Neues Thema schreiben   Antworten     zurück Suche   Druckansicht  
Thema: Die Poststempel von Magdeburg
Das Thema hat 114 Beiträge:
Gehe zu Seite: 1 2 3 4   5  oder alle Beiträge zeigen
 
bignell Am: 02.10.2021 18:42:44 Gelesen: 6255# 90 @  
@ JohannesM [#89]

Hallo Eckhard,

ja das klingt schlüssig.

Liebe Grüße,
harald
 
epem7081 Am: 02.10.2021 18:47:14 Gelesen: 6254# 91 @  
@ bignell [#86]

Hallo Harald,

es handelt sich hier um einen auch heute noch verwendeten "Terminus technicus" bei der Erbteilung und beinhaltet keineswegs eine streitige Angelegenheit.

Erbauseinandersetzung

Als Erbauseinandersetzung oder Erbteilung bezeichnet man das Verfahren zur Auflösung der Erbengemeinschaft und Verteilung des Nachlasses an die Miterben. Die Erbauseinandersetzung erfolgt durch einen Erbauseinandersetzungsvertrag - auch "Erbteilungsvertrag“ genannt. Der Erbauseinandersetzungsvertrag ist nur dann formbedürftig, wenn das zu Grunde liegende Geschäft formbedürftig ist (so bedarf z.B. die Übereignung einer Immobilie der notariellen Form). Stimmen nicht alle Miterben der Erbteilung nach dem Erbauseinandersetzungsvertrag zu, kann die Erbauseinandersetzung durch Erbauseinandersetzungsklage - auch Erbteilungsklage genannt- erzwungen werden.
[1]

Mit freundlichen Grüßen
Edwin

[1] https://www.wf-frank.com/erbrecht-abc/def/erbauseinandersetzung.html
 
bignell Am: 02.10.2021 19:15:44 Gelesen: 6248# 92 @  
@ epem7081 [#91]

Hallo Edwin,

also ein ganz normaler Vorgang, danke für die Info.

Liebe Grüße,
harald
 
epem7081 Am: 03.10.2021 16:56:36 Gelesen: 6161# 93 @  
@ Cantus [#1]

Hallo Ingo,

hier kann ich gleich mal ein Erinnerungsstück zur Magdeburger Stempelhistorie einbringen: 1889 - 2009 120 Jahre Magdeburger Sonderstempel werden auf dieser Sonderpostkarte dokumentiert.



Mit freundlichen Grüßen
Edwin
 
bedaposablu Am: 12.10.2021 17:03:34 Gelesen: 5912# 94 @  
@ epem7081 [#93]

Hallo Edwin,

den Empfänger (leider inzwischen verstorben) der rechten Karte kannte ich ganz gut.

Von mir heute ein Sonderumschlag "10. Wohngebiets- und Betriebsfestspiele 21.9.-29.9.1979" mit Stempel:



Viele Grüße aus Magdeburg!
Klaus-Peter
 
bedaposablu Am: 11.01.2022 19:59:57 Gelesen: 4274# 95 @  
Hallo miteinander!



Brief vom U.S.Play Bowlingcenter vom "AM Pfahlberg"-Einkaufszentrum an der A2 im Norden von Magdeburg an mich. Leider haben sich Umschlag und Inhalt vor vielen Jahren getrennt. Interessant hier der grüne Doppelrechteck-"Entgelt bezahlt"-Stempel mit dem Zusatz.

Viele Grüße aus Magdeburg!
Klaus-Peter
 
Angelika2603 Am: 12.02.2022 19:30:01 Gelesen: 3491# 96 @  
Guten Abend

ein schon etwas älterer Stempel von der Firma Hubbe aus Magdeburg



Viele Grüße
Angelika
 
bedaposablu Am: 15.02.2022 20:53:23 Gelesen: 3350# 97 @  
Hallo miteinander!



Sonderumschlag der Gruson-Gewächshäuser Magdeburg mit Pelargonium zonale und Sonderstempel Magdeburg 1 3010 vom 15.02.1992.

Die Gruson-Gewächshäuser wurden in den letzten Jahren umgebaut bzw. neu gestaltet und im November 2021 wieder für die Besucher freigegeben.

Viele Grüße aus Magdeburg!
Klaus-Peter
 
Ameise Am: 16.02.2022 21:08:26 Gelesen: 3249# 98 @  
Hallo, hier einmal ein Beleg mit 2 versch. Bahnpoststempeln (ich denke einmal, das es Bahnpoststempel sind) von 1851 - steht ja auch der Ortsname Magdeburg drin:



Viele Grüße
Enrico
 
bayern klassisch Am: 16.02.2022 21:46:45 Gelesen: 3234# 99 @  
@ Ameise [#98]

Hallo Enrico,

ob der Brief auch noch eine Vorderseite hat?

Liebe Grüsse vom Ralph
 
Ameise Am: 16.02.2022 22:18:12 Gelesen: 3223# 100 @  
Hallo Ralph,

ja schon, aber die Vorderseite trägt keinen Stempel von Magdeburg.

Anbei die Vorderseite:



Viele Grüße
Enrico
 
bayern klassisch Am: 16.02.2022 22:54:21 Gelesen: 3200# 101 @  
@ Ameise [#100]

Hallo Enrico,

danke - aber einen Stempel ohne Brief gibt es nicht - von daher ist der Brief wichtig von vorne zu sehen, um zu erkennen, wo er wann eingesetzt wurde. Jetzt wissen wir, dass es ein Berliner Bahnhofsbrief via Magdeburg nach Sachsen war, der 4 Neugroschen den Empfänger gekostet hat. Das ist doch schon mal eine Aussage, die weit über den bloßen Magdeburg-Stempel hinaus geht.

Liebe Grüsse,
Ralph
 
Ameise Am: 17.02.2022 11:00:35 Gelesen: 3104# 102 @  
@ bayern klassisch [#101]

Hallo Ralph,

danke für diese detaillierten Ausführungen zu diesen Brief. Soweit hatte ich nicht gedacht, da ich nur die Magdeburg-Stempel zeigen wollte. Werde aber demnächst immer die Vorder- und Rückseite abbilden, da es doch immer wieder interessant ist, was man aus diesen Briefen „herauslesen“ kann.

Viele Grüße aus Sachsen
Enrico
 
bayern klassisch Am: 17.02.2022 11:16:13 Gelesen: 3100# 103 @  
@ Ameise [#102]

Hallo Enrico,

danke - so soll es sein (eine Münze hat ja auch nicht nur eine Seite) ...

Liebe Grüsse,
Ralph
 
Magdeburger Am: 17.02.2022 12:22:52 Gelesen: 3084# 104 @  
@ Ameise [#102]
@ bayern klassisch [#103]

Hallo ihr Beiden,

ein kleine Korrektur möchte ich zum Brief noch machen. Der Brief wurde in Hamburg am Zug aufgegeben, was auch vorderseitig handschriftlich notiert wurde. Desweiteren befindet sich der Streckenstempel Berlin - Hamburg der 1. Rücktour, was nicht so häufig ist. Der Brief ist dann bis nach Wittenberge von wo er nach Magdeburg und schliesslich weiter nach Leipzig lief.

Mit freundlichem Sammlergruss

Ulf
 
bayern klassisch Am: 17.02.2022 13:18:16 Gelesen: 3067# 105 @  
@ Magdeburger [#104]

Lieber Magdeburger,

vielen Dank für die Präzisierung. So wird ein Schuh draus!

Liebe Grüsse von bayern klassisch
 
Ameise Am: 23.02.2022 18:46:40 Gelesen: 2680# 106 @  
Hallo,

hier einmal ein Zeilenstempel 2Z "MAGDEBURG" von 1846:



Viele Grüße
Enrico
 
Magdeburger Am: 24.02.2022 13:03:03 Gelesen: 2632# 107 @  
@ Ameise [#106]

Hallo Enrico,

ein schöner Paketbegleitbrief von Dresden nach Helmstedt. 1846 war es möglich den Weg komplett mit der Eisenbahn zurückzulegen.

Mit der sächsischen Gewichtsnotierung tue ich mich schwer: 2 Pfund 80 Hekas. Soweit ich mich entsprach 1 Pfund = 100 Hekas. Versendet wurde ein Kistchen. Leider kann ich hier zur Taxierung wenig sagen, bis auf, dass die siegelseitige Notierung von 5 3/4 Sgr. der preussische Anteil war. Mit dem Bau der Eisenbahn, vor allem von Magdeburg nach Hannover, später weiter bis nach Minden, wurde sowohl hannoverisches und braunschweigisches Gebiet durchquert. Dies führt dazu, das Transitkosten für Hannover bzw. Braunschweig angefallen sein könnten. Auch gab es Grenztaxen.

Jedenfalls bezahlte der Empfänger 11 Gute Groschen.

Der Magdeburger 2-Zeiler, da gibt es zwei verschiedene Typen, wurde hier als Transitstempel eingesetzt, was auch meist sein Einsatzgebiet war. Als Aufgabestempel kommt er meist bei Fahrpostsendungen vor.

Es ist kein Stempel der Magdeburger Packkammer vorhanden, möglicherweise war die Aufenthaltsdauer nur sehr kurz.

Mit freundlichem Sammlergruss

Ulf
 
Angelika2603 Am: 28.02.2022 18:20:11 Gelesen: 2379# 108 @  
Hallo,

ein Stempel von der Mitteldeutschen Landesbank



viele Grüße
Angelika
 
Ameise Am: 20.03.2022 12:08:22 Gelesen: 1746# 109 @  
Hallo,

hier einmal ein portofreies Einschreiben (Recomandirt) als Justiz-Sache, aus Magdeburg von 1853, was mit dem Beamtenstempel "KÜHNE." gerechtfertigt wurde:



Viele Grüße
Enrico
 
Magdeburger Am: 20.03.2022 17:21:35 Gelesen: 1736# 110 @  
@ Ameise [#109]

Hallo Enrico

portofreie Belege innerhalb des DÖPV sind nicht sehr häufig. Ist auch der Inhalt vorhanden? Auch die Einschreibung gegen Rückschein ist noch eine deutliche Wertsteigerung.

N.B. Bei den Aufgabestempel sind nur Tag/Monat und gegebenenfalls ein Trennstrich wechselbar gewesen. Ab etwa 1853 sind die Stempel auch eindeutig der Brief- bzw. Fahrpostexpedition zuzuordnen.

Mit freundlichem Sammlergruss

Ulf
 
Ameise Am: 20.03.2022 19:19:01 Gelesen: 1722# 111 @  
@ Magdeburger [#110]

Hallo Ulf,

ja der Inhalt ist auch vorhanden:



Viele Grüße
Enrico
 
Cantus Am: 20.03.2022 23:34:00 Gelesen: 1704# 112 @  
Nur ein Stempel: 11.7.1874



Viele Grüße
Ingo
 
LeseratteMary Am: 18.04.2022 22:02:44 Gelesen: 948# 113 @  
Aktueller Stempel Januar 2022!

Habe ich in den altehrwürdigen Briefkasten der Postbank Breiter Weg eingeworfen! Von den fünf Postkarten waren vier mit diesem Stempel und eine leider nur mit einem Kugelschreiber-Kreuz entwertet.

Maria


 
bedaposablu Am: 19.04.2022 19:19:25 Gelesen: 851# 114 @  
@ LeseratteMary [#113]

Hallo Maria,

der abgebildete Stempel ist kein Stempel aus Magdeburg, sondern der normale Stempel aus dem Briefzentrum 39 Osterweddingen mit UB ma und der Posteigenwerbung mit dem Magdeburger Dom. Der Stempel gehört eigentlich in den Thread " Briefzentren und ihre blauen Stempel". Schade, leider kein Kopfsteher, den es auch gab. Ab dem 24.01.2022 wurde dann laut der Post die Frankierwelle mit der etwas anderen Eigenwerbung "BRIEFZENTRUM / 39 / Magdeburg" eingesetzt.

In Magdeburg wird in den Annahmestellen kaum noch selbst gestempelt, alles nur entgegengenommen und im Briefzentrum 39 gestempelt. Mein letzter Versuch vom Karfreitag über den Briefkasten hatte "Nachträglich entwertet" ohne Datum als Ergebnis.

Viele Grüße aus Magdeburg!
Klaus-Peter
 

Das Thema hat 114 Beiträge:
Gehe zu Seite: 1 2 3 4   5  oder alle Beiträge zeigen
 
  Antworten    zurück Suche    Druckansicht  
 
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.