bild um eine winzig leichte Verschiebung zu handeln, da das Raster teils in den Buchstaben zu erkennen ist.

mfG

Nigel
 
AfriKiwi Am: 18.08.2008 01:20:21 Gelesen: 17501# 3 @  
@ Concordia CA [#1]

Hallo Jürgen,

ich habe eine Kartäusernelke und da ist die Verschiebung nach links was rechts ein Schatten verursacht, so wie deine - oben.

Hat sicher alles zu tun mit dem Drucksystem. Manche haben einen sichtbaren Rahmen ums Bild. Ich habe nur einige, da müssen sicherlich massenweise Beispiele sein von solchen Unterschieden bei allen Werten von diesem Satz.

Erich
 
Jürgen Witkowski Am: 18.08.2008 09:22:04 Gelesen: 17491# 4 @  
@ doktorstamp [#2]
@ AfriKiwi [#3]

Diese Rasterverschiebung betrifft mehr oder weniger stark alle Marken der MiNr. 2515, die ich überprüft habe. Es scheint ein Merkmal dieser Ausgabe zu sein.

Bei der MiNr. 2687 konnte ich die Rasterverschiebung nicht feststellen, das Druckbild wirkt klarer. Da die Marke gerade erst heraus gekommen ist, habe ich allerdings noch recht wenig Vergleichsmaterial.

Momentan wird sich die sichere Unterscheidung also nur an postfrischem Material durchführen lassen.

Mit besten Sammlergrüßen
Jürgen
 
Pete Am: 18.08.2008 16:06:36 Gelesen: 17473# 5 @  
@ Concordia CA [#4]

Moin Jürgen,

was schreibt der Michel zur Unterscheidung der beiden Marken? Irgendetwas muss in der Neuheiten Katalogisierung stehen, wenn für die Ausgabe vom August 2008 extra eine neue Hauptnummer verwendet wird.

Gruß
Pete
 
Jürgen Witkowski Am: 18.08.2008 16:43:45 Gelesen: 17467# 6 @  
@ Pete [#5]

Die Marke ist erst in diesem Monat herausgekommen, daher wird im Michel-Katalog noch nichts stehen können.

Die Michel-Rundschau habe ich Anfang des Jahres abbestellt, da mich die Neuheiten aus Österreich und anderer Länder nicht interessieren. Für mich interessante Beiträge aus meinen Sammelgebieten waren kaum noch vorhanden.

Mit besten Sammlergrüßen
Jürgen
 
Jürgen Witkowski Am: 20.08.2008 11:42:20 Gelesen: 17431# 7 @  
In der aktuellen DBZ von 15. 08.08 wird das Thema, allerdings auf das postfrische Erscheinungsbild bezogen, ebenfalls behandelt. Dort meint man bei Tageslicht einen erhöhten Gelbton bei der MiNr. 2687 erkannt zu haben, während die MiNr. 2615 rein weißes Papier habe.

Das kann man aber nur bei dem direkten Vergleich des postfrischen Markenheftes mit dem postfrischen Markenset nachvollziehen. Für die Unterscheidung abgestempelter und vom Beleg abgelöster Marken scheint mir das keine große Hilfe zu sein. Genau so wenig wie die Abstandsmessung der Markenzwischenräume auf dem Trägerpapier.

Unter der Fluoreszenzlampe habe ich keinen sichtbaren Unterschied feststellen können. Aber als USA-Sammler hat man auch eine Phosphoreszenzlampe. Dabei ergab das alte Markenheft einen hellen Weißton, während das neue Markenset nur einen sehr matten, ins chremefarbene gehenden Weißton hatte.

Am markantesten scheint mir immer noch die Druckunschärfe bedingt durch minimale Passerverschiebungen bei der MiNr. 2515 zu sein, die ich bei den mir bisher vorliegenden Exemplaren der MiNr. 2687 nicht feststellen konnte. Zu erkennen sind die Unterschiede nur bei mindestens 10-facher Vergrößerung.

Mit besten Sammlergrüßen
Jürgen
 
AfriKiwi Am: 20.08.2008 22:48:12 Gelesen: 17414# 8 @  
@ Concordia CA [#7]

Hallo Jürgen,

>>Dabei ergab das alte Markenheft einen hellen Weißton, während das neue Markenset nur einen sehr matten, ins chremefarbene gehenden Weißton hatte.<<

Werden alle Marken am gleichen Platz gedruckt ? Ist es möglich daß anderes Papier gebracht wurde ?

In Südafrika (1998) wurde eine Zeitlang bei zwei Firmen gedruckt und verschiedene Papiere gebraucht. Diese sind auch zu unterscheiden mit UV Lampen.

Erich
 
lonerayder Am: 21.08.2008 09:25:50 Gelesen: 17407# 9 @  
@ Concordia CA [#1]

Hallo Jürgen,

ich habe die Frage nach dem Unterschied der beiden Marken mal im Michel-Forum gestellt, in der Hoffnung von dort eine definitive Antwort zu erhalten.

So bald ich eine Info habe, werde ich die hier einstellen.

LG

Andreas
 
lonerayder Am: 21.08.2008 14:51:00 Gelesen: 17399# 10 @  
Hallo,

hier die Antwort von Michel:

Hallo Andreas,

die 90-Cent-Marke Narzisse aus dem Folienblatt für Postpoints wird keine neue Hauptnummer erhalten, denn von der MiNr. 2515 unterscheidet sich diese Marke nicht wesentlich. Tatsächlich haben wir bisher keinen Unterschied feststellen können, der wenigstens eine Unterteilung im Normalkatalog rechtfertigen könnte. Weitere Untersuchungen können das aber noch ändern.

Die MiNr. 2687 wird daher die 45-Cent-Marke aus dem Dinosaurierblock sein.

Mit freundlichen Grüßen

Oskar Klan
 
Jürgen Witkowski Am: 21.08.2008 16:02:46 Gelesen: 17391# 11 @  
@ lonerayder [#10]

Vielen Dank für Deine Bemühungen. Ich lasse mich mal überraschen, was dabei heraus kommt. Da werden einige Veröffentlichungen korrigiert werden müssen, die die Marke schon unter der MiNr. 2687 veröffentlicht haben.

Mit besten Sammlergrüßen
Jürgen
 
lonerayder Am: 27.08.2008 18:44:20 Gelesen: 17337# 12 @  
@ Concordia CA [#11]

Hallo Jürgen,

seit kurzem im Michel-Online-Katalog ein Hinweis auf die Ausgabe vom 07.08.08

MiNr. 2513 - 2515 Deutschland Bundesrepublik Deutschland
2006, 2. Jan. Freimarken: Blumen (IX). Klein & Neumann; Odr. BDB, Folienstreifen aus Rollen (FSt) (15), Markenheftchen (MH) und Folienblatt (FBl) (52); selbstklebend; gestanzt 10:10.

Satz, Ausgabedatum: 2.1.2006

MiNr. Details FDC

2513 25 (C) mehrfarbig (FSt) cxk 0,50 € 0,50 € 1,20 €

2514 35 (C) mehrfarbig (FSt) cza 0,70 € 0,70 € 1,40 €

2515 90 (C) mehrfarbig (MH) (FBl) czb 1,70 € 1,70 € 2,40 €

Satzpreis (3 W.) 2,80 € 2,80 €

2 Fünferstreifen 6,—
Folienblatt 17,—

Auf der Trägerfolie der Folienstreifen befindet sich rückseitig bei jeder 5. Marke eine Zählnummer.

[I]MiNr. 2515 stammt sowohl aus MH 61 als auch aus Folienblatt vom 7.8.2008[/I]

Auflage: MiNr. 2515 = 142 194 400 Stück
 
Hermes65 Am: 27.09.2008 15:45:41 Gelesen: 17249# 13 @  
Ich meine da einen Unterschied festzustellen für kleinkariert.

Unterscheidung sollten klar erkennbar sein oder soll jeder Sammler ein Rasterelektronenmikroskop besitzen?
 
Henry Am: 28.09.2008 09:35:09 Gelesen: 17222# 14 @  
Wie ich bereits in anderer Rubrik zu den Dauermarken Blumen geschrieben habe, ist die einzige sichere Unterscheidungsmöglichkeit das Aufkleben mit Rand. Da nur dann der Schnitt genau passt, kann kaum die Gefahr des "Mauschelns" bestehen. Nach meiner Erfahrung ist es schon äußerst schwierig, eine Marke wieder in das originale Schnittbild rein zu bekommen, wenn sich Marke und Rand beim Ablösen trennen.

Bei abgelösten Marken sehe ich im Moment keine sichere Unterscheidungsmöglichkeit.

Henry
 
ReinierCornelis Am: 27.12.2014 23:47:29 Gelesen: 9414# 15 @  
Das Unterschied is GANZ einfach!

Senkrechte Papierlaufrichtung bei de Marken aus Markenheftchen, waagerechte Papierlaufrichtung wie bei alle Blumen aus Folienblātter.

D.h dass auch alle selbstklebende Marken aus Rollen [mit senkrechter Papierlaufrichtung] zu unterscheiden sind von denselben Nennwerten aus Folienblāttern.
 
ReinierCornelis Am: 28.12.2014 00:03:03 Gelesen: 9408# 16 @  
90 c aus Markenheftchen:



90 c aus Folienblättern:


 
Vernian Am: 28.12.2014 00:41:42 Gelesen: 9401# 17 @  
@ ReinierCornelis [#16]

Altes Problem, Rein: Ich kann rein gar nichts erkennen von wegen Papierlaufrichtungen auf Deinen Abbildungen, und ich fürchte die meisten anderen Menschen auch nicht.

Und bitte jetzt keine x-Abbildungen von Marken mit Linien einstellen, die das verdeutlichen sollen: Ich kann auch damit fast nie das sehen, was Du dort siehst oder zu sehen glaubst.

Was ich damit sagen möchte: Es ist eben nicht GANZ einfach, auch nicht mit fett gedruckter Schrift als Betonung, eine Unterscheidung zu machen, zumindest NICHT an Hand von Papierlaufrichtungen, die zwar vom Herstellungsverfahren verständlich und einleuchtend, aber trotzdem nicht für Jedermann erkennbar sind.

V.
 
ReinierCornelis Am: 28.12.2014 09:13:16 Gelesen: 9358# 18 @  
Vernian,

Man soll auch nicht glauben!



Bei postfrischen Marken war es auch kein Problem, bei gebrauchten Marken jetzt auch nicht mehr!

Gruss, Rein
 
gestu Am: 29.12.2014 19:31:13 Gelesen: 9241# 19 @  
Spezialisten ...

Jetzt möchte ich auch meinen "Senf" zu diesem Thema abgeben.

Ich finde es toll, wenn sich Sammler ganz intensiv mit den Marken auseinandersetzen und so die Möglichkeiten finden, wie man verschiedene Ausgaben mit dem gleichen Markenbild sicher unterscheiden kann. Ob es nun Reinier mit den Selbstklebenden Marken oder mit den Plattenkanälen und Streifengummierungen ist oder ob es Henry ist, der viele Unterschiede bei den Pluskarten bei seinen Nachforschungen festgestellt hat: Es ist doch schön, wenn Sammler relativ schnell und aktuell solche Sachen erforschen und dann hier den anderen Sammlern mitteilen!

Ob nun andere Sammler das erkennen oder nicht, spielt dabei meines Erachtens keine große Rolle. Wenn man die Feinheiten erkennen will, dann muss man sich intensiv mit der Materie auseinander setzen. Jeder Sammler, der seine Sachen ordentlich sortieren will, kann sich daran orientieren und danach verfahren. Und wenn es nicht ganz so einfach ist, dann muss man sich etwas intensiver damit beschäftigen. Wer das nicht möchte oder nicht die Zeit dazu hat, muss es ja nicht....
 
Vernian Am: 29.12.2014 21:40:45 Gelesen: 9214# 20 @  
@ ReinierCornelis [#18]

Das Wasserbad bzw. Deine Bilder davon machen in der Tat einiges deutlicher.

V.

@ gestu [#19]

Da ist nichts in Abrede zu stellen.

Rein hat nur die Neigung, zur Verdeutlichung seiner Aussagen bei Äußerungen von Unverständnis bergeweise Abbildungen mit irgendwelchen Hilfslinien zu posten, die dem Betrachter seine Entdeckungen oder Feststellungen verdeutlichen sollen, es aber oft nicht tun - deshalb schrieb ich "bitte keine x-Abbildungen von..." - Er hat das gut gelöst, seine beiden Abbildungen aus dem Wasserbad verdeutlichen besser als irgendwelche Hilfslinien worum es geht und wie eine Unterscheidung zu machen ist - natürlich nur für den, der möchte. :-)

V.
 
chuck193 Am: 30.12.2014 00:17:19 Gelesen: 9191# 21 @  
@ ReinierCornelis [#18]

Hallo Reinier,

meistens, wie auch bei den DDR Marken, kommt man durch ein leichtes Anhauchen zu den Ergebnissen wie das Wasserbad. Bei den DDR Marken kam es auf das Wasserzeichen an.

Schöne Grüsse,
Chuck
 
ReinierCornelis Am: 30.12.2014 04:26:35 Gelesen: 9180# 22 @  
Chuck,

Ich weiss!

Aber ich war gerade mit dem Wasserbad beschāftigt. :)

Bei die selbstklebende Pfingstrose gibt es ausserhalb die Papierlaufrichtung auch noch die Rasterwinkel um die Rollen und Folienblatt zu unterscheiden.

Gruss, Rein
 
  Antworten    zurück Suche    Druckansicht  
 
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.