Neues Thema schreiben   Antworten     zurück Suche   Druckansicht  
Thema: (?) (12) Mexiko: Echt gelaufene Belege
Das Thema hat 26 Beiträge:
Gehe zu Seite: 1   2  oder alle Beiträge zeigen
 
Cantus Am: 13.03.2016 01:41:36 Gelesen: 9483# 2 @  
Hier ein weiterer Brief, gelaufen 1922 nach Bellinzona in der Schweiz. Als Frankatur diente Mi. 249, eine Marke zu 20 Centavo, die ein Abbild von Mariano Abasolo [1] zeigt.



Viele Grüße
Ingo

[1] https://de.wikipedia.org/wiki/Mariano_Abasolo
 
zockerpeppi Am: 13.03.2016 20:43:59 Gelesen: 9453# 3 @  
Von mir ein Beleg jüngeren Datums:

23.12.1975 nach Oberursel



Es müsste sich noch so einiges bei mir finden lassen.

Lulu
 
Mondorff Am: 13.03.2016 21:33:37 Gelesen: 9442# 4 @  
Eine Ansichtskarte aus dem Jahre 1902, die ich heute auf einem Sammlermarkt erwischen konnte. Natürlich mit einer Adresse in Luxemburg.



Leider kann ich den schönen Flaggenstempel nicht ganz entziffern und das R M in der Flagge nicht erklären.

Ob da jemand helfen kann?

Schönen Gruß
DiDi
 
zockerpeppi Am: 13.03.2016 21:39:38 Gelesen: 9441# 5 @  
@ Mondorff [#4]

RM: República Mexicana

oder so ähnlich

Lulchen
 
Jürgen Witkowski Am: 13.03.2016 22:26:28 Gelesen: 9438# 6 @  
@ Mondorff [#4]

Die Flaggenstempel Mexikos stammen allesamt von Barr-Fyke Stempelmaschinen aus den USA. In deinem Stempelkopf steht MEXICO - DF / SUC. B. REC.

Mit besten Sammlergrüßen
Jürgen
 
Mondorff Am: 13.03.2016 22:39:53 Gelesen: 9430# 7 @  
@ Concordia CA [#6]

Besten Dank Jürgen

@ zockerpeppi [#5]

Muchos gratias Lulchen
 
Cantus Am: 14.03.2016 01:36:41 Gelesen: 9419# 8 @  
Hallo,

ich reiche noch die Mi.Nr. nach. Bei Lulu sind das Mi. 1446X und 1450X, beide erschienen im Jahr 1975, bei DiDi ist das Mi. 227, erschienen 1899.

Viele Grüße
Ingo
 
Cantus Am: 14.03.2016 01:54:28 Gelesen: 9418# 9 @  
@ Cantus [#8]

Nachdem Richard dieses Thema gegründet hat, habe ich meinen recht mageren Bestand an mittelamerikanischen Frankaturen durchgesehen und immerhin vereinzelte Briefe von Mexiko gefunden. Der folgende Briefumschlag ist besonders markant. Vorderseitig ist zu erkennen, dass der Brief per Luftpost über New York und Paris (Durchgangsstempel rückseitig) nach Hamburg befördert worden ist, wo er am 20.4.1931 eintraf. Zur Frankatur wurde Mi. 638 aus dem Jahr 1930 verwendet.

Absender des Briefes war Keppler's Maschinenhaus, was durch die drei rückseitig abgebildeten Maschinen besonders betont wird. Bei der Maschine rechts oben scheint es sich um so etwas wie ein Mahlwerk zu handeln, die Maschine rechts unten könnte z.B. zum Mangeln von Wäsche gedacht sein, bei der Maschine auf der linken Seite bin ich aber völlig ratlos.



Viele Grüße
Ingo
 
Heinrich3 Am: 14.03.2016 17:34:15 Gelesen: 9391# 10 @  
Hallo Ingo,

kann die Maschien links nicht ganz einfach eine Dampfmaschine mit Schwungrad sein?

Gruß Heinrich
 
fogerty Am: 23.10.2016 18:23:50 Gelesen: 8754# 11 @  
Von Guadalajara nach Meran, Datum leider schlecht leserlich, könnte laut Briefmarke 1969/70 gewesen sein.



Grüße
Ivo
 
Michael Mallien Am: 23.10.2016 22:02:01 Gelesen: 8739# 12 @  
1996 habe ich diesen Brief erhalten; weiß aber überhaupt nicht mehr von wem.



Sind die roten Stempel etwas besonderes?
 
Manne Am: 24.10.2016 17:57:28 Gelesen: 8713# 13 @  
Hallo,

ein Luftpost-Brief aus dem Jahr 1964 an die Fa. Schmid-Schlenker in Bad Dürrheim, Stempel leider nicht komplett lesbar.

Gruß
Manne


 
Cantus Am: 04.11.2016 20:52:36 Gelesen: 8652# 14 @  
Ein Brief vom 10.1.1931 von Tampico nach Bellinzona in der Schweiz.



Mi. 584a (2)

Viele Grüße
Ingo
 
fogerty Am: 18.11.2016 21:36:50 Gelesen: 8562# 15 @  
Einschreiben mit Poststempel 24.11.1971 von Mexiko an die Kurverwaltung von Meran.



Grüße
Ivo
 
Michael Mallien Am: 14.06.2017 20:23:06 Gelesen: 7370# 16 @  
Die Mehrfachfrankatur des Wertes zu 1,20 Pesos summiert sich auf insgesamt 12 Pesos für diesen Brief vom 11.3.1972 nach Mainz. Den Stempel kann ich hinsichtlich des Versendeortes nicht so recht einordnen:

ADMON. 15 / 11 MAR 1972 / MEXICO. 15-D.F.

Stammt er vielleicht aus Mexico-City?



Viele Grüße
Michael
 
Fips002 Am: 11.03.2019 19:19:17 Gelesen: 3050# 17 @  
Postkarte von Vera Cruz 17. Januar 1907 nach San Antonio, Texas/USA. Ankunft in San Antonio am 20. März 1907.

Frankatur Mi.-Nr. 237, Ausgabe 1903.



Dieter
 
volkimal Am: 08.03.2020 14:44:03 Gelesen: 2011# 18 @  
Hallo zusammen,

bei diesem Brief aus Mexiko an ein Vereinsmitglied vom 12.10.1968 fielen mir das gleiche Motiv auf der Marke und dem Stempel auf:





Die Abbildung zeigt eine stilisierte olympische Flamme über der Sonnenpyramide von Teotihuacán. Das Logo der olympischen Spiele in Mexico war der Schriftzug "MEXIKO 68" mit den olympischen Ringen unten auf der Marke.

Den Text "Dia de inauguracion" übersetzte Google mit "Eröffnungstag". Erst dachte ich, dass ein Ersttagsstempel ist.

Im Michel las ich dann aber, dass die Marke MiNr. 1282 am 06.10.1968 erschien. Ausgabeanlass war die Ankunft der olympischen Fackel in Veracruz. Schließlich fand ich auch noch den richtigen Text bei Ersttagsstempeln. Er lautet "Dia de emision".

Bei dem Maschinenstempel handelt es sich um einen Sonderstempel zum Eröffnungstag der Olympischen Spiele in Mexiko am 12.10.1968. Unten im Stempel steht "MEXICO 1 D.F.". Mexiko ist der erste D.F. = Distrito Federal = Bundesdistrikt. Zum blauen Stempel kann ich kaum etwas sagen. "Correo aéreo internacional" bedeutet internationale Luftpost. Mehr kann ich nicht erkennen.

Viele Grüße
Volkmar
 
Christoph 1 Am: 13.05.2020 23:18:21 Gelesen: 1651# 19 @  
Hallo,

ich zeige hier einen Luftpostbrief, der am 7. April 1948 von Mexico D.F. (= Mexiko City) nach Hamburg gelaufen ist.



Der Beleg weist zwar heftige Spuren eines bewegten Lebens auf, ist aber trotzdem hübsch anzusehen, wie ich finde.

Viele Grüße
Christoph
 
axelotto Am: 14.05.2020 08:26:29 Gelesen: 1633# 20 @  
Morgen,

habe in meiner Kramkiste noch 5 Belege gefunden.





Gruß Axel
 
Fips002 Am: 30.06.2020 18:09:19 Gelesen: 1408# 21 @  
Karte von Orizaba nach Bremen. Die Frankatur, Mi.Nr.245, Ausgabe 1910, wurde mit Stempel Orizaba 19. Februar 1911 entwertet.



Dieter
 
Fips002 Am: 21.07.2020 16:39:10 Gelesen: 1117# 22 @  
Karte aus Acapulco, 15.1.1983 , nach Springfield/Massachusetts, USA.

Freigemacht ist die Karte mit 2x Mi.Nr. 987, Teilansicht der neuen Sporthalle der Universitätsstadt.

Gebühr für diese Karte nach Springfield 1 Peso 60 Centavos.



Dieter
 
dithmarsia43 Am: 22.07.2020 18:34:52 Gelesen: 1050# 23 @  
@ Fips002 [#22]

Hallo,

hier ein interessanter Retourbrief aus 1936 mit vielen Stempelvermerken. Der Brief vom Freight Department der HAPAG & des NDL aus New York nach Mexico erreichte den Empfänger - Master des Schiffes "Lübeck" - nicht mehr und wurde zurückgesandt an den Absender.



Viele Grüße

Uwe
 
Manne Am: 23.07.2020 11:37:56 Gelesen: 1013# 24 @  
Hallo,

zeige einen eingeschriebenen Luftpost-Brief vom 28.01.1957 an die Fa. Schmid-Schlenker in Bad Dürrheim.

Gruß
Manne


 
DL8AAM Am: 20.11.2020 06:23:54 Gelesen: 80# 25 @  
Hotel Ambassador Merida, Yucatán



Frankatur zu 12,50 Peso (3x $2,00 Serie Tourismus: Colima und 1x N$ 6,50 Sonora), entwertet per Handstempel von Yucatán, leider sind kaum weitere Angaben auf dem Stempel zu erkennen: DESPACHO AEREO ... / 199 ...3 ... / ... DE CORREO NO. 1 / .... MERIDA, YUC.

Beste Grüße
Thomas
 
iholymoses Am: 20.11.2020 15:49:14 Gelesen: 63# 26 @  
Hier auch ein Hotelbrief aus der Villa del Palmar in Puerto Vallarta, Jalisco; frankiert mit 2x MEXICO SCOTT # 1677 / VACKIMES No. 1661 Tag der Briefmarke 1990 (9 Octubre - Día Mundial del Correo) à $ 1500:



Stempel: PUERTO VALLARTA - 25 FEB 1994

Adios Amigos!
 

Das Thema hat 26 Beiträge:
Gehe zu Seite: 1   2  oder alle Beiträge zeigen
 
  Antworten    zurück Suche    Druckansicht  
 

Ähnliche Themen

6496 21.11.20 10:47Ichschonwieder
7793 15 05.06.20 17:46Winni451
4114 11.03.20 08:10StefanM
4660 24.11.19 15:00Martin de Matin
4374 02.03.16 16:03Mondorff


Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.