Neues Thema schreiben   Antworten     zurück Suche   Druckansicht  
Thema: T.A.A.F. - Französische Antarktis Belege
Vernian Am: 02.01.2016 09:44:34 Gelesen: 4844# 1 @  
Frohes neues Jahr!

Ich kann keinen Thread finden zu Belegen aus (ant-)arktischen Gebeiten, wenngleich ich meinte mal einen gesehen zu haben... Daher hier ein neuer Thread mit Bezug zu den T.A.A.F.

Ich erhielt am 16. Dezember (also nur 16 Tage Laufzeit) einen Ersttags-Sonderbeleg der neuen TAAF-Sondermarke "Les oubliés de l'Île Saint Paul" (Die Vergessenen der Insel Saint Paul), die Marke bildseitig aufgeklebt und in der Poststelle auf der Nachbarinsel Nouvelle Amsterdam (St. Paul ist unbesiedelt / unbesetzt) am Ersttag 30.11.2015 mit dem normalen Tagesstempel abgestempelt. Außerdem, kaum erkennbar, unten links findest sich der Stationsstempel. Adresseitig habe ich die Anschrift weitestgehend abgedeckt, hier findet sich rechts oben schwach abgeschlagen der Schiffsstempel der Marion Dufresne (das franz. Antarktis-Versorgerschiff), mittig ein Seepost-Stempel, links oben der Stempel der laufenden Rotation des Schiffes mit Unterschrift des Verwaltungspräfekts der Gebiete (und bemerkenswert darin der Zusatz "Escale exceptionnelle à l'Île Saint Paul" - Außergewöhnlicher Zwischenstopp (oder eigentlich: Landung) auf der Insel Saint Paul; und unten links ein Sonderstempel zum Anlaß mit einer Ansicht der Insel.



Wer mehr zu den "Vergessenen" wissen möchte sei auf folgende Seite hingewiesen (auf Französisch): http://oubliesdesaintpaul.e-monsite.com/

Wer an sich bzw. auf Deutsch mehr dazu und den Inseln wissen möchte sei verwiesen auf: http://www.bernhard-krauth.de/Diplomarbeit.htm

Gruß

Vernian
 
zockerpeppi Am: 14.12.2016 18:55:23 Gelesen: 4169# 2 @  
Endlich Posteingang. Bei TAAF Belegen oder Karten weiß man ja nie so genau wann oder wo.

Ich hatte meine Archipele diesmal ganz bewusst ausgesucht und die Karten (es waren 3) im April in je einem frankierten Umschlag ab Luxemburg nach La Réunion geschickt. Ab da werden sie je nach Destination eingeteilt und gehen dann zu gegebener Zeit auf ihre Reise.

Ich hatte mir selbst auch eine geschrieben. Und siehe da - heute kam Post:

T.A.A.F MARTIN_DE_VIVIES-ST PAUL Stempel vom 22.11.2016



Mit jeder gekauften Karte/Marke unterstützt man die TAAF Forschungen.

beste Sammlergrüße
Lulu
 
zockerpeppi Am: 17.12.2016 11:48:36 Gelesen: 4106# 3 @  
Glücklicher Zufall, dass es einen Stand auf der Messe Essen 2015 gegeben hat. Ich hatte vorher noch nie von TAAF gehört. Ich tat es dann einem Sammlerkollegen gleich, kaufte eine Marke, füllte einen Briefumschlag aus und übergab ihn dem Standinhaber.

Das war im Mai. Am 10. Januar 2016 gab es dann Posteingang. Mein "Essen Beleg" war auf Terre Adélie abgestempelt worden, diese Wahl hat das TAAF Team getroffen.



Phila-Gruß
Lulu
 
Fips002 Am: 03.05.2017 19:50:11 Gelesen: 3750# 4 @  
Von mir eine Karte, freigemacht in PORT-AUX-FRANCAIS-KERGUELEN 10.4.2007, nach Zittau. Die Marke zeigt die Antarktis Station DUMONT D´URVILLE. Das älteste bekannte Datum für diesen Stempel ist der 01.01.1977.

Kerguelen ist eine Inselgruppe im südlichen Indischen Ozean und besteht aus der Hauptinsel und zahlreichen kleinen Inseln. Das Postamt besteht seit Januar 1950 in der Station "Port-aux-Francaise"



Gruß Dieter
 
heku49 Am: 04.05.2017 20:33:23 Gelesen: 3710# 5 @  
Auch von mir ein kleiner Beitrag:



Briefvorderseite: Stempel mit den Koordinaten, Stempel: An Bord auf See gestempelt, Schiffsstempel der Marion Dufresne, Stationsstempel Der Kerguelen, Stempel des Stationschefs



Briefrückseite: Stempel des Direktors vom technischen Service, Stempel der Chefin zur Tourismuskoordination, Stempel des Bordarztes, Stempel des Chefs der Operation, Stempel der Hubschrauberbesatzung, Stempel des Stationspsychologen

Gruß Helmut
 
zockerpeppi Am: 28.05.2017 21:27:34 Gelesen: 3587# 6 @  
Hat mir ein Sammlerkollege gestern geschenkt:

Iles Glorieuses - Iles Eparses Stempel vom 1.10.2007. Auf der Rückseite, der Stempel vom Le gendarme, agent postal



Müsste nachfragen, aber mir scheint als wenn die Absender selbst vor Ort waren.

beste Sammlergrüße
Lulu
 
Mondorff Am: 29.05.2017 11:37:57 Gelesen: 3554# 7 @  
@ zockerpeppi [#3]

Salue Lulchen,

ähnlich Deinem Beleg - nur etwas früher.

Da war ein Stand auf der Philex-France '99 in Paris, bei dem ich diesen Umschlag abgegeben habe. Nach einigen Wochen schon kam dann der hier angefügte Brief zurück - mit etwas unverständlichen, nicht passenden Daten.



Sonderstempel der Philex-France (8.-11. Juli 1999), Nebenstempel der Station Alfred Fauré mit dem Längen- und Breitengraden sowie Tagesstempel Alfred-Fauré-Crozet - T.A.A.F. vom 2.7.1999 nach Cap in Luxemburg

Schönen Grüße aus dem sonnigen Luxemburg
DiDi
 
Totalo-Flauti Am: 02.01.2019 17:36:06 Gelesen: 588# 8 @  
Liebe Sammlerfreunde,

ein Einschreiben aus Leipzig vom 18.07.1989 nach Port Aux auf der Insel Kerguelen. Auf der Rückseite ist ein Stempel der Station Port Aux vom 7.10.1989 abgeschlagen worden.

Der Brief ist noch mit dem "alten Porto" aus der Zeit vor 01.07.1989 freigemacht worden. Er wurde unbeanstandet weitergeleitet und wieder zurück gesandt. Allein das Einschreiben hätte schon 1,50 D-Mark ab 1.07. gekostet.

Mit lieben Sammlergrüßen

Totalo-Flauti.


 
Fips002 Am: 28.01.2019 20:37:21 Gelesen: 418# 9 @  
Brief von der 23. französischen Antarktis Expedition 1972-1974, abgestempelt am 30.12.1972 in Terre Adelie.

Der Stempeltyp wird ab 01.10.1972 verwendet.

Das Adelieland (frz. Terre Adelie) unfasst das Gebiet zwischen dem 136. und 142, östlichen Längengrad auf dem antarktischen Festland.

1949 wurde das erste Postamt in der Station "Base Martin" auf dem antarktischen Festland errichtet.

Seit 1956 befindet sich das Postamt in der Station "Durmont d`Urville" auf der Insel der Sturmvögel (Ile des Petreis).

Freigemacht ist der Brief mit Mi.Nr. 61, Ausgabe 1. Januar 1971.



Dieter
 
Fips002 Am: 06.03.2019 18:07:02 Gelesen: 142# 10 @  
Brief von der französischen Antarktis Station Dumont-D` Urville, 28.12.1986 nach Arendal/Norwegen.

Die Marken zeigen einen Adelie Pinguin und Presseis im Dumont-d `Urville Meer.



Dieter
 
formel1 Am: 06.03.2019 21:30:24 Gelesen: 109# 11 @  
Brief mit Spendenmarke der Umwelt - Organisation Greenpeace aus 1990, aufgegeben auf deren Schiff "M.V. Gondwana", abgeleitet über die TAAF - Station "Dumont D`Urville" im Terre Adelie.



Sowie "Helikopter - Mail", geflogen vom Frz. Versorgungsschiff "Marion Dufresne" zur Forschungsstation "Martin - De - Vivies" auf der Insel St- Paul - Amsterdam, die zugehörig zum TAAF ist. Dort postalisch abgefertigt und weitergesandt nach Frankreich.

Eintragungen des Helikopter - Piloten über Fluggerät, Datum und Zweck des Fluges


 
  Antworten    zurück Suche    Druckansicht  
 
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.