Neues Thema schreiben   Antworten     zurück Suche   Druckansicht  
Thema: USA Ganzsachen Postkarten
Das Thema hat 32 Beiträge:
Gehe zu Seite: 1   2  oder alle Beiträge zeigen
 
Mondorff Am: 27.02.2016 12:53:27 Gelesen: 11904# 8 @  
Eine Gs.-Karte mit ungenügender Zusatzfrankatur?



Jedenfalls weist der T 15-Centimes-Stempel und die mit Blaustift eingetragene 30 auf Nachporto hin. Ab New York am 22. Oktober 1894, war die Karte mit der schönen Rückseite schon am 1. November in Luxemburg.

Da ich dazu keinen Gs.-Katalog besitze: Könnte der Kopf im Wertstempel der von Ulysses S. Grant, 18. Präsident der USA, sein?



World Columbian Exposition Chicago 1893

Schönen Gruß bei schönem Wetter hier
DiDi

PS: Auf /Briefe/Karten, in Malé/Malediven, am 20. Januar aufgegeben, warten wir hier noch heute.
 
Cantus Am: 27.02.2016 17:42:03 Gelesen: 11879# 9 @  
@ Mondorff [#8]

Hallo DiDi,

deine Karte zeigt im Wertstempel den Kopf von Ulysses S. Grant [1]. Einen Auszug aus dem Werk von Higgins & Gage zur Bestimmung der Karte bilde ich nachstehend ab; deine Karte ist dabei die P 9.



Viele Grüße
Ingo

[1] https://de.wikipedia.org/wiki/Ulysses_S._Grant
 
Cantus Am: 11.04.2016 21:54:28 Gelesen: 11604# 10 @  
Heute zwei nette Vertreterkarten, beide gelaufen am 11.6.1938 in Worcester, Massachusetts.





H&G P 32

Viele Grüße
Ingo
 
10Parale Am: 10.06.2016 19:22:56 Gelesen: 11333# 11 @  
@ Mondorff [#8]

Es entzieht sich meiner Kenntnis, ob Kolumbus jemals tatsächlich in Deutschland war. Zumindest die amerikanische Markenausgabe hat deutschen Boden erreicht.

Diese Postkarte jedoch musste nicht nachfrankiert werden, denn zu der schönen 1 Cent Marke, die Sie zeigen, geselle ich die 2 Cent Marke als Zusatzfrankatur von Chicago nach Hannover Herrenhausen. Gelaufen im April 1893.

Liebe Grüße

10Parale


 
Manne Am: 14.06.2016 20:57:41 Gelesen: 11283# 12 @  
Hallo,

kurz vor dem Fußballspiel noch eine Karte aus Jackson.

Gruß
Manne


 
10Parale Am: 10.08.2016 18:14:26 Gelesen: 10946# 13 @  
@ Cantus [#1]

Wir sind ja alle lernfähig. Ich hoffe, ich bin hier jetzt richtig. Zeige hier eine P32 ? mit Zusatzfrankatur von 2 Cent Benjamin Franklin, gelaufen von New York nach Lörrach, meiner Heimatstadt.

Die Firma Hans Kaltenbach ist eine in Lörrach ansässige Maschinenfabrik mit weltweitem Operationsgebiet, sehr erfolgreich.

Rückseitig ein "IMPORTANT DISPATCH".

"May we sen you our Survey MF-1, "LATEST DEVELOPMENTS IN MACHINE TOOLS" just completed? ......"

Schön finde ich den Kastenstempel

BUY U.S.SAVINGS BONDS
ASK YOUR POSTMASTER

In einer Analogie könnte man auch sagen "ASK CANTUS HE KNOWS IT".

Gruß

10Parale


 
Cantus Am: 10.08.2016 18:45:19 Gelesen: 10939# 14 @  
@ 10Parale [#13]

Hallo,

du hast ganz recht, das ist eine P 32. Mir gefällt beim Stempel am besten der Kreisstempel von Madison, auch wenn das komplette Datum nicht lesbar ist. Von mir heute eine Karte, die mich an meine Schulzeit erinnert. Als Schüler hatte ich massenhaft lose Briefmarken mit dem adäquaten Motiv, wie es hier als Wertstempel auf der Postkarte zu sehen ist, in meinen Tauschalben gebunkert, auch wenn niemand so etwas im Tausch haben wollte, aber als Kind sieht man so etwas anders. Eine solche Ganzsache aber ist mir damals nicht in die Finger geraten.

Diese Karte hier trägt rückseitig einen aufgedruckten Werbetext, der zum Kauf eines Fotoapparates animieren soll. Ich liebe solche Zudrucke, egal zu welchem Zweck sie aufgebracht wurden. Die Urkarte kam ab 1958 zum Verkauf, dieses Exemplar hier lief am 8.9.1959 von New York nach Füllinsdorf in der Schweiz.



H&G P 67

Viele Grüße
Ingo
 
10Parale Am: 28.02.2017 16:38:06 Gelesen: 9680# 15 @  
@ Mondorff [#8]

Von der Worlds Columbian Exposition in New York 1893 zeugt auch diese Karte nach Berlin.

Den Text muss ich einfach wiedergeben:

"Liebe Anna

Diese Postkarte ist für Deine Sammlung"

Ein Zeugnis früher Sammelleidenschaft. Am Postamt 41 in Berlin muss man es gelesen haben, bevor der schöne Ankunftsstempel vom 28.7.93 abgeschlagen wurde. Die Ganzsache brauchte 12 Tage bis Deutschland.

Liebe Grüße

10Parale

   
 
Manne Am: 28.02.2017 21:04:35 Gelesen: 9644# 16 @  
Hallo,

eine Karte aus dem Jahr 1882 nach Dresden, Ankunftstempel vom 20.02.1882.

Gruß
Manne


 
Cantus Am: 02.03.2017 06:29:51 Gelesen: 9597# 17 @  
Von mir eine recht moderne Karte, verschickt am 19.12.1972 mit Zusatzstempel "Apollo 17", gelaufen nach Arnsberg in Deutschland.



H&G P 85 (erschienen 1971)

Viele Grüße
Ingo
 
wajdz Am: 01.10.2017 23:59:43 Gelesen: 7946# 18 @  
@ Cantus [#17]

Die zuvor gezeigte Karte mit 6c Wertstempel (Motiv Patriot Paul Revere) und Zusatzfrankierung 10c, (Motiv Präsident Andrew Jackson)

MiNr 917



entwertet am 6. März 1972 als Luftpost nach Deutschland -4797 Schlangen-Osterholz-.

MfG Jürgen -wajdz-
 
Cantus Am: 05.10.2017 02:39:02 Gelesen: 7880# 19 @  
Ich habe hier eine ganz einfache Postkarte H&G P 32 mit Stempel vom 3.12.1940, mit der zum Kauf eines Buick zum Preis von $ 1.074 aufgefordert wird.



Viele Grüße
Ingo
 
wajdz Am: 07.10.2017 19:43:02 Gelesen: 7809# 20 @  
Als Stempelbeleg zwei GS © UPSP aus '84 (Zfr. MiNr 1660) und '86 (Zfr. MiNr 1662) mit Textzudruck zur 750Jahrfeier Berlins und Stempel von US-Städten mit dem Namen BERLIN



MfG Jürgen -wajdz-
 
Cantus Am: 08.10.2017 15:02:37 Gelesen: 7768# 21 @  
@ wajdz [#20]

Hallo Jügen,

interessant, was du so alles auftreibst.

Schönen Sonntag noch.
Ingo
 
Cantus Am: 16.03.2019 04:16:41 Gelesen: 3152# 22 @  
Heute eine Postkarte zu 2 Cents aus dem Ausgabejahr 1956, gelaufen am 16.7.1956 von Camden in New Jersey nach Braunschweig.



H&G P 64

Viele Grüße
Ingo
 
dithmarsia43 Am: 08.02.2020 15:31:19 Gelesen: 4915# 23 @  
@ JohannesM

Im Jahre 1893 sandte Eduard an die Lieben daheim in Freiburg/Br. einen Gruß aus den USA. Er fuhr u.a. mit der Zahnradbahn auf Pike's Peak in Colorado!


 
Cantus Am: 06.04.2020 23:30:28 Gelesen: 1504# 24 @  
@ dithmarsia [#23]

Hallo dithmarsia,

das ist eine US-amerikanische Ganzsachenpostkarte, aber keine Ansichtskarte, oder hast du uns etwa die Ansicht auf der Kartenrückseite unterschlagen? Für solche Ganzsachenpostkarten der USA gibt es ein Extrathema unter der Überschrift "USA Ganzsachen Postkarten" (dieses Thema, die Redaktion). Bitte Beiträge nicht einfach irgendwohin hochladen, der Beitrag muss schon zum Thema passen.

Viele Grüße
Ingo

[Beiträge [#23] und [#24] redaktionell verschoben aus dem Thema "Ansichtskarten: Alte Ansichten"]
 
dithmarsia43 Am: 07.04.2020 18:49:39 Gelesen: 1450# 25 @  
@ Cantus [#24]

Hallo,

auch mir hinlänglich bekannt - vielen Dank für deine Belehrung - , es ist natürlich eine GSK mit privatem Zudruck. Hatte vergessen, die Bildseite zu zeigen, was ich hiermit nachhole, wenn's auch hier nicht hinpasst !

Gruß
Uwe


 
Cantus Am: 04.06.2020 02:36:43 Gelesen: 1009# 26 @  
@ dithmarsia43 [#25]

Hallo Uwe,

das ist doch eine interessante Karte, besten Dank für's Zeigen.

Von mir eine einfache Postkarte zu 2 Cents, erschienen im Jahr 1956. Der dreieckige Wertstempel trägt einen schwarzen Überdruck mit dem Text "FIFTH INTERNATIONAL / PHILATELIC EXHIBITION / NEW YORK / 1956". Die Karte wurde am 16.7.19+56 in Camden (New Jersey) aufgegeben und war an eine Adresse in Braunschweig gerichtet.



H&G - P 64

Viele Grüße
Ingo
 
DL8AAM Am: 11.06.2020 21:43:22 Gelesen: 959# 27 @  
Naja, eigentlich keine Ganzsache (oder?), aber vom Aussehen kommt diese der doch sehr nahe und könnte sogar zu gewissen Verwissungen führen:



"Vintage" (inklusive der Verbraunung) Weihnachts-Karte des Museums "Edison and Ford Winter Estates" [1] in Fort Meyers, FL frankiert mit einem Eindruck einer etwas verkleinerten Abbildung der 3 Cent Ausgabe "Win the War" von 1942.



Die Karten wurden im Dezember 2019 im Museum auf einem kleinem Tisch ausgelegt, damit Besucher persönliche Weihnachtsgrüße an Militärangehörige in Übersee versenden können. Für diese Aktion von "Holiday 4 Heroes" [2] wurde eigens auch ein kleiner Briefkasten aufgestellt. Dort eingeworfene Grüße sollten dann im Nachgang an die angegebenen Adressaten versendet werden. Wie die echte Zustellung erfolgte, kann ich aber nicht sagen. Da ich keine Adresse griffbereit hatte, habe ich wenigstens zwei Belegkarten geklaut ;-) Und leider konnte ich bisher keine "echt gelaufenen" Belege im Netz finden.


(Eigenes Foto 14.12.2019)

Beste Grüße
Thomas

[1] https://www.edisonfordwinterestates.org/
[2] https://www.holiday4heroes.com/
 
Cantus Am: 11.06.2020 22:13:44 Gelesen: 952# 28 @  
Hallo Thomas,

eine sehr schöne Karte, danke für's Zeigen. Selbstverständlich ist das auch eine Ganzsache, denn der aufgedruckte Wertstempel sollte eine bestimmte Portostufe abdecken und der Posttransport auf regulärem Weg stattfinden. Wer eine Ganzsache verkauft oder verschenkt, das ist dabei ohne Belang.

Viele Grüße
Ingo
 
lueckel2010 Am: 11.06.2020 23:04:43 Gelesen: 945# 29 @  
@ DL8AAM [#27]

Guten Abend, Thomas,

das ist keine Postal Card (= amtliche Ganzsache des USPS), sondern lediglich eine Postcard (privat hergestellter "Vordruck" im Postkartenformat, eine Art Ansichtskarte).
Da diese Karten, wie Sie schreiben, als Weihnachtsgruß an US-Militärangehörige verschickt werden konnten, wären sie mit der US-Feldpost befördert worden und damit portofrei gewesen.
Sofern auch ein Versand an Privatadressen möglich war, hätte das im Dezember 2019 aktuelle Postkartenporto frankiert werden müssen, allenfalls reduziert um 3 cents (Eindruck der postwertzeichenähnlichen Abbildung).

Moin aus Ostfriesland, Gerd Lückert
 
hajo22 Am: 05.10.2020 18:17:00 Gelesen: 320# 30 @  
Frageteil einer Frage-/Antwort-Ganzsache (zu je 2 cents). Gestempelt San Francisco 16.10.1900 nach Stuttgart adressiert, Ankunft am 2.11.1900.

Da der Adressat nicht mehr in Stuttgart sondern in Berlin weilte, wurde die Karte mit neuer Adresse nachgeschickt. Ankunft in Berlin am 8.11.1900.

Für die Nachsendung hat jemand eine 5 Pf. Württ.-Marke nachfrankiert. Die Marke wurde nicht entwertet, sie war wohl nicht erforderlich.

Die letzten Zeilen auf der Kartenrückseite lauten: " Mit herzlichem Gruss und lebe wohl, in Freundschaft Dein Max".

Als Adresse hat der Absender "Auckland New Zealand poste restante via England" angegeben. Ob ihn der Antwortteil der Ganzsache jemals erreicht hat?



hajo22
 
dithmarsia43 Am: 06.10.2020 18:20:15 Gelesen: 239# 31 @  
@ hajo22 [#30]

Hier 2 Ganzsachen UX 16 (Black Liberty Head). Die Karte von 1905 aus Chicago hat den Plattenfehler "Missing Grommet / Fehlende Öse". Interessante Straßenbahn-Abstempelung "STREET R.P.O. / CHI. & MIL. AVE."

Zum Vergleich die Karte von 1908 aus St. Louis als Normalform.

Viele Grüße

Uwe


 
hajo22 Am: 07.10.2020 13:34:03 Gelesen: 182# 32 @  
Ganzsachenumschlag zu 1 cent mit aufgedruckter Absender-Adresse aus New York 1911 nach Nürnberg.

Couvert nicht verschlossen (Gummierung vollständig erhalten) daher wohl eine Drucksache.



hajo22
 

Das Thema hat 32 Beiträge:
Gehe zu Seite: 1   2  oder alle Beiträge zeigen
 
  Antworten    zurück Suche    Druckansicht  
 

Ähnliche Themen

22557 76 06.10.20 17:17dithmarsia43
8955 23 21.09.20 20:1310Parale
24841 71 01.03.20 20:52Holzinger
197871 235 08.07.17 10:47GSFreak
3091 08.05.14 21:22JimWentzell


Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.