Neues Thema schreiben   Antworten     zurück Suche   Druckansicht  
Thema: Neu im Forum - Neue Mitglieder stellen sich vor
Das Thema hat 178 Beiträge:
Gehe zu Seite: 1 2 3 4 5 6 7   8  oder alle Beiträge zeigen
 
Sascha Hamann Am: 28.02.2018 17:23:00 Gelesen: 5195# 154 @  
Hallo an Alle,

ich bin Sascha Hamann aus Kiel. Ich bin sowohl in der Philatelie allgemein als auch auf dieser Seite völlig neu. Ich habe einige Marken aus dem Dritten Reich erstanden, um mal anzufangen. Historisch interessiert mich die Alliierte Besatzung, allerdings habe ich hier noch nichts. An Literatur habe ich lediglich den Michel Deutschland Band 2 und das war es auch schon. Hat irgendjemand etwas, das er abzugeben hätte? Ich würde mich über Antworten freuen.

Viele Grüße Sascha Hamann
 
Bernstein Am: 28.02.2018 17:31:54 Gelesen: 5187# 155 @  
@ Richard [#151]

Auch Dir vielen Dank für Dein nettes Willkommen Richard. Deine Tipps werde ich befolgen, das wird mir schon weiter helfen. Werde heute ein paar Marken Fünfjahresplan scannen mit Briefstücken wegen der Suche von Wasserzeichen. Ich suche dann im Forum nach dem richtigen Thema.

LG Bernstein
 
gabriele Am: 11.04.2018 21:11:32 Gelesen: 4481# 156 @  
Hallo zusammen,

der Ordnung halber möchte ich mich hier noch vorstellen, obwohl ich zuvor schon vier andere Beiträge geschrieben habe. Mein Name ist Gabriele ... (57, verheiratet, 3 Kinder).

Bei Briefmarken und dem Drumrum finde ich die fast unendlichen Betrachtungsmöglichkeiten total faszinierend. Es ist eine echte Herausforderung, z.B. gestempelte und gebrauchte Belege zuzuordnen.

Unter welcher "Überschrift" könnte beispielsweise die gezeigte, verwendete Postkarte landen:



Dauerserie: Frauen Nr. 1755, Rahel Varnhagen (13.10.1994, Stichtiefdruck Gioriverfahren)
BZ-Stempel: BZ-23 ma mit Werbeklischee
Postkarten-Versandgebühr: 80 Pfennig (Inland 1.4.1993 bis 31.8.1997)
Brief-Codierung: 1996
Postgeschichte: Deutschland (Bund ab Wiedervereinigung 3.10.1990 oder... oder... oder... )
Heimatgeschichte: Ost-Holstein
Karten-Motiv: Leuchttürme (Offsetdruck)

Das sind keine Fragen ans Forum, es sind nur Beispiel-Überschriften. Jede/r entscheidet dabei ja nach seiner eigenen Maxime.

Dieses Forum finde ich insgesamt sehr informativ und vielfältig. Außerdem ist der Umgangston hier meistens richtig nett, also ein Freizeit-Lesespaß. :)

Beteiligen werde ich mich wohl ab und zu. Es gibt hier aber so viele Wissensträger, da sollte ich eher nicht mit "seltsamen" Fragen "dazwischenfunken".

Eins meiner Interessengebiete, die Drucktechnik (auch von Postkarten), lasse ich lieber ganz außen vor. Das Thema ist ja leider ziemlich unbeliebt. Aber da ich absolut keine Wissensträgerin bin, ist das auch kein Problem.

Viele Grüße, Gabi
 
bayern klassisch Am: 11.04.2018 21:58:07 Gelesen: 4447# 157 @  
@ gabriele [#156]

Grüß Gott Gabriele,

Damen sind in der Welt der Philatelie leider unterrepräsentiert - schön, dass du an einer Optimierung arbeitest.

Viel Spaß hier, du wirst ihn haben und lernen können und müssen wir alle noch.

Liebe Grüsse,
Ralph
 
bignell Am: 11.04.2018 22:04:26 Gelesen: 4443# 158 @  
@ gabriele [#156]

Herzlich willkommen, Gabi,

da sollte ich eher nicht mit "seltsamen" Fragen "dazwischenfunken"

Doch, solltest Du, finde ich. "Seltsame" Fragen können zu neuen Perspektiven führen und interessante Diskussionen lostreten. Ausserdem muss ja niemand antworten, dem die Frage trivial erscheint.

Lg, harald
 
Christoph 1 Am: 11.04.2018 22:26:06 Gelesen: 4425# 159 @  
@ bignell [#158]
@ gabriele [#156]


da sollte ich eher nicht mit "seltsamen" Fragen "dazwischenfunken"
Doch, solltest Du, finde ich. "Seltsame" Fragen können zu neuen Perspektiven führen und interessante Diskussionen lostreten.


Da kann ich nur zustimmen! Frag nur alles, was Dir unter den Nägeln brennt. Es gibt keine dummen Fragen, nur manchmal gibt es dumme Antworten, aber auch damit wirst Du leben können.

Herzlich willkommen auch von mir!
Christoph
 
gabriele Am: 11.04.2018 23:56:28 Gelesen: 4379# 160 @  
@ bayern klassisch [#157]
@ bignell [#158]
@ Christoph 1 [#159]

Hallo,

vielen Dank für eure Willkommensgrüße, das hat mich wirklich sehr gefreut!

Manchmal hilft die Überlegung zu einer konkreten Fragestellung auch, den "inneren Schweinehund" zu überlisten, frei nach dem Motto "Faulheit, geh weg!"

So ist es mir bei meiner Wertbrieffrage hier gegangen, http://www.philaseiten.de/cgi-bin/index.pl?ST=2704&CP=1&F=1 ab Beitrag #48 ff, ich habe mir dort selbst geantwortet.

Jetzt weiß ich zumindest einmal, in welche Richtung die Marken gehören. (Nein, die habe ich nicht und möchte die auch nicht haben)

Gute Nacht, Gabi
 
mausbach1 Am: 12.04.2018 08:21:07 Gelesen: 4306# 161 @  
Hallo Gabi,

auch von mir ein herzliches Willkommen in diesem Forum! Es tut unserem schönen Hobby immer gut, wenn Frauen sich dabei engagieren; denn sie haben eine andere Sichtweise auf die Dinge (auch ansonsten) :-) und holen uns Männer doch manches Mal aus dem Kirchturmdenken heraus.

Eine kleine Korrektur: Es handelt sich um eine Ansichtskarte - nicht um eine Postkarte, diese hat einen eingedruckten Wertstempel.

Beste Grüße
Claus
 
Nachtreter Am: 12.04.2018 10:35:07 Gelesen: 4242# 162 @  
@ mausbach1 [#161]

Naja, also ich würde eher sagen, es handelt sich um eine Ansichtskarte, die im Tarif (heute "Produkt") Postkarte verschickt wurde. Eine Postkarte muß nicht automatisch eine Ganzsache, sondern kann auch ein Formblatt oder ähnliches sein.

Viele Grüße

Nachtreter
 
Cantus Am: 12.04.2018 23:22:03 Gelesen: 4088# 163 @  
@ gabriele [#156]

Hallo Gabriele,

ich würde in Zusammenhang mit dem von dir gezeigten Beleg das Wort Postkarte meiden, sondern statt dessen von ener Ansichtskarte reden. Postkarten können Ganzsache sein, müssen aber nicht, denn es gibt ja auch Blankopostkarten ohne Wertstempel, die dann mit Briefmarke oder Freistempel verschickt wwerden müssen.

Im Übrigen auch von mir ein herzliches Willkommen hier im Forum. Da du dich offensichtlich auch oder überwiegend mit moderneren deutschen Belegen beschäftigst, wäre es für dich vielleicht von Vorteil, wenn du an meiner Belegerundsendung teilnehmen würdest (Tauschforum / Rundsendung 3: Cantus). Schau doch mal ins Thema hinein, insbesondere in die Beiträge #1 und #8.

Viele Grüße
Ingo
 
gabriele Am: 14.04.2018 09:38:22 Gelesen: 3917# 164 @  
Uuiii, noch einmal Begrüßungen, vielen Dank dafür. :)

Meine Vorstellung sollte eigentlich kein Fachbeitrag sein. Natürlich habt ihr Recht, es gibt verschiedene spezielle Bezeichnungen für verschiedene Arten von offen versendeten "Kartonstücken". Da ich aber Bilder mitgeliefert habe, sieht doch jede/r, dass es um eine Ansichtskarte geht, nicht um eine Ganzsachen- oder Bildpostkarte. Für mich gilt da die einfache Bezeichnung "Postkarte" genauso, ich bin ja keine Spezialistin in irgendeinem Gebiet. Es war eben nur ein Beispiel für verschieden mögliche Schwerpunkt-Betrachtungen.

Zukünftig werde ich mich gerne hier im Forum bemühen, möglichst alles ganz genau nach mir bekannten Begriffen aus der Literatur oder den Katalogen zu bezeichnen, auch wenn ein Bild gezeigt wird.

Zu den erfreuten Anmerkungen wegen dem Briefmarken-Interesse einer Frau:
Kann es sein, dass Frauen die Briefmarken-Thematiken nicht so minutiös wie Männer betrachten?

Maßeinheiten https://de.wikipedia.org/wiki/Ma%C3%9Feinheit auf's Tausendstel oder so sind mir eigentlich nicht so wichtig, solange ich weiß, was sie angeben.
(Ob nun 480g oder 520g Mehl für ein Backwerk, das macht nicht so viel aus)

Die Belege bei mir sind beispielsweise nach Absendedatum sortiert. Es macht richtig Spaß, über verschiedene Postbelege "durch die Zeit" zu blättern.
Natürlich sollten auch die einzelnen Belege kurz erklärt und beschrieben sein, aber doch nicht "auseinander gerissen" in verschiedene Sammelgebiete (das ist zumindest meine Meinung).

@ Cantus [#163]

Der Hinweis auf die Rundsendung ist sehr nett, aber für mich wohl ungeeignet. Ich weiß nicht einmal, wie so etwas abläuft. Das gehört aber eher nicht in dieses Thema. ;)

Herzliche Grüße, Gabi
 
filunski Am: 14.04.2018 10:55:20 Gelesen: 3877# 165 @  
@ gabriele [#164]

Liebe Gabi,

auch von mir ein herzliches Willkommen in diesem Forum!
:-)

Ich schränke das auch gar nicht weiter ein im "schlauen Verweis" auf irgendwelche Begriffs-Spitzfindigkeiten (auch wenn ich damit den "Unmut" mancher "Spitzfindigkeits-Benutzer" hervor rufe ;-)).

Zu den erfreuten Anmerkungen wegen dem Briefmarken-Interesse einer Frau:
Kann es sein, dass Frauen die Briefmarken-Thematiken nicht so minutiös wie Männer betrachten?


Alleine dieser erfrischenden und völlig richtigen Bemerkung wegen ist es nicht nur schön, dass du dich hier beteiligst, sondern auch wichtig, damit wir (überwiegend) Männer wieder mal daran erinnert werden von Tunnelblick auf Breitwinkel umzuschalten. ;-)

Liebe Grüße,
Peter
 
Saguarojo Am: 14.04.2018 11:26:11 Gelesen: 3852# 166 @  
Auch von mir herzlich willkommen im Forum.

@ filunski [#165]

Für Deutschland trifft es zu, dass die Philatelie immer noch eine Männerdomäne ist.

In den USA ist das etwas anders. Ich war jahrelang Mitglied der ATA, daher weiß ich, dass besonders in der Motivphilatelie der USA mehr Frauen vertreten sind als Männer. Vielleicht geht auch hier der Trend in diese Richtung.

Viele Grüße

Joachim
 
Angelika2603 Am: 14.04.2018 13:30:35 Gelesen: 3787# 167 @  
Hallo Gabi

herzlich willkommen, prima, endlich wieder eine Frau die diesem schöne Hobby frönt.

Lieben Gruß
Angelika
 
Heinz 7 Am: 14.04.2018 14:53:21 Gelesen: 3739# 168 @  
@ gabriele [#156]

Herzlich willkommen in diesem schönen Forum, liebe Gabi.

57 und 3 Kinder. Bei mir ist es ganz ähnlich: 59 und 3 Kinder! - das mit dem "verheiratet" hat sich leider nach 31 Ehe-Jahren aufgelöst, aber diese Enttäuschung konnte ich zum Glück in der Zwischenzeit überwinden. :-)

Für mich ist das Forum ein Ort geworden, an dem ich immer viel Anregungen finde und vor allem auch ein Ort, an dem ich ideal meine viele philatelistischen Interessen pflegen kann. Ich habe schon tolle Hilfe gefunden, wenn ich ein philatelistisches Problem einstellte. Oder ich konnte mit meinen eigenen Beiträgen Interesse und sogar Begeisterung auslösen. Langweilig wird es nie! Die Philatelie ist so vielseitig!

Man kann einzelne Beitragsserien starten, und findet dann vielleicht eine Schar eifriger Mitleser und zum Teil gibt es echt bereichernde Beiträge. Jeder kann sich einbringen, soviel (oder so wenig) sie/er will... Das ist ideal. Meine Erfahrung ist, dass man/frau sich auch trauen kann (und soll?) sich mit Fragen selber zu melden; in der Regel gibt es freundliche Reaktionen und gelegentlich auch super Hilfe.

Viel Vergnügen bei Philaseiten wünsche ich Dir!

Heinz
 
22028 Am: 14.04.2018 15:43:58 Gelesen: 3701# 169 @  
@ Heinz 7 [#168]

Bin 60 und habe auch 3 Kinder, aber noch verheiratet, scheinbar nicht mehr alltäglich.

@ gabriele [#156]

Willkommen hier.

Bei der Messe in Essen werden sich die Frauen auch treffen!

http://www.philaseiten.de/cgi-bin/index.pl?PR=176537
 
mausbach1 Am: 15.04.2018 09:11:30 Gelesen: 3532# 170 @  
@ Heinz 7 [#168]
@ 22028 [#169]

Fast 80 - seit 45 Jahren verheiratet - drei Kinder - sieben Enkel - und kein Philamensch dabei. :-( Doch meine Frau hat mich immer unterstützt, vor allem bei meiner weltweiten Ausstellungsaktivität.

Einen schönen Sonntag!
Claus
 
gabriele Am: 16.04.2018 07:40:21 Gelesen: 3360# 171 @  
Ich danke noch einmal für die Begrüßungen :)) (fröhlich lachend)

@ filunski [#165]

Der Meinungs-Austausch zwischen male/female ist bestimmt interessant, vielleicht finden sich ja noch weitere weibliche Teilnehmer, nicht als "Quotenfrauen", sondern als Interessierte.

@ Saguarojo [#166]

Was ist ATA?

Vielleicht sehe ich Thematik/Motive falsch, aber z.B. die "Feldpostleute" betrachten ihr Hobby doch auch anhand des Stempeltyps?

Genauso die "Eisenbahner" oder die "Flieger" ... Da gehört sicher jeweils viel Spezialwissen dazu, aber das ist doch allgemein auf Thematik/Motive bezogen, oder nicht?

@ Angelika2603 [#165]

Wie ich das hier so gesehen habe, bist Du auf Absenderfreistempel spezialisiert?
Das ist ja auch ein Riesengebiet für Ortsstempel und Ortsgeschichte und natürlich für Motive und Themen.

Eigentlich sollte es ja egal sein, zu welchen Geschlecht Teilnehmer zählen - das Sammmelthema ist viel wichtiger. :)

@ Heinz 7 [#168]

Mit der Vielfalt in diesem Forum in so viele denkbare Richtungen hast Du recht. Vor lauter lesen komme ich fast nicht zum schreiben. :)

@ 22028 [#169]

Meinst Du, dass "Frauenreservate" wie beispielsweise "Frau und Philatelie" besser und richtiger wären?

LG, Gabi
 
Saguarojo Am: 16.04.2018 09:40:39 Gelesen: 3315# 172 @  
@ gabriele [#171]

Hallo Gabi,

die ATA ist die American Topical Association. Hier sind Motivsammlerinnen und -sammler aus der ganzen Welt vertreten.

Ja, es ist richtig, dass bei einer Motivsammlung auch viel Spezialwissen dazugehört. Über meine Motivsammlung KAKTEEN bin ich im Laufe von drei Jahrzehnten zu meiner Spezial- und Forschunssammlung "Adlerausgabe Kaiserreich Mexiko" gekommen. (Marke mit Tenochtitlan-Symbol, Adler mit Schlange im Schnabel, der auf einem Kaktus sitzt).

Ich wünsche Dir viel Erfolg und Freude beim Sammeln und hier im Forum.

Viele Grüße

Joachim
 
Angelika2603 Am: 17.04.2018 08:24:25 Gelesen: 3107# 173 @  
Hallo Gabi,

ja ich sammel Absenderfreistempel und ich habe den großen Vorteil, dass mein Mann das auch sammelt. So gibt es nie "Mecker" wenn einer stundenlang über seinem Altpapier hockt.

Viele Grüße
Angelika
 
gabriele Am: 17.04.2018 12:37:35 Gelesen: 3019# 174 @  
Hallo Angelika,

bei uns ist das anders, mein Mann mag Elektronik (ich nicht), interessiert sich jedoch nicht für Briefmarken. Wir haben aber genauso gemeinsame Hobbys wie Fotografie oder Programmierung am Computer.

Mein Mann hat für unsere Kinder mal eine Glühbirne zum "Auspusten" gebaut, mit optischem Sensor, das war richtig toll.

Die Briefmarken mit Sternzeichen (international als Bildvergleich) haben uns alle auch total begeistert.

Es gibt so viele verschiedene Wege zur Gemeinschaft. :)

CU, Gabi
 
Vernian Am: 18.04.2018 00:07:00 Gelesen: 2869# 175 @  
Hallo Gabi,

es freut mich, dass Du den Weg hierher gefunden hast. Vielleicht war mein Hinweis darauf ja nicht ganz unschuldig daran? ;-)

Auch wenn ich selber generell, also auch hier, wenig aktiv in den verschiedenen Foren bin - reinschauen und mitlesen tue ich bei vielen, und (Hallo Richard! :-) ) dieses hier ist mir irgendwo noch das Liebste und Informativste. Vielleicht packt mich ja bald mal wieder der Ehrgeiz die beiden Themen, die ich hier ausführlicher behandelt habe, mit den letzten Neuheiten zu ergänzen. Allerdings fehlte es mir auch hier ein wenig an Resonanz und Interesse, weshalb ich das habe etwas schleifen lassen.

Ich denke bzw. bin überzeugt davon, dass Du hier am besten aufgehoben bist mit Deinen Interessenbereichen. Natürlich gibt es auch hier mal welche, die abfällig oder angreifend reagieren, aber mir scheint dies doch eher die Ausnahme zu sein.

Und übrigens, da dies hier so nett breitgetreten wurde: Ich bin 51, auch noch immer verheiratet und habe zwei Kinder. :-D

Liebe Grüße

Vernian (ich denke Du weißt wer das ist.)
 
Sascha Hamann Am: 18.04.2018 12:32:53 Gelesen: 2788# 176 @  
Hallo liebe Phila-Gemeinde,

ich bin nicht mehr so ganz neu dabei (soll heissen erst wenige Wochen), habe mich glaube ich noch gar nicht so richtig vorgestellt. In der Philatelie bin ich noch ganz am Anfang, sei es was Wissen anbelangt und auch was Marken und Ausrüstung anbelangt. Nun zur Vorstellung:

Mein Name ist Sascha Hamann, ich bin 45 und komme aus Kiel. Von Haus aus bin ich Bankkaufmann, musste diese Tätigkeit aber aus gesundheitlichen Gründen aufgeben. Nachdem ich wieder einigermassen genesen war, dachte ich mir, ich sollte mal etwas richtiges lernen und habe katholische Theologie studiert. Nun bin ich ehrenamtlich tätiger Diakon, da ich nach meinem Ausstieg bei der Bank frühberentet wurde.

Ich versuche nun mit ganz wenig Geld eine kleine Sammlung aufzubauen, wobei ich mich auf das Dritte Reich und die Zeit der alliierten Besetzung spezialisieren möchte.

Einige Marken konnte ich kaufen, andere bekam ich quasi gespendet (dafür noch mal ein herzliches Dankeschön) und so habe ich jetzt einen kleinen Grundstock an Marken.

Fadenzähler, Lupe und so habe ich schon, allerdings mangelt es mir an Literatur. Hier insbesondere der Michel Spezial Deutschland Band 1 sowie an allgemeiner Literatur für das notwendige Hintergrundwissen.

Also, wer etwas doppelt hat, sei es Literatur oder Marken, möge sich dieser gerne an mich wenden, ich bin für jede Hilfe dankbar.

Viele Grüsse aus Kiel,
Sascha Hamann
 
gabriele Am: 18.04.2018 13:41:15 Gelesen: 2737# 177 @  
@ Vernian [#175]

Hallo Vernian,

wenn Du früher in Nantes geboren wurdest und französisch sprichst: Ja, Dein Hinweis gab den Ausschlag. :)

Nachdem ich mir dieses Forum genauer angeschaut hatte, auch über Suchbegriffe im I-Net bin ich schon öfter hier gelandet.

Aber wirklich erst 51? Theoretisch müßtest Du 190 Jahre alt sein, :) ist das als Science Fiction beispielsweise mit "Zurück in die Zukunft" heutzutage auch schon möglich? (ganz breites Ginsen)

Liebe Grüße, Gabi
 
Vernian Am: 18.04.2018 18:45:50 Gelesen: 2644# 178 @  
@ gabriele [#177]

Hallo Gabi,

:-D

Naja, ab einem gewissen Alter macht man(n) sich gerne auch mal jünger ;-) - aber gefühlt bin ich dieser Tage teilweise so alt wie Du korrekt anmerkst, da ich aktuell viel Nachts bei der Arbeit sein muss.

LG

V.
 

Das Thema hat 178 Beiträge:
Gehe zu Seite: 1 2 3 4 5 6 7   8  oder alle Beiträge zeigen
 
  Antworten    zurück Suche    Druckansicht  
 
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.