Neues Thema schreiben   Antworten     zurück Suche   Druckansicht  
Thema: (?) (21/31) Grossbritannien: Britische Poststempel
Das Thema hat 40 Beiträge:
Gehe zu Seite: 1   2  oder alle Beiträge zeigen
 
faroe-fan Am: 05.12.2015 09:54:39 Gelesen: 13491# 16 @  
Auch wenn ich eigentlich Färöer-Sammler bin, habe ich mir das empfohlene Werk "LETTER RECEIVERS OF LONDON 1652 -1857. A history of their offices and handstamps within the General, Penny and Twopenny Posts" einmal gebraucht bestellt.

Die Hoffnung ist groß, dass ich dort noch fündig werde! Leider dauert die Lieferung noch bis ca. 15.12. Geduld ist also gefragt. ;-)
 
bayern klassisch Am: 05.12.2015 10:15:55 Gelesen: 13485# 17 @  
@ faroe-fan [#16]

Eine weise Entscheidung - gute Literatur ist immer ihr Geld wert (neu oder gebraucht). Bitte lass uns wissen, ob es neue Erkenntnisse hierzu gibt.

Liebe Grüsse von bayern klassisch
 
Marcel Am: 05.12.2015 14:10:10 Gelesen: 13465# 18 @  
@ faroe-fan [#1]

Es handelt sich um ein Londoner Morning duty date stamps. Ich habe dafür eine Seite für Dich, die Dir u.U. weiter hilft. Hier wird ein bischen was dazu erläutert. So wurde er angewendet als Ankunft- und Aufgabestempel in den Morgenstunden, sowie als Transit- (Durchgangs-)stempel.

Was Dein XQ betrifft, so handelt es sich um einen Code. Der erste Buchstabe X ist der Unterscheidung der speziellen Handstempel gewidmet und der zweite Q dem des Datumscodes.

Verwendungszeit: 1846 bis 1857

schöne Grüße
Marcel

http://www.earsathome.com/webgil/gpmduty.html
 
faroe-fan Am: 06.12.2015 12:54:06 Gelesen: 13395# 19 @  
@ Marcel [#18]

Wundervoll! Da ist ja die Info zu dem Stempel auf die ich gehofft habe! Vielen Dank Marcel! Ich freue mich trotzdem auf das Buch, das ich bestellt habe. ;-)

Euch allen einen schönen 2. Advent.

Herzliche Sammlergrüße,
Ralf
 
faroe-fan Am: 07.12.2015 00:24:28 Gelesen: 13357# 20 @  
Wie ist es mit dem Porto des Briefes?

Ist es so richtig ?

Je 3 ½ Silbergroschen von Großbritannien und dem Deutschen Postverein (von beiden gehen je ½ Silbergroschen an Belgien für den Transit)
= Gesamt 7 Silbergroschen = gerundet 9 ½ Sch. = gerundet 31 Skilling ausländischer Anteil
+ 9 Skilling dänischer Anteil (Hamburg - Kopenhagen)
= Gesamt 40 Skilling Porto

Dazu meine Fragen:

1) Was sind 9 ½ Sch. für eine Währung? Ist das der große rote Portovermerk auf der Vorderseite?
2) Wie sind die Umrechnungen zwischen diesen 3 Währungen genau?
3) Entsprechen die 31 + 9 Skilling der Notiz 31/9 auf der Rückseite des Briefes?

Herzliche Sammlergrüße,
Ralf
 
faroe-fan Am: 07.12.2015 17:24:10 Gelesen: 13314# 21 @  
Steht "Sch." für Hamburger Schilling Courant?

Ich freue mich auch über Teilantworten auf meine Fragen!

Danke!

Herzliche Sammlergrüße,
Ralf
 
Cantus Am: 07.12.2017 16:05:51 Gelesen: 10478# 22 @  
Ich möchte euch heute einen der wenigen britischen Bickerdike-Stempel aus meinem Besitz zeigen. Der Brief war am 7.11.1891 von London nach Berlin befördert worden.



Viele Grüße
Ingo
 
Jürgen Witkowski Am: 07.12.2017 21:09:25 Gelesen: 10434# 23 @  
@ Cantus [#22]

Ein schöner Beleg. Allerdings handelt es sich nicht um einen Bickerdike-Maschinenstempel, sondern um einen Hoster-Maschinenstempel, wie er in Deutschland auch in Berlin und Hamburg verwendet wurde.

Mit besten Sammlergrüßen
Jürgen
 
Cantus Am: 08.12.2017 00:00:42 Gelesen: 10416# 24 @  
Hallo Jürgen,

du hast leider recht, wie ich feststellen musste, als ich mich auf die Suche nach vergleichbaren Stempeln gemacht habe. Ich habe zwar bei Philastempel.de keine Stempelform gefunden, die dort als Hoster-Stempel hinterlegt ist, dafür aber habe ich eine prachtvolle Seite im Netz gefunden, die die britischen Hoster-Stempel ausführlich erklärt und auch zeigt:

http://gbstamp.co.uk/article/the-gb-hoster-postmark-machine-trials-419.html

Falls du über einen in Grossbritannien verwendeten Bickerdike-Maschinenstempel verfügst wäre es schön, wenn du ihn hier zeigst, auch deshalb, weil ich mir dann den Unterschied besser merken könnte.

Viele Grüße
Ingo
 
asmodeus Am: 08.12.2017 07:48:45 Gelesen: 10371# 25 @  
filunski Am: 08.12.2017 12:40:39 Gelesen: 10346# 26 @  
@ Cantus [#24]

Hallo Ingo,

dann schau mal hier rein. ;-)

http://www.philastempel.de/stempel/suchen/ablage/969

Viele Grüße,
Peter
 
Cantus Am: 08.12.2017 14:13:16 Gelesen: 10329# 27 @  
@ asmodeus [#25]

Hallo asmodeus,

vielen Dank, das Thema und auch meine eigenen Beiräge darin hatte ich völlig vergessen.

Viele Grüße
Ingo
 
Lupo_73 Am: 15.02.2020 06:28:49 Gelesen: 5374# 28 @  
Hallo,

hier noch zwei Sonderstempel.




Andreas
 
asmodeus Am: 15.02.2020 07:23:27 Gelesen: 5368# 29 @  
@ Lupo_73 [#28]

Der untere ist ein Sonderstempel "British Empire Exhibition". Das erste Bild zeigt Ausschnitte von Ganzsachen der Levante mit Überdruck der Währung.
 
Heinz 7 Am: 01.05.2021 11:47:51 Gelesen: 3360# 30 @  
West Yorkshire ist eine Grafschaft im nördlichen Zentrum von England. Leeds ist die grösste Stadt darin.

Anbei eine Karte



Quellenangabe: Wikipedia

"By Jza84 - Own work by uploader. Content is verified at Her Majesty's Stationery Office (1974) Local Government in England and Wales: A Guide to the New System, London: HMSO ISBN: 0117508470., Public Domain,

https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=5679792 "

Offenbar war zur Zeit der Einführung der Briefmarken 1840 in England der lokale Postdienst organisiert durch die Stadt Ilkley (im Norden der Grafschaft). Jedenfalls gab es 1840 einen Poststempel

"Ilkley Penny Post".

Am 30. Juni 1840 wurde wohl ein Trauerbrief von Otley nach Wakefield gesandt. Otley liegt etwas östlich, direkt neben Ilkley. Wakefield liegt im Südosten von West Yorkshire. Frankiert war der Brief mit einer Penny Black, die rund zwei Monate zuvor erst eingeführt wurde. Entwertet wurde die Marke mit dem schönen Stempel: "Rotes Malteser Kreuz".



Genau so schön wie die Vorderseite des Briefes ist jedoch die Rückseite des Briefes.



Abgangsstempel "OTLEY JU30 1840"
Poststempel "Ilkley Penny Post"
Ankunftsstempel "WAKEFIELD JY 1 1840"

... alle Stempel sind wunderbar abgeschlagen!

Kann man sich ein schöneres Geburtstagsgeschenk für einen Philatelisten vorstellen?

Heinz
 
Sherlock Am: 13.06.2021 15:30:58 Gelesen: 2907# 31 @  
Hallo Heinz,

schöner Brief und so nah am Erstausgabetag. Was mich wundert, ist die bereits zu diesem Zeitpunkt verwendete rote Stempelfarbe. Dachte, die kam erst später. Gibt es ein exaktes Datum, ab wann deren Gebrauch angeordnet wurde?

Grüße,
Sherlock
 
jmh67 Am: 13.06.2021 17:19:05 Gelesen: 2889# 32 @  
@ Heinz 7 [#30]

Danke für das Zeigen dieses Belegs aus einer Gegend, die mir recht vertraut ist. Zu den historischen Hintergründen: West Yorkshire gibt es erst seit 1974, vorher gehörten die genannten Orte zum West Riding of Yorkshire. Das hat nichts mit Reiten zu tun, sondern ist von einem altnordischen Wort für "Drittel" abgeleitet. Daneben gab es das North Riding und das East Riding.
 
Gauss Am: 16.06.2021 17:39:09 Gelesen: 2835# 33 @  
Guten Abend!

Die Malteserkreuze wurden zunächst rot gestempelt, ab Februar 1841 schwarz. Einzig in manchen Londoner Postämtern schon 1840 versuchsweise schwarz.
 
Gauss Am: 16.06.2021 22:41:51 Gelesen: 2800# 34 @  
@ Heinz 7 [#30]

Die lokalen Penny Posten gab's seit dem 18. Jahrhundert. Sie besorgten für einen Penny die Post in der jeweiligen Stadt. Mit der Uniform Penny Post 1840 waren sie obsolet, die Stempel wurden aber noch als Ortsstempel verwendet. Ich hätte hier vermutet, dass der Brief aus Ilkley kommt und über Otley nach Wakefield lief. Gibt der Inhalt da etwas her?
 
asmodeus Am: 17.06.2021 10:11:53 Gelesen: 2785# 35 @  
Würde auch sagen, daß der Brief von Ilkly via Otley nach Wakefield lief.
 
10Parale Am: 23.06.2021 10:54:35 Gelesen: 2706# 36 @  
Heute zeige ich mal einen relativ seltenen Malteserkreuz Stempel von Plymouth. Abgeschlagen auf einer Stanley Gibbons Nr. 13, 2 d in blassblau, gute Ränder und von der Platte 3. Weitere Informationen über die frühen Abstempelungen von Grossbritannien finden sich hier [1].

Liebe Grüße

10Parale



[1] https://www.stampsoftheworld.co.uk/wiki/Distinctive_Maltese_Cross_Postmarks_of_Great_Britain
 
asmodeus Am: 15.12.2021 20:46:46 Gelesen: 1545# 37 @  
Hier ein blauer irischer Stempel. 438 Tullamoore ist der Geburtsort meines Vaters und deshalb eines meiner Lieblingsstücke in der Sammlung.


 
asmodeus Am: 15.12.2021 20:52:15 Gelesen: 1541# 38 @  
SG C10 Platte 43 irischer Stempel 106 von Cashel in grün.


 
10Parale Am: 16.12.2021 13:35:23 Gelesen: 1505# 39 @  
@ asmodeus [#37]

aus Tullamoore gibt es doch einen berühmten Whiskey, oder? Ein wunderschöner Stempel und mit solch einem Hintergrund unbezahlbar.

Der Klassiker unter den Stempeln von Grossbritannien dürfte London sein. Weil sie so schön sind zeige ich dieses kleine Briefstück mit einer 3 Pence Marke Platte 6 aus dem Jahr 1871 mit einem zusätzlichen roten PD.

Liebe Grüße

10Parale


 
asmodeus Am: 27.12.2021 22:28:17 Gelesen: 1321# 40 @  
Mal eine spätere Verwendung- eine Late use der One Penny Red


 

Das Thema hat 40 Beiträge:
Gehe zu Seite: 1   2  oder alle Beiträge zeigen
 
  Antworten    zurück Suche    Druckansicht  
 
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.