Neues Thema schreiben   Antworten     zurück Suche   Druckansicht  
Thema: (?) (669) Deutsche Bandstempelmaschinen: Vorstellung und Bestimmung
Das Thema hat 672 Beiträge:
Gehe zu Seite: 1 7 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26   27  oder alle Beiträge zeigen
 
Shinokuma Am: 03.04.2022 23:40:34 Gelesen: 109337# 648 @  
Liebe Freunde der Bandstempelmaschinen!

Zwar hat leider niemand die Fragen in meinem letzten Beitrag [#632] beantwortet, aber ich will mich dadurch nicht entmutigen lassen. Heute zeige ich ein weiteres Exemplar, das mir ein Rätsel aufgibt.



Dieses Exemplar aus (23) Bremen 5 vom 14.10.1948 hat nicht nur 2 verschiedene Stempelköpfe, sondern auf beiden unterschiedliche UB; nämlich yy und zz. Was hat es damit auf sich?

Bislang dachte ich, dass es sich bei den UB um ein Identifizierungsmerkmal des jeweiligen Stempels handelt. Vielleicht liest diesmal zufällig jemand meinen Beitrag, der der Sache kundig ist und Aufklärung leistet.

Mit herzlichen Grüßen

Gunther
 
bedaposablu Am: 30.05.2022 18:06:27 Gelesen: 99704# 649 @  
Hallo miteinander!



Ansichtskarte aus Wien vom 05.09.1942 mit einem Bandstempel mit 2 Stempelköpfen und Entwerter 4 waagerechte Striche: WIEN 65 / a

In der Datenbank nicht gefunden, wer kann mehr zum Stempel sagen ?

Viele Grüße aus Magdeburg!
Klaus-Peter
 
muemmel Am: 26.06.2022 11:33:33 Gelesen: 94307# 650 @  
Guten Tag,

heute vor 100 Jahren in Nürnberg:



Der Abschlag stammt von einer Sylbe-Bandstempelmaschine mit 3 Stempelköpfen.

Sonnige Grüße
Mümmel

[Redaktionell kopiert aus dem Thema "Stempel heute vor 100, 150, 200 Jahren usw."]
 
philapit Am: 13.08.2022 09:52:56 Gelesen: 87201# 651 @  
Bayern: unbekannter München Stempel von 1919

Hallo Sammlerfreunde,

wer kann mir Erlüuterungen zu diesem mir unbekannten Stempel geben. Der Brief hat keinen Absender.

Vielen Dank schon mal
Philapit


 
Jürgen Witkowski Am: 13.08.2022 10:32:59 Gelesen: 87182# 652 @  
@ philapit [#651]

Es handelt sich um einen Postfreistempel von einer Sylbe-Bandstempelmaschine, wie er in verschiedenen Oberpostdirektionen in Bayern verwendet wurde. Diese Stempel gibt es auch in der für Absenderfreistempel üblichen roten Farbe und sogar in grüner Farbe. Die Bayern waren halt immer schon etwas Besonderes.



Mit besten Sammlergrüßen
Jürgen
 
philapit Am: 13.08.2022 11:14:25 Gelesen: 87167# 653 @  
Danke-Nun bin ich wieder etwas schlauer!

Philapit
 
volkimal Am: 04.10.2022 14:45:28 Gelesen: 78733# 654 @  
Hallo zusammen,

ein Stempel aus Leipzig mit zwei verschiedenen Stempelköpfen vom 20.2.1951:



Beide Stempelköpfe haben den Unterscheidungsbuchstaben "b". Beim linken Stempelkopf ist die Postleitgebietszahl "(10b)" nachträglich in den Stempel eingesetzt worden. Der aptierte Stempelkopf ist daher asymmetrisch. Der rechte Stempelkopf ist eine Neuanschaffung und symmetrisch aufgebaut.

Viele Grüße
Volkmar
 
Shinokuma Am: 02.11.2022 23:46:06 Gelesen: 72577# 655 @  
Da meine Fragen aus meinen beiden vorigen Beiträgen hier nicht beantwortet wurden, begnüge ich mich heute mit dem Zeigen eines Stempels:



Es handelt sich dabei um den Abdruck einer Klüssendorf-Bandstempelmaschine mit 2 Stempelköpfen und unterschiedlichen Entwertern. In der Stempeldatenbank gibt es dieses Exemplar noch nicht. Aus Berlin-Charlottenburg 2 mit dem UB r sind dort 6 solcher Stempel, jedoch keiner mit dem Entwerter "Altstoff ist Rohstoff". Und dieser Entwerter taucht von Berlin ebenfalls 6 mal auf, aber nicht von einer Bandstempelmaschine.

Mit herzlichen Grüßen

Gunther
 
bedaposablu Am: 19.11.2022 17:27:05 Gelesen: 70173# 656 @  
Augen auf beim Großtauschtag!

Hier das Ergebnis:



Bandstempel aus Leipzig 70 mm mit 2x Werbung. Leider ist nicht alles lesbar, speziell das rechte Klischee. Wer kann hier mehr zum Stempel bzw. zu den Klischee`s sagen bzw. schreiben?

Viele Grüße aus Magdebutg!
Klaus-Peter
 
Jürgen Witkowski Am: 19.11.2022 18:14:38 Gelesen: 70168# 657 @  
@ bedaposablu [#656]

Der rechte Stempel (Bochmann-Nr. MS DDR 367) wurde nur für knapp zwei Monate vom 1.11.1970 bis 31.12.1970 verwendet. Er wies auf die Volks-, Berufs-, Wohnraum und Gebäudezählung hin.



MS DDR 367

Mit besten Sammlergrüßen
Jürgen
 
volkimal Am: 21.11.2022 14:48:39 Gelesen: 70098# 658 @  
Hallo zusammen,

den habe ich gerade in meiner Sammlung gefunden:



Ein Bandstempel vom 27.4.1951 aus Düsseldorf mit zwei unterschiedlichen Unterscheidungsbuchstaben. Im linken Stempel ist es ein "c", im rechten ein "a".

Viele Grüße
Volkmar
 
volkimal Am: 05.12.2022 21:22:20 Gelesen: 67825# 659 @  
Hallo zusammen,

bei den Bandstempeln des MS 319 sind mir zwei unterschiedliche Größen des Werbeklischees aufgefallen:





Viele Grüße
Volkmar
 
volkimal Am: 25.01.2023 22:04:04 Gelesen: 57195# 660 @  
Hallo zusammen,

auf fünf Postkarten aus Hamburg aus der Zeit von 20.05.1908 bis zum 25.09.1911 sind vier verschiedene Bandstempel der Firma Krag:



20.05.1908, Stempelkopf mit zusätzlichen Sternen ober- und unterhalb des Steges, Entwerter: 4 Blöcke mit jeweils 6 Strichen, hochgestellt



07.07.1908, Stempelkopf: Kreisstegstempel mit Gitterbögen, Entwerter: 4 Blöcke mit jeweils 6 Strichen, hochgestellt.

Im mittleren Entwerter sind der obere Strich im linken Block und der untere Strich im rechten Blockverkürzt.



06.06.1911, Stempelkopf: Kreisstegstempel mit Bögen, Entwerter: 4 Blöcke mit jeweils 8 Strichen, hochgestellt



25.09.1911, Stempelkopf: Kreisstegstempel mit Bögen, Entwerter: 3 Blöcke mit jeweils 6 Strichen.

Viele Grüße
Volkmar
 
bedaposablu Am: 26.01.2023 18:09:54 Gelesen: 57156# 661 @  
@ Jürgen Witkowski [#272]

Hallo miteinander!



Bandstempel Halle Saale aus 6 mit Datum 23.12.1919 ziemlich abgenutzt.

Viele Grüße aus Magdeburg!
klaus-Peter
 
volkimal Am: 05.02.2023 22:48:12 Gelesen: 55873# 662 @  
Hallo zusammen,

ein Stempel aus Dortmund vom 18.7.1955:



Es sieht fast so aus, als wenn es nur ein "Stempelkopf mittig mit Entwerter links und rechts" ist. Da es aber aus Dortmund eine Klüssendorf-Maschinenstempel mit den Unterscheidungsbuchstaben ys als "Bandstempel mit 2 Stempelköpfen und gleicher Werbung" gibt [1] gehe ich davon aus, dass es sich um diese Betriebsart handelt.

Viele Grüße
Volkmar

[1] https://www.philastempel.de/stempel/suchen/ablage/1360
 
volkimal Am: 07.03.2023 21:31:38 Gelesen: 53184# 663 @  
Hallo zusammen,

es ist zwar keiner, aber es sieht doch wirklich so aus wie ein Bandstempel:



BZ 20 vom 6.3.2023. Immer genau die gleiche Höhe und immer derselbe Abstand. Der Stempel auch da, wo keine Briefmarken sind.

Viele Grüße
Volkmar
 
bedaposablu Am: 28.05.2023 20:30:17 Gelesen: 45117# 664 @  
Hallo miteinander!





Bandstempel aus Nürnberg vom 02.01.1912 NÜRNBERG / * 1 *

Viele Grüße aus Magdeburg!
klaus-Peter
 
bedaposablu Am: 29.05.2023 17:20:37 Gelesen: 45006# 665 @  
@ bedaposablu [#664]

Hier noch ein Bandstempel aus München vom 20.04.1943:



MÜNCHEN / 1 / c / HAUPTSTADT DER BEWEGUNG hier mit Wellen-Entwerter

Viele Grüße aus Magdeburg!
Klaus-Peter
 
bedaposablu Am: 10.06.2023 20:48:56 Gelesen: 43619# 666 @  
Hallo miteinander!



STUTTGART / * PANr.1 a mit Datum 25.02.1929

Viele Grüße aus Magdeburg!
Klaus-Peter
 
Shinokuma Am: 05.07.2023 21:16:52 Gelesen: 41340# 667 @  
Der nachstehende Stempelabschlag auf einer Postkarte sieht eigentlich nicht nach Bandstempelmaschine aus, da doch ganz offensichtlich die Fortsetzung links und rechts fehlt.



Der Werbestempel zur 64. Int. Verkaufs- und Modewoche Europäische Kindermoden in Düsseldorf datiert vom 5.3.1965 und trägt die UB mu.

In der Stempeldatenbank befinden sich jedoch mit denselben UB und demselben Werbeklischee zwei Exemplare, eins vom 2.3. und das andere vom 10.3.65.

Wurde die UB-Kombi mu womöglich in 2 verschiedenen Stempelgeräten gleichzeitig verwendet?

Oder wie ist das zu erklären?

Mit herzlichen Grüßen

Gunther
 
cowie Am: 29.08.2023 22:40:01 Gelesen: 34147# 668 @  
Hallo,

habe ein mögliches neues Letztdatum für den Sylbe-Maschinenstempel mit Stempelkopf 22 und Stempelband 26

BRESLAU * 2 a vom 3.4.14



Gruß Frank
 
bedaposablu Am: 01.07.2024 19:44:35 Gelesen: 1419# 669 @  
Hallo miteinander!



Bandstempel, Sylbe( ?), MÜNCHEN / * 2 * vom 23.12.1920 mie "Nimm ein / Postscheck- / Konto!"

Fehlt hier ein zweiter Werbeeinsatz?

Viele Grüße aus Magdeburg!
Klaus-Peter
 
volkimal Am: 03.07.2024 15:11:46 Gelesen: 1114# 670 @  
Hallo zusammen,

dank des Abklatsches auf der Rückseite kann man hier erkennen, mit welchem Bandstempel die Briefmarke entwertet wurde.





Da auf der Vorderseite von dem Bandstempel nur die Welle zu sehen war, hat man zusätzlich einen Tagesstempel aus Berlin-Charlottenburg vom 31.03.1947 abgeschlagen.



Der Brief lief durch die Maschine mit dem Stempelkopf "(1) Berlin-Charlottenburg 2 / r". Rechts habe ich das Bild gespiegelt, damit man es besser lesen kann.

Viele Grüße
Volkmar
 
Tuffi Am: 03.07.2024 16:39:28 Gelesen: 1083# 671 @  
@ Shinokuma [#667]

Hallo Günther,

Klüssendorf hatte die Werbeeinsätze inzwischen so uniformiert, dass sie sowohl in den Standard-Halbstempelmaschinen als auch in der Standard-Ganzstempelmaschine einsetzbar waren. Dein Abschlag stammt von einer Verwendung in einer der Standard-Halbstempelmaschinen.

Gruß Walter
 
Tuffi Am: 04.07.2024 09:23:31 Gelesen: 994# 672 @  
@ volkimal [#670]

Hallo Volkmar,

ich bin mir nicht sicher, wie man die Ganzstempelmaschinen bezeichnen soll, in deren Bänder Klüssendorf seine wellenförmigen Entwertungsstücke eingesetzt hat. ([#352], [#665]). Die Rückseite deines Beleges weist auf eine späte Verwendung dieser Form hin.

Der Eigenbau Klüssendorfs (Standard 212, [#662]) hat neue Entwertungseinsätze.

Gruß Walter
 

Das Thema hat 672 Beiträge:
Gehe zu Seite: 1 7 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26   27  oder alle Beiträge zeigen
 
  Antworten    zurück Suche    Druckansicht  
 
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.