Neues Thema schreiben   Antworten     zurück Suche   Druckansicht  
Thema: Australien Gebiete in der Antarktis - Australian Antarctic T.
Das Thema hat 32 Beiträge:
Gehe zu Seite: 1   2  oder alle Beiträge zeigen
 
Pepe Am: 24.11.2015 22:45:29 Gelesen: 13928# 8 @  
@ Forschungs-Gemeinschaft Australien [#7]

Vielen Dank für die ausführliche Antwort. So könnte die AAT Nr. 1 durchaus im Thread 'Rekorde in der Philatelie' Einzug finden. Überschrift 'Marke mit fünf Ersttagsdaten'. Vergleicht man nun die beiden, auf dem ersten Blick gleich aussehenden WCS Cover, stellt man doch eine unterschiedliche Überschrift fest. Das ist ja das Verrückte bei den Australiern. Wer weiß, wie viel unterschiedliche Belege vorkommen? Gibt es dafür überhaupt eine Katalogisierung?

Die Vorlagen sind privat erstellt und die Stempel sind amtlich von der Post erstellt. Die Zusatzstempel von den Stationen sind amtlich oder halbamtlich?

@ bignell [#8]

Sehr schöne Briefe. Der linke Vordruck ist der offizielle Postvordruck. Wappen und Hermes. Aber auch hier gibt es viele Unterschiede, wie hier zu sehen: Hermes auf olivgelben Hintergrund.



1955 02 16, Mi 249, Stempel MAWSON

Die Marke gehört streng genommen nicht zum AAT, ist jedoch klassischer Vorläufer zu diesem Gebiet. Hier wurde noch ein vierzeiliger Kastenstempel angewendet. Ob dieser nun amtlich oder halbamtlich, kann ich nicht sagen.

Manfred hat den Davis Termin 6. Februar 1958 schon erwähnt.



1958 02 06, Mi 249 (Australien) und Mi 1 (AAT)

WCS Souvenir Cover mit Zusatz Ersttagsstempel DAVIS (2 Pinguine)

Nette Grüße
Pepe
 
bignell Am: 24.11.2015 23:21:28 Gelesen: 13924# 9 @  
@ Pepe [#8]

Hallo Pepe,

den Kastenstempel scheint es auch in allen Stationen gegeben zu haben:



Hier von Macquarie Island 23DE54 - weisse Weihnachten sozusagen. ;)

Lg, harald
 
Forschungs-Gemeinschaft Australien Am: 25.11.2015 07:31:44 Gelesen: 13913# 10 @  
Moin,

es gibt tatsächlich Kataloge (auf CD ROM) mit 8.000 unterschiedlichen Preisnotierungen. Und es gibt spezielle Vereine hierzu. z.B. die Australian Cover Society, die diese Frage sicherlich beantworten können. Deren Präsident Noel Almeida hat übrigens das Auto-Kennzeichen FDC-001.

Im vorher angesprochenen Internet-Auftritt von Glen Stephens (http://www.GlenStephens.com ) wurde neben diesen Informationen auch noch eine Kontaktadresse angegeben.

jpsadler@bigpond.com.au

Da der Artikel schon von 2003 stammt, sollte mal jemand davon berichten, ob die Adresse noch aktiv ist.

Beste Sammlergrüße

Manfred
 
Pepe Am: 25.11.2015 20:12:51 Gelesen: 13871# 11 @  
@ bignell [#9]

So treffen diese Briefe sich nach 61 Jahren wieder. Gleicher Ort und gleiche Stempel. Wie viele wird es da wohl geben?



1954 12 23, Mi 249, Souvenir Cover Ersttag

Schön die Karte, hilft doch zur Orientierung, das Schiff werden wir später noch begegnen.

Der Kastenstempel, (53x24,3 mm) kommt in unterschiedlichen Größen vor.

Die Marke mit der Karte und Flora und Fauna wird farblich mit schwarzblau gelistet.



Australien, 1954 11 17, Mi 249, Südpolarforschung

@ Forschungs-Gemeinschaft Australien [#10]

Leider alles tote Link's. Schade.

Nette Grüße
Pepe
 
bignell Am: 25.11.2015 20:34:11 Gelesen: 13863# 12 @  
@ Pepe [#11]

Hallo Pepe,

So treffen diese Briefe sich nach 61 Jahren wieder. Gleicher Ort und gleiche Stempel. Wie viele wird es da wohl geben?

Sicher nicht wenige, haben sich doch auch diese Zwillinge bei mir getroffen:



Identische Stempel Davis, 14JA57. Ich nehme mal an, dass das schon Service für den Sammler war, ob unentgeltlich weiss ich nicht.

Lg, harald
 
Pepe Am: 26.11.2015 17:41:07 Gelesen: 13809# 13 @  
@ bignell [#7]

Die beiden Stempel von Wilkes zieren auch diesen Brief.



1959 02 01, Mi 285 auf WCS Cover mit Postamt Wilkes Eröffnungsstempel.

Nette Grüße
Pepe
 
Pepe Am: 28.11.2015 21:04:59 Gelesen: 13739# 14 @  
Die 2. Ausgabe hier auf Satzbrief vom Ersttag.



1959 12 16, Mi 2-5, Royal FDC

Sehr wahrscheinlich reiner Sammlerbeleg mit SYDNEY Ersttagstempel.

Nette Grüße
Pepe
 
filunski Am: 28.11.2015 23:23:47 Gelesen: 13723# 15 @  
Verehrte AAT Freunde,

da mir der Beleg eben beim Aufräumen in die Hände fiel, hier die erste Marke des Sammelgebiets auch mal auf einem normalen Bedarfsbrief von Australien nach Erlangen, abgestempelt per Maschine in Sydney.



Beste Grüße,
Peter
 
Forschungs-Gemeinschaft Australien Am: 29.11.2015 16:10:34 Gelesen: 13688# 16 @  
Hallo Peter,

da diese Marken in ganz Australien Gültigkeit besaßen, ist eine Abstempelung in Sydney leider nichts besonderes.

Gruß

Manfred
 
Pepe Am: 29.11.2015 19:21:00 Gelesen: 13669# 17 @  
@ Forschungs-Gemeinschaft Australien [#16]

da diese Marken in ganz Australien Gültigkeit besaßen, ist eine Abstempelung in Sydney leider nichts besonderes.

Einspruch Euer Ehren.

Für einen Australiensammler ist eine Luftpost Einzelfrankatur mit sauberen Stempel schon etwas Besonderes. Ich würde den immerhin schon 57 Jahre alten Beleg sofort eintauschen. Umgedreht, eine so alte LuP EF von Deutschland nach Sydney, wäre für den Deutschlandsammler auch recht schön.

Hier noch mal die zweite Ausgabe im Einzelnen:



1959 12 16, Mi 2 und Mi 3

Weil die Marken erst im Dezember herausgekommen sind, hatte der Entwerfer nicht die Portoerhöhung für 1960 berücksichtigt, und so wurden beide Werte mit neuer Portostufe überdruckt. Die Korrektur ist bei der 5 auf 4 P nicht so gelungen, und 1961 wurde die komplette Marke in anderer Farbe nachaufgelegt.



Mi 4 und 5

Die hohen Werte zeigen die Expeditionsteilnehmer mit Hundeschlitten vorm Ytterskjera Eisberg und Kaiserpinguine.

Allen noch einen schönen 1. Advent
Pepe
 
bignell Am: 29.11.2015 19:55:00 Gelesen: 13657# 18 @  
@ Pepe [#17]

Hallo Pepe,

hier auf eindeutigem Sammlerbeleg an die "Philatelist Ltd" von Wilkes:



Und hier die 8d auf einer der beliebten "Dear Doctor"-Postkarten von Wilkes:



Lg, harald
 
SH-Sammler Am: 29.11.2015 20:02:21 Gelesen: 13656# 19 @  
@ Pepe [#11]
@ bignell
@ Forschungs-Gemeinschaft Australien

Hallo Pepe, hallo Australien- und Antarktis Sammler,

zum Beleg in Beitrag [#11] von Pepe kann ich noch 2 andere FDC-Kuverts zeigen, jeweils in anderen Farben. Anscheinend wurden für die Sammlergilde mehrere Umschläge gedruckt, die natürlich alle gekauft wurden. Man wollte ja sicherstellen, dass "man" komplett ist.

Nachfolgend der eine Beleg mit dem Schiff und Land in blau, im Unterschied zu Pepe's "braunem" Schiffsdesign. Der Beleg ist ebenfalls von Macquarie Island, vom Beginn der Expeditionssaison, Dezember 1954.



Es geht weiter mit dem identischen Design, aber diesmal Schiff und Landstrich in rot. FDC von Heard Island vom Januar 1955



und vom Stützpunkt Mawson, ebenfalls in rot. Dieser Brief ist vom Februar 1955.



Der Grund für die zeitliche Staffelung ist folgender: Es gab ein Versorgungsschiff, das die A.N.A.R.E - Stationen eine nach der anderen bediente. Es ging manchmal lange, bis die Versorgungsroute eisfrei war. Damals hatte man noch keine nuklearbetriebenen Schiffe, welche das Packeis mit viel Heisswasser (Kühlwasser des Reaktors) schmelzen konnte. Damit will ich nicht sagen, dass die Australier heutzutage solche Schiffe einsetzen. Bei russischen Schiffen wird das auch in der Arktis so gemacht.

In einem weiteren Beitrag zeige ich noch etwas zur Briefmarke.

So viel für diesmal

SH-Sammler
 
SH-Sammler Am: 29.11.2015 20:11:52 Gelesen: 13650# 20 @  
@ Pepe [#11]
@ Forschungs-Gemeinschaft Australien

Hello again,

für die auf den oben gezeigten Belegen aufgeklebte Briefmarke habe ich eine schöne Beschreibung gefunden. Die Marke stellt ja die Antarktis dar. Im Aussenring sind Tiere abgebildet.

Hier ein Beleg vom Dez. 1954, Vorderseite und Rückseite mit Markenbeschreibung.



Viel Spass wünscht

SH-Sammler
 
SH-Sammler Am: 29.11.2015 20:24:58 Gelesen: 13644# 21 @  
In einem Beitrag oben wird vermerkt, dass die gezeigten Briefmarken sozusagen als Vorläufer der Antarktis-Marken bezeichnet werden können.

In den 1950-er / 1960-er Jahren haben die Postverwaltungen (auch Frankreich, Argentinien usw.) gemerkt, dass man mit Philatelisten Geld verdienen kann. Vorher wurden jedoch die jeweiligen Dauermarken verwendet.

Hier ein eingeschriebener Brief von Macquarie Island (mit gestempelter Adresse, also für Sammlerzwecke hergestellt). Er wurde in der Forschungssaison 1947 / 1948 ausgestellt.



Wünsche allen einen schönen Abend

SH-Sammler
 
Pepe Am: 30.11.2015 22:16:16 Gelesen: 13603# 22 @  
@ bignell [#18]

Mir gefallen die R Briefe sehr gut - trotz philatelistischen Einflüssen. Ich denke, so viele wird es davon auch nicht geben. Man hat sicher die hohen Expeditionskosten durch solche Sammlerstücke etwas verringern können.

@ SH-Sammler [#19]

Hier wird schon deutlich, wie man versucht hat, den Sammlern das Geld aus der Tasche zu ziehen. Das zieht sich ja durch das gesamte Sammelgebiet Australiens. Aber auch hier gilt, Angebot und Nachfrage. Die Markenbeschreibung hab ich noch nie gesehen. Sehr interessant.

Hier mal zwei Ersttage von Mawson:



1954 02 15, Mi 231,32



gleiches Datum, Mi 240

Guten Start im Dezember
Pepe
 
bignell Am: 30.11.2015 23:43:37 Gelesen: 13596# 23 @  
@ Pepe [#22]

Hallo Pepe und SH-Sammler,

ich glaube, man kann davon ausgehen, dass sämtliche Post von den Antarktis-Stationen philatelistischen Ursprungs ist. Wenn in den Stationen etwas gebraucht wurde, dann hat man das über Funk geregelt, die Post wäre dafür nicht geeignet gewesen. Aber philatelistische Produkte hat es immer gegeben und wird es immer geben, ich sammle was mir gefällt.



Stempel falsch eingestellt und manuell korrigiert, daneben wurde er dann mit korrekter Einstellung abgeschlagen.

Lg, harald
 
SH-Sammler Am: 01.12.2015 15:32:00 Gelesen: 13564# 24 @  
@ bignell [#18]
@ Pepe

Hallo Bignell, hallo Pepe,

nachstehend zeige ich 2 Belege mit den Briefmarken der Überdruckserie, wie im Beitrag 18 schon gezeigt. Diesmal aber von DAVIS und MACQUARIE. Zum Thema des philatelistischen Ursprunges kann man nur sagen: Ist halt so. Schöne Belege sind es alleweil, und mir gefallen sie auch. Was möchte man mehr?

,

Grüsse, SH-Sammler
 
SH-Sammler Am: 01.12.2015 15:37:53 Gelesen: 13562# 25 @  
@ bignell [#23]

Hallo bignell,

auch ich mache jetzt einen Schritt zu Belegen von 1970 / 1971. Dies, weil ich von den Zwischenjahren keine weiteren Belege habe. Dafür hat es auf den Belegen andere, neuere Briefmarken. Falls gewünscht, kann ich die Einzelmarken mal zeigen, die Serien vorstellen.

Hier Belege von MAWSON und DAVIS aus der Zeit des antarktischen Sommers 1971 / 1972.

,

Grüsse, SH-Sammler
 
bignell Am: 01.12.2015 19:18:11 Gelesen: 13546# 26 @  
@ SH-Sammler [#25]

Hallo SH-Sammler,

da kann ich noch einen (mehr hab ich auch nicht) aus Davis von 1962 dazwischenschieben:



Lg, harald
 
Pepe Am: 02.12.2015 16:33:02 Gelesen: 13501# 27 @  
@ SH-Sammler [#24]

Ergänzend zum 'rotem Flieger', mit vier Zeilen Inschrift unten.



1960 02 10, Mi 2

@ bignell [#26]

Sieht deinem sehr ähnlich, ist jedoch nicht aptiert. Wenn man den Ausdruck hier so verwenden kann.



1965 01 18, Mi 3, WILKES

Nette Grüße
Pepe
 
Pepe Am: 05.12.2015 19:51:52 Gelesen: 13443# 28 @  
Ergänzung zur zweiten Ausgabe



1959 12 17, MiF, LuP, Mi 4 (2x) und Mi 289 (AUS)



1960 02 13, EF, Mi 5, Stempel WILKES

Nette Grüße
Pepe
 
filunski Am: 22.12.2015 12:16:43 Gelesen: 13243# 29 @  
Hallo zusammen,

ein weiterer FDC, mit bekanntem Design, hier aus Melbourne vomm 18. Oktober 1961:



Beste Grüße,
Peter
 
SH-Sammler Am: 22.12.2015 13:39:14 Gelesen: 13235# 30 @  
@ filunski [#29]

Hallo Peter,

gut, dass Du den Faden wieder aufnimmst, das Thema am Leben erhältst.

Ich selbst habe noch 2 weitere Belege gefunden. Der erste ist aus dem Jahre 1972, mit Briefmarken, die bisher noch nicht gezeigt wurden.



Ab jetzt habe ich "nur" noch Neuheiten aus dem Abo der Aussie-Post. Für Freunde des Motivs "Schiffe" oder "Arktis-Antarktis" ist es sicher auch etwas.



Beste Grüsse

SH-Sammler
 
Pepe Am: 22.12.2015 18:03:30 Gelesen: 13196# 31 @  
@ filunski [#29]

Genauer betrachtet, nicht ein Design gleicht dem anderen. Es wird unvorstellbar viele Varianten geben, und ich glaube, man wird nie komplett werden. Die von dir vorgestellte Art habe ich noch nie gesehen. Das freut mich. :)

@ SH-Sammler [#30]

Von den Schiffen gibt es drei Ausgaben. Ich komme später noch mal drauf. Der FDC ist der erste und der teuerste von den dreien. Mir fehlt er leider noch. :(

Hier noch mal zurück ins Jahr 1950.



1950 12 14, Mi 182, Maquarie Island

Nette Grüße
Pepe
 
KH Am: 08.11.2018 10:53:34 Gelesen: 139# 32 @  
Als Hundemotivsammler besitze ich auch ein paar Belege zum Thema.

Die Australasiatische Antarktisexpedition oder inoffiziell Aurora-Expedition war eine australische wissenschaftliche Expedition, deren Mitglieder zwischen 1911 und 1914 einen Teil der Antarktis erforschten. Geführt wurde sie vom australischen Geologen Douglas Mawson, der später für seine Leistungen bei der Führung dieser Expedition zum Ritter geschlagen wurde. 1910 begann Mawson mit der Planung einer Expedition zur Kartierung der zweitausend Kilometer langen Küstenlinie der Antarktis südlich von Australien. Die Australasian Association for the Advancement of Science zollte seinen Plänen Beifall und trug wesentlich zur Finanzierung der Expedition bei. Die übrigen Gelder wurden durch Unterstützung aus der Öffentlichkeit aufgebracht.



Gruß KH
 

Das Thema hat 32 Beiträge:
Gehe zu Seite: 1   2  oder alle Beiträge zeigen
 
  Antworten    zurück Suche    Druckansicht  
 
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.